Metal Gear Survive: Kojima wundert sich über Ausrichtung des Spiels

PC XOne PS4
Bild von Old Lion
Old Lion 61345 EXP - 25 Platin-Gamer,R10,C10,A10,J10
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtNews-Redaktion: Hat von der Redaktion weitere Rechte für das News-Redigieren erhaltenDieser User unterstützt GG seit einem Jahr mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertDebattierer: Hat 5000 EXP durch Comments erhaltenIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtSilber-Archivar: Hat Stufe 10 der Archivar-Klasse erreicht

19. September 2016 - 7:42 — vor 10 Wochen zuletzt aktualisiert

Hideo Kojima, Schöpfer der berühmten Spionagespiele rund um Metal Gear, äußerte sich im Rahmen der Tokyo Game Show 2016, während einer Präsentation zu seinem neuesten Spiel Death Stranding, auch zu Metal Gear Survive, das erstmals von Konami ohne sein Dazutun entwickelt wurde. 

Kojima, der zu Beginn des Jahres Konami im Streit verlassen musste, geht dabei auf die Ausrichtung des Titels ein und äußerte sein Unverständnis ob einiger Entscheidungen, die getroffen wurden. Auf die Frage, ob die Idee zu Survive noch von ihm stamme, entgegnete er:

Ich habe nichts damit zu tun.

Und fügte dann hinzu:

In den Metal-Gear-Spielen geht es um Spionage und politische Fiktion. Was haben Zombies da zu suchen?

Yoji Shinkawa, der ebenfalls mit auf der Bühne war und zur Zeit gemeinsam mit Kojima an dessen Projekt arbeitet, sagte dazu:

Hätte ich an dem Projekt mitgearbeitet, wären Mechs drin gewesen.

Metal Gear Survive soll im nächsten Jahr erscheinen und laut Konami kein Vollpreisspiel werden.

Aladan 21 Motivator - - 28502 - 19. September 2016 - 8:07 #

Ganz ehrlich möchte ich nicht wissen, was in ihm selbst vorgeht. Immerhin ist Metal Gear sein Baby, welches er über Jahrzehnte zu dem gemacht hat, was es heute ist (unabhängig davon, wie gut oder schlecht die Spieler es finden).

Wesker 13 Koop-Gamer - P - 1668 - 19. September 2016 - 8:10 #

So wie die Welt ihn einschätzt, wird es ihm egal sein.
So wie ich ihn einschätze, wird er verbittert darüber sein, was mit "seiner Marke" passiert.

Der gute Mann soll nach vorne schauen und gut ist. Er wurde lange genug an die Marke gebunden, sei es durch Fans oder durch Konami.

Aladan 21 Motivator - - 28502 - 19. September 2016 - 8:27 #

Hoffen wir mal, das er das kann. Sein neues Spiel klingt irgendwie zum Teil nach dem Spielsystem von MGS 5 ;-)

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 20616 - 19. September 2016 - 8:30 #

Ich wundere mich nicht weniger. Andererseits: War ja eigentlich klar, dass Konami sofort irgendwelche Typen für die Entwicklung eines neuen Metal Gears abstellt und dabei alles Mögliche reinmischt, was heute so "angesagt" ist.

Weryx 18 Doppel-Voter - P - 10025 - 19. September 2016 - 18:41 #

Das nennt man heutzutage doch "Marktforschung"!

FliegenTod 12 Trollwächter - 1143 - 19. September 2016 - 19:39 #

Leider wir die oft zum "Marktversagen"!

Novachen 18 Doppel-Voter - 12747 - 19. September 2016 - 8:38 #

Wer wundert sich darüber eigentlich nicht?

Um so erschreckender, weil es mit Snake's Revenge, Ghost Babel und Portable Ops in der Vergangenheit durchaus gute richtige Metal Gears ohne Kojima gab.

AsyxA 12 Trollwächter - P - 997 - 19. September 2016 - 9:21 #

Konami macht sich wohl nach dem PR-Supergau und Weggang Kojima's keine Illusionen. Das Konzept sieht nach low-budget aus um die vorhandene Marke und Engine mit geringem Risiko weiter nutzen zu können.

Makariel 19 Megatalent - P - 13438 - 19. September 2016 - 22:06 #

Snake's Revenge? Ernsthaft? Das war doch ziemlicher Mist im Vergleich zum echten Metal Gear 2.

Novachen 18 Doppel-Voter - 12747 - 19. September 2016 - 23:36 #

Sag das mal Kojima, der es selbst gut fand.

Grumpy 16 Übertalent - 4470 - 19. September 2016 - 9:53 #

das zitat "Wenn ich daran mitgearbeitet hätte, wären Mechs drin." ist nicht von kojima

Jailbird 11 Forenversteher - 645 - 19. September 2016 - 10:53 #

Ctrl+Alt+Del hat eine Idee dazu, wie es dazu kommen konnte:
http://www.cad-comic.com/cad/#.V9-1RR_YQys.twitter
^_^

Aladan 21 Motivator - - 28502 - 19. September 2016 - 10:54 #

Danke, das war mal wieder höchst amüsant :-D

rammmses 18 Doppel-Voter - P - 11643 - 19. September 2016 - 15:08 #

Er sollte sich mal lieber wundern, dass konami schon ein Spiel fertig hat in der Zeit, die er an so einem rendertrailer und vagem konzept gearbeitet hat ;)

Apolly0n 12 Trollwächter - 891 - 19. September 2016 - 15:41 #

Also ich tue mich schwer damit, mich an Zombies in einem Metal Gear zu stören. Man bräuchte es im Wesentlichen ja nur mit einer Fehlfunktion der Nanomaschinen zu erklären und schon fügen sich auch Zombies in die Welt von Metal Gear. Auf die schnelle fällt mir auch nichts ein, was nicht irgendwie in die absurde Handlung/Welt von Metal Gear passen würde. Wenn sich Kojima für die Idee verantwortlich gezeichnet hätte, dann hätten Fans es sowieso ohne Murren gefressen.
Natürlich verstehe ich aber, dass sich Kojima selbst an jeglichen Änderungen stört.

rammmses 18 Doppel-Voter - P - 11643 - 19. September 2016 - 16:14 #

Gab doch sogar die eine mission in mgs5 auf der bohrinsel, wo die gegner durch einen Virus quasi zombies waren, wenn ich mich richtig erinnere.

zfpru 15 Kenner - P - 2962 - 19. September 2016 - 17:33 #

Hoecker, äh... Kojima, Sie sind raus. Ausserdem gab es Zombiehaftes mit den Marionetten in MGS V. Die Fahrt mit Drebin in MGS 4 war ebenfalls wie eine Flucht vor Zombies inszeniert.

defndrs Game Designer - - 721 - 19. September 2016 - 18:43 #

Da sieht man's wieder, wenn die Producer bzw. Product Manager zusammen mit dem Marketing, also die viel zitierten "Suits" übernehmen: die Quote sagt nun mal, dass der tumbe Durchschnitt eher zu einem Spiel greift, wenn Zombies drin sind - also rein damit. Wer jetzt denkt "hey, Zombies sind ja auch cool" - ja, in Dead Rising, ZombiU oder Resident Evil WAREN sie auch mal cool, mittlerweile wird das Thema jedoch von jedem ausgeschlachtet und meist wird kaum Hirnschmalz in die Thematik (oder ob es überhaupt ins Setting passt, siehe Artikel oben) gesteckt, als Kanonenfutter taugt ein Zombie ja allemal. Ein wenig subtiler wäre ja vielleicht noch in Ordnung aber so... Kojima hat auf jeden Fall hervorragend reagiert.

Toxe 21 Motivator - P - 26036 - 19. September 2016 - 18:47 #

Ich kann Zombies schon ziemlich lange nicht mehr sehen. :-(

defndrs Game Designer - - 721 - 19. September 2016 - 19:58 #

Ja, was haben sie getan! Was haben sie unseren Zombie-Lieblingen bloß angetan! Man kann sie kaum noch ertragen, verkommen zu Clowns, wehrlosem Kanonenfutter ohne Hirn zu... Zombies eben. Ja gut, Zombies halt, eigentlich cool aber von der Spieleindustrie einfach bis zum Gehtnichtmehr geritten.

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 20616 - 20. September 2016 - 11:40 #

Mir hängen Zombies auch zum Halse raus ...

FEUERPSYCHE 13 Koop-Gamer - P - 1395 - 20. September 2016 - 21:17 #

Man kann die Verwendung der Marke sehen wie man will, aber: Er hat mit der Marke nun nichts mehr zu tun. Seine Aussagen darüber, zeigen einfach nur, dass er längst nicht mit dem Thema abgeschlossen hat und wohl ziemlich verbittert ist. Er sollte schnell mit solchen Aussagen aufhören. Für mich geht sowas immer ganz schnell in Richtung "Heulsuse". Wie gesagt: Die Serie gehört ihm nicht mehr. Was man nun seitens des Publishers daraus macht, geht ihn einfach nichts mehr an. Das ist wie eine Leitung einer Firma, die in Ruhestand geht, und dann ständig an nachfolgenden Veränderungen herumstänkert. Möge er in einer neuen Thematik seine Ruhe finden... aber Von MGS muss der Gute nun einfach schnell Abstand gewinnen. Ob dann die Neuausrichtung der Serie Erfolg hat oder katastrophal scheitert, liegt in der Hand der Kunden.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)