Infinity Ward: Activision wollte kein Modern Warfare

PC 360 PS3
Bild von Stefan1904
Stefan1904 128500 EXP - 30 Pro-Gamer,R10,S3,C8,A10,J10
Pro-Gamer: Hat den ultimativen GamersGlobal-Rang 30 erreichtPlatin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtDieser User unterstützt GG seit sechs Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtSpürnase: Deckt häufig exklusive News aufAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertScreenshot-Meister: Hat 5000 Screenshots hochgeladenMeister der Steckbriefe: Hat 1000 Spiele-Steckbriefe erstelltRedigier-Guru: Hat 5000 EXP fürs Verbessern von Beiträgen gesammeltIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommen

7. Oktober 2009 - 18:59 — vor 7 Jahren zuletzt aktualisiert
Call of Duty 4 - Modern Warfare ab 9,99 € bei Amazon.de kaufen.

In einem Interview mit dem "Official PlayStation Magazine (OPM)" hat Infinity Ward Boss Vince Zampella enthüllt, dass Activision ursprünglich kein Call of Duty 4 mit moderner Kriegsführung wollte und Infinity Ward schon seit Jahren zurückgehalten hat, an einem Spiel mit der Thematik zu arbeiten und auch für Konsolen zu entwickeln. Nachfolgend Auszüge von Zampellas Aussagen:

"Bei Call of Duty 2 waren wir absolut dagegen, dass es im 2. Weltkrieg spielen sollte, aber Activision wollte es unbedingt. Als Ausgleich für die Entwicklung eines 2. Weltkrieg-Spiels haben wir einige Entwickler-Kits für Konsolen erhalten."

"Wir wollten schon immer für Konsolen entwickeln und Activision sah uns mehr als einen PC-Entwickler."

"Und etwas, das ich noch hinzufügen möchte: Activision wollte auch kein Modern Warfare. Sie dachten, an einem modernen Spiel zu arbeiten wäre riskant und (dachten), 'oh mein Gott, das könnt ihr nicht machen, das ist verrückt!'. Sie machten Marktanalysen, um uns zu zeigen, dass wir die ganze Zeit falsch lagen."

Der Projektleiter von Call of Duty 4, Jason West, fügte hinzu: "Wir mussten für alles kämpfen. Sie wollten, dass es im 2. Weltkrieg spielen sollte. Schon wieder."

Wie man heute weiß, hat sich das Risiko, das Activision eingegangen ist, massiv ausgezahlt. Call of Duty 4 ist mit über 14 Millionen verkauften Einheiten einer der erfolgreichsten Titel aller Zeiten und das Sequel, das im November erscheinen wird, dürfte diese Marke noch einmal toppen.

BiGLo0seR 21 Motivator - 29236 - 7. Oktober 2009 - 20:57 #

Welch ein riesengroßer Fehlr das gewesen wäre, aber zum Glück (sowohl für Spieler als auch Publisher/Entwickler) anders und es wurde ein Call of Duty im modernen Szenario. Ich denke mal bei dem Erfolg sollte es dann kein Problem mehr gewesen sein Activision von einem Nachfolger zu überzeugen, der wieder in einem modernen Szenario spielt ;).

LEiCHENBERG 14 Komm-Experte - 1814 - 7. Oktober 2009 - 22:51 #

Richtig, es wäre wohl ein Fehler gewesen. Trotzdem scheint Activision stur zu sein - sonst wäre CoD 5 nicht wieder im 2. WK gelandet. Ich mag die Infinity Ward Teile von CoD ohnehin lieber, aber das dort überhaupt 2 Entwickler mit einer Spieleserie betraut sind, ist eigentlich nicht gut für die Marke. Langfristig gesehen wird sich Infinity Ward von eben dieser lösen müssen - versuchen sie ja auch schon: es gab die Diskussion, ob der neuste Teil überhaupt noch Call of Duty heißen soll.

NedTed 18 Doppel-Voter - - 11852 - 7. Oktober 2009 - 21:46 #

Ich finde dazu passend die News über Nintendo als "bestes Unternehmen der Welt".

Von Portfoliostrategie haben die Activisionbosse wohl noch nie gehört...

Rondrer (unregistriert) 7. Oktober 2009 - 23:24 #

Ich will garnicht wissen, wieviele echt gute Spiele vorzeitig in der Tonne gelandet sind oder garnicht erst angefangen wurden, weil irgendwelche Marktanalysen sie nicht für lukrativ gehalten haben...

Porter 05 Spieler - 2981 - 8. Oktober 2009 - 10:40 #

naja also ganz ehrlich, das Setting ist SCHEISS EGAL!

wirklich grandios ist das Gameplay!!!
das Waffen freischalten, die Perks, die "Herausvorderungen" usw...

Hätten die dieses Motivierende Multiplayer System schon in den alten Teilen gehabt dann wäre auch Call of Duty 2 am PC ein Renner gewesen, so war der Multiplayer gegenüber dem Ersten Teil keine wirkliche verbesserung.

Okay vielleicht sollte es kein Laser *Phew Phew* "Marsmänchen" SciFi Shoter sein (Projektilwaffen sinds geiste) aber ob ich jetzt Call of Duty 5 Spiele oder Mondern Warfare ist mir Latte, das Gameplay machts!

Das~Licht~Aus (unregistriert) 27. Dezember 2009 - 19:53 #

Ich muss sagen ds cod mw2 ein scheiß game ist die entwigler habe keine ahnung wie mann ein game macht spiele es seid 3 monate und das gameplay ist auch voll der mist.ICh spiel seid 3 jahren Battlefield 2 und das ist gameplay das game hat keine fehler und wenn doch da kann mann den entwigler das schreiben und nicht so wie infinity ward die nur sagen ist und scheiße egal.Und das messer bei cod mw2 ist richtig scheiße mann kann eine messer inderhalb 1 ms sec hahaha alles klar und herzschlagsensor eiskalt ninja HAHAHAHA das will ich mal sehn vo das gibs

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)