Fans entwickeln KotOR 2 weiter

PC
Bild von Gucky
Gucky 33916 EXP - 22 AAA-Gamer,R10,S5,C10,A10,J10
News-Redaktion: Hat von der Redaktion weitere Rechte für das News-Redigieren erhaltenDieser User unterstützt GG seit zwei Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGG-Gründungsfan: Hat in 2009 einmalig 25 Euro gespendetAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtSilber-Archivar: Hat Stufe 10 der Archivar-Klasse erreichtSilber-Cutter: Hat Stufe 10 der Cutter-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreicht

8. Oktober 2009 - 22:32 — vor 7 Jahren zuletzt aktualisiert
Star Wars - Knights of the Old Republic 2 - The Sith Lords ab 13,76 € bei Amazon.de kaufen.
Seit dem bekannten Rollenspiel Baldurs Gate gilt die Spieleschmiede Bioware als ein Garant hochkarätiger und gut erzählter Computerspiele. Zu diesen hochwertigen Rollenspielen zählt auch der im Star Wars-Universum angesiedelte Klassiker Knights of the Old Republic (KotOR). Dieser sowie der von Obsidian entwickelte Nachfolger sind beide etwa 4.000 Jahre vor den Geschehnissen der berühmten Kinofilme angesiedelt.
 
Während das erste KotOR in Fankreisen auch heute noch größte Wertschätzung genießt, wird KotOR 2 zwar als noch gutes Spiel, aber dennoch deutlich schlechter als sein Vorgänger angesehen. Einer der Gründe für diese Haltung liegt in der mutmaßlich zu knapp bemessenen  Entwicklungszeit begründet. Das Spiel wirkte an machen Stellen unfertig oder in der Handlung abgehackt, was am deutlichsten an dem enttäuschenden Ende zu erkennen war. Nach der Veröffentlichung von KotOR 2 wurden diese Missstände von Fachmagazinen und Fans angeprangert und durch die Entdeckung von zusätzlichem Material im Programmcode untermauert, der auf ein erweitertes Ende und zusätzliche Inhalte hingewiesen hatte.
 
Seit geraumer Zeit haben sich Fans diesem unfertigen Content angenommen und an KotOR 2 weiterprogrammiert, um es in etwa auf den Stand zu bekommen, wie es die damaligen Entwickler wohl beabsichtigt hatten. Das Projekt ist unter dem Namen Restored Content Mod bekannt und im Deadly Stream Forum veröffentlicht worden.
 
Zwar geben die Fanentwickler an, schon 93 Stellen mit zusätzlichem Inhalt ergänzt oder fehlerbereinigt zu haben, dennoch befindet sich die Mod noch in der Beta-Phase. Um bei dem Projekt weiterzukommen, bitten die Verantwortlichen der Mod weitere Fans um Hilfe. Wenn ihr euch einen ersten Eindruck von dem Restored Content Mod zu KotOR 2 verschaffen wollt, dann würde ich euch das folgende Video The Sith Lords Restored Content Mod empfehlen.

Anmerkung: Es handelt sich hierbei nicht um das The Sith Lord Restoration Project, allgemein auch bekannt als Team Gizka.

Video:

bam 15 Kenner - 2757 - 8. Oktober 2009 - 8:57 #

Der zweite Teil war nicht so gut wie der erste, weil er nicht von Bioware entwickelt wurde, sondern von Obsidian Entertainment.

Aber wie immer werden bei solchen Missständen die Vorteile des PCs deutlich. Es wird gemoddet was das Zeug hält und das ist gerade bei Rollenspielen immens wichtig. Selbst wenn das Spiel vollkommen in Ordnung ist, sorgen Mods dafür, dass man über Jahre Spaß am gleichen Spiel haben kann.

Wer sich da dann Spiele wie z.B. Dragon Age für die Konsole kauft, der guckt dann doof, wenn er keinen zusätzlichen Content spielen kann.

Vidar 18 Doppel-Voter - 12270 - 8. Oktober 2009 - 9:10 #

Das stimmt nicht!
hat nichts mit dem Entwickler zu tun sondern nur mit Lucas arts!
da sie das Spiel nach einem jahr fertig sehen wollten und in Amerika zum weihnachtsgeschäft veröffentlichen wollten!

deswegen musste (!!) Obsidian soviel an Kontent streichen und genau deswegen ist die Story total löchrig lässt viele fragen offen und hat ein mieses ende!
den es werden alle datein mitinstalliert die es nicht ins spielschafften!

schön das mal wieder sowas kommt hätte aber das von Team Gizka lieber gehabt (was übrigens auch beta ist allerdings wegen Problemen im moment eingefrohren) da dies ja auf jedenfall übersetzt werden sollte

bam 15 Kenner - 2757 - 8. Oktober 2009 - 9:21 #

Und das sind Fakten? Aha. Den Schwarzen Peter kann man sicherlich nicht so einfach LucasArts zuschieben. Gut möglich, dass LucasArts zum Teil Schuld ist, aber Obsidian wusste da doch definitiv worauf sie sich einlassen, das ist alles vertraglich geregelt.
Obsidian Entertainment war auch für Neverwinter Nights 2 verantwortlich und das Spiel war/ist bei weitem nicht so gut wie der erste Teil. Das wird also mindestens zum Teil auch am Entwickler liegen.

Nichts desto trotz, hier in der News wird Bioware als Entwickler von KotOR 2 angegeben und das stimmt eben nicht.

Gucky 22 AAA-Gamer - P - 33916 - 8. Oktober 2009 - 9:28 #

Danke für den Hinweis :). Das mit Obsidian habe ich ausgebessert.

Vidar 18 Doppel-Voter - 12270 - 8. Oktober 2009 - 9:40 #

das hat Lucas Arts selbst zugegeben!
und ja sie wussten es und wäre auch ein sehr gutes spiel geworden aber wenn man zuwenig zeit bekommt kann man tun was man will!
und wenn druck gemacht wird muss der entwickler nachgeben wäre bei Bioware genauso geworden nur die hatten/haben keinen druck

Armin Luley 19 Megatalent - 13655 - 8. Oktober 2009 - 9:42 #

Es ist eine Frage des persönlichen Geschmacks. Ich kenne genug Leute, denen NWN2 wesentlich besser gefallen hat, mich eingeschlossen. Obsidian hat eine andere Herangehensweise an Rollenspiele. Bioware arbeitet mit generischen Hauptcharakteren, Obsidian legt den Hintergrund seiner Protagonisten stärker fest.

Als Entwicklungszeitraum war 1 Jahr vorgegeben.

Gucky 22 AAA-Gamer - P - 33916 - 8. Oktober 2009 - 10:23 #

Was für ein solches Spiel sicherlich zu kurz sein dürfte...

P.S.: Wenn ich ehrlich bin gefällt mir NWN 2 auch besser. Ist wohl auch ein wenig Geschmackssache...

Porter 05 Spieler - 2981 - 8. Oktober 2009 - 11:07 #

aber Hallo, die Kampagne von Neverwinter Nights 2 ist eine ganze Ecke besser als die des ersten Teils, nein der 2. Teil spielt in einer komplett anderen Liga! :-)

OK die kleine Schmuse Geschichte um das Schnuckelchen "Aribeth" aus dem Ersten Teil war ja ganz "nett" aber ansonsten war es doch eher fad...

Zum Glück hab ich Neverwinter Nights 2 auch erst gekauft als es schon einige Patches hinter sich hatte :-)

Inko Gnito (unregistriert) 9. Oktober 2009 - 9:46 #

Ich sekundiere: Die Kampagne von NWN war für jemanden, der direkt davor Baldur's Gate 2 gespielt hatte, eine einzige Enttäuschung. Dafür war die Story der beiden Addons, vor allem von Hordes of the Underdark, exzellent.

Johannes Mario Simmel 13 Koop-Gamer - 1565 - 10. Oktober 2009 - 13:34 #

Das stimmt. Vor allem war die Interaktion mit den NPC Mitstreitern in den Addons besser als im ursprünglichen NWN.

Lexx 15 Kenner - 3461 - 8. Oktober 2009 - 14:13 #

Das Problem ist, Obsidian will immer große Rollenspiele machen, schafft dass dann aber nicht, wegen Zeitmangel oder Ähnlichem. Wenn man den Leuten mehr Zeit und Geld geben würde, käme bestimmt was Großes bei raus.

Sermon 12 Trollwächter - P - 888 - 9. Oktober 2009 - 9:00 #

Fakt ist jedenfalls, daß Obsidian Entertainment im Vergleich mit Bioware definitiv die erfahreneren Köpfe in Sachen Rollenspielentwicklung im Team hat, da das Studio von einigen langjährigen Mitgliedern aus Interplay's Rollenspielschmiede Black Isle Studios (u. a. Feargus Urquhart, Chris Parker, Chris Avellone und Chris Jones) gegründet wurde und auch später noch weitere Ex-Black-Isler wie J. E. Sawyer dazu gestossen sind. Schwer vorstellbar, daß hier der Fehler beim Team zu suchen sein sollte.

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 33795 - 8. Oktober 2009 - 13:39 #

KOTOR war genial, Teil 2 hab ich leider noch nicht gespielt. Im Text ist übrigens zweimal Content falsch geschrieben.

Tyrm 08 Versteher - 151 - 8. Oktober 2009 - 18:28 #

Obsidian ist noch sehr jung und hat nicht so viel Mittel wie Bioware. Darum waren sie am Anfang auch auf die Lizenzen von Bioware angewiesen, die sie aber mit Bravour bewältigt haben, trotz der Schwächen. Im Fall von KOTOR2 hat sich der Lead-Designer mit seinen Vorhaben verzettelt und es blieb nicht genug Zeit übrig, um das Spiel zufriedenstellend fertigzustellen. Die ersten zwei Drittel waren aber tadellos.

Vankog 09 Triple-Talent - 256 - 8. Oktober 2009 - 18:32 #

weiß jemand was aus dem ursprünglichen restoration project von team gizka wird?
da ist seit einigen monaten tote hose :(

Fierran 07 Dual-Talent - 100 - 8. Oktober 2009 - 23:34 #

Das hab ich mich beim lesen dieser News auch gefragt. Mir war bisher nur das Projekt von Team Gizka bekannt. Die haben da ja schon Jahre dran gewerkelt und ich hatte gehofft das die irgendwann mal fertig werden.

Armin Luley 19 Megatalent - 13655 - 9. Oktober 2009 - 0:34 #

Laut eigenen Aussagen werden sie es auch durchziehen. Sie haben es aber nicht eilig damit und sie wollen nur eine ausgereifte Version veröffentlichen. Das TSLRP ist zur Zeit im Beta-Stadium. Wie Du auf der Projektseite von Team Gizka sehen kannst, hat der Mod noch einige schwerwiegende Fehler. Solange die nicht ausgemerzt sind, wird es keinen Release geben. Wie lange das dauert, weiß niemand. Aber es wird noch ein ganzes Weilchen dauern. Dafür ist das Ding dann auch (hoffentlich) problemlos einsetzbar und nicht so fehlerbehaftet wie der Mod in dieser News es bisweilen ist.

Sollte Gizka wider Erwarten doch irgendwann das Zeitliche segnen, wird sicher der letzte Build im Netz auftauchen.

Flo_the_G 14 Komm-Experte - 2098 - 9. Oktober 2009 - 7:04 #

Eine Beta gibts schon im Netz, deswegen hatten sie vor einer Weile die Hälfte ihrer Tester rausgeworfen. Habs aber nie ausprobiert, eben weil noch eine Handvoll große Bugs drin sind.

Kobi666 13 Koop-Gamer - 1432 - 9. Oktober 2009 - 8:51 #

Das find ich ja mal super. Ich fand den zweiten Teil eigentlich besser als den ersten. Dann kann ich das ja doch mal wieder spielen!

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)