Sniper Elite 4: Vorbesteller-Boni und neuer Trailer

PC XOne PS4
Bild von Denis Michel
Denis Michel 95050 EXP - Freier Redakteur,R10,S1,C1,A8,J10
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtGold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenExtrem-Schreiber: Hat mindestens 1000 News geschriebenTop-News-Meister: Hat mindestens 500 Top-News geschriebenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtDiskutierer: Hat 1000 EXP durch Comments erhalten

22. September 2016 - 2:46 — vor 4 Tagen zuletzt aktualisiert
Sniper Elite 4 ab 69,99 € bei Amazon.de kaufen.

Rebellion Developments hat die Vorbesteller-Boni für den kommenden Taktik-Shooter Sniper Elite 4 bekannt gegeben. Spieler, die den Titel noch vor dem offiziellen Release vorbestellen, können sich demnach über die zusätzliche Mission „Zielperson: Führer!“ freuen, in der Lieutenant Karl Fairburne eine geheime U-Boot-Basis der Nazis im Mittelmeer infiltrieren muss. Zudem erhalten die Frühkäufer noch das DLC-Pack Tarn-Gewehre, das Skins für alle sieben anfänglichen Gewehre enthält. Diese können sowohl im Single- und Koop-Modus, als auch in den Multiplayer-Schlachten genutzt werden. Zur Story des Spiels heißt es seitens des Studios:

Willkommen in Italien 1943. Geheimagent und Eliteschütze Karl Fairburne muss an der Seite der tapferen Männer und Frauen des italienischen Widerstands kämpfen, um das Land von der Geißel des Faschismus zu befreien, und mit einer ganz neuen Bedrohung fertig werden, die der Gegenwehr der Alliierten in Europa ein Ende setzen könnte, noch bevor sie richtig begonnen hat. Sollte seine Mission scheitern, wird es keine Operation Overlord geben, kein Tag X und keinen Sieg in Europa.

Passend zur Bekanntgabe der Vorbesteller-Boni wurde auch ein neuer Trailer veröffentlicht, den ihr euch im Anschluss an diese News anschauen könnt. Sniper Elite 4 wird ab dem 14. Februar des kommenden Jahres für PC, Xbox One und die PS4, digital und im Handel erhältlich sein.

Video:

Barkeeper 16 Übertalent - 4222 - 22. September 2016 - 2:55 #

Ist bekannt ob man diese Kill-Cam abschalten kann? Ich finde die immer extrem nervig und äh.. Nicht wirklich anmutig. Um es mal so zu formulieren..

Wesker 13 Koop-Gamer - P - 1636 - 22. September 2016 - 7:38 #

Ich vermute mal ganz stark ja, da es in den drei Vorgängern möglich war.
Die Kill-Cam ist jedoch fast das einzige "gute Feature", weil die Schleichmechanik leider nicht soooo toll ist.

Spaßig ist es trotzdem.

rammmses 18 Doppel-Voter - P - 10952 - 22. September 2016 - 8:10 #

Man kann die Häufigkeit einstellen. Ich finde ja, das ist der USP und hab immer auf maximum :D

Noodles 21 Motivator - P - 28880 - 22. September 2016 - 14:59 #

Das war total seltsam, obwohl ich mich bei Teil 2 irgendwann an der Killcam total sattgesehen hatte, hat mir trotzdem immer was gefehlt, wenn bei einem Schuss die Killcam nicht ausgelöst wurde, war dann irgendwie unbefriedigend. :D

Maverick 30 Pro-Gamer - - 155471 - 22. September 2016 - 14:08 #

Wird definitiv gespielt, ich mag die Serie und habe bisher alle drei Teile durchgespielt. ;)

Skeptiker (unregistriert) 22. September 2016 - 22:07 #

Für mich ist Sniper Elite 3 neben Mad Max und CoJ Gunslinger einer der Geheimtipps der letzten Jahre, die mir mehr Spaß gemacht haben, als viele AAA-Titel, die mich oft schon schnell gelangweilt haben.

Aber so groß ist mein Hunger nach Nachschub dann doch nicht, dass ich blind einen Nachfolger (zum Vollpreis) vorbestelle, zumal ich Sniper Elite 3 noch immer nicht ganz durchgespielt habe und mir die "ein Hoden"-Zusatzmission bisher noch in jedem Sale zu teuer war.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit