Nesbox auf Xbox One: Ein Nintendo-Emulator auf Umwegen

XOne
Bild von h3nn1ng
h3nn1ng 2130 EXP - 14 Komm-Experte,R3,S4,A7
Bronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiScreenshot-Geselle: Hat 500 Screenshots hochgeladenKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdientVorbild: Hat mindestens 100 Kudos erhaltenSammler: Hat mindestens 50 Spiele in seiner Sammlung

19. September 2016 - 7:41 — vor 21 Wochen zuletzt aktualisiert

Zwischen Kyoto und Redmond glühten die Drähte. Die Anwälte debattierten: Ist ein Nintendo-Emulator auf der Xbox One rechtlich einwandfrei?

Warum sollte auf der Xbox One nicht erlaubt sein, was auf Android-Hardware schon lange möglich ist? Das hatten sich die Entwickler des Emulators Nesbox einige Wochen zuvor bereits gefragt und eine Umsetzung ihres Programms für Xbox One in Angriff genommen. Nesbox emuliert diverse Nintendo-Plattformen, unter anderem den Super Nintendo und Game Boy Color, aber auch Sega Genesis.

Technisch boten sich keine allzu großen Hürden. Schließlich basiert die Konsole auf Windows 10 und unterstützt daher auch Apps, die auf mehreren unterschiedlichen Plattformen laufen. Und auch rechtlich schien zunächst alles gutzugehen. Nesbox bekam ein Zertifikat für PC, Mobil-Geräte und HoloLens im Windows Store. Doch am vergangenen Mittwoch kam das „Nein“ aus Redmond: „Dein Produkt kann weltweit und auf spezifischen Märkten nicht angeboten werden.“ Für die Xbox One wird es Nesbox also nicht als App geben. Genaue Gründe gab Microsoft nicht bekannt.

Doch die Indie-Entwickler ließen nicht locker und setzten Plan B um: eine HTML 5-Version des Emulators. Und der läuft. Auch auf der Xbox One, wie die Fotos einiger begeisterter Retro-Gamer auf Twitter zeigen. Spiele-ROMs werden natürlich nicht bereitgestellt. Diese können aber über Microsofts Cloud-Dienst OneDrive direkt in den Emulator geladen werden.

Specter 16 Übertalent - P - 5102 - 19. September 2016 - 7:56 #

Nesbox = NX?! ;)

euph 23 Langzeituser - P - 40060 - 19. September 2016 - 7:57 #

Ich dachte das wäre dieses Cafe-Dings, für dass der Clooney Werbung macht ;-)

yeahralfi 14 Komm-Experte - P - 1962 - 19. September 2016 - 9:02 #

Nee, da hast du was verwechselt. Hier kommt nur kalter Kaffee raus.

euph 23 Langzeituser - P - 40060 - 19. September 2016 - 9:24 #

Ach so :-)

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 10458 - 19. September 2016 - 8:21 #

das müsste dann doch NB heißen. XBox wird ja auch nicht mit XX abgekürzt ^^

Specter 16 Übertalent - P - 5102 - 19. September 2016 - 9:44 #

Puh, dann habe ich ja weiterhin Hoffnung zum Thema NX ;)

iUser -ZG- 26 Spiele-Kenner - P - 72511 - 19. September 2016 - 7:59 #

Plan B klingt so, als hätte man auf die Befürchtung hin schon was in der Schublade gehabt. ;)

Wesker 13 Koop-Gamer - P - 1751 - 19. September 2016 - 8:08 #

Sehr coole Idee, NES war leider vor meiner Zeit. Einem SNES-Emulator wäre ich aber nicht abgeneigt. :)

Thomas Barth 21 Motivator - 27682 - 19. September 2016 - 10:52 #

NesBox spielt auch SNES, GBC und MD ab. ;)

Wesker 13 Koop-Gamer - P - 1751 - 19. September 2016 - 15:06 #

Ooooooooooooh, da habe ich wohl nicht richtig gelesen oder die Ernüchterung über den Namen war zu groß. :D
Danke, dann werde ich mir das ganze wohl doch noch mal anschauen. :)

EDIT:
Oh Gott, ich war sogar auf dem Link und habe den Hinweis der unterstützten Plattformen überlesen.
Da fehlte heute morgen noch der Kaffee ...

Aladan 22 AAA-Gamer - - 31269 - 19. September 2016 - 8:28 #

Mal schauen, wie lange noch. ;-)

Misaki-chan 16 Übertalent - 4385 - 19. September 2016 - 9:14 #

Das ist genau der Grund warum ich den Pc den Konsolen vorziehe. Hier kann niemand regulieren was veröffentlicht wird und was ich installieren kann.

Aladan 22 AAA-Gamer - - 31269 - 19. September 2016 - 9:16 #

Oder was legal ist oder nicht?

Misaki-chan 16 Übertalent - 4385 - 19. September 2016 - 9:34 #

Der Emulator an sich ist ja legal wie man an die Roms kommt ist ja nicht das Problem der Entwickler daher sollte es auch keine Vorschriften geben ob das Programm auf der Xbox One laufen darf oder nicht.

Aladan 22 AAA-Gamer - - 31269 - 19. September 2016 - 9:50 #

Emulatoren sind nicht von vornherein legal. Wenn der Emulator das Bios der jeweiligen Konsole nutzen muss, ist er illegal. Vor allem bekannt sind da die Playstation Emulatoren, bei dem man das Bios extra aus anderer Quelle importieren muss. :-D

Zudem muss man die ROM, die abgespielt wird, persönlich von seinem eigens gekauften Modul ziehen (siehe z. B. Retron 5), sonst ist auch diese Aktion illegal ;-)

Misaki-chan 16 Übertalent - 4385 - 19. September 2016 - 9:59 #

In diesem Fall wird ja kein Bios benötigt da es komplett mit eigenem Code Nachgebaut wurde. Es gibt Außerdem auch kostenfreie Fanprojekte zb. die Spiele die bei der Windows Version dieses Emulators bereits dabei sind. Es wäre also theoretisch nichtmal notwendig irgendwelche kommerziellen Roms zu verwenden.

Aladan 22 AAA-Gamer - - 31269 - 19. September 2016 - 10:13 #

Wobei dem existieren solch eines Emulator immer das illegale Nutzen der Endsoftware unterstellt werden muss und Nintendo das sogar ganz offiziell in seinen Lizenzerklärungen schreibt. ;-)

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 10458 - 19. September 2016 - 10:15 #

und diese Playstation emus machen sich dadurch ja gerade legal indem sie es nicht beilegen.

Aladan 22 AAA-Gamer - - 31269 - 19. September 2016 - 10:21 #

Und sobald der Nutzer sie benutzt, sind sie illegal. Blöd gelaufen :-p

Thomas Barth 21 Motivator - 27682 - 19. September 2016 - 10:55 #

Stimmt nicht, denn es ist nicht illegal sich das BIOS oder die Spiele selber zu dumpen oder es von jemanden unentgeltlich zu bekommen, da ein Kopierschutz für Konsolen und Konsolenspiele erst mit der PS3 und 360 eingeführt wurde.

Aladan 22 AAA-Gamer - - 31269 - 19. September 2016 - 11:03 #

Na dann bin ich mal gespannt, wie viele Menschen mit einem Playstation Emulator das BIOS selbst von ihrer eigenen Konsole gezogen haben. :-P

Und natürlich hatte die Playstation schon einen Kopierschutz. Kannst du gerne mal nachlesen. Ihre CD´s waren eine Spezialentwicklung und hatten eine eigene Rotationsart, die normale CD-Rohlinge Anfangs nicht nachahmen konnten. Immerhin war der Swap-Trick auf der PS1 legendär ;-)

Thomas Barth 21 Motivator - 27682 - 19. September 2016 - 12:49 #

Das Bios konnte aber durch ein einfaches serielles Kabel auslesen, weil dies nicht kopiergeschützt war. Sony hatte nur daran gedacht, dass man keine Raubkopien abspielen darf, aber nicht daran das die Memorycard und das System einfach ausgelesen werden können. Das geht nämlich erst seit der PS3 nicht mehr, wodurch ein wirksamer Kopierschutz umgangen werden müsste, der das Recht der Privatkopie laut Urheberrechtsgesetz verbietet. ;)

Die CDs können gerne eine Spezialentwicklung sein, dennoch konnte man sie normal brennen und per Emulator oder dem SwapTrick problemlos abspielen.

Man muss auch nicht selber dumpen, sondern jemanden kennen der einen seinen Dump unentgeltlich zu Verfügung stellt. ;)

Aladan 22 AAA-Gamer - - 31269 - 19. September 2016 - 12:52 #

"Die CDs können gerne eine Spezialentwicklung sein, dennoch konnte man sie normal brennen und per Emulator oder dem SwapTrick problemlos abspielen."

Aber das ist ja nicht erlaubt und darum geht es hier doch?

Thomas Barth 21 Motivator - 27682 - 19. September 2016 - 13:06 #

Doch es ist eben erlaubt, da kein wirksamer Kopierschutz umgangen werden muss. Jeder CD-Brenner und jedes Brennprogramm konnte von PS1-Spielen eine Kopie anfertigen, man konnte diese nur auf einer normalen PS1 aber nicht abspielen. Da ein Emulator nur ein Nachbau einer PS1 ist und ePSXe mittlerweile sogar diese PS1-Spiele ohne original BIOS abspielen kann, gibt es überhaupt keine Probleme Emulatoren, ROMS und Images zu nutzen, solange man diese Daten unentgeltlich von jemanden erhalten hat, der nach dem Urheberrechtsgesetz das Recht dazu hatte, eine Privatkopie anzufertigen.

Das ist auch keine Grauzone wie von vielen behauptet wird, lediglich die Rechteinhaber wollen das die Konsumenten denken, dass es falsch ist, damit diese ihre Dumps und Emulatoren verkaufen können.

thatgui 10 Kommunikator - 544 - 19. September 2016 - 12:53 #

Mit dem gleichen Argument kann ich das Spielen auf jeglicher Plattform lahmlegen: was da nutzt einer gecracktes Spiel ? > Zeit für einen Generalverdacht > alles illegal

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 10458 - 19. September 2016 - 17:43 #

auch wenn du als nutzer der ein bios auf urheberrechtlich widrigem wege besorgt hast, macht es den emulator nicht illegal. dafür kann schließlich der entwickler ja nichts, wenn du seine software in rechtswidrigem wege verwendest. Microsoft ist zB ja auch nicht verantwortlich dafür wenn du schwarzkopien unter windows verwendest und das macht windows auch nicht illegal.

Marulez 15 Kenner - P - 3036 - 19. September 2016 - 9:22 #

Hätte mich auch stark gewundert wenn sowas kommen würde

Brezel 11 Forenversteher - 589 - 19. September 2016 - 10:16 #

Bildnummer:280542875
Urheberrecht: ngorkapong
Quellennachweis für redaktionelle Verwendung: ngorkapong / Shutterstock.com
Freigabeinformation: Nur für redaktionelle Nutzung
Die Verwendung dieses Bildes für Werbe- oder Verkaufszwecke ist nicht gestattet.

Hendrik -ZG- 25 Platin-Gamer - P - 62483 - 19. September 2016 - 11:03 #

Und was genau möchtest du uns damit sagen ?

Brezel 11 Forenversteher - 589 - 19. September 2016 - 13:30 #

Dass man für derartige Bilder einen Nachweis hinterlegen muss, was hier sehr selten geschieht, da man sonst Gefahr läuft, entsprechend mit Kostennoten bombadiert zu werden.

h3nn1ng 14 Komm-Experte - 2130 - 19. September 2016 - 11:18 #

Das Bild habe ich bei shutterstock gekauft. Soll ich das irgendwo angeben? Wenn ja, wo? :-)

CptnKewl 20 Gold-Gamer - - 22564 - 19. September 2016 - 12:40 #

wenn dann direkt unter dem Bild. Dazu am Besten in (Copyrightinfos hier) und dann der eigentliche Newstext, so wurde es in der Vergangeheit immer erledigt.

Beste Grüße

CptnKewl

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 34949 - 20. September 2016 - 13:21 #

Hm, lecker, Nesquik!

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit