GC2016: The Last Guardian angespielt - ein zauberhaftes Abenteuer

PS4
Bild von Benjamin Braun
Benjamin Braun 282290 EXP - Redakteur,R10,S10,C10,A10,J10
Pro-Gamer: Hat den ultimativen GamersGlobal-Rang 30 erreichtPlatin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtPS3-Experte: Ist auf PS3-Spiele spezialisiert und kennt auch die Konsole selbst gutSport-Experte: Kümmert sich bei GamersGlobal um Sport- und RennspieleAdventure-Experte; Kennt sich wie kaum ein Zweiter mit Adventures ausRollenspiel-Experte: Kaum ein RPG, bei dem er nicht das Ende gesehen hat...Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetArtikel-Schreiber: Hat 15 redaktionelle Artikel geschriebenAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriert

19. August 2016 - 13:08 — vor 14 Wochen zuletzt aktualisiert
Seit Urzeiten warten Serienfans auf dieses Spiel. Am 25. Oktober erscheint es tatsächlich noch für PlayStation 4. Wir haben den Ico-Nachfolger für euch angespielt.
The Last Guardian ab 59,59 € bei Amazon.de kaufen.
Trico liegt festgekettet in einer Höhle. Das arme Wesen ist geschwächt von zwei Speeren in Schulter und Oberschenkel und leidet große Schmerzen. Doch wir helfen dem Tier, befreien es von den peinigenden Holzprojektilen und füttern es, um seine Zuneigung zu erlangen. Doch was ist hier los? Wie sind wir hier hingekommen und woher stammen die sonderbaren Tätowierungen auf unserem Körper? Das gilt es im Laufe von The Last Guardian herauszufinden, das trotz altbackener Technik eine gigantische Atmosphäre erzeugt.

Märchenhaft und führerlos
Um aus der Höhle hinaus zu gelangen, benötigen wir Tricos Hilfe. Schon bald entdecken wir, dass wir mittels einer Platte eine Blitzfähigkeit des Wesens aktivieren können, mit dem wir Wände sprengen und so neue Durchgänge schaffen können. Nutzen können wir Trico erst, wenn wir seine Zuneigung gewonnen haben. Dann dürfen wir ihn an unsere Seite rufen und sogar an seinem Federkleid hochklettern, um höher gelegene Punkte zu erreichen. Knifflige Rätsel oder Kletterpassagen gibt es zu Spielbeginn noch nicht, ins kalte Wasser geworfen wird man in The Last Guardian aber dennoch. Über die Geschichte ist zunächst wenig bekannt, der Erzähler, der eine ältere Version des Kindes ist, das wir spielen, gewährt uns nur in Teilen Einblick in das, um was es hier geht. Klar ist nur: Wir wollen nach Hause in unser Dorf.
Aktuell mangelt es The Last Guardian aber vor allem an Spielerführung. Was genau getan werden muss, ist nicht immer klar, durch den Wurf eines Fasses gelangen wir gar in eine ausweglose Situation. Die Spielerführung soll laut den Entwicklern im finalen Spiel aber noch verbessert werden und nicht nur grundlegendste Tastenkombinationen einblenden.

The Last Guardian entschädigt für diese Schwächen aber auf andere Weise. Die freundschaftliche Annäherung des kleinen Jungen und des geflügelten Wesens Trico funktioniert tadellos. Es dauert nicht lange, bis wir zu beiden eine Bindung aufgebaut haben. Besonders zauberhaft ist eine Szene in einem späteren Teil der Höhle. Trico scheut das Wasser und bleibt deshalb oben auf einem Felsen stehen. In einem Nebenraum besorgen wir ihm erneut Nahrung und befördern diese in den Höhlensee. Wir taten dies in dem Fall nicht mit einem Wurf ins Wasser, sondern indem wir mit dem Fass mit der Nahrung schwimmen gingen. Ein starker Moment, in dem Trico dann ins Wasser springt, um sich gierig die Nahrung zu sichern, während der Wasserspiegel bei dem haushohen Tier einige Zeit lang riesige Wellen verursacht.

Veraltet, aber stimmungsvoll
Es war schon im bislang veröffentlichten Material nicht zu übersehen, dass man The Last Guardian seine PS3-Wurzeln ansehen können wird. Daran hat sich auch mit der aktuellen Version nichts geändert. Entwickler genDesign hat hier und dort die Texturqualität erhöht, ein bisschen an den Lichteffekten geschraubt, aber wie man das aus Remastered-Editions kennt, vor allem die Auflösung erhöht. Das allerdings tut genauso wie das technisch veraltet wirkende Federkleid Tricos der Atmosphäre keinen Abbruch. Das Zusammenspiel von Protagonist und Begleiter, die Hintergrundmusik und der gekonnte Einsatz von Selbstlaufsequenzen in Spielgrafik sorgten bei uns durchweg für eine überaus angenehme Spielstimmung. Erstaunlich stark fallen die Animationen aus, die meist sehr weich und rund wirken. Da fallen gelegentliche Problemchen bei der Kollisionsabfrage kaum ins Gewicht.

Meinung Benjamin Braun
Beim Zusehen hat mich die für PS4-Verhältnisse mäßige Grafik sehr gestört. Nachdem ich The Last Guardian nun selbst gespielt habe, muss ich allerdings sagen, ist das vollkommen nebensächlich – zumal es auf einem normal großen TV-Monitor so schlecht eh nicht aussieht, wie ich befürchtet hatte. Obwohl ich anfangs eigentlich gar nichts weiß und hier und dort Hinweise zu grob gestreut werden, war ich sofort drin. Selbst wenn nur die Atmosphäre auf Dauer dieses Niveau hält, dann reichte das allein für mich aus, The Last Guardian weiterzuspielen. Es mag geschwollen klingen, aber genau das trifft es auf den Punkt: Die Eröffnungssequenz von The Last Guardian hat mich einfach nur verzaubert.  
Bitte das falsche Wort/die falsche Phrase einkopieren, ohne Änderungen
Hier nur nötige inhaltliche Infos, nicht richtige Schreibweise oder Positionsangabe
rammmses 18 Doppel-Voter - P - 11683 - 19. August 2016 - 13:13 #

Kann noch immer nicht so recht glauben, dass das wirklich mal erscheint.

Specter 16 Übertalent - P - 4556 - 19. August 2016 - 13:24 #

Das klingt toll. Schön, dass es Videospiele in Zeiten von Teraflop-Vergleichen weiterhin schaffen, uns Spieler über Emotionen abzuholen. Ich hoffe, dass TLG hier in die großen Fußstapfen von Ico und Shadow of the Colossus treten kann.

Freylis 20 Gold-Gamer - 20965 - 19. August 2016 - 13:26 #

Das erinnert mich dran: Ich werde diesen Herbst dringend nochmal ICO und Shadow of the Colossus wiederholen muessen. Die passen einfach grandios in die Jahreszeit. Das waere dann mein... oh mein Gott... fuenftes Durchspielen von Ico - und ich liebe es immer noch. Inzwischen habe ich sogar die meisten Raetsel wieder vergessen und werde wohl erneut an einigen Stellen zu knabbern haben. :)

Borin 13 Koop-Gamer - 1686 - 19. August 2016 - 13:29 #

Das Du die noch mal spielen willst, kann ich gut verstehen, SotC gehört zu meinen absoluten Lieblingsspielen.
Aber ich dachte, Du willst noch NMS und irgendein anderes (Witcher 3?) Riesenspiel wuppen?

Freylis 20 Gold-Gamer - 20965 - 19. August 2016 - 13:52 #

An die kann ich mich erst dranwagen, wenn ich viiiiel Zeit am Stueck habe. GLuecklicherweise sind Ico und SotC ja nach vergleichsweise wenigen Stunden gegessen. Aber ja, W3 und NMS werden meine ersten PS4 Titel, das steht fest. Und danach werde ich sicherlich erstmal die Indies abgrasen wie SOMA, The Witness etc. :)

Borin 13 Koop-Gamer - 1686 - 19. August 2016 - 18:01 #

SOMA, Witness und Sunless Sea sind die Indies bei mir, die ich nach den längeren Brocken Pillars (gerade angefangen) und W3 angehen will.
Ach, viel zu viele interessante Spiele.

Freylis 20 Gold-Gamer - 20965 - 19. August 2016 - 18:19 #

Ja und wenn dann erst mal die neue PS4 erscheint und die ersten guten VR-Titel herauskommen, geht es erst so richtig los. Stell dir mal SOMA mit VR vor! Oder auch Raetsel und Walking Sims wie The Witness, einfach nur herrlich. :)

Borin 13 Koop-Gamer - 1686 - 20. August 2016 - 15:09 #

Stimmt, Walking Sims könnten echt was für VR sein. Wahrscheinlich sogar für diejenigen, für die VR sonst eher ein Übelkeitsproduzent ist, da dort häufig nicht gerade auf's Tempo gedrückt wird.

Gilgaesch 10 Kommunikator - 487 - 19. August 2016 - 14:00 #

Als wirklicher Fan von ICO und Shadow if The Colossus ist mir die Grafik ohnehin zweitrangig. Hoffe es schafft wieder diese Emotionen zu wecken wie seine Vorgänger und das scheint es wohl auch.

Hermann Nasenweier 14 Komm-Experte - P - 2616 - 20. August 2016 - 12:27 #

Das hoffe ich auch. Beide Spiele hatten eine sehr besondere Stimmung. Ich freue mich auch schon auf den Release, was ich bis jetzt sehen konnte stimmt mich optimistisch.

Golmo 15 Kenner - P - 3277 - 19. August 2016 - 14:39 #

Ich fand Shadow of the Colossus furchtbar langweillig. Sollte ich dem hier trotzdem ne Chance geben?

Toxe 21 Motivator - P - 26105 - 19. August 2016 - 14:59 #

Vermutlich nicht.

Pro4you 18 Doppel-Voter - 11359 - 19. August 2016 - 23:32 #

Klar warum nicht? Du bist ja diesmal mit einem Weswn Unterwegs und nicht allein in der Einöde

Freylis 20 Gold-Gamer - 20965 - 20. August 2016 - 4:20 #

Auf gar keinen Fall. Nein. Bloß nicht. Um Himmels Willen. Keine Gute Idee. Allein der Gedanke führt ins sichere Verderben. - Nein, jetzt mal im Ernst, ich denke nee.

Desotho 15 Kenner - P - 3205 - 20. August 2016 - 14:24 #

Warte einfach auf die Tests.

Ich für meinen Teil habe mal die Collector's Edition vorbestellt und sollte es Scheisse werden ärgere ich mich dann über meine Doofheit :)

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 20709 - 20. August 2016 - 21:54 #

Eher nein.

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 23298 - 19. August 2016 - 15:55 #

Warum ist das Spiel nicht in den Besucherhallen anspielbar? Oder habe ich etwas übersehen?

euph 23 Langzeituser - P - 38746 - 22. August 2016 - 6:41 #

Ich hab es auch nicht gesehen. Sowieso war die GC anspieltechnisch im Publikumsbereich diesmal eher mau. Von den interessantesten Titel gab es nur "Kino" zu sehen, worauf ich gerne verzichten kann.

Aladan 21 Motivator - - 28702 - 19. August 2016 - 18:23 #

Danke für den Bericht, klingt nach wie vor gut.

Faerwynn 17 Shapeshifter - P - 6688 - 20. August 2016 - 0:01 #

Super, da freu ich mich schon seit langer Zeit drauf! :D

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 20709 - 20. August 2016 - 21:55 #

Sehr schöne Preview, in der deutlich wird, dass Graphik eben nicht alles ist. Ich freue mich auf dieses Spiel und vor allem darüber, dass es endlich doch noch veröffentlicht wird!

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Actionadventure
3D-Actionadventure
ab 12 freigegeben
12
genDESIGN & SIE Japan Studio
Sony Interactive Entertainment
07.12.2016
Link
6.0
9.0
PS4
Amazon (€): 59,59 (PlayStation 4)