Mirror's Edge Catalyst: Nachfolger laut EA im Rahmen des Möglichen

PC XOne PS4
Bild von Benjamin Braun
Benjamin Braun 342498 EXP - Redakteur,R10,S10,C10,A10,J10
Pro-Gamer: Hat den ultimativen GamersGlobal-Rang 30 erreichtPlatin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtDieser User unterstützt GG mit einem Abonnement oder nutzt Freimonate via GG-Gulden.PS3-Experte: Ist auf PS3-Spiele spezialisiert und kennt auch die Konsole selbst gutSport-Experte: Kümmert sich bei GamersGlobal um Sport- und RennspieleAdventure-Experte; Kennt sich wie kaum ein Zweiter mit Adventures ausRollenspiel-Experte: Kaum ein RPG, bei dem er nicht das Ende gesehen hat...Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetArtikel-Schreiber: Hat 15 redaktionelle Artikel geschrieben

1. September 2016 - 19:51 — vor 1 Jahr zuletzt aktualisiert
Mirror's Edge Catalyst ab 9,78 € bei Amazon.de kaufen.

Im Juni dieses Jahres erschien der von Fans des Vorgängers lange ersehnte Nachfolger zu Mirror's Edge. Der Serienneustart Mirror's Edge Catalyst (Test: Note 8.0) verkaufte sich zwar ähnlich wie der 2008 veröffentlichte Vorgänger zwar nicht wirklich gut – einen Nachfolger schließt Patrick Söderlund, Executive Vice President der EA Studios und ehemaliger CEO von Battlefield-Entwickler DICE, jedoch nicht gänzlich aus, wie er in einem Interview mit Gamesindustry.biz verriet:

Wir betrachten jedes Spiel aus einer finanziellen Perspektive: hat es Geld eingebracht oder nicht? Aber wenn du in meiner Position und Leiter einer Entwicklungs-Organisation bist, du 25 oder 30 Spiele in Entwicklung hast, musst du es aus einem breiteren Sichtfeld betrachten. Du musst dich fragen, ob ein Spiel wie Mirror's Edge zu unserem Portfolio gehören oder in der Isolation verschwinden soll. Und ich denke, es gehört zu unserem Portfolio.

Werden wir ein weiteres Mirror's Edge machen? Wer weiß. Ich kann das im Moment nicht beantworten. Aber was ich sage ist, dass ich hoffe, dass wir weiterhin eine Firma bleiben, die auf die Spieler hört. Die Spieler haben uns nämlich klar gesagt, dass sie ein weiteres Spiel wollten – auch wenn es eine Zeitlang gedauert hat, bis es so weit war.

Hätte ich mir gewünscht, dass es 20 Millionen Einheiten verkauft und 95 bei Metacritic bekommen hätte? Na klar! Und immer, wenn wir etwas tun, müssten wir uns fragen, ob wir die richtige Entscheidung getroffen haben, und falls nicht, was wir in Zukunft anders machen müssen.

Es bleibt also abzuwarten, ob Electronic Arts Faith noch einmal wiederkehren lässt. Nach den mäßigen Verkaufszahlen des ersten Serienteils, der seinerzeit für PC, Xbox 360 und PlayStation 3 erschien, war allerdings bereits nicht mit einem Nachfolger zu rechnen, Mirror's Edge Catalyst könnte zum Teil also auch im Dienste der Image-Pflege entstanden sein. Ob ein drittes Mirror's Edge unter diesen Gesichtspunkten noch einmal positiv von der Spielerschaft ausgenommen werden könnte, scheint eher fraglich.

Thomas Barth 21 Motivator - 27703 - 1. September 2016 - 20:09 #

Juhuu! Danke EA, es bleibt also ein kleiner Hoffnungsschimmer. Hab ich den zweiten Teil geliebt, war schon lange nicht mehr so süchtig nach einem Singleplayer-Titel. :)

Guthwulf 15 Kenner - 3798 - 1. September 2016 - 23:13 #

ging mir genauso :) mein spiel des jahres bisher...

Pro4you 18 Doppel-Voter - 12686 - 1. September 2016 - 20:15 #

Hoffentlich stagniert das Gameplay und Moveset nicht so wie vom 1. zum 2.

TSH-Lightning 18 Doppel-Voter - P - 12858 - 1. September 2016 - 20:33 #

Das mit dem "Moveset" stagniert, kapiere ich nicht. MAGRope? Egal ich würde es kaufen, hab Teil 2 schon auf Platin.

antonrumata 12 Trollwächter - P - 1177 - 1. September 2016 - 21:51 #

Das ist ja krass, Teil 2 wurde gerade im Juni veröffentlicht und kurze Zeit später redet man schon von einem Nachfolger!

Tassadar 17 Shapeshifter - 7807 - 1. September 2016 - 22:04 #

Und nur knapp 8 Jahre später wird der dann vielleicht auch erscheinen, voll krass!

Maverick_M 18 Doppel-Voter - 11642 - 2. September 2016 - 4:32 #

Du meinst im Gegensatz zu so manch anderem Titel, bei dem teils schon vor Veröffentlichung über einen Nachfolger spekuliert wird!?

falc410 14 Komm-Experte - 2530 - 1. September 2016 - 22:23 #

Ich habs noch nicht gekauft, aber steht noch auf der ToDo Liste. Allerdings habe ich mein Kaufverhalten geändert. Anstatt alles zu kaufen und dann ins Backlog zu packen, kaufe ich es erst wenn ich auch mindestens 1-2 Tage Zeit zum spielen habe :)
Aber nach Deus Ex, ganz sicher.

Thomas Barth 21 Motivator - 27703 - 1. September 2016 - 22:37 #

So ähnlich wollte ich es auch machen, einfach den Backlog spielen und dann neu kaufen. Aber dann kriege ich Lust auf Multiplayer und schon wieder sind 30 Tage rum, in denen man nicht weitergekommen ist und vier neue Spiele auf der Xbox bekommt...

Jürgen -ZG- 22 AAA-Gamer - P - 35530 - 1. September 2016 - 22:37 #

Fehler: "Diesten"

rammmses 19 Megatalent - P - 13012 - 1. September 2016 - 23:34 #

Nach dem eher mauen Catalyst wird kein Mensch mehr nach einem dritten Teil fragen.

Thomas Barth 21 Motivator - 27703 - 1. September 2016 - 23:47 #

Und gleich der ersten Kommentar hier unter der News, beweist das du Unsinn redest, denn das Spiel hat durchaus seine Fans. :)

joker0222 28 Endgamer - - 100734 - 1. September 2016 - 23:56 #

Wenn es sich so spielt wie die Beta, dann denke ich, dass er recht hat bzgl "mau".

Guthwulf 15 Kenner - 3798 - 1. September 2016 - 23:59 #

ich find es super und alles andere als "mau"... und nu? ;)

joker0222 28 Endgamer - - 100734 - 2. September 2016 - 0:04 #

Alles gut, ich hab ja vorsichtshalber dazu geschrieben, dass ich das denke.

Thomas Barth 21 Motivator - 27703 - 2. September 2016 - 1:21 #

Es spielt sich exakt so wie die Beta und auch hier gilt: Wer da keinen Flow entwickelte, war einfach zu schlecht für das Spiel.

Ich hatte es aber auch 70 Stunden gespielt und verzweifelte bei manchen Runs zum Ende immer noch. ;)

joker0222 28 Endgamer - - 100734 - 2. September 2016 - 1:36 #

Ich rede nicht davon, dass es zu schwer sei. Fand das Original eher schwerer.

Thomas Barth 21 Motivator - 27703 - 2. September 2016 - 1:39 #

Ansonsten ist es genauso wie der erste Teil, die Open-World kann man auslassen wenn man möchte. Die Story-Missionen sind aber tatsächlich sehr einfach, die besten Runs in denen man wirklich gut sein muss, gibt es nur in der Open-World. Wahrscheinlich ein Zugeständniss an die Casual-Gamer.

joker0222 28 Endgamer - - 100734 - 2. September 2016 - 1:54 #

Von diesen Zugeständnissen an den Mainstream-Geschmack sind mir einige zuviel dabei. Es geht mir dabei auch nicht um den Schwierigkeitsgrad.
Meine Beta-Eindrücke hab ich seinerzeit hier beschrieben:
http://www.gamersglobal.de/videopreview/mirrors-edge-catalyst#comment-1709333

Guthwulf 15 Kenner - 3798 - 2. September 2016 - 2:39 #

Ich sehe bei Catalyst eigentlich keine großen Zugeständnisse an den Mainstream-Geschmack. Als großer Fans des Originals hatte ich genau davor (und vor der Open World) Angst und war dann von Catalyst sehr positiv überrascht.

Schätze es hängt davon ab, was man von dem Spiel erwartet / will. Es ist Gott sei dank kein "Assassins Creed" geworden, sondern immer noch ein richtiges Mirrors Edge. Für mich hat es seine alten Stärken konsequent ausgebaut und ist in jedem Bereich besser, als das Original. Ja, man kann die Story und einige der optionalen Sammelaufgaben wieder als arg generisch kritisieren. Das ist es aber nicht, worum es (mir) bei Mirrors Edge geht und trotz ihrer Schwächen sind auch diese Punkte besser als im Original.

Meinen Eindruck inkl. meiner Argumente findest du hier (und ich habs durchgespielt):

http://www.gamersglobal.de/forum/25065/was-habt-ihr-zuletzt-gezockt-wie-weit-seid-ihr-gekommen-spoiler-free?page=248#comment-1744694

http://www.gamersglobal.de/forum/25065/was-habt-ihr-zuletzt-gezockt-wie-weit-seid-ihr-gekommen-spoiler-free?page=249#comment-1755425

rammmses 19 Megatalent - P - 13012 - 2. September 2016 - 8:16 #

Jedes Spiel hat seine Fans und das ist auch gut so. Ich bezog mich auf die größtenteils durchschnittlichen Kritiken, sowohl von Presse als auch Spielern. Teil 1 war wenigstens ein Kritikerliebling, aber wenn wie hier Verkaufszahlen UND Bewertungen mau sind, sehe ich keine Zukunft für die Marke.

Thomas Barth 21 Motivator - 27703 - 2. September 2016 - 8:44 #

Teil 1 hatte ein Metascore von 79 bis 81 und Teil 2 von 69 bis 74, weil es zu sehr ist wie der erste Teil. Es war also nie wirklich ein Liebling, erst die Fans die immer wieder nach einem Nachfolger gebettelt und gesagt haben wie gut der erste Teil war, haben es zum Liebling gemacht.

Viele "Fans" sind sowieso absolut daneben, wünschen sich ständig Nachfolger von einem Spiel, irgendwelche Websites sagen ihnen dass dieses Spiel nicht gut sein soll, kaufen es dann im Deal und stellen fest, wie gut das Spiel wirklich ist. Die kann man nicht mehr ernst nehmen.

Funfact am Rande: Ich mochte Teil 1 nichtmal besonders, weil ich mit der Steuerung nicht klar kam, meinetwegen hätte Teil 2 nicht rauskommen müssen. ;)

rammmses 19 Megatalent - P - 13012 - 2. September 2016 - 11:05 #

Wusste gar nicht, dass der erste damals auch nicht soooo gut ankam. Wurde im Nachhinein aber auf jeden Fall ganz schön als Hit verklärt. Mit den lautstarken Spielern ist das sowieso immer so eine Sache, wenn es danach ginge, müsste jedes call of duty floppen und innovative Spiele alles abräumen ;)

Slaytanic 23 Langzeituser - P - 39780 - 2. September 2016 - 18:19 #

Ich sage es mal mit deinen Worten:
Wirtschaftlicher Flop, warum sollte EA sowas fortsetzen? Wegen der Fans...

Thomas Barth 21 Motivator - 27703 - 2. September 2016 - 20:02 #

Um ehrlich zu sein: Keine Ahnung. Ich würde bei einem wirtschaftlichen Flop die Reissleine ziehen und die Marke in der Versenkung verschwinden lassen, bis sich ein neuer Markt ergibt. Vielleicht irgendwann mal ein weiteres Mobile-Game, wenn das kein Geld einspielt, ab in den Keller damit.

Ich hatte eigentlich auch nicht damit gerechnet, dass EA nochmal etwas zu dem Spiel sagt, sondern es gleich in der Versenkung verschwinden lassen wird.

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 24586 - 3. September 2016 - 0:46 #

Es gibt ja nicht nur den wirtschaftlichen Aspekt, sondern z.B. auch den der Image-Pflege. Ich bezweifle, dass EA ernsthaft mit einem wirtschaftlichen Erfolg gerechnet hat, nachdem schon das Original in der Hinsicht nicht das Gelbe vom Ei war.
Wenn eine Marke wie Mirtor's Edge aber dennoch weiter betrieben und nicht fallen gelassen wird, hinterlässt man nicht nur einen positiven Eindruck bei den Fans der Marke, sondern ganz generell bei den Gamern. Und das ist letztlich nicht weniger wichtig wie der wirtschaftliche Erfolg.

rammmses 19 Megatalent - P - 13012 - 3. September 2016 - 0:53 #

Zur Imagepflege fahren sie mit Titeln wie Unravel besser und machen sogar Gewinn. Im AAA-Segment sind die Budgets viel zu hoch für solche Späße. Aus Mirrors Edge haben sie ja auch ein ubi-formel-open world reboot gemacht, wohl mit dem Gedanken, dass es so erfolgreich wird. Glaube nicht, dass sie mit einem (derartigen) Flop gerechnet haben.

Weryx 18 Doppel-Voter - P - 10734 - 2. September 2016 - 20:48 #

Würde mich drüber freuen :=)

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)