Osiris - New Dawn: Weltraum-Survival-Spiel startet nächste Woche in die Early-Access-Phase

PC
Bild von Denis Michel
Denis Michel 133760 EXP - Freier Redakteur,R10,S1,C1,A8,J10
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtGold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenExtrem-Schreiber: Hat mindestens 1000 News geschriebenTop-News-Meister: Hat mindestens 500 Top-News geschriebenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtDiskutierer: Hat 1000 EXP durch Comments erhalten

19. September 2016 - 2:46 — vor 35 Wochen zuletzt aktualisiert

Mit Osiris - New Dawn hat der Indie-Entwickler Fenix Fire Entertainment (Roboto, Source) Anfang des Monats im Rahmen der PAX East in Seattle ein neues Weltraum-Survival-Spiel angekündigt. Wie das Studio nun bekannt gab, wird der Titel bereits in der kommenden Woche, am 28. September 2016, auf Steam in die Early-Access-Phase starten.

Osiris versetzt euch ins Jahr 2046. Als Mitglied eines Kolonisierungsteams werdet ihr von der „United Nations of Earth“ (oder kurz: U.N.E.) zum Sternsystem Gliese 581 entsandt, um nach potentiell bewohnbaren Planeten zu forschen, müsst aber während der Mission aufgrund eines technischen Defekts auf der Oberfläche eines fremden Planeten notlanden. Nun gilt es, diese unbekannte Welt zu erkunden und das eigene Überleben zu sichern.

Zwar wird der Titel auch einen Singleplayer-Part bieten, in dem ihr ganz für euch allein seid, der Fokus des Spiels liegt laut den Entwicklern aber auf dem Online-Modus. Gemeinsam mit anderen Spielern stellt ihr euch den außerirdischen Gefahren und müsst den unberechenbaren Wetterbedingungen der rauen Welt trotzen. Es lassen sich eigene Basen errichten, die durch ein Modulares System um Forschungszentren, Nahrungsplantagen, Produktionsbasen und andere wichtige Elemente erweitert werden können. Mit fortschrittlichen Technologien könnt ihr zudem eigene Raumschiffe bauen, was euch die Möglichkeit gibt, auch andere Planeten zu erkunden.

Die Early-Access-Phase soll etwa ein Jahr andauern. Eine Konsolenversion ist für einen späteren Zeitpunkt ebenfalls geplant. Als Publisher des Spiels wird Reverb Triple XP fungieren. Auf der PAX West wurden bereits erste Spielszenen präsentiert. Den Videomitschnitt des Livestreams könnt ihr euch unterhalb dieser Zeilen anschauen. In unserer Bildergalerie findet ihr zudem einige Screenshots zum Spiel. Weitere Details könnt ihr der Steam-Produktseite entnehmen.

Video:

FEUERPSYCHE (unregistriert) 19. September 2016 - 7:36 #

Ui, das sieht aber schick aus. Schade, nur für PC. Mal sehen, wie es sich dann schlägt, wenn es aus dem Early Access draußen ist...

Vidar 18 Doppel-Voter - 12580 - 19. September 2016 - 7:55 #

Wie viel dieser Survival Dinger gibts nun eigentlich schon? Und wer kauft die alle?
Aktuell scheint irgendwie auch der Trend Richtung Sifi-Survival zu gehen.

Kirkegard 19 Megatalent - 15723 - 19. September 2016 - 8:29 #

Tja, die scheinbar sich unaufhaltsam verbreitende Menge von Survival-Spielen jeglicher Couleur hat wohl vor ein, zwei Jahren ein paar Entwickler inspiriert.
Aber außer ein paar Early Access Schönheiten ist da noch nichts wirklich brauchbares dabei. Und noch ein Neues dazu macht auch die Zielgruppe nicht größer.
Ich spielte bis vor kurzem noch Empyrion, aber so langsam hätte ich gerne ein funktionierendes fertiges Spiel aus dem Genre. Bin mal gespannt welches Game es wirklich bis zum fertigen und spielbaren Produkt schafft. Dieser halbgare Early Access, der scheinbar für das Genre typisch ist, nervt mich langsam.

Harry67 14 Komm-Experte - P - 2547 - 19. September 2016 - 9:04 #

In naher Zukunft hat man dann neben seinem POS auch noch seinen POUSSG "Pile Of Unfinished Space Survival Games".

Echte Sammler werden natürlich stets genau zwischen "Final Beta" und "Still Early Access" unterscheiden...

Aladan 22 AAA-Gamer - - 33226 - 19. September 2016 - 9:35 #

Noch eins? Na zumindest sieht es recht hübsch aus ;-)

Baumkuchen 15 Kenner - 3346 - 19. September 2016 - 16:25 #

Liegt das nur an mir, oder halte ich 2046 alleine für unrealistisch?

Mal abgesehen von der U.N.E., bei der derzeitigen Weltlage. Wenn nicht irgend etwas gravierendes in der Zwischenzeit noch passieren sollte: Die NASA selbst plant ja, eine bemannte Mars-Mission ungefähr 2033 starten zu können. Vor 2039 wird von deren Seite aus außerdem niemand dort landen. Ziemlich übervorsichtige Planungen bei denen. Wie sieht es im privaten Sektor aus? Bei den "Auswanderern" von Mars One könnten die ersten Personen in etwas mehr als 10 Jahren einen ersten Fuß auf den roten Planeten setzen.

Also noch 20 Jahre bis nach Glise 581. Mal sehen, wie weit ist das System entfernt... 20 Lichtjahre! Dann müssten wir ja 2026 schon mindestens so schnell sein, wie das Licht. Findet unsere Zivilisation also was auf dem Mars? Einen Obelisken? Antike Ruinen der Protheaner?

Novachen 18 Doppel-Voter - 12966 - 19. September 2016 - 18:47 #

Man findet einfach ein kreisrundes Dingens in der Wüste von Ägypten.

Da ist ja nicht umsonst so viel Sand. ;)

NovemberTerra 12 Trollwächter - 1064 - 19. September 2016 - 22:03 #

Bester Kommentar ever! Hachja.. das waren noch Zeiten :)

NovemberTerra 12 Trollwächter - 1064 - 19. September 2016 - 22:01 #

Grafiktechnisch spricht es mich jedenfalls deutlich mehr an als zb Empyrion.
Werds mal im Auge behalten

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit
MMO
MMO-Action
nicht vorhanden
nicht vorhanden
Fenix Fire
Reverb Triple XP
28.09.2016 ()
Link
0.0
LinuxMacOSPCPS4XOne