Print-Auflagenzahlen Q2/2016 mit Quartals- und Jahresvergleich

Bild von ChrisL
ChrisL 137434 EXP - 30 Pro-Gamer,R10,S9,C10,A10,J10
Pro-Gamer: Hat den ultimativen GamersGlobal-Rang 30 erreichtPlatin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtNews-Redaktion: Hat von der Redaktion weitere Rechte für das News-Redigieren erhaltenDieser User unterstützt GG seit vier Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetGG-Gründungsfan: Hat in 2009 einmalig 25 Euro gespendetAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertScreenshot-Meister: Hat 5000 Screenshots hochgeladenDebattierer: Hat 5000 EXP durch Comments erhalten

20. Juli 2016 - 18:01 — vor 20 Wochen zuletzt aktualisiert

Für das zweite Quartal des aktuellen Jahres stehen seit heute die entsprechenden Zahlen der Druckerzeugnisse in der Datenbank der IVW (Informationsgemeinschaft zur Feststellung der Verbreitung von Werbeträgern e.V.) zum Abruf bereit. Wie üblich, fassen wir in den folgenden zwei Tabellen die aktuellen Daten einiger bekannter, monatlich erscheinender Printmagazine im Spielebereich zusammen und vergleichen sie sowohl mit den Auflagenzahlen des vorangegangenen Quartals als auch mit den Angaben aus dem 2. Quartal 2015.

Nachdem von der Computer Bild Spiele im Quartal 1/2016 durch die Beilage von Deponia Doomsday (im Test, Wertung: 9.0) mehr als 80.000 Exemplare verkauft werden konnten, sind selbige im vergangenen Quartal wieder deutlich zurückgegangen – im Detail um etwa 54 Prozent. Klarer Ausreißer beim Quartalsvergleich ist die sechs Mal im Jahr erscheinende Game Master, für die für das zweite Quartal dieses Jahres 6.900 mehr verkaufte Hefte gemeldet wurde, was eine Steigerung von etwa 81 Prozent bedeutet.

Quartalsvergleich zwischen Q2/2016 und Q1/2016 (nur Verkauf)
Magazin Auflage
Q2/2016
Auflage
Q1/2016
Differenz
(Exemplare)
Differenz
(%)
Computer Bild Spiele 36.936 81.042 -44.106 -54.42%
GameStar 48.684 53.005 -4.321 -8.15%
PC Games Hardware 24.131 27.152 -3.021 -11.13%
Games Aktuell 14.031 16.609 -2.578 -15.52%
play4 16.234 17.944 -1.710 -9.53%
GamePro 11.395 12.611 -1.216 -9.64%
Game Master 15.454 8.537 +6.917 +81.02%

Der Jahresvergleich offenbart ein weiteres Mal die anscheinend unaufhörlich sinkenden Verkaufszahlen: Noch vor einem Jahr betrugen diese bei der CBS um die 70.000 und beispielsweise im Jahr 2012 noch mehr als 173.000. Für das Quartal 2/2016 wird dieser Wert für das Produkt aus dem Axel-Springer-Verlag hingegen mit weniger als 37.000 Exemplaren angegeben. Die GameStar verzeichnet im Vergleich zum Vorjahr etwa 15.000 weniger verkaufte Hefte, bei der PC Games Hardware sind es knapp 2.700 Exemplare weniger. Bis auf die Game Master müssen alle Beispiel-Magazine zweistellige Rückgänge verkraften.

Jahresvergleich zwischen Q2/2016 und Q2/2015 (nur Verkauf)
Magazin Auflage
Q2/2016
Auflage
Q2/2015
Differenz
(Exemplare)
Differenz
(%)
Computer Bild Spiele 36.936 69.992 -33.056 -47.23%
GameStar 48.684 63.666 -14.982 -23.53%
PC Games Hardware 24.131 26.822 -2.691 -10.03%
Games Aktuell 14.031 18.849 -4.818 -25.56%
play4 16.234 19.248 -3.014 -15.66%
GamePro 11.395 13.886 -2.491 -17.94%
Game Master 15.454 11.427 +4.027 +35.24%

Abschließend von der IVW-Website die Information, wie die angegebenen Zahlen zustande kommen:

[...] Die Verlage melden grundsätzlich Durchschnittsauflagen pro Ausgabe für das entsprechende Quartal. Sie werden errechnet aus der Summe der Auflagen aller im abgelaufenen Vierteljahr erschienenen Ausgaben, die dann durch die Anzahl der Ausgaben des Titels pro Quartal dividiert werden. [...]

Iceblueeye 14 Komm-Experte - P - 2546 - 20. Juli 2016 - 16:47 #

Und die machen damit immer noch genug Umsätze das die Zeitschriften weiter erscheinen?

Maik 20 Gold-Gamer - - 21510 - 20. Juli 2016 - 17:06 #

Bei den Konzern-Zeitschriften wird es einfach einen Querfinanzierung durch andere Konzern-Produkte geben. Doch irgendwann wird eine von der Finanzabteilung ersonnene Zahl durchbrochen und dann wird das Produkt eingestellt.

Unregistrierbar 16 Übertalent - 4619 - 20. Juli 2016 - 17:03 #

Ich glaube, das geht nicht mehr lange und dann gibt es keine Print-Medien mehr. Oder vielleicht noch zwei oder so.

Desotho 15 Kenner - P - 3210 - 20. Juli 2016 - 17:08 #

Und wenn sie alle weg sind kommt irgendwann jemand und macht nochmal ein Printheft und alle werden es dann total super finden :D

Thunder_Road74 11 Forenversteher - P - 589 - 20. Juli 2016 - 17:57 #

Genau so wird es kommen. Dann ist irgendein neues Magazin die "Landlust" (oder wie das heißt) der Spielemagazine - mit sechsstelliger Auflage....

Unregistrierbar 16 Übertalent - 4619 - 20. Juli 2016 - 18:03 #

Gibts doch schon: die Retro Gamer :p

Iceblueeye 14 Komm-Experte - P - 2546 - 20. Juli 2016 - 18:13 #

Genau den Gedanken hatte ich auch gerade

Mazrim_Taim 15 Kenner - 3111 - 20. Juli 2016 - 20:11 #

Wollte ich auch sagen.
Für >mich< sind Print einfach nicht wegzudenken.
Sie sind nicht nur gut geeignet für das stille Örtchen (nein nein als Papierersatz NICHT zu empfehlen) sondern auch so.
Lese akt. die letzte Retro von 2015 und die PCG-H.

Desotho 15 Kenner - P - 3210 - 20. Juli 2016 - 20:26 #

Retro Gamer ist tatsächlich die einzige Spielezeitschrift die ich lese, da man die Inhalte so nicht im Netz bekommt und durch das Retro Thema auch zeitlos ist.

Es macht für mich wenig Sinn eine Zeitschrift zu kaufen mit News und Tests deren Inhalt beim Erscheinen veraltet ist weil ich es schon 3 Wochen vorher auf der Website gelesen habe.

Grumpy 16 Übertalent - 4502 - 20. Juli 2016 - 17:05 #

in der ersten tabelle fehlt ein minus bei der cbs differenz

Jürgen -ZG- 21 Motivator - 28282 - 20. Juli 2016 - 17:07 #

Schade, gerade bei der Gamestar. Mit ihren Reports machen sie in letzter Zeit einen Superjob.

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 23313 - 20. Juli 2016 - 17:35 #

Was man von den News nicht behaupten kann. Zwei Perlen von heute:

Pokémon Go - Spieler sucht Pokémon, findet Pärchen beim Sex

Nur Half-Life 2 ist lahmer - Episoden-Spiel liefert nach Jahren neue Inhalte

John of Gaunt Community-Moderator - P - 58799 - 20. Juli 2016 - 18:05 #

Die Überschrift der zweiten News ist so bescheuert. Wenn im Titel nicht mal steht, um welches Spiel es geht, läuft was falsch...

Despair 16 Übertalent - 4437 - 20. Juli 2016 - 18:10 #

...aber um genau das zu erfahren, hab' ich sie angeklickt. Mission accomplished, würde ich sagen. :D

Was die Sache natürlich nicht besser macht.

John of Gaunt Community-Moderator - P - 58799 - 20. Juli 2016 - 18:13 #

Ja, geklickt hab ich sie auch. Und ich mag mich dafür gar nicht leiden ^^

Kirkegard 19 Megatalent - P - 15120 - 21. Juli 2016 - 9:32 #

Sofort kalt duschen, alle beide!

Despair 16 Übertalent - 4437 - 21. Juli 2016 - 9:37 #

Das ist bei den aktuellen Temperaturen keine Strafe.^^

euph 23 Langzeituser - P - 38747 - 21. Juli 2016 - 9:39 #

Hier ist es heute gar nicht heiß

Kirkegard 19 Megatalent - P - 15120 - 21. Juli 2016 - 13:26 #

Mist! ^^

Jürgen -ZG- 21 Motivator - 28282 - 20. Juli 2016 - 20:27 #

Mit ging es ja auch um Print. Die Internetseite meide ich meistens. Schon allein wegen der Kommentarunkultur dort.

Noodles 21 Motivator - P - 30222 - 21. Juli 2016 - 3:11 #

Gings um Kentucky Route Zero? :D Aber da es hier um das Print-Magazin und nicht die Website geht, ist das ein schlechtes Argument.

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 23313 - 21. Juli 2016 - 10:02 #

Diese Trennung existiert leider seit einigen Jahren nicht mehr. Viele Inhalte aus dem Printmagazin gibt es schon vorher auf der Website.

Noodles 21 Motivator - P - 30222 - 21. Juli 2016 - 15:26 #

Du hast hier aber zwei News kritisiert und die machen im Print-Magazin zwei Seiten aus. Da liegt der Fokus auf Reportagen und Tests und die sind gut. Auf der Website sind die Reportagen ja nur für Plus-Mitglieder.

keimschleim 15 Kenner - 2937 - 21. Juli 2016 - 14:16 #

Wahrscheinlich. Act 4 ist am 19.07. erschienen. Nicht mehr lang und ich kanns dann auch endlich (=komplett) spielen.

Noodles 21 Motivator - P - 30222 - 21. Juli 2016 - 15:26 #

Ja, ich warte auch darauf, dass es komplett ist. Mal sehen, wie lang sie für die letzte Episode brauchen. :D

Pomme 16 Übertalent - P - 5964 - 21. Juli 2016 - 7:15 #

Das ist ja die Website, hier geht's ums gedruckte Magazin. Und da haben auch dir "News" eine andere Qualität.

Stonecutter 19 Megatalent - - 15398 - 20. Juli 2016 - 18:54 #

Mir schwankt die Qualität der Inhalte etwas zu sehr. Ich würd gern wieder ein Heft abonnieren, Gamestar wäre der wahrscheinlichste Kandidat, aber es passt irgendwie doch nicht so richtig.

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 23313 - 20. Juli 2016 - 17:10 #

Die Gamestar ist wieder die Nummer 1!

spooky74 14 Komm-Experte - P - 1971 - 20. Juli 2016 - 18:41 #

Habe mich auch gerade gewundert... War nicht sehr sehr lange die CBS Nr 1?

euph 23 Langzeituser - P - 38747 - 20. Juli 2016 - 18:57 #

Wenn ich mich nicht irre, waren die CBS in Q4/15 noch ganz wenige Hefte vorne. Im Q1/16 konnte sie nur aufgrund der Deponia-Vollversion des aktuellen Teils die Auflage massiv steigern und ist jetzt entsprechend abgesackt.

Aber der Vergleich zeigt: Eigentlich sind alle Verlierer.

Sciron 19 Megatalent - P - 15787 - 20. Juli 2016 - 17:13 #

Steamsale killed the CBS-Star.

Zottel 16 Übertalent - 4039 - 20. Juli 2016 - 19:41 #

Ein Wunder, dass das bei dem Blatt, das seine Verkaufzahlen praktisch nur ihren Vollversionen zu verdanken hat, nicht schon eher passiert ist.

Cobra 16 Übertalent - 4606 - 20. Juli 2016 - 17:15 #

Ja, leider hat das Internet / Online Magazine da einen großen Vorteil. Irgendwann wird es kaum noch Print Magazine geben. Schade

Gendrosh 11 Forenversteher - 585 - 20. Juli 2016 - 17:37 #

Traurig, wie man dem ganzen beim Sterben zugucken kann. Und wer zur Hölle ist Game Master. Die kenne ich gar nicht.

Drapondur 25 Platin-Gamer - - 55866 - 20. Juli 2016 - 18:01 #

Das habe ich auch gedacht. Noch nie von gehört. Früher habe ich mir bis zu vier Zeitschriften im Monat geholt, jetzt nicht mal mehr eine. Einfach keine Zeit mehr diese in Ruhe zu lesen.

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 73398 - 20. Juli 2016 - 19:13 #

Ist ein neues Spielemagazin (seit diesem Jahr), nicht übermäßig teuer, und an die ganz junge Zielgruppe gerichtet. Erklärt zunächst den Zuwachs, da offenbar Bekanntheit steigt. Ob's so bleibt, wird man sehen.

Jonas -ZG- 17 Shapeshifter - - 6920 - 20. Juli 2016 - 17:48 #

Also ich habe nach langer Zeit, seit durchgehend einem Jahr, wieder die GameStar in der Magazin Variante gekauft.
Der Einbruch von CBS ist hammer, aber war zu erwarten.

Weryx 18 Doppel-Voter - P - 10036 - 20. Juli 2016 - 18:34 #

Jo im letzten Quartal gabs auch noch Deponia Doomsday.

Jonas -ZG- 17 Shapeshifter - - 6920 - 20. Juli 2016 - 18:50 #

Deswegen ja der Einbruch. :)

Zaroth 16 Übertalent - P - 5250 - 20. Juli 2016 - 17:59 #

Das werde ich irgendwann einmal meinen Enkeln erzählen:
"Zu meiner Zeit wurden Infos zu digitalen Themen auf PAPIER gedruckt!"

...und sie werden das Gebrabbel vom Opa nicht glauben.

Lencer 14 Komm-Experte - P - 1955 - 20. Juli 2016 - 18:06 #

WTF. Aber ich halte die Fahne hoch. Gamestar, PC Games, Retro Gamer UND GamesGlobal im Abo. Ich hätte jetzt gern wahlweise Beileidsbekundungen oder nachvollziehbare Reichtumsvermutungen. ;-)

Slaytanic 22 AAA-Gamer - P - 32803 - 20. Juli 2016 - 18:12 #

Da gehe ich mit, bei mir ersetzt nur das Yps-Heft die PC Games. ;)

Despair 16 Übertalent - 4437 - 20. Juli 2016 - 18:34 #

Bleibt da überhaupt noch Zeit fürs Spielen?^^

Lencer 14 Komm-Experte - P - 1955 - 20. Juli 2016 - 19:32 #

jetzt wo du es sagst ... ne ;-)

Blacksun84 17 Shapeshifter - P - 6535 - 20. Juli 2016 - 18:28 #

Bleibt alles beim Alten. Wobei mich eher interessieren würde, wie es in Sachen Onlinekunden aussieht, zB bei GS+ oder eben hier bei GG.

COFzDeep 19 Megatalent - P - 14537 - 21. Juli 2016 - 7:29 #

Als GG-Abonnent kannst Du doch das monatliche PDF lesen, da stand letztens eine ungefähre Zahl zu den Premium-Enten. Und ich hab die Tage eine Werbe-Email von Gamestar für das GS-Plus Programm bekommen, da stand drin sie haben circa 9500 Plus-User...

Aladan 21 Motivator - - 28714 - 20. Juli 2016 - 18:54 #

Schon echt krass, aber wundert mich nicht. Ich selbst hole mir Print nur noch für Spezialformate, eben so etwas wie Retro Gamer, wo sich das sammeln auch lohnt.

Funatic 14 Komm-Experte - P - 2273 - 20. Juli 2016 - 18:54 #

was ist denn da bei der computer bild los? sagt bloss die leute merken das es schund ist?

rammmses 18 Doppel-Voter - P - 11690 - 20. Juli 2016 - 19:44 #

Hatten die nicht das eine neue spiel als vollversion? Glaube dadurch konnten sie mal die auflage steigern und jetzt normalisiert es sich wieder.

euph 23 Langzeituser - P - 38747 - 20. Juli 2016 - 19:51 #

Ja, die hatten das neue Deponia, was sich doch recht ordentlich auf die Verkaufszahlen ausgewirkt hat (kein Wunder auch, wenn die Vollversion zum Release für nen 10er verkauft wird).

Noodles 21 Motivator - P - 30222 - 21. Juli 2016 - 3:15 #

Die Zeiten sind wohl endgültig vorbei, in denen man sich ein Heft wegen ner Vollversion gekauft hat, was eigentlich der einzige Grund war, sich eine CBS zuzulegen. ;)

SirConnor 16 Übertalent - P - 4694 - 20. Juli 2016 - 18:58 #

Die GameStar ist wieder stärker geworden. Kauf mir ab und zu ne Ausgabe, wenn mich die Themen interessieren. Eine Zeit lang war die richtig schlecht.

g7c6j6a (unregistriert) 20. Juli 2016 - 19:00 #

Wer der CBS vor einigen Jahren vorgeworfen hat sie sei nur dünne DVD-Beilage, der soll sich mal die heutige CBS ansehen.
Früher (tm) war da Ding noch richtig dick, heute ist es wirklich nurnoch der Beipackzettel. Und das schlägt sich ja offensichtlich auch in den Verkaufszahlen nieder.
Die VVs auf den DVDs scheinen einfach nicht mehr zu ziehen. In meiner ganzen Gegend verkauft sich die Magazinausgabe der GS auch besser als die mit DVDs.

Elfant 15 Kenner - P - 3842 - 20. Juli 2016 - 23:14 #

Allerdings ist heute die Werbung gefühlt weniger und man hat die Scherzartikel wie "Was ist USB" oder "Wie baut man ein DVD - Laufwerk ein" gestrichen.

Noodles 21 Motivator - P - 30222 - 21. Juli 2016 - 3:16 #

Was ist ein Spielverbesserungsprogramm? :D

Lencer 14 Komm-Experte - P - 1955 - 21. Juli 2016 - 5:51 #

Spätestens an diesem Moment war die Zeitschrift durch. Die Deponia-Ausgabe hab ich mir wegen der Vollversion gekauft und natürlich auch ein wenig geblättert. Was man ihnen durchaus zugestehen kann, ist dass sie einen eigenen Stil im Layout haben, den man nicht mögen muss, aber den ich eigentlich recht erfrischend fand. Das komische Notensystem ist zwar inzwischen abgespeckt, aber immer noch viel zu kleinteilig.

rammmses 18 Doppel-Voter - P - 11690 - 20. Juli 2016 - 19:47 #

Müsste man jetzt schauen, inwiefern aber reichweiten der website, youtube etc. vergrößert wurden. Der vertriebsweg verlagert sich halt und glaube zumindest gamestar macht das printheft nur noch nebenbei, der content ist ja eh da für die website halt.

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 23313 - 20. Juli 2016 - 20:41 #

In der letzten Ausgabe fehlen sogar einige wichtige Tests (Mirrors Edge), weil diese schon Wochen vorher auf der Website veröffentlicht wurden.

Bruno Lawrie 16 Übertalent - P - 4492 - 20. Juli 2016 - 21:55 #

Und in der Gamepro (ich bin einer der letzten 11000 Leser :-) ) waren die dann drin, was es noch blödsinniger macht.

Ich frag mich ja auch, wie es mit den digitalen Ausgaben aussieht, die aus der Zählung fallen, aber bezahlt werden. Ich hab z.B. seit Jahren einen GameStar-Premium-Account, um das Heft als PDFs zu bekommen, was ich dann auf dem iPad lese (gestartet mit dem ersten iPad von 2010, mittlerweile ein iPad Pro in DIN-A4-Größe). Apps mit digitalen Ausgaben gibt's ja auch. Sind vermutlich nicht viele Verkäufe, aber bei einer Auflage von nicht mal 50.000 könnten das schon ein paar Prozent sein.

Funatic 14 Komm-Experte - P - 2273 - 20. Juli 2016 - 20:21 #

Wo sind eigentlich die Zahlen der pcgames?

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 23313 - 20. Juli 2016 - 20:41 #

Im Keller.

Simonsen 10 Kommunikator - 474 - 20. Juli 2016 - 21:07 #

Nur wie weit - veröffentlichen die keine Zahlen mehr?

ChrisL 30 Pro-Gamer - P - 137434 - 20. Juli 2016 - 21:22 #

Jepp, für die PCGames werden bereits seit einer Weile keine Zahlen mehr gemeldet: http://www.ivw.de/aw/print/qa/titel/2900
In der News zum Quartal 1/2016 hatte ich das noch vermerkt: http://www.gamersglobal.de/news/112812/print-auflagenzahlen-q12016-mit-quartals-und-jahresvergleich

Simonsen 10 Kommunikator - 474 - 20. Juli 2016 - 22:10 #

Danke!

oojope 15 Kenner - 3028 - 20. Juli 2016 - 21:46 #

Bin erst heute wieder durch einen Zeitschriftenladen gelaufen, und habe mich gefragt, wo diese Magazine aktuell qualitativ stehen. Habe zwar im April nochmal eine M!Games gelesen, diese hinterließ aber einen eher durchwachsenen Eindruck. Print-Magazine sind halt was Neuigkeiten angeht zu ihrer Veröffentlichung bereits sehr veraltet, aber man muss mit dem Chancen des Mediums arbeiten. Mir hatte bei dieser Ausgabe beispielsweise ein Interview mit Hideo Kojima und Guillermo del Toro, das nicht die üblichen Fragen beinhaltete, sehr gut gefallen. Auf der anderen Seite enttäuschten mich 8 Seiten "Top Ten irgendwas", denen man kein bisschen journalistische Kreativität ansah und die 1000x besser in einer Online-Fotostrecke aufgehoben wären. Ernsthaft, sie Auflistungen bestanden lediglich aus Bildern und 1-2 Sätzen zu jeder Platzierung.

Aber generell mag ich Print-Magazine und hab früher auch einige sehr gerne gelesen. Ich lese auch gerne ihre Reviews, gerade wenn auch kleineren Geheimtipps, Importspielen oder Indie-Highlights gerne mal ein eine größere Bühne geboten wird. Daher meine Frage:

Welches Magazin ist denn heute noch wirklich lesenswert und bietet exklusive Inhalte, die ich sonst nicht überall zuhauf im Internet finde?

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 23313 - 20. Juli 2016 - 21:54 #

Die Edge, kostet aber leider viel zu viel am Bahnhofskiosk weil UK-Import.

Ansonsten einfach nochmal der M!Games eine Chance geben.

Bruno Lawrie 16 Übertalent - P - 4492 - 20. Juli 2016 - 22:07 #

Das klassische Magazin lebt halt von News und Tests, die online mittlerweile einfach besser abgedeckt werden, da zeitnah. Kein Mensch will heute mehr ein Review zwei Wochen nach dem Release lesen, das hat sich alles zu sehr beschleunigt.
Und ein Magazin, was mehr auf andere, z.B. kulturelle Aspekte, eingeht, findet nicht genug Käufer, siehe GEE.

Interessant ist in der Hinsicht die WASD. Die ist im Prinzip ein Buch mit Feuilleton-Artikeln zum Thema Spiele und erscheint nur 2x im Jahr. Da ist also auch die Gefahr des "Pile of Shame" gering. Leider kann man sie fast nur bestellen, manche Bahnhöfe mit "Presse + Buch"-Filiale haben sie aber auch.

Nicht schlecht ist auch die EDGE. Auf Papier als UK-Magazin nicht so leicht zu bekommen, aber sehr simpel z.B. via App auf dem iPad. Über Weihnachten machen sie auch immer einen Sale, wo man ältere Ausgaben günstig bekommt.

Ich bin mit der GameStar übrigens wieder dazu übergegangen, News im Heft zu lesen und die Online-Ticker stärker zu meiden. Da umschifft man dann gut den ganzen "Ankündigung einer Ankündigung"-Bullshit und die immer clickbaitigeren News. Und man kommt nicht in die Verlegenheit, idiotische Userkommentare zu lesen. :-) Hat was entschleunigendes und ob man News zu Spielen sofort oder in drei Wochen liest, ist meistens völlig egal.

Elfant 15 Kenner - P - 3842 - 20. Juli 2016 - 23:18 #

Die WASD ist auch leider für die Zeitschriftenhändler nur schwerer zu bekommen. Viele Grossist habe sie schlicht nicht in der Auswahl.

oojope 15 Kenner - 3028 - 21. Juli 2016 - 0:35 #

Vielen Dank für die ausführliche Antwort!
WASD finde ich unglaublich interessant, davon werde ich mir die Tage auf jeden Fall mal eine Ausgabe bestellen, danke für den Tipp!

Aus dem englischsprachigen Raum habe ich die Edge auch bereits lange auf dem Radar.
Deine Entscheidung, Online-News zu meiden, finde ich sehr interessant, wär aber tatsächlich nichts für mich. Das ist halt eine eindeutige Stärke der Websites, wobei ich deine Kritik nachvollziehen kann. Während fast überall von "Ankündigungen von Ankündigungen" berichtet wird, richten sich die Clickbaiting-Überschriften und das Niveau dann doch ganz nach dem jeweiligen Online-Magazin. Während beispielsweise Giga, die ich wegen ihrer Podcast-Formate, Transparenz und sympathischen Besetzung vor einigen Jahren noch zu den besten deutschen Gaming-Kanälen gezielt hätte, ist der Social-Media-Auftritt von Giga ja heute gar nicht mehr auszuhalten. Hier auf Gamersglobal hingegen hat man es aber doch ganz nett, oder? ;)

Bruno Lawrie 16 Übertalent - P - 4492 - 21. Juli 2016 - 10:26 #

Auf GG lese ich auch noch News, aber auch eher wegen der Community-Kommentare. Die Aktualität ist bis auf ein paar Ausnahmen wie Sales-News ja ziemlich irrelevant. Ob ich gestern oder in drei Wochen erfahre, dass die PS4-Version von Tomb Raider am 11.10. erscheint, ist einfach egal.

GameStar, wo ich früher auch viel News gelesen habe, ist echt schwer erträglich geworden. Die tendieren immer stärker zu Clickbait und die Userkommentare sind auch nicht mehr auszuhalten. Und irgendwie hat man ja doch so einen Drang, zu ihnen zu scrollen, ähnlich wie man zu einem Unfall hinschauen will. :-)

Bei GameStar sind zwischen News auf der Website und im Magazin wirklich riesige Unterschiede. Im Heft muss ich mir zur neuen Episode von Kentucky Route Zero nicht so einen Mist wie "Nur Half-Life 2 ist lahmer - Episoden-Spiel liefert nach Jahren neue Inhalte" als Headline antun.

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - 29505 - 21. Juli 2016 - 12:36 #

Wobei die Klickzahlen der GS ja recht geben: Die News lief mit dem von dir kritisierten Titel deutlich besser. So deutlich, dass man halt nicht drauf verzichten kann oder mag.

Bruno Lawrie 16 Übertalent - P - 4492 - 21. Juli 2016 - 13:10 #

Kurzfristig bringt das was. Aber man vergrault am Ende halt vielleicht das anspruchsvollere und zahlungswilligere Publikum damit. Und die mit Werbung erzielten Erlöse von zehn nicht zahlenden User dürften spürbar niedriger sein als der monatliche Premiumbeitrag eines zahlenden Users, v.a. wenn man Adblocker und die dann sehr viel schlechter bezahlte Ersatzwerbung bedenkt. Langfristig dann vielleicht doch keine gute Idee.

Ich denke jedenfalls ernsthaft darüber nach, meinen GS-Premium-Account auslaufen zu lassen.

Das Problem ist ja auch, dass die Clickbait-Headlines ein fieseres Publikum anziehen, was man in den Kommentaren merkt. Das Niveau dort ist wirklich unterirdisch.

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - 29505 - 21. Juli 2016 - 16:00 #

Für unterirdische Kommentare mussten sie aber kein fieseres Publikum anlocken, die Kommentarqualität dort war schon vor vielen Jahren verseucht. Es ist ja sogar schon wieder besser geworden, teilweise.

Was hältst du eigentlich vom Konzept mehr (auch, ohne die redaktionelle Arbeit schleifen zu lassen) auf Angebote hinzuweisen. Mit Ref-Link um daran etwas zu verdienen? Ist ja auch irgendwie ein Umgehen der Werbefreiheit, allerdings gibts ja auch Infos. So wie bei GG nur mit eigener Deals-Rubrik, so dass die meisten der Angebots-News nur gesehen werden wenn aktiv auf "Deals" geklickt wird.

Bruno Lawrie 16 Übertalent - P - 4492 - 23. Juli 2016 - 10:26 #

Ich hab mit der Monetarisierung von News-Postings selten ein Problem solange sie ehrlich kommuniziert werden, in geringem Maß kommen und für den User auch einen Wert haben.

Bedenklich finde ich z.B. News zu Anker-Sales und Anker-Gewinnspielen, die viele IT-News-Seiten in letzter Zeit bringen und mit keiner Silbe erwähnen, dass sie dafür vermutlich bezahlt werden. Inhaltlich finde ich die nicht mal uninteressant, da Anker ganz nette Produkte hat. Würden sie dazuschreiben, dass die News von Anker gesponsored wird, hätte ich kein Problem damit.

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - 29505 - 27. Juli 2016 - 17:33 #

Danke für deine Antwort :) .

VikingBK1981 18 Doppel-Voter - P - 12872 - 20. Juli 2016 - 23:26 #

Ich kaufe immer noch Print, im Netz bekommt man auch nicht alles. Und was den Umsatz angeht geht es den Websites ja auch nicht besser.

euph 23 Langzeituser - P - 38747 - 21. Juli 2016 - 5:24 #

Ich habe auch gerne Hefte in der Hand und daher M! Games und Retro Gamer im Abo. Dazu flattert jeden Monat noch die NZone ins Haus, deren Abo sich mein Sohn zum Geburtstag gewünscht hat.

Noodles 21 Motivator - P - 30222 - 21. Juli 2016 - 3:08 #

Freut mich, dass die CBS nun hinter der Gamestar liegt, war der kurzfristige Anstieg wohl wirklich nur Deponia Doomsday zu verdanken. Aber schade, dass die Gamestar auch Verluste hinnehmen musste, ich find deren Fokus auf Reportagen und Hintergrundberichte super, denn sowas bekommt man im Internet fast gar nicht.

Janosch 21 Motivator - P - 26110 - 21. Juli 2016 - 8:36 #

Gerade um die Gamestar täte es mir ehrlich leid. Ich finde man merkt den Qualitätssprung im Vergleich zu alten Ausgaben der letzten Jahre deutlich. Und aus meiner Sicht merkt man auch als Leser die Mühe und die Liebe, die von den Redakteuren für diese Zeitschrift investiert wird. Schade, dass das von den Lesern kaum honoriert wird.

endymi0n 16 Übertalent - - 5438 - 21. Juli 2016 - 8:59 #

Ich glaube viele schreckt die Qualität der News auf GS.de davor ab, das Heft zu kaufen. Udn es werden ja wirklich ALLE inhalte vorab als PLUS oder frei dort zur Verfügung gestellt. Ein paar Alleinstellungsmerkmale täten dem Magazin gut.

Janosch 21 Motivator - P - 26110 - 21. Juli 2016 - 9:11 #

Die Online-Veröffentlichungspraxis finde ich auch seltsam, aber wahrscheinlich ist vom Verlag eine Online-Plattform mit schmückendem Beiwerk/Zeitschrift gewollt. Ich hoffe die Gamestar überlebt diese Politik...

AsyxA 12 Trollwächter - P - 997 - 21. Juli 2016 - 9:26 #

Nach etwa 10 Jahren GS-Abonnement musste ich es vor gut einem Jahr aus Zeitgründen kündigen. Sehr schade fand ich über all die Jahre immer den stetigen Weggang von bekannten und geschätzten Gesichtern. Das ist in der Branche bestimmt nichts unübliches, aber für mich ging dadurch quasi das Alleinstellungsmerkmal verloren.

Ein grundsätzliches Problem, jetzt aus Sicht eines "free-users", besteht für mich darin die Reports und teils hochwertigen Artikel nicht mehr lesen zu können. Wenn man nur die 08/15 News lesen darf und die guten Reports gar nicht kennt, bewegt einen das vermutlich nicht zum Kauf.

Bruno Lawrie 16 Übertalent - P - 4492 - 21. Juli 2016 - 10:36 #

Die News im aktuellen Stil werden ihnen auf lange Sicht auch eher schaden, denke ich. Natürlich bringt ihnen Clickbait-Dreck wie "Nur Half-Life 2 ist lahmer - Episoden-Spiel liefert nach Jahren neue Inhalte" kurzfristig mehr Klicks, aber ich bin seit vier Jahren zahlender Premium-User und tendiere deswegen gerade dazu, meinen Premium-Account zu kündigen.

Im Moment ist diese Art News-Headline zum Glück noch der kleinere Teil, aber ich hab den Eindruck, dass sie verstärkt kommen.

Ob es mittelfristig sinnvoll ist, zahlende User mit so einem Müll zu vergraulen und durch 15 nicht zahlende User zu ersetzen, würde ich bei den aktuellen Werbepreisen und Adblockerquoten doch stark anzweifeln.

rammmses 18 Doppel-Voter - P - 11690 - 21. Juli 2016 - 11:56 #

Jetzt musste ich glatt mal nachschauen und die top news ist gerade ernsthaft "pokemon go spieler findet pärchen beim sex". Wie tief kann man noch sinken?

euph 23 Langzeituser - P - 38747 - 21. Juli 2016 - 12:25 #

Toller Hinweis - ich sollte doch mal Pokemon Go spielen.

COFzDeep 19 Megatalent - P - 14537 - 21. Juli 2016 - 13:36 #

Na also wenn Du nur beim Sex zuschauen willst, sollte das per Internet schneller gehen ;) Wenn Du natürlich darauf spekulierst, spontan mitmachen zu dürfen... tja, dann raus mit Dir! ^^

euph 23 Langzeituser - P - 38747 - 21. Juli 2016 - 13:41 #

Ich bin dann mal weg.....

Janosch 21 Motivator - P - 26110 - 22. Juli 2016 - 9:01 #

Leises zaghaftes: Aber das Heft ist gut...

