Rise of the Tomb Raider: 20 Year Celebration Edition: Neue Details zum VR-Modus im Video

PC 360 XOne PS4
Bild von Denis Michel
Denis Michel 146613 EXP - Freier Redakteur,R10,S1,C1,A8,J10
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtGold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenExtrem-Schreiber: Hat mindestens 1000 News geschriebenTop-News-Meister: Hat mindestens 500 Top-News geschriebenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtDiskutierer: Hat 1000 EXP durch Comments erhalten

29. August 2016 - 18:45 — vor 50 Wochen zuletzt aktualisiert
Rise of the Tomb Raider ab 29,99 € bei Amazon.de kaufen.

Die Kollegen von Playstation Access hatten im Zuge der gamescom 2016 in Köln die Gelegenheit, mit Crystal Dynamics’ Senior Designer Will Kerslake über die kommende „20 Year Celebration Edition“ von Rise of the Tomb Raider (Note im Test: 9.0) zu sprechen. Das dazugehörige Video wurde nun auf YouTube veröffentlicht und verrät ein paar neue Details zum PS4-exklusiven VR-Modus, den ihr mit dem DLC „Blutsbande“ erleben könnt.

So geht Kerslake auf den so genannten „Comfort-Mode“ ein (siehe auch: GC2016: Rise of the Tomb Raider PS4 plus VR angespielt), der ganz ohne Kämpfe auskommen und stattdessen auf die Erkundung des Croft-Anwesens setzen wird. In diesem wird es offenbar nicht nur möglich sein, sich teleportierend durch die Räume zu bewegen. Wer will, wird auch in seinem Wohnzimmer herumlaufen und die Umgebungen im Spiel auf diese Weise er­for­schen können. Alternativ lässt sich Lara auch mit dem Analogstick vom Sofa aus steuern. Die Spielzeit gibt der Entwickler mit etwa einer Stunde an, wobei er anmerkt, dass es viele Dokumente und andere Dinge zu entdecken geben wird, die euch auch etwas länger im Herrenhaus verweilen lassen. Durch die Erkundung sollt ihr mehr über die Story und Laras Vergangenheit erfahren.

Die Kämpfe werdet ihr stattdessen im „Albtraum-Modus“ erleben, der sich genau auf diese Art von Erfahrung fokussiert und laut Kerslake auf Wiederspielbarkeit getrimmt wurde. Ihr startet immer an einer zufälligen Stelle und müsst euch verschiedener Kreaturen aus Laras Albträumen erwehren, darunter auch Gegner aus vergangenen Zusatzinhalten, wie dem Baba-Yaga-DLC. Am Ende gilt es noch einen Boss zu erledigen - und das alles, ohne zu sterben. Die Waffen werden bei jedem Durchlauf per Zufallsprinzip im Anwesen neu platziert und es wird Leaderboards geben, so dass ihr eure Ergebnisse mit anderen Spielern vergleichen könnt. Die Karten, die ihr bei euren Durchläufen einsetzt, geben euch unterschiedlich hohe Score-Boosts. Wer sich das Spiel schwerer macht, wird entsprechend schneller eine höhere Platzierung erreichen.

Video:

NickL 13 Koop-Gamer - 1695 - 30. August 2016 - 0:27 #

Mich interessiert nicht der VR-Mode, sondern wie ist die Umsetzung auf die PS4? Hat es sich gelohnt 1 Jahr zu warten oder hätte ich es doch schon eher für meine XOne kaufen sollen?

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)