Tropes vs. Women: Neue Folge aus Anita Sarkeesians kritischer Webserie veröffentlicht

Bild von Benjamin Braun
Benjamin Braun 281108 EXP - Redakteur,R10,S10,C10,A10,J10
Pro-Gamer: Hat den ultimativen GamersGlobal-Rang 30 erreichtPlatin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtPS3-Experte: Ist auf PS3-Spiele spezialisiert und kennt auch die Konsole selbst gutSport-Experte: Kümmert sich bei GamersGlobal um Sport- und RennspieleAdventure-Experte; Kennt sich wie kaum ein Zweiter mit Adventures ausRollenspiel-Experte: Kaum ein RPG, bei dem er nicht das Ende gesehen hat...Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetArtikel-Schreiber: Hat 15 redaktionelle Artikel geschriebenAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriert

28. Juli 2016 - 10:03 — vor 18 Wochen zuletzt aktualisiert

Die kanadische Videobloggerin Anita Sarkeesian hat eine neue Folge ihrer via Kickstarter finanzierten Webserie Tropes Vs. Women veröffentlicht, in der sie sich kritisch mit der Darstellung von Frauen in Computer- und Videospielen auseinandersetzt. In der neuen Ausgabe, die den Namen "Are Women too hard to animate?" (zu Deutsch: Sind Frauen zu schwierig zu animieren?) skizziert Sarkeesian unter anderem die im Jahr 2014 entstandene Diskussion im Anschluss an eine Bemerkung des Game Director von Assassin's Creed Unity, Alex Amancio. Der hatte damals das Fehlen von weiblichen Charakteren in der vierköpfigen Reihe der Spielfiguren im Koop-Modus damit begründet, dass dies den doppelten Aufwand bei den Animationen bedeutet hätte.

Die damalige Diskussion dient jedoch lediglich als Aufhänger. So beschäftigt sich die aktuelle Folge mit dem allgemeinen Mangel am Vorhandensein von weiblichen Figuren sowohl unter den Gegnern als auch den spielbaren Figuren in Spielen. Zudem geht Sarkessian anhand verschiedener Beispiele der Frage nach, wie die vorhandenen weiblichen Charaktere dargestellt werden. Diese würden oft in sexualisierender Form dargestellt und wären auch auf andere Weise von ihren männlichen Gegenstücken separiert.

Als Beispiele hervorgehoben werden dabei unter anderem Hitman - Absolution (genauer gesagt einer der damaligen Werbetrailer), in dem ein ausschließlich aus Frauen bestehender Schlägertrupp in knappen Nonnenkostümen agiert. Sarkessian hebt jedoch auch aus ihrer Sicht tendenziell positive Beispiele hervor. So findet sie etwa, dass die weiblichen Wachen in Irrational Games' Shooter Bioshock Infinite (zum Test: Note 9.0) gleichwertig mit ihren männlichen Kollegen dargestellt werden und genauso wie diese den Spieler bekämpfen. Ähnliches sieht sie bei den weiblichen Gangmitgliedern in Assassin's Creed Syndicate.

Die aktuelle Ausgabe von Tropes Vs. Women könnt ihr euch direkt unter dieser News-Meldung anschauen.

Video:

CBR 20 Gold-Gamer - P - 20262 - 28. Juli 2016 - 10:17 #

Dass im Assassin's Creed keine weiblichen Hauptdarsteller sind, halte ich zumindest bei den Teilen, die in älteren Zeiten spielten, nicht so verwerflich. Die Rolle der Frau war damals eine andere. Auch wenn es nur ein Spiel ist...

Der Frauenanteil unter Soldaten oder Söldnern dürfte auch nicht allzu hoch sein, so dass ich dort keine Frauenquote von 50% brauche. Dass aber der eine oder andere weibliche Charakter auswählbar ist, sollte schon sein.

Die Punkte, die sie anspricht, sind also für mich thematisch durchaus valide, auch wenn ich das Drama nicht nachvollziehen kann.

BTW:
Sexualisiert sie sich nicht auch selbst (offensiver Lippenstift, schulterfreies Kleid, lange Haare offen getragen und nach vorne fallend)?

Kirkegard 19 Megatalent - P - 15084 - 28. Juli 2016 - 10:20 #

Zitat:
BTW:
" Sexualisiert sie sich nicht auch selbst (offensiver Lippenstift, schulterfreies Kleid, lange Haare offen getragen und nach vorne fallend)?"
Meinst du das ernst?

