Bioshock - The Collection: Launch-Trailer veröffentlicht

XOne PS4
Bild von Denis Michel
Denis Michel 108441 EXP - Freier Redakteur,R10,S1,C1,A8,J10
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtGold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenExtrem-Schreiber: Hat mindestens 1000 News geschriebenTop-News-Meister: Hat mindestens 500 Top-News geschriebenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtDiskutierer: Hat 1000 EXP durch Comments erhalten

13. September 2016 - 23:02 — vor 12 Wochen zuletzt aktualisiert
Bioshock - The Collection ab 31,99 € bei Amazon.de kaufen.

Noch diese Woche werden neue und alte Fans der Bioshock-Reihe bekanntlich die geheime Unterwasserstadt Rapture und die schwebende Metropole Columbia auf der Xbox One und der PS4 in HD erkunden können. Um euch schon mal auf den Release von Bioshock - The Collection (im gamescom-Bericht) einzustimmen, hat 2K Games einen neuen Trailer veröffentlicht. Das Video, das euch Ausschnitte aus allen drei Teilen der Serie präsentiert, könnt ihr euch unterhalb dieser Meldung anschauen. In der offiziellen Beschreibung heißt es seitens des Publishers:

Kehre zurück in die Städte Rapture und Columbia und erlebe die preisgekrönte Spieleserie BioShock wie nie zuvor. BioShock: The Collection erzählt die epischen Reisen des BioShock-Universums wunderschön neu gemastert in 1080p. Die Sammlung enthält alle Einzelspieler-Inhalte aus BioShock, BioShock 2 und BioShock Infinite, alle Einzelspieler-AddOn-Inhalte, das "Columbia's Finest"-Pack und das Bonusmaterial Director's Commentary: Imagining BioShock mit Ken Levine und Shawn Robertson.

Die HD-Sammlung wird auch auf Steam erscheinen und wer eines der Originalspiele (oder auch die komplette Trilogie) für den PC besitzt, bekommt die grafisch verbesserten Fassungen gratis (Details dazu könnt ihr in unserer News: Bioshock - The Collection: PC-Systemanforderungen und Infos zum Gratis-Upgrade für Käufer der Original-Trilogie nachlesen).

Video:

Pro4you 18 Doppel-Voter - 11365 - 13. September 2016 - 23:12 #

Einer der Reihen wo ich wünschte, ich könnte sie so wie das erste Mal erleben. Leider kann ich heute die Gameplay Mängel nicht mehr ignorieren, sonst hätte ich wohl zugeschlagen. Die Story ist wirklich, wirklich toll, aber selbst der letzte Teil wirkt spielerisch heute nicht mehr zeitgemäß. Wobei das nichts zu sagen hat. Ein Call of Duty hat ja nach Modern Warfare auch stagniert.

defndrs Game Designer - - 747 - 14. September 2016 - 0:52 #

Es gibt Spiele, die kann man immer genießen. Und bei Bioshock war doch schon immer die Atmosphäre und das Design am wichtigsten. Wer hat denn nun ausgerechnet Bioshock wegen dem Gameplay gespielt, ich bitte Dich. Wer mal am Amiga Pipe Dream (oder ähnliche Varianten dieses Spielprinzips) gespielt hat, kannte das Minigame und wer mal IRGEND einen Shooter gespielt hat, kennt den Rest. Und schlecht war der Shooterteil auch nie, halt repetitiv. Eben genau wie das Puzzle. Mich hat anfangs mal der teilweise recht naive bzw. simple oder auch einfallslose Gruselanteil genervt (ich erwähne nur mal die Schönheitschirurgenszene(n), meine Güte). Aber insgesamt gibt es an dem Spiel doch sehr wenig auszusetzen. Ha, wie ich damals dieses polemische Review von IGN gelesen habe, von wegen Bioshock ist eine "Beacon in the sea of games..." was für ein Quatsch - aber damals dachte ich auch, das ist erstmal der Anfang einer neuen Generation, Unreal Engine 3 Grafik und brandneues Game Design - wo wird das hinführen!? Tja... und heute sehe ich, wie ich es damals doch unterschätzt habe, wie wenig vergleichbares dann doch rauskam und dann die Wellen an Indiegames seit ein paar Jahren... und erst die ganzen "Emotional Rides" die einen in praktisch allen Bereichen erwarteten, ob nun AAA oder Independent... -_- Mann da hatte Bioshock dann doch einiges richtig gemacht und gut hinbekommen. Für mich wird Bioshock immer diese besondere Atmosphäre behalten und dadurch immer wieder interessant sein. Hier macht außerdem auch eine HD-Version (zumindest für Konsolenbesitzer) auch mal Sinn, je schöner die Assets in Szene gesetzt werden können, desto besser.