Bruno Lawrie 16 Übertalent - P - 4492 - 22. Juli 2016 - 9:37 #

Aber auch da beginnen seltsame Tendenzen. Die Tests von Mirrors Edge, Sherlock Holmes und Homefront Revolution in der vorletzten Ausgabe wegzulassen und auf Online zu verweisen ist schon selten blödsinnig für ein Printmagazin, das ja gerade die Leute noch kaufen, die die Tests eben nicht nur online lesen wollen...

Janosch 21 Motivator - P - 26110 - 22. Juli 2016 - 13:06 #

Vollkommen richtig, ich habe nur die GS nach langer Abstinenz wieder entdeckt, und war begeistert, aber es gibt durchaus Tendenzen, die die Zeitschrift in einem schlechtem Licht mit Untergangszenario erscheinen lassen... Leider...

Lencer 14 Komm-Experte - P - 1955 - 21. Juli 2016 - 19:40 #

Da muss ich allerdings entgegenhalten, dass der 20! Seiten Bericht zu STEAM in der 1/2016 oder der 16! Seiten Bericht zu Warcraft in der 5/2016 schon grenzwertig waren. Ich bin zwar auch STEAM-User und hab zumindest Warcraft 3 auch sehr gern gespielt ... aber ich bin halt auch Abonennt. Da darf ich auch erwarten, dass eine Ausgabe nicht von einem Hauptthema erschlagen wird.

EvilNobody 13 Koop-Gamer - 1639 - 21. Juli 2016 - 11:11 #

Ich mag an Websites halt das Interaktive, das fehlt bei Print natürlich. Wenn man Online eine News liest, kann man gleich mal die Stimmung der Leser dazu überprüfen. So bei mir geschehen zum Test von "I am Setsuna" hier auf GG. Wollte wissen, ob ich der Einzige bin, der arg enttäuscht ist und wie so die allgemeine Stimmung zum Spiel ist. Und schwupps, nach lesen des Tests (sehr gelungen übrigens!) war ich schlauer. Das wäre mit einem Printheft nicht möglich gewesen, da muss ich "fressen" was man mir vorsetzt. Daher habe ich auch nur die Retro Gamer abonniert, die ist einfach zeitlos, umfangreich und behandelt Klassiker in einer Tiefe, die man sonst nirgends findet.

wieauchimmer (unregistriert) 21. Juli 2016 - 14:32 #

Das Return-Magazin könnte da auch was sein, auch wenn es kein reinrassiges Retrogaming-Heft ist.

EvilNobody 13 Koop-Gamer - 1639 - 22. Juli 2016 - 9:22 #

Hab mal drüber nachgedacht, allerdings bin ich mit der Retro Gamer "satt" und brauche kein weiteres Magazin mit diesem Themenbereich. Und günstig sind diese ganzen Hefte auch nicht, wobei ich nicht bestreiten will, dass sie ihr Geld absolut wert sind. Ich hab hier allerdings noch drei ungelesene RG-Hefte rumliegen, man kommt ja zu nix.^^

Thomas Schmitz Freier Redakteur - 2686 - 21. Juli 2016 - 15:44 #

Ich lese immer noch sehr gerne die Gamestar und die Gamepro. Allerdings sind die Überschneidungen enorm. Zuletzt hatte ich 30 von 100 Seiten in der Gamepro schon in der Gamestar, die zwei Wochen zuvor rauskam, gelesen. Ich wünsche mir deshalb sehnlichst eine Zusammenlegung.

Allerdings weiß ich natürlich als einstiger Zeitungsmann, dass das nicht so einfach ist - und finanziell eher nicht funktioniert, wenn eine Marke eingestampft wird.

Rein inhaltlich ist die GS wieder auf dem Weg der Besserung. Was mir aber seit Monaten auffällt: Falls es enoch ine Korrektur gibt, funktioniert sie nicht mehr gut. Die Zahl der Rechtschreibfehler und der ausgelassenen Wörter ist stark gestiegen. Zuerst hatte ich es auf den Umzugsstress geschoben, aber wirklich besser geworden ist das nicht.

Beichtvater (unregistriert) 21. Juli 2016 - 17:21 #

Welch wunderschöne News! Diese kann nurmehr mit dem verschwinden des letzten Printheftes getopt werden. Für alle die über die gute alte Printzeit trauern, kauft sie euch, dan verschwinden sie auch nicht von der Bildfläche. Wer nur sudert und ohnehin kein Print konsumiert, dem fehlt die bedruckte Cellulose ohnehin nicht.

Argonan 13 Koop-Gamer - 1543 - 22. Juli 2016 - 14:09 #

Ich konsumiere schon seid sehr sehr langer Zeit keine Printhefte mehr. Aber mal doof gefragt, gibt es z.B. die Gamestar oder auch andere Spielezeitschriften im digitalen Abo? Sprich das ein Heft als PDF oder ähnliches heruntergeladen werden kann?

endymi0n 16 Übertalent - - 5438 - 22. Juli 2016 - 14:16 #

Die GS gibt es digital über eine App alternativ über ein plus-abo mit Heftarchiv.

euph 23 Langzeituser - P - 38747 - 22. Juli 2016 - 19:12 #

Ich glaube man kann mittlerweile so ziemlich alle Printhefte auch digital erwerben, wenn man möchte.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit