Microsoft: PC-Umsetzungen von Xbox-Spielen werden die Konsole nicht umbringen

XOne
Bild von Denis Michel
Denis Michel 108163 EXP - Freier Redakteur,R10,S1,C1,A8,J10
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtGold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenExtrem-Schreiber: Hat mindestens 1000 News geschriebenTop-News-Meister: Hat mindestens 500 Top-News geschriebenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtDiskutierer: Hat 1000 EXP durch Comments erhalten

21. August 2016 - 3:38 — vor 15 Wochen zuletzt aktualisiert
Xbox One ab 269,00 € bei Amazon.de kaufen.

Mit seiner PC-Initiative hat Microsoft nicht nur positive Stimmen, sondern auch einiges an Kritik aus dem Xbox-Lager geerntet. Einige Konsolenbesitzer fürchten nämlich, dass dieser Kurs das Ende für die Xbox One bedeuten könnte. Der Redmonder Hersteller teilt diese Meinungen allerdings nicht, wie Xbox-Executive Albert Penello in einem Interview mit den Kollegen von Gamespot klarstellte. Laut Penello sei es eher unwahrscheinlich, dass ein Konsolenspieler ein Spiel nur deshalb nicht kauft, weil es dieses Spiel auch für eine andere Plattform gibt.

Es gibt Debatten oder Diskussionen, die man online mit einer bestimmten Art von Menschen führen kann und man möchte über Details und Kleinigkeiten streiten, aber die Realität ist die, dass die meisten Leute eine solche Entscheidung gar nicht treffen werden.

Wie Penello anmerkt, spielen die Spieler von heute ihre Titel sowieso auf allen Plattformen, die sie besitzen und zwar da, wo sie gerade Lust haben:

Man spielt auf dem Smartphone, oder auf der Konsole, wenn man sich vor einem Fernsehgerät gemütlich machen möchte und man spielt mit Maus und Tastatur direkt am PC, wenn man diese sehr individuelle Art von Spielerfahrung haben will. Und wir wissen, dass selbst die eingefleischten Konsolenspieler auch auf dem Handy und am PC zocken.

Die Vorstellung, dass die Spieler durch Microsofts PC-Initiative plötzlich die Lust auf ihre Konsole verlieren, habe nichts mit dem tatsächlichen Verhalten der Spieler zu tun, so Penello weiter. Und den PC-Fans die Möglichkeit zu geben Quantum Break (Note im Test: 8.5) oder Killer Instinct am Rechner zu erleben, nehme den Konsolenspielern auch nichts weg. Es gebe nur mehr Menschen die Gelegenheit, großartige Titel auf den Geräten zu spielen, auf denen sie spielen wollen.

Grumpy 16 Übertalent - 4500 - 21. August 2016 - 4:43 #

aber es nimmt potenziellen käufern den anreiz sich eine xbox zu kaufen

michael2011 13 Koop-Gamer - 1579 - 21. August 2016 - 5:45 #

Oder auch nicht. Ein PC für die aktuellen Games ist immernoch teurer als eine ONE... und die Spieleerfahrung ist ja auch tatsächlich eine andere.

Grumpy 16 Übertalent - 4500 - 21. August 2016 - 10:01 #

natürlich nur die, die einen entsprechend potenten pc besitzen

XanThuzad 10 Kommunikator - 444 - 21. August 2016 - 10:51 #

in der Grund anschaffung ist eine One Biliiger aber auf dauer also mit zunehmender anzahl der Spiele wird sie teuerer als ein Pc

Thomas Barth 21 Motivator - 27449 - 21. August 2016 - 11:25 #

Kann ich überhaupt nicht bestätigen. Ich bekomme per Xbox Live Gold monatlich vier Spiele im Abo für zuletzt 36€ im Jahr, also 3€ monatlich. Dazu noch alle Spiele aus der EA Access Vault für 25€ jährlich und selbst neuere Spiele sind nach kurzer Zeit für 35€ im Deal, wobei 50€ Xbox Live Guthaben, teilweise für 40€ zu haben ist.

Ich zahle also knapp 5€ monatlich für meine Abo-Spiele und umgerechnet 28€ für ein zwei bis drei Monate "altes" Spiel.

Der Mythos das Konsolenspiele so unglaublich teuer sind, ist völlig veraltet, gestern hatte ich gerade eine Retail von Fallout 4 für 15€ in der Hand. Das einzige was es "noch" nicht gibt, sind Bundles in denen gleich ein Haufen Spiele verscherbelt werden, aber ich komme ja nichtmal bei meinen Abo-Spielen hinterher.

Wer es noch billiger braucht, kann sich auch keinen PC zum zocken leisten.

Aladan 21 Motivator - - 28700 - 21. August 2016 - 13:51 #

Und die Retail könntest du sogar noch verkaufen, wenn du darauf Lust hättest.

Würde ich zwar nie machen, aber zumindest die Möglichkeit ist schön. Von meinen öhm..allein über 260 Spiele auf Steam könnte ich sicher 3/4 verschenken :-D

Jadiger 16 Übertalent - 4890 - 21. August 2016 - 19:22 #

Tut mir leid das ist aber nen Schmarrn die X1 ist teuer mit der Zeit neue AAA Spiele kosten meist das doppelte. Deus EX aktuelles Beispiel bekommst du auf dem PC zwischen 32 Euro und 38 Euro die X1 Amazone Version kostet 70 Euro.
Gar kein kleiner unterschied sind zwar nur 100% teurer aber ja der Mythos eben. Fallout 4 ist vom letzen Jahr ist das irgendwie noch aktuell nicht das ich wüsste, solche Titel bekommst du am PC so gut wie immer für unter 20 Euro.
Der riesen unterschied ist einfach am PC muss du nicht warten das sie vielleicht irgendwann billiger werden sondern sie sind es von Anfang an. Willst du Spiele also Zeitnah zum release Spielen sind Konsolen wesentlich teurer als PC und die sogenannten Sales die hier oft abgedruckt werden sind sogar über den PC Standard Preisen. Nicht zu vergessen auf dem PC gibt es genauso Sales und oft wird etwas verschenkt wo man keine Online gebühren abschwächen will mit alten Spielen und Indy Titel. Den man hat ja nicht mal eine Wahl man muss diese Online gebühren zahlen sonst kann man seine Spiele nicht mal voll nutzen. Es interessiert MS und Sony auch überhaupt nicht ob man die Spiele schon lange auf dem PC hat oder auf einer anderen Plattform dann hat man halt Pech gehabt und bekommt ein Spiel leihweise das man eigentlich gar nicht braucht. Genauso könnte ich Anführen Humbel Bundel gibt es für 5 Euro 5 Spiele und mehr, für 7 Euro 8 Spiele und für 15 Euro bekommst dann noch Borderlands Pre sequell und Battelborn obendrauf. Der große Unterschied ist es aber wenn mir das Bundel nicht gefällt kann ich nein sagen und habe noch meine Online Fähigkeiten bei den Konsolen nicht. Das jetzig Bundel würde ich auch nicht für 2 Euro kaufen weil sie mich nicht interessieren und bei den Konsolen bekommst du genau das gleiche Problem nur das du gar keine Wahl hast und das lustig ist sie gehören dir nicht mal.
Die Online Gebühr ist nämlich überhaupt nicht optional, das schön zu reden weil man Indy Spiele und alte Schinken bekommt ist falsch. Ich wette hätten die Leute eine Wahl würden die Leute nur zu schlagen wenn ihnen ein Spiel gefällt nicht jeden Monat.
EA Access gibt es genauso auf dem PC, nur der Preisvorteil ist dort eben ein schlechter Scherz weil sie eben die Konsolen preise benutzen und dort Prozente draufgeben.

Wunderheiler 19 Megatalent - 19066 - 21. August 2016 - 19:47 #

Wenn man natürlich UVP auf der einen und Angebot auf der anderen Seite vergleicht, ist es klar dass die eine Seite viel teurer ist ;). Davon abgesehen, dass die eine Seite dafür trotzdem noch Account gebunden ist. Aber mit dir zu diskutieren ist ja wie deine Post zu entschlüsseln. Schwierig ;)

Thomas Barth 21 Motivator - 27449 - 21. August 2016 - 19:58 #

Ich rede auch von 2-3 Monaten alten Spielen, die man dann für umgerechnet 28€ bekommt. Ja, zum Release sind Spiele auf dem PC günstiger, aber hier ging es um die Folgekosten und da ist es einfach nicht wahr, dass der PC soviel günstiger ist, denn Konsoleros bekommen kurze Zeit nach dem Release eines Spiels, Spiele günstiger als zum PC-Release beim Keyseller. Klar kann man auch auf dem PC warten bis die Spiele noch günstiger werden, aber irgendwann fragt man sich als Empfänger von Grundsicherung, wie arm manche PC-Gamer sein müssen, wenn sie 28€ für ein Spiel das nicht älter ist als ein halbes Jahr, zu teuer ist.

Bei den Abo-Spielen brauche ich mir nichts schön zu reden, ich habe gerade Banner Saga 2, WWE 2k16, Warriors Orochi 3 und The Crew bekommen, die kosten zusammen bei PC-Keysellern ohne Warriors Orochi 29€, also etwas weniger als ein Jahresabo, bei dem noch im Jahr noch 44(!) weitere Spiele im Jahr bekomme.

Deine Aussage lautet also:
Wer nicht warten will und es trotzd möglichst billig haben will, soll einfach mehr Geld für eine PC ausgeben. Könnte glatt die Aussage von einem Raubkopierer sein.

immerwütend 21 Motivator - P - 28959 - 21. August 2016 - 14:06 #

Gehört zur Grundanschaffung nicht auch noch ein Fernseher?

Golmo 15 Kenner - P - 3277 - 21. August 2016 - 14:17 #

Für den PC aber doch auch, also halt ein Display. Da gibt's keine Unterschiede in den Kosten.

gar_DE 16 Übertalent - P - 5790 - 21. August 2016 - 14:45 #

Kommt auf die Größe an...

immerwütend 21 Motivator - P - 28959 - 21. August 2016 - 14:53 #

In dem Kommentar, auf den ich mich bezogen habe, hieß es aber: "in der Grund anschaffung ist eine One Biliiger".
Man sollte den Fernseher korrekt mitrechnen, wenn man Kosten vergleichen will.

Thomas Barth 21 Motivator - 27449 - 21. August 2016 - 15:00 #

Da es die exakt gleich Kosten wie bei einem PC sind, kann man diese wohl gegeneinander aufheben.

immerwütend 21 Motivator - P - 28959 - 21. August 2016 - 15:04 #

Natürlich. Es ging aber darum, dass angeblich bei einer Box keine weiteren Kosten entstehen - und daher immer wieder die sonderbare Behauptung, Konsole kostet rund 400,- Euro, PC aber viel mehr.

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 23298 - 21. August 2016 - 15:12 #

Den Fernseher hat man in der Regel aber schon.

guapo 18 Doppel-Voter - 9878 - 21. August 2016 - 15:15 #

Kann man auch für PC nehmen (gerade wenn's ums Couch-Gaming geht!), ebenso Tastatur, Festplatte, Maus usw - immer die gleiche Diskussion :)

immerwütend 21 Motivator - P - 28959 - 21. August 2016 - 15:20 #

Mein Fernseher ist so klein wie ein kleiner Laptop und wird alle ein bis zwei Wochen mal rausgeholt - und damit bin ich besser ausgerüstet als die meisten meiner Freunde. ;-)

guapo 18 Doppel-Voter - 9878 - 21. August 2016 - 15:21 #

Du bist doch schon aus der relevanten Zielgruppe herausgerutscht ^^

immerwütend 21 Motivator - P - 28959 - 21. August 2016 - 15:23 #

Hat seine Vorteile ;-)

guapo 18 Doppel-Voter - 9878 - 21. August 2016 - 15:25 #

Das Buch löst sowieso schärfer auf und die Immersion ist besser als bei VR

immerwütend 21 Motivator - P - 28959 - 21. August 2016 - 15:31 #

Absolut! :-)

Thomas Barth 21 Motivator - 27449 - 21. August 2016 - 15:14 #

Eine Konsole kostet rund 400€. Eine Xbox One mit 4 Spielen gab es gerade für 249€ bei Saturn, ein 27 Zoll Monitor 160€ bei Amazon, wem 24 Zoll reichen, dann geht es auch unter 400€.

Ein von der Leistungsfähigkeit vergleichbarer PC, kostet 300 bis 350€, ohne Betriebssystem, ohne Tastatur, ohne Maus und ohne Monitor.

guapo 18 Doppel-Voter - 9878 - 21. August 2016 - 15:16 #

[Neureuther] einen Monitor ziehen wir ab

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 73397 - 22. August 2016 - 8:21 #

Gnihihi, danke für den kleinen Nostalgie-Touch zu Dalli Dalli :).

immerwütend 21 Motivator - P - 28959 - 21. August 2016 - 15:21 #

Einen PC, der nur 350,- Euro kostet, möchte ich nicht haben ;-)

guapo 18 Doppel-Voter - 9878 - 21. August 2016 - 15:22 #

papp dir noch ein paar Svarovski Steinchen druff :-)

Thomas Barth 21 Motivator - 27449 - 21. August 2016 - 15:37 #

Man kann auch 500€ für eine vergleichbare Leistung ausgeben, wenn man Geld zu verschenken hat. ;)

Aber die Diskussion führt eh nirgends hin, weil wir niemanden überzeugen wollen zu wechseln, sondern weil du lediglich angezweifelt hast, dass Konsolen günstiger sind und deswegen auch von einer gewissen Zielgruppe anstatt eines PCs gewählt wird.

immerwütend 21 Motivator - P - 28959 - 21. August 2016 - 15:43 #

Ja, so ist das - wer womit spielt, ist mir wurscht. ;-)

Weryx 18 Doppel-Voter - P - 10033 - 21. August 2016 - 18:26 #

Bei so nem kleinen Fernseher kann ich auch gleich aufn PC spielen, muss schon nen 40 Zoll+ TV sein

Thomas Barth 21 Motivator - 27449 - 21. August 2016 - 18:37 #

Ich spreche ja auch von einem Monitor. Bereits die Xbox 360 hat Monitore unterstützt, genauso wie die PS3.

guapo 18 Doppel-Voter - 9878 - 21. August 2016 - 19:36 #

PC geht auch am TV, von daher kannst du den Monitor nicht reinrechnen

gar_DE 16 Übertalent - P - 5790 - 21. August 2016 - 14:25 #

Der ist ja bei den Konsolen schon immer vorhanden, während bei einem neuen PC logischerweise jede einzelne Komponente getauscht werden muss...
Spaß bei Seite, der Unterschied zwischen 32 Zoll Fernseher und 27 Zoll Monitor nicht sehr groß ist (beides so um 200€). Erst bei 55 Zoll werden die Fernseher deutlich teurer. Als Sparvariante für den PC gibt es noch die 21 Zoll Bildschirme für ca. 100€.

Thomas Barth 21 Motivator - 27449 - 21. August 2016 - 14:55 #

Nein, denn genauso wie bei einem PC, können an eine Konsole auch Monitore angeschlossen werden. Wer eines von beiden nicht hat, sollte mal darüber nachdenken ob das nicht eine sinnvollere Anschaffung wäre als eine Konsole oder ein PC.

immerwütend 21 Motivator - P - 28959 - 21. August 2016 - 15:00 #

Natürlich kann beides an eine Konsole angeschlossen werden, aber wenn ich eine Konsole haben möchte, muss ich zwingend einen Bildschirm haben, sonst wäre die Konsole ja sinnlos.

Thomas Barth 21 Motivator - 27449 - 21. August 2016 - 15:03 #

Beim PC doch genauso, wo liegt also das Problem? Ausser das man Konsolen jetzt künstlich teurer darstellen möchte, obwohl man die Kosten im Vergleich mit einem PC gegeneinander aufheben kann.

Jamison Wolf 17 Shapeshifter - P - 8037 - 22. August 2016 - 12:50 #

Warum?

Reden wir von Leuten, die eh keinen PC haben? Die intressiert doch nicht die Bohne was die Titel sonst so treiben.

Reden wir von Leuten, die bereits einen PC haben? Die wollen vielleicht nur ein Stück Spieltech unterm Fernseher haben mit Couch und Controller ohne die ganze andere Peripherie - oder die das bei ihrer Regierung (Partner) nicht genehmigt bekommen sich nen PC ins Wohnzimmer zu stellen. Die dürfte das auch nicht interessieren.

Bleiben noch die, die eine Konsole nur deshalb haben, damit sie auch die Exclusives haben können ... die Menge halte ich für die kleinste der Gruppen - besonders wenn man auch noch die Teilgruppe nimmt, die ausser dieser Konsole nichts anderes besitzen.

Und machen wir uns doch nix vor - welche Exklusiv Titel gibts/gabs den auf der XBone, die nicht auch schon nach kurzer Zeit auf anderen Plattformen rumrannten? Das Problem von Xbone beim Verkauf war der Horrende Start und die verk**kte PR Strategie.

Freylis 20 Gold-Gamer - 20965 - 21. August 2016 - 4:57 #

"Microsoft: PC-Umsetzungen von Xbox-Spielen werden die Konsole nicht umbringen"
Ach, macht doch nichts. Irgendwie kriegen wir das schon noch hin. ;)

Starslammer 15 Kenner - P - 2745 - 21. August 2016 - 6:02 #

Und ich dachte der PC wäre schon vor Jahren ausgestorben, den Kommentaren nach. :-p

Thomas Barth 21 Motivator - 27449 - 21. August 2016 - 6:48 #

Das der PC tot ist sagen nur noch alte Säcke, die noch in den frühen 90ern leben, als das vor 25(!) Jahren zur Debatte stand, weil irgendein Journalist das mal prognostiziert hat. ;)

Willkommen im Jahr 2016, die Konsolen sind jetzt tot, wie damals vor 32(!) Jahren, zum Videospielecrash!

Jungs, wir werden alt. :D

Athavariel 21 Motivator - P - 27873 - 21. August 2016 - 5:54 #

Sommerloch. Jede Aussage sei sie noch so unbedeutend wird zu einer News.

Thomas Barth 21 Motivator - 27449 - 21. August 2016 - 6:50 #

Dann haben wir aber schon seit einigen Jahren Hochsommer.

doom-o-matic 15 Kenner - P - 3567 - 21. August 2016 - 7:07 #

Ne ne, das ist ein strategischer Rueckzug von Microsoft aus dem Konsolenbusiness. Der einzige Rueckzug in dem sies schaffen koennten nicht ihr Gesicht zu verlieren. Microsofts Zukunft ist PC+Hololens, und nicht Xbox. Scorpio wird schwaecheln und damit hat Microsoft genuegend Wirtschafts-KPI um zu sagen: Konsolen zahlen sich fuer uns nicht mehr aus, aber wir haben was besseres: enter Hololens.

Thomas Barth 21 Motivator - 27449 - 21. August 2016 - 7:31 #

Also ja, Microsoft wird wahrscheinlich irgendwann sagen, dass Konsolen sich für sie nicht mehr rentieren und sie sich aus dem Hardwaregeschäft zurückziehen. Aber dann öffnen sie die Marke Xbox und Windows 10 für "Konsolen", einfach für fremde Hersteller und verlangen keine Lizenzgebühren für das Betriebssystem, wie sie es mit Tablets machen.

Dann haben wir plötzlich ganz viele verschiedene Xbox-"Konsolen", ähnlich wie Valve es mit der Steam-Machine versucht hat.

Microsofts Zukunft sind nicht Hololens, nicht PC, nicht VR, nicht Xbox usw., sondern ganz allein die Verbreitung von Windows 10, um langfristig mit den Einnahmen von Cloud-Diensten, der Auslieferung von Werbung und der Nutzung von personenbezogenen Daten Geld zu verdienen.

Im Endeffekt teilen dann Microsoft, Google, Apple, Facebook und vielleicht auch Amazon, die Welt unter sich auf. ;)

Punisher 19 Megatalent - P - 14037 - 21. August 2016 - 8:04 #

Das mit den nach Leistung qualifizierten PCs für Gamer, die sich mehr wie Konsolen verhalten fände ich persönlich nicht mal schlecht, wenn mans nicht so granate vergeigt wie Valve mit ihren "du darfst das label auf jede grütze kleben"-steam machines mit der hilflosen Linux-Distro SteamOS.

Thomas Barth 21 Motivator - 27449 - 21. August 2016 - 8:29 #

Valves Problem ist einfach, dass sie mit Steam keine richtige Marke aufgebaut haben. Es gibt keine Pressekonferenzen, keinen riesigen Stand auf großen Messen, keine Menschen die öffentlich zur Marke Steam und sich ihre PCs, Smartphones, Tablets usw. kauft, Steam ist lediglich eine Plattform auf der man Spiele kaufen kann, die man hauptsächlich auf einem Windows-PC nutzt.

Es dauert viele viele Jahre Geduld und Geld, bis man eine Marke aufgebaut, mit der sich Menschen identifizieren und die sie auch vertreten, was passiert wenn man das nicht macht, sieht man an der Steam-Machine.

Das Betriebssystem ist glaube ich relativ egal, Sony könnte einen Windows 10 PC mit eigenem Dashboard und vorinstallierten Store rausbingen, PlayStation drauf schreiben, da würde trotzdem jeder zugreifen.

Punisher 19 Megatalent - P - 14037 - 21. August 2016 - 9:16 #

Letzteres ja. Weil es Spiele dafür gibt die Laufen. SteamOS wäre auch recht, wenn denn wirklich eine erwähnenswerte Menge von Spielen darauf laufen würde.

Und bei den Steam Machines... die hätten mMn durchaus funktionieren können, auch ohne das Markenbrimborium, wenn sie sowas wie einen Standard definiert hätten - quasi "SteamMachine Ultra/High/Medium/Minimum", damit man als Spieler ungefähr weiss, welche Grafik und Leistung die Maschine schafft, ohne sich mit Specs beschäftigen zu müssen. "SteamMachine" hätte ein Gütesiegel sein müssen. So wie es jetzt ist, kannst du dein "SteamMachine"-Siegel draufpappen auch wenn das Ding grad mal für Solitär reicht, solange nur SteamOS installiert ist.

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 20742 - 21. August 2016 - 8:11 #

Was ich vor 5 Jahren hier mal gesagt hab ;) Konsolen werden zu PCs. Ist ja auch mit der Gen so. x86 Hardware nur mit anderen OS drauf was speziell dafür angefertigt ist. Es wird da kein Problem für MS sein, Windows als Standard OS da reinzubasteln. Am PC heißt es ja auch Xbox. MS meinte ja auf der Gamescom, dass es in Zukunft nicht mehr heißt neue Gen sondern nur Update. Im Grunde kommen dann nun alle 2-3 Jahre Upgrades in Form von neuen Modellen und dann hast es wie am PC:

Low Budget Rechner/GPU / Xone - Low Details
Medium Budget Rechner/GPU / Scorpio - Medium Details
High End Rechner/GPU /Xbox nach der Scorpio - High Details

Sprich, wer das Max haben will an Grafik muss sich einen neuen Rechner/Konsolenupgrade kaufen. Willkommen in der Familie ;)

RXDDELUXE 09 Triple-Talent - 311 - 21. August 2016 - 7:20 #

Ich will es hoffen. Aber angesichts dessen, dass man seitens der Konsolenhersteller sowieso mit halbgaren PCs alle 2-3 Jahre plant, ist es irgendwie klar, dass die Ports die Konsolen nicht weiter stören. Und solange sie so verbuggt wie Quantum Break auf PC erscheinen, wird es den Konsolen überhaupt nicht schaden.

Interessant wird meiner Ansicht nach nur eine Sache sein:

Hat man sich mit ONE/PS4 einfach verschätzt? Hat man quasi, im Vergleich zur PC-Hardware (4K-Gaming, etc.) einfach den "Wii-U"-Slot der Veröffentlichungen erwischt und versucht nun durch ein Hardware-Update wieder aufzuholen?

Oder wird man das nun alle 2-3 Jahre bringen? Und dann wird sich zeigen, ob die Spieler das auch mitmachen. Denn an eine S-Variante nach 3 Jahren hat man sich gewöhnt. Aber sollte nun alle 3 Jahre eine Scorpio erscheinen, dann wage ich daran zu zweifeln, dass sich hier eine Mehrheit findet, die alle 3 Jahre - ich spekuliere jetzt mal - 599€ für eine neue Konsole zahlen wird.

Punisher 19 Megatalent - P - 14037 - 21. August 2016 - 8:01 #

Ich denke, ob man das jetzt alle 2-3 Jahre versucht wird davon abhängen, ob eben die Spieler das mitmachen. Rennen jetzt alle wie bekloppt los, um die PS4Neo oder XBOScorpio zu kaufen - warum sollte man das nicht machen? Wobei es bis zum Erscheinen der Scorpio immerhin 4 Jahre sind seit dem Launch der One (wahnsinn, wie die Zeit vergeht). 4 Jahre scheint mir eine akzeptable Zeit zu sein, die drei Jahre von Sony sehe ich schon ein wenig kritischer, weil viele wirkliche "Systemseller" erst nach dem Release der Nachfolger-Konsole erscheinen werden (z.B. God Of War, das neue Quantic Dreams-Game) - das macht es MIR persönlich zusammen mit der Abwärtskompatibilität relativ leicht, eine Generation zu überspringen oder zumindest mit der Neo noch 1-2 Jahre zu warten.

Die aktuelle Generation war - für meine Begriffe einfach konzeptionell verbockt. Beide Konsolen, auch wenn das bei der PS4 etwas weniger offensichtlich war als der One, waren schon zum Launch eigentlich zu schwach auf der Brust, durch die Standard-PC-Architektur sah sich auch kaum ein Entwickler genötigt wirklich zu optimieren. Warum auch, man konnte ja alle Standard-Engines "as is" verwenden.

Aladan 21 Motivator - - 28700 - 21. August 2016 - 8:07 #

"Wie Penello anmerkt, spielen die Spieler von heute ihre Titel sowieso auf allen Plattformen, die sie besitzen und zwar da, wo sie gerade Lust haben"

Das hier ist für mich der Kern der ganzen News und einfach perfekt geschrieben. Genau so ist es heutzutage bei jedem, den ich persönlich kenne. Die Leute können sich was leisten und tun es auch.

Mazrim_Taim 15 Kenner - 3110 - 21. August 2016 - 8:29 #

ja denoch ist das nicht 100% richtig in der Praxis (die Aussage MS)
Mag ja sein das ich bald (?) alle (?) XBone Spiele auf dem PC zocken kann nur will ich
a.) kein Windows 10 und b.) nicht diese Spiele aus dem Windows Store.
=> Bleibt einem dann nichts übrig als weiterhin auf der XBone zu zocken.

Harry67 13 Koop-Gamer - P - 1642 - 21. August 2016 - 9:06 #

Verstehe das Problem iwie nicht. Welche weitere Möglichkeit fehlt dir denn?

Mazrim_Taim 15 Kenner - 3110 - 21. August 2016 - 13:25 #

Wenn ich den MS Store nicht will was gibt es da noch für Möglichkeiten...?

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 18742 - 21. August 2016 - 14:17 #

Es sein zu lassen. Wenn du die Konsole nicht willst hast es ja bisher auch sein lassen.
Der Store bietet dir Möglichkeiten. Ob du sie Wahrnimmst ist ganz deine Sache.

Das folgende muss nicht auf dich zutreffen.
Dieses "WähWäh ich will alles nur auf Steam" erinnert mich immer auch an ... böses Intel und nVidia die machen böses Monopolspielchen gegen das gute AMD ^^.

Mazrim_Taim 15 Kenner - 3110 - 21. August 2016 - 15:59 #

Tellrand sagt : Retail, UPlay, GoG, Origin .....

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 18742 - 21. August 2016 - 22:54 #

Hähhh?
Etwas neues nehmen anstatt zu verweigern ist doch über den Tellerand schauen ... aber gut jedem das seine ...

Jonas -ZG- 17 Shapeshifter - - 6916 - 21. August 2016 - 19:29 #

Quantum Break erscheint mitte September auch für Steam.

Vidar 18 Doppel-Voter - 12273 - 21. August 2016 - 9:28 #

Was im Grunde unsinnig ist denn niemand braucht nen PC und ne Xbox um die selben Spiele zu spielen.
Es reicht letztlich nur ein PC, entweder ein selbst gebastelter Mini Pc neben TV oder per In-house Streaming mit ner 50€ Box.

Thomas Barth 21 Motivator - 27449 - 21. August 2016 - 9:45 #

Man kann sich aber auch einfach ein kleines Android Convertible zum arbeiten und surfen, sowie eine Xbox zum zocken holen. Es gibt soviele mögliche Varianten, bei denen man keinen PC zum zocken benötigt, genauso wie es viele Varianten gibt in denen man einen benötigt. Das will Microsoft ja ausdrücken, die Xbox stirbt nicht nur weil die Spiele auch auf einer alternativen Plattform erscheinen.

Der PC ist heutzutage nicht die einzige existierende Plattform, auf der Menschen zocken können.

Aladan 21 Motivator - - 28700 - 21. August 2016 - 9:52 #

Jo, da gebe ich dir vollkommen Recht. Ich persönlich zocke auf vielen unterschiedlichen Plattformen.

Wunderheiler 19 Megatalent - 19066 - 21. August 2016 - 11:28 #

Das ist Quatsch. Ich bin z. B. viel auf Montage unterwegs und da sich ein PC so schlecht transportiert, nehm ich stattdessen immer die One (Wii U oder PS4, je nachdem was ich gerade spiele) mit. Deswegen ist meine Haupt-Plattform auch nicht der PC. Das könnte sich, wenn man nahtlos zwischen beiden wechseln kann, durchaus ändern. Also PC für zuhause und Konsole für unterwegs.

Grobi666 10 Kommunikator - 531 - 21. August 2016 - 8:22 #

Ich finds gut.

zfpru 15 Kenner - P - 2978 - 21. August 2016 - 9:17 #

Immer an die alte Weisheit denken:Software verkauft Hardware.

Golmo 15 Kenner - P - 3277 - 21. August 2016 - 9:46 #

Gears of War 4 wird wahrscheinlich der erste Titel den ich dann mal auf meinem PC zocken werde - mir graust es jetzt schon davor aber ich hoffe das es sich am Ende doch irgendwie lohnt. Slim HDMI Kabel liegt bereit und ein Xbox One Controller ebenso. Bin gespannt wie es sich spielt und aussieht wenn ich meinen PC an meinen 4K TV anschliesse. Hoffentlich läufts mit ner 1070 schön flüssig?

gar_DE 16 Übertalent - P - 5790 - 21. August 2016 - 14:55 #

Grundsätzlich sollten die Spiele mit einer 1070 schon vernünftig in 4K laufen. Nicht unbedingt mit durchgehend 60 fps, aber auch nicht mit viel weniger. Wenn es ruckeln sollte, kann man ja die Details etwas herunter schrauben - besser aussehen als auf der One wird es auf jeden Fall.
Das gesagt, kommt es vor allem darauf an, ob MS endlich ihren Shop in den Griff bekommt. Die Spiele, die bis jetzt darüber liefen sind nur sehr bescheiden gelaufen und hatten einige Einschränkungen gegenüber "normalen" Spielen.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 9933 - 21. August 2016 - 22:20 #

Killer Instinct ist jedenfalls technisch vorbildlich umgesetzt. ist aber auch das einzige was mich im Windows Store gereizt hat.

Aladan 21 Motivator - - 28700 - 21. August 2016 - 22:26 #

Versuch mal Forza. Das läuft auch sehr gut und da kommt ja bald Horizon. Apex war deren Testballon dafür ;-)

Pitzilla 18 Doppel-Voter - - 11143 - 21. August 2016 - 9:47 #

Meiner Meinung nach liegt der gute Mann komplett falsch. Wenn ich sehe, wie die Leute auf Schnäppchen getrimmt sind, werden viele einfach zu der günstigeren PC-Version eines Titels greifen. Zumindest in Deutschland, wo der PC als Zockermedium einen höheren Stellenwert besitzt als vielleicht anderswo.
Global gesehen mag er Recht haben.

Thomas Barth 21 Motivator - 27449 - 21. August 2016 - 10:13 #

Er denkt ja global und nicht nur an Deutschland. Hier haben wir ein PC/PS4-Land, die USA ist fest in Konsolenhand, Japan in der von Sony und Nintendo mit aufstrebenden PC. Als globales Unternehmen muss man global denken und handeln, wenn man z.B. die japanischen und deutschen Gamer mit PC-Spielen besser erreicht, dann bekommen sie in Zukunft halt PC-Spiele anstatt sie zum Kauf einer Xbox zwingen zu wollen.

Ist ja eigentlich auch schwachsinnig, auf viele Millionen Kunden zu verzichten, obwohl diese bereits auf der hauseigenen Plattform spielen.

Hermann Nasenweier 14 Komm-Experte - P - 2616 - 21. August 2016 - 10:17 #

Ich bin da anderer Meinung. XBox Spieler werden wahrscheinlich bei einer Konsole bleiben. Manche Leute haben zwar beides, aber trennen eventuell auch einfach ArbeitsPC und Spielekonsole weil auch nicht jeder den hohen Anspruch an die Technik hat. Und momentan fuehren ja auch noch die Konsolen obwohl sie technisch und preislich gesehen hintendran sind. Haengt halt einfach von den persoenlichen Vorlieben ab.

Aber wer von uns beiden recht hat, werden wir eh nicht vorhersagen koennen, moeglich ist beides :) Grade in Deutschland wie Du schon sagst.

Funatic 14 Komm-Experte - P - 2272 - 21. August 2016 - 11:13 #

Da frag ich doch mal ganz unschuldig: und warum gibt ms&co dann soviel Geld für exklusivtitel oder zeitweise Exklusivität aus wenn es eh egal ist? Ich kenne genug Leute die sich wegen 1-2 exklusivtitel nie Konsole angeschafft haben. Hätte es die Titel auch für pc gegeben hätten sie sich eben keine gekauft.

Punisher 19 Megatalent - P - 14037 - 21. August 2016 - 11:45 #

Weil sich der Markt verändert. Die Konsolen-Verkaufszahlen pro generation werden zwangsläufig zurückgehen, wenn ein Zyklus nicht mehr 7 Jahre sondern 3 oder 4 dauert. Gleichzeitig rücken die Technologien näher zusammen, so dass der Aufwand zur Portierung sinkt und sich auch Exklusivspiele auf dem PC lohnen, die zu grossen Teilen in Europa verkauft werden. Kernland der XBox ist immer noch USA, wo man auf spielen am PC Mehrheitlich überhaupt nicht scharf ist. Letztlich tauscht man vielleicht die paar Leute, die verrückt genug sind, sich wegen 1-2 Titeln eine Konsole anzuschaffen gehen eine große Menge Leute, die das Spiel kaufen.

Auch wenn MS sich gern mal nen PR-Fauxpas leistet, sowas werden die sicherlich gut durchrechnen können. ;-)

TheEdge 14 Komm-Experte - 2383 - 21. August 2016 - 11:21 #

Zweimal tot geht doch gar nicht.

Golmo 15 Kenner - P - 3277 - 21. August 2016 - 11:54 #

Das sag mal Superman...

Inso 15 Kenner - P - 3560 - 21. August 2016 - 11:58 #

Ich find es ja schön das M$ so viel Bedenken hat das ihr neues OS nen totaler Flop wird und andere Schnittstellen wie Mantle ihrem DirectX das Wasser abgraben könnten, das sie jetzt XBone-Spiele auf den PC bringen - andererseits hätten sie es auch gern so verschlafen dürfen wie den Smartphone-Markt, dann wären wir so einen Unsinn wie nen Smartphone-OS das man mit Maus und Tastatur bedienen muss, den ganzen Datenabgriff und die Bindung an nen MS-Konto nicht, das wäre natürlich fein gewesen.
Gerade versucht man noch lustig ohne genannten Grund meine Handynummer abzugreifen ansonsten würde ich meinen 24h alten MS-Accouint nicht wieder freigeschaltet bekommen, aber da es ja aktuell keinen unknackbaren Kopierschutz gibt sehe ich auch das nicht als unlösbares Problem an - wer ein Monopol so strikt an Userwünschen vorbei entwickelt hat einfach nix anderes verdient..

Hendrik -ZG- 25 Platin-Gamer - P - 61443 - 21. August 2016 - 19:11 #

Glaubst du eigentlich den Unsinn den du schreibst wirklich ?

Inso 15 Kenner - P - 3560 - 21. August 2016 - 20:13 #

Was? Das Win10 trotz _kostenlosem_ Upgrade nicht akzeptierertz wird? Kannst du überall nachlesen.. wie oft wurden die Zahlen jetzt nach unten korrigiert? Zwei mal, drei mal..? Viele wollen es nicht mal geschenkt, spricht wohl für sich..
Das MS PC-Spiele macht, seitdem Mantle und andere Schnittstellen mit DX konkurrieren? Sollte vom Zeitpunkt auffällig genug sein.
Das sie den Smartphone-Boom komplett verschlafen haben und jetzt auch Windows Phone vor die Wand gefahren haben? Hats genug News zu gegeben.
Das Win10 nen Telefon-OS ist? Ich hab nur Kacheln statt normaler Button und meine Programme heissen nun "Apps".. come on..
Das MS wie blöde versucht Nutzerdaten abzugreifen? Gabs auch tonnenwweise News drüber, Win 10 ist einfach nur ne fiese Datenkrake.
Und klar versuchen sie nun einen an das MS-Konto zu binden. Es wird auch keine Steam Version geben, denn da könnten sie weder weiter Daten abgreifen, noch ihren schrottigen Store pushen. Sie haben die Smartphones verpennt, hat im Nachhinein mit der Brechstange nicht geklappt, nun wollen sie sich den PC sichern dessen Onlineverkäufe von Steam dominiert werden und bei dessen Schnittstellen sie nun auch Konkurrenz bekommen.
Was dabei herauskommen soll kannst du auch direkt nachlesen: "http://www.heise.de/newsticker/meldung/Epic-Games-warnt-vor-Spiele-Monopol-der-Universal-Windows-Platform-3129310.html".
Aber klar, alles Unsinn - hast sicher auch den Always-On-Unfug der XBone verteidigt hmm..

Thomas Barth 21 Motivator - 27449 - 21. August 2016 - 20:35 #

Windows 10 läuft mittlerweile auf 350 Millionen Geräten und liegt derzeit voll im Fahrplan zu der Milliarde bis Ende 2018. Wo hast du denn her, dass es nicht akzeptiert wird?

Es gab auch niemals Always-Online-Pläne, man sollte nur alle 24 Stunden einmal zur Rechteüberprüfung online sein, damit man die Spiele mit Familienmitgliedern teilen konnte und keine Retail mehr im Laufwerk haben musste, um sie zu spielen.

Die "Datenkrake" von Windows 10 hat Microsoft übrigens auch im Nachhinein bei Windows 7 reingepatched, es ist also völlig egal welches Windows-System man nutzt, alle übertragen mittlerweile diesselben Daten.

Ein Monopol hat Microsoft nicht, aber einen Marktanteil von knapp 70%, den Rest teilen sich Mac OS, iOS, Android, Linux usw.

thatgui 10 Kommunikator - 535 - 22. August 2016 - 5:38 #

"Die "Datenkrake" von Windows 10 hat Microsoft übrigens auch im Nachhinein bei Windows 7 reingepatched, es ist also völlig egal welches Windows-System man nutzt, alle übertragen mittlerweile diesselben Daten."
Nein ist es nicht. Die EULA bzw. den gesonderten Teil "Datenschutzbestimmungen" von Windows 7 sind immer noch gültig. Würde MS die gleichen Daten einholen (was es sicher allein technisch nicht kann) würde es gegen diese verstoßen.

Thomas Barth 21 Motivator - 27449 - 22. August 2016 - 5:53 #

Man hat den Datenschutzbestimmungen zum sammeln der Daten zugestimmt, wenn man die aktuellen Updates installiert hat.

http://www.win-10-forum.de/artikel-news/440-datenschutz-umstrittene-moeglichkeiten-windows-10-windows-7-8-1.html

Liest ja eh kaum einer was da steht, wenn es ein Update gibt, wird brav installiert.

thatgui 10 Kommunikator - 535 - 22. August 2016 - 6:32 #

Nein, Änderungen an den Datenschutzbestimmungen müssen dem/r Nutzer/in explizit mitgeteilt werden, und bedürfen einer seperaten Möglichkeit der Zustimmung/Ablehung - bei automatischen Updates kann dies nicht der Fall sein - Sonst würde ich bei vielen Spielen/Anwendungen nach dem Start des Installationsprogramms nicht einen "EULA" - Dialog vor der Nase haben.
Ich kann auch nicht erkennen, das dies aus dem verlinkten Artikel hervorgeht.
Ich denke mal eher, das Microsoft hier kein rechtliches Problem sieht, da es sich (zumindest laut dem verlinkten Artikel) nur um Telemetriedaten geht, die in den Datenschutzbestimmungen von Windows 7 bereits enthalten sind.

Windows 10 genehmigt sich hier ja weitaus mehr Rechte, was das Datensammeln angeht- einfach mal die Datenschutzbestimmungen von Windows 7, 8.1 und 10 vergleichen. Ja, ich habe das tatsächlich gemacht, und die "Evolution" ist schon beachtlich, besonders von 8.1 auf 10. Bei 8.1 wird alles noch haarklein heruntergebrochen (z.b. welche Daten die Komponente zur Fingerabdruckerkennung erhebt, und inwieweit die Daten weitergegeben werden), während bei 10 alles auf den schwammigen Begriff eines Microsoft-Dienstes verdichtet wird.
Zwei völlig unterschiedliche Welten

Hendrik -ZG- 25 Platin-Gamer - P - 61443 - 22. August 2016 - 6:59 #

Mhm, erzähl doch mal wieviele Eulas du wirklich liest. Schätze mal genau Null komma null. Wobei du jetzt bestimmt sagen wirst: Ich lese Eulas oder ich will wenigstens die Gelegenheit haben" !

thatgui 10 Kommunikator - 535 - 22. August 2016 - 8:05 #

Hurra, ein sinnlos Kommentar. Aber weil es grad so schön ist: was genau würde es ändern ?

Hendrik -ZG- 25 Platin-Gamer - P - 61443 - 22. August 2016 - 11:47 #

Wie schön dass du genau zeigst dass es dir auf Fakten nicht ankommt. ;)

thatgui 10 Kommunikator - 535 - 23. August 2016 - 5:20 #

Das scheint ja ein richtiger Blödsinnskommtarlauf zu werden. Welche Fakten hättest du denn gerne aufgezählt? Ich meine außer den Themenrelevanten, die du mit einer unrelevanten Frage beantwortet hast ?
Aber um mir eine weitere dämliche Nachfrage zu ersparen: Ich kann es nicht mit Bestimmtheit sagen, da man inzwischen ja bei wirklich allem und jedem aufpassen muss. Bis vor knapp zwei Jahren habe ich alles einfach "weggeklickt" weil wurscht. Inzwischen lese ich fast jede einzelne - ich lese mir zum Beispiel nicht jede EULA bei der Installation eines gog.com - Spieles vor, da ich davon ausgehe, das ich bei Änderungen an der EULA informiert werde (was inzwischen ja auch die meißten Dienste machen).

Hendrik -ZG- 25 Platin-Gamer - P - 61443 - 23. August 2016 - 6:22 #

Keine Ahnung warum du erst so dümmlich von Blödsinn schnackst und dann doch vernünftig schreibst. Geht es nicht auch gleich ohne den Mist ?
Zu deinem brauchbaren Teil: Hast du denn tatsächlich schon mal etwas nicht installiert weil dir die Eula nicht gefiel ?

thatgui 10 Kommunikator - 535 - 23. August 2016 - 9:26 #

Nö, wer Mist säht, erntet auch Mist.
Aber eventuell erwächst ja doch noch was fruchtbares daraus: Auf dem PC nicht so viel, da hier sehr selten etwas neues dazu kommt. Das Letzte war eben Windows 10 (wobei ich gerne von 8.1 auf 10 gewechselt wäre, da 8.1 leider in vielen Dingen noch mehr wie ein Zwischenschritt wirkt als 10). Auf dem Mobiltelefon sieht es anders aus: Initiale Android(Samsung) und Blackberry EULA musste ich abnicken, da Arbeitsgerät und somit keine Wahl besteht - nutze aber so gut wie keine Google-Dienste darauf. Meistens sind es nur Spiele, die ich nicht installiere, eben weil EULA doof oder sie zu viele Rechte wollen. Zuletzt: Pokemon Go (Kinderwunsch) und eines aus dem letzten Humble Android Bundle, an dessen Namen ich mich aber nicht mehr erinnere.
Mir ist vorhin auch noch eingefallen, wo ich auch weiterhin alles durchklicke: Ich bin Admin, und installiere entsprechend Firmenrelevante Software auf diversen Systemen, ich bin mir recht sicher, das ich da noch nie eine EULA angeschaut habe - immer nur "klickklick"

Hendrik -ZG- 25 Platin-Gamer - P - 61443 - 23. August 2016 - 9:37 #

Nun auf dem Smartphone lese ich zb keine Eula. Ich schaue nur was eine App an Rechten will. Und wenn dann zb eine Taschenlampen App Ortung, Telefonbuch etc haben will zeig ich der App auch den Vogel. :)

Inso 15 Kenner - P - 3560 - 22. August 2016 - 21:14 #

http://www.heise.de/newsticker/meldung/Microsoft-1-Milliarde-Windows-10-Installationen-bis-2018-nicht-zu-schaffen-3269197.html
Noch mal, die _verschenken_ das, und kommen trotzdem nicht auf ihre Zahlen. Soll ich jetzt noch den Artikel zum Zwangsupdate dazulegen, damit sie es weiter los werden? Auch neue PCs - versuch mal einen zu bekommen der nicht mit Win10 rennt - _so_ kommen die Versionen unter die Leute!
Und die XBone sollte einmal alle 24h _mindestens_ Online sein damit _überhaupt_ was funktioniert! Das hatte nicht nur mit Teilen zu tun, selbst ein im Laden gekauftes Spiel das nicht weiter gegeben worden wäre hätte nach der Zeit gestreikt. Ist schon leicht was anderes..
Das sie es im Nachhinein bei Win7 versuchen macht 10 jetzt nicht besser, nur ein weiterer Beweis dafür mit was für einem Unternehmen man es hier zu tun hat.
Das Monopol hat man durch DX bei Gamern - kein anderes OS kann in halbwegs akzeptabler Qualität die Spiele so abspielen, und da will man halt nicht von runter. Und rechnet man die ganzen Raspis und Co da raus, dann bist auch bei dem Rest nahe am Monopol..

Hendrik -ZG- 25 Platin-Gamer - P - 61443 - 21. August 2016 - 21:34 #

Jaja Ms ist böse, und du bist clever genug das zu sehen, während Dummerchen wie ich, die voll zufrieden mit Win 10 sind natürlich geohrfeigt gehören.
Win 10 ist alles andere als ein "Telefon Os". Das ist der grösste Quatsch den ich je gelesen habe. Es lässt sich immer noch genau wie jedes Os davor wunderbar mit Tastatur und Maus bedienen, und zudem wenn einen die Kacheln stören, mittels Classic Shell bequem auf alt trimmen.
Ms versucht wie blöde Daten abzugreifen ? Willkommen im 21. Jahrhundert, das macht jede Firma die Zugang zum Netz hat. Dieses Gejammer über die ach so bösen Datensammler geht mir sowas von auf die Nüsse, buddelt euch doch im Wald ein, ihr Paranoiker ! :(
Warum darf jeder einen ans Konto binden, nur Ms nicht ? Warum darf jeder versuchen einen eigenen Store zu pushen und Ms nicht ?
Dass der Store bisher nicht das gelbe vom Ei ist, steht auf einem ganz anderen Blatt und wird sich hoffentlich noch bessern.
Was nun Mantle angeht, ist dies imo einen Totgeburt wie alle bisherigen Versuche DX das Wasser abzugraben. Aber die Zeit wird zeigen was sich durchsetzt. Zudem ist es wohl kein Verbrechen von MS da gegenzusteuern.
Das viele es nichtmal geschenkt wollen sagt gar nichts aus. Ich kenne genug Kommentare wo ich der Gründe wegen nur mit dem Kopf schüttle. Am OS liegt es jedenfalls nicht, das ist einwandfrei, auch wenn viele dies bewusst nicht wahrhaben wollen.
Was nun die Smartphones angeht haben sie nichts verschlafen sondern leider gibt es einen Markt der statt eines wirklich guten Os lieber den Android bevorzugt. Hat den Apple auch alles verschlafen ?
UInd heise mit ihren Sensationsheischenden Artikeln kann ich nun echt nicht ernst nehmen. Ich möchte arg bezweifeln das MS irgendwann Steam das Wasser abgräbt.

thatgui 10 Kommunikator - 535 - 22. August 2016 - 5:39 #

"Ms versucht wie blöde Daten abzugreifen ? Willkommen im 21. Jahrhundert, das macht jede Firma die Zugang zum Netz hat. Dieses Gejammer über die ach so bösen Datensammler geht mir sowas von auf die Nüsse, buddelt euch doch im Wald ein, ihr Paranoiker ! :("
Geht mir auch "voll auf die Nüsse", Leute die Relativierungen für Argumente halten - einfach furchtbar.

Aladan 21 Motivator - - 28700 - 22. August 2016 - 6:45 #

Hendrik, das darfste im Internet nicht sagen.

In einer Welt, in der Leute mit Adblockern, NoScript etc. massenweise Selbstständige und Firmen in den Ruin treiben, kannst du nicht erwarten, das eben diese Leute akzeptieren, das eine Sprachsuche Zugriff auf ein Mikrofon benötigt oder Dateien durchsuchen muss, um etwas zu finden.

Und wehe du erwähnst die Ortung, das geht mal gar nicht, auch wenn die Suche es dann natürlich schwerer hat, Orte in der Nähe zu finden, den Bereich der Karte um dich herum anzuzeigen oder das Wetter für dich darzustellen. ;-)

Hendrik -ZG- 25 Platin-Gamer - P - 61443 - 22. August 2016 - 6:57 #

Seufz...Ich weiss, man sieht es an obriger Antwort ja mal wieder....

Thomas Barth 21 Motivator - 27449 - 22. August 2016 - 8:01 #

"Hey Cortana, wo bin ich?"
"Du befindest dich in Wattenscheid Hauptbahnhof"
"Dankeschön Cortana"
"Gern geschehen, Thomas"

Ich steh voll auf Datenschutz! :D

Aladan 21 Motivator - - 28700 - 22. August 2016 - 8:17 #

Hab Cortana gerade auf meinem Laptop gefragt, sie erwähnt aber meinen Namen nicht. Ich glaube, sie mag dich lieber als mich :-(

Thomas Barth 21 Motivator - 27449 - 22. August 2016 - 9:51 #

http://www.giga.de/downloads/windows-10/tipps/cortana-name-aendern-in-windows-10-und-android-app-so-geht-s/

Ich nutze ein Windows Smartphone, da war es einfacher.

Hendrik -ZG- 25 Platin-Gamer - P - 61443 - 22. August 2016 - 11:47 #

Welches ?

Inso 15 Kenner - P - 3560 - 22. August 2016 - 21:35 #

Klar ist das nen Telefon-OS, das ganze Gequatsche von Apps und der ganze Kachelmist ist doch nur genau so von Größe und Anordnung damit sich der DAU später damit auskennt und dann auch beim Smartphone zu gewohntem greift - anders ist die Steinzeit-Usability von 8 und 10 nicht zu erklären.. und seinerzeit mit 8 unter die Leute geworfen frei nach "wir haben eh die marktbeherrschende Stellung, da können wir ihnen den Mist einfach aufzwängen". Dann hat - suprise, suprise - keiner 8 gekauft, also hams 10 verschenken müssen. Und wer´s nicht mal geschenkt wollte, hats einfach so installiert bekommen, welcher Kunbde ist da nicht angetan.
Sorry aber nen Produkt das überzeugt müsste ich weder verschenken noch den Kunden aufzwängen..
Und die Dimension in der MS da Daten abgreift ist schon ne Klasse für sich, so langt nicht einmal Google zu. Klar, hau deine Daten ruhig raus, aber es ist doch wohl klar das nicht jeder so mit seinen persönlichen Daten um sich schmeisst das es schon an fahrlässigkeit grenzt.. das darf ich jetzt nicht kritisieren? MS darf sich benehmen wie die Axt im Walde, wir haben das abzunicken? Geht´s noch?!?
Erklärt aber auch deinen letzen Absatz - nen OS das so zugeknöpft ist wie iOS mag für die Oma klasse sein die an die Hand genommen werden mag und ja keine Entscheidung treffen möchte. Wer aber halbwegs was mit seinem Handy machen mag stößt bei iOS ganz schnell an seine Grenzen - spätestens wenn ich selbst Code und ein wenig weiter ins System eingreife ist doch ganz schnell Sense, was soll man denn mit sowas? Dann doch lieber nen Linux-Based OS das ich mir so gestalten kann wie ich mag, und bnei dem mich gleiche Leistung und Qualität nur die Hälfte kostet..
Heise nicht ernst nehmen, ahja. Und den Gründer von Epic eh nicht. Ist klar. Hüllen beide MS ja auch nicht in Watte und machen nen Schleifchen drum, wie könntest du die auch ernst nehmen.. Sorry aber MS ist das letzte Unternehmen das seine Benutzer auch im Blick hat - die versuchen einfach mit Kohle und Marktmacht alles andere plattzuwalzen. Beim OS ruhen sie sich darauf aus das man dank DX und Programmvielfalt nur mit starker Einschränkung nen anderes OS nutzen kann, bei der Konsole wird einfach mit Geld um sich geworfen auf das man sich gute Spiele (Zeit)Exklusiv sichert weil die XBone auch mit schon wie Blei in den Regalen liegt.. einzig bei den Smartphones war mit Kohle mal nicht viel zu machen, da hätte man den User mal vom Produkt überzeugen müssen - Übverraschung Überraschung, die Sparte ist mal so richtig mit Vollgas vor die Wand gefahren.

Hendrik -ZG- 25 Platin-Gamer - P - 61443 - 22. August 2016 - 21:55 #

Ich gebs auf. Labert ihr nur weiter euren Unfug, ich hab keine Lust mit solch verbohrten Hatern zu diskutieren.

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 18742 - 21. August 2016 - 12:35 #

Ich versteh diese ganzen Bedenken nicht. Die meissten Leute haben doch Gründe auf PC oder Konsole zu spielen. Diese Gründe und vor allem die Gewohnheiten wie man wo spielt ändern sich doch nicht.

Letztendlich bedeutet es nur das der Kundenkreis der die Software konsumiert steigt und zwar in größerem Masse als potentielle Verweigerer ihrer Box absagen.

Und XBOX Spieler die ein Spiel nicht mehr spielen wollen weil es plötzlich nicht mehr BOX exclusiv ist denen sollte man eh mal einen Psychiaterbesuch empfehlen. Als wenn sich an ihrer Spieleerfahrung irgendwas ändert. Durch eventuelle PC Versionen werden Konsolenspiele ganz sicher nicht inhaltlich noch spielmechanisch oder gar grafisch beschnitten.

Deepstar 14 Komm-Experte - P - 2658 - 21. August 2016 - 14:30 #

Jede Konsole ist ein Verlustgeschäft. Mit jeder verkauften Konsole machen die Hersteller Verlust. Es sind doch nur die Spiele, die eine Konsolengeneration mit einem positiven Bilanzergebnis abschließen lässt.

Ich persönlich glaube schon, dass es bald keine klassische X-Box als Hardware mehr geben wird.
Wenn es eine Hardware mit dem Namen X-Box geben wird, dann wird das ein Fertig-PC fürs Wohnzimmer sein. Also einfach analog zur Steam-Box. Von Microsoft zertifizierte PC Zusammenstellungen.
Windows 10 kann man nämlich mittlerweile auch vollkommen mit dem Controller bedienen. Da braucht man nicht einmal mehr Tastatur und Maus.
Ansonsten wird der Name X-Box eher nur noch für die Spielesparte von Microsoft bestehen bleiben.

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 18742 - 21. August 2016 - 14:49 #

"Jede Konsole ist ein Verlustgeschäft."

Dise Absolute Aussage ist einfasch schlichtweg falsch.

Ja manche Generationenen sind das gewesen. Aber weder die PS4 noch die One gehören dazu. Die hatten ihren Break Even wo die Entwicklungskosten wieder drin waren recht schnell drin und auf die Hardware betrachtet ist da keinerlei Subvention dabei.

Und bei Nintendo ist das schon seit vielen generationen so.

Deepstar 14 Komm-Experte - P - 2658 - 21. August 2016 - 14:55 #

Seit wann kosten PS4 und One 600€? Das ist nämlich der EK-Wert der Hardware, die da drin ist.
Jede Konsole hat teurere Hardware drin als der Verkaufspreis entspricht. Das ändert sich erst nach mehreren Jahren.

Die WiiU müsste jetzt auch so langsam ihren Break-even erreicht haben, in der Regel war das durch alle Generationen hinweg fast an die 4 Jahre.

gar_DE 16 Übertalent - P - 5790 - 21. August 2016 - 15:05 #

Wo hast du denn den Müll her? Die PS4 hat Ende 2013 ungefähr $380 im EK gekostet, damit hat Sony keinen Verlust pro Konsole gemacht.
Die XBox One kommt auf $470 im EK, und da war die Kinect noch drin.

https://technology.ihs.com/api/binary/489808

guapo 18 Doppel-Voter - 9878 - 21. August 2016 - 15:13 #

Ich hatte ein, zwei News dazu hier geschrieben: laut Herstellerangaben (also nicht Schätzungen seitens 3rd party) hatte die X1 vom Start weg Gewinn erzielt, PS4 am Start mit Verlusten. Zur Laufzeit wid die Hardware günstiger, daher sind inzwischen beide im 'Grün'.

gar_DE 16 Übertalent - P - 5790 - 21. August 2016 - 23:18 #

Ja, auf der anderen Seite verkaufen sie die Konsolen auch nicht mehr zum vollen Preis. Lange Rede kurzer Sinn, Sony und MS verdienen nichts an der Hardware, machen aber auch keinen (großen) Verlust mit jeder Konsole.

Auf jeden Fall waren beide Konsolen von Anfang an weit weg von den 600€, die Deepstar erwähnt hat...

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 18742 - 21. August 2016 - 15:10 #

Haha der war gut. Weil sie ganz unten ins Preisregal gegriffen haben und Kostendeckend verkaufen wollten sind ja diese Konsolen so schwach auf der brust ^^.

600€ ich hau mich weg ^^.

BrutusJuckus 14 Komm-Experte - 1891 - 22. August 2016 - 9:31 #

"Windows 10 kann man nämlich mittlerweile auch vollkommen mit dem Controller bedienen"

Geht das intern mit Windows oder benötige ich dafür immernoch Drittanbieterprogramme?

Aladan 21 Motivator - - 28700 - 22. August 2016 - 9:48 #

Sicherlich meint er das Steuern mit Gopher360. Kleine feine kostenlose Software, mit der man den Controller als Maus nutzen kann.

BrutusJuckus 14 Komm-Experte - 1891 - 22. August 2016 - 10:08 #

Ok, das Programm verwende ich auch. Hatte angenommen, dass Microsoft diese Kleinigkeit mittlerweile in ihr Betriebssystem integriert hätten. :-(

Doc Bobo 16 Übertalent - P - 4824 - 21. August 2016 - 19:19 #

Na, ich stehe bzgl. Forza Horizon 3 jetzt vor Entscheidung -> XBone oder PC? Wenn ich es Digital kaufe geht jawohl auch beides, aber meine Konsolenspiele kaufe ich bis dato eigentlich zu 100% auf Datenträger, auf meinem 970er SLI System würde es aber definitiv besser aussehen. Damn, Konflikt. Wird wohl am Ende daher ein Digitalkauf und Win10 Spiel werden, was ich aber eigentlich gar nicht will.... :/

Noodles 21 Motivator - P - 30210 - 21. August 2016 - 22:31 #

Find Leute total lächerlich, die ein Spiel nicht mehr haben wollen, weil es nicht mehr exklusiv ist. Was ein Schwachsinn. Kann mich da noch an bescheuerte Kommentare erinnern, als Quantum Break überraschend für PC angekündigt wurde. Als ob man den Leuten was wegnimmt. Von mir aus könnte jedes Spiel für alle Plattformen erscheinen, hab doch keinen Schaden dadurch. Und außerdem ist die Entscheidung, ob PC oder Konsole doch nicht rein von den Spielen abhängig. Ich hab aus verschiedenen Gründen keine Lust auf eine Konsole, egal was für tolle Spiele exklusiv dafür erscheinen würden.

Hermann Nasenweier 14 Komm-Experte - P - 2616 - 22. August 2016 - 16:51 #

Ich glaube das ist so eine Trotzreaktion. Der Fanboy ist dann beleidigt weil ja ein Argument fuer "seine" Konsole wegfaellt und er nicht mehr jeden auf die Nase binden kann wie elitaer diese ist.

Ich kaufe mir immer fuer das System wo ich denke was dafuer am besten geeignet ist (Steuerung, Technik und Sofa Faktor), manche Spiele habe ich sogar fuer mehrere Systeme. Je mehr Auswahl, desto besser fuer uns Spieler. Fuer die Hersteller machen exklusivtitel natuerlich Sinn.

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 18742 - 22. August 2016 - 17:15 #

Na das es Exclusivabgrenzungen zwischen den Konsolen gibt versteh ich ja noch.
Da gibt es definitiv bei vielen die Frage die eine oder die andere.

Aber wenn es um PC oder Konsole geht das ist oft auch eher eine Grundsatzentscheidung die auch Exclusiv Titel nicht ändern.

Ich zB hab seit dem Gamecube keine Konsole mehr gekauft egal ob es einige exclusiv Spiele gibt die mich reizen und ich nicht bekommen habe.

Von daher ja es ist total lächerlich. Vor allem weil manche (vielleicht auch viele ^^) von diesen "Exclusivhuren" unter fast jedem Spiel das nicht für ihre auserkorene Königin angekündigt ist dannach fragen obs auch dafür erscheint.

thatgui 10 Kommunikator - 535 - 22. August 2016 - 6:44 #

Als einer der Verrückten, die sich damals eine XBOX360 wegen Halo 3 gekauft haben, und die (wahrscheinlich) auch eine XBONE wegen Halo 5 gekauft hätten, wenn Halo 4 nicht so uninteressant geworden wäre, habe ich so meine Zweifel, das ein Wegfall von Exklusivtiteln keinen Eindruck in den Verkaufszahlen der nächsten XBOX hinterlassen wird.

Weryx 18 Doppel-Voter - P - 10033 - 22. August 2016 - 21:23 #

Als PCler hab ich natürlic hnichts dagegen Xbox One spiele spielen zu können, aber bitte nicht so überteuert und schlecht laufend wie andauernt im WinStore.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)