Playstation VR: Vorbesteller-Vorräte in den USA binnen weniger Minuten ausverkauft

PS4
Bild von Denis Michel
Denis Michel 150893 EXP - Freier Redakteur,R10,S1,C1,A8,J10
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtGold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenExtrem-Schreiber: Hat mindestens 1000 News geschriebenTop-News-Meister: Hat mindestens 500 Top-News geschriebenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtDiskutierer: Hat 1000 EXP durch Comments erhalten

2. Juli 2016 - 2:02
Playstation VR ab 364,00 € bei Amazon.de kaufen.

Wenn das Virtual-Reality-Headset Playstation VR im Oktober dieses Jahres den Massenmarkt erreicht, wird Sony wohl kaum Probleme haben, willige Käufer für das Gerät zu finden. Wie es heißt, waren die Vorbesteller-Vorräte, die der japanische Hersteller im Rahmen der kürzlich gestarteten „Sommerwelle“ in den USA angeboten hatte, schnell leer. Nach Angaben der Handelskette Gamestop dauerte der Vorverkauf nur wenige Minuten.

Dies war laut Sony die letzte Pre-Order-Aktion vor der offiziellen Veröffentlichung. Angesichts des großen Andrangs versicherte der Hersteller, dass man für alle, die kein Exemplar ergattern konnten, zum Launch genügend Geräte in den Händlerregalen vorrätig haben wird. Es bleibt abzuwarten, ob es Sony wirklich gelingt, Lieferengpässe wie seinerzeit bei der PS4 zu vermeiden. Hierzulande wird Playstation VR zum Preis von 399 Euro angeboten.

Tomate79 16 Übertalent - P - 4946 - 2. Juli 2016 - 6:45 #

Ich warte lieber auf die Ankündigungen der überarbeiteten PS4 oder PS4Neo und hoffe auf günstige Bundles.

Maverick 30 Pro-Gamer - - 246648 - 2. Juli 2016 - 7:30 #

Es würde mich nicht wundern, wenn Ebay dann wieder mit überteuerten Angeboten zum VR-Headset überschwemmt wird. ;)

Aladan 23 Langzeituser - - 38098 - 2. Juli 2016 - 7:38 #

Ich bezweifle, dass sie genug Brillen in den Handel stellen können. Selbst in meinem Freundeskreis gibt es inzwischen einige, die jetzt eine haben möchten. Ich hoffe,, die PSVR wird ein Erfolg, damit das Gerät dann auch gut unterstützt wird. ;-)

Lorin 16 Übertalent - P - 4053 - 2. Juli 2016 - 9:07 #

Alle die in meinem Umfeld Interesse hatten haben nicht bestellt, weil sie es lieber erstmal bei mir testen wollen... Ich glaube ich werde im Oktober ziemlich viel Besuch haben! =)

Loco 17 Shapeshifter - 8608 - 2. Juli 2016 - 10:44 #

Ich sag es immer wieder, ich glaube das wird die einzige erfolgreiche VR Gaming Brille. Oculus wird bestimmt, auch dank Facebook, eher für Anwendungen und Erweiterungen im Real Life Verwendung finden. Vive ist zu kompliziert und eher das typische PC Bastlerding und mal ehrlich... Sony hat einfach das Preisargument. Außerdem sagen alle die sie schonmal aufhatten, die Brille ist einfach viel durchdachter designt, bequemer und praktischer als beispielsweise Oculus.

Aber trotzdem: Ob das jetzt alles wirklich dauerhaft erfolgreich bleibt? Egal wie immersiv die Dinger sind, ich habe ehrlich gesagt immer noch keine Lust die Brille beim spielen aufzusetzen. Kann mir das ehrlich gesagt nur für 15 Minuten lange Minigames vorstellen, sonst wird es garantiert nervig.

Hermann Nasenweier 15 Kenner - P - 3086 - 2. Juli 2016 - 12:01 #

Ich denke es wird eher aufgeteilt sein. PS4 hat VR, PC wird so halb/halb mit Oculus und Vive aufgeteilt werden, waehrend XBox erstmal leer ausgehen wird.

Wenn sich das ganze durchsetzt, wo ich auch nicht unbedingt von ausgehe, wird sich das ganze natuerlich mit der naechsten Generation wieder aendern. Persoenlich sehe ich das ganze aber eher als Zubehoer, aehnlich Lenkraedern und Pistolenaufsaetze. Viele werden sowas haben, aber nur ab und zu fuer bestimmte Spiele rausholen.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 11690 - 2. Juli 2016 - 14:25 #

das könnte nächstes jahr ja auch wieder anders aussehen. man geht ja davon aus, dass die XBO Scorpio dann auf die Oculus setzen wird. die Vive kann dann immer noch mit der raum-bewegung punkten, steht dann aber als PC-only-gerät relativ alleine da.

Hermann Nasenweier 15 Kenner - P - 3086 - 2. Juli 2016 - 19:01 #

Ich vermute mal dass die an VR interessierte Masse dann aber eher PC und Oculus haben wird, dank MS neuer Taktik macht es ja auch keinen grossen Unterschied mehr. Und der TV-Bedienungs Vorteil spricht ja dann auch nicht mehr fuer die Box.

Ist aber eh nur meine Meinung, kann durchaus ganz anders kommen ;)

Punisher 19 Megatalent - P - 15900 - 2. Juli 2016 - 19:14 #

Hiess es nicht neulich, Scorpio würde beide unterstützen? Hatte mich schon gefreut, dann meine Vive da weiter verwenden zu können.

_XoXo_ 13 Koop-Gamer - P - 1619 - 2. Juli 2016 - 8:52 #

Gibt's die VR nicht auch bei Fielmann?

Sebastian -ZG- 27 Spiele-Experte - P - 77675 - 2. Juli 2016 - 9:00 #

Nur auf Rezept

Punisher 19 Megatalent - P - 15900 - 2. Juli 2016 - 8:54 #

Ohne Angabe der verfügbaren Menge dürfte es tatsächlich schwer sein, diese Meldung einzuordnen - gab es 500.000 oder 5.000.000 Exemplare - der Unterschied in der Aussagekraft ist gewaltig. Wenn diese Info ausbleibt ist es natürlich leicht, eine künstliche Knappheit zu erzeugen und damit Begehrlichkeiten zu wecken. Das Prinzip hat Sony ja nun nicht erfunden. ;-)

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 24936 - 2. Juli 2016 - 9:16 #

Ich glaub nicht, dass dies eine erfolgsversprechende Strategie bei neuer Technologie ist. Schließlich wollen manche die Brille erstmal ausprobieren bei Freunden und danach kaufen.

Pitzilla 18 Doppel-Voter - - 11551 - 2. Juli 2016 - 9:16 #

Klar, die halten 4,5 Millionen Exemplare zurück, die sie sonst verkaufen könnten, um eine "Wir sind schnell ausverkauft" Kampagne fahren zu können! Kosten/Nutzen?

Punisher 19 Megatalent - P - 15900 - 2. Juli 2016 - 12:50 #

Was keine neue Strategie wäre. Zugeben wird das natürlich keiner. Funktionieren tut es trotzdem, genau wie die "Limitierte Auflage" bei diesen tollen Sammelmünzen im Fernsehen. Am Medienecho und der Reaktion im Internet kann man inzwischen relativ gut die zu erwartenden Verkaufszahlen abschätzen. Sony, Apple und wie sie alle heissen verfügen jederzeit über die Möglichkeiten, auch starke Anfangsnachfrage vorab durch entsprechende Produktionskapazitäten zu erfüllen.

... wenn es anders wäre könnte man nämlich sagen WOW unsere ganzen 10 Millionen bereit gestellten Exemplare waren innerhalb von 10 Tagen verkauft - BÄM! Das wäre PR-Technisch sogar noch besser. Natürlich hält man nicht 90% der Exemplare zurück, das macht man schon etwas schlauer - Beispiel mit willkürlich gewählten Zahlen? Die Händler melden ja ihren Bedarf und erwartete Vorbestellungen an und können das relativ gut abschätzen. Amazon rechnet z.B. in USA mit 500.000 Vorbestellungen und hätte gern 750.000 Stück für die ersten Wochen? Dann bekommen sie halt 400.000 Stück für die Vorbestellungen und im Laufe der ersten 3-4 Wochen nochmal 350.000 in kleinen Chargen zu jeweils 125.000 Stück. Schwupp ist jede Lieferung quasi schon durch Vorbesteller ausverkauft, man verliert keine Verkäufe dadurch und weckt noch bei anderen Usern, die die zahlreichen "schon wieder weg"-Meldungen in der entsprechenden Presse lesen, die Begehrlichkeit, dieses Stück tolle Technik auch haben zu wollen, wenn sich schon alle so drum reissen muss das ja was ganz besonderes sein.

Und ja, nach wie vor, ohne Stückzahlen zu nennen ist das eine völlig informationsfreie Meldung, die nur der PR und der Interessensgenerierung dient.

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 24936 - 2. Juli 2016 - 14:04 #

Ich denke schon, dass die Nachfrage die Anzahl verfügbarer Brillen übersteigt. Nintendo hätte sicher 150 Millionen Wii verkaufen können, wenn sie in den ersten zwei Jahren nicht ständig ausverkauft gewesen wäre. Hab sie auch nur bekommen, weil ich Monate vorher vorbestellt hatte.

Aber ohne genaue Zahlen ist die Meldung wirklich nix wert. Die Tokyo Mirage Sessions #FE - Fortissimo Edition ist bei Amazon.de auch ausverkauft und ich kann mir nicht vorstellen, dass diese gerade der absolute Renner in Deutschland ist.

Punisher 19 Megatalent - P - 15900 - 2. Juli 2016 - 15:37 #

Man kann die Meldung einfach nicht einschätzen, genau das meine ich. Der Verdacht der absichtlichen Verknappung (hatte Sony nicht eh die Apple-PR erst vor einer Weile gelobt und als Vorbild bezeichnet?) ist halt bei mir immer stark, weil wenn wirklich eine so große Menge ausverkauft ist - warum nicht Zahlen nennen und den Werbeeffekt voll ausnutzen?

Jadiger 16 Übertalent - 5346 - 3. Juli 2016 - 23:24 #

Das ist doch genau das gleiche wie bei der Rift ständig liest man es ist Ausverkauft, bei der HTC das gleiche. Die Verkäufe sollen alles andere als gut laufen den die Rift hat keine 50k verkauft und die HTC auch nicht.
Es hätten schon längst genug Geräte lief bar sein müssen nur hätte man dann nicht ständig die Meldung es ist ausverkauft. VR verkauft sich schleppend was auch kein Wunder ist bei der Software. Zur Zeit ist es nichts anderes als ein teures Gimmick wo nicht mal die großen Publisher investieren wollen.
Ein Massenmarkt Produkt ist VR noch lange nicht und wenn es blöd läuft wird es das auch nicht.

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - P - 29785 - 4. Juli 2016 - 12:35 #

Ohne Rücksicht auf die Wirklichkeit zu argumentieren, das nennt man auch Populismus. HTC hat Lieferzeiten von inzwischen unter einer Woche für die Vive. Schon seit einiger Zeit. Oculus kämpft etwas mehr, liefert inzwischen aber auch in recht absehbarer Zeit aus.

Und was willst du eigentlich sagen? VR kann nicht erfolgreich sein weil die Geräte ja dauernd ausverkauft sind und daher kein Interesse besteht? VR verkauft sich deiner Meinung nach also schleppend und deine Argumentationsgrundlage ist, dass es ausverkauft ist? Sehr logisch, wirklich.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 12235 - 4. Juli 2016 - 12:48 #

"Die Tokyo Mirage Sessions #FE - Fortissimo Edition ist bei Amazon.de auch ausverkauft und ich kann mir nicht vorstellen, dass diese gerade der absolute Renner in Deutschland ist."

Ein großartiges Ärgernis bei Nintendo-Nischentiteln abseits von deren Hausmarken. Die Auflagen müssen wirklich winzig sein. Sollen die Fans, die nicht sofort zugegriffen haben, dann halt 100 Euro und mehr später auf dem Gebrauchtmarkt zahlen.

Koffeinpumpe 15 Kenner - 3322 - 2. Juli 2016 - 9:40 #

Richtig. Eine typische 0-Info PR-Meldung.

Dre 13 Koop-Gamer - 1537 - 2. Juli 2016 - 9:51 #

Vielleicht kann man ja auf der Gamescom den Hype VR mal testen. Sehe für normale Spielkonzepte keinen Mehrwert.

Triton 16 Übertalent - P - 5788 - 2. Juli 2016 - 11:26 #

Für die meisten Spiele sehe ich keinen Nutzen. Aber für Simulationen könnte VR so wichtig werden wie ein HOTAS System. Da man nur so das perfekte Feeling bekommt.

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - P - 29785 - 2. Juli 2016 - 12:09 #

Das ist das tolle an Brillen, schon seit Jahrhunderten: Den Durchblick hat man erst, wenn man sie auf der Nase hat ;) .

defndrs Game Designer - - 1062 - 2. Juli 2016 - 12:22 #

Die haben halt nicht gleich zig davon produziert, einmal ganz logisch aus Zeit- und Geldgründen bei der ersten Produktionsmenge und dann natürlich, weil auch für Sony sicherlich noch recht unklar ist, wie das Teil nun angenommen werden wird.

Aber das alles hin oder her - wann kann man denn nun eine vorbestellen. Wird es jetzt wirklich bei Amazon auf "nicht erhältlich" stehen bleiben, bis Sony mehr produziert/ankündigt usw.? So ein Pech. Hätte ich mal gleich zugeschlagen, als es ging. Von überteuerten eBay-Angeboten und Amazon-Händlern würde ich übrigens abraten, aber das weiß ja eigentlich jeder.

Hermann Nasenweier 15 Kenner - P - 3086 - 2. Juli 2016 - 13:02 #

Ich hatte mal vorsichtshalber vorbestellt, auch wenn ich noch nicht 100% sicher war. Das schoene ist dass man ja immer problemlos wieder abbestellen kann. Dann kann man aber zumindest in Ruhe ueberlegen, ganz ohne diesen panischen "Ich gehe leer aus" Druck. Ich mache das auch oefters bei CEs so.

Aber grad bei der PS VR wuerde ich mir keine grossen Sorgen machen, die wirds schon bald in Massen geben sobald der erste Schwung abgeklungen ist.

Pitzilla 18 Doppel-Voter - - 11551 - 2. Juli 2016 - 13:14 #

Seh ich ganz genauso. Ich habe auch noch eine Vorbestellung laufen, aber ob ich die wirklich durchziehe, entscheide ich kurz vorher. Mach ich wie Du auch öfters bei CEs so, zuletzt Overwatch und Homefront - Revolution storniert, sind einfach nicht meine Spiele. Und ob ich die teure, vorbestellte Battlefield 1 CE wirklich kaufe, glaube ich auch eher nicht.
Und ja, ich storniere und verkaufe nicht teuer bei EBay, weil ich das Sammlern wie mich gegenüber einfach nicht fair finde.

Hermann Nasenweier 15 Kenner - P - 3086 - 2. Juli 2016 - 13:30 #

Die Leute die CEs kaufen um auf hohe Ebay Preise zu spekulieren mag ich auch nicht. Deswegen ist es mir eigentlich immer lieber wenn die CEs in hohen Stueckzahlen verkauft werden, und die dann auch ihren gebunkerten CEs sitzen bleiben :)

joker0222 28 Endgamer - - 100699 - 2. Juli 2016 - 16:37 #

Ich bin mir recht sicher, dass das VR-Kit bei Amazon doch mindestens mehrere Tage vorbestellbar war.

Kausrufe 12 Trollwächter - 963 - 2. Juli 2016 - 17:20 #

Ich hätte mir auch eine PSVR vorbestellt. Allerdings kann ich mir nicht vorstellen, dass man ohne PS4Neo viel Spass damit hat und PS4Neo+PSVR wird mir wirklich zu teuer.

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 24936 - 2. Juli 2016 - 22:20 #

Alle bisher gezeigten Spiele liefen auf der Standard-PS4. Denke schon, dass man auch mit dieser Spaß an VR haben wird.

Kausrufe 12 Trollwächter - 963 - 2. Juli 2016 - 23:46 #

Die interessanten Spiele, werden aber eher mit der zweiten Welle kommen. Für mich ist es momentan ein großes Fragezeichen, wie lange ich mit meiner alten PS4 noch akzeptabel spielen kann.

joker0222 28 Endgamer - - 100699 - 3. Juli 2016 - 0:55 #

Kommt drauf an, was du unter akzeptabel verstehst. Sony hat ja bereits erklärt, dass es keine Neo-exklusiven Spiele geben wird. Nichtmal exklusive Features, abgesehen von 4K. Somit wird auch alles auf der jetzigen PS4 laufen. Allerdings denke ich schon, dass es im Detail Schwächen im Hinblick auf Performance und Grafik geben wird.
Ich denke aber mal bis weit in 2017 hinein wird sich das alles nicht nennenswert bemerkbar machen.

Kausrufe 12 Trollwächter - 963 - 3. Juli 2016 - 5:05 #

Also z.B. Hyrule Warriors auf dem alten 3DS würde ich nicht mehr als akzeptabel lauffähig bezeichnen. Da findet man auf Youtube Vergleichsvideos zwischen 3DS und New 3DS.

Ich wollte aber auch nur sagen, dass ich mir zum Release der PSVR kein Exemplar holen werde. Wenn das Risiko besteht, dass ich schon nach einem Jahr die neuen Spiele nur noch in einer stark minderen Qualität spielen kann, wäre das reine Geldverbrennung.
Falls die kommenden interessanten Spiele auch auf der alten PS4 gut aussehen, kann ich sie mir ja noch immer holen.
Und das sage ich als PS4 und PSVita3G Release-Tag-Käufer.

joker0222 28 Endgamer - - 100699 - 3. Juli 2016 - 5:25 #

Kann sein, aber was Nintendo mit dem 3DS macht ist ja nicht unbedingt ein Indiz, wie es mit PS4/PS4Neo läuft. Wobei ich mich mit dem 3DS auch nie groß beschäftigt habe.

Ich habe auch nicht vor mir VR zu holen. Aber eher aus dem Grund, weil ich davon generell nichts halte und mir das einen Tick Immersion zuviel ist. War auch nicht sonderlich beeindruckt davon, als ich es mal mit einer Occulus ausprobieren konnte.

Kausrufe 12 Trollwächter - 963 - 3. Juli 2016 - 6:25 #

Aber es ist ein Beispiel.
Außerdem, wenn wir jetzt mit PS4/One in einen Apple-Modus kommen, mit häufigen Iterationen, kann das genauso für die VR-Brille gelten.
Early Adopter zu sein, hat aus meiner Sicht dann nur Nachteile.

joker0222 28 Endgamer - - 100699 - 3. Juli 2016 - 14:25 #

Schon möglich und begeistert bin ich davon auch nicht. Ich hab gern Planungssicherheit für ein paar Jahre.

Jadiger 16 Übertalent - 5346 - 3. Juli 2016 - 23:57 #

Darauf hat Sony doch gar keinen Einfluss die können sagen was sie wollen. Die haben doch jetzt schon Probleme das Spiele die 30 Fps erreichen das wird garantiert nicht besser mit doppelt so vielen Konsolen. Bei VR wird sehr schnell ein Spiel kommen das nur auf der Neo läuft. Umso mehr sich die Neo verkauft umso schlechter wird es werden und Sony kann überhaupt nichts machen wenn ein Publisher sagt das läuft nicht mehr auf der Ps4. Sony wird wohl kaum auf ein Spiel verzichten, wenn der Publisher keinen Bock mehr hat Optimierungen Auszugeben für eine sinkende Spieler zahl. Beim PC gibt es deshalb so viele Spiele weil man dort so wenig Optimieren muss meist ist die Hardware so stark das es trotzdem läuft frisst halt dann nur viel Hardware.
Was auf jeden Fall jeder ganz schnell merken wird ist das es 2 Klassen gibt und genau das ist das Problem.

joker0222 28 Endgamer - - 100699 - 4. Juli 2016 - 0:10 #

Natürlich haben sie Einfluss darauf was auf ihrer Plattform läuft und was nicht und können entsprechende Vorgaben machen. Im übrigen wurde von Sony-Offiziellen bereits erklärt, dass es keine neo-exklusiven Spiele geben soll, sondern alles was rauskommt auf beiden PS4-Versionen laufen wird.

VikingBK1981 19 Megatalent - P - 14478 - 2. Juli 2016 - 19:23 #

Denke die ersten Stückzahlen werden auch nicht ganz so hoch sein.

ReD_AvEnGeR 12 Trollwächter - P - 1127 - 4. Juli 2016 - 13:08 #

wie war das mit den fliegen und der schei*e ? ^^

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)