PS4 Pro: Die Bezeichnung „4K-Gaming“ laut Sony trotz Hochskalierung „nicht irreführend“

PS4
Bild von Denis Michel
Denis Michel 143239 EXP - Freier Redakteur,R10,S1,C1,A8,J10
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtGold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenExtrem-Schreiber: Hat mindestens 1000 News geschriebenTop-News-Meister: Hat mindestens 500 Top-News geschriebenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtDiskutierer: Hat 1000 EXP durch Comments erhalten

19. September 2016 - 0:00 — vor 44 Wochen zuletzt aktualisiert
PS4 Pro ab 349,00 € bei Amazon.de kaufen.

Andrew House, der CEO von Sony Interactive Entertainment, hat mit den Kollegen von Digital Spy über die PS4 Pro gesprochen und sich dabei auch zum Thema „4K-Gaming“ geäußert. Wie er anmerkte, finde er diese Bezeichnung für Sonys neue Konsole „nicht irreführend“, auch wenn hier die Spiele in Wirklichkeit gar nicht in Ultra-HD gerendert werden, sondern das Bild lediglich auf die entsprechende Auflösung hochskaliert wird.

Die korrekte Bezeichnung sei ohnehin nicht wichtig, sondern eher die Frage, ob die Spieler einen sichtbaren Unterschied in der Spielerfahrung erkennen können oder nicht. Und diese werden sich ihr eigenes Urteil bilden und selbst entscheiden, ob es etwas für sie sei oder nicht, so House. Auf die Frage hin, ob es auch native 4K-Spiele für Sonys neues Flaggschiff geben wird, antwortete House: „Ich würde sagen, dass die Mehrheit der Titel hochskaliert wird - das basiert zumindest auf dem Spiele-Portfolio, das ich bisher gesehen habe“.

FEUERPSYCHE (unregistriert) 19. September 2016 - 0:01 #

4K-Ready also im Endeffekt.

Skeptiker (unregistriert) 19. September 2016 - 15:09 #

Kurz, treffend und hier im Thread der beste Beitrag bisher !

Kanonengießer 14 Komm-Experte - 2469 - 20. September 2016 - 8:41 #

Und warum nennt House es dann nicht einfach so?

maddccat 18 Doppel-Voter - 11605 - 20. September 2016 - 9:19 #

4K-Ready-Gaming?

Punisher 19 Megatalent - P - 15767 - 20. September 2016 - 10:04 #

Find ich nicht mal schlecht... auf jeden Fall "ehrlicher" als 4K-Gaming. ;-)

Kanonengießer 14 Komm-Experte - 2469 - 20. September 2016 - 13:49 #

Oder f4Ke-Gaming ^^

floppi 22 AAA-Gamer - P - 34127 - 19. September 2016 - 0:24 #

Eigentlich frage ich mich, welchen Vorteil eine 4K-Hochskalierung in der Konsole bringt, das macht doch der 4K-TV sowieso, wahrscheinlich die meisten sogar besser. Selbiges gilt für Blu-ray-Player. Eigentlich ein sinnloses Feature in den Zuspielgeräten.

Grumpy 16 Übertalent - 5286 - 19. September 2016 - 0:25 #

die konsole macht es deutlich besser und ohne verzögerung

floppi 22 AAA-Gamer - P - 34127 - 19. September 2016 - 0:40 #

Und das weißt du woher? Hast du eine PS4 Pro zu Hause und hast das getestet?
Die Verzögerung beim Skalieren passiert übrigens immer, egal wo skaliert wird.

Grumpy 16 Übertalent - 5286 - 19. September 2016 - 1:23 #

ich weiß einfach welche methode verwendet wird

Jonas -ZG- 18 Doppel-Voter - P - 9902 - 19. September 2016 - 1:29 #

Welche denn? Führe uns ins Licht.

Grumpy 16 Übertalent - 5286 - 19. September 2016 - 1:38 #

checkerboard upscaling. google ist dein freund wenn du nicht weißt was das bedeutet

Jonas -ZG- 18 Doppel-Voter - P - 9902 - 19. September 2016 - 1:44 #

Haste mal auf die Uhr geschaut? Da google ich gar nichts mehr, außer wie ich demnächst ins Bett komme.

Pro4you 18 Doppel-Voter - 12684 - 19. September 2016 - 2:24 #

Aber meckern ist okay. Du bist ja ein ganz toller Held. Einfach nur am pöbeln, und sobald man mit Argumenten kommt, dumme Sprüche von dir geben

Jonas -ZG- 18 Doppel-Voter - P - 9902 - 19. September 2016 - 3:19 #

Wo pöbel ich rum. Er stellt was in den Raum und will es auf Nachfrage nicht mal genauer erklären.

Grumpy 16 Übertalent - 5286 - 19. September 2016 - 3:28 #

wär ja noch schöner wenn ich dir alles vorkauen muss... die information sind frei verfügbar, wenn du zu faul bist dich selbst zu informieren kann dir auch niemand weiterhelfen...

floppi 22 AAA-Gamer - P - 34127 - 19. September 2016 - 3:17 #

Aha, dann scheinst du dich ja auszukennen und kannst mir sicher sagen, wie sich der Qualitätsunterschied zwischen meinem 4K-X-Reality-Pro-Bildprozessor mit XCA8-4K-Upscaler meines TV zu dem 4x4 Checkerboard Process der PS4-Pro verhält.

Bei meinen bisherigen Tests konnte ich zwischen meinem TV und externen Zuspielern beim Upscaling von FullHD-Material in UHD im Vergleich nur geringste, kaum wahrnehmbare Unterschiede feststellen. Wenn, dann war der TV-Upscaler etwas besser und lieferte weniger Artefakte. Das sind auch die Erfahrungen die ich aus dem Hifi-Forum erlesen habe. Und ich prophezeihe, dass auch die PS4-Pro hier keine riesigen Sprünge bezüglich Upscaling macht, wenn es denn überhaupt Unterschiede gibt.

Tyntose 14 Komm-Experte - 1828 - 19. September 2016 - 11:21 #

Von dem was ich aus der Geofernerkundung weiß verhält es sich so: Verschiedene grundlegende Verfahren erreichen unterschiedliche Qualitätslevel (https://wikiii.de/wiki/Grundlagen_der_Bildverarbeitung_und_Mustererkennung#
Interpolationsverfahren_zum_Resampling). Was man nun machen kann ist sich clevere Algorithmen ausdenken die jeweils daran angelehnt sind und möglichst hardwareschonend bzw. schnell gleichwertige Ergebnisse erzielen. Insofern, kann der PS4 Pro Algorithmus nicht besser sein, als das was schon benahe seit Anbeginn der digitalen Bildverarbeitung bekannt ist - nur schneller. Ein hochwertiger TV wird ergo qualitativ nicht zu toppen sein, wer es besser weiß möge gern widersprechen. Grüße

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 11411 - 19. September 2016 - 11:46 #

es gibt sicherlich elementare rechenoperationen auf die jeder algorithmus basiert, aber es gibt keine elementaren skalierungsalgorithmen. tatsächlich werden immer wieder neue entwickelt die auf komplett neuen ansätzen basieren (wie eben das checkerboard verfahren) und nicht auf bisherige zurückzuführen sind. daher kannst du auch nicht sagen, dass die qualität neuer verfahren gedeckelt wäre.

und wer sagt denn, dass man nicht bisherige verfahren abändern oder miteinander kombinieren kann um bessere resultate zu erreichen? auch dafür gibts in der praxis beispiele. siehe etwa das folgende relativ neue verfahren welches nur aus der bildung von summen und der anwendung von convolutions-filtern besteht:

https://graphics.ethz.ch/~cengizo/imageDownscaling.htm

Punisher 19 Megatalent - P - 15767 - 19. September 2016 - 21:20 #

Es gibt inzwischen sogar Upscaling, das mit neuronalen Netzwerken und erlernter Mustererkennung arbeitet... das wäre wirklich eine andere Liga, aber so sind es mMn. nur unterschiedliche Methoden mit minimalen Unterschieden, zumindest bei den mir bisher bekannten Upscaling-Mechanismen, die haben alle eine Stärken und schwächen, der eine macht mehr Artefakte, der andere weniger, dafür ist er langsamer und was weiss ich was. Kleine Unterschiede, die durchaus einen Unterschied machen.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 11411 - 19. September 2016 - 7:09 #

Grumpy hat da schon recht, wobei er auch ruhig ne quelle hätte angeben können. weiß nicht wieso sich hier beide seiten so quer stellen ("nein, such doch selber", "pah, ich such nicht danach" /rolleyes).

quelle:
http://www.eurogamer.net/articles/digitalfoundry-2016-we-built-a-pc-with-playstation-neo-gpu-tech

https://images.eurogamer.net/2015/articles//a/1/8/4/6/5/1/0/2.png/EG11/resize/600x-1/quality/80/format/jpg

wenn man sich das anschaut wird deutlich, dass ein zuspieler oder ein TV-gerät selbst die technik gar nicht anwenden kann, da er über die erstellung des bildmaterials keine kontrolle hat. dieses checkerboard upscaling basiert schließlich auf ein absichtliches setzen von lücken im render-prozess (stellt dir ein 4k-bild vor, wo die hälfte der pixel in diesem schachbrett-muster nicht berechnet wurde). dein TV-gerät und ähnliches erwartet aber immer ein vollständiges lückenfreies bild zum skalieren. man kann sich da schon vorstellen, dass das deutlich bessere ergebnisse produziert, da ja die ausgangsbasis auch eine ganz andere ist. das ist also eine technik die generell nur anwendbar ist, wenn ein rendervorgang involviert ist den man kontrollieren kann (auf filme zB gar nicht anwendbar).

Harry67 15 Kenner - P - 2992 - 19. September 2016 - 7:33 #

Guter Beitrag. Danke sehr!

floppi 22 AAA-Gamer - P - 34127 - 19. September 2016 - 9:49 #

Ok, wenn das Upscaling direkt in den Renderprozess eingebunden wird, könnte das tatsächlich Vorteile bringen. Ob das dann aber im Endergebnis tatsächlich viel besser aussieht, muss sich erst beweisen. Denn mein TV macht da seine Sache schon verdammt gut. Freilich nicht mit nativen UHD-Material vergleichbar, das ist noch eine ganze Stufe besser, insbesondere bei einem Standbild. Im Bewegtbild wird es da schon schwerer Unterschiede zu erkennen.

Und für andere Zuspieler betrachte ich meine obige Aussage weiterhin als meist gültig. Denn bei überwiegend Nicht-nativen-UHD-Material können es sich die TV-Hersteller gar nicht leisten, beim Upscaling zu sparen. Daher sind upscalende Zuspieler in aller Regel unnötig.

TSH-Lightning 18 Doppel-Voter - P - 9755 - 19. September 2016 - 18:14 #

Welchen 4k TV hast du denn jetzt eigentlich?

floppi 22 AAA-Gamer - P - 34127 - 19. September 2016 - 18:22 #

Sony KD-65X9005b

TSH-Lightning 18 Doppel-Voter - P - 9755 - 19. September 2016 - 18:46 #

Schönes Gerät. Ich hab mich schon um- und angeschaut und technische Begriffe recherchiert. Bin schon so weit, dass es wohl 55" werden und HDR10 + Dolby Vision + Ultra HD Premium unterstützen soll. Ich bin mir noch nicht schlüssig ob OLED (Preisaufschlag!) oder VA und hab auch noch ein bisschen Zeit bis Ende November. Hab aktuell noch einen 7 Jahre alten Toshiba 37XV635D und es ist extrem was sich da bei der Technik getan hat.

floppi 22 AAA-Gamer - P - 34127 - 19. September 2016 - 19:27 #

Ich kann dir Sony beim TV nur ans Herz legen. Qualitätsmäßig (Bauqualität, Haptik, Spaltmaße usw.) sind sie nicht mehr so toll, allerdings haben da alle Hersteller abgebaut. Allerdings sucht das Motionflow (Zwischenbildberechnung) von Sony nach wie vor seinesgleichen. Und meiner hat Null Clouding, Null Banding, keine Schlieren, nichts. Leider ist er wie alle Modelle vom sogenannten "Einleuchten" befallen, was allerdings nur in wenigen dunkelgrünen/braunen Szenen zu sehen ist, das nehme ich gerne in Kauf. Irgendwas ist halt immer. ;)

Wenn du kompromisslose Bildqualität willst, schau dir mal die neuen Sony ZD9 an, allerdings erst ab 65" aufwärts und mit 5.000 (65"), 8.000 (75") bis 70.000 Euro (100") keine Schnäppchen. Die Top-Modelle anderer Hersteller sind aber auch ähnlich teuer. Dafür wird jede einzelne LED der Hintergrundbeleuchtung einzeln angesteuert und deren Lichtkegel zentriert. Bisher waren Full-Array-Local-Dimming-TVs immer in mehr oder weniger Zonen der Beleuchtung eingeteilt, was beispielsweise bei der Darstellung von Sternenhimmeln in Sci-Fi-Filmen sehr störend war, weil nicht nur ein heller Stern geleuchtet hat, sondern die ganze Zone. Das fällt nun durch die Ansteuerung jeder einzelnen LED weg. Hier ein Vorstellungsbericht: https://goo.gl/BGhL7I

Die Nachteile von OLED (5x schnellere Alterung im Vergleich zu LED und unterschiedliche Alterung bei RGB-OLED und damit veränderte Farbdarstellung über Zeit) halten mich bisher davon ab mich damit zu beschäftigen.

Allerdings: Falsch macht man mit keinem Marken-2016er-UHD-TV etwas (Sony, Samsung, Panasonic, LG), solange man die Einstiegsserien weglässt. Und: Gib nicht allzu viel auf Gütesiegel wie Dolby Vision und Co., schau dir einfach an, was das Gerät kann.

Toxe 21 Motivator - P - 29527 - 19. September 2016 - 19:35 #

Ich sag jetzt mal: Wer sich für 5000+ Euro einen Fernseher kauft, hat ein Problem oder zu viel Geld. ;-)

guapo 18 Doppel-Voter - 10491 - 19. September 2016 - 19:38 #

Wieso, man muss ja nicht jedes Billig-Design schön finden?!
Ich würd Loewe noch in die Auflistung packen ;-)

Jonas -ZG- 18 Doppel-Voter - P - 9902 - 19. September 2016 - 21:18 #

Ich warte bis die Dinger erwschinglich sind. 4k lohnt sich bisher sowieso noch nicht wirklich.

floppi 22 AAA-Gamer - P - 34127 - 19. September 2016 - 21:45 #

Warum das denn? Es gibt Leute, die haben Heimkino als Hobby und können beispielsweise mit Motorradfahren nichts anfangen. Deswegen behaupte ich doch auch nicht, dass Motorradfahrer, die für 36.000 Euro eine Harley kaufen ein Problem oder zu viel Geld haben. Oder Whisky-Liebhaber die eine Flasche Schnaps für 2.000 Euro kaufen und trinken, oder PC-Spieler, die sich für 6.000 Euro einen High-End-PC in die Wohnung stellen.

So kann jedes Hobby viel Geld kosten, das hat nichts mit Problemen oder zu viel Geld zu tun.

TSH-Lightning 18 Doppel-Voter - P - 9755 - 19. September 2016 - 21:48 #

Danke schon mal für die Infos. Der ZD9 wird es wohl nicht werden, da es nicht größer als 55" werden darf. Ich werde mir das alles noch in Ruhe überlegen. Da ließt man 2 Stunden im Hifi-Forum und ist danach verwirrter als vorher. Muss vorher eh noch umdekorieren und TV kommt dann an die Wand

Biomechanoid (unregistriert) 19. September 2016 - 21:48 #

Wir sind jetzt seit gut einer Woche im Besitz des Panasonic TX-55CRW854 (Angebot bei MediMax). Hat zwar kein UHD Premium Siegel, macht HDR 10 bei BT.2020 zwar nicht nach den Mindestanforderungen der UHD Alliance (TV ist aus 2015, HDR kam dieses Jahr via Firmwareupdate) kann sich nach Justierung mit Burosch Testbildern aber dennoch sehen lassen. Zumal das Panasonic Display von Haus aus schon sehr gute Farben/Helligkeit/Konntest darstellt. War aber dennoch enttäuscht, das es dann doch nicht "richtiges" HDR ist. Zumal HDR auch noch in den Kinderschuhen steckt und nach der Roadmap der UHD Alliance erst mit 8K voll ausgereift sein soll.

http://www.burosch.de/tv-features/875-bt-2020-der-lange-weg-zum-erweiterten-farbraum.html

http://www.burosch.de/tv-features/874-hdr-das-geheimnis-ist-das-licht.html

floppi 22 AAA-Gamer - P - 34127 - 19. September 2016 - 22:03 #

Der richtige Zeitpunkt einen neuen TV zu kaufen ist immer dann, wenn der alte kaputt ist oder man einfach Bock auf einen neuen TV hat. Veraltet ist der sowieso wieder mit der Nachfolgegeneration, da tut sich viel in einem Jahr und immer werden wir Kunden mit neuen Technologien geködert. Ein Siegel hier, ein Siegel da, eine herstellereigene Bezeichnung dort. Ein Auslaufmodell kann daher finanziell sehr attraktiv sein.

Thomas Barth 21 Motivator - 27682 - 19. September 2016 - 22:23 #

Kann ich bedingungslos zustimmen. Ich habe einen der letzten 50Hz Fernseher, war super günstig, hat einen tollen Upscaler, einen nicht spürbaren Input-Lag, kein Smart-TV-Gedöns, ich würde ihn mir glatt nochmal kaufen, kostet heute aber mehr als ich seinerzeit bezahlt habe.

Biomechanoid (unregistriert) 19. September 2016 - 23:05 #

Wie gesagt, bin mit dem Panasonic auch sehr zufrieden. Halt lediglich das Thema HDR hat mich bei ihm stutzig gemacht. Firmware Update bei dem bedeutet ja, dass das Gerät es Chiptechnisch zwar kann, das Display es allerdings nicht voll darstellen kann.

Thomas Barth 21 Motivator - 27682 - 19. September 2016 - 0:25 #

Also wieder was gelernt: Alles was über 1080p ist, besser aussieht als das alte und über HDMI 2.0 hochskaliert wird, ist 4K.

Muss ja stimmen, schliesslich ist Sony in der UHD-Alliance und hat den Standard mit entworfen. Und ich dachte immer das hat was mit den Pixeln zu tun... Ich Dummerchen.

Grumpy 16 Übertalent - 5286 - 19. September 2016 - 0:27 #

wiedermal nur am rumtrollen...

Jonas -ZG- 18 Doppel-Voter - P - 9902 - 19. September 2016 - 1:29 #

Ich glaube du hast nicht wirklich Ahnung was ein Troll ist, oder? ;)

Grumpy 16 Übertalent - 5286 - 19. September 2016 - 1:41 #

doch, hier gibts leider genug und es sind immer die gleichen

Jonas -ZG- 18 Doppel-Voter - P - 9902 - 19. September 2016 - 1:43 #

Der war gut.
Also schreib doch einfach nein.

Grumpy 16 Übertalent - 5286 - 19. September 2016 - 1:52 #

na vielleicht siehst dus ja morgen auch selbst noch

Thomas Barth 21 Motivator - 27682 - 19. September 2016 - 8:38 #

Ein Troll ist jemand, dessen Antwort einem Fanboy nicht passt. ;)

Jonas -ZG- 18 Doppel-Voter - P - 9902 - 19. September 2016 - 19:16 #

Ich weiß das, aber erklär das mal Grumpy.^^

Grumpy 16 Übertalent - 5286 - 19. September 2016 - 20:06 #

hast mit deinem kommentar mal wieder deinen troll status bestätigt

Biomechanoid (unregistriert) 19. September 2016 - 21:54 #

Genau wie bei der Blu-ray. Sony war hier ja auch mit Wegbereiter und setzt bei der Pro auf 4K via Stream. Hat man aber nur was von, wenn min 25MBit zur Verfügung stehen, von Stosszeiten mit weniger MBit mal abgesehen.

Pro4you 18 Doppel-Voter - 12684 - 19. September 2016 - 2:25 #

Am Ende nichts als Marketing. Ich denke man selbst hat von diesem "Sprung" nicht soviel wie Sony die das Geld schön zählen.

Aladan 22 AAA-Gamer - - 35528 - 19. September 2016 - 6:03 #

Zumindest die Hardware Profis, die bei der Präsentation live vor Ort waren, konnte die Technik begeistern. Sie scheinen das wohl ziemlich gut hinzubekommen.

Trotzdem muss man festhalten, das es halt kein natives ist und das noch ewig brauchen wird, bis wir aktuelle Spiele standardmäßig in 4K und guten Grafikeinstellungen sehen werden. Da hat selbst der PC heute noch Probleme (ausgenommen die 1080).

Mich interessiert immer noch weitaus mehr, was die Pro auf Full HD abliefern kann. Ich vermute mal, das mindestens 80-90% der User gar keinen 4K Fernseher nutzen und hier erwarte ich viel größere Sprünge mit der wesentlich stärkeren GPU.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 11411 - 19. September 2016 - 6:52 #

mal gucken ob sie das überhaupt machen, weil das wäre ja marketing-technisch auch ein komischer tradeoff. also entweder (skaliertes) 4k mit 30fps und schlechterer grafik oder 1080p mit 60fps und besseren effekten. öh ja... würde zumindest mir die wahl nicht schwer fallen.

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 21176 - 19. September 2016 - 6:54 #

Selbst die 1070 ist schon gut dran mit 4k. Kommt aber auf das Spiel an. Dirt 3 wird gern genommen. Für ein Star Citizen in 4k warten wir noch 3-4 Grafikgenerationen ;)

Aladan 22 AAA-Gamer - - 35528 - 19. September 2016 - 7:23 #

Ich nehme immer Witcher 3 als Beispiel, weil es Grafisch aktuell ist und mit seinen großen Zonen den Großteil der heutigen AAA-Spiele darstellt und damit kommt nur die 1080 in hohen Details wirklich klar.

Harry67 15 Kenner - P - 2992 - 19. September 2016 - 7:42 #

Das Ganze hat mittlerweile schon den leichten Ruch einer überhypten Marketingflatulenz.

Von einer substanziell gesteigerten FullHD Qualität habe ich zumindest noch nichts informatives sehen können.
Dann die MP Beschränkung auf PS4 Niveau.

Bleibt unterm Strich nur, dass ein Spiel auf einem 4K Fernseher das Bildniveau nicht zu sehr runterzieht?

Aladan 22 AAA-Gamer - - 35528 - 19. September 2016 - 7:53 #

Was die Leute live sehen konnten, hat wohl gezeigt, dass es funktioniert und das Bild wirklich toll ist.

Zur Berichterstattung kann ich nur sagen, das ich es etwas schade finde, dass sich die News momentan alle auf 4K konzentrieren. Dabei ist HDR für die Bildtechnik meiner Meinung nach wesentlich interessanter, um schönere Bilder zu erzeugen. Ich hoffe, das HDR und bessere Grafik/mehr FPS bei Full HD in den nächsten Wochen auch mal ein Thema werden.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 11411 - 19. September 2016 - 7:57 #

wobei andererseits HDR etwas ist von dem derzeit noch weniger spieler profitieren dürften als von 4k. da wäre bessere grafik @ fullhd für die breite masse doch noch am interessantesten.

Harry67 15 Kenner - P - 2992 - 19. September 2016 - 8:20 #

Sony wird einen regelrechten Marketingspagat aufführen müssen: Von wegen immense Vorteile für Pro Besitzer, aber keine Nachteile für Normal Spieler.

Nachdem ich weiter unten noch mal drauf gestoßen wurde, würde ich den eigentlichen bzw. technischen Schwerpunkt aber mittlerweile auch wieder eher bei VR mit hochskalierten grafisch nicht zu komplexen Spielen sehen. VR Ready oder so. Der Rest sind bis auf weiteres halbwegs unklar gehaltene positive Nebeneffekte. Und gerade bei HDR habe ich schon leichte Zweifel, weil das die Lichtstimmung eines Spiels stark verändern könnte.

Man könnte den Eindruck gewinnen, dass Sony sich selber nicht wirklich im klaren ist wo das Ding nun zünden soll.

Aladan 22 AAA-Gamer - - 35528 - 19. September 2016 - 8:31 #

Kommt halt ganz darauf an, was die Software Entwickler mit der vorhandenen Technik machen. Die hatten bei Konsolen wohl lange nicht mehr so viel Möglichkeiten, wie jetzt ;-)

Punisher 19 Megatalent - P - 15767 - 19. September 2016 - 8:54 #

Ach so ein HDR-Bild sieht schon geil aus - wenn alles passt. Das Problem sehe ich eher wo anders: Zumindest im Juli gabs dafür aber noch nicht mal einen wirklichen Standard, "HDR" ist an sich nämlich erstmal keiner, da keilten sich damals HDR10 und Dolby Vision um die Vorherrschaft. Die Angabe "HDR" an einem Fernseher ist also kein Qualitätskriterium und entspricht wohl am ehesten dem "HDReady" früherer Tage... Wenn man ganz auf Nummer Sicher gehen will mit HDR und der PS4Pro sollte man sich wohl einen Sony-Fernseher kaufen.

Harry67 15 Kenner - P - 2992 - 19. September 2016 - 9:12 #

Na da hätten wir doch die Lösung des Problems ;)

Ist schon klar, dass HDR optisch was reisst. Ich finde eh, dass lichtmäßig noch viel zu wenig in Spielen getan wird.

Ich meinte eher, dass der optische Unterschied zur Normalfassung so groß wird, dass Sony das den Standard PS4 Spielern nicht antun möchte.

Hendrik -ZG- 25 Platin-Gamer - P - 63931 - 19. September 2016 - 10:30 #

Nur mal so eine Frage von jemand unbedarftem: Was genau ist HDR, und was bewirkt es ?

floppi 22 AAA-Gamer - P - 34127 - 19. September 2016 - 10:41 #

High Dynamic Range. Normalerweise sind Bildschirme nicht in der Lage zu große Kontraste darzustellen, sprich, die darstellbare Helligkeit vom hellsten bis zum dunkelsten Punkt ist begrenzt, so dass irgendwann, wenn es zu hell wird, das weiß "ausbrennt" und einfach eine weiße Fläche darstellt, anstatt Details zu beinhalten. Genauso "säuft" schwarz "ab", also eine homogene schwarze Fläche, statt Details und Zeichnung.

HDR ist eine Technik, die den Dynamikumfang erweitert. Kommt aus der Fotografie und heißt dort HDRI (High Dynamik Range Imaging), beherrschen heute auch Smartphones und hierbei wird aus unterschiedlich belichteten Bildern ein einziges gemacht. Hier ein Beispiel:

http://p.motionelements.com/stock-video/nature/me2064444-4k-forest-dawn-hdr-time-lapse-shot-motorized-ukraine-a0173.jpg

Hier überstrahlt die Sonne nicht und du siehst dennoch Details im dunklen Wald. Das wäre mit nur einem Foto nicht möglich. Allerdings wird in der Fotografie diese Technik auch eingesetzt um recht surreale Bilder zu erzeugen. Hier ein Beispiel:
https://4.bp.blogspot.com/-ysumqH8rUDo/VbezIHAMNQI/AAAAAAABuc0/Nu56xd3zbfs/s0/HDR_USS_Midway_uhd.jpg

Geht aber auch noch krasser.

Punisher 19 Megatalent - P - 15767 - 19. September 2016 - 10:43 #

Okay, das ist eine wesentlich professionellere Erklärung als meine. :) Ich fand trotzdem bei der Demo vor ein paar Wochen dieses leuchtende, blendende Weiss am beeindruckendsten. :)

Aladan 22 AAA-Gamer - - 35528 - 19. September 2016 - 10:46 #

Danke für die Erklärung, floppi. :-)

Thomas Barth 21 Motivator - 27682 - 19. September 2016 - 10:59 #

Wenn ich das also richtig verstehe, macht 4K bei einem "kleinen" Fernseher zwar wenig Sinn, aber durch HDR hat man bessere Farben und Kontraste, die man, im Gegensatz zu der Auflösung, auch auf kleineren Fernsehern erkennt?

Naja, wenn mein Fernseher mal kaputt gehen sollte, so ein 40 Zoller mit HDR kostet ja auch nicht mehr die Welt. Müsste dann nur noch auch die Xbox kaputt gehen. :D

Aladan 22 AAA-Gamer - - 35528 - 19. September 2016 - 11:08 #

40 Zoll ist für 4K wirklich ein bisschen klein. Aber gut, irgendwann werden die Hersteller nur noch 4K+ anbieten. ;-)

Thomas Barth 21 Motivator - 27682 - 19. September 2016 - 11:31 #

In meinem Wohnzimmer gibt es zwei Varianten wie ich alles hinstellen könnte, um ein cineastisches Erlebnis zu erzeugen:
60 Zoll bei abgedunkelten Jalousien, weil ich sonst nichts auf dem Fernseher erkenne oder etwas kuscheliger mit 40 Zoll, mit der Möglichkeit die Jalousien auch mal oben zu lassen und Tageslicht zu sehen. Weil ich eh schon so blass bin, habe ich mich für die 40 Zoll Variante entschieden. ;)

Es gibt durchaus noch gute Full HD Fernseher mit 40 Zoll, aber diese werden immer seltener, bei kleineren Fernsehern erkenne ich nichts mehr, bei größer als 42 Zoll müsste ich meinen Kopf beim zocken bewegen, um bei einem Abstand von 1,80m zum Fernseher alles sehen zu können. Nun werde ich in Zukunft, wenn mein Fernseher kaputt geht, die Möglichkeit haben einen Full HD Fernseher der "Marke" HiSense für 250 bis 300€ zu kaufen oder einen 40 Zoll 4K Fernseher von LG oder Samsung, für 500 bis 600€.

Da Empfänger Grundsicherung nicht mehr als 2600€ besitzen dürfen und ich sehr sparsam lebe, muss ich in Zukunft das überschüssige Geld wieder in die Wirtschaft stecken, da macht es einfach keinen Sinn 300€ auf Raten abzubezahlen, da würde ich gleich den 4K Fernseher für 600€ nehmen und eine Xbox One S oder Scorpio drauf packen, da ich gezwungen werde die Wirtschaft zu unterstützen, anstatt das Geld wie ein Rentner zu horten, bis meine Enkelkinder irgendwann die Million unter dem Kissen finden. ;)

floppi 22 AAA-Gamer - P - 34127 - 19. September 2016 - 11:34 #

Du unterschätzt die Leuchtkraft moderner TVs, insbesondere der HDR-TVs. Die Dinger können dir die Netzhaut wegbrennen. ;)

Aladan 22 AAA-Gamer - - 35528 - 19. September 2016 - 11:53 #

HDR geht ja wohl leider nur mit 4K, da die Anbieter nichts anderes damit bauen, sonst wäre das für mich auch eine tolle Option ;-)

Thomas Barth 21 Motivator - 27682 - 19. September 2016 - 12:06 #

Ja da habe ich mich auch schon erkundigt, HDR funktioniert wohl nur mit 4K, weil das über mehr Spielraum bei der nachträglichen Bildbearbeitung bietet.

Eigentlich sind 4K und HDR auch überhaupt nicht notwendig und ich habe auch durchaus noch vor meinen 40 Zoller und die Xbox One noch einige Jahre zu nutzen, aber man muss sich ja schonmal Gedanken darüber machen, wie die Zukunft in seinem Hobby aussieht, wenn doch mal etwas kaputt gehen sollte.

Aladan 22 AAA-Gamer - - 35528 - 19. September 2016 - 12:07 #

Ich sehe schon, wenn wir dann irgendwann in ferner Zukunft umsteigen, nutzen andere schon ihre 8K Fernseher :-D

Thomas Barth 21 Motivator - 27682 - 19. September 2016 - 12:25 #

Man muss ja auch nicht jedem Trend der Jungend hinterrennen. "Boah Opa, du hast ja noch einen 4K-Fernseher, das ist ja voll Retro." :D

Aladan 22 AAA-Gamer - - 35528 - 19. September 2016 - 12:28 #

Wahre Worte :-D

Muss sagen, bei mir ist der Sound auch insgesamt wichtiger als die neueste Bildtechnik. Da hab ich ein besonderes Augenmerk drauf, aber in mein Wohnzimmer passt einfach kein Dolby Atmos System. ;-)

Thomas Barth 21 Motivator - 27682 - 19. September 2016 - 12:40 #

In mein Wohnzimmer würde durchaus noch ein Upgrade der Dolby Surround Anlage reinpassen, aber dazu müsste die alte erstmal kaputt gehen und so schnell passiert das nunmal nicht, denn die von den Katzen durchgebissenen Kabel, kann man einfach mal austauschen. :D

floppi 22 AAA-Gamer - P - 34127 - 19. September 2016 - 11:14 #

Bezüglich 4K, kommt immer auf den Abstand zum Gerät an. Kann also auch bei 40" sinnvoll sein. Davon ab ist aber auch bei höherem Abstand eine bessere Qualität sehbar, insbesondere bei der Schärfe. Dürfte dann aber tatsächlich nur im Direktvergleich auffallen.

Und bezüglich HDR. Der Industrie wird schon immer wieder etwas Neues einfallen um uns jährlich neue Geräte schmackhaft zu machen. Ich werde jedenfalls auf HDR verzichten, denn mein 2014er Oberklasse-UHD-TV wird ja durch neue Techniken nicht plötzlich schlechter. ;) Aber ja, HDR reizt mich tatsächlich. :D

Aladan 22 AAA-Gamer - - 35528 - 19. September 2016 - 11:17 #

Jo, ich hab mir letztes Jahr einfach mal einen 4K Fernseher + 4K Player bestellt, diesen aufbauen lassen, mich auf die Couch gehockt und mir angeschaut, wie die Qualität auf die Entfernung bei mir ist. Ich muss dazu sagen, dass ich maximal 50 Zoll rein stellen kann.

Hab den Player und den Fernseher dann am nächsten Tag wieder abholen lassen... Brauche zu aller erst ein größeres Wohnzimmer ;-)

Hendrik -ZG- 25 Platin-Gamer - P - 63931 - 19. September 2016 - 11:02 #

Danke das war sehr aufschlussreich :)

Punisher 19 Megatalent - P - 15767 - 19. September 2016 - 10:42 #

HDR bewirkt intensivere Farben, insbesondere bei Schwarz/weiss, d.h. ein licht, dass durchs Fenster fällt wäre dann tatsächlich so strahlend, dass es dich beim Spielen "blendet", statt nur ein Halo auf den Screen zu malen - ganz vereinfacht ausgedrückt. Das wirkt schon ziemlich geil, wenn man sich mal so ne Demo im media markt oder so anschaut.

Punisher 19 Megatalent - P - 15767 - 19. September 2016 - 10:43 #

Die normale PS4 kann doch seit dem letzten Update auch HDR... das sollte also für die "oldschool"-PS4 owner kein Problem darstellen. ;-)

Aladan 22 AAA-Gamer - - 35528 - 19. September 2016 - 10:48 #

Da steckt zu viel Ironie drin! ;-)

Finde das Feature für die normale PS4 echt bisschen eigenartig. Bisher kenne ich HDR nur in Verbindung mit 4K und die PS4 hat keinen HDMI 2.0a. Frage mich, wie das funktionieren soll.

Punisher 19 Megatalent - P - 15767 - 19. September 2016 - 11:03 #

Das war so halbe Ironie... wer weiss so genau, was Sony für einen Anschluss verbaut hat. Dass sie jetzt einfach dreist lügen, was HDR angeht, kann ich mir nicht vorstellen, aber da müsste der Anschluss schon besser sein als HDMI 1.4... was natürlich durchaus sein kann, dann wäre allerdings irgendwas ausserhalb der Spezifikationen (die glaub ich noch nicht final waren, als die PS4 auf den Markt kam)... ich warte ja immer auf die Rückmeldung von jemandem, der wirklich einen HDR-TV und eine Vergleichsmöglichkeit hat (was wahrscheinlich mangels Software im Moment noch schwierig sein dürfte).

Aladan 22 AAA-Gamer - - 35528 - 19. September 2016 - 11:09 #

Ich hoffe auch, dass das Mysterium demnächst mal aufgeklärt wird. Jetzt ist es zwar Softwareseitig implementiert, aber wie es genutzt werden soll, weiß wohl keiner.

Despair 16 Übertalent - 4810 - 19. September 2016 - 11:12 #

Vor über zehn Jahren gab es doch bereits einen HDR-Patch für "Far Cry", der das Spiel optisch aufgewertet hat. Ich hab' zwar keine Ahnung, ob und wie das damalige Far Cry-HDR mit dem aktuellen vergleichbar ist, aber von 4K und HDMI 2.0 war damals noch nicht die Rede.^^

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 11411 - 19. September 2016 - 11:53 #

das ist ein verfahren welches die menschlichte lichtwahrnehmung nachempfinden soll und hat mit der eigentlichen technik namens HDR nicht zu tun. der tatsächlich kontrastumfang wird dadurch nicht erhört, er wird stattdessen nur dynamisch angepasst.

Thomas Barth 21 Motivator - 27682 - 19. September 2016 - 11:13 #

"Eigentlich" kann HDMI 1.4 eine 4K-Auflösung darstellen, zumindest ist die Bandbreite dazu vorhanden, aber diese schafft es lediglich 4K und 24 FPS darzustellen, also müssten 30 FPS Filme angepasst werden und Spiele wären gar nicht möglich. Sony wird wohl die überschüssige Bandbreite die bei 1080p vorhanden ist, einfach für HDR einsetzen und somit HDMI 1.4 komplett ausreizen.

Bezul 11 Forenversteher - 612 - 19. September 2016 - 6:57 #

"Die korrekte Bezeichnung sei ohnehin nicht wichtig..", sagt er einfach mal so.
Na sicher ist die korrekte Bezeichnung wichtig. Alles andere ist vorgaukeln falscher Tatsachen.

Auf ner Lebensmittelverpackung würde das dann wohl "Serviervorschlag" heißen :-D

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 24113 - 19. September 2016 - 7:09 #

Das Wort darf gerne wieder abgeschafft werden^^

Lorin 15 Kenner - P - 3762 - 19. September 2016 - 17:54 #

Ich würde das alles nicht so eng sehen. Bei den Lebensmitteln ist es der "Serviervorschlag" bei VW sind es die verbindlichen Abgas- und/oder Leistungswerte....
Da muss man flexibel in seinen Ansichten bleiben :)

Major_Panno 15 Kenner - 2996 - 19. September 2016 - 7:20 #

Also wenn ich die Sache richtig sehe, existiert diese Konsole hauptsächlich, damit die VR Spiele flüssig laufen. Gäbe es die VR Brille nicht für die Konsole, gäbe es kaum einen Grund, dieses Modell zu bringen.
Aber es ist schön, dass nach der letzten News-Debatte, in der man täglich lesen durfte, welches Spiel auf der Xbox One nur in 30fps bei 720p läuft nun die News täglich hageln, welche Spiele auf der PS4 nicht in 4K kommen, wie z.B. Witcher 3.

Aladan 22 AAA-Gamer - - 35528 - 19. September 2016 - 7:30 #

Da stellt sich die Frage, ob der Entwickler überhaupt etwas tun muss, damit das Bild auf 4K hochgerechnet wird. Da bin ich mir nicht sicher.

Ich glaube, dass es bei der Antwort von CD Project vor allem um erhöhte Grafikeinstellungen bei Full HD geht.

Harry67 15 Kenner - P - 2992 - 19. September 2016 - 7:49 #

Das würde schon Sinn machen. Technisch hochwertiges Hochskalieren wäre dann der Trick um eine höhere Auflösung auf die Brille zu bekommen.

rammmses 18 Doppel-Voter - P - 12817 - 19. September 2016 - 7:32 #

Bin mal gespannt, wieviel Aufwand in die neo versionen fließt. Wäre ja mehr möglich als Auflösung bzw. "upscaling".

Aladan 22 AAA-Gamer - - 35528 - 19. September 2016 - 7:39 #

Es stellt sich halt die Frage, wie genau das jetzt alles funktioniert. Im Grunde muss die Pro das Bild ja immer in 4K hochrechnen können, oder liege ich da falsch?

Und was ist mit Spielern an einem Full HD Fernseher? Nutzen die Spiele quasi zwangsweise die erhöhte Power, um konstantere 30/60 FPS darzustellen und was ist mit Spielen ohne FPS Limit, von denen es ja auch so einige gibt?

rammmses 18 Doppel-Voter - P - 12817 - 19. September 2016 - 15:21 #

So wie ich das verstanden habe, liegt es einzig beim Entwickler, wie und ob er die Zusatzpower nutzt. Kann aber muss nicht 4K sein, kann auch framerate sein (aber nicht im mp) oder details. Bei tomb raider stehen wohl alle optionen dem Spieler zur Verfügung. Ich würde vermuten, dass es meist auf aufwändiges MSAA hinausläuft, das ist einfach zu implementieren und für echtes 4K reicht die power eh nicht.

TSH-Lightning 18 Doppel-Voter - P - 9755 - 19. September 2016 - 8:59 #

Diese ganzen Fragen werden erst beantwortet werden, wenn eine gute Redaktion eine PS4 Pro mit Spielen zum Testen hat.

crackajack 11 Forenversteher - 589 - 19. September 2016 - 9:51 #

Sony war sehr offen und klar was die PS4 Pro kann und was in der Regel außerhalb des derzeit möglichen ist, sofern der Detailgrad nicht aus der letzten Gen stammt. Praktisch der erste offizielle Satz zur Leistung war, dass natives 4k nicht möglich sein wird und erst hinterher wurde erwähnt das zB Last of Us, eben Last-Gen Optik, nativ laufen wird.
Nativ ist sowieso spätestens seit dem Killzone SF MP (oder Rainbow Six oder Quantum Break) eh nur mehr relativ und sollte gar nicht interessieren. Man sollte einfach schauen wie der subjektive Eindruck ist.
Quantum Break gurkt auf einer Auflösung daher, die in der 360 Ära Unkenrufe hervorgerufen hätte und sieht dennoch gut aus.
In der Regel wohl doppeltes FHD als "native" Auflösung plus checkerboard upscaling, wird die Bildqualität deutlich über das heben was PS4 (oder PS4 Pro ohne checkerboard) mit 4k-TV Upscaler kann.
Bevor Sony ein spezielles 4kpr und jedesmal einzeln darauf hinweist dass es eig. nur in zB 1920x2160 gerendert wird, nehme ich lieber die Version; 4k-gaming, im Wissen dass es eben nicht nativ ist.
Statt sich über sowas simples wie 4k zu echauffieren, dass meiner Meinung nach eindeutig und unmissverständlich erklärt wurde, sollte man lieber Molyneuxsche Fantasien hinterfragen. Rendertechnik mit hübschen Reden hochjubeln geht genau bis zum ersten Screenshot/Video. Schlechte Spiele kann man hingegen problemlos bis zum Release schön reden und viele Leute glauben lieber PR-Aussagen anstatt das was wirklich gezeigt wird. Völlig wirre Prioritäten meiner Meinung nach.

vgamer85 15 Kenner - 2763 - 19. September 2016 - 9:57 #

Was bedeutet Hochskalieren?

Aladan 22 AAA-Gamer - - 35528 - 19. September 2016 - 10:07 #

Möglichst einfach gesagt: Du nimmst z. B. ein 1080p (1920x1080) Bild und skalierst es beispielsweise per bilinearer Intrapolation auf 4K (3840 × 2160) hoch. Dabei wird das Bild mit Hilfe neuer Bildpunkte, die aus dem Mittelwert ihrer umgebenden Pixel errechnet werden aufgefüllt. Das Ergebnis ist für Menschen, die keine Vergleiche zu nativen 4K kennen, ziemlich beeindruckend.

Thomas Barth 21 Motivator - 27682 - 19. September 2016 - 10:07 #

4K hat eine Auflösung von 3840x2160 Pixeln, Full HD eine 1920x1080. Wenn man Das Full HD Bild nun ohne das hochskalieren auf einen 4K-Fernseher legt, würde ein Teil des Bildschirms schwarz bleiben, weil für diesen kein Bild vorhanden ist. Beim hochskalieren wird das Full HD Bild gestreckt und in die dann vorhandenen Zwischenräume, Pixel einfach nochmal eingefügt, um ein Bild in 4K zu simulieren. Das funktioniert je nach Technik mal gut und mal weniger gut, ist aber niemals ein natives Bild in 4K mit voller Pixelanzahl.

Harry67 15 Kenner - P - 2992 - 19. September 2016 - 10:10 #

Ein kleineres, gröberes Bild wird in ein größeres Bild mit feinerer Auflösung umgerechnet. Dabei müssen fehlende Bildinformationen so intelligent hinzugerechnet werden, dass man möglichst nicht merkt, dass das Ganze auf einem gröberen Original beruht.

Edit: Ups, dritter :)

vgamer85 15 Kenner - 2763 - 19. September 2016 - 10:35 #

Das ist ja wie ein Bild per Fotoshop in jede Seite strecken, mit dem Unterschied, dass keine neuen Pixel dazukommen?

Harry67 15 Kenner - P - 2992 - 19. September 2016 - 11:34 #

Genau wie strecken. Pixel kommen schon dazu, aber nicht am Rand sondern zwischen den originalen Pixeln. Die werden dann wie in Photoshop reingerechnet, aber das halt mit gestreckten 30 Bildern pro Sekunde.

vgamer85 15 Kenner - 2763 - 19. September 2016 - 12:55 #

Ok, danke für die ausführliche Erklärung Leute!

AsyxA 12 Trollwächter - P - 1067 - 19. September 2016 - 10:10 #

... with BLAST PROCESSING!

Aladan 22 AAA-Gamer - - 35528 - 19. September 2016 - 10:15 #

Diese Zeit hatte aber definitiv die beste Werbung :-D

Thomas Barth 21 Motivator - 27682 - 19. September 2016 - 10:32 #

Alter! Ich brauche einen Mega Drive!

Maik 20 Gold-Gamer - - 21827 - 19. September 2016 - 12:56 #

Ist mir alles egal, wie die das nennen, ich kaufe die sowieso nicht.

bigboulder 13 Koop-Gamer - 1336 - 19. September 2016 - 13:23 #

Nicht nativ ist nicht 4K.

Ich finde aber das Argument klasse.. hätte sich mal Volkswagen abschauen können. Die genauen Abgaswerte sind eh nicht wichtig.. hauptsache der Kunde merkt irgendwas XD

firstdeathmaker 17 Shapeshifter - P - 6818 - 19. September 2016 - 14:09 #

4K-Gaming, das ist dann schon irreführend. Nach dem Begriff ist auch meine PS3 4K-Gaming fähig. Es ergibt sich jedenfalls aus dem 4K-Begriff nicht logischerweise, dass das Bild nicht im TV, sondern schon in der Konsole hoch skaliert wird.

Wichtiger, als eine hohe Auflösung, ist mir eher eine stabile, hohe Framerate, schöne Effekte und vor allem anderen: Gutes Gameplay.

crackajack 11 Forenversteher - 589 - 20. September 2016 - 13:38 #

Deine PS3 skaliert nicht mal auf 1080 hoch, wenn 720 gerendert werden... 4k kann die also nur wenn dein Display 4k upscaling kann.
Da war MS schon mit der 360 besser aufgestellt. Die haben schon länger gewusst wie wichtig ein guter Upscaler ist und daher war das 360 Bild bei mir immer merkbar klarer.

firstdeathmaker 17 Shapeshifter - P - 6818 - 23. September 2016 - 15:06 #

Ich weis, deshalb habe ich ja auch extra die PS3 als Beispiel genannt. Wenn ich die an einen 4K-Fernseher anschließe, macht der das Upscaling und voila, ich hab 4K.

FastAllesZocker33 13 Koop-Gamer - 1315 - 19. September 2016 - 14:21 #

Oh mann, was für ein Schwachsinn! Korrekte Bezeichnungen sind also nicht wichtig? Will sich da jemand rausreden und einen Fehler partout nicht zugeben?
Wie lächerlich ist das denn, sind die bei Sony alle 5 Jahre alt?

Also, wenn ich das nächste mal nach Köln will gebe ich im Navi einfach Paris als Ziel ein, denn korrekte Bezeichnungen sind ja NICHT WICHTIG. /Sarkasmus aus

Aladan 22 AAA-Gamer - - 35528 - 19. September 2016 - 14:27 #

Was genau ist denn daran eine falsche Bezeichnung. Also jetzt ernsthaft, wie soll es denn sonst heißen?

Skeptiker (unregistriert) 19. September 2016 - 15:08 #

Mein erster PC hat (mehr als) 4000 DM gekostet.
So gesehen hatte ich schon vor 20 Jahren 4k-Gaming.

Jetzt, wo Sony den Begriff "4k-Gaming" verbrannt hat,
ist doch die wahre Frage, wie man die erste Konsole
nennen soll, auf der typische AAA-Spiele in
UHD@60FPS laufen. FullUHD-Gaming?

floppi 22 AAA-Gamer - P - 34127 - 19. September 2016 - 17:27 #

Man könnte sich auch Samsungs nichtssagendes SUHD aneignen. ;)

bigboulder 13 Koop-Gamer - 1336 - 21. September 2016 - 12:54 #

Nicht 4K weil es keins ist.

Vielleicht beyond Full HD XD

Thomas Barth 21 Motivator - 27682 - 19. September 2016 - 14:50 #

Das grundlegende Problem an der Sache ist, dass Sony sich nicht einfach hinstellen und sagen kann, dass die PS4 Pro eigentlich nichts besonderes im Gegensatz zur PS4 kann, sondern nur die Spiele jetzt etwas schicker aussehen, also entwickelt man einen Marketing-Begriff, wie halt damals Blast Processing, Super Power, 16-Bit usw.

Für technisch versierte Gamer ist das sicherlich nur eine Marketing-Lüge, aber technisch nicht versierte, wo ich jetzt einfach mal behaupte das es die meisten sind, werden sehen das die Spiele besser aussehen und denken das sie dies tun, weil sie nun mit 4K spielen.

Punisher 19 Megatalent - P - 15767 - 19. September 2016 - 15:08 #

Und in dem Moment ist es - eigentlich - eine bewusste Täuschung wenig versierter Verbraucher. Letztlich geht es aber nur darum, der PS4 Pro neben PSVR noch einen weiteren Verwendungszweck zu geben, wenn man mich fragt. Irgendwas, damit die BEstandsuser motiviert sind, vielleicht doch eine Neue zu kaufen und die PSVR-Käufer nicht so offensichtlich sehen, dass hier mehr Power nötig sein könnte.

Aladan 22 AAA-Gamer - - 35528 - 19. September 2016 - 15:28 #

Sie bewerben die PS4 pro nicht mit nativen 4K. Wo wird bitte jemand getäuscht?

Ich lese hier nirgends echtes 4K "Besitzer eines 4K-Fernsehers erleben eine noch nie dagewesene visuelle Präzision dank Auflösung in 4K-Qualität, sowie schnellere und stabilere Frameraten"

Und was sie im Werbetext schreiben, scheinen die Livebilder bei der Vorstellung bereits bestätigt zu haben, wenn man den Hardware Spezialisten glauben mag.

Punisher 19 Megatalent - P - 15767 - 19. September 2016 - 15:31 #

Naja, mit "4k Gaming" werben sie meines Wissens nach schon, taten Sie zumindest bei der Pressekonferenz. Das ein technisch nicht erfahrener Kunde hier keinen Unterschied zwischen "nativem 4k" und "skaliertem 4k" kennt oder sich dabei keine Gedanken macht wird mMn zumindest billigend in Kauf genommen. Frag doch mal einen technisch nicht versierten Spieler, was er unter "einer Auflösung in 4k-Qualität" versteht bzw. davon erwartet... ;-)

Ich glaube es gibt schlimmere Fälle von Täuschung (oder nennen wir es ungenauen Werbung) in der Geschichte der Consumer-Produkte, aber schon dass man sich bei Sony genötigt sieht ein entsprechendes Statement ab zu geben zeigt finde ich, dass man sich der Problematik dieser Strategie hier durchaus bewusst ist.

Aladan 22 AAA-Gamer - - 35528 - 19. September 2016 - 15:40 #

Interessiert so jemanden überhaupt die Auflösung bzw weiß, was eine Auflösung ist? Ich kenne einfach keinen anderen Begriff, mit dem man 4k gaming benennen kann.

Punisher 19 Megatalent - P - 15767 - 19. September 2016 - 16:58 #

Tja, da ist es schwierig, das ist richtig. Nach der Logik von Sony hättest du aber jetzt schon 4k Gaming, wenn dein 4k-Fernseher nen Upscaler hat, weil angezeigt werden ja 4K...

Und ja, das Stichwort 4K dürfte auch technischen Laien bekannt sein, damit kann sogar meine Frau was anfangen... die Unterschiede davon aber weniger, wenn ich ihr mit nem "Upscaler" komme seh ich das Augenrollen sogar von meinem Arbeitszimmer aus. ;-)

Aladan 22 AAA-Gamer - - 35528 - 19. September 2016 - 17:05 #

Das wäre dann aber kein 4k seitens der PS4 sondern vom Fernseher.

Die Playstation Pro liefert aber selbst ein vollwertiges 4k Bild aus, auch wenn es nicht nativ ist. Da muss der Fernseher nichts mehr weiter machen als es darzustellen.

Punisher 19 Megatalent - P - 15767 - 19. September 2016 - 17:51 #

Nach dieser Logik würde auch die XBox One S ein "vollwertiges" 4k-Bild liefern, wenns nur am ausgehenden Signal liegt:

"Wenn Sie die Auflösung der Konsole auf 4K UHD einstellen, wird alles darauf – die Startseite, Spiele und Apps – in 4K dargestellt. 4K-Inhalt wird in seiner Original-4K-Auflösung angezeigt und andere Inhalte (z. B. 1080p-Inhalt) auf 4K hochskaliert."

Also kann man sichs aussuchen - entweder verkauft Microsoft ihre Konsole unter Wert, was das Marketing angeht, oder Sony übertreibt.

Aladan 22 AAA-Gamer - - 35528 - 19. September 2016 - 19:37 #

Wenn die Xbox One S diese Skalierung bei Spielen hin bekommt, kann sie auch 4k-Gaming.

bigboulder 13 Koop-Gamer - 1336 - 21. September 2016 - 12:57 #

Keiner weiss auch genau was sich präzise hinter dem Begriff "Bio" bei Lebensmitteln verbirgt. Alleine die Assoziation etwas "besseres" zu kaufen reicht aber schon.

Thomas Barth 21 Motivator - 27682 - 19. September 2016 - 15:43 #

Sie erwähnen aber in ihrer Werbung auch nicht, dass es sich um "bis zu 4K-Gaming" handelt, unterschlagen also relevante Informationen, wodurch sie den Verbraucher täuschen, der 4K-Gaming erwartet, wenn er sich eine Gerät fürs 4K-Gaming kauft.

Ich verstehe Sony da auch vollkommen und finde es toll das sie 4K und HDR so gut bewerben, aber dennoch ist das unterschlagen von Informationen, um technisch nicht versierte Kunden zu täuschen und sie somit zum Kauf z bewegen, einfach falsch. Wenn sowas nicht offen durch technisch versierte Nutzer diskutiert wird, fangen vielleicht sogar Firmen an 2GB Grafikkarten mit 1,5GB RAM zu verkaufen. ;)

Aladan 22 AAA-Gamer - - 35528 - 19. September 2016 - 15:53 #

Aber es ist 4k, egal ob Upscaling oder nativ, die ausgegebene Auflösung ist 3840 × 2160.

Thomas Barth 21 Motivator - 27682 - 19. September 2016 - 16:44 #

Die Spiele laufen aber nicht in 4K, denn nach Sonys Theorie bietet die Xbox One S durch das HDMI 2.0 auch 4K-Gaming, das Upscaling übernimmt dann eben der Fernseher, genauso wie bei einem Full HD Fernseher, der das Upscaling für Spiele in 720p übernimmt. Theoretisch könnte Sony so also bereits 8K-Gaming anbieten, selbst wenn die Spiele nur in 720p sind.

Aladan 22 AAA-Gamer - - 35528 - 19. September 2016 - 19:40 #

Kann die Xbox One S denn das Upscaling der PS Pro bei Spielen? Wenn ja, dann kann Microsoft die Konsole sicherlich mit 4k-Gaming bewerben.

Punisher 19 Megatalent - P - 15767 - 19. September 2016 - 21:17 #

Ich antworte mal hier um zwei ähnliche Threads zusammen zu führen...

Wenn die Ursprungsauflöung keine Rolle spielen würde könntest du auch 480p upscalen und behaupten, das wäre jetzt 4k Gaming... sorry, aber als Qualitätsindikator ist das dann völlig ungeeignet und ein hohlerer Marketing-Begriff als HD Ready.

Ich glaub in dem Punkt kommen wir nicht zusammen, für mich bedeutet 4K-Gaming nach wie vor auch in 4k berechnete Grafik und nicht irgendwelches Upscaling. Was ich durch das Upscaling nämlich nicht bekomme sind mehr Details, sondern nur höher aufgelöstes Fehlen derselben.

Aladan 22 AAA-Gamer - - 35528 - 19. September 2016 - 21:56 #

Warte mal, bis du das live in Action siehst. Du wirst erstaunt sein.

guapo 18 Doppel-Voter - 10491 - 19. September 2016 - 22:39 #

Warte mal, bis du nicht fehlerbehaftes 4K live in Action siehst. Du wirst erstaunt sein.

Aladan 22 AAA-Gamer - - 35528 - 19. September 2016 - 22:46 #

Das habe ich schon oft genug. Von daher bin ich ja wie diverse Hardware Experten erstaunt über die gute Skalierung.

blobblond 19 Megatalent - 18353 - 19. September 2016 - 23:50 #

"Du wirst erstaunt sein"

Hat sowas wie einen Clickbait-Charakter!^^
Wer weiß wo sich Aladan so herumtreibt!^^

Punisher 19 Megatalent - P - 15767 - 20. September 2016 - 6:49 #

Ich war auch schon vergleichsweise erstaunt über normales BluRay auf 4k-Upscaling. Je nach Gerät klappt das wirklich wirklich gut. Ich will auch keinesfalls sagen, dass das nicht zum Zocken ausreicht (mir persönlich reichen ja auch die dynamischen Auflösungen der XBO) oder nicht cool ist. Klar ist 1440p Rendering mit Upscaling schöner als 1080p, wenn das ein besonders ausgefuchstes Upscaling ist. Trotzdem werden winzige Details, die du nur bei echtem 4k sehen würdest, verloren gehen. Geht doch gar nicht anders - hab neulich erst was gelesen, dass das jetzt irgendwelche extraschlauen Menschen mit erlernter Mustererkennung und neuronalen Netzen umgehen wollen, aber davon sind wir glaub ich noch ein ganzes Stück weg. Ob das wirklich rein optisch im Alltagsgebrauch ins Gewicht fällt bezweifle ich allerdings auch - darum gehts aber nicht:

Mir gehts nur um das Marketing, das ich einfach irreführend finde.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 11411 - 20. September 2016 - 9:14 #

in der avisynth-szene sind solche neural-network-scaler schon länger üblich. weiß jedoch nicht ob das auch von kommerziellen produkten verwendet wird. generell scheint da die video-szene um einiges voraus zu sein in sachen algorithmen. crowdsourcing halt ^^

guapo 18 Doppel-Voter - 10491 - 20. September 2016 - 10:01 #

Es bleibt - egal welche Algorithmen genutzt werden, Inter-/Extrapolation und damit - wie Punisher sagt fehlerbehaftet. Die besseren Ergebnisse gibt es mit echtem 4K - oder höherem mit downsampling auf 4K.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 11411 - 20. September 2016 - 10:26 #

nicht jeder algorithmus ist als inter/extrapolation einzustufen und dazu gedacht aus einem auf irgendeiner weise unvollständigem bild ein vollständiges möglichst zu rekonstruieren. insofern kann man auch nicht sagen, dass sie generell fehlerbehaftet wären. simples beispiel wäre upscaling vs downscaling. bei letzterem gibt es keine fehlerabweichung, da aufgrund der problemstellung schlicht kein original zum vergleich exisitert. oftmals geht es eben auch einfach nur um eine subjektive bildverbesserung.

guapo 18 Doppel-Voter - 10491 - 20. September 2016 - 11:05 #

Selbstverständlich ist es fehlerbehaftet, Du schreibst ja selbst "möglichst" rekonstruieren [...] ohne Original.

Beim Ziel "Bildverbesserung" stimmen wir über ein.

Bleibt trotz allem eine Mogelpackung.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 11411 - 20. September 2016 - 16:49 #

wenn ein filter nicht die absicht hat ein bild zu rekonstruieren, gibt es auch kein original anhand dessen du innerhalb eines test-setups eine fehlerabweichung berechnen könntest. wie gesagt, siehe zB downscaling. dort gibt es kein original da das ausgangsbild selbst einer höheren auflöung entspricht und jede variante mit geringer auflösung aus dem original hervorgegangen ist und damit also selbst keines ist.

guapo 18 Doppel-Voter - 10491 - 20. September 2016 - 22:01 #

Keine Ahnung, was du mir nun sagen möchtest. Upscaling erfindet letztlich Punkte, down- reduziert aus einer vollen Matrize. - Bleibt die Mogelpackung von Sony.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 11411 - 21. September 2016 - 0:12 #

ich will sagen, dass die aussage bilfilter wären generell fehlerbehaftet falsch ist. für die existenz eines fehlers benötigt es eine referenz und die gibt es bei so einigen filtern eben schlicht nicht.

guapo 18 Doppel-Voter - 10491 - 21. September 2016 - 15:31 #

Lustiger Standpunkt, damit wäre genau 1 Pixel auch 4K :-)

Punisher 19 Megatalent - P - 15767 - 20. September 2016 - 10:10 #

Diese sog. SRGAN-Methode ist soweit ich das gelesen hab recht neu und angeblich richtig gut, allerdings bisher nur auf Standbildern funktionsfähig... soweit ich das verstanden hab, das Paper enthielt eine ganze Menge Fachbegriffe, die mein Halbwissen zu den Details deutlich übersteigen. :) Ich bin da jetzt trotz vorhandenem Interesse nicht wirklich aktiv dabei und nur durch Zufall drüber gestolpert. :)

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 11411 - 20. September 2016 - 10:29 #

der name war mir jetzt auch neu. jo, da tut sich auf jeden fall eine menge. die leute sind auch nicht müde einfach mal aktuelle wissenschaftliche papers zu durchwühlen und die dort nur formulierten algorithmen konkret zu implementieren. spannende geschichte, ich lese auch einfach mal gerne hier und im doom9-forum was es so für neue filter-entwicklungen gibt.

Punisher 19 Megatalent - P - 15767 - 19. September 2016 - 17:00 #

Dann wäre aber auch das gejammer nicht angebracht, wenn die XBO intern mit 900p rendert, weil die ausgegebene Auflösung ist ja 1080p... leider fehlt in der Tat ein griffiger Begriff wie "4K Ready" um hier konkret werben zu können, aber auf ein potenzielles Missverständnis/Ungenauigkeit einzulassen als Anbieter... ich finds einfach nicht wirklich richtig. Aber wie gesagt, es gab in der Geschichte schon schlimmere und verwerflichere Marketinglügen.

Sonyboy 12 Trollwächter - 858 - 19. September 2016 - 16:59 #

Die PS4 hat kein 08/15 Upscaling.
Laut Digital Foundry:
Aus diesem Grund werden die Spiele zumeist in geringeren Auflösungen berechnet, dann aber mit dem hardwareseitig implementierten 4×4 Checkerboard Process auf 2160p 4K hochskaliert, was laut Digital Foundry erstaunliche Ergebnisse liefert. Die höhere Detailtiefe beim Wechsel von Full-HD zu Checkerboard 4K ist einfach erstaunlich.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 11411 - 19. September 2016 - 18:48 #

siehe den kommentarstrang weiter oben:
http://www.gamersglobal.de/news/120463/ps4-pro-die-bezeichnung-4k-gaming-laut-sony-trotz-hochskalierung-nicht-irrefuehrend#comment-1831321

guapo 18 Doppel-Voter - 10491 - 19. September 2016 - 19:13 #

Plapperst du das nur so dahin? Oder anders wie unterscheidet sich denn 4x4 checkerboard von 08/15 scaling?

blobblond 19 Megatalent - 18353 - 19. September 2016 - 23:47 #

Das Wort "Checker" kommt drin vor!^^

Aber wer weiß, vielleicht hat die PS4 Pro auch geheime NSA/NCIS/CSI-Software/Hardware, die ja bekanntlich mehr aus Bilder rausholen kann!
Das Bild zu verpixelt? Kein Problem für diese Hardware/Software, nach der Bearbeitung kann man sogar aus einen Winkel heraus die Nasenhaare zählen!^^

crackajack 11 Forenversteher - 589 - 20. September 2016 - 14:01 #

Es gibt diverse Arten wie ein Bild skaliert werden kann.
Gimp kennt zB linear, kubisch, sinc (lanczos3)
Irfanview kennt Hermite, Triangle, Bell, Mitchell, B-Spline, Lanczos
Jeweils mit Qualitäts- und Geschwindigkeitsunterschieden.
Und hier geht es nur um statische Bilder.

Sobald da Bewegung reinkommt dürfte man nicht nur Nachbarpixel für die Berechnung heranziehen sondern auch Vergangenheitspixel. Was besonders interessant wird, wenn man wohl mit jedem Frame die nativen Pixel wechselt und somit bei jedem Pixel zumindest aus der Vergangenheit native Infos ziehen kann.
Was ein guter "08/15" Skalierer wohl auch macht, also die Vergangenheit miteinbeziehen, aber ich denke gerade das man zwischen dem schwarzen und weißen checkerboard-feld wechselt, unterscheidet es von jedem 08/15 Upscaler, weil der immer nur mit einem eig fertigen Bild arbeitet, das er erst auseinanderzieht und die Lücken füllt, während checkerboard auseinandergezogen rendert und dann mal schwarz mal weiß füllt.

tales from my ass, da ich noch nicht mal die rainbow siege Präsentation angeschaut habe.^^

Pro4you 18 Doppel-Voter - 12684 - 20. September 2016 - 0:00 #

Die Xbox One S macht doch genau das gleiche und kostet 299€

Grumpy 16 Übertalent - 5286 - 20. September 2016 - 0:08 #

nope

Pro4you 18 Doppel-Voter - 12684 - 20. September 2016 - 0:55 #

Dann konter ich mal mit doch

bigboulder 13 Koop-Gamer - 1336 - 21. September 2016 - 13:00 #

Was Digital Foundry nicht so alles gesponsort bekommt für so eine Aussage XD

Es ist kein natives 4K.. dafür ist die Konsole (obwohl noch nicht mal auf dem Markt) viel zu schwach. Und wenn Houdini persönlich in dem Kasten sitzt und es hochskaliert.. es ist kein 4k.

Grumpy 16 Übertalent - 5286 - 21. September 2016 - 13:47 #

und trotzdem gibts native 4k spiele darauf

Makariel 19 Megatalent - P - 14072 - 19. September 2016 - 23:05 #

Klingt mir nach einer hübsch verzierten Mogelpackung. Ich glaube ich werde da passen und bleib bei meiner weissen Standard-PS4.

guapo 18 Doppel-Voter - 10491 - 20. September 2016 - 9:56 #

genauso ist's; deswegen passt der allererste Kommentar 4k-ready :-)

thoros 11 Forenversteher - 588 - 21. September 2016 - 6:17 #

Es mutet fast etwas ironisch an.
Bei der aktuellen Konsolengeneration, also Xbox One und PS4, war es Microsoft die sagten: Ja unsere Konsole ist zwar technisch schwächer aber den Unterschied sieht man in der Praxis sowieso nicht. In den Medien kamen fast täglich Vergleiche zu Renderauflösungen diverser Spiele auf beiden Konsolen und Sony "sonnte" sich in seinem 1080p-Glanz. Nun aber sind es Sony, die sagen: Ja unsere Konsole ist technisch schwächer aber den Unterschied sieht man in der Praxis sowieso nicht. Und so wie es vorher bei Microsoft stimmte wird es wahrscheinlich auch diesmal bei Sony stimmen.

Ich denke relevante Unterschiede bei den neuen Konsolen wird man tatsächlich nur im VR-Bereich sehen. Zum einen machen dort 1,8 tflops einfach einen relevanten Unterschied und zum anderen wird MS wahrscheinlich nen Deal mit Oculus machen und somit einfach das hochwertigere Headset haben, das natürlich einen potenten Zuspieler braucht.

Wir werden es früh genug erfahren.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)