Strategie-Podcast 3MA: Alternate Histories

PC Linux MacOS
Bild von Vampiro
Vampiro 30538 EXP - 21 Motivator,R10,S9,C5,A7,J10
Dieser User unterstützt GG seit zwei Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertDebattierer: Hat 5000 EXP durch Comments erhaltenIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtDieser User hat uns an Weihnachten 2015 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Bronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragen

10. Juli 2016 - 23:24 — vor 21 Wochen zuletzt aktualisiert
Hearts of Iron 4 ab 34,88 € bei Amazon.de kaufen.

In Folge 362 des Strategiespiel-Podcasts Three Moves Ahead sprechen Gastgeber Rob Zacny, Rowan Kaiser und TJ Hafer über alternative Geschichtsverläufe in Spielen. Inspiriert wurde die Diskussion durch Hearts of Iron 4, das, je nach gewählter Partei, ja geradezu das Ziel hat, einen anderen als den sich geschichtlich tatsächlich ereigneten Ausgang herbeizuführen.

Dabei gehen die drei Diskutanten etwa der Frage nach, inwieweit die Möglichkeit alternativer Verläufe den Spielspaß fördert oder diesem auch schaden kann. Sie gehen aber auch darauf ein, von wie vielen Zufällen die Abläufe in der Realität teils abhingen und so die tatsächlichen Ereignisse eigentlich eine unwahrscheinliche Auflösung waren - und wie man das alles programmiertechnisch umsetzen kann, oder auch nicht. Herangezogen werden dabei sowohl historische als auch spielerische Beispiele.

Neben Hearts of Iron 4 sind dies etwa Europa Universalis 4 (GG-Nachtest mit der Note 8.5), Crusader Kings 2, Ultimate General - Gettysburg, Sid Meier's Gettysburg (in beiden Gettysburg-Spielen wird die dynamische Kampagne gelobt, die realistische aber eben alternative Abläufe ermöglicht), Decisive Campaigns - Barbarossa oder auch Romance of the Three Kingdoms, das eigentlich gar nicht auf historischen Fakten basiert. Den Link zu dem gut einstündigen Podcast findet ihr in den Quellen dieser News.

Azrael0815 14 Komm-Experte - P - 1868 - 11. Juli 2016 - 7:58 #

Danke für den Tipp, werde ich mal reinhören. :)

endymi0n 16 Übertalent - - 5439 - 11. Juli 2016 - 15:24 #

Das Thema klingt sehr interessant. Wieder eine Pendelstrecke etwas zum hören.

Vampiro 21 Motivator - P - 30538 - 11. Juli 2016 - 21:00 #

Sehr gerne :) Ist tatsächlich eine echt gute Folge geworden.

Ganesh 16 Übertalent - 4870 - 13. Juli 2016 - 11:09 #

Das war eine nette und gute Folge!

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit