Podcast "Auf ein Bier", Folge 66: Der PR-Manager schreibt die News gleich selber

Bild von Jürgen -ZG-
Jürgen -ZG- 36693 EXP - 22 AAA-Gamer,R6,S1,A1,J10
Dieser User unterstützt GG mit einem Abonnement oder nutzt Freimonate via GG-Gulden.Gold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtDieser User hat uns an Weihnachten 2017 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertDieser User hat uns zur TGS 2017 Aktion mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Meister-Poster: Sammelte 5000 EXP durch ForumspostsDebattierer: Hat 5000 EXP durch Comments erhaltenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtDieser User hat uns an Weihnachten 2016 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns zur TGS 2016 Aktion mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns zur Dark Souls 3 Aktion mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.

12. Juli 2016 - 13:42

Wer schreibt eigentlich all die schönen Previews? Sind Journalisten nicht alle gekauft? Die Herren Andre Peschke und Jochen Gebauer beschäftigen sich in der neuesten Folge ihres wöchentlichen Podcasts "Auf ein Bier" mal wieder mit der Beziehung zwischen Publisher und Journalist.

In einigen ihrer bisherigen Folgen haben sie bereits über die schwierige Abgrenzung zwischen Herstellern und Journalisten philosophiert – dieses Mal wird das Thema aber nicht nur gestreift, sondern steht im Mittelpunkt eines langen Gesprächs mit Paul Baumann, der zwei Jahre lang als PR-Manager gearbeitet und dessen Agentur unter anderem THQ betreut hat.

Behandelt werden unter anderem die ethischen Grundlagen der Public Relations und des Journalismus, die Beeinflussbarkeit der Berichterstattung durch Events und natürlich auch Previews, die der PR-Manager gleich selber schreibt. Die an Anekdoten und Erinnerungen reiche Folge beleuchtet auch endlich einmal die Sicht der Dinge von der PR-Seite.

endymi0n 17 Shapeshifter - P - 6436 - 12. Juli 2016 - 15:03 #

Wieder eine der interessanteren Folgen, die E3-Folge hat mich ja nicht wirklich interessiert und auch "ich spiele wie ich will" hat meine Erwartugnen an das Thema nicht erfüllt.

zfpru 16 Übertalent - P - 4349 - 12. Juli 2016 - 15:25 #

Mir hat die "ich spiele wie ich will" Folge sehr gut gefallen. Der aktuelle Podcast war in vielen Beziehungen hoch Interessant.

Markus 13 Koop-Gamer - 1536 - 12. Juli 2016 - 15:22 #

Ich bin gerade beim Hören und finde sie auch sehr interessant. Sicher eine der spannendsten Folgen in letzter Zeit (die Folge mit Jörg läuft außer Konkurrenz :-)

Janosch 21 Motivator - - 30148 - 12. Juli 2016 - 15:32 #

Ja, volle Zustimmung, obwohl ich mit diesem Format bisher aus diversen Gründen meine Schwierigkeiten hatte, eine sehr sehr hörenswerte Folge...

SirConnor 17 Shapeshifter - P - 6781 - 12. Juli 2016 - 20:00 #

Ich emfpinde das Format als erfrischend anders. Nicht der drölfzillionste Podcast zu Games und Co. in ähnlicher Manier.

Janosch 21 Motivator - - 30148 - 14. Juli 2016 - 16:58 #

Inhaltlich top, mit einem der Akteure und seinen Manierismen habe ich meine Probleme...

endymi0n 17 Shapeshifter - P - 6436 - 14. Juli 2016 - 17:48 #

lass mich raten: Es handelt sich um eine bartlose Person?

Janosch 21 Motivator - - 30148 - 14. Juli 2016 - 21:01 #

Ich habe mich dazu schon einmal explizit geäussert und ich mag diese Person und ihr Gehabe wirklich nicht. Aber ich kenne sie nicht und letztlich steht es mir nicht an öffentlich über sie herzuziehen... Aber dieser zur Schau getragene intellektuelle Dünkel und diese Borniertheit gehen mir gehörig auf den Zeiger... Und die andere finde ich sehr sympathisch und könnte mir sogar vorstellen mit ihr ein Bier zu trinken... Aber all das sind sehr subjektive Anwandlungen, die mehr über mich aussagen, als über Personen mit und ohne Haare im Gesicht... ;)

defndrs Game Designer - - 1180 - 16. Juli 2016 - 1:04 #

Hier hätte ein Post über Podcasts im Allgemeinen gestanden - dann fiel mir ein, was es vielleicht anrichten könnte, und ich habe es einfach wieder entfernt :) Die Message in kurz wäre: streitet Euch doch nicht über einzelne Personen in Podcasts ^^

Janosch 21 Motivator - - 30148 - 16. Juli 2016 - 8:22 #

Ich glaube, das taten wir nicht. Ich wollte in dem Fall nur nicht sagen mit wem der beiden ich ein Problem habe, weil es ja letztlich aus oben genannten Gründen an Mobbing grenzt. Und ich werde mich zu Teilnehmern "Auf ein Bier" auch nicht mehr äussern... ;)

Jürgen -ZG- 22 AAA-Gamer - P - 36693 - 16. Juli 2016 - 8:52 #

Ich schätze mal, dass Deine Meinung deckungsgleich ist mit vielen anderen hier.
Nach den ersten paar Folgen, die weit über das Ziel hinaus schossen, habe ich mittlerweile meinen Frieden mit der Art und Weise des dortigen Dialogs gemacht. Ich bin etwas toleranter und die Herren schimpfen in etwas gemäßigterem Tonfall.

Janosch 21 Motivator - - 30148 - 16. Juli 2016 - 12:06 #

Neben dem Gefühl, dass ich einen der beiden einfach subjektiv als unsympathisch wahrnehme, gehen aus meiner Sicht die Publikumsbeschimpfungen ala Peter Handke gar nicht. Das mag der intellektuellen Profilierung dienen, ist aber eine Verachtung "der Anderen"/der angenommenen tumpen Masse/des Publikums, die aus meiner Sicht an Menschenverachtung grenzt und das ist mein Hauptproblem, das ich bei einem der Protagonisten und dessen Attidüde verortet habe. Und das ist meinem Menschenbild so diametral entgegengesetzt, dass ich damit schlecht leben kann...

Golmo 16 Übertalent - P - 5066 - 12. Juli 2016 - 15:59 #

Interessant! Ich hatte PR / Marketing immer in einem Bereich gesehen aber PR ist scheinbar nen ganz anderes Blatt und ziemlich arme Schweine. Wer will sowas freiwillig machen?!

blobblond 19 Megatalent - 18595 - 12. Juli 2016 - 18:15 #

"Wer will sowas freiwillig machen?!"

Ehemalige Spielejournalisten zum Beispiel!^^

Thomas Barth 21 Motivator - 28294 - 12. Juli 2016 - 17:53 #

Menschen die damit gutes Geld verdienen. Würde ich auch sofort machen wenn die Bezahlung stimmt, sollen die "Gamer" doch ihr hart verdientes Geld in die Scheiße stecken, ich hätte da nichtmal Gewissensbisse.

calleg 14 Komm-Experte - 2485 - 12. Juli 2016 - 19:20 #

Gutes Geld in der PR? Wohl nur als Chef einer gut laufenden Agentur.

Thomas Barth 21 Motivator - 28294 - 12. Juli 2016 - 22:45 #

Ach geht. Wenn man jetzt die Wahl zwischen Ärsche abwischen, zum Mindestlohn von 10€ in der Pflege, oder in Ärsche kriechen, für 15€ bis 20€ die Stunde in der PR hat, ist das eine leichte Wahl. ;)

Dre 13 Koop-Gamer - 1552 - 15. Juli 2016 - 19:18 #

Für den Stundenlohn würde ich nicht mehr aufstehen ^^

Elfant 18 Doppel-Voter - P - 11044 - 13. Juli 2016 - 13:21 #

Das liegt auch daran, dass beide ein Ziel mit unterschiedlichen Mitteln erreichen möchten und Werbung sich stark gewandelt hat.
PublicRelations oder auf Deutsch Öfflichkeitsarbeit ist an sich eher für übergeordnete Themen wie eine Firma und Branche zuständig und arbeitet eher durch die "Beeinflussung" "wichtiger" Einzelpersonen, die dann ihrerseits die Massen beeinflussen. Gerade in der Politik redet man gerne von Lobbyismus.
Marketing beziehungsweise Werbung richtet sich gleich an die Masse und ist immer noch mehr auf das Produkt und die Marke bedacht. Dadurch ist sie meist inhaltlich flacher und wahrheitsverzerrender. Die Schockbilder - Werbekampagne einer Modefirma ist da durchaus ein Musterbeispiel.

Bei Wahlkampfwerbung kommt die Vermischung noch deutlicher heraus. Ein Politiker, der eine Rede hält oder Babys küsst, wirbt für sich selber, seine Ziele, seine Partei und deren Ziele. Jenes kann er nur vor einer kleinen Menge tun bemüht sich gleichzeitig um eine möglichst große Wahrnehmung. Hier vermengt sich alles.

immerwütend 22 AAA-Gamer - P - 31845 - 12. Juli 2016 - 16:01 #

Ein im Prinzip recht interessanter Podcast, der allerdings zweieinhalb Stunden dauert, die durch viele Redundanzen erkauft werden...

DocRock 13 Koop-Gamer - 1368 - 12. Juli 2016 - 19:26 #

Die beiden sind am besten, wenn es nicht um Bier geht. Womit der Titel dann irgendwie komisch gewählt ist. ;)

furzklemmer 15 Kenner - 3239 - 12. Juli 2016 - 21:21 #

Fand diese Folge erstaunlicherweise gar nicht so stark. Sie drehen sich sehr im Kreis und wenn man nicht zu den naiven Menschen gehört, war einem das meiste sowieso von Vornherein klar.

Mag deren Podcast generell aber sehr. Auch deshalb, weil er zuverlässig einmal die Woche erscheint + Bonusfolgen. Wenn man täglich pendelt, reichen sporadische Spieleveteranen/Stay-Forever-Episoden nirgends hin.

Aladan 23 Langzeituser - - 40001 - 12. Juli 2016 - 21:24 #

Nimm noch Press Select, den Plauschangriff, Insert Moin und Hooked mit rein. Und wenn man auf Quatsch steht dann auf jeden Fall Die Ratsherren. :-)

ganga Community-Moderator - P - 17332 - 14. Juli 2016 - 9:28 #

Press select kenne ich nicht aber die anderen drei finde ich alle recht anstrengend. Hooked höre ich häufiger mal aber wenn der jüngere und aufgeregtere der beiden Podcaster (ich glaube der auch diesen Ratsherrn Podcast macht) sich dann wieder in was hineinsteigert dann wird mir das zu viel. Es erstaunt mich selbst, dass ich das sage, aber der häufige (nicht ernst gemeinte) Gebrauch von Beleidigungen a la "er ist so ein huuuuureensohn" verdirbt mir auch die Lust am zuhören. Und generell bin ich eher ein Fan von ruhig gehaltenen Podcasts und nicht dieses wilde Rumgeschreie. Ist natürlich Geschmackssache.

Aladan 23 Langzeituser - - 40001 - 14. Juli 2016 - 10:03 #

Robin ist zumindest ein bisschen Speziell, ja. Kann trotzdem alle empfehlen und gerade der Plauschangriff gehört ja auch zu den Speerspitzen der deutschen Podcasts. Die Ratsherren sind momentan sogar mein Lieblings Podcast, deren Themen bringen mich immer wieder zum lachen ;-)

Jürgen -ZG- 22 AAA-Gamer - P - 36693 - 12. Juli 2016 - 21:39 #

Ich fand es trotzdem interessant, mal von nem PR-Menschen ein bis zwei Dinge, die jeder so vermutet, auch mal bestätigt (na ja, nicht abgestritten) zu bekommen.
Was mich gewundert hat: Jochen verwendet gegen Ende das Wort "investiert" an einer Stelle, an die meiner Meinung nach "involviert" gehört. Da das bei Anytime LateNight auch schon vorgekommen ist, bin ich jetzt verwirrt. Gehört das neuerdings so?

immerwütend 22 AAA-Gamer - P - 31845 - 12. Juli 2016 - 21:47 #

Ab drei Silben wird es halt schwierig...^^

Thomas Barth 21 Motivator - 28294 - 12. Juli 2016 - 22:39 #

Der Mann verträgt halt kein Bier. ;)

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit