Drakensang 2: Treue zur Spielwelt

PC
Bild von Armin Luley
Armin Luley 13655 EXP - 19 Megatalent,R8,S3,A5
Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertArtikel-Schreiber: Hat 15 redaktionelle Artikel geschriebenAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertScreenshot-Meister: Hat 5000 Screenshots hochgeladenMeister der Steckbriefe: Hat 1000 Spiele-Steckbriefe erstelltMeister-Antester: Hat 10 Angetestet-Artikel geschriebenVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiReportage-Schreiber: Hat 5 Reportagen oder FAQ-Previews geschriebenAntester: Hat 5 Angetestet-Artikel geschriebenBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreicht

8. Oktober 2009 - 2:04 — vor 7 Jahren zuletzt aktualisiert
Drakensang - Am Fluss der Zeit ab 3,65 € bei Amazon.de kaufen.

Schon für den ersten Teil von Drakensang arbeitete der Berliner Entwickler Radon Labs eng mit den Machern der Spielwelt des Schwarzen Auges zusammen und holte sich Originalautoren ins Boot, um die Integrität der Spielwelt zu wahren. Ähnliches gilt auch für das Prequel Am Fluß der Zeit. Dieses spielt mehrere Jahre vor der Handlung des ersten Teiles, in einer Zeit, in der sich in Aventurien im Umbruch befindet und große Ereignisse für spannende Rollenspielabende sorgten.

Eines dieser ganz besondere Ereignisse sind die Abenteuer des Thorwalers Asleif 'Foggwulf' Phileasson, der mit seiner Mannschaft die Welt Dere umrundete. Dieses ältere und sehr beliebte Abenteuer wird von den Vertreibern des Pen&Papers zur Zeit für die aktuelle Regelwerksedition überarbeitet.  Da zwischen diesem Abenteuer und dem Computerspiel eine enge zeitliche Verbindung besteht, suchten die Autoren den Kontakt zu Radon Labs, wie DSA-Autor Philipp Spreckels in seinem Blog berichtet. 

Entstanden ist abermals eine enge Zusammenarbeit mit den Machern des Schwarzen Auges. Als Folge werden bekannte Figuren der Phileasson-Saga ihren Auftritt in Drakensang - Am Fluß der Zeit haben und bestimmte Ereignisse im Spiel wieder aufgegriffen. Dabei werden auch Details zu einzelnen Charakteren viel genauer ausgeleuchtet, als es in der ursprünglichen Kampagne der Fall war.

Zum Release des Spiels im Frühjahr nächsten Jahres wird es zudem wesentlich mehr Begleitpublikationen geben. Wie man uns gegenüber bereits auf der gamescom verriet, bereitet der ehemalige DSA-Redakteur Florian Don-Schauen begleitend zur Spielhandlung einen Roman mit der Vorgeschichte und eine Solokampagne für das Pen&Paper vor. Beides soll passend zum Release nächstes Jahr erscheinen.


Video:

GingerGraveCat (unregistriert) 8. Oktober 2009 - 9:04 #

Ich freue mich schon auf das Spiel. Solange die Qualität des Vorgängers gehalten wird, kann eigentlich nichts schief gehen.

Porter 05 Spieler - 2981 - 8. Oktober 2009 - 10:29 #

jo falls Dragon Age doch floppt oder bis dahin schon 3 mal durchgezockt wurde kann man sich auf ein neues Drakensang freuen.

Ich bin gespannt!

Tyrm 08 Versteher - 151 - 8. Oktober 2009 - 18:32 #

Ich fürchte ja, dass das Spiel frühestens Ende 2010 erscheint. Hier sieht es aber nach einer konsequenten Weiterentwicklung des Vorgängers aus (den ich aber nur von der Demo und Berichten kenne).

Earl iGrey 16 Übertalent - 5042 - 9. Oktober 2009 - 0:01 #

Es gab Kritik an Drakensang dahingehend, daß es bei einem Nachfolger doch noch Verbesserungen an Gameplay und relativ linearem Verlauf der Handlung geben sollte. Vielleicht wird das neue Spiel ja noch besser.

Phileasson (unregistriert) 20. Oktober 2009 - 15:58 #

Finde den Hinweis auf epenschmiede.de/2009/09/verknupfungen-mit-drakensang-am-fluss.html zwar nicht schlecht. Es wird hier leider (wie so oft) aber immer nur die benutzte Quelle paraphrasiert, statt neues zu bringen.

:-(

Mehr Mut zur eigenen Meinung!

Armin Luley 19 Megatalent - 13655 - 22. Oktober 2009 - 22:13 #

Eine News ist eine News ist kein Kommentar. Meinungen gehören unter die News.

Die Zusatzinformationen über die genaue Zusammenarbeit mit der Redaktion wirst Du in der Quelle vergeblich suchen, die habe ich nämlich von Bernd Beyreuther im direkten Gespräch auf der gamescom erhalten.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)