Scalebound-Director Hideki Kamiya: „Der Westen hat die Nase in puncto Qualität vorne“

PC XOne
Bild von Denis Michel
Denis Michel 107886 EXP - Freier Redakteur,R10,S1,C1,A8,J10
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtGold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenExtrem-Schreiber: Hat mindestens 1000 News geschriebenTop-News-Meister: Hat mindestens 500 Top-News geschriebenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtDiskutierer: Hat 1000 EXP durch Comments erhalten

29. Juni 2016 - 0:00 — vor 23 Wochen zuletzt aktualisiert

Hideki Kamiya, der aktuell als Director mit seinem Team von Platinum Games am kommenden Action-Rollenspiel Scalebound werkelt, hat sich in einem Interview mit der britischen Metro zu den westlichen Spieleproduktionen geäußert. Dabei merkte er an, dass diese nach wie vor die Standards für die Qualität in dieser Konsolengeneration setzen. Kamiya dazu:

Um mal einen Gang zurückzuschalten, ich kann westliche Spiele überhaupt nicht schlecht reden. Ich bin wirklich der Meinung, dass diese die Grundpfeiler für die Qualität in dieser Generation setzen. Jedes Mal, wenn ich die E3 besuche, sehe ich mich um und denke mir: „Wow, die sind wirklich gut!“. Speziell in diesem Jahr ist das grundlegende Qualitätslevel der Spiele, sowie auch der Unterschied zwischen dem, was der Westen und was Japan macht, echt gewaltig. Das hat mich wirklich beeindruckt. Im Besonderen Horizon sieht erstaunlich aus und auch Forza Horizon 3 ist großartig. Ich bin ein großer Fan davon. Days Gone ist ebenfalls ziemlich cool und ich freue mich schon darauf, God of War zu sehen, einfach nur aus der Action-Game-Perspektive.

Scalebound war auf der diesjährigen E3 ebenfalls zu sehen und soll 2017 für PC und die Xbox One im Handel erscheinen. Das komplette Interview findet ihr unter dem Quellenlink.

Video:

Aladan 21 Motivator - - 28666 - 29. Juni 2016 - 6:53 #

Es ist allgemein lange her, das ich ein Spiel mit mieser Qualität gespielt habe, egal ob es um Gameplay oder Performance geht. Diese Spiele kann man heute ja ohne Probleme umschiffen.

Und die Jungs und Mädels von Platinum können auch was. Freu mich auf Scalebound für PC ;-)

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 9909 - 29. Juni 2016 - 8:59 #

traut sich ja auch niemand mehr, da sich das mittlerweile zu schnell rumspricht. schnell umgesetzte fimlizenz-spiele gibts zB auch schon lange nicht mehr. projekte die während der entwicklung qualitativ einen miesen eindruck machen werden dann frühzeitig eingestellt. richtig schrottige spiele findet man heute vor allem im mid-budget- und indie-sektor. siehe steam, da wird man ja geradezu erschlagen mit lauter mist. was übrigens auch ein starkes problem für diesen sektor ist, da sich immer mehr titel um die aufmerksamkeit der spieler streiten (stichwort "indie-sterben").

Jadiger 16 Übertalent - 4890 - 29. Juni 2016 - 9:24 #

war ja nicht erst vor ein paar Tagen Umbrella corps und schlecht Umgesetzte Film Spiele gibt es auch noch wie Walking Dead.
Gerade das Gameplay geht gerade im westlichen AAA Markt nur noch die Mainstream verschnitt nette Grafik linear und voll mit Skripte da redet aber keiner vom Third person AAA Einheits Brei. Der AAA Markt ist so Ideenlos und alles gleicht sich man könnte meinen es gibt nur ein Studio.
Ein Indy sterben wo den bitte die kleinen Indy und Low Budget Spiele sind sehr oft Spitzenreiter bei Steam und das zurecht. Greenlight ist noch lange nicht Steam und schafft es mal eines der zahlreichen Unty Assets Sammlungen auf Steam erreichen die aber oft nicht mal die 1000 Verkäufe siehe Steamspy.

Aladan 21 Motivator - - 28666 - 29. Juni 2016 - 10:12 #

Ich bin mir nicht sicher, wie du darauf kommst, das AAA Spiele alle gleich wären.

Meine letzten Spiele wie Uncharted 4