CBR 20 Gold-Gamer - P - 20262 - 28. Juli 2016 - 12:23 #

> Meinst du das ernst?

Nee. Ich reagiere nur auf den Begriff der 'Sexualisierung' in diesem Kontext schnell allergisch, weil er in meinen Augen überstrapaziert wird. Das sollte hierdurch zum Ausdruck kommen. Ich hätte es vielleicht besser zeichnen sollen, aber ich dachte, dies wäre durch die Formulierung schon gegeben.

Im Video wird beispielsweise so getan, als wäre die Inszenierung wie im Hitman-Trailer - der meiner Meinung nach ein korrekt gewähltes Beispiel für ihre Anschuldigung ist - die Regel. Aus meinen Erfahrungen kann ich die These, diese Darstellung wäre die Regel, allerdings nicht stützen. Vielleicht spiele ich da aber auch die falschen Spiele.

RobGod 14 Komm-Experte - 2357 - 28. Juli 2016 - 10:21 #

"Sexualisiert sie sich nicht auch selbst (offensiver Lippenstift, schulterfreies Kleid, lange Haare offen getragen und nach vorne fallend)?"

Das finde ich mal gar nicht.
Lippenstift: der ist eigentlich recht zurückhaltend.
Kleid: noch hochgeschlossener geht's ja gar nicht ^^ Und Schultern als "sexualisiert" zu sehen ist schon noch mal was anderes. Dann dürfte sie ja nur ne Burka tragen.
Lange Haare: sehe das Problem nicht ;)

MrFawlty 17 Shapeshifter - P - 6323 - 28. Juli 2016 - 10:36 #

Frauen werden in der Regel ohne Lippenstift/Make-up, Ohrringe und gefärbten Haaren geboren. Das ist ihr natürliches Aussehen.

Frau S hat ihr Aussehen aber auf eine Art und Weise verändert, die ich als typisch weiblich bezeichnen würden (Männer mit diesen Ohrringen, Lippenstift und Haarfärbung sieht man im Alltag selten). Warum sie das gemacht hat kann man jetzt spekulieren.

Toxe 21 Motivator - P - 26052 - 28. Juli 2016 - 10:58 #

Sorry wenn ich das jetzt so sage, aber: Was für ein bescheuerter Kommentar.

Kirkegard 19 Megatalent - P - 15084 - 28. Juli 2016 - 11:41 #

Sie sieht wie fast jede andere Frau aus, die sich in der Öffentlichkeit zeigt. Ich schließe mich Toxe an, was ein reaktionärer, armseliger Kommentar.

MrFawlty 17 Shapeshifter - P - 6323 - 28. Juli 2016 - 14:17 #

"Sie sieht wie fast jede andere Frau aus, die sich in der Öffentlichkeit zeigt."
Das ist die Aussage meines Kommentars, was ist daran armselig?

contraspirit 11 Forenversteher - 594 - 28. Juli 2016 - 12:15 #

Weil sie's schön findet? Weil überhaupt nichts dagegen spricht? Ganz im Gegenteil zu deinem Kommentar übrigens.

MrFawlty 17 Shapeshifter - P - 6323 - 28. Juli 2016 - 14:13 #

Aber Frau S regt sich z.B. auf, wenn Frauen in Spielen rosa tragen (das war in einem früheren Video).
Tun Frauen in der Realität auch:
https://www.google.de/search?q=rosa+kleid&espv=2&biw=1920&bih=955&source=lnms&tbm=isch&sa=X&ved=0ahUKEwi-y4qlnZbOAhXEB8AKHSjUCJcQ_AUIBigB

Wieso ist es dann sexistisch, wenn Frauen in Spielen rosa tragen?
Viele Frauen tragen Lippenstift und das macht Frau S eben auch.
Ich sehe da keinen Unterschied, warum das eine sexistisch ist und das andere nicht.

Sciron 19 Megatalent - P - 15764 - 28. Juli 2016 - 13:42 #

Frauen werden meist sogar ohne Haare geboren ;). Von daher weicht jedes Weibchen ohne Glatze schon von ihrer Natur ab, ekelhaft.

MrFawlty 17 Shapeshifter - P - 6323 - 28. Juli 2016 - 14:22 #

Auch Babys haben Haare auf dem Kopf.

Labrador Nelson 27 Spiele-Experte - - 86471 - 28. Juli 2016 - 21:48 #

Na weil sie das selbst so entschieden hat. Punkt. Ein weiblicher Charakter im Spiel ist eine ersonnene Fiktion eines Designers und hat keine eigenständige Entscheidung getroffen und die Kritik der Sexualisierung greift. Man wird doch wohl den Unterschied zwischen einer selbstbestimmten Frau und einer designten Figur verstehen, oder?

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 9806 - 29. Juli 2016 - 3:43 #

kann ich nicht nachvollziehen das argument. also eine reale person lässt sich nicht kritisieren wenn sie sexualisiert auftritt, aber in einem fiktiven werk schon? muss man das dann weiter denken und darf man auch nicht mehr reale personen für die eine oder andere postion kritisieren? will mir beim besten willen nicht einleuchten.

gerade bei einer realen person hast du ja die eigenverantwortung gegeben, weshalb sich diese auch einer kritik stellen kann. das kann eine fiktive figur gar nicht. die kritik im fiktiven fall ist daher wesentlich komplexer, da vorwurfswürdige handlungen, äußerungen oder darstellungen auch nicht ohne weiteres direkt dem urheber vorzuwerfen sind. denn diese dinge können ja sehr wohl gerade bewusst eingesetzt worden sein, ohne dass der schöpfer diese dinge selbst vertritt. unter anderem um etwa zu schocken, eine bestimme zielgruppe anzusprechen, den betrachter zur selbstrelektion zu provozieren oder um ganz schlicht eine zum szenario passende atmosphäre zu erzeugen.

ein beispiel ist etwa die Deponia-reihe, wo man tatsächlich dem autor vorgeworfen hat, er würde die ansichten von Rufus vertreten. oder man erinnere sich an Resident Evil 5, wo man Capcom aufgrund der schwarzen zombies rassismus unterstellt hat.

Vidar 18 Doppel-Voter - 12258 - 28. Juli 2016 - 10:44 #

Drama macht sie doch in diesem Falle garkeines, sie kritisiert und das zumindest in diesem Fall durchaus zurecht.

CBR 20 Gold-Gamer - P - 20262 - 28. Juli 2016 - 12:28 #

Die in der Zusammenfassung geschilderte Kritik ist auch in Ordnung. Nur die Darstellung im Einzelnen stellt das Problem schlimmer dar, als es in meiner Wahrnehmung ist. Das wollte ich mit dem Satz ausdrücken.

Wunderheiler 19 Megatalent - 18967 - 28. Juli 2016 - 10:45 #

Es gibt doch sogar einen Teil mit weiblicher Hauptdarstellerin, oder nicht?

CBR 20 Gold-Gamer - P - 20262 - 28. Juli 2016 - 12:26 #

Kann sein. Ich kenne nur die ersten Teile. Je weiter Du in die Neuzeit gehst, desto leichter passt ein weiblicher Hauptdarsteller. Gerade im ersten Teil hätte dies extrem schlecht gepasst.

Pomme 16 Übertalent - P - 5959 - 28. Juli 2016 - 17:35 #

Da nimmt sie im Video ja auch Bezug drauf. Auf Assassins Creed gemünzt: Wir akzeptieren, dass ein Sprung vom Turm in das Strohlagerchen ohne Probleme und Knochenbrüche machbar ist. Ich würde da auch weibliche Assassinen akzeptieren. Why not.

Hendrik -ZG- 25 Platin-Gamer - P - 61293 - 28. Juli 2016 - 18:38 #

Gab es doch schon. In Brotherhood konntest du weibliche Assassinen ausbilden, und Aveline in Liberation ist unbestreitbar weiblich. ;)

CBR 20 Gold-Gamer - P - 20262 - 28. Juli 2016 - 19:44 #

Jeder hat etwas anderes, was ihn stören würde. Inzwischen regen mich auch Logikfehler in Filmen auf. Früher habe ich sie nicht einmal bemerkt.

