Dragon Age: Erste Reviews mit hohen Noten

PC 360 PS3
Bild von Tyrm
Tyrm 151 EXP - 08 Versteher,R1
Loyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabei

5. Oktober 2009 - 23:49 — vor 7 Jahren zuletzt aktualisiert
Dragon Age - Origins ab 6,99 € bei Amazon.de kaufen.

Zum nächsten Monat erscheinenden Rollenspiel-Highlight von Bioware gibt es nun die ersten Reviews, die die meisten Hoffnungen für das Spiel zu bestätigen scheinen.

Schon Ende September bewertete das polnische Magazin CD-Action Dragon Age mit insgesamt 8+ Punkten, was 8.5 Punkten oder 85% entspricht. Als größte Negativpunkte wurden die nicht ganz fortschrittliche Grafik und selbst auf niedrigem Schwierigkeitsgrad schwierigen Kämpfe gezählt, weshalb viele Fans, die sich größtenteils auf taktische Herausforderung freuten, diese Wertung noch als zu niedrig empfanden.

Seit kurzem gibt es auch das Review des amerikanischen Spielemagazins Game Informer. Mit 9 von 10 Punkten wird die hohe Punktzahl erreicht, die als Zielsetzung unter anderem von Bioware als Grund für die Verschiebung von Anfang des Jahres genannt wurde. Außerdem scheint die Rückkehr zu klassischem Rollenspiel in neuem Gewand ein voller Erfolg zu sein.

Anders als in der CD-Action wird im Game Informer der herausfordernde Kampf als eine der größten Stärken des Spiels beschrieben und in der Grafik das künstlerische Design gelobt. Im Vergleich mit Mass Effect soll sich die Welt von Dragon Age mit ihrer Geschichte, ihren Konflikten und Machtgruppen realistischer anfühlen.

Interessant dürfte auch die persönliche Note sein, die der Tester Joe Juba einbringt, indem er beschreibt, dass er auch während seines mehrtägigen Urlaubs ständig an das Spiel denken musste, nach der Rückkehr sofort ins Büro fuhr und die ganze Nacht durchspielte.

Vidar 18 Doppel-Voter - 12274 - 6. Oktober 2009 - 7:42 #

ja über schwierigkeiten grade bei der PC version (die ja etwas taktischer sein soll) hör ich nun schon die deutschen magazine und Portale jammern....wie immer wenn ein spiel mal schwerer ist bestes beispiel hier Divinity II

Armin Luley 19 Megatalent - 13655 - 6. Oktober 2009 - 7:55 #

Divinity war gar nicht schwer. Die KI ist doch strunzendoof. ;)

Faerwynn 17 Shapeshifter - P - 6688 - 6. Oktober 2009 - 11:11 #

Ein Spiel wegen nicht ganz aktueller Grafik "abwerten"... da sieht man mal wieder wie unsinnig Wertungen sind. Ich finde die uralte Grafik von Monkey Island 1 und 2 immer noch stimmungsvoller und somit "besser" als vieles von dem immer gleich aussehenden seelenlosen 3d Zeugs.

Freue mich sehr auf DA: Origins, das klingt doch wirklich super. :)

BiGLo0seR 21 Motivator - 29236 - 6. Oktober 2009 - 21:33 #

Also was ich bis jetzt von der Grafik von Dragon Age gesehen habe empfand ich persönlich bei weitem nicht als schlecht, weshalb ich die Abwertung genauso wenig verstehen. So lange die Grafik das Geschehen stimmungsvoll und passend umsetzt passts doch (und genau den Eindruck habe/hatte ich).

Floyd Ryan (unregistriert) 6. Oktober 2009 - 11:50 #

Naja, Risen zeigt momentan, dass man auch ohne High-End-Engine eine stimmungsvolle Welt bauen kann. Hoffen wir, dass Bioware Ähnliches gelingt.

Porter 05 Spieler - 2981 - 6. Oktober 2009 - 14:55 #

zu Risen: ja tolle Welt aber mit schweren Abstrichen zu den sich wiederholenden NPC Gesichtern und Figuren...
mehr Abwechslung währe der doch kleinen Welt gut gestanden.

zu Dragon Age: ich kann auch nur hoffen das man für die PC Version wirklich etwas an den Texturen drehen kann, je mehr Videos ich zu der Ingamegrafik sehe destomehr denke ich das Neverwinter Nigths 2 oder sagen wir mal Drakensang SCHÄRFER aussieht...

Floyd Ryan (unregistriert) 6. Oktober 2009 - 15:31 #

Ich bezweifele mal, dass Bioware in den Videos nur die mittlere Detailstufe verwendet.
Mein Kommentar zu Risen bezog sich auf die Insel selbst, die Gesicher&Animationen sind da eher unteres Niveau. Wenn man bei Risen nachts bei Gewitter mit einer Fackel durch den Wald läuft, sieht man was für Atmosphäre nur mit Schattenspielen zu erreichen ist.

Vidar 18 Doppel-Voter - 12274 - 6. Oktober 2009 - 16:00 #

das mit den gesichtern wird bei DragonAge nicht ander sein!
jeden NPC ein eigenes gesicht zu geben oder eigene figur wäre unfassbar viel arbeit!^^

Floyd Ryan (unregistriert) 6. Oktober 2009 - 16:15 #

Es ist aber schon ein Unterschied, ob du 5 oder 20 Gesichter im Repertoire hast.

Zasi 10 Kommunikator - 515 - 9. Oktober 2009 - 10:18 #

Man kann aber auch aus dem Game Informer Review herauslesen, dass die Kämpfe schwer sind. Scheinbar alle Kämpfe sind nur mit der richtigen Taktik zu meistern, die man herausfinden muss. Ob man das mag oder nicht soll ist Geschmackssache.

Anonymous (unregistriert) 19. Oktober 2009 - 11:36 #

Ich finde high-end-Grafik ist wichtig bei Shootern und Rennspielen(?), bei RPGs stehe doch bitte die Atmosphäre und das Design der Welt eindeutig im Vordergrund. Wenn dies gelingt, empfinde ich die Bemängelung schwammiger Hintergründe als Jammern auf hohem Niveau, zumal, wenn man bedenkt wie rar solche Party-RPGs geworden sind...
Ein Titel mit stimmiger, weil erwachsener, sowie brutaler Welt UND herausfordernden Kämpfen (Finde persönlich alle zuletzt erschienenen Titel, wie z.B. Drakensang, schlicht zu einfach- was Quests, Rätsel und Taktik bei Kämpfen angeht.) lässt mich doch auf Dragon Age hoffen- Ich will nervenaufreibende, spannende Kämpfe, wo ich um jeden Hitpoint zittere, und bei denen vorher, nachher und mittendrin taktisch getüftelt wird. Ist dieses Element eingebettet in eine glaubwürdige Spielwelt mit schön gezeichneten Charakteren, interessantem Plot und weit reichenden Entscheidungen, sei es mir auf der Platte herzlich willkommen und wird einigen Streit mit meiner Freundin verursachen, but wtf?
Nur, WARUM, muss es immer gleich die Rettung der ganzen Welt vor dem unglaublichen Bösen sein! Fällt da niemandem was Neues ein? Ich erinnere mich an Fallout I, wo man den Wasserchip innerhalb 80 Tage finden musste- Was war das ein genialer Aufhänger! Hatte Angst, um jeden verstrichenen Tag... Warum spielt Zeit eigentlich in heutigen Titeln keine Rolle mehr? Warum kann man zu jeder Zeit immer alles "erledigen", das stört die Illusion, meine ich, sehr... ;(

Janosch 21 Motivator - P - 26110 - 5. Mai 2016 - 11:56 #

Zubrecht verdient...

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit