Overwatch: Hindu-Geistlicher fordert Blizzard auf, Symmetras Devi-Skin aus dem Spiel zu nehmen

PC XOne PS4
Bild von Denis Michel
Denis Michel 160095 EXP - Freier Redakteur,R10,S1,C1,A8,J10
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtGold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenExtrem-Schreiber: Hat mindestens 1000 News geschriebenTop-News-Meister: Hat mindestens 500 Top-News geschriebenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtDiskutierer: Hat 1000 EXP durch Comments erhalten

17. Juli 2016 - 23:38
Overwatch ab 50,46 € bei Amazon.de kaufen.

Nachdem Blizzard bereits im März dieses Jahres eine Siegerpose der Heldin Tracer in Overwatch (Note im Test: 9.5) nach Sexismus-Vorwürfen aus dem Spiel nahm (siehe dazu auch unsere News: Overwatch: Tracers aufreizende Siegerpose wird nach Sexismus-Vorwürfen aus dem Spiel entfernt), bahnt sich offenbar die nächste Diskussion um einen Charakter an. Diesmal geht es um den Devi-Skin von Symmetra, der offenbar einem Hindu-Geistlichen missfällt.

In einem Blogeintrag erklärt Rajan Zed, seines Zeichens President of Universal Society of Hinduism, dass er den Skin als „unangebracht“ empfindet und fordert Blizzard und Activision daher auf, diesen aus dem Spiel zu nehmen. Unter anderem störe ihn auch die Tatsache, dass Spieler mit dem Skin Kontrolle über Devi haben, was eine Falschdarstellung sei, da die Gläubigen im realen Leben ihr Schicksal in die Hände der Göttin legen.

Dies ist nicht das erste Mal, dass Rajan Zed sich an der Darstellung der Hindugötter in einem Spiel stört. Anfang des Jahres beschwerte sich der Geistliche bereits beim Publisher Atlus wegen der Darstellung von Krishna im japanischen Rollenspiel Shin Megami Tensei 4 - Apocalypse. Im Jahre 2012 forderte er Hi-Rez Studios auf, die Gottheiten Agni, Kali und Vamana aus dem MOBA-Spiel SMITE zu nehmen und auch 2009 gab es einen ähnlichen Fall. Da verlangte Zed von Sony, das Spiel Hanuman - Boy Warrior für die PS2 aus den Verkaufsregalen zu nehmen.

Mit dem Titel „Hindus fordern die Entfernung der Devi-Darstellung aus Overwatch“ in seinem Blogeintrag erweckt Zed den Eindruck, für alle Hindus zu sprechen, was natürlich nicht der Fall ist, weshalb es auf dem Twitter-Account des Geistlichen bereits einiges an Gegenwind gab. Ob Blizzard auf diese Aufforderung reagieren wird, bleibt abzuwarten.

FliegenTod 13 Koop-Gamer - 1206 - 18. Juli 2016 - 0:00 #

Da wird genau nichts passieren...

Ganon 23 Langzeituser - P - 39837 - 18. Juli 2016 - 10:31 #

Hoffentlich, denn das wäre echt lächerlich.
Ich weiß auch nicht, ob diese Empörung eines Einzelnen eine Top-News wert ist...

brundel74 14 Komm-Experte - 1975 - 18. Juli 2016 - 11:36 #

Abwarten, hier wäre eine Änderung logischer als die Po Pose von Tracer. Verstehe aber weiter nicht wie die Entwickler so baiv sind dass solche religiöse Sachen nicht zur Sprache kommen.

Oder einige kalkulieren es bewusst ein, ist halt kostenlose Werbung.

De Vloek 14 Komm-Experte - P - 2206 - 18. Juli 2016 - 0:12 #

Der Typ scheint ein Berufs-Empörter zu sein.
Nicht nur diverse Videospiele hat er auf dem Kieker, sondern alles was in seinen Augen den Hinduismus "verkommerzialisiert" oder sonstwie "zweckentfremdet". Zum Beispiel Produkte mit Aufdrucken hinduistischer Motive, Filme und Promis die sich im Hindu-Stil kleiden.
Amazon hat schon einige von ihm beanstandete Produkte aus dem Sortiment genommen, mal sehen ob Blizzard auch vor ihm kuscht.

Meine persönliche Meinung: der Typ ist ein Wichtigtuer, den man nicht ernst nehmen sollte.

blobblond 19 Megatalent - 18531 - 18. Juli 2016 - 0:14 #

Ich, als President of Universal Society of Spaghettimoster, fordere blablablabla und halte blablablabla für unangebracht!
Deshalb hätte ich auch ein Schmerzensgeld von paar Millionen Dollar/Euro!

Denis Michel Freier Redakteur - 160095 - 18. Juli 2016 - 0:15 #

mmmhh Spaghetti.^^

FliegenTod 13 Koop-Gamer - 1206 - 18. Juli 2016 - 1:04 #

Das ist Verleumdung des heiligen Spagettimonsters. Als angehöriger und Sprecher dieser Religion fordere ich die sofortige Löschung dieses Kommentars!!!

De Vloek 14 Komm-Experte - P - 2206 - 18. Juli 2016 - 1:45 #

Unglaublich wie hier versucht wird die religiösen Gefühle von Vertretern der Heiligen Kirche der Freien Redakteure zu verletzen.

Blacksun84 17 Shapeshifter - P - 7653 - 18. Juli 2016 - 4:46 #

Es gibt nur einen Gott und zwar den Imperator auf seinem Goldenen Thron!

Hal Fischer 17 Shapeshifter - - 8447 - 18. Juli 2016 - 5:26 #

Wahnsin ... der Typ hat echt seinen Topf vergolden lassen ?

Valeo 15 Kenner - 2801 - 18. Juli 2016 - 6:21 #

ad rem!

Blacksun84 17 Shapeshifter - P - 7653 - 18. Juli 2016 - 9:57 #

Ich würde aufpassen. Gegen die Anhänger vom Gottimperator ist der IS ein Kindergeburtstag!

Hal Fischer 17 Shapeshifter - - 8447 - 18. Juli 2016 - 11:10 #

Dann ... dann ruf ich meinen imaginären Freund ... den Jebus. Der kommt dann auf seinem rosa fliegenden Einhorn angeritten/geflogen/wasauchimmer
und vernichtet alles mit seinem Regenbogenfarbigen Laser den es aus seinem Rektum schiessen kann ... so !

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 25035 - 18. Juli 2016 - 2:00 #

Freundchen, so darfst Du nicht über das Spaghettimonster sprechen!

steever 17 Shapeshifter - P - 6871 - 18. Juli 2016 - 6:21 #

Müssen solche Provokationen wirklich sein?

Sciron 19 Megatalent - P - 17758 - 18. Juli 2016 - 0:53 #

*Pruuuuuuuuuust*

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 25035 - 18. Juli 2016 - 2:01 #

Aha. Ist doch nur ein Spiel?

Blacksun84 17 Shapeshifter - P - 7653 - 18. Juli 2016 - 4:45 #

Auf religiöse Spinner darf man nichts geben, egal, auf welcher Fraktion die Teekannenanbeter kommen.

Aladan 23 Langzeituser - - 39715 - 18. Juli 2016 - 4:57 #

Man wäre das schön, wenn sich Religion nicht immer so wichtig nehmen würde. ;-)

Hal Fischer 17 Shapeshifter - - 8447 - 18. Juli 2016 - 5:25 #

Nachdem ich das oben zu sehende Bild eingehend betrachtet habe, verlange ich, als oberster Moff der "Universalist Church of Bear-riding brothers of Putinism", das unmittelbare entfernen der -klar erkennbaren- heiligen Symbole in der linken oberen Hälfte des Bildes. Bei nicht-einhaltung behalten wir es uns vor, Ihr HQ unter mehrstündiges Braunbären Mörserfeuer zu nehmen.

Aladan 23 Langzeituser - - 39715 - 18. Juli 2016 - 6:30 #

*Kommentarkudos* :-D

shazed88 12 Trollwächter - 894 - 18. Juli 2016 - 6:20 #

Mich wundert, dass der Mann nichts besseres zu tun hat...

Aixtreme2K 12 Trollwächter - 1046 - 18. Juli 2016 - 7:33 #

Wayne...?

De Vloek 14 Komm-Experte - P - 2206 - 18. Juli 2016 - 13:27 #

Achtung, solche Kommentare erwecken den Heiligen Zorn der Moderations-Inquisition!

Sebastian -ZG- 27 Spiele-Experte - P - 78697 - 18. Juli 2016 - 8:06 #

Das ist der Grund, warum Aliens nicht mit uns sprechen werden.

immerwütend 22 AAA-Gamer - P - 31845 - 18. Juli 2016 - 8:38 #

Wer will auch schon religiöses Geschwafel anhören...

blobblond 19 Megatalent - 18531 - 18. Juli 2016 - 8:46 #

Wie weit wir ohne Religion sein können, sieht man in der Family Guy Episode "Reise ins Multiversun"!

Kirkegard 19 Megatalent - 15914 - 18. Juli 2016 - 9:10 #

The Simpsons already did it!

endymi0n 17 Shapeshifter - P - 6313 - 18. Juli 2016 - 8:18 #

Doch etwas sehr pingelig. Er meckert aber auch sehr oft.

Horselover Fat 09 Triple-Talent - 315 - 18. Juli 2016 - 8:27 #

Nichtangehörige einer Religion haben sich nicht den Tabus einer beliebigen Religion zu unterwerfen. Sonst wären Sie ja Angehörige des Glaubenssystems.

Punisher 19 Megatalent - P - 16198 - 18. Juli 2016 - 11:19 #

Unterwerfen sicher nicht, respektieren sollte man anderen Glauben aber durchaus. Was natürlich nicht heisst, dass man jedem gequengel eines einzelnen glaubensvertreters wie diesem hier Gehör schenken muss.

De Vloek 14 Komm-Experte - P - 2206 - 18. Juli 2016 - 13:14 #

Respekt habe ich für Menschen, die ihren Glauben in den eigenen vier Wänden lassen und mich ansonsten damit verschonen. Wer ihn öffentlich macht, läuft auch Gefahr sich öffentlich lächerlich zu machen.

Khronoz 14 Komm-Experte - 1951 - 18. Juli 2016 - 8:40 #

Tja ... die Meinung dieses Menschen interessiert mich genauso wie die Tatsache dass vor zwei Tagen in Darmstadt eine Bockwurst geplatzt ist.

biertrinker81 10 Kommunikator - 432 - 18. Juli 2016 - 11:22 #

Ich find das mit der Bockwurst um einiges tragischer. :'(

Gadeiros 15 Kenner - 3124 - 18. Juli 2016 - 10:12 #

tja, das wars dann mit dem skin. schließlich hat tracers hintern in einer pose ja auch eine religion verletzt und wurde zensiert.
hoffe, die heilige kirche des mariachiismus entdeckt niemals den el blanco oder den mariachi skin von reaper...

Labrador Nelson 28 Endgamer - - 104536 - 18. Juli 2016 - 11:40 #

#advocatusdiaboli: Naja, sagen wir mal so, ich bin jetzt auch nicht wirklich religiös aber zumindest im Kern ist doch so eine Forderung nicht pauschal als Spinnerei oder lächerliche Empörung zu bezeichnen. Wenn es die religiösen Gefühle wirklich verletzen sollte oder einfach nur unangebracht wäre, dann kann man doch darüber diskutieren und nicht einfach alles als irre niederbuttern. Warum nimmt Blizzard nicht einfach Jesus als Charakter ins Spiel? Oder Mohammed? Na klar, weil der Hinduismus weit weg ist und für das weiße westliche junge männliche Klientel eben exotisch, bunt und fremdartig erscheint. Was kümmern einen da 1 Milliarde Menschen in Indien, die womöglich Anstoß daran finden könnten. Das hat doch alles mit meiner Gamerwahrnehmung nichts zu tun, die sollen sich nicht so anstellen. Da ist aber auch Blizzard gefragt, einfach ein bisschen mehr Fingerspitzengefühl walten zu lassen und wenn eine Göttheit allmächtig ist, dann nehm ich die nicht als steuerbaren Charakter, nur weils nett aussieht und ich mich sonst nicht mit der Kultur auseinandergesetzt habe, sonst könnte ich auch einfach Ghandi nehmen, ihm ein Maschinengewehr in die Hand drücken, die Fakten dadurch komplett verdrehen und einfach behaupten, naja, die Glatze hat mir halt gefallen...

Unregistrierbar 17 Shapeshifter - P - 6934 - 18. Juli 2016 - 11:57 #

Ist schon was dran. Das Meme des vor Gericht in Tränen ausbrechenden Indio-Häuptlings aktiviert unsere Solidarität, wohingegen die religiösen Gefühle anderer als Mumpitz abgetan und somit für nichtig erklärt werden.

Dein letzter Satz bringt ganz gut zum Ausdruck, dass wir die Kultur anderer zu Folklore-Kitsch degradieren, im Übrigen oft aus eigener Ideenlosigkeit.

De Vloek 14 Komm-Experte - P - 2206 - 18. Juli 2016 - 13:03 #

Sorry da musste ich direkt an "Gandhi II" denken https://www.youtube.com/watch?v=QfvLcozLwtE

Clausomat 10 Kommunikator - 356 - 18. Juli 2016 - 11:48 #

Mit den Hindus kann man es ja machen.

Allerdings taucht Jesus ja auch bereits in einigen Spielen auf, lediglich an Mohammed traut sich keiner ran ;)

Blacksun84 17 Shapeshifter - P - 7653 - 18. Juli 2016 - 13:18 #

Weil dessen Anhänger nur noch irre sind und ohne Skrupel Kritik gegen den Glauben mit Blut beantworten .

Ganon 23 Langzeituser - P - 39837 - 18. Juli 2016 - 14:50 #

Eine Minderheit von ihnen.

steever 17 Shapeshifter - P - 6871 - 18. Juli 2016 - 15:25 #

Da verwechselst du wohl was...

Unregistrierbar 17 Shapeshifter - P - 6934 - 18. Juli 2016 - 19:28 #

Ein kleiner radikalisierter Teil bezeichnet sich als Moslems, ja.

Blacksun84 17 Shapeshifter - P - 7653 - 19. Juli 2016 - 6:08 #

So klein kann der Teil nicht sein, siehe die Reaktion auf Karikaturen vor einigen Jahren. Zumindest die paar Christen sind da - notgedrungen - nicht ganz so humorlos und selbstkritisch. Ich finde das einfach schade, dass dadurch am Ende Selbstzensur das Ergebnis ist.

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 25035 - 19. Juli 2016 - 6:24 #

Bevor das hier noch ausartet: An dieser Stelle ist die Diskussion dann auch beendet.

John of Gaunt Community-Moderator - P - 66033 - 18. Juli 2016 - 22:39 #

Brauchts solche Verallgemeinerungen?

Deepstar 15 Kenner - 3054 - 18. Juli 2016 - 12:23 #

Und der nächste ist der Sprecher für Nudisten und fordert daher für sämtliche Charaktere einen Nacktskin.
Denn das Spielecharaktere Kleidung haben verstößt gegen seine Weltvorstellung.

blobblond 19 Megatalent - 18531 - 18. Juli 2016 - 15:05 #

Wobei Nacktheit etwas ganz natürliches ist, wer bei Nackt nur an Sex denken kann, sollte mal einen Seelenklempner aufsuchen!
Aber dank einer Religion, *hust*Katholische Kirche*hust*, ist ja Nacktheit was ganz ganz böses...

Die heilige Kirche der Nudisten, deren Sprecher ich auch bin, kämpfen seit jeher für das Recht sich Nackt in der Öffentlichkeit zu bewegen, gegen die Diskriminierung in Berufen die einen zwingt Kleidung zu tragen. Wenn schon das Kopftuch, als religiöses Symbol, in einigen Behörden/Schulen/usw. erlaubt ist, dann darf es auch keine Diskriminierung in Form von "Kleidungvorschriften" für Nudisten geben!^^

Aladan 23 Langzeituser - - 39715 - 19. Juli 2016 - 5:18 #

Habe ich irgendwo Sex gelesen. Habe sofort alles stehen und liegen lassen!

NovemberTerra 13 Koop-Gamer - 1214 - 18. Juli 2016 - 14:02 #

Man hat halt bereits einmal nachgegeben. Blizzard muss sich nicht wundern wenn jetzt jeder sich über irgendwas bei denen empört und irgendwas entfernt haben will.

EvilNobody 14 Komm-Experte - 1908 - 18. Juli 2016 - 14:07 #

Solange wir im Westen Bollywood ertragen müssen, solange müssen die Hindus eben mit Devi-Skins leben.^^

knusperzwieback 11 Forenversteher - 751 - 18. Juli 2016 - 16:28 #

Ich schäme mich gerade über den Großteil der Postings. Unglaublich dass dies erwachsene Menschen sein wollen und sich dann zu solchen Postings hinreißen lassen.

Jedes weitere Wort spare ich mir. Viel Spaß jetzt euren Müll auch auf mich zu verteilen. In diesen Thread schaue ich nicht mehr rein. Weiß ja jetzt wie der Wind weht und so etwas muss ich mir nicht antun.

blobblond 19 Megatalent - 18531 - 18. Juli 2016 - 17:07 #

Religion sollte reine Privatsache sein, den es ist absolut nicht einzusehen, warum irgendein Mensch aufgrund von zur persönlichen Erbauung oder Alltagsbewältigung gepflegten Wahnvorstellungen das Recht oder die Möglichkeit haben sollte, auf Leben und freie Entscheidungen eines anderen Menschen einzuwirken.
Jeder Mensch mag glauben, was er will, was er braucht, was ihn glücklich macht. Für sich allein. Privat! Wenn er zudem findet, daß er sich dazu Spezifika, Komparserei, Speisegebote und sonstige Lebensregeln von einem Buch/anderen Menschen vorschreiben lassen müsse, so möge er sich mit allen Gleichgesinnten zu einem Verein zusammenschließen. Aber auch das: privat und mit jederzeitigem Austrittsrecht.
Das Vorhandensein eines religiösen Bedürfnisses und selbst einer religiösen Pflicht, etwas zu tun (oder zu lassen), darf weder einen Anspruch auf ein weltliches Sonderrecht verleihen noch auf die Aussetzung eines weltlichen Verbotes dazu, sofern andere Lebewesen und ihre Rechte davon betroffen sind.
Dennoch ist es immer wieder erschreckend, sich zu vergegenwärtigen, wie groß der Einfluss und wie unprivat Religion noch immer ist.

Sciron 19 Megatalent - P - 17758 - 18. Juli 2016 - 17:31 #

Puuuh, alles etwas sehr persönlich genommen?

(Ja, du schaust nicht mehr rein, also formuliere ich es als rhetorische Frage)

steever 17 Shapeshifter - P - 6871 - 18. Juli 2016 - 17:40 #

Ach komm, natürlich wirst du reinschauen, immer wieder und auch das hier lesen. Vielleicht wirst du nicht antworten, aber lesen wirst du es, alles.

;)

GlibberMonster (unregistriert) 18. Juli 2016 - 16:37 #

Ich fordere dazu auf, jegliche Spielecharaktere durch geschlechtslose, multicolorierte Dummys darzustellen, die keinesfalls in irgendeiner Weise welche wie auch immer geartete Lebensweisen oder Weltanschauungen in jeglicher Form verunglimpfen könnten.
Die restlichen Spieleelemente sind natürlich entsprechend anzupassen um o. g. Ziele zu erreichen.

Viel Spaß noch!

defndrs Game Designer - - 1173 - 18. Juli 2016 - 22:51 #

Ich glaube der erste Schritt wäre, dass Menschen (der Mensch - die Menschheit?) an sich erkennen, dass nicht Religion die Wurzel allen Übels ist (welche nun auch immer) sondern der Mensch selbst (auch die Wurzel vieler "guter" Dinge, wenn man's schwarzweiß mag). Immer wenn man Dinge auf Religion schiebt (da sind's die daraus entstehenden Extremisten) oder Fußball schiebt (da sind's die daraus entstehenden Hooligans) oder (sehr abgeschwächt) auf Spieleplattformen schiebt (da sind's die daraus entstehenden Fanboys und -girls, Fan wie in Fanatiker), werden die echten Fehler gemacht, wird die echte Ignoranz sichtbar. Es wird immer Gründe geben, dass Angst und Unsicherheit in Hass und Terror mündet (natürlich nicht bei Konsolenkriegen, das ist bloß ein Beispiel, um den Unsinn in all den Dingen, denen man fanatisch anhängen kann darzustellen).

Äpfel und Birnen: man wird kaum einen Anhänger einer Religion davon überzeugen können, dass er einer anderen Religion angehören sollte, man wird ja schon kaum den Fan eines Fußballvereins von einem anderen Verein überzeugen können - viel Spaß beim Feldversuch. Mit Religion wird eh oft sehr respektlos umgegangen, da werden Katholiken und Protestanten durcheinandergeworfen, da wird pauschalisiert, da werden beim Islam plötzlich alle zu Terroristen oder es werden die Kreuzzüge mal wieder rausgekramt, keine Reflektion, keine Einsicht, kein Interesse an Geschichte, Politik oder auch guten Dingen, die aus Religion(en) entstanden sind. Auf der anderen Seite werden oft (auch von Menschen, die einer Religion nicht angehören) Dinge kritisiert (wie in dem Fall von einem Hindu hier bei Overwatch, der allerdings dem Twitter nach wohl nicht für die gesamte Community spricht), die angeblich religiöse Gefühle verletzen oder es wird mit vorauseilendem Gehorsam schon vom Entwickler auf möglichst alle Empfindsamkeiten geachtet, dass bloß niemand offended wird.

Das ist keine Kritik an den Leuten, die in diesem Thread schreiben, das ist meiner Meinung nach nichts was man Einzelpersonen vorwerfen kann, es geht hier um Menschen generell und wie sie halt so sind und es ist ganz normal so zu reagieren, wie viele hier im Thread reagiert haben. Wer hat schon wirklich fundierte Kenntnisse über alle Religionen oder Kulturen - soll sich deshalb keiner mehr zu irgendwas äußern? Das endet in "Whataboutisms" und Co. Das wird sich vermutlich auch nicht ändern. Es werden sich vermutlich auch nie alle Religionen irgendwann komplett gegenseitig tolerieren, zu verschieden die Kulturen, Beweggründe, Geschmäcker, Menschen eben. Kann man all die von mir eben gemachten Behauptungen überhaupt stehenlassen? Wahrscheinlich nicht, zu lückenhaft die Argumentation, zu falsch der Ort, um über solche Dinge überhaupt zu diskutieren.

Da gibt's diesen wirklich sehr peinlichen und unreflektierten Spruch, der nach dem 11. September mal aufkam: "Science flies you to the moon, religion flies you into buildings." Was "Science" nicht erst seit dem ersten Weltkrieg schon angerichtet hat, muss ich hier ja nicht ausführen - aber warum hat die Wissenschaft das? War die Wissenschaft vielleicht schlecht und böse, weil sie Kernspaltung erforschte? Ich denke doch eher nicht. Sie wurde schlicht missbraucht, genau wie Religion, genau wie Fußball - immer gut, um jemanden zusammenzuschlagen wie's aussieht. Die Freude, die Fußball als Ereignis einem ganzen Land bringen kann, wird je nach Fall dann ausgeblendet. Naja, das kann man übrigens endlos weiterführen, evtl. löst das auch noch Flameposts aus, ich hoffe nicht! :D

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 25035 - 18. Juli 2016 - 22:54 #

Von mir bekommst Du jedenfalls keinen Flamepost. Kudos :)

defndrs Game Designer - - 1173 - 18. Juli 2016 - 22:57 #

;)

GlibberMonster (unregistriert) 19. Juli 2016 - 1:39 #

Zumindest basiert "Science" nicht auf Glauben, sondern Wissen.
Religionen gehören imho ins 21.Jhrh. wie Aberglaube und Hexenverbrennung.

Deepstar 15 Kenner - 3054 - 19. Juli 2016 - 13:02 #

Wieso? Die Kirche wusste durch Inquisitionen und Hexenverbrennung immerhin wie man Partys feiert.
Heute ist die Kirche nur noch ein einziger Partymuffel und alles andere als in Feierlaune.

Tr1nity 28 Endgamer - 101257 - 19. Juli 2016 - 17:53 #

Ich bin froh, daß hier vor dem Schreiben nachgedacht wird, was man von sich gibt. Danke für den Kommentar.

Grandmarg 14 Komm-Experte - 2533 - 20. Juli 2016 - 8:16 #

Die Leute sollen sich mal Hobbys suchen -.-
Man kann sich über alles aufregen ...

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)