WiiU: Nintendo ging davon aus, 100 Millionen Exemplare zu verkaufen

WiiU
Bild von Benjamin Braun
Benjamin Braun 292906 EXP - Redakteur,R10,S10,C10,A10,J10
Pro-Gamer: Hat den ultimativen GamersGlobal-Rang 30 erreichtPlatin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtPS3-Experte: Ist auf PS3-Spiele spezialisiert und kennt auch die Konsole selbst gutSport-Experte: Kümmert sich bei GamersGlobal um Sport- und RennspieleAdventure-Experte; Kennt sich wie kaum ein Zweiter mit Adventures ausRollenspiel-Experte: Kaum ein RPG, bei dem er nicht das Ende gesehen hat...Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetArtikel-Schreiber: Hat 15 redaktionelle Artikel geschriebenAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriert

7. Juli 2016 - 17:10 — vor 37 Wochen zuletzt aktualisiert

In etwa 13 Millionen Exemplare konnte Nintendo von seiner aktuellen Spielekonsole WiiU seit dem Start im November 2012 an den Endkunden verkaufen. Das hat die Erwartungen des japanischen Herstellers nicht bloß um einen Hauch verfehlt. Tatsächlich entspricht die genannte Zahl kaum mehr als einem Achtel dessen, was viele in der Geschäftsführung des Traditionsunternehmens erwartet hatten. Das bestätigte Nintendo-Präsident Tatsumi Kimishima im Rahmen einer kürzlich veranstalteten Investorenkonferenz:

In einem internen Meeting des Handelsmanagements prognostizierte jemand, dass wir nahezu 100 Millionen WiiU-Systeme weltweit verkaufen könnten. Man dachte das, weil sich die Wii so gut verkauft hatte und die WiiU daran anschließen würde.

Kimishima selbst will damals mahnende Worte gefunden haben, dass das Geschäft mit der WiiU kein Selbstläufer würde:

Ich sagte, auch wenn sich die Wii so gut verkauft hat, müssen wir klar die Attraktivität der WiiU erklären [...] Ich war verantwortlich für den Verkauf der WiiU und wusste, was daran gut ist. Also sprach ich mit den Verantwortlichen in der Handelsabteilung über die Bedeutung, den Reiz der WiiU den Konsumenten zu vermitteln.

Früchte getragen haben Kimishimas Anweisungen offenkundig nicht. Die Verkaufszahlen der WiiU waren schon in den ersten Monaten so schlecht, dass ehemals als WiiU-Exklusivtitel geplante Spiele wie Ubisofts Jump-and-run Rayman Legends (Test: Note 9.5) verschoben wurde, um dann parallel auch für Xbox 360 und PlayStation 3 zu erscheinen. In den folgenden Monaten verlor Nintendo zudem immer mehr die generelle Unterstützung von Third-Party-Publishern, die die WiiU auch bei Multiplattform-Spielen ausklammerten. Mittlerweile erscheinen für WiiU, wenn man einmal von kleineren Download-Spielen und von Nintendo selbst produzierten Spielen absieht, abseits der Lego-Spiele fast gar keine Spiele anderer Publisher mehr.

Darüber, wie sich die kommende Nintendo-Konsole NX verkaufen könnte, die im März 2017 in den Handel kommen soll, wollte sich Kimishima noch nicht im Detail äußern. Klar ist jedoch, dass man sowohl bei den Hardware- als auch den Software-Verkäufen höhere Umsätze erwartet, als es bei der WiiU der Fall war beziehungsweise ist.

Toxe 21 Motivator - P - 27690 - 7. Juli 2016 - 17:17 #

Beeindruckender Fall von Realitätsverlust.

Aber schade ist es schon, denn die Wii U ist eine gute Konsole und hätte besseres verdient - wie zB. einen besseren Namen.

Maulwurfn Community-Moderator - P - 14228 - 7. Juli 2016 - 17:23 #

Scheint so, als ob Nintendo nicht wirklich eine Ahnung hatte, warum sich die Wii so gut verkauft hat.

cdr_tofino 13 Koop-Gamer - 1402 - 7. Juli 2016 - 17:26 #

Ja, das scheint mir auch so zu sein!

Iceblueeye 14 Komm-Experte - P - 2666 - 7. Juli 2016 - 17:26 #

Am Namen liegt es einerseits, aber auch daran das Nintendo bis heute nicht verstanden hat, das die Kundschaft die sie sich mit ihrer "Blue Ocean"-Strategie mit der Wii abgegriffen haben, nämlich die Familien, eben keine Core-Gamer sind und es eben meist bei nur einer Konsole mit maximal 1-2 Spielen bleibt.

Mein liebstes Beispiel ist eben die Mutter die die Wii sieht und versteht worum es geht, kauft das Ding für ihre Familie und spielt schön zuhause eine zeitlang mit Kind und Kegel Wii Sports und Mario Party. So, irgendwann ist die Luft raus, das Kind möchte gerne mehr Spiele und quengelt auf das nächste Mario Party aber die Mutter sieht keinen Anlass noch ein Spiel zu kaufen. Frei nach dem Motto: "Du hast doch schon ein Mario Party, wozu noch eins, spiel das Alte doch lieber"

Bei der WiiU dachte die Familien-Kundschaft wahrscheinlich: Ah eine Erweiterung mit besserer Grafik...brauch ich nicht" und die Core-Gamer dachten: "Noch so eine Familien-Schüttel-Konsole...brauch ich nicht.

Ich hoffe nur das Nintendo, mit der NX, nicht wieder so sehr die Familien-Kundschaft in den Fokus rückt wie das ja wohl angekündigt wurde, weil diese Art von Kundschaft nicht von Dauer ist und zusätzlich vergrämen sie sich die Core-Gamer weiter.

Toxe 21 Motivator - P - 27690 - 7. Juli 2016 - 17:53 #

Laut Nintendo haben sie ja bei der NX noch irgendein As im Ärmel. Reggie meinte ja, man wolle da bisher nicht drüber reden, aus Angst die anderen Hersteller könnten sich da was abschauen und nachmachen. Nunja. Was auch immer man von solchen Aussagen halten soll. Ich wünsche Nintendo zwar, daß sie wirklich eine sehr clevere Idee hatten, kann mir aber auch genau so gut vorstellen, daß das nur wieder irgendein Gimmick wird, das zwei Jahre später niemanden mehr interessiert.

Iceblueeye 14 Komm-Experte - P - 2666 - 7. Juli 2016 - 18:17 #

Hm mal abwarten, ich wünsche mir auf jeden Fall das Nintendo diesmal gut auf dem Markt klar kommt. Zwischen all den guten Spielen für PS4 und Co. sind Nintendo-Spiele immer ein wahres abtauchen in friedliche, bunte Welten:-)

Toxe 21 Motivator - P - 27690 - 7. Juli 2016 - 18:27 #

Jupp, ich hätte gerne wieder ein "Erblühen" der japanischen Konsolen bzw. Entwickler. Sony ist ja schon auf einem guten Wege, nun fehlt nur noch Nintendo.

euph 23 Langzeituser - P - 40976 - 7. Juli 2016 - 18:47 #

Ich hoffe auch, dass die NX wieder auf die Erfolgsspur zurückführt. Bin wirklich gespannt, was die NX genau sein wird.

Jonas -ZG- 17 Shapeshifter - P - 7288 - 7. Juli 2016 - 17:32 #

Klar, der Name war schuld. Was auch sonst. ;o)

Toxe 21 Motivator - P - 27690 - 7. Juli 2016 - 17:49 #

Hey ich habe nicht gesagt, daß der Name der alleinige Schuldige ist. ;-)

Darkness (unregistriert) 7. Juli 2016 - 17:56 #

Ich sehe die Ursache eher bei Nintendo selbst. Die Wii wurde mit dem Kracher-Titel Zelda von Ninteno auf den Markt geworfen. Was hatte die WiiU? Eben nichts. Das Zugpferd hat gefehlt, was dann auch noch dazu geführt hat, das die Dritt-Anbieter abspringen. Womit die Katastrophe dann perfekt war :(

Dazu noch die unterschiedliche Ausstattung der Konsolen *facepalm*: Ich hätte sie z.B. gerne eine in Weiß genommen, aber da war ja fast nix dabei, und den Speicher konnte man auch nicht aufrüsten, wenn ich das noch richtig im Kopf habe. Etwas mehr offizielles Modding und Individualisierungen bei den Konsolen wäre Klasse.

Ich habe mir die WiiU erst mit Mario Kart geholt, und selbst da nicht mal bei Release von MK.

Der Name war das kleinste Problem.

Olphas 24 Trolljäger - - 47383 - 7. Juli 2016 - 18:30 #

Ich hab ja auch eine und bereue den Kauf wegen einiger Einzeltitel auch nicht wirklich. Aber ich hab sie im Vergleich zu meinen anderen Konsolen eigentlich erschreckend wenig benutzt. In den nächsten Tagen werde ich sie auch mal wieder anwerfen um Toyko Mirage Sessions anzufangen, auf das ich mich schon sehr freue. Aber insgesamt bin ich doch eher enttäuscht. Es ist schon bezeichnend, dass die besten Spielerlebnisse, die ich auf der WiiU hatte, fast ausschließlich Remakes (die beiden Zeldas) oder VC-Titel (Metroid Prime!!) waren. Für Bayonetta 1+2 hat es sich definitiv sich auch noch gelohnt. Aber sonst? Selbst Spiele wie Lego City Undercover oder Mario Land 3D fand ich längst nicht so gut, wie ich sie eigentlich finden wollte ...

Toxe 21 Motivator - P - 27690 - 7. Juli 2016 - 18:51 #

Ja davon, wie sie sich dann im Laufe der Zeit entwickelt hat, bin ich auch enttäuscht. Aber so prinzipiell finde ich sie schon ganz gut. Wobei bei mir dann noch dazu kommt, daß ich hier noch sehr viele Spiele für die VC finden kann, die ich noch nicht gespielt habe. Und dann natürlich noch die Wii Spiele (+ VC), wie zB. Xenoblade Chronicles, denn eine Wii hatte ich ja auch nicht.

joker0222 27 Spiele-Experte - P - 78486 - 7. Juli 2016 - 23:59 #

Ich betrachte meine auch nicht als Fehlkauf, obwohl ich mit den typischen Nintendospielen der Art Mario & Zelda überhaupt nichts anfangen kann. Hab damals spontan beim ZombiU-Bundle zugegriffen. Viel kam zwar nicht hinzu aber mit der Zeit dann doch die First Print von Bayonetta, Xenoblades, Project Zero, Devil's Third, Rodea, Metroid Prime Trilogy. Wobei die genannten alles Backlog-Titel sind. hinzu kommen einige Multiplattformer wie AC4, Deus Ex, Splinter Cell, TWD, Ninja Gaiden 3, Blops2, Resi Revelations, Arkham City und einige andere, die tw. auch einen Mehrwert durch die Einbindung des Gamepads bieten.

Wenn ich mir die Liste jetzt so anschaue hab ich mir glaub für die PS3 insgesamt auch nicht mehr Spiele gekauft (wenn man PS+ mal weglässt).

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11313 - 8. Juli 2016 - 17:15 #

Na ja, bei der PS3 komme ich inzwischen auf über 70 Spiele, bei der WiiU komme ich auf fünf, von denen ich drei noch nicht habe und eines davon ist inzwischen eh unbezahlbar, weil alles was nicht direkt von Big N kommt wohl Winzauflagen hat, dann der Regioncode und die Gebrauchtpreise gehen bei 100 Euro los.

v3to^Oxyron/PriorArt (unregistriert) 7. Juli 2016 - 20:06 #

Was ich auch nie verstanden habe, warum man sich bei der WII U von dem Sporty-Sporty-Image komplett verabschiedet hatte. Der Erfolg der WII begründet sich auf dem Hype von Sport und Casual Games und beim Nachfolger ist von Anfang an in der Beziehung eine Wüste.

Genausowenig verstehe ich auch bei der NX, warum man aus lauter Panik vor Ideenklau sich alle Mühe gibt, die Maschine geheimzuhalten - etwa ein Dreivierteljahr vor Verkaufsstart. Damit blos kein Hype um die Konsole entstehen kann. Wann wollen sie denn die Bombe platzen lassen? Zum Weihnachtsgeschäft, auf gut Hoffnung, dass die Leute dann noch ein paar Monate warten?

Das fühlt sich IMO nicht nach Blue Ocean Strategie an, sondern eher, dass man seiner eigenen Kundschaft aus dem Weg geht.

KritikloserAlleskonsument 13 Koop-Gamer - 1542 - 7. Juli 2016 - 22:22 #

Ganz allein in so einem Blue Ocean kann man eben auch gut untergehen, wie die Wii U eindrucksvoll unter Beweis stellt.

Airmac 14 Komm-Experte - P - 1864 - 7. Juli 2016 - 17:18 #

Hahahaha. Ach du Scheiße sind die weltfremd. :D

mrkhfloppy 22 AAA-Gamer - P - 31126 - 7. Juli 2016 - 17:26 #

Er hat sich jetzt schon zwei drei mal als WiiU-Kassandra dargestellt. Ich frage mich, ob dem wirklich so wahr oder man nur den Misserfolg der WiiU von ihm nehmen möchte um die NX "sauber" starten zu lassen.

invincible warrior 13 Koop-Gamer - 1280 - 8. Juli 2016 - 3:31 #

Naja, er ist aber auch eine ungewoehnliche Wahl fuer die Rolle des Praesidenten von Nintendo. Daher glaube ich schon, dass er gegen die WiiU Strategie war oder zumindest versucht hat, die Erwartungen zu druecken. Das wuerde dann eben erklaeren wieso die Wahl auf ihn fiel, da er als Voraussehend galt.
Aber ja, es ist sinnvoll ihn klar vom WiiU Misserfolg freizusprechen.

Jimmy 12 Trollwächter - 1162 - 7. Juli 2016 - 17:27 #

Ziel knapp nicht erreicht:)

Unregistrierbar 16 Übertalent - P - 5266 - 7. Juli 2016 - 17:40 #

Ich habe Spaß mit der Wii U.

Wobei ich das mit dem Dritthersteller-Support nicht ganz nachvollziehen kann. 13 Mio Kunden sind ja nicht nichts. Minecraft U verkauft sich bestens. Würde mich echt mal interessieren, was Mojang damit auf der U so verdient hat. Will sagen: 40 Mio Kunden (PS4) wären schön, 13 Mio sind aber auch nicht schlecht.

CptnKewl 20 Gold-Gamer - - 22607 - 7. Juli 2016 - 17:44 #

Ich denke dass es aber auch ein Problem ist, die Software von XBOX1/PS4 auf die WiiU zu Porten.

Während du bei den oberen beiden eventuell die interne Auflösung runterschrauben musst, damit es auf der einen gleich gut läuft, sind auf der WiiU andere schritte notwendig. Dann musst du auch noch schauen, welche Käuferschicht welche Konsole hat.

Da wird ein AssiCreed einfach für Nintendokonsolen unattraktiv.

Unregistrierbar 16 Übertalent - P - 5266 - 7. Juli 2016 - 19:12 #

Das ist sicher richtig, auch wenn ich nicht sagen könnte, wie sich die Architekturen unterscheiden.
Aber es gab doch ein AC, Black Flag, oder nicht? Ich fand, es sah klasse aus, aber das Spiel war mir nach 3 Stunden immer noch zu linear.

Lencer 14 Komm-Experte - P - 2503 - 7. Juli 2016 - 19:45 #

Aber es war exzellent portiert.

CptnKewl 20 Gold-Gamer - - 22607 - 7. Juli 2016 - 22:18 #

Jo gab es, auch ein Mass Effect und ein SPlinter Cell Blacklist. DIe Technisch gut bis sehr gut angepasst waren, nur scheint sich der Aufwand einfach nicht zu rechtfertigen

theHOMER 13 Koop-Gamer - 1584 - 7. Juli 2016 - 17:58 #

Mojang? Also wenn du den dicken von Minecraft meinst (Notch) vermute ich keinen weiteren Cent, da er Mojang/Minecraft vor einiger Zeit an Microsoft veräußert hatte.

edit:
Joah, also Notch jedenfalls nicht(s).
VÖ der WiiU Version war im Dezember 2015.
"Am 15. September 2014 wurde die Übernahme durch Microsoft für 2,5 Milliarden US-Dollar bekannt gegeben. Mojang wird am 6. November 2014 in die Division Microsoft Studios eingegliedert. Die drei Anteilseigner Markus Persson, Jakob Porsér und Carl Manneh verließen das Unternehmen."
Qualle: https://de.wikipedia.org/wiki/Mojang#Geschichte

Darkness (unregistriert) 7. Juli 2016 - 17:58 #

Klar, Mojang! Ist ja jetzt eine Divison bei Microsoft. Die müssen immerhin wieder die 2,5 Milliarden reinbringen :D

Unregistrierbar 16 Übertalent - P - 5266 - 7. Juli 2016 - 19:10 #

Herrjeh, diese Haarspalterei... also wer immer an Minecraft U verdient hat - mich würde interessieren, wie viel er verdient hat.
Ich kneife meine Nasenwurzel gerade zwischen Mittelfinger und Daumen zusammen, die Augen fest verschlossen.

zuendy 14 Komm-Experte - 2059 - 7. Juli 2016 - 19:39 #

Bist du dir sicher, dass du nicht eine Nasenhaarwurzel zwischen Mittelfinger und Daumen eingekeilt hast?

Darkness (unregistriert) 7. Juli 2016 - 18:06 #

Mojang verdient daran nicht so viel, außer den Lizenzgebühren, die sie von 4J Studios erhalten. Die Konsolenports sind alle von 4J Studios.

Wollte es mir auch schon holen, aber nachdem 4J Studios zu blöd ist, das Tablet ordentlich einzubinden wird das wohl nix werden :/

Unregistrierbar 16 Übertalent - P - 5266 - 7. Juli 2016 - 23:18 #

Dh Du kaufst entweder ein WiiU Minecraft mit formidabler Tablet-Einbindung oder gar kein Minecraft?
Weil Letzteres trifft auf sämtliche anderen Versionem ebenfalls zu.

Darkness (unregistriert) 8. Juli 2016 - 8:20 #

Richtig, ich kaufe kein Konsolen Mincraft, weil die gegenüber der PC-Version eh schon stark eingeschränkt sind, und die Gamepad-Steuerung ist gruselig. Nur die Pocket-Edition mit Touch-Steuerung mit reiner Touch-Steuerung macht ncoh weniger Spaß.

Einzig die Variante für die WiiU wäre mit ordentlicher Tablet-Unterstützung interessant gewesen, aber den Extra-Aufwand wollte man sich mit Hinblick auf die anderen Konsolenversionen anscheinend nicht antun. Schade! Hätte eine gute Kombination aus Gamepad + Touchscreen-Steuerung werden können.

Bleibe ich halt bei der PC-Version. IMHO eh die beste Version :)

Unregistrierbar 16 Übertalent - P - 5266 - 8. Juli 2016 - 10:33 #

Ah so. Es klang zuerst so, als sei die U-Version schlechter im Vergleich zu anderen Konsolen-Versionen, weil sie etwas nicht böte, was die anderen sowieso nicht hätten.
Ja, ich kann das mit der letztlich zu lahmen Gamepad-Steuerung gut nachvollziehen, was aber für alle Konsolen gilt. Mit einer Maus kann man seine Richtungs- und Blickwechsel so unglaublich präzise durchführen, das geht mit Sticks einfach nicht, seien sie noch so analog.

Aber auch hier möchte ich eine Lanze für die Gyro-Steuerung brechen, welche ja bei Star Fox viele Leute vergrault hat. Ich halte dies nämlich für des Ausweg aus dem Dilemma, dass da heißt: entweder bequeme Couch mit unpräziser Steuerung oder präzise Maus an einem unbequemem Bürostuhl.

Noodles 22 AAA-Gamer - P - 32100 - 8. Juli 2016 - 11:43 #

Kaufen sich hier alle unbequeme Stühle oder warum wird immer wieder behauptet, dass es so unbequem wäre, am PC zu spielen? Also ich sitz hier sehr bequem. :P

Unregistrierbar 16 Übertalent - P - 5266 - 8. Juli 2016 - 12:03 #

ja schon, aber im Vergleich zum Sofa... zum SOOOOFAAAAAA! Ähm ich mein... HAAAALLLOOOOOO!
(sorry, Mittagspauseneuphorie)

Noodles 22 AAA-Gamer - P - 32100 - 8. Juli 2016 - 13:40 #

Ehrlich gesagt find ich auf der Couch spielen gar nicht so toll wie viele andere. Wenn ich mal an ner Konsole aufm Sofa spiele, fläze ich mich nie darein, sondern sitze trotzdem aufrecht, kann irgendwie nicht anders. :D Und da ist ein guter Stuhl dann doch schöner. ;)

KritikloserAlleskonsument 13 Koop-Gamer - 1542 - 8. Juli 2016 - 15:47 #

Welcher ist ein guter Stuhl?

immerwütend 21 Motivator - P - 29856 - 8. Juli 2016 - 16:14 #

Ab 500,- Euro wird es akzeptabel.

Unregistrierbar 16 Übertalent - P - 5266 - 8. Juli 2016 - 16:41 #

DAS

https://www.youtube.com/watch?v=QaES3GnOQXQ

ist ein guter Stuhl.

maddccat 18 Doppel-Voter - 11346 - 8. Juli 2016 - 19:20 #

Wilkhahn oder Vitra haben da Brauchbares im Angebot... :)

Strangelove 14 Komm-Experte - P - 2286 - 9. Juli 2016 - 21:17 #

Danke für die Anregungen! Suche schon länger einen brauchbaren Bürostuhl für täglich bis zu 12 Stunden Benutzung.
Weitere Vorschläge sind hochwillkommen! :-)

Noodles 22 AAA-Gamer - P - 32100 - 9. Juli 2016 - 22:42 #

Meiner. :P

Lencer 14 Komm-Experte - P - 2503 - 8. Juli 2016 - 12:22 #

Hab auch keinen Plan, was die meinen. An bequemen Bürostühlen sollte es wohl nicht mehr scheitern ...

Dre 13 Koop-Gamer - 1471 - 7. Juli 2016 - 17:51 #

Loooooooooooool :D

Deepstar 15 Kenner - P - 2760 - 7. Juli 2016 - 17:55 #

Na warum so wenig bei sechs Milliarden Menschen und über 100 Millionen videospielbegeisterter Japaner.

Verstehe ich nicht, wieso man solche Krümelzahlen als Ziel ausgibt. ;)

Aladan 22 AAA-Gamer - - 32117 - 7. Juli 2016 - 17:58 #

Nur leicht daneben. Nächste Konsole wird's wieder besser ;-)

Toxe 21 Motivator - P - 27690 - 7. Juli 2016 - 18:00 #

Da verkaufen sie einfach 200 Mio, dann gleicht sich das wieder aus. ;-)

Lipo 14 Komm-Experte - 2066 - 7. Juli 2016 - 18:00 #

Es gab halt keinen wirklichen Grund sich eine WiiU zu kaufen . Außer vielleicht für Leute wie mich , die sich natürlich gleich WiiU , XBOX one und PS4 kaufen mussten .

_XoXo_ 12 Trollwächter - P - 1124 - 7. Juli 2016 - 18:12 #

Meiner Meinung nach hat BigN die Spieler vernachlässigt: Der Store ist schlecht, die Ladezeiten des "Betriebssystems" hoch und die Steuerung in Menüs ein Graus. Ferner frage ich mich, warum viele Klassiker (Secret of Mana, Secret of Evermore, ...) nicht portiert wurden? Dennoch nenne ich eine WiiU mein Eigen.

Iceblueeye 14 Komm-Experte - P - 2666 - 7. Juli 2016 - 18:18 #

Auf Secret of Mana warte ich auch immer noch Händeringend

helba1 13 Koop-Gamer - P - 1728 - 8. Juli 2016 - 1:29 #

Erklaert das einfach SquareEnix.

Pro4you 18 Doppel-Voter - 12080 - 7. Juli 2016 - 18:14 #

Wer hätte gedacht, dass die Software Hardware verkauft. Das was am Anfang raus kam war einfach nichts und für eine Handvoll Titel holt sich nicht jeder eine teure Konsole. Natürlich waren Titel wie Mario Maker ein Lichtblick, aber davon gab es leider zu wenige.

Weryx 18 Doppel-Voter - P - 10303 - 7. Juli 2016 - 18:21 #

Nen neues Zelda kommt auch erst am ende des Lebenszyklus der WiiU, auch nicht sonderlich optimal.

Esketamin 15 Kenner - P - 2835 - 7. Juli 2016 - 18:40 #

Aber gleichzeitig am Anfang des NX-Lebenszyklus ;-)

Darkness (unregistriert) 7. Juli 2016 - 18:56 #

Kommt richtigerweise eh mit der NX, womit die neue Konsole besser laufen wird, als die WiiU. Auf der WiiU soll das neue Zelda eh nicht so gut laufen :/

Esketamin 15 Kenner - P - 2835 - 8. Juli 2016 - 9:38 #

Denke auch, dass es mit Fokus auf NX entwickelt wird. Allerdings ist das, was ich von der E3 gesehen habe ja sehr annehmbar und das soll ja auf der Wii U gewesen sein.

Lencer 14 Komm-Experte - P - 2503 - 7. Juli 2016 - 18:35 #

Das gesammte Lineup ist insgesamt einfach nur lächerlich. Mario hier, Mario da ... schnarch. Das ist langweilig. für die Wii hatten wir 20 Spiele bei der WiiU sind es gerade mal 8. Meine Tochter würde so gern mit dem Teil spielen, wenn es regelmäßig wirklich neue Spiele geben würde. Mario Party wird kein gehaltvolleres Spiel, nur weil es in HD ist. Das einzige, was eigentlich immer auf WiiU umgesetzt wird, sind die LEGO-Spiele, die ja sehr familientauglich sind. Aber auch für mich war ein Assassins Creed 4 Black Flag ein großartiges Erlebnis auf der Wii. Der rest AAA-Titel hat mich nicht gereizt. Und Deus EX: Human Revolution schint wohl ein Steuerungsfiasko zu sein ... nunja

Dazu kommt die regide Preispolitik. Die Spiele werden einfach kaum billiger, drei Jahre alter Kram kostet immer noch 30-40 €.

Esketamin 15 Kenner - P - 2835 - 7. Juli 2016 - 18:42 #

Also, für meinen Geschmack hat sich meine Wii U schon allein wegen der Exklusivtitel gelohnt.

Pro4you 18 Doppel-Voter - 12080 - 7. Juli 2016 - 19:01 #

Natürlich ist das was raus kam nicht schlecht und macht Spaß. Aber du hast keinen kontinuirlichen Software Fluss gehabt, zudem war nicht alles was raus kam Gold. Für mich wirkte der 3DS schon fast als Hauptkonsole und die WiiU mehr als Fan-Support. Vielleicht war auch einfach zu wenig geiles für meinen Geschmack dabei.

Lencer 14 Komm-Experte - P - 2503 - 7. Juli 2016 - 19:08 #

Das war der Kern meienr Aussage. Gute Exklusivtitel aber keine kontinuierliche Versorgung!

Esketamin 15 Kenner - P - 2835 - 8. Juli 2016 - 9:36 #

Ok, dann habe ich dich missverstanden ;-) bei mir wird das ohnehin relativiert, da ich erst verhältnismäßig spät bei der Wii U eingestiegen bin und dann auch nicht soooo viel Zeit zum Spielen habe. Da bleibt halt dann immer was tolles zum Spielen über.

Skeptiker (unregistriert) 7. Juli 2016 - 18:34 #

Aus heutiger Sicht ist die WiiU eine gute Ergänzung, wenn man schon einen PC und eine Konsole im Wohnzimmer hat. Es gibt da inzwischen ein ordentliche Sammlung an exklusiven Titeln. Aber wer kauft sich eine Konsole mit 32 GB SSD, wenn er sieht, wie die freien 400 GB der neuen Konsole im Wohnzimmer nach 10 Spielen schon voll waren.
Ich bin gespannt, ob das NX wirklich eine Hybrislösung wird. Denn eigentlich ist die WiiU das auch schon und damit würde wieder viel Geld in Technik wie einen akkubetriebenen Bildschirm fließen. Ob das NX-Paket damit nicht einfach zu teuer wird, teurer als der heutige Straßenpreis einer X Ohne oder PS4?

rammmses 18 Doppel-Voter - P - 12196 - 7. Juli 2016 - 18:42 #

Die Wii wurde eben überwiegend von Gelegenheitsspielern gekauft, eine neue Zielgruppe. Die hat nie verstanden, was die WiiU nun sein soll. "Ich habe doch schon eine Wii." und fertig. Hätte man das ganze "Wii 2" genannt und auf dasselbe Prinzip statt des klobigen Tablets gesetzt, es hätte was werden können, denn eine Nachfrage nach einer HD-Wii hätte es sicher gegeben, aber so ist das Teil gnadenlos untergegangen.

Specter 16 Übertalent - P - 5530 - 8. Juli 2016 - 7:56 #

"Wii 2" = We too! ;)

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 24026 - 7. Juli 2016 - 19:09 #

Die Konsole ist leider ein Jahr zu spät erschienen und man hat es nicht geschafft gemacht den Leuten zu erklären, dass die WiiU ein neues Gerät sei und kein Add-On für die Wii.

Cheezborger 15 Kenner - P - 3079 - 7. Juli 2016 - 19:48 #

Attraktivität, die ich erst erklären muss, ist keine Attraktivität

VikingBK1981 19 Megatalent - P - 13871 - 7. Juli 2016 - 20:19 #

Auch nicht schlecht. Was Nintendo sich mit der WiiU gedacht hat frag ich mich immernoch. Genauso mit dem 3DS. Beide Geräte habe auf irgendwelche Gimicks gesetzt, die hinterher niemanden mehr interessiert haben.

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 24026 - 7. Juli 2016 - 20:44 #

Wenn das analoge Schiebepad die einzige Neuerung gewesen wäre, hätte ich mir den 3DS nicht gekauft. Also zumindest bei mir hat das Gimmick gezogen. Und ich nutze den 3D-Effekt immer noch.

Pro4you 18 Doppel-Voter - 12080 - 7. Juli 2016 - 20:50 #

Ich sehe den 3DS nicht als reines Gimmick. Meiner Meinung nach kam und kommt da besseres als für die Vita.

VikingBK1981 19 Megatalent - P - 13871 - 7. Juli 2016 - 20:55 #

Also das der 3D Modus nur ein Gimmick ist ist ja wohl unstrittig. Ein Modus den man immer abschalten kann kann auch nicht in Spiele entscheident eingesetzt werden, da man ja davon ausgehen muss, das nicht jeder in nutzt. Und man schaue auf den 2DS...

Pro4you 18 Doppel-Voter - 12080 - 8. Juli 2016 - 2:47 #

Du meinst wie mit der PS VR wo auch Spiele wie Resident Evil für und ohne die Brille konzenptioniert wurde? Nur weil der Effekt ausschaltbar ist, ist er nicht weniger Effektiv und Sinnvoll.

VikingBK1981 19 Megatalent - P - 13871 - 8. Juli 2016 - 8:29 #

Diesmal vergleichst du aber wirklich Äpfel mit Birnen. PS VR ist etwas separates, was nicht jeder kaufen muss. Bei dem 3D Modus des 3DS handelt es sich um ein fest verbautes Gimmick. Entwickler konnten trotzdem nichts großes damit anstellen, da man ihn auch abstellen kann. Wo ist da dann die Logik?

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11313 - 8. Juli 2016 - 17:27 #

Dass Resi 7 auch ohne VR spielbar ist.

Lipo 14 Komm-Experte - 2066 - 7. Juli 2016 - 21:00 #

Merkwürdig ist , das manche Wii Besitzer gar nicht wussten , das die WiiU ein vollwertiger Nachfolger von Wii ist . Ich könnte mir vorstellen , das es auch Leute gab , die sich ein WiiU Spiel gekauft haben , um es mit der Wii zu spielen . Nach dem Motto , die WiiU ist bestimmt eine Wii mit Tablet Kontroller ;) .

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - P - 29621 - 7. Juli 2016 - 21:52 #

Nachdem ihr Sohn bei uns begeistert Rayman auf der WiiU gespielt hat wollte er auch eine. Seine Mutter hat ihm dann die Wii gekauft weil sie dachte, dass das Tablet bei der WiiU nicht ein Zusatzcontroller wäre und die WiiU damit nur ein Bundlepaket mit ner Wii und nem Tablet.

Johannes 22 AAA-Gamer - P - 34612 - 7. Juli 2016 - 22:44 #

Nintendo hätte das Teil vielleicht echt Wii 2 nennen sollen. Das hätte die Leute an die Playstation erinnert und dann hätten sie es auch verstanden

KritikloserAlleskonsument 13 Koop-Gamer - 1542 - 7. Juli 2016 - 22:46 #

Du gehst anscheinend davon aus, dass die Zielgruppe zählen kann.

iUser -ZG- 26 Spiele-Kenner - P - 74201 - 7. Juli 2016 - 21:31 #

Tja, aber preislich haben sie die Hardware ja auch nicht attraktiver gemacht.

Hermann Nasenweier 15 Kenner - P - 2744 - 7. Juli 2016 - 22:21 #

Das sehe ich eigentlich als den Größten Fehler an. Fast so als wollten sie dann irgendwann keine WiiU mehr verkaufen.

Wirklich schade um die schöne Konsole, ich finde sie wirklich Klasse. Auch wenn es nicht meine Hauptkonsole ist.

Wunderheiler 20 Gold-Gamer - 20630 - 7. Juli 2016 - 23:29 #

Ich glaube dass das wirklich schon mit der NX zutun hat. Vielleicht möchte man keine "interne" Konkurrenz. So nach dem Motto wenn die Wii U eh noch 249€ kostet, kauf ich lieber dir NX für 349€. Vielleicht gibt es die Sorge, dass das bei 149€ zu 349€ anders aussieht (alle Zahlen natürlich geschätzt)...

Hermann Nasenweier 15 Kenner - P - 2744 - 8. Juli 2016 - 8:00 #

Es geht halt auch schon um den Zeitraum vor den NX Geruechten. Beim 3DS haben sie ja auch schnell den Preis reduziert als er sich nicht so gut verkauft hatte. Bei der WiiU blieb N einfach beim Preis, auch nachdem die Konkurrenz massiv runter gegangen ist.

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 22842 - 7. Juli 2016 - 23:47 #

Das haben die ernsthaft erwartet? So wirklich Nachforschung über die Käufer der Wii wurde wohl nicht betrieben.

Warwick 17 Shapeshifter - 6446 - 8. Juli 2016 - 0:01 #

Es wäre so einfach gewesen: ein neues Zelda, ein neues Metroid und ein Mario Galaxy 3. Dazu noch etwas stärkere Hardware. Dann hätte man den Menschen auch nicht erklären müssen, warum man eine WiiU braucht ...

Punisher 19 Megatalent - P - 14737 - 8. Juli 2016 - 6:28 #

Den Großteil der Käufer hättest du trotzdem nicht erreicht. Es wären die ganzen Wii-Balance-Board-Kunden, Casual-Kunden etc. einfach weggefallen, wie sie es jetzt auch sind, und die harten Nintendo-Fans hätten gekauft.

Der Witz an der Wii war doch wirklich das erreichen neuer Käuferschichten - kenne einige Frauen, die die Kiste nur wegen diesem Balance-Board und den "Sport"-Möglichkeiten gekauft haben und auch dafür nach wie vor relativ viel nutzen. Ebenso einige Leute, die sonst nie eine Spielkonsole hatten und haben wollten und halt mit ihren Kindern Wii Sports oder solchen Kram spielen. Für die hätte die WiiU nach wie vor keinen Sinn gehabt.

Bluff Eversmoking 13 Koop-Gamer - 1761 - 8. Juli 2016 - 0:21 #

An mir liegt's jedenfalls nicht, ich hab gleich zwei Geräte.

Specter 16 Übertalent - P - 5530 - 8. Juli 2016 - 7:59 #

„Prognosen sind schwierig, besonders wenn sie die Zukunft betreffen.“

MachineryJoe 16 Übertalent - P - 4341 - 8. Juli 2016 - 13:51 #

Der Erfolg der Wii war deren Einzigartigkeit, das Novum, das Besondere, das eben andere Konsolen nicht geboten haben.

Eine weitere Maschine, welche die immer gleichen Titel der üblichen Hersteller und der anderen Maschinen abspielen kann, wäre kein Novum, es sei denn, diese immer gleichen Spiele profitieren davon, sehen besser aus, tauchen 3-Dimensional vor dir auf oder riechen auf einmal ganz lecker.

Wer eine große Bandbreite an Spielen will, kann dafür die offenen Systeme wie den PC nutzen. Wer Einzigartigkeit will, wie die Kinect-Steuerung oder eben damals die Bewegungssteuerung der Wii, greift eben zu einer speziellen Maschine. Diese Hardware-Besonderheit ist es, was den Erfolg ausmachen kann, ansonsten ist die MS-Strategie richtig, Konsole und PC wieder stückweit verschmelzen zu lassen.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 10587 - 8. Juli 2016 - 15:44 #

wie man so schon sagt, spiele verkaufen ein system und das gilt auch für nintendo. was für tolle gimmicks die eine konsole gegenüber der anderen hat ist unterm strich irrelevant. und da kann nintendo leider nicht mithalten.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11313 - 8. Juli 2016 - 17:36 #

Konsolen werden in erster Linie von Gamern gekauft. Schlechte Grafik, lustige Gimmicks etc. mögen für ein paar Casuals nett sein. Aber die kaufen eben nur sehr selten solche Geräte.

Nintendo muss die richtigen Gamer ansprechen, wenn NX nicht genauso untergehen soll. Und das heißt eben Standardspiele, die alle haben, en Masse.
Vor allem muss Nintendo an seiner Preispolitik schrauben, sowohl bei Hardware als auch den Spielen. Die Firma ist nämlich für das gebotene extrem teuer und deswegen überlegen selbst "ich will alles" Zocker ob sie noch Nintendo kaufen.

Ich habe es gemacht aber mit schmerzendem Bauch und ich bin auch nicht wirklich glücklich, wenn ich für grafisch schlichte Titel teilweise mehr zahlen muss als bei PC oder PS4. Ich überlege bei Wii, Wii U und 3DS sehr genau ob ich ein Spiel kaufe oder nicht, während ich bei der Konkurrenz auch gerne mal ein "ganz nett" Game mitgehen lasse, einfach weil es günstig ist.

Unregistrierbar 16 Übertalent - P - 5266 - 8. Juli 2016 - 18:39 #

Wie wir bei der Wii gesehen haben, werden Konsolen eben nicht von "Gamern" (ich nehme an, Du meinst die sog. "Core-Gamer") gekauft.
Wer immer einer Konsole zur Marktführerschaft verhilft, ist die Gamerschaft der Stunde. Das waren bei der Wii jene, die Du hier Casual-Gamer nennst. Das wiederum gepaart mit den eigenmächtig aufgestellten Indikatoren für die Identifikation eines "guten" (wer definiert das?) und "tiefgehenden" (wer definiet das?) oder "immersiven" (wer...?) Spiels lässt Rückschlüsse über die selbsternannten "Core-Gamer" zu: ein arrogantes, elitäres und weltfremdes Völkchen, das im selbstreferenzialistischen eigenen Saft schmort.

Hermann Nasenweier 15 Kenner - P - 2744 - 8. Juli 2016 - 19:48 #

Grade was ein guter Titel ist, definiert ja wirklich jeder anders. Wenn ich als gut z.B. fehlerfrei ansehe, gibt es fuer MS und Sony Konsolen genau 0 gute Titel, alle muessen gepatcht werden ;)

Aber wahrscheinlich bin ich auch nur ein verweichlichter Casualgamer der den wahren Weitblick des Coregamers nicht besitzt.
Aber gut, ich habe auch noch Pacman gespielt, bei soviel Casual konnte ja auch nichts aus mir werden. Waehre ich nur mit Halo und CoD aufgewachsen, dann waere ich ein richtiger Held *seufz*.

Ich glaube ja der Erfolg der Wii muss die Coregamer ziemlich hart getroffen haben, anders kann ich mich nicht erklaeren warum man das krampfhaft schlechtreden muss. Als ob die Wii eigentlich ein Flop gewesen waere, wenn nicht Millionen von zurueckgebliebenen Hausfrauen statt Waschpulver aus Versehen eine Wii eingepackt haetten.

Unregistrierbar 16 Übertalent - P - 5266 - 8. Juli 2016 - 19:50 #

Haha, beim letzten Satz musste ich wirklich schmunzeln.

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 24026 - 8. Juli 2016 - 21:53 #

Bereits das NES hat sich 33 Millionen mal in den USA gekauft. Die Konsolen von Nintendo wurden also von Anfang an nicht nur von einer nerdigen Randgruppe gekauft. Der Großteil der Wii-Besitzer hätte sich über mehr Software nicht beschwert.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 10587 - 9. Juli 2016 - 8:34 #

wer sagt, dass das nicht 33 millionen nerds waren? gaming ist für personen abseits dieses kreises auch erst sehr viel später interessant geworden, auch wenn nintendo schon damals versucht hat ihre geräte als familien-konsolen anzupreisen. der große boom kam ja erst einige jahr nach der jahrtausendwende.

Hermann Nasenweier 15 Kenner - P - 2744 - 9. Juli 2016 - 9:22 #

Ich glaube in USA war das schon anders. Da waren das wohl hauptsaechlich Kinder und wohl recht verbreitet. Da konnte man sich ja auch einfach die Spiele in der Videothek ausleihen.

Nerds sind die dann wohl erst spaeter geworden :)

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 10587 - 9. Juli 2016 - 9:25 #

kinder ja sowieso. gerade konsolen waren damals noch eine "spielzeug"-domäne. ältere generationen die sich für spiele interessierten, hatten eher einen PC oder home computer.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 10587 - 9. Juli 2016 - 8:34 #

hat ja nichts mit schlechtreden zu tun. es ist nun mal so, dass der großteil der zielgruppe der Wii keinen bestand hatte. das ist schlecht für nintendo, aber das heißt nicht, dass diese kunden minderwertig waren.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 10587 - 9. Juli 2016 - 8:39 #

das ist doch blödsinn. demnach wäre die gamerschaft der jetzigen stunde die smartphone-zocker - klar, so kann man den begriff auch komplett verwässern. mit gamer ist schon eine bestimmte gruppe gemeint die sich nicht von tag zu tag anhand der marktaufteilung ändert. sollten in 20 jahren zu über 99% alle nur noch mini-games auf ihrem smartphone spielen, dann ist das restliche 1% selbstverständlich immer noch als gamer zu bezeichnen. faschisten werden auch nicht zu demokraten falls sie die mehrheit im parlament haben ^^

Unregistrierbar 16 Übertalent - P - 5266 - 9. Juli 2016 - 10:25 #

Um mal Deinen hinkenden Vergleich mit den Faschisten aufzugreifen: das ist bis auf ein trauriges Beispiel in der Geschichte bisher immer eine kleine Minderheit gewesen, die für sich beansprucht hat, wahrlich demokratisch zu sein. Und da dann aber das Problem einer eine riesigen Vielfalt Andersdenkender außerhalb ihres beschränkten völkischen Horizonts bestanden hat, haben sie einfach mal alle Andersdenkenden als unechte Demokraten bezeichnet.
Sie haben sich also, ganz wie die Core-Gamer, selbst zu einer Elite ernannt und dabei wahnwizige Indikatoren hierfür aufgestellt.
Wenn ich sehe, womit sich der landläufige Coregamer so beschäftigt; wie er fps und px gegeneinander aufrechnet, die er ohne technische Hilfsmittel gar nicht mehr messen kann; wie er zwei Screenshots direkt nebeneinander legen muss, um überhaupt noch die feinen Unterschiede zweier Ports zu erkennen; wie er verächtlich zwischen "richtigen" und "falschen" Spielen entscheidet und damit exakt gleich argumentiert wie jene, die seinerzeit Gesellschaftsspiele als die richtigen und Computerspiele als anspruchslosen Tand abgetan haben; dann denke ich, das sind ganz arme Leue, die es nötig haben, ihr Selbstwertgefühl aus einer Überheblichkeit zu ziehen, die sich an scheinbar objektiven Indikatoren entlangwurschtelt, dabei geht doch eigentlich nur um Spass.

DBGH SKuLL 13 Koop-Gamer - 1321 - 9. Juli 2016 - 22:09 #

Sehr guter Kommentar den ich da vor dem schlafengehen lesen durfte. Danke sehr!

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 10587 - 10. Juli 2016 - 10:38 #

faschisten bleiben faschisten und gamer bleiben gamer, völlig irrelvant wie die mehrheitsverhältnisse aussehen. da brauchst du nicht anfangen mit mir über politik zu diskutieren. deine ausführungen machen daher auch keinen sinn. denn es war ja dein argument, dass der begriff sich immer an dem aktuellen mehrheitsverhältnis ausrichtet. was dir ja nach deiner jetzigen antwort zu urteilen selbst klar ist, dass das blödsinn ist.

du versuchst den begriff "gamer" zu verwässern und die damit eigentlich durch die begriffsbedeutung gemeinte gruppe durch solch vorwürfe in ein schlechtes licht zu rücken, um irgendwie doch die bisherige nintendo-kundschaft der gelegenheitsspieler als "wahre" gamerschaft umzumünzen. dann noch ein par voruteile eingestreut von den überheblichen und arroganten "core-gamern" die sich nur für framerates und auflösungen interessieren und fertig ist das weltbild. gott sei dank habe ich dir da die brücke gebaut, damit du auch gleich die verhassten core-gamer mit faschisten gleichsetzen kannst. sonst wärst du womöglicherweise auf solch einen dümmlichen vergleich gar nicht gekommen, bitte sehr.

ich bitte dich, meinst du dieses geschwurbel etwa ernst? da solltest du dir mal vlt an deine eigene nase fassen, wenn du so eine auffassung über spieler hast und überlegen wer hier tatsächlich ein elitäres gehabe an den tag legt und versucht gruppen zu spalten. wo liegt dein problem dabei, dass es gamer auf der einen seite gibt und leute die videospiele spielen sich aber sonst nicht mit dem medium beschäftigen auf der anderen?

deine nintendo-leidenschaft in allen ehren, aber du musst nicht anfangen andere spieler nieder zu machen, nur weil der große verkaufserfolg der Wii unter berücksichtigung der käufer relativiert wird. solche aussagen sind spaltend. da muss man sich dann auch nicht wundern, wenn man dann selbst als elitärer fanboy angesehen wird der bis aufs blut jegliche aussage angreift die womöglicherweise als kritik gegen das geliebte unternehmen angesehen werden könnte.

Unregistrierbar 16 Übertalent - P - 5266 - 10. Juli 2016 - 18:06 #

Niemand wird als Faschist geboren. Das wird man durch eine Art zu denken und zu handeln.
Gamer, das sind jene, die spielen. Es gibt kein "besser" oder "schlechter", und schon gar nicht durch die Auswahl der Spiele. Ein Spiel ist gut, wenn es den vom Spieler erwünschten Zweck erfüllt. Ein OW-Epos in den Händen eines Menschen, der 5 Minuten Zeit hat, ist ein schlechtes Spiel. Wohingegen ein simples iOS-Breakout in derselben Situation ein gutes Spiel ist.
OW, komlexes Regelwerk, 50 Skills und sog. "epische Story" - all das ist für eine bestimmte Sorte Menschen gemacht, die die Zeit und das Interesse haben, solche Spiele zu spielen. Das ist schön für diese Menschen, aber es macht weder sie zu "besseren" Spielern noch diese Spiele zu "besseren" Spielen.
Natürlich können sie versuchen, der Welt zu erzähen, sie seien etwas Besseres, aber dann werden sie auch verstehen müssen, dass der Rest der Welt sich weigert, sie als Halbgötter zu verehren.
Nintendo macht gute Konsolen und Spiele, deshalb kaufe ich viel von dieser Firma. Abgesehen davon habe ich kein größeres Interesse an dieser Firma als an Sony oder MS, deren Produkte ich ebenso gerne nutze oder vorhabe, mir zuzulegen (Xone S).
Abschließend bitte ich Dich, Deinen Ton zu mäßigen. Es geht hier nur um die Nachfolger von Pong, nicht mehr. Meine Beiträge mehrfach als Geschwurbel und Blödsinn u bezeichnen sowie mir Hass auf Menschen mit anderen Gaming-Vorlieben zu unterstellen, zeichnet ein Bild von Dir als einem, mit dem ich ungern diskutieren will. Und natürlich habe ich Deinen Kommentar gemeldet, klar.

Hermann Nasenweier 15 Kenner - P - 2744 - 10. Juli 2016 - 19:02 #

"Gamer, das sind jene, die spielen. Es gibt kein "besser" oder "schlechter", und schon gar nicht durch die Auswahl der Spiele. Ein Spiel ist gut, wenn es den vom Spieler erwünschten Zweck erfüllt. Ein OW-Epos in den Händen eines Menschen, der 5 Minuten Zeit hat, ist ein schlechtes Spiel. Wohingegen ein simples iOS-Breakout in derselben Situation ein gutes Spiel ist."

Schoen gesagt.

Vor allem wenn man bedenkt dass viele die schon lange spielen, mit "Casual" spielen angefangen haben. Auf einem 2600 oder noch aelter gabs halt nichts anderes. Nur weil man lieber CoD, Mobas oder irgendeine andere Art von Spielen lieber mag, macht das einen nicht zu einem besseren Gamer. Gleiches gilt fuer die verwendete HW, egal ob wii, xbox oder 4000 euro pc oder ob man noch auf dem NES zockt.

Ich schaeme mich weder fuer meine Wii, noch meine LCD Spiele :)

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 10587 - 10. Juli 2016 - 19:44 #

muss du dich auch nicht. unregistrierbar scheint nicht zu begreifen, dass der begriff "gamer" nichts darüber aussagt, mit welchen systemen man welche spiele spielt. jemand der nur CoD im MP spielt kann selbstverständlich auch ein casual spieler sein. das ist keine frage des genres sondern des umgangs mit dem medium.

Hermann Nasenweier 15 Kenner - P - 2744 - 10. Juli 2016 - 20:46 #

Ehrlich gesagt glaube ich dass er es sehr wohl begreift.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 10587 - 10. Juli 2016 - 21:16 #

diesen eindruck habe ich in online-diskussionen leider öfter. da wird lieber auf dumm gestellt, als auf die argumente des anderen eingehen zu müssen.

Hermann Nasenweier 15 Kenner - P - 2744 - 10. Juli 2016 - 22:03 #

Meine Aussage war nicht negativ oder so gemeint. Siehe auch das Zitat vorher.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 10587 - 10. Juli 2016 - 19:45 #

gamer als alle zu zählen die spielen weist dem begriff eine bedeutung zu die er allgemein nicht hat. da verwechselt du offenbar die wortbedeutung mit dem begriff. jemand der filme guckt ist halt auch kein cineast. das ist kein elitäres gehabe gegenüber normalen film-sehern sondern schlicht eine bezeichnung für diejenigen die sich gegenüber den anderen durch ihre intensive und enthusiastische auseinandersetzung mit dem medium hervortun. falls jemand nur selten zeit hat und nur hin und wieder mal den abendblockbuster sieht, kann man nur schwerlich als cineast bezeichnen. niemand redet davon, dass letztere besser wären. das tust nur du in deinem verqueren weltbild. es ist wirklich hanebüchen deswegen denjenigen schlechte charaktereigenschaften zu unterstellen und sie mit faschisten gleichzusetzen, nur weil sie ihr hobby intensiver leben als andere.

und ne. wenn man in einer diskussion dermaßen unsinn von sich gibt, muss man sich auch nicht wundern wenn man darauf klipp und klar darauf hingewiesen wird. da solltest du mal deine eigenen aussagen reflektieren und überlegen ob dir es gefallen würde, wenn man dir vorurteile von nintendo-spielern vor die füße knallt. was du aus eigener erfahrung in solchen debatten eigentlich ja besser wissen müsstest, aber gelernt hast du wohl nichts daraus. stattdessen machst du genau das was du gamern vorwirfst, du spaltest mit vorurteilen und unterstellungen. dass ich daher deinen kommentar gemeldet habe, ist auch selbstverständlich.

Unregistrierbar 16 Übertalent - P - 5266 - 10. Juli 2016 - 21:15 #

Ach so, Du hast mich wegen "Spalterei" gemeldet. Na, da bin ich jetzt echt beunruhigt, gesperrt zu werden.

Mach Dir nichts vor, es gibt so etwas wie Core-Gamer nicht. Vielleicht Nerds, da können wir uns darauf einigen. Der Opa mit der Eisenbahn auf dem Dachboden und so. Dazu wird man, aber es ist nichts Besonderes. Es hängt nur von der Zeit ab, die man da reininvestiert. Manchen ist das zu blöd, andere gehen völlig auf darin. Ein Haufen Eskapismus ist auch dabei.

Im Übrigen habe ich nichts gegen Nerds. In manchen Dingen bin ich auch nerdig und eskapistisch, z.B. verbringe ich viel zu viel Zeit auf dieser Seite und spende immer mal wieder was. Auch bewundere ich PC-Modder, die sich wochen- und monatelang damit beschäftigen, wie sie ihr eigenes Gehäuse bauen und optimieren können. Ich verstehe zwar davon so gut wie nichts, aber es ist toll, dass es solche Leute gibt, denn sie machen aus einer Sache eine bessere Sache, obwohl es ihnen eigentlich keinerlei finanziellen Vorteil bringt.

Verstehst Du? Es geht nicht darum, ob jemand etwas Besseres oder Schlechteres ist. Die einen haben halt dieses Hobby, die anderen jenes und das ist gut so, egal, wie sehr man sich reinarbeitet. Nur manche bilden sich extrem viel auf ihr Hobby ein und leider liegt das oft daran, dass da im Rest des Lebens so einiges fehlt.

Und da sehe ich nicht ein, wieso ich solchen Leuten nicht ab und zu mal bescheidstoßen solle.

Hermann Nasenweier 15 Kenner - P - 2744 - 10. Juli 2016 - 22:10 #

Ich glaube dass auch nicht unbedingt die Zeit die man damit verbringt so aussagekraeftig ist. Ich bin auch ein Zocker, schon seit ich ein Kind war. Auch wenn meine Nerdigkeit momentan darin besteht mich mehr an Spiele zu erinnern wie zu zocken :) Ich glaube das ist eher die Sache wie man sich selber sieht.

Dieses elitaere Gehabe gibt es ja leider ueberall. Seien sie es die Core Gamer die auf die Casuals herabsehen oder im Sportverein wo jemand nicht mitspielen darf weil er zu schlecht fuer die Mannschaft ist und deren Erfolge gefaehrdet.

Aber es gibt halt Leute die Dinge nur fuer sich machen und andere die sich damit hervorheben wollen. Das wird sich leider nie aendern.

Unregistrierbar 16 Übertalent - P - 5266 - 10. Juli 2016 - 23:10 #

Ja, ich glaube, das ist der Punkt. Manche haben einfach Spass am Zocken oder retro etc, aber sie hängen es nicht an die große Glocke. Wie sie von anderen gesehen werden, ist ihnen eigentlich egal. "Core-Gamer" hingegen ist ein ziemlich narzisstischer Begriff und eine nach außen gerichtete Selbstbezeichnung. Sie sehen sich selbat so und erwarten von anderen, ebenfalls so gesehen zu werden. Es ist schwer, da keine Arroganz dahinter zu entdecken, vor allem, wenn man selbst gleichzeitig abqualifiziert wird.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 10587 - 11. Juli 2016 - 0:08 #

ich glaube da bist du etwas paranoid. core-gamer ist etwa auch eine bezeichnung der marktanalyse bzgl zielgruppenspezifikation. wieso meinst du eigentlich, dass du kein core-gamer wärst? bei deinen ganzen negativen assoziationen zu dem begriff klingt es jedenfalls so, als ob du dich nicht dazu zählen würdest, obwohl deine kommentare hier auf GG eigentlich dagegen sprechen. von einem "casual gamer" (oder gelegenheitsspieler falls dir der begriff mehr zusagt) scheinst du mir jedenfalls weit entfernt zu sein.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 10587 - 10. Juli 2016 - 23:59 #

ach und du meinst mich sollte man sperren, weil dir mal jemand sagt, dass deine vorurteil-behaftete argumentation in der du gamer mit faschisten gleichsetzt blödsinn ist? ich bitte dich. du provozierst und wunderst dich dann, dass man provoziert ist. ach ne, hätte ja niemand ahnen können. irgendwann kann mans mit dem fanboy-gehabe auch mal gut sein lassen.

was du für ein wort für den begriff wählen willst ist echt schnuppe. nenn es gamer, nerd oder gourmet der videospielkunst, das ändert nichts an der eigentlichen gruppe über die wir hier reden. und klar gibt es die, du bist hier selbst ständig von solchen personen umgeben. ja, nach deinen eigenen kommentaren hier auf GG zu urteilen bist du selbst einer dieser "elitären" gamer. umso verwunderlicher sind deine aussagen.

nochmals, niemand hat behauptet, dass gamer etwas besseres wären als "normale" spieler oder würdest du das von dir selbst behaupten wollen? das stellt du aber die ganze zeit hier in den raum. das was du jetzt abschließend sagst ist ja gerade der punkt. es gibt nun mal leute die sich mehr und intensiver mit dem medium beschäftigen als andere, dass macht sie keineswegs zu "besseren" oder "echteren" spielern sondern höchstens zu auf diesem gebiet besser informierten personen.

Bluff Eversmoking 13 Koop-Gamer - 1761 - 9. Juli 2016 - 2:17 #

Aber es gibt genug Beispiele für leistungsstarke Konsolen, die sich weniger gut verkauft haben, als ihre schwächere Current-Gen-Konkurrenz: N64, Xbox, Gamecube, Dreamcast.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 10587 - 9. Juli 2016 - 8:42 #

https://www.youtube.com/watch?v=WpqWuABmQdY&feature=youtu.be&t=2m53s

Ghosty (unregistriert) 9. Juli 2016 - 10:18 #

Ach Spiritogre, der Erfolg der Wii scheint dich als "richtiger" Gamer ja immer noch schwer zu belasten xD. Du bist ja wieder "richtig" grau geworden.

Aber als "waschechter" Gamer kann ich dazu nur sagen, die Grafik alleine macht noch lange kein gutes Spiel ;P

Auf die NX bin ich schon gespannt, und mit Zelda bei Release steht sie eigentlich schon im Wohnzimmer :)

Betrachte die Preise für die "schlichten" Titel und deine Cr-AAA-p-Titel mal nach Preis/h, da sind deine Cr-AAA-p-Titel deutlich teurer.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)