GC2016: Star Trek - Bridge Crew angespielt

PC PS4
Bild von Benjamin Braun
Benjamin Braun 281087 EXP - Redakteur,R10,S10,C10,A10,J10
Pro-Gamer: Hat den ultimativen GamersGlobal-Rang 30 erreichtPlatin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtPS3-Experte: Ist auf PS3-Spiele spezialisiert und kennt auch die Konsole selbst gutSport-Experte: Kümmert sich bei GamersGlobal um Sport- und RennspieleAdventure-Experte; Kennt sich wie kaum ein Zweiter mit Adventures ausRollenspiel-Experte: Kaum ein RPG, bei dem er nicht das Ende gesehen hat...Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetArtikel-Schreiber: Hat 15 redaktionelle Artikel geschriebenAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriert

17. August 2016 - 12:30 — vor 12 Wochen zuletzt aktualisiert
Wer William Shatner nacheifern möchte, der könnte auch jede Menge Alkohol konsumieren und eine Liebschaft nach der anderen haben. Aber es geht auch anders. In Ubisofts VR-Weltraum-Crew-Simulation steuern wir Raumschiff Enterprise durch die Galaxie, kämpfen, sammeln und reisen mit Lichtgeschwindigkeit.
Star Trek - Bridge Crew ab 59,90 € bei Amazon.de kaufen.

Erst auf der E3 hatte Ubisoft mit Star Trek Bridge Crew sein bislang größtes VR-Spiel vorgestellt. Vier Spieler schlüpfen in die Rollen von Captain, Maschinen- oder Gefechtsoffizier. Der Reiz des Geschehens entsteht nicht bloß aus der authentisch nachgebildeten Brücke der Enterprise, bei dem Hände und Körper unserer Spielfigur stets zu sehen sind, sondern vor allem im Zusammenspiel mit den anderen. Spätestens im Kampf haben alle Offiziere gut zu tun. Unser Maschinenoffizier leitet die Energie der Schilde zum Heck um, damit die Torpedos des feindlichen Schiffs uns nicht innerhalb kürzester Zeit auseinanderreißen. Aber ganz so viel Energie hätte unser Crew-Mitglied uns nicht wegnehmen sollen, denn es nutzt nun auch einen Teil unserer Antriebskraft, um die Schilde aufrecht zu halten.

Präzise mit der Rift
Wir haben das Ruder der Enterprise übernommen, markieren Zielpunkte auf der Karte, regeln Geschwindigkeit und Flugrichtung. All diese Einstellungen nehmen wir mittels unserer Controller für Oculus Rift vor, deren Position im Raum im Falle von Star Trek Bridge Crew sehr gut getrackt werden. Wir langten nicht einmal daneben – und selbst die slideartigen Aktionen zum Manövrieren des Schiffes, zur Erhöhung oder Reduzierung der Geschwindigkeit sind sehr präzise. Große Vorzüge der HTC Vive sind hier wenigstens abseits der Grafik nicht zu erwarten. Wie stark die Umsetzung für PlayStation VR visuell abfällt, bleibt abzuwarten.

Am potenziellen Spielspaß allerdings dürfte das nur bedingt etwas ändern. Eine sehr hohe Langzeitmotivation erwarten wir nicht unbedingt. Sofern ihr allerdings drei Mitspieler habt und häufiger die Rollen wechselt – immerhin dürft ihr etwa als Captain nicht selbst die Bordkanonen auf den Gegner abfeuern – kommen nicht nur Star-Trek-Freunde auf ihre Kosten.

Meinung Benjamin Braun
Obwohl mein Team auf der gamescom natürlich nicht eingespielt war, hat mir der Ausflug in Star Trek Bridge Crew richtig gut gefallen. Als der erste Kampf ausbrach, hätte ich zwar lieber sofort zum Schützen gewechselt, um selbst ballern zu können. Aber mit den richtigen Mitspielern sind diese Wechsel ja problemlos möglich – aber auch notwendig, um längere Zeit bei Laune zu halten.

Gespannt bin ich auf die Grafik der PS4-Version. Die von mir gespielte PC-Fassung sieht zwar gut aus, aber diese Auflösung wird mit PlayStation VR dieses Jahr nicht mehr erreicht werden. Klar ist für mich jedenfalls: Mit dem richtigen Missionsdesign, könnte man aus Star Trek Bridge Crew auch ein vollwertiges Spiel machen und mehr als nur eine „VR-Demo“. Es ist in jedem Fall einer der VR-Titel der Hoffnungen macht, dass mit VR richtige Spiele möglich sind.

Bitte das falsche Wort/die falsche Phrase einkopieren, ohne Änderungen
Hier nur nötige inhaltliche Infos, nicht richtige Schreibweise oder Positionsangabe
doom-o-matic 15 Kenner - P - 3550 - 17. August 2016 - 12:54 #

Dann muessens noch ein Holodeck in der VR Enterprise bauen... Holoception. ;-D

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 33767 - 17. August 2016 - 13:31 #

Soweit ich weiß, ist es aber nicht die Enterprise, sondern ein baugleiches Schiff, oder? *klugscheiß*

Welat 15 Kenner - P - 2703 - 17. August 2016 - 13:51 #

Klingt spannend. Nur blöd das dann vier Leute sich ne VR zulegen müssen. Arg teuer...

Funatic 14 Komm-Experte - P - 2268 - 17. August 2016 - 13:52 #

erinnert ich stark an dieses ziemlich witzige ios spiel mit gleicher thematik. ansonsten bin ich gespannt ob es zu mehr als nem partyspiel mit freunden reicht.

Deepstar 14 Komm-Experte - P - 2657 - 18. August 2016 - 1:36 #

Am PC gibt es sowas ähnliches auch.

Artemis Spaceship Bridge Simulator.
Eigentlich schon das selbe Prinzip, nur halt ohne VR Brillen und per Online und LAN.
Oder erschien der auch für Smartphone-Geräte? Kenne das Ding nur als PC Version.

Aladan 21 Motivator - - 28567 - 17. August 2016 - 13:55 #

Das könnte bei passender Ausrüstung ein extrem lustiger Partyabend werden ;-)

Ezekiel 05 Spieler - 39 - 17. August 2016 - 18:32 #

Die neue Enterprise...
*genervtguck*

invincible warrior 12 Trollwächter - 1029 - 18. August 2016 - 3:27 #

Die ist doch zum Glueck sowohl im Film als auch an der Kinokasse zerstoert worden.
Live long and prosper, Discovery.

immerwütend 21 Motivator - P - 28949 - 18. August 2016 - 12:59 #

Nach 50 Jahren hab ich langsam wirklich die Nase voll von der Enterprise - von jeder.^^

Slaytanic 22 AAA-Gamer - P - 32762 - 18. August 2016 - 23:43 #

Ich noch nicht. ;)

immerwütend 21 Motivator - P - 28949 - 19. August 2016 - 9:33 #

Kommt noch. :-)

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)