PraetorCreech 15 Kenner - P - 3425 - 14. September 2016 - 11:23 #

Amen

McSpain 21 Motivator - 27019 - 14. September 2016 - 11:33 #

Amen²

Gilgaesch 10 Kommunikator - 487 - 14. September 2016 - 18:00 #

Muss sagen, ja ich fand Bioshock genial (mein Favorit ist der Erste) haubtsächlich wegen der Atmosphäre wie du gesagt hast, allerdings fand ich beim ersten Teil war es schon ein größerer Unterschied zu anderen Shootern. Klar war das Gameplay nie eine Offenbarung aber auch nie mies^^

MaverickM 17 Shapeshifter - 7455 - 14. September 2016 - 4:44 #

Welche Gameplay Mängel?

Mich persönlich hält eigentlich meist eher der technisch veraltete Stand davon ab, ältere Titel noch mal auszuprobieren... Hab die Tage mal PoP: Sands of Time installiert und 4:3 Auflösung (Und die nicht mal nativ sondern nur interpoliert), nervige Steuerung/Kameraführung und kein ordentlicher Gamepad-Support haben dafür gesorgt, dass ich es nach wenigen Minuten schon wieder deinstalliert habe...

Da Bioshock 1/2 aber ohnehin deutlich neuerer sind, und jetzt ja überarbeitet wurden, habe ich vor, noch einmal Teil 1 rauszukramen und endlich mal durchzuspielen.

bsinned 17 Shapeshifter - 6833 - 14. September 2016 - 10:05 #

"Welche Gameplay Mängel?"

Mäßiges Shootergameplay mit begrenzten Waffenslots, eher uninteressanten Waffen (ohne "WUMMS" noch dazu), limitierter Gegnervariation und allgemein viel zu vielen Kämpfen.

Pro4you 18 Doppel-Voter - 11365 - 14. September 2016 - 13:01 #

Ja, leider

MrFawlty 17 Shapeshifter - P - 6326 - 14. September 2016 - 16:06 #

+ Man hört beim durchspielen gefühlte 500x "Welcome to the Circus of VALUES!".

rammmses 18 Doppel-Voter - P - 11694 - 14. September 2016 - 16:12 #

No refund, no returns!

Noodles 21 Motivator - P - 30232 - 14. September 2016 - 16:56 #

In Teil 1 und 2 konntest du noch alle Waffen mit dir rumschleppen, da war nix begrenzt.

MaverickM 17 Shapeshifter - 7455 - 14. September 2016 - 22:17 #

Ich sehe da keine Mängel, sondern eher persönliche Präferenzen. (Zumal das mit den begrenzten Waffenslots nur auf Teil 3 zutrifft, wie schon erwähnt wurde.)

Aladan 21 Motivator - - 28725 - 14. September 2016 - 4:57 #

Ja, das Bioshock Gameplay ist bei mir auch das größte Problem. Das ist für mich nicht nur altbacken, sondern einfach langweilig.

rammmses 18 Doppel-Voter - P - 11694 - 14. September 2016 - 6:04 #

Was hat sich denn im ego shooter genre weiter entwickelt und ist "zeitgemäßer"? Das neue doom? Homefront 2?

Aladan 21 Motivator - - 28725 - 14. September 2016 - 6:22 #

Destiny und Doom machen mir persönlich z. B. wesentlich mehr Spaß.

Mantarus 16 Übertalent - P - 4783 - 14. September 2016 - 6:39 #

Doom besinnt sich auf seine Wurzeln, da wirds mit der Weiterentwicklung schwer.
Aber ich weiss auch nicht welche Gameplaymängel im Vergleich zum Egoshooterrest besitzen soll.

Pro4you 18 Doppel-Voter - 11365 - 14. September 2016 - 13:06 #

Wie gesagt durch dieses schlauchige, die immer selben Gegner und generell der Ablauf des Kampfes kommt noch am ehsten an CoD ohne dessen Spawn Punkte. Der letzte tolle Shooter war wirklich Doom 2016 auf dem schwersten Schwierigkeitsgrad, das war einfach ein toller Spielflow. Vielleicht war auch die Stagnation der falsche Begriff. Mir fehlte der Spielflow im dritten Bioshock, mehr als es mir in den anderen beiden aufgefallen ist.

rammmses 18 Doppel-Voter - P - 11694 - 14. September 2016 - 14:35 #

Geschmackssache. Mir hat das Gameplay vom neuen Doom überhaupt nicht zugesagt, da kein Körpergefühl und lächerlich schnell. Mir ging es aber um deine Behauptung, dass sich das Ego-Shooter Genre an sich seit Bioshock oder CoD4 nennenswert weiterentwickelt hat und die daher nicht mehr "zeitgemäß" sind. Das sehe ich überhaupt nicht.

Noodles 21 Motivator - P - 30232 - 14. September 2016 - 16:58 #

In den ersten beiden Teilen waren die Level doch nicht schlauchig, eher ziemlich offen angelegt.

rammmses 18 Doppel-Voter - P - 11694 - 14. September 2016 - 17:12 #

Beim dritten auch, allein die Seilbahn-Sequenzen.

Noodles 21 Motivator - P - 30232 - 14. September 2016 - 17:14 #

Ja, die Kampfarenen waren auch offen mit den Seilbahnen und so, aber ansonsten hab ich in Infinite das Leveldesign als linearer im Vergleich zu 1 und 2 empfunden.

Toxe 21 Motivator - P - 26125 - 14. September 2016 - 17:44 #

Ich empfand Infinite auch als sehr linear. Und die Seilbahnen fand ich eher nervig.

Wesker 13 Koop-Gamer - P - 1672 - 14. September 2016 - 7:39 #

Kann absolut nachvollziehen, was du meinst. Trotzdem spiele ich Infinite gerne. Bioshock (1) halte ich allgemein für ein wahnsinnig überbewertetes Spiel, aber eventuell stimmt mich die Collection am Wochenende ja um.

Kann auch sein, dass das lächerliche Ende einfach meinen Blick vernebelt hat. ;)

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 33857 - 14. September 2016 - 12:14 #

Lächerliches Ende??

Just my two cents 16 Übertalent - 4363 - 14. September 2016 - 11:03 #

Ich glaube ich kann diese Mängel gut verdecken. Besonders Bioshock 1 interessiert mich zum nochmal erleben. Ich wollte schon vor einigen Monaten ansetzten, dann kamen die Infos für die Remastered. Gerade der philosophische Background, den Ayn Rand Verweisen und der ganze Art-Deco Stil spricht mich heute mit Mitte dreizig noch vielmehr an als mit Mitte zwanzig, gerade auch, da ich heute auch mehr darüber weiß.

Hohlfrucht 14 Komm-Experte - 2680 - 14. September 2016 - 14:30 #

Kann ich gut nachvollziehen. Ich habe das Spiel bei Release gespielt und fand die Atmosphäre einfach toll. Aber das lahme Gameplay und das miese Waffenhandling, welches man aufgrund der zahlreichen Kämpfe aber leider sehr häufig wahrgenommen hat, haben mir das Spiel sehr vermiest. Ich weiß nicht mehr wie weit ich es gespielt habe, aber irgendwann habe ich es genervt zur Seite gelegt und alle Nachfolger seitdem ignoriert.

euph 23 Langzeituser - P - 38747 - 14. September 2016 - 5:37 #

Hab Bioshock noch nicht gespielt und will das mit der Kollektion unbedingt noch nachholen.

selters 17 Shapeshifter - P - 6525 - 14. September 2016 - 5:59 #

Genau so geht es mir auch, daher freue ich mich sehr auf die überarbeiteten Versionen.

MachineryJoe 16 Übertalent - P - 4301 - 14. September 2016 - 8:54 #

Habe Bioshock damals wegen des Settings und des Designs gespielt und fand die Geschichte dahinter zwar aufgesetzt, aber sie weist einige gedankliche Anstöße auf, was gesellschaftliches Zusammenleben oder die angeborene Lust am Zerstören (Ego-Shooter) betrifft. Sie zeigt auch, wie man manipuliert wird, wieder und wieder, ohne es zu bemerken, bis man mit der Nase drauf gestoßen wird.

Ernie76 12 Trollwächter - 965 - 14. September 2016 - 9:08 #

Das ende von Infinity war so genial. Auch wenn Infinity anfangs vom Gameplay her schwächer zu sein schien, wurde es zum ende hin immer besser und das Final wurde durch die beiden Rupture Addons noch getoppt.
Wer alle Teile plus Add ons gespielt hat, bekommt eine echt geile Story geboten. Man muss allerdings gerade bei Infinity etwas "Vielschichtiger" denken können und offen für solche dinge sein ( Ich spoiler jetzt mal nix)
Wers noch nicht hat, sollte zugreifen. Auf dem PC lohnt es sich vermutlich nicht so sonderlich, da HD hier ja schon vorher kein Problem war.

Grumpy 16 Übertalent - 4503 - 14. September 2016 - 9:42 #

infinite*

Ernie76 12 Trollwächter - 965 - 14. September 2016 - 11:14 #

oh ja richtig....hehe Macht der Gewohnheit :)

Pro4you 18 Doppel-Voter - 11365 - 14. September 2016 - 13:06 #

Das Gameplay wurde zum Ende immer besser? Hattest du einen Cheat gehabt um die Luftschiff Mission ganz am Ende zu überspringen?

Galford 12 Trollwächter - 1117 - 14. September 2016 - 14:23 #

Selbst unter dem 1999 Schwierigkeitsgrad war der Kampf auf dem Luftschiff jetzt wirklich nicht so schwer. Da ist die finale Begegnung mit Lady Comstock (vor dem Comstock Haus) mMn schwerer.

Borin 13 Koop-Gamer - 1687 - 14. September 2016 - 19:39 #

Mir ging es anders herum. Ich habe die Lady Comstock zwar auch sehr schwer gefunden, aber da habe ich nicht so lange gehangen wie bei der Luftschiffszene. Erst als ich wusste, welchen Trick man da anwenden kann, war's ein Spaziergang sondergleichen.

Noodles 21 Motivator - P - 30232 - 14. September 2016 - 22:04 #

Lady Comstock fiel bei mir im ersten Versuch, aber beim Luftschiff hab ich auch etwas gehangen, bis ich gerafft hab, was zu tun ist. :D Aber gestorben bin ich da auch nicht, bin halt nur ewig auf dem Luftschiff rumgerannt und hab die immer wieder neu kommenden Gegner abgeknallt und mich gewundert, warum nix passiert. :D Aber stimmt, wenn man dann weiß, was man machen soll, ist der Kampf kein Problem.

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 33857 - 14. September 2016 - 21:51 #

Sehe ich genauso. Ich wundere mich immer, wenn Leute über den Luftschiffkampf jammern. Habe ich im zweiten Anlauf geschafft. Lady Comstock dagegen, da habe ich geflucht...

McSpain 21 Motivator - 27019 - 15. September 2016 - 7:42 #

Hier auch. Luftschiff im zweiten Versuch und Lady Comstock sicher 3-4 Stunden gehangen und am Ende nur mit einem Glitch den mir YT-Verraten hat (in die eine Gruft die Comstock selbst nicht betritt stellen) irgendwie nach weiteren 5-6 Versuchen überstanden.

Noodles 21 Motivator - P - 30232 - 15. September 2016 - 12:32 #

Habt ihr alle auf Schwer gespielt und Lady Comstock war deswegen so ein Problem? Ich hab nur auf Normal gespielt und da hab ich sie wie gesagt im ersten Versuch besiegt.

McSpain 21 Motivator - 27019 - 15. September 2016 - 12:38 #

Also bei mir was es auf schwer.

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 33857 - 15. September 2016 - 13:28 #

Bei mir müsste es Normal gewesen sein. Die Dame war einfach extrem nervig. Aber das kann schon mal sein, dass man das total unterschiedlich empfindet. Andere Spielertypen haben mit anderen Dingen Probleme und manchmal hat man auch einfach Glück...

Galford 12 Trollwächter - 1117 - 15. September 2016 - 16:14 #

1999, ohne Käufe bei den Dollar Bill Vending Maschinen.
Edit: Beim ersten Mal auf Normal. 1999 musste man, glaube ich, erst freischalten.

Gatekeeper 06 Bewerter - 64 - 14. September 2016 - 12:38 #

Ha hab alle auf Steam dann muss ich gar nix dafür löhnen,mal abgesehen davon das ganze Remaster Ding für Besitzer der Orginale eh nicht so interessant sind.

Kirkegard 19 Megatalent - P - 15120 - 14. September 2016 - 13:41 #

Habe es mehrmals versucht, aber die Reihe ging nie an mich.

Sh4p3r 14 Komm-Experte - P - 2381 - 14. September 2016 - 17:37 #

Bioshock 1 fand ich sehr gut, hatte eine super Athmo. Der 2. Teil war noch gut. Nur bei Infinite konnte mich zu keiner Zeit wirklich in die Welt reinziehen. Hab diesen Teil nicht zu Ende spielen können, was sich wohl auch nicht mehr ändern wird.

McSpain 21 Motivator - 27019 - 15. September 2016 - 8:39 #

Ich häng es hier mal an. Sehr schönes Interview mit Ken Levine über die Bioshock-Serie vom RollingStone:

http://www.rollingstone.com/culture/news/we-were-all-miserable-inside-bioshock-video-game-franchise-w439921

zfpru 15 Kenner - P - 2987 - 15. September 2016 - 18:21 #

Ich bin ein großer Fan von Infinite. Aber ich weiß nicht so Recht, ob ich das ein weiteres mal haben muss.

Slaytanic 22 AAA-Gamer - P - 32825 - 16. September 2016 - 1:08 #

Steam hat die Remastered-Versionen schon bereitgestellt, jetzt müsste ich sie nur noch runterladen um sie dann irgendwann mal zu spielen. ;)

rammmses 18 Doppel-Voter - P - 11694 - 16. September 2016 - 11:42 #

Jetzt bin ich doch schwach geworden, obwohl ich auf ein günstigeres Angebot warten wollte^^ Auf PS4 kommt das ganze übrigens auf 2 Discs raus, 1&2 sowie Infinite getrennt.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit
News-Vorschlag: