Arcade-Check: Jotun - Valhalla Edition
Teil der Exklusiv-Serie Arcade-Check

PC XOne PS4 WiiU Linux MacOS
Bild von mrkhfloppy
mrkhfloppy 31545 EXP - 22 AAA-Gamer,R10,S10,C4,A10,J10
News-Redaktion: Hat von der Redaktion weitere Rechte für das News-Redigieren erhaltenDieser User unterstützt GG seit einem Jahr mit einem Abonnement.Gold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtSilber-Archivar: Hat Stufe 10 der Archivar-Klasse erreichtDieser User hat uns an Weihnachten 2016 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Silber-Schreiber: Hat Stufe 10 der Schreiber-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtDieser User hat uns an Weihnachten 2015 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.

18. September 2016 - 15:00 — vor 44 Wochen zuletzt aktualisiert
Jeder Arcade-Check stellt ein interessantes Download-Spiel vom Xbox-Marktplatz vor, egal ob Indie oder Vollpreis. Die Rubrik wird von unseren Usern mrkhfloppy, Old Lion und Vampiro betreut.

In der altnordischen Mythologie werden die Riesen als Joten – die Gefräßigen – bezeichnet. Die Nachkommen von Ymir stammen noch aus der Zeit vor den Göttern und sind den Menschen gegenüber nicht immer freundlich gesinnt. In dem Action-Adventure Jotun - Valhalla Edition sind wir ausgezogen, den Kolossen die Stirn zu bieten. Auf der Xbox One haben wir um nichts geringeres als unsere unsterbliche Seele gekämpft.
Die Ausblicke, die sich der Kriegerin Thora bieten, sind malerisch.
Handgezeichnete Sagenwelt
Die nordische Kriegerin Thora ist tot und auch ansonsten nicht frei von Sorgen. Die Dame mit dem feuerroten Haar weilte zu kurz unter den Lebenden, um sich die Meriten für den Einlass nach Walhalla zu verdienen. Die Götter gewähren ihr jedoch eine zweite Chance und erlegen ihr eine harte Prüfung auf. Fünf Riesen und Odin selbst müssen durch die Axt der Wikingerin fallen, damit sie ihren Platz an der Tafel der Ahnen einnehmen kann. Obwohl wir auf der Reise mehr über die Kindheit der Heldin und die näheren Umstände ihres Ablebens erfahren, bleibt die Geschichte ein schmückendes Beiwerk.

Wir steuern Thora aus der Perspektive von schräg oben und kommen zunächst nicht umher, die wunderschöne Grafik zu bestaunen. Die nordische Sagenwelt wird komplett in handgezeichneten Bildern zum Leben erweckt und könnte auch einem Zeichentrickfilm entstammen. Immer wieder zoomt die Kamera weit aus dem Geschehen, um Schluchten, Statuen oder andere Objekte von monumentaler Größe – wie die Joten – ins rechte Bild zu setzen. Die tolle Optik vermittelt durch diesen Kniff ein gutes Gefühl von Weite und transportiert auch ein Stück weit die Einsamkeit der Heldin.
Bereits der erste Bossgegner Jera hat es in sich.
Monumentale Kämpfe
Die meiste Zeit sind wir alleine und unbehelligt von Feinden in den neun Abschnitten von Jotun unterwegs. Damit wir bei den Kolossen vorsprechen dürfen, müssen wir zunächst in der Welt verteilte Runen aktivieren. Je nach Gebiet trennen uns kleine Rätsel und Sammelaufgaben oder feindliche Krieger von den Schlüsseln. Letzteren begegnen wir mit der scharfen Klinge unserer Axt. Das Kampfsystem fällt dabei mit je einem schweren und leichten Schlag sowie einer Ausweichrolle sehr simpel aus. Fünf göttliche Kräfte wie das Wirken eines Heilzaubers oder das Beschwören eines Schattendoppelgängers werten das Handlungsrepertoire im Verlauf des Abenteuers auf.

Für Orientierung in den verwinkelten Wäldern, Winterlandschaften und Sümpfen soll die Übersichtskarte sorgen. Leider ist unser aktueller Standpunkt auf dieser nicht verzeichnet, sodass wir uns mühsam an die geometrischen Umrisse als Gedächtnisstütze klammern müssen. Dazu passend schwankt die orchestrale Untermalung zwischen Melancholie und Meditation und fängt die Ruhe vor dem Sturm in Form der Bosskämpfe ebenfalls gut ein. Die Duelle mit den bildschirmfüllenden Riesen sind toll inszeniert, bockschwer und zugleich Höhepunkte des Spiels. Bis die mehrstufigen Angriffsmuster der Kolosse dechiffriert sind, stirbt Thora erneut viele Tode. Enthusiasten können sich im nochmals schwierigeren und namensgebenden Valhalla-Modus ausschließlich den Joten widmen.
Nicht die Klasse sondern die Masse zeichnet die Zwergengegner aus.
Fazit
Jotun ist ein Action-Adventure, das in Auszügen an das große Shadow of the Colossus erinnert. Angesiedelt in der nordischen Sagenwelt, ist die Hintergrundgeschichte um die Kriegerin Thora nur ein Vehikel für die Aneinanderreihung von herausfordernden Bosskämpfen. Im Zusammenspiel mit der tollen Zeichentrickoptik entsteht ein bisweilen stilles Abenteuer, das auch Einblicke in die nordische Sagenwelt gewährt.
  • Action-Adventure
  • Einzelspiel
  • Für Anfänger und Fortgeschrittene
  • Erhältlich seit dem 9.9.2016 für 14,99 Euro
  • In einem Satz: Optisch opulente Keilerei im hohen Norden.


Video:

Aladan 22 AAA-Gamer - - 35706 - 18. September 2016 - 15:09 #

Vielen Dank für den Check. Ich hoffe, ich finde irgendwann Zeit für den Titel, gefällt mir sehr gut was ich davon gesehen und gelesen habe.

immerwütend 22 AAA-Gamer - P - 31831 - 18. September 2016 - 16:21 #

Könnte interessant sein - sofern man den Lärm abschalten kann.^^

NedTed 18 Doppel-Voter - - 11817 - 18. September 2016 - 18:13 #

Ich wärme da jetzt etwas ganz altes auf: ich brauche eine Wertung, die kann auch ganz grob sein. Ich lese mir, wenn überhaupt, nur das Fazit durch. Und in diesem Fall könnte ich gar nicht sagen ob das Spiel nun gut oder schlecht ist.

Faerwynn 17 Shapeshifter - P - 7500 - 18. September 2016 - 18:17 #

Ob das Spiel dir Spaß machen wird hängt von so vielen Faktoren ab, dass eine Wertung doch ohnehin nutzlos ist. Sieht man doch allein schon an diversen Formulierungen in Tests "Wenn x dürft ihr noch eine ganze Note auf/abschlagen".

Mir macht Jotun Spaß, ich hatte sehr viel Zeit damit verbracht und würde 8.5 dafür geben. Jemand anderes findet vielleicht keinen Zugang und gibt 6. Was bringt dir das jetzt? ;)

Desotho 16 Übertalent - P - 4062 - 18. September 2016 - 18:40 #

77 http://www.gamestar.de/spiele/jotun/52717.html
63 http://www.4players.de/4players.php/dispbericht_fazit/PC-CDROM/Test/Fazit_Wertung/PC-CDROM/37138/81452/Jotun.html
80 http://www.ign.com/articles/2015/09/30/jotun-review

andreas1806 16 Übertalent - 5144 - 19. September 2016 - 7:16 #

Also ich kann Deine Aussage zwar zum Teil verstehen, aber findest Du es nicht "gemein/fies..." einem Reviewer (der sich Mühe macht um seine Eindrücke in Bild und Text zu schildern) zu sagen, er solle doch eine Wertung (in Zahlen/oder Symbolen) unter sein Review setzen, weil Du seinen Text nicht lesen willst (einfach gesagt).

mrkhfloppy 22 AAA-Gamer - P - 31545 - 19. September 2016 - 8:15 #

An sich verstehe ich den Wunsch nach einer Note, aber neben allen redaktionellen Notwendigkeiten dafür ist insbesondere das Format nicht dafür ausgelegt. Auch wenn jeder Check-Autor seine "Aufgabe" und deren Umsetzung ein wenig anders interpretiert, bleiben die Texte am Ende kurze Angespielt-Artikel. Eine Note, und sei sie nur vorab, benötigt in den meisten Fällen eine andere Basis um dem Spiel gerecht zu werden. So meine Meinung. Die Kritik am Fazit ist aber ein guter Denkanstoß, den ich mir mitnehme.

Epic Fail X 15 Kenner - P - 3742 - 19. September 2016 - 9:01 #

Mir würde schon eine gaaaanz grobe Einschätzung in Anlehnung an die SdK völlig genügen i.S.v. "Ich würde das Spiel weiter/noch einmal spielen" bzw. "Ich würde das Spiel nicht weiter/noch einmal spielen". Oder eben ein subjektives "Daumen rauf"/"Daumen runter".

Aladan 22 AAA-Gamer - - 35706 - 19. September 2016 - 9:40 #

Wir machen einfach 3 Bilder von Jörg mit Daumen Hoch, Daumen seitlich und Daumen runter und kleben das neben das Fazit :-P

Old Lion 26 Spiele-Kenner - 69006 - 19. September 2016 - 9:49 #

Jörg spielt die Spiele nicht. Bringt also gar nix, wenn wir seine Meinung daneben pappen!

mrkhfloppy 22 AAA-Gamer - P - 31545 - 19. September 2016 - 9:52 #

Wir nutzen ihn halt als Avatar^^

Aladan 22 AAA-Gamer - - 35706 - 19. September 2016 - 9:52 #

Mir geht es gar nicht darum. ;-)

Wir machen aus Jörg einfach ein Meme, das überall auftaucht und anschließend als Allgemeingültig akzeptiert wird, so wie ein nackter Daumen hoch z. B. :-D

Kirkegard 19 Megatalent - 15763 - 19. September 2016 - 7:47 #

Schangedön fürs checken ^^

Specter 16 Übertalent - 5745 - 19. September 2016 - 9:35 #

Danke für den Einblick! Das Spiel scheint etwas für mich zu sein.

Marulez 15 Kenner - P - 3421 - 20. September 2016 - 9:59 #

Hört sich gut an. Kann man sich ja mal merken

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)