Life Is Strange: Erste Episode "Chrysalis" ab heute kostenlos erhältlich

PC 360 XOne PS3 PS4 Linux MacOS
Bild von schlammonster
schlammonster 94660 EXP - 27 Spiele-Experte,R10,S2,C10,A10,J10
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtDieser User unterstützt GG seit zwei Jahren mit einem Abonnement.Gold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtScreenshot-Meister: Hat 5000 Screenshots hochgeladenMeister der Steckbriefe: Hat 1000 Spiele-Steckbriefe erstelltMeister-Poster: Sammelte 5000 EXP durch ForumspostsRedigier-Guru: Hat 5000 EXP fürs Verbessern von Beiträgen gesammeltIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenDieser User hat uns an Weihnachten 2016 mit einer Spende von 50 Euro unterstützt.Silber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtDieser User hat uns an Weihnachten 2016 mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.

21. Juli 2016 - 3:20
Life is Strange ab 6,50 € bei Amazon.de kaufen.

Das Episoden-Adventure Life is Strange (zum Test, Note: 8.0) war der Überraschungserfolg für den Entwickler Dontnod im letzten Jahr. Neben den beachtlichen Verkaufszahlen wurde das Spiel auch mit zahlreichen Preisen geehrt, wie zum Beispiel dem British Academy Games Award für die Story oder den Publikumspreis der Game Developers Choice. Wolltet ihr bisher in das Spiel hineinschnuppern, wart ihr auf eine kurze Demo mit dem Anfang der ersten Episode beschränkt. Doch ab heute steht euch die komplette erste Episode mit dem Titel Chrysalis für einen Ausflug nach Arcadia Bay kostenlos zur Verfügung – egal wann ihr wollt, denn diese Aktion soll zeitlich unbegrenzt sein. Das gab Publisher Square Enix gestern in seinem Blog bekannt.

Life is Strange erzählt euch eine Coming-of-Age Geschichte mit stark mystischem Einschlag. Die Hauptfigur Max Caulfield ist Studentin an der Fotografie-Akademie ihres Heimatortes, in den sie zu Beginn des Adventures zurückkehrt. Gemeinsam mit ihrer Freundin Chloe versucht sie das Verschwinden einer ehemaligen Mitschülerin aufzuklären und entdeckt dabei ihre Kraft, die Zeit zurückspulen zu können. Diese Fähigkeit könnt und sollt ihr auch aktiv im Spiel nutzen. Gefällt euch das Ergebnis einer eurer Entscheidungen nicht, dreht ihr einfach die Zeit zurück und versucht eine alternative Möglichkeit. Dadurch bietet euch Life is Strange auch einen großen Wiederspielwert, da die Konsequenzen auf eine Handlung den Verlauf der Geschichte deutlich mehr beeinflussen, als es beispielsweise die spielmechanisch ähnlichen Titel von Telltale tun.

Die kostenlose Folge steht euch ab sofort auf allen Systemen zur Verfügung, für die das Spiel erschienen ist. Ein neuer Trailer, der die freie Verfügbarkeit ankündigt, wurde ebenfalls veröffentlicht. Wenn ihr noch etwas mehr zum Gameplay erfahren und Max in Aktion sehen wollt bevor ihr euch auf die Geheimnisse des fiktiven Küstenstädtchens und seiner Bewohner einlasst, empfehlen wir euch unser kurzes Review-Video zur ersten Folge.

Video:

iUser -ZG- 26 Spiele-Kenner - P - 75835 - 21. Juli 2016 - 0:16 #

Ein außergewöhnlich tiefes Erlebnis. Mindfuck inklusive. Spielen!

euph 23 Langzeituser - P - 41859 - 21. Juli 2016 - 6:09 #

Unterschreibe ich. Ich war sehr skeptisch nach dem die erste Episode draußen war und ich die Tests gelesen habe. Als die Konsolenversion auf Disc dann draußen war, hab ich trotzdem mal zugegriffen und es absolut nicht bereut. Tolle Geschichte, super Athmosphäre, toller Soundtrack. Und mein erstes (und wahrscheinlich lange auch letztes) Spiel, das ich auf PS4 platiniert habe.

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 23499 - 21. Juli 2016 - 9:08 #

Absolut!

Toxe 21 Motivator - P - 28444 - 21. Juli 2016 - 10:01 #

Ja war ein sehr schönes Spiel. Wobei es mich erst so richtig ab der 3. Episode gepackt hatte.

Elfant 16 Übertalent - P - 4714 - 21. Juli 2016 - 0:23 #

Und jetzt müssten sie nur noch den Preis für die 1. Episode auf 0,00 einstellen.

Labrador Nelson 27 Spiele-Experte - - 95781 - 21. Juli 2016 - 3:08 #

Hmm, ab wann geht für Square Enix "heute" eigentlich los? Nach meiner Uhr ist heute bereits seit über 3 Stunden heute...

Grumpy 16 Übertalent - 5162 - 21. Juli 2016 - 3:15 #

http://cdn.sqexeu.com/files/lis/FreeEp1/Timings.png

Labrador Nelson 27 Spiele-Experte - - 95781 - 21. Juli 2016 - 13:07 #

oh, danke!

funrox 08 Versteher - 219 - 21. Juli 2016 - 5:33 #

Viel Spaß denen, die es noch spielen werden.
Lange nicht mehr hat mich ein Spiel so inden Bann gezogen.

Hendrik -ZG- 25 Platin-Gamer - P - 63192 - 21. Juli 2016 - 5:55 #

Auf 360 war Ep 1 schon lange kostenlos.

Jürgen -ZG- 22 AAA-Gamer - P - 32346 - 21. Juli 2016 - 6:49 #

Großartiges Spiel. Wunderbare Musik. Wer auch nur ein bißchen mit eher erzählenden Spielen anfangen kann, muss das einfach probieren.

euph 23 Langzeituser - P - 41859 - 21. Juli 2016 - 6:51 #

Volle Zustimmung. Ist einer der wenigen Games-Soundtracks, die ich tatsächlich auch ab und an mal anhöre.

Jürgen -ZG- 22 AAA-Gamer - P - 32346 - 21. Juli 2016 - 7:16 #

Der liegt immer im Auto und kommt öfter mal zum Einsatz.

euph 23 Langzeituser - P - 41859 - 21. Juli 2016 - 7:16 #

Genau da höre ich ihn auch am meisten :-)

iUser -ZG- 26 Spiele-Kenner - P - 75835 - 21. Juli 2016 - 8:25 #

Habe ihn auch im Auto. :) ein wirklich schöner Soundtrack.

Berthold 15 Kenner - - 2927 - 21. Juli 2016 - 7:29 #

Dem kann ich voll und ganz zustimmen! Ich war ein wenig skeptisch, habe die erste Episode gespielt (die war ja meines wissesn damals auch kostenlos!?) und habe mir dann das komplette Spiel geholt!

Chronos1979 10 Kommunikator - P - 462 - 21. Juli 2016 - 17:32 #

Absolute Zustimmung. Hat mich von Anfang bis Ende gefesselt und der Soundtrack lief noch ne ganze Weile danach

spatenpauli 11 Forenversteher - 799 - 21. Juli 2016 - 7:40 #

Dann bin ich mal gespannt. Einem geschenkten Gaul schaut man schließlich nicht in den Hintern.

euph 23 Langzeituser - P - 41859 - 21. Juli 2016 - 8:02 #

Irgendwie hatte ich das anders in Erinnerung.....

Labrador Nelson 27 Spiele-Experte - - 95781 - 21. Juli 2016 - 13:04 #

Ja, das war der geschenkte Barsch...^^

euph 23 Langzeituser - P - 41859 - 21. Juli 2016 - 13:24 #

Stimmt. Danke. ;-)

Sleeper1982 14 Komm-Experte - 2489 - 21. Juli 2016 - 8:02 #

auf steam kostet sie derzeit noch was. vermute mal das steam wie meistens um 19.00 uhr die preise ändert

endymi0n 16 Übertalent - P - 5945 - 21. Juli 2016 - 9:39 #

Danke für die Info. Hab mich auch gerade gewundert.

Zille 18 Doppel-Voter - P - 10792 - 21. Juli 2016 - 8:27 #

Ich werde es dann wohl auch mal ausprobieren. Das letzte Telltale zu Borderlands hat bei mir nicht gezündet und das zu GoT habe ich dann gar nicht mehr angespielt. Aber Life is Strange ist ja etwas anders gelagert.

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 23499 - 21. Juli 2016 - 9:08 #

Das Spiel startet zwar "erst" in der 3. Episode so richtig durch, aber eine tolle Aktion, um das Spiel für Unkundige zumindest mal schon etwas ausführlicher erfahrbar zu machen. Und schlecht sind die ersten beiden Episoden nun auch nicht wirklich.

euph 23 Langzeituser - P - 41859 - 21. Juli 2016 - 9:44 #

Mich hatte das Spiel gleich in Episode 1 - sonst wäre ich bis zur dritten gar nicht gekommen ;-)

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 23499 - 21. Juli 2016 - 9:46 #

Mich ja auch :)
Wie gesagt, die ersten beiden Episoden sind nicht schlecht, absolut nicht. Aber im Vergleich zu den späteren doch noch recht gemächlich, auch was die Entwicklung der Story angeht. Was ich persönlich aber sogar eher als Pluspunkt ansehe.

euph 23 Langzeituser - P - 41859 - 21. Juli 2016 - 9:50 #

Da gebe ich dir recht.

Can1s 15 Kenner - 3214 - 21. Juli 2016 - 13:54 #

ganz meine Meinung

Noodles 22 AAA-Gamer - P - 34304 - 21. Juli 2016 - 16:33 #

Mich hatte das Spiel, als Max den Klassenraum verlässt, sich Kopfhörer reinsteckt und man zu der wundervollen Musik durch den Schulflur läuft. :)

Hendrik -ZG- 25 Platin-Gamer - P - 63192 - 21. Juli 2016 - 17:31 #

Das unterschreib ich, ging mir genauso.

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 23499 - 21. Juli 2016 - 18:31 #

Das war wirklich eine starke Szene. Und das gleich fast ganz am Anfang :)

Mike H. 14 Komm-Experte - 2295 - 21. Juli 2016 - 23:01 #

Yep, ganz genau so ging es mir auch! :-)

MicBass 19 Megatalent - 14432 - 21. Juli 2016 - 10:06 #

Spiele es aktuell und bin gerade mit der 1. Episode durch. Finds jetzt schon außergewöhnlich gut und es hat mich voll gepackt, wenn das Spiel erst mit Ep.3 so richtig loslegen soll freu ich mich mal auf später. :)

Weryx 18 Doppel-Voter - P - 10492 - 21. Juli 2016 - 10:35 #

Schön für die Leute die es noch nicht gespielt haben, super Game!

Gendrosh 11 Forenversteher - 586 - 21. Juli 2016 - 10:41 #

Das Spiel ist großartig, ich habe es geliebt! Aber grade die erste Episode ist leider echt lame...

euph 23 Langzeituser - P - 41859 - 21. Juli 2016 - 10:43 #

Fandest du sie wirklich lame und wieso hast du es dann noch weitergespielt? Die folgenden Episoden sind auf jeden Fall besser, aber lame finde ich übertrieben.

Jürgen -ZG- 22 AAA-Gamer - P - 32346 - 21. Juli 2016 - 11:04 #

Ich finde, dass sich das Spiel einfach Zeit lässt und erst mal Atmosphäre aufbaut.

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 23499 - 21. Juli 2016 - 11:06 #

So sehe ich das auch. Fand ich super.

euph 23 Langzeituser - P - 41859 - 21. Juli 2016 - 11:09 #

Jepp, das macht das Spiel wirklich gut.

Sciron 19 Megatalent - P - 16808 - 21. Juli 2016 - 11:42 #

Das muss ich leider der letzten Folge attestieren, was meinem Gesamteindruck doch einen empfindlichen Dämpfer verpasst hat.

euph 23 Langzeituser - P - 41859 - 21. Juli 2016 - 11:45 #

Mh, die beiden Enden mögen erzählerisch nicht ganz großes Kino gewesen sein. Aber ich empfand das als guten Abschluss der Geschichte.

ThokRah 14 Komm-Experte - P - 2169 - 21. Juli 2016 - 12:14 #

Leider ging den Entwicklern bei der letzten Episode das Geld aus. Deshalb mussten sie es irgendwie fertig stellen. Waren wohl selber nicht ganz so zufrieden damit.

euph 23 Langzeituser - P - 41859 - 21. Juli 2016 - 12:20 #

Gab es das mal irgendwo nachzulesen? Hab ich gar nicht so mitbekommen.

ThokRah 14 Komm-Experte - P - 2169 - 21. Juli 2016 - 14:37 #

Ich meine zwar, es irgendwo gelesen zu haben, finde aber gerade nichts darüber. Kann aber auch sein, dass ich es nur gehört habe von jemandem, der mit den Entwicklern in Kontakt stand.

euph 23 Langzeituser - P - 41859 - 21. Juli 2016 - 14:40 #

Ah, okay. Könnte ja trotzdem sein. Wobei ich noch so im Kopf habe, dass das Spiel recht erfolgreich war.

ThokRah 14 Komm-Experte - P - 2169 - 21. Juli 2016 - 15:13 #

Es war auch recht erfolgreich. Deshalb hat es mich da auch gewundert, dass es anscheinend Geldprobleme am Schluss gegeben haben soll.

euph 23 Langzeituser - P - 41859 - 21. Juli 2016 - 15:27 #

Ja, wundert mich auch ein bisschen.

McSpain 21 Motivator - 27394 - 21. Juli 2016 - 11:18 #

Schließe mich den Lobeshymnen aufs äußerste an. Ganz tolles Spiel und der Soundtrack bleibt auch bei mir noch heute in der Rotation.

kepu94 12 Trollwächter - 979 - 21. Juli 2016 - 11:36 #

Bin ja sonst immer so misstrauisch gegenüber neueren Spieletiteln, wobei ich auch offen für neues bin. Gerade "Life Is Strange" hat mich positiv überrascht. Die Story packt einen richtig und man will unbedingt am Ende einer Episode wissen, wie es weitergeht. Das Spielprinzip durch die Beeinflussung der Gegenwart durch simples "Hände-hoch-halten" fand ich auch äußerst interessant.

Durfte damals einem Bekannten zuschauen, wie er das gezockt hat. :)

Labrador Nelson 27 Spiele-Experte - - 95781 - 21. Juli 2016 - 13:08 #

Also sorry, aber jetzt ist schon nach 13:00 Uhr hier und das Spiel kostet immer noch 4,99... Wollen die mich verarschen??

EDIT: Ah, ok...wird wohl auf Steam bei uns erst ab 19:00 Uhr soweit sein, so wie ich die Timetable verstanden habe...

Noodles 22 AAA-Gamer - P - 34304 - 21. Juli 2016 - 16:31 #

Für mich ist das Spiel ein Meisterwerk. Und es hat gezeigt, wie wunderbar richtig eingesetzte Musik wirken kann. :)

Jürgen -ZG- 22 AAA-Gamer - P - 32346 - 21. Juli 2016 - 16:42 #

Allein, dass ich einfach an ein paar Stellen sitzen bleiben durfte, um den Moment zu genießen... Toll.

Grumpy 16 Übertalent - 5162 - 21. Juli 2016 - 16:45 #

für mich der flop des jahres :P aber nun gut, geschmäcker sind verschieden

Jürgen -ZG- 22 AAA-Gamer - P - 32346 - 21. Juli 2016 - 16:48 #

Stimmt

euph 23 Langzeituser - P - 41859 - 21. Juli 2016 - 16:50 #

Ganz offenbar. Sind halt manchmal nur Minderheiten-Meinungen ;-)

Hendrik -ZG- 25 Platin-Gamer - P - 63192 - 21. Juli 2016 - 17:30 #

Über Geschmack kann man wirklich streiten...über guten nicht. Du bist raus ! :D

euph 23 Langzeituser - P - 41859 - 21. Juli 2016 - 19:49 #

Hoecker?

Weryx 18 Doppel-Voter - P - 10492 - 21. Juli 2016 - 18:27 #

Das Game bekommt man grad für den PC als Limited Edition bei amazon.co.uk für 13€ (inkl vsk) https://www.amazon.co.uk/Life-Strange-Limited-PC-DVD/dp/B017XN83S2

euph 23 Langzeituser - P - 41859 - 21. Juli 2016 - 19:50 #

Schon wegen des Soundtracks fast ein Muss

Lorin 15 Kenner - P - 3721 - 21. Juli 2016 - 21:05 #

Danke für den Tipp, hab's mir mal bestellt, auch wenn ich den Season Pass für PS4 schon besitze. Soundtrack / Artbook und was fürs Regal.

Jürgen -ZG- 22 AAA-Gamer - P - 32346 - 21. Juli 2016 - 21:48 #

Sehr gute Entscheidung.

Exocius 17 Shapeshifter - 7206 - 21. Juli 2016 - 19:32 #

Großartiges Spiel, unbedingt ausprobieren :)

monthy19 07 Dual-Talent - 102 - 21. Juli 2016 - 20:29 #

Schließe mich an. Testen Leute.
Das Spiel macht einfach Spaß.
Es ist simpel aber wirklich durchdacht und gut strukturiert.
Für mich eines der besten Spiele in der letzten Zeit.

amenon 15 Kenner - P - 3024 - 21. Juli 2016 - 20:38 #

Eines der wenigen Spiele, bei dem ich mir danach die Musik gekauft habe.

Ich fand die erste Episode nicht lahm. Der ruhige Anfang hat einfach wunderbar zu Max gepasst.

Mike H. 14 Komm-Experte - 2295 - 21. Juli 2016 - 23:04 #

Alles, was man über dieses großartige Spiel in puncto Stimmung und Atmosphäre wissen muss, manifestiert sich meiner Meinung nach in diesem wunderschönen Video mit Spielszenen und einem Song aus dem Soundtrack. Wen das nicht packt, für den ist das Spiel eben nichts.

https://www.youtube.com/watch?v=O4N4RhbvvKM

tailssnake 13 Koop-Gamer - 1280 - 21. Juli 2016 - 23:05 #

Überwertetes Spiel und schlechter als Remember Me (das anscheinend in Vergessenheit geraten ist).
Wäre die EP5 anders, dann wäre mein Urteil anders, aber so bleibt nichts anderes zusagen.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 11031 - 21. Juli 2016 - 23:40 #

bleibt nur zu sagen, dass das spiel nicht nur aus dem ende besteht. was ich im übrigen auch als einen würdigen abschluss der story empfand.

Mike H. 14 Komm-Experte - 2295 - 21. Juli 2016 - 23:48 #

Ich habe ebenfalls keinerlei Ahnung, welches Problem man mit dem Ende des Spiels haben könnte - zumindest, sofern man das offensichtlich "richtige" der beiden Enden wählt. Es liefert, wie Du völlig richtig sagst, einen würdigen Abschluss der Story. Das andere Ende ist völlig out of character und eigentlich überflüssig.

Sciron 19 Megatalent - P - 16808 - 22. Juli 2016 - 0:04 #

Da hier eh schon "gespoilert" wird, dass es nur 2 Enden gibt: Wahrscheinlich geht's vielen nichtmal um die Enden an sich, sondern dass viele vermeintlich wichtige Entscheidungen aus vorherigen Episoden mal wieder keine Auswirkungen aufs Gesamtbild haben. Am Ende geht's schlicht um A oder B, egal was vorher war.

Das ist natürlich ein typisches Problem bei diesen episodenartigen Adventures nach bester Telltale-Manier, macht's aber nicht besser. Da kann ich nur wieder das gute alte Heavy Rain aufführen, welches in Sachen "Handlungen haben auch dauerhafte Konsequenzen" mit sämtlichen anderen Spielen aus diesem Subgenre den Boden aufwischt.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 11031 - 22. Juli 2016 - 0:47 #

SPOILER! SPOILER! SPOILER!
***************************************

wobei ich das gerade hier unpassend gefunden hätte. das ist hier auch kein RPG wo am ende nochmal alle NPCs vorbeischauen und sich bedanken oder dir vorwürfe machen. schlussendlich ging es in dem spiel um die beziehung zwischen Max und Chloe und natürlich gipfelt die story auch darin. alles weitere waren doch nur begegnungen am straßenrand, wenn man so will. im realen leben haben ja auch die wenigsten entscheidungen auswirkungen auf das "ende".

und es ist ja auch nicht so, als ob dadurch die entscheidungen die man im spiel getroffen hätte nichtig wären. diese hatten auswirkungen und zwar auf Max character als auch auf ihre mitmenschen.

Mike H. 14 Komm-Experte - 2295 - 22. Juli 2016 - 1:28 #

"diese hatten auswirkungen und zwar auf Max character als auch auf ihre mitmenschen."

Und nicht zuletzt auf den Spieler selbst! Mir ist es gar nicht so wichtig, dass getroffene Entscheidungen unbedingte Auswirkungen im Spiel haben. Ich lerne aus den Entscheidungen letztlich etwas über mich selbst als Mensch. Darum faszinieren mich solche Spiele im Allgemeinen und Life is Strange im Besonderen. Kaum ein Spiel regt so sehr dazu an, über sich selbst nachzudenken.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 11031 - 22. Juli 2016 - 1:40 #

SPOILER! SPOILER! SPOILER!
***************************************

ging mir auch so, wobei sich die geister darüber scheiden, welches ende denn nun das "richtige" ist. für mich war es jedenfalls absolut in character Chloe nicht zu opfern. denn wenn Max was gelernt haben sollte, dann doch dass sie es nicht immer allen recht machen kann und ihre fähigkeit schlussendlich genau für diesen zweck missbraucht hat um Super-Max zu sein - der liebling aller. sie muss mit den konsequenzen des lebens klar kommen und kann nicht immer die zeit zurückspulen, womit alles nur noch schlimmer wurde.

das ende ist im grunde das sogenannte fetter-mann-problem, bei der man einen dicken mann vor eine straßenbahn stößt, damit diese nicht eine gruppe von menschen überrollt. sich aktiv für die tötung eines menschen zu entscheiden um andere zu retten, entspricht der utilitaristischen haltung nachdem es alleine auf die zahlen ankommt. imo wäre dies völlig unpassend für Max's charakter jemanden anderen zu opfern um die womöglichen konsequenzen ihrer handlungen abzuwenden.

wobei man dazu sagen muss, dass man diesen zusammenhang auch erst kurz vor schluss von Warren (dem selbsternannten experten für raum-zeit und mysteriöse ereignisse) eingetrichtert bekommen hat. ob das so stimmt mag dann auch bezweifelt werden, da sie ja zu beginn des spiels die vision von dem sturm schon vor ihrer ersten zeitmanipulation hatte und das schmetterling-foto erst danach erfolgte. sprich, wenn der sturm eine konsequenz ihrer zeitmanipulationen wäre, dann ist der zeitpunkt des fotos zu dem sie zurückreist schon zu spät und sie opfert Chloe für nichts.

obendrein kommt dann eben noch der aspekt der emotionalen beziehung zu Chloe. nach all den jahren der trennung hatten sie erstmals wieder kontakt und sie hat dadurch bei Chloe neue lebenskraft und -freude geweckt. und jetzt soll sie sie opfern, wissend, dass sie dann deprimiert, alleine und wütend stirbt obwohl sie zuvor immer wieder alles für chloe getan hat? ich denke nicht, dass Max damit leben könnte.

wenn man den blauen schmetterling als das seelentier von Chloe auffässt, wirkt es zumindest auf mich so, dass sie mit dieser fähigkeit gerade die möglichkeit erhalten sollte, Chloe zu retten und niemanden sonst. und in dem sinne empfand ich das auch als schönen abschluss der geschichte. schlussendlich war das ganze abenteuer und die begegnungen mit ihren mitmenschen nur ein verschlungener pfad um eine verwandte seele zu retten und zu ihr zurückzukehren.

Grumpy 16 Übertalent - 5162 - 22. Juli 2016 - 2:10 #

das richtige ende war das andere

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 11031 - 22. Juli 2016 - 2:13 #

Grumpy 16 Übertalent - 5162 - 22. Juli 2016 - 5:12 #

doch ;)

Wunderheiler 20 Gold-Gamer - 20969 - 22. Juli 2016 - 5:59 #

Komisch das Spooky es gut begründet hat, du hingegen nicht ;).

P. S.: Nö (wenn auch aus leicht anderen Gründen)

Hendrik -ZG- 25 Platin-Gamer - P - 63192 - 22. Juli 2016 - 7:27 #

Ich stimme Grumpy zu. Für mich fühlte sich die Entscheidung Chloe zu opfern richtiger an. Denn letztendlich war Chloe nur ein egoistisches Miststück die sich einen Dreck um andere scherte. Ist zumindestens mein Eindruck von ihr gewesen.

McSpain 21 Motivator - 27394 - 22. Juli 2016 - 9:14 #

Richtig. Und hier poste mich mal meine Analyse von vor einigen Monaten nochmal:

NATÜRLICH SPOILERWARNUNG:

Aber die letzte Entscheidung ist am Ende nicht wirklich eine über die man viel sagen kann. Letztlich ist die ganze zweite Hälfte der finalen Episode ein Wink mit dem Zaunpfahl was das „gute“ und was das „schlechte“ Ende ist.

1. Max lernt in dem Universum wo sie den Wettbewerb gewinnt, dass sie nicht egoistisch sein darf. Ihr Erfolg sorgt dafür das Chloe und ihre Freunde sterben und sie ist nicht da. Sie entscheidet sich hier gegen ihr egoistisches Happy-End in dem alle sterben müssen.

2. Viele sehen das Intermezzo mit Chloe im Rollstuhl als „unwichtig“, vergesst aber, dass auch ungeschehen gemachte Zeitreisen in Max noch existieren. Für ihre Charakterentwicklung ist diese Episode sehr wichtig. Auch für die finale Entscheidung. Gerade für die finale Entscheidung. Denkt daran das Max in einem der vielen Rücksprünge (mit dem Warren Foto vor die Vortex Party) Chloe von der Realität erzählt. All das führt zu der finalen Vision und Chloes Sätze vor der Entscheidung.

Finale: Max ist egostisch, weil sie alles tut um Chloe zu retten. Chloe sieht (und das gerade in der Rollstuhl-Realität) sich alle immer um sie kümmern und sie sich aber nie wirklich für andere eingesetzt hat. Auch im Spiel war sie ja nur getrieben davon Rachel zu finden (was gegenüber Max auch irgendwie traurig ist, da sie nur dafür da war die viel coolere Freundin zu finden). Chloe, obwohl nicht bewusst ein schlechter Mensch sieht am Ende selbst ein, dass sie es ist die immer sehr schlechte Entscheidungen getroffen hat und andere damit negativ beeinflusst hat.

Max hingegen sieht ein, dass ihre Versuche alles (und damit primär Chloe) zu retten alles schlimmer machen.

Plädoyer GEGEN Arcadia-Ende:

Eine ganze Stadt stirbt nur damit Chloe und Max zusammen seinen können. Ich finde wenn man das auf der Zunge zergehen lässt sollte einen das schon wundern. Es führt nämlich fort was Chloe sagte: Chloe zu retten bringt allen Leid. Letztlich ist in diesem Ende ebenso alles Umsonst was man in 5 Episoden gemacht hat: Warren, Kate vor dem Selbstmord retten, sich mit Joyce beschäftigen, das eine Mädel immer wieder warnen. All die Menschen sind tot. Nichts (selbst Jefferson zu stoppen bedeutet nichts. Er wäre so oder so auch im Sturm umgekommen. Alles für Nüsse und alle tot.

Nebenbei: Wenn Max Fähigkeit von Schnee über Sonnenfinsternis, tote Vögel und tote Wale, doppelte Monde bis zu einem tödlichen Wirbelsturm erzeugt. Wie wird es weitergehen? Selbst wenn sich die Realität nach dem Wirbelsturm fängt und nicht am Ende vom Samstag ein Komet auf die Erde stürzt. Sagen wir also wenn Max ihre Fähigkeit nicht mehr verwendet ist ein Wirbelsturm das Schlimmste. Was wenn in 3 Jahren Chloe an einem vergammelten Asia-Teller stirbt? Max geht wieder zurück und zerstört die nächste Stadt? Solange bis sie beide als alte Damen Händchenhalten am Ende einer Spur von Verwüstung?

Plädoyer für Chloe-Ende:

Natürlich ist das Ende hart. Aber von dem Spiel hab ich seit Episode 1 nichts anderes erwartet. :D
Aber: Neben dem was ich oben bereits schrieb zeigt die veränderte Zeitline nach Chloes tot etwas wichtiges, was man übersieht wenn man nur traurig ist darüber das die Fotos mit Chloe verschwinden. Achtet darauf was auftaucht. Was die Konsequenz ist, daraus das sich Max nicht einmischt und Chloe nicht rettet.

Nathan wird sofort verhaftet. Gesteht sofort alles. Rachel wird gefunden, Jefferson verhaftet. Dadurch kommt Kate nicht mal auf die Idee sich umzubringen, Vicotria stirbt nicht (sie ist am normalen Ende nämlich schon tot), Nathan stirbt nicht.

Denkt jetzt an das ganze Spiel zurück. Alles was wir in 4 Episoden unter Qualen, Leid und Mühen rausfinden und erreichen wollten: Schuldige finden, Unschuldige retten, Rachel finden, Nathan einen Denkzettel verpassen. All das wäre ohne Max Einmischung viel schneller, effizienter und mit weniger Leid passiert.

Nicht ohne Leid. Chloe ist tot und alle auch die Eltern in Trauer. Aber insgesamt (vor allem für eine Stadt voller Leichen) das bessere Ende. Hart für Max, aber andersrum auch nicht. Gerade als der Schmetterling auftaucht lächelt sie sogar. Ich denke die Botschaft ist hier: Chloe wird da wo sie jetzt ist wissen was in den Zeitreisen passiert ist und dass es sie es so gewollt hat.

Und wie immer bei solchen Zeitreisen: Egal was ungeschehen gemacht wurde: Max hat daraus gelernt und ist im laufe des Spiels vom schüchternen Mädel zu einer aufopferungsbereiten mutigen starken Figur geworden. Das nimmt das Ende ihr und uns als Spielern nicht.

Nachlese für Musik-Freunde:

Musik ist nicht mein Thema, aber interpretieren wir mal die beiden Enden auf musikalische Ebene: Das Arcadia-Weg-Ende hat den gleichen Song wie am Anfang. Der Song selbst sagt ja sowas wie: Wir sind jung und vielleicht wird bald alles einfacher, besser. Im Kern also sehr naiv. Hoffnungsvoll aber naiv. Vielleicht wird es jetzt besser. Vielleicht klappt es in Zukunft besser. Das zeigt für mich musikalisch zwar eine Erinnerung an den Anfang, aber auch einen Stillstand in der Charakterentwicklung. Diese Maxine denkt noch wie die Maxine am Anfang. Chloe retten, Glücklichsein. Egal was es kostet.

Im Max-Chloe-Weg-Ende hören wir einen neuen Song „Foals – Spanish Sahara“. Der Song ist traurig, hat aber auch Bezug. Es geht darum den Horror zu verlassen. Loszulassen. Das Gegenteil vom der naiven Max zu beginn. Die Charakterentwicklung steckt auch im Soundtrack. Die Welt hat Mist. Jede menge Horror. Man muss aber den Horror überwinden und hinter sich lassen können um weiterzumachen. Um es plakativ zu interpretieren: Chloe ist Maxines „Ghost in the back of your head“. Die Erinnerung, das Gewissen, die Lehren die sie aus den Ereignissen des Spiels ziehen kann.

Hendrik -ZG- 25 Platin-Gamer - P - 63192 - 22. Juli 2016 - 9:19 #

Feine Analyse ! :)

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 11031 - 22. Juli 2016 - 13:45 #

SPOILER! SPOILER! SPOILER!
***************************************

danke für ne vernünftige anwort. jup, so kann man es natürlich auch sehen. wobei ich dann auch wieder sagen muss, dass mich das "sacrifice Chloe" ende bzgl der zeitreise-logik stört. denn wenn sie zurück zu dieser szene geht und Chloe nicht rettet, verlässt sie ja wieder ihren körper um zurück in die gegenwart zu gehen, woraufhin ihr ich in der vergangenheit wieder auf autopilot schaltet. dummerweise ist ihr ich dort schon in dem besitz dieser fähigkeit und hat auch schon ihre zeitmanipulation hinter sich (sie erlebt diese szene in der Chloe erschossen wird da nämlich zum zweiten mal). demnach müssten sich die ereignisse genauso abspielen wie schon zuvor.

und ja, das spiel scheint zum schluss augenscheinlich den spieler auf dieses ende hinzuführen. allerdings kann man etwa die alptraum-szenen auch so wahrnehmen, dass sie ihre fähigkeit immer nur verwendet hat um konflikten aus dem weg zu gehen. die entscheidung jetzt nicht mehr die zeit zu manipulieren und mit den konsequenzen ihrer handlungen zu erleben, ist dann auch eine entscheidung mit der sie sich von ihrem bisherigen naivem und verantwortunsglosem verhalten verabschiedet. Arcadia Bay zu retten, würde genau dieses verhaltensmuster fortsetzen.

und für mich ganz schwerwiegend ist eben der punkt, dass sie dafür aktiv jemanden töten müsste. da muss man sich imo nichts vormachen. sie tut es zwar nicht mit einer waffe, aber effektiv löscht sie damit ein leben aus um andere zu retten. und das ist nach meiner interpretation von Max einfach ethisch nicht vertretbar. da geht es mir weniger darum, dass Chloe unbedingt leben muss, damit Max glücklich ist. sondern, dass Max einfach kein recht hat Chloe zu opfern, auch wenn sie es ihr anbietet.

es ist aber dem spiel wirklich positiv anzumerken, dass je nach wahrnehmung und der inneren einstellung des spielers (auch beeinflusst durch das spielgeschehen), es gute argumente für beide enden gibt. ich denke ein objektiv richtiges ende gibt es daher auch nicht. umso schöner ist es, dass der entwickler dem spieler die entscheidung überlassen hat.

Wunderheiler 20 Gold-Gamer - 20969 - 22. Juli 2016 - 14:54 #

Für mich war es nicht nur das quasi aktive töten von Chloe, sondern auch die Konsequenz daraus. Sie verliert die einzige "eingeweihte" und müsste komplett alleine mit der Situation klar kommen, weil die Wahrheit kein anderer verstehen würde. Deswegen war für mich der klare Cut und ein Neustart von beiden, die sich gegeneinander Halt geben können, dass einige Ende was Max weiter lebensfähig gehalten hat.

McSpain 21 Motivator - 27394 - 22. Juli 2016 - 15:38 #

Klingt aber für mich in Anbetracht einer ganzen Stadt voller Toter alles irgendwo weiter egoistisch und selbstfokussiert.

Wunderheiler 20 Gold-Gamer - 20969 - 22. Juli 2016 - 17:04 #

Ist es definitiv.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit
Denis Michel
News-Vorschlag:
Adventure
Point-and-Click-Adventure
ab 12 freigegeben
16
Dontnod Entertainment
Square Enix
30.01.2015
Link
8.0
9.0
LinuxMacOSPCPS3PS4360XOne
Amazon (€): 74,00 (PlayStation 4), 89,95 (PC), 39,00 (Playstation 4), 22,99 (PlayStation 4), 17,29 (Xbox One), 6,50 (PC)