Arcade-Check: Solar Shifter Ex
Teil der Exklusiv-Serie Arcade-Check

PC XOne PS4 Linux MacOS
Bild von Vampiro
Vampiro 34404 EXP - 22 AAA-Gamer,R10,S9,C7,A7,J10
Dieser User unterstützt GG seit drei Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertDieser User hat uns zur Surge Aktion mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Debattierer: Hat 5000 EXP durch Comments erhaltenIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtDieser User hat uns an Weihnachten 2015 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Bronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreicht

5. September 2016 - 12:14 — vor 41 Wochen zuletzt aktualisiert
Jeder Arcade-Check stellt ein interessantes Download-Spiel vom Xbox-Marktplatz vor, egal ob Indie oder Vollpreis. Die Rubrik wird von unseren Usern mrkhfloppy, Old Lion und Vampiro betreut.

Hinter dem Entwickler Elder Games steckt mit Ede Tarsoly genau eine Person, die bereits 2014 mit dem an die Klassiker der Command & Conquer-Reihe angelehnten und im Weltraum angesiedelten Echtzeitstrategiespiel Meridian - New World auf sich aufmerksam gemacht hatte. 2015 hob er dann mit Solar Shifter Ex auf dem PC gleich in einem Raumschiff ab. Jetzt ist der Bullet-Hell-Shooter auch auf der Xbox One gelandet und wir haben es für euch so richtig krachen lassen.
Trotz des Effektfeuerwerks gilt es, die Position zu halten – und rechtzeitig zu wechseln.
Piraten und Aliens jagen und entkommen - in 3D
Obwohl das effektvolle Ballern im Vordergrund steht, bietet Solar Shifter Ex auch eine passable Rahmenhandlung um ins All expandierende Menschen, die nun aber von Aliens aus dem Sonnensystem verjagt werden. Auch ihr müsst fliehen und euch dabei nicht nur mit den Aliens, sondern auch Piraten und der einheimischen Bevölkerung mancher Planeten anlegen. Das ganze erfolgt als Top-Down-Shooter in einer hübschen 3D-Umgebung, die auch tatsächlich genutzt wird. So wird immer mal rein- und rausgezoomt, ihr fliegt Kurven oder bewegt euch in einer Forschungsstation (automatisch) über verschiedene Ebenen - wenn ihr nicht unter Seekrankheit leidet, sorgt die Kamera so für ein ungewöhnlich dynamisches Fluggefühl, das ihr hauptsächlich in eurem Raumschiff Phase Shifter erlebt.

Zwischen den Missionen könnt ihr eure Waffensysteme aufrüsten.
Die Suche nach dem richtigen Ort
Dabei wartet Solar Shifter Ex gleich mit zwei Besonderheiten auf. Denn ihr müsst nicht nur euer Reaktionsgeschick und eure Übersicht beweisen. Vielmehr kommt es häufig vor allem darauf an, die richtige Position auf dem Bildschirm zu finden und zu besetzen, um von dort Dauerfeuer auf die Angriffswellen zu geben. Häufig wird von einer folgenden Angriffswelle dann aber genau dieser sichere Flecken unter Beschuss genommen. Das führt dazu, dass ihr manche Passagen nur nach dem "Trial & Error"-Prinzip und durch das Auswendiglernen der Angriffsmuster und Schussbahnen meistern könnt.

Das ist aber dank der fair gesetzten Checkpoints machbar und vermittelt nach dem ein oder anderen Versuch auch das freudige Gefühl des Erfolges, das sich ohne Scheitern nicht einstellen kann. Die zweite Besonderheit sind die Shift-Möglichkeiten eures Raumschiffs: Ihr könnt die Phase Shifter stets an einen von vier Orten teleportieren. Entweder direkt mittels des rechten Analogsticks, oder ihr lasst euch per X-Taste die Positionen anzeigen, um diese dann mittels des linken Analogsticks anzuspringen. Um den Einsatz der Spezialfähigkeit kommt ihr nicht herum, denn nur so könnt ihr bestimmten Waffen ausweichen oder euch überhaupt erst in Schussposition bringen.

Dank der Shift-Fähigkeit können wir dem todbringenden Laser entkommen.
Fazit
Solar Shifter Ex bietet ein gutes, teils vielleicht etwas unübersichtliches Fluggefühl, mit dem Shiften und der "Positionssuche" zwei Besonderheiten sowie abwechslungsreiche Welten. So fliegt ihr mal im All, mal auf der Planetenoberfläche oder in Gebäudekomplexen. Dazu gibt es auch noch gelungene, aber nicht allzu schwierige, Bosskämpfe. Als Bonbon schlüpft ihr  manchmal in die Rolle der Aliens und fliegt mit deren, teils sehr mächtigen Schiffen. Zudem bekommt ihr so gleich noch eine ganz andere Perspektive auf den Konflikt...

Euer eigenes Schiff könnt ihr mit den durch nach dem Abschuss von Feinden aufgesammelten Credits nach jeder Mission im Hangar aufrüsten. Das fällt mit dem bloßen Aufrüsten der Primär- und Sekundärwaffe aber etwas simpel aus; Waffen zum Aufsammeln während der Missionen gibt es nicht. Eine große Stärke von Solar Shifter Ex ist der sanft, aber spürbar steigende Schwierigkeitsgrad. Als Freunde von Top-Down-Shootern könnt ihr bedenkenlos zugreifen, sofern euch die häufige Suche nach dem richtigen Platz nicht abschreckt.

  • Top-Down-Shooter
  • Einzelspiel
  • Für Fortgeschrittene
  • Erhältlich seit dem 26.8.2016 für 9,99 Euro
  • In einen Satz: Gelungene Top-Down-Ballerei mit Shift-Spaß in hübschen Umgebungen
Aladan 22 AAA-Gamer - - 34025 - 5. September 2016 - 12:54 #

Danke für den Check, werde ich mir mal genauer anschauen. :-)

Vampiro 22 AAA-Gamer - P - 34404 - 5. September 2016 - 17:03 #

Sehr gerne :)

densetsu268 12 Trollwächter - P - 1044 - 5. September 2016 - 20:37 #

Ich kann Aladan nur beipflichten. Ist eigentlich gar nicht meine Sorte Spiel, aber das sieht wirklich interessant aus!

Vampiro 22 AAA-Gamer - P - 34404 - 5. September 2016 - 21:40 #

Vielen Dank :)

Hier mal der Trailer:

https://youtu.be/ggSldUqKQwA

Labrador Nelson 27 Spiele-Experte - - 96583 - 5. September 2016 - 18:45 #

Das Game ist cool!

Vampiro 22 AAA-Gamer - P - 34404 - 5. September 2016 - 21:40 #

/signed

speedy-a 06 Bewerter - 68 - 5. September 2016 - 19:24 #

Super! Spiele solche Spiele unheimlich gerne.
Echt selten das Shmups oder Top Down Shooter noch auf deutschen Seiten getestet werden. Daher habe ich mich schon darüber gefreut. Muß ja auch ein Markt sein (ich habe über 100 auf Steam) sonst kämen nicht jede Woche neue Titel bei Steam raus.

Vampiro 22 AAA-Gamer - P - 34404 - 5. September 2016 - 21:42 #

Ja, mir machen die auch immer wieder Spaß. Das kann man auch mal schön kurz zwischendrin spielen (also nicht wie ein Mobile-"Spiel" aber auch nicht wie EU 4 ;-) ).

Denke auch, es gibt einen guten Markt und die Produktionskosten sind nicht soooooooooooooo hoch, man braucht z.B. auch keine KI. Das ist insofern ganz gut umsetzbar, wichtig sind dann eine zumindest OK Präsentation und eben ein gutes Leveldesign und Spielgefühl.

Der Marian 19 Megatalent - P - 18109 - 5. September 2016 - 21:34 #

Klingt ja ganz gut. Vielleicht mal bei Gelegenheit für PC mitnehmen.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)