Electronic Arts über Nintendo: „Sie verdienen es, erfolgreich zu sein“ // NX-Unterstützung noch nicht bestätigt

andere
Bild von Denis Michel
Denis Michel 108213 EXP - Freier Redakteur,R10,S1,C1,A8,J10
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtGold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenExtrem-Schreiber: Hat mindestens 1000 News geschriebenTop-News-Meister: Hat mindestens 500 Top-News geschriebenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtDiskutierer: Hat 1000 EXP durch Comments erhalten

18. August 2016 - 16:15

Mit der NX will Nintendo im kommenden Jahr seine nächste Konsole auf den Markt bringen, für die das japanische Unternehmen dieses Mal mehr Third-Party-Support verspricht. Nachdem sich bereits Ubisoft vom neuen System begeistert zeigte (siehe auch unsere News: Ubisoft: „Was wir bisher von Nintendo NX sehen konnten, war großartig“), hat sich nun auch Electronic Arts zu dem Thema geäußert. Auf der gamescom in Köln darauf angesprochen, lobte Executive Vice President Patrick Soderlund Nintendo und merkte an, dass man das Thema aufmerksam verfolge. Zur Beteiligung von EA wollte er aber noch nichts Konkretes sagen:

Nintendo ist ein solch wichtiger Teil der Industrie. Sie verdienen es angesichts ihrer Erfahrung erfolgreich zu sein und in diesem Geschäft ganz oben mitzuspielen. Es sind nicht nur ihre Konsolen, sondern auch die Marken, die sie erschaffen haben. Es gibt nur wenige Unternehmen wie Nintendo. Wann immer sie etwas herausbringen, für das wir einen entsprechenden Markt sehen, werden wir zur Stelle sein. Da sie die neue Konsole aber noch nicht offiziell angekündigt haben, kann ich das noch nicht genauer kommentieren.

Aladan 21 Motivator - - 28706 - 18. August 2016 - 17:01 #

Immer diese Aussagen. Ich will endlich Informationen :-D

Mantarus 16 Übertalent - P - 4782 - 18. August 2016 - 17:03 #

My Body is ready!

Ich will Infos, Erscheinungsdatum, Preis. ... Gebt mir Infos!!!

TSH-Lightning 17 Shapeshifter - P - 6926 - 18. August 2016 - 17:40 #

Ich übersetzte: Nintendo macht Innovative Sachen und hat tolle Marken, aber wir haben nix anzukündigen, weil wir erst wissen wollen, ob das eine 2te WiiU wird, die auch schon bei Release hoffnungslos veraltet war.

Unregistrierbar 16 Übertalent - 4617 - 18. August 2016 - 18:56 #

Kann ich alles unterschreiben bis auf "veraltet". Die Wii war ebenfalls deutlich unter dem techischen Standard von PS3 und Xbox 360, trotzdem gab es sehr guten Support.

Mazrim_Taim 15 Kenner - 3110 - 18. August 2016 - 19:12 #

Weil die das "Gefuchtel" Massentauglich gemacht hat.
Darum ist die WiiU auch gefloppt.
Alle die das mal testen wollten haben ne Wii(ohne U).
Wenn Nintendo wieder so eine tolle Idee hat leistungstechnich unteririsches bringt bin ich mir nicht sicher ob N das gleiche Schicksall wie Atari & Sega teilt.

Wunderheiler 19 Megatalent - 19066 - 18. August 2016 - 19:54 #

Sind die beiden wirklich wegen unterirdischer Hardware untergegangen?

Bruno Lawrie 16 Übertalent - P - 4491 - 18. August 2016 - 21:36 #

Mit dem nötigen Respekt gegenüber dem tollen Dreamcast eher mit erfolgloser Hardware. :-)

Bruno Lawrie 16 Übertalent - P - 4491 - 18. August 2016 - 21:34 #

Im Gegensatz zu Atari und Sega sitzt Nintendo aber auf einem Berg Geld. Selbst wenn sie wieder einen Flop wie die WiiU landen, stecken sie das finanziell locker weg.

Wenn man das schlimmste Jahr der WiiU nimmt, wo sie den höchsten Verlust eingefahren haben, könnten sie das ca. 60 Jahre lang wiederholen. Und das nur mit den Barreserven, den Wert der Marken, Grundstücke und Patente noch gar nicht berücksichtigt.

Von daher muss schon viel passieren, bis sie ein zweites Sega werden. :-)

EvilNobody 13 Koop-Gamer - 1638 - 18. August 2016 - 22:39 #

Endlich mal jemand, der das checkt! Wenn ich schon Leute "Nintendo is doomed" rufen höre, nur weil die WiiU kein großer Erfolg war, dann frage ich mich, ob die den Schwachsinn wirklich glauben.

invincible warrior 12 Trollwächter - 1149 - 19. August 2016 - 3:36 #

Nintendo wird sicherlich nicht kaputt gehen an einer nicht erfolgreichen NX, ABER es waere der endgueltige Wendepunkt! Denn dann kann keiner bei Nintendo mehr die alte Schiene von "Wir stehen ueber alles" fahren. Dann MUSS Nintendo sich komplett neu erfinden oder eben das Geschaeft ganz schliessen. Ein Unternehmen kann auch einfach aufhoeren zu existieren, weil es keine Zukunft mehr gibt, egal wie die Barreserven aussehen.
Eine nicht erfolgreiche NX wuerde zu 100% bedeuten, dass Nintendo sich entweder oeffnen muss und wie Sega zu einem reinen Softwareentwickler wird ODER sie verkaufen einfach ihre Lizenzen und machen eine komplette Neuausrichtung. Waere ja auch nicht die erste, immerhin begann Nintendo mit Kartenspielen.

Bruno Lawrie 16 Übertalent - P - 4491 - 19. August 2016 - 9:12 #

So dramatisch ist das nun auch wieder nicht. Nach dem Super Nintendo kamen ja auch zwei mäßig erfolgreiche Konsolen mit dem N64 und dem Game Cube. Das haben sie auch überstanden und da hatten sie noch nicht die Geldberge, die ihnen DS und Wii beschert haben.

Und Nintendo feiert in manchen Bereichen, die Gamer gar nicht wahrnehmen, extreme Erfolge. Z.B. hat sich Wii-Fit, also diese Fitnesswaage mit Spiel, insgesamt knapp 23 Mio. mal verkauft und ist damit eines der erfolgreichsten Hardware-Addons aller Zeiten. Und das in einer ganz anderen Zielgruppe, also ohne jede Konkurrenz durch Sony, Microsoft, Valve & Co.

Wenn die NX floppt, können sie auch ganz andere Gaming-Bereiche erschließen. Und rein finanziell auch locker noch einen dritten Versuch starten. Die müssen nicht gleich alles hinschmeißen und blöde Smartphone-Free2play-Apps produzieren, dafür sind sie viel zu reich. :-) Und die meisten Aktien sind im Firmenbesitz, sie müssen sich also nicht groß um jammernde Aktionäre scheren.

Das Problem, was ich bei Nintendo sehe, ist eher die Einfallslosigkeit der letzten Jahre, sowohl bei Spielen als auch Hardware. Aber was ich von der NX gehört habe, lässt wieder etwas hoffen.

Thomas Barth 21 Motivator - 27449 - 19. August 2016 - 6:01 #

Nintendo wird es wohl ewig geben, ist nur die Frage ob sie auch ewig Konsolen und Handhelds bringen, obwohl diese vielleicht gar kein Gewinn mehr einfahren. Dann merken auch die letzten Nintendo-Fans, dass die ganzen Geldreserven nichts bringen.

Wenn die NX kein Erfolg wird, wars das wohl wohl mit den Konsolen von Nintendo, sie werden dann eher mit Smartphone-Spielen ihre IPs an den Kunden bringen, um auch Geld zu vedienen.

In einer schönen Traumwelt leben die Fans da, nach Nintendos Generation mit der am schlechtesten verkauften Konsole und dem schlechtesten verkauften Handheld der Geschichte des Unternehmens und dem massiven Erfolg von Pokémon Go.

Aladan 21 Motivator - - 28706 - 19. August 2016 - 6:15 #

Ihre Konsolen werden sicher nicht verschwinden, selbst wenn es am Ende nur noch ein Handheld übrig sein sollte. Damit verdienen sie einfach zu gut. Das es bei der WiiU nicht geklappt hat, ist wohl auch dem Zeitgeist geschuldet.

Die großen Third-Party-Entwickler erachten es nicht mehr für nötig, eigene Spiele für die Hardware zu entwickeln, die wollen ihre Spiele nur noch möglichst PC-nah porten, porten, porten. Ist zwar verständlich, weil das Risiko minimal gehalten wird, aber für Spieler ist halt seit Jahren alles ein einziger Einheitsbrei und die Geräte unterscheiden sich nur noch durch eine Handvoll Spiele.

Das hat Vor- und Nachteile für die Spieler. Auf dem 3DS und der Vita kommen im Vergleich zu allen anderen Plattformen meiner Meinung nach eine wesentlich größere Zahl von experimentierfreudigen Spielen raus, die ähnlich wie die Indieszene das ganze bisschen in Bewegung halten. Sonst hätten wir wohl bald nur noch die großen Marken in Teil 356 ;-)

Thomas Barth 21 Motivator - 27449 - 19. August 2016 - 9:07 #

Erstmal abwarten wie gut sich die NX verkaufen wird, aber sobald ein Handheld sich schlechter verkauft als eine Vita, würde ich langfristig nicht mehr darauf setzen, dass eine Firma wie Nintendo noch welche rausbringt. Die klassischen Handheld-Gamer werden dann auf Nischen-Produkte wie das GPD XD umsteigen müssen und die Spiele werden einfach für iOS und Android erscheinen.

Schon witzig das man auf einem Gerät wie dem GPD XD, Spiele wie Final Fantasy I, II, III, IV, V und VI aus dem Google Play Store und per Emulator sogar VII, VIII und IX spielen kann, während der normale 3DS nichtmal SNES-Spiele schafft. ;)

Im Google Play Store wird übrigens auch sehr viel experimentiert, da gibt es einige echt witzige Spiele aus der Indieszene.

Bruno Lawrie 16 Übertalent - P - 4491 - 19. August 2016 - 9:27 #

Die WiiU war ja auch eine schlechte Konsole und das sage ich als Nintendo-Fan. Die Hardware war einfach langweilig und in Sachen Controller sogar nervig. Und für das bißchen Rechenpower ist der Lüfter auch viel zu laut. Die Spiele sind ganz nett, aber nichts Herausragendes.
Und sie haben sich von den Casual Gamern, die die Wii gekauft haben, entfernt. Viel zu teuer war sie beim Launch auch und ist sie heute noch.

Das ist nicht wirklich schwer zu toppen. Die NX mit ihren laut Gerüchten abnehmbaren Controllern scheint ja wieder Richtung Wii zu gehen.

Was Pokémon Go angeht: das ist von Niantic und nicht Nintendo. Nintendo bekommt auch nur einen Teil der Einnahmen, Niantic, Apple/Google und Pokémon-Company halten auch die Hand auf. Natürlich zeigt die App das Potential, aber da muss man auch abwarten, wie langlebig das ist. In den Rankinglisten der Appstores sinkt die App jedenfalls schon ab. Ist halt ein Hype, aber kein gutes Spiel, die anfängliche Faszination lässt schnell nach.

Natürlich ist in Zeiten von Smartphones alles schwieriger und ich glaube auch nicht, dass sie die Erfolge von Wii und DS nochmal wiederholen können. Aber wenn sie sich intelligent anstellen, haben sie gute Chancen, auf ein gesundes Level zu kommen.

Deepstar 14 Komm-Experte - P - 2658 - 18. August 2016 - 17:44 #

"Wann immer sie etwas herausbringen, für das wir einen entsprechenden Markt sehen, werden wir zur Stelle sein."

Sagt schon alles eigentlich, natürlich.
Bringen sie was raus, für das EA einen Markt sieht, können sie halt ihre Taschen noch mehr stopfen. Sehen sie es nicht, auch nicht schlimm, gibt ja Sony und Microsoft.

Grumpy 16 Übertalent - 4500 - 18. August 2016 - 17:50 #

als würden andere publisher das anders sehen..

Toxe 21 Motivator - P - 26116 - 18. August 2016 - 17:50 #

Klingt aber doch nach gutem Geschäftssinn.

Deepstar 14 Komm-Experte - P - 2658 - 18. August 2016 - 18:02 #

Sicherlich, wenn es nach EA und wohl jeden anderen Publisher geht, soll die NX ja genauso sein wie PS4 und X-Box One. Kann man ein Spiel halt ein viertes Mal verkaufen.

Als Spieler sehe ich das aber einfach als Problem, mittlerweile macht es halt einfach keinen Unterschied mehr, welche Konsole man eigentlich besitzt. Das Spielerlebnis ist überall das gleiche und eigentlich ändern sich nur noch die Namen der Spiele, sie spielen sich aber alle gleich.
Selbst die WiiU war eigentlich ihren Konkurrenten viel zu ähnlich und kam dann auch viel zu spät.

Ich weiß nicht, Exklusivtitel sollten für mich gar nicht das Argument für eine spezielle Konsole sein, sondern viel mehr die Konsole selbst, sollte einfach was ganz eigenes haben, was Spiele anders erleben lässt als bei den anderen.
Aber mittlerweile ist es ja vollkommen egal auf welcher Plattform du spielst, du spielst überall gleich.

Aber das ist halt eben das Interesse der Publisher, aus Markttechnischen Gründen halt nachvollziehbar, dass man nicht für jede Konsole je ein ganz eigenes individuelles Spiel entwickeln möchte. Aber aus Spielersicht finde ich das tatsächlich langweilig.

steever 16 Übertalent - P - 4932 - 18. August 2016 - 18:14 #

Eine solche Konsole, von der du sprichst, gab es bis jetzt doch nur die Wii. Anonsten waren/sind alle Konsolen doch recht konventionell mit einem Pad bedienbar (+ Zusatzhardware, die es optional geben kann).

Sehe da aber auch nichts schlimmes daran, wenn die NX wie eine PS4One wäre, denn für mich sind die exklusvien Titel am wichtigsten. Mario, Zelda und Co. auf PS4One Niveau, das wäre klasse. Und wenn es dann noch alle Multititel für die NX geben würde, dann wäre das instant mein Primärsystem. PS4 und One gäbe es dann nur noch, für den einen oder anderen exklusiven Titel, als Zweit- oder Drittkonsole.

NX aber als leistungsstärkerer Handheld als der 3DS oder die Vita, und ich bin damit auch zufrieden. Hauptsache es gibt Mario und Zelda! :D

der quantentoni (unregistriert) 18. August 2016 - 22:15 #

Nintendo sollte schonmal anfangen, mit einem Emulator-Entwicklerteam zusammenzuarbeiten. Fans nicht warten lassen... Ahem.

Thomas Barth 21 Motivator - 27449 - 19. August 2016 - 13:53 #

Nintendo hat ein eigenes Emulator-Team, ihr Problem liegt eher darin, dass sie nur die Rechte an ihren eigenen Spielen haben. Banjo-Kazooie, Banjo-Tooie und Blast Corps gehören z.B. Microsoft, Secret of Mana, Secret of Evermore und Final Fantasy gehören Square Enix und so hat durch die Bank jeder Retro-Titel einen anderen Besitzer, der dann entscheidet ob die Titel dann auch auf Nintendos Konsolen erscheinen oder sie diese doch lieber einer viel breiteren Masse auf iOS und Android zugänglich machen.

Viele Titel sind auch irgendwo in einer Konkursmasse untergegangen und in den Händen von Unternehmen, die nie etwas mit der alten Konsole zu tun hatten. Und auch kein Interesse daran haben, nochmal ein paar Kröten mit den Titeln zu verdienen.

Ist nicht ganz so einfach das Geschäft mit den Emulatoren, wie man sich das so vorstellt. ;)

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)