Die im Video erwähnten politisch korrekt gekleideten Frauensoldaten in Bioshock Infinite waren so gut gekleidet, dass ich bis zum Sehen des Videos nicht einmal wusste, dass es dort diesen Gegnertypen in der Variante weiblich gab. Im Eifer des Gefechts hatte ich alle erschossen und nicht einmal darauf geachtet. Da hätten sich für mich tatsächlich Animationen und Modelle sparen lassen, ohne dass mir das aufgefallen wäre. Andere hätten dann etwas vermisst.

Irgendwie hat jeder eine andere Brille auf und nicht alle Filme / Spiele / Bücher etc. funktionieren für alle Brillen.

Thomas Barth 21 Motivator - 27449 - 28. Juli 2016 - 10:16 #

Wiedermal ein sehr schönes Video von ihr, auch wenn es mir diesmal etwas zu kurz erscheint.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11042 - 31. Juli 2016 - 13:31 #

Also Vollschrott wie die anderen. Danke für die Warnung.

RobGod 14 Komm-Experte - 2357 - 28. Juli 2016 - 10:22 #

Irgendwie ist alles was sie bisher gebracht hat sehr bla und ein Allgemeinplatz für Kulturwissenschaftler. Das ist Kritik, die für Bücher, TV Serien und Filme schon in den 80ern gebracht wurde.

Ich muss zugeben, dass ich Sarkeesian weder kontrovers noch blöd finde.
Ich finde sie lediglich langweilig und ihre Themen unspannend. Aber das ist eher mein Geschmack.
Sie ist einseitig, aber das ist wohl okay, weil sie Feministin ist und nur ein spezifisches Problem ansprechen möchte bzw. keinen kompletten Überblick geben will.

Dass sexualisierter Gewalt, Sexismus und generelle Frauenfeindlichkeit in PC- und Videospielen vorkommt, sollte auch niemanden überraschen, der mal 3-4 Titel gespielt hat.

Wir sind da ein bisschen hinterher. :/

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 9806 - 28. Juli 2016 - 11:42 #

sehe ich nicht, wenn ich zB videospiele mit filmen vergleiche.

Hendrik -ZG- 25 Platin-Gamer - P - 61293 - 28. Juli 2016 - 11:55 #

Na, mal sehen welche Blüten diese News wieder hervorbringt. Eine haben wir ja weiter oben schon. :D

Borin 13 Koop-Gamer - 1685 - 28. Juli 2016 - 12:15 #

Ich warte ja wieder auf die Userin, die uns (natürlich ohne Quelleangabe) über den geistigen Zustand von AS 'aufklärt' und 'beweist', dass sie eine Lügnerin ist. Kommt so in schöner Regelmäßigkeit zu AS-News.

Toxe 21 Motivator - P - 26052 - 28. Juli 2016 - 14:18 #

The gift that keeps on giving.

Geht ja schon wieder gut los.

FastAllesZocker33 11 Forenversteher - 757 - 28. Juli 2016 - 12:34 #

Meine Fresse, die hat ja "Probleme". Selten so einen langweiligen, überflüssigen Kram gesehen. Regt sie sich auch darüber auf, wenn in Filmen wie Terminator der Frauenanteil zu gering ist? Wertet sie da jede Sekunde aus?
Aber klar, wer keine Probleme hat, sucht sich welche... egal wie haarsträubend. (Hey, das war nicht sexistisch gemeint, denn Männer haben auch Haare, ... okay im Alter weniger... also... ach egal!)

De Vloek 14 Komm-Experte - P - 1877 - 28. Juli 2016 - 13:32 #

Ja, in der Tat, sie hat sich auch schon über Filme bzw Serien echauffiert. In einem Video ging es sogar um Terminator, allerdings darum dass die Serie "Sarah Connor Chronicles" (mit einer weiblichen Heldin in der Hauptrolle) abgesetzt und die Serie "Dollhouse" (angeblich frauenverachtend) fortgesetzt wird.

Meiner Meinung nach geht es ihr ausschliesslich ums Geld. Nachdem sie am Anfang ihres Kickstarter-Projekts sehr viel mehr Geld als erwartet eingenommen hat, wurden die Goals immer höher angesetzt, allerdings ist die Qualität und die Quantität des Contents stagniert.

Versteht mich nicht falsch, ich finde es im Prinzip gut, dass sie diverse Punkte anspricht, die definitiv diskussionswürdig sind. Ich finde nur die Art und Weise, wie sie es macht, nicht gut. Nämlich mit an den Haaren herbeigezogenen Beispielen, bewusster Unterschlagung von Fakten und wenig Ahnung von Videospielen ansich. Aber das ist ihr egal, solang die Kohle stimmt.

firstdeathmaker 17 Shapeshifter - P - 6556 - 28. Juli 2016 - 14:33 #

Hach ja. Ich finde ja eigentlich gut, dass sie das Ganze Thema so beharrlich behandelt und anspricht. Leider schießt sie oft etwas über das Ziel hinaus, manchmal so sehr, dass ich sie unsympathisch finde. Aber sie hat mich schon so manches Mal zum Nachdenken angeregt. Die Begründung z.B., dass man doppelt so viel Aufwand für das animieren hätte, finde ich ziemlich unglaubwürdig. Bei einem so teuren und Umfangreichen Spiel dürfte das doch fast keinen Unterschied ausmachen. Und sollte selbstverständlich sein. Sie hätten ja z.B. auch einfach keine Tiere einbauen können. Da hätten sie wesentlich mehr Animationsaufwand gespart.

Was mich immer noch stört ist, dass man in vielen Spielen immer noch eine viel zu unnatürliche Bandbreite von Figuren findet. Versucht z.B. mal bei Skyrim einen wirklich übergewichtigen Helden zu erstellen. Keine Chance. Ich würde mal zu gerne sehen, wie stark es z.B. in GTA zum Realismus beitragen würde, wenn die Menschen dort mehr so wie real verteilt aussehen würden. Wenn ich mich in eine U-Bahn sitze, sehe ich dort eine Vielfalt von Figuren und Gesichtern wie sie in Spielen quasi nicht existent sind.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11042 - 31. Juli 2016 - 13:33 #

Weil Spiele nicht die Realität sind und die Nachfrage nach übergewichtigen Helden sehr gering ist und sich damit der Aufwand nicht rechtfertigt.

firstdeathmaker 17 Shapeshifter - P - 6556 - 5. August 2016 - 9:15 #

Aber sie versuchen teilweise, die Realität nachzuahmen. Zumindest bei den NPC könnte man doch eine größere Vielfalt erwarten.

blobblond 19 Megatalent - 17757 - 28. Juli 2016 - 18:49 #

Hä? Gibt es was neues? Kann ich weiterschlafen?

Nudeldampfhirn 14 Komm-Experte - P - 2340 - 28. Juli 2016 - 22:17 #

*gähn* Dreh dich ruhig nochmal um, das hier ist auch wieder nur mehr vom bekannten..

joker0222 26 Spiele-Kenner - P - 70303 - 28. Juli 2016 - 23:54 #

Sie hat zugenommen, oder?

Freylis 20 Gold-Gamer - 20960 - 29. Juli 2016 - 4:18 #

Ach was, sie hat bloß lange nichts mehr von sich verlauten lassen und die ganze heiße Luft, die gewöhnlich aus ihrem Mund kommt, hat sich halt etwas angestaut.

Kirkegard 19 Megatalent - P - 15084 - 29. Juli 2016 - 7:05 #

Freylis!

BigBS 15 Kenner - P - 2760 - 29. Juli 2016 - 5:48 #

Kicher.... Endlich mal was sinn- und gehaltvolles hier.

DocRock 13 Koop-Gamer - 1215 - 29. Juli 2016 - 6:59 #

Bester Kommentar bisher :)

KurtNoBrain 08 Versteher - 158 - 29. Juli 2016 - 9:30 #

Ich hätte die News nicht lesen sollen... Vielleicht sollte einfach mal erwähnt werden, dass die meisten Spieler ohnehin mit 99% aller Spielecharaktere, Gegner, NPCs, Bots etc. unzufrieden sind, egal ob männlich oder weiblich, weil sie einfach gehirnamputiert sind und keine Identität inne haben.
Spiele können das noch nicht, Filme können das schon eher. Oder diese Dinger aus Papier...dings...Bäume... äh wissenschon... Bücher!

Freylis 20 Gold-Gamer - 20960 - 29. Juli 2016 - 16:13 #

Streng genommen müsste es heißen "Lobes vs Women", weil ihre Ohrringe von Mal zu Mal schwerer werden.

Toxe 21 Motivator - P - 26052 - 29. Juli 2016 - 16:26 #

Immerhin dürfte sie mit grösseren Ohren ihre Beliebtheit bei den Ferengi steigern. Andererseits bekäme sie dadurch auf lange Sicht vermutlich ein Problem mit ihrer Garderobe...

joker0222 26 Spiele-Kenner - P - 70303 - 29. Juli 2016 - 17:14 #

Bei den Ferengi wär sie echt gut aufgehoben.

Freylis 20 Gold-Gamer - 20960 - 29. Juli 2016 - 17:38 #

Dann braucht sie sich auch nicht mehr über sexistische Kleidung und Rüstungen das Gehirn runzelig denken, weil sie dann eh den ganzen Tag splitterfaserunbekleidet herumlaufen darf. Jaja, so sind die Ferengi nun mal.

blobblond 19 Megatalent - 17757 - 29. Juli 2016 - 20:13 #

Splitterfaserunbekleidet würde ich auch gern herumlaufen, aber NÖ, hier nennt man sowas ja Erregung öffentlichen Ärgernisses bzw. Belästigung der Allgemeinheit...
Soviel zur Religionsfreiheit!^^

Freylis 20 Gold-Gamer - 20960 - 29. Juli 2016 - 20:18 #

Du musst es nur oft genug machen und die Behörden lassen dich in Ruhe. So hat das Ernie, der Bodybuilder, immer in meiner Heimatstadt Herford gemacht. Irgendwann nach Jahren haben sie es aufgegeben und seither spaziert und radelt er eben ungestraft nackelisch durch die Straßen und die Fußgängerzone. Alles freut sich (vor allem die Ommas) und Touristen wollen Autogramme. Leider hat er nie einen Kugelschreiber in der Tasche...

Noodles 21 Motivator - P - 30153 - 29. Juli 2016 - 20:28 #

Könnte er sich ja hinters Ohr klemmen, das geht auch nackt. :D

Hendrik -ZG- 25 Platin-Gamer - P - 61293 - 29. Juli 2016 - 20:42 #

Oder woandershin...aber das wäre nicht jugendfrei...und ich fürchte anfassen will den Stift dann auch keiner ... :D

Noodles 21 Motivator - P - 30153 - 29. Juli 2016 - 20:50 #

Die Stelle kam mir auch zuerst in den Sinn. :D

Hendrik -ZG- 25 Platin-Gamer - P - 61293 - 29. Juli 2016 - 20:56 #

Verdammt jetzt hätte ich fast deinen Kommentar gelöscht...verfluchte neue Buttons...

blobblond 19 Megatalent - 17757 - 29. Juli 2016 - 21:26 #

Die Harnröhe ist es nicht oder?

Hendrik -ZG- 25 Platin-Gamer - P - 61293 - 29. Juli 2016 - 21:57 #

Wenn du da nen Kuli reinkriegst bist du echt schmerzpervers.... :D

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11042 - 31. Juli 2016 - 13:35 #

Es gibt ja "sounding". Trainieren kann man alles ...

Deepstar 14 Komm-Experte - P - 2657 - 30. Juli 2016 - 3:09 #

Hab diese Serie noch nie gesehen.
Weiß auch nicht, ob ich das will.
Denn leider ist laut dem Bild die Moderatorin nicht die Typ Frau, die meinen Geschmack entspricht.

Ansonsten, mag ich persönlich in Spielen Frauen die viel zeigen und hübsch sind :P.
In der Realität sind solche Frauen immer mit den Idioten aus der Nachbarschaft zusammen ;).

Hendrik -ZG- 25 Platin-Gamer - P - 61293 - 30. Juli 2016 - 18:43 #

Hmm, nun ist die Frage: Sind sie Idioten weil sie Idioten sind, oder sind sie Idioten weil sie die Frauen gekriegt haben die du möchtest ? :D

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11042 - 31. Juli 2016 - 13:37 #

Vielleicht weil sie Geld haben, gut Aussehen oder einfach gut Zutexten können. Gibt ja alle möglichen Gründe warum hübsche Frauen mit Idioten zusammen sind.

Pomme 16 Übertalent - P - 5959 - 30. Juli 2016 - 13:34 #

Frau spricht über Sexismus.
Community diskutiert Aussehen und Outfit der Frau.
Meh.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11042 - 31. Juli 2016 - 13:38 #

Es kommt eben auf die relevanten Dinge an und nicht auf die heiße Luft.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit