Guild Wars 2: Heart of Thorns: "Lodernde Flammen" erscheint am 20.9.

PC MacOS
Bild von endymi0n
endymi0n 5438 EXP - 16 Übertalent,R7,S1,A3,J5
Dieser User unterstützt GG seit einem Jahr mit einem Abonnement.Dieser User hat uns an Weihnachten 2016 mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2016 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns zur TGS 2016 Aktion mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2015 mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.Bronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtDiskutierer: Hat 1000 EXP durch Comments erhaltenStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhaltenFleißposter: Hat 200 EXP mit Forumsposts verdientKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdient

19. September 2016 - 14:38 — vor 11 Wochen zuletzt aktualisiert

Knapp vier Jahre ist Guild Wars 2 nun alt, bisher wurden aber nur zwei der sechs Alt-Drachen bezwungen. Im Hauptspiel zieht ihr gegen den untoten Drachen Zhaitan ins Feld; Antagonist der Erweiterung Heart of Thorns ist der über Pflanzen und Gedanken herrschende Mordremoth – dessen Ableben brachte die Geschehnisse der ersten Episode "Aus den Schatten" der aktuellen Staffel der Lebendigen Welt in Gang (wir berichteten).

Mit der Veröffentlichung der zweiten Episode "Lodernde Flammen" am 20.9. bedroht nun ein dritter Drache Tyria: Der Feuerdrache Primordus. Dessen General, der Große Zerstörer, war bereits in Guild Wars: Eye of the North euer Widersacher. Nachdem Primordus sein unterirdisches Versteck verließ, machte er es sich auf den vulkanischen Inseln des Feuerrings bequem. Inmitten von Lavaströmen müsst ihr euch alten wie neuen Feinden stellen: den Mursaat, Zerstörern und anderen hitzebeständigen Ungetümen.

Falls euch interessiert, wie die Karte "Ember Bay" entstanden ist, so könnt ihr auf Youtube dem Environmental Artist Josh Foreman bei einem Behind-The-Scenes folgen. Foreman war bereits bei Guild Wars: Prophecies für die Feuerring-Karte verantwortlich. Die mit Heart of Thorns eingeführten Beherrschungen werden unter anderem um die Möglichkeit erweitert, mit Kanonen Lava zu verschießen – während des Gleitens.

Mit dem Patch wird auch eine neue PvP-Karte eingeführt. Im "Eternal Coliseum" müsst ihr, wie gehabt, drei Punkte erobern und halten. Abwechslung bieten zwei mächtige Artefakte als neue Sekundärmechanik. Ein Schwert gibt eurem Team mehr Durchschlagskraft, ein Schild hingegen mehr Zähigkeit.

Direkt nach dem Launch der Mini-Erweiterung wird es auf Reddit ein Ask-Me-Anything mit ArenaNet-Mitarbeitern geben. Den Ankündigungstrailer zu "Lodernde Flammen" könnt ihr euch direkt hier im Anschluss ansehen.

Video:

defndrs Game Designer - - 746 - 19. September 2016 - 20:11 #

Ok, vielleicht ist es etwas früh und ich bin auch wirklich kein Hardcore-MMO Zocker aber für das WoW-Addon gab es zig Kommentare und zum Release eines möglicherweise spannenden neuen Inhalts zum spielerisch vielleicht sogar interessanteren Guild Wars 2 rein gar nichts? Ist das im Verhältnis so unbeliebt? Also mir hat es mindestens so viel Spaß gemacht wie WoW. Ist es für ernsthaftere MMO-Spieler denn keine gute Alternative, nicht sogar viel interessanter als WoW? Die haben doch bei GW nun wirklich einiges richtig gemacht, oder liege ich da falsch? Bin wie gesagt nur "casual" am Spielen von WoW oder GW2, daher erstmal unentschieden.

Karsten Scholz Freier Redakteur - 10953 - 19. September 2016 - 21:15 #

Guild Wars 2 hat sich in den letzten Monaten richtig gemacht. Beim Frühlings-Update wurden diverse Baustellen von Heart of Thorns ausgebessert, mit dem ich anfangs nicht so richtig warm geworden bin. Dann kam endlich der Start von Staffel 3 der Lebendigen Welt und die erste Episode hat mir richtig gut gefallen. Dazu ein neues Fraktal, eine PvP-Karte und diverse kleinere Verbesserungen, war ein gutes Update. Und da ich schon in Lodernde Flammen reinspielen durfte, kann ich zumindest andeuten, dass der Einstieg in Episode 2 ähnlich unterhaltsam ist wie die letzte Folge. Freu mich auf morgen Abend :-) (Ich hab aber auch sehr viel Spaß mit WoW: Legion, ich bin da nicht so :-))

Jonas -ZG- 17 Shapeshifter - - 6919 - 19. September 2016 - 23:40 #

Ich denke das beantwortet (leider) deine Frage.
http://www.gamersglobal.de/news/118475/ncsoft-verkaeufe-im-zweiten-quartal-guild-wars-2-schwach-blade-soul-stark

defndrs Game Designer - - 746 - 20. September 2016 - 0:13 #

Ja, ich denke mal wer das beste Marketing macht, hat das beste Spiel bzw. die meisten Kunden. Ich denke nicht, dass man langfristig mit guten Ideen, Inhalten oder Spielmodi allein die große Masse gewinnt. Nicht weil das nicht nötig wäre, sondern weil man allein damit die Leute eben nicht erreicht. Im Gegenzug wäre WoW sicher nicht langfristig erfolgreich, wenn es ausschließlich gutes Marketing hätte, aber sonst nichts zu bieten. Trotzdem ist es relativ hart für einen Entwickler sich am MMO-Markt zu behaupten, selbst wenn das Spiel gut ist, muss man ständig versuchen, seinen kleinen Platz an der Sonne unter dem riesigen Schatten von Blizzard zu behaupten.

endymi0n 16 Übertalent - - 5438 - 20. September 2016 - 7:54 #

Es gab zum Release von LS3 ja den 50% Sale, dieser ist sehr gut angekommen, es wurden neue Verkaufs und Gewinnrekorde aufgestellt. Die Quelle suche ich noch raus.

Ghusk 15 Kenner - P - 2899 - 20. September 2016 - 7:53 #

Unabhängig von den aktuellen Spielerzahlen, haben über die Jahre einfach viele Spieler (ein Großteil?) irgendwann mal WoW gespielt.

Und wenn ich mal so frech sein darf von mir auf andere zu schließen, dann hat die tendenziell ältere Leserschaft von GG auch einfach keine Zeit mehr für MMOs, so interessant ein Guild Wars auch klingen mag. Dann doch lieber in nostalgischen Erinnerungen schwelgen ;) Ich habe seit 10 Jahren kein Abo mehr, lese aber trotzdem noch gerne was dort aktuell los ist.

erasure1971 14 Komm-Experte - 2080 - 20. September 2016 - 8:47 #

Gerade für ältere Spieler mit nicht mehr so viel Zeit ist aber GW2 meiner Meinung nach das bessere Spiel. Erstens weil es kein Abo erfordert und so keinen "Zeitdruck" aufbaut. Zweitens, weil es einen klar definierten Maximallevel bietet und auch einen "Ausrüstungsmaximallevel", der den Abstand zu den Hardcorespielern nie allzu groß werden lässt. Und drittens bieten Spiel und Expansion über Monate Spielinhalte, ohne dass man eine Gilde oder Raidgruppe benötigen würde. Von 10 Minuten einloggen und einfach eine Map etwas weiter erkunden über Storyquest für 1-2 Stunden bis hin zu Dungeons/Fraktalen/Raids ist alles drin. Plus die PvP/WvW-Option.

Kirkegard 19 Megatalent - P - 15120 - 21. September 2016 - 12:58 #

Klingt als ob sich in GW 2 einiges getan hat, habe es nach VÖ ca. 4 Monate gespielt und dann aus Langeweile eingestellt.
Dein Kommentar regt mich zum Nachdenken und erneuten runterladen an ;-)

endymi0n 16 Übertalent - - 5438 - 21. September 2016 - 12:59 #

Es ist zu empfehlen, außerdem kommt man auch gut ohen Freunde klar^^

maddccat 18 Doppel-Voter - P - 11222 - 21. September 2016 - 14:56 #

"[...] zum Release eines möglicherweise spannenden neuen Inhalts zum spielerisch vielleicht sogar interessanteren Guild Wars 2 [...]"

Möglicherweise ist dem vielleicht nicht so. =) ;)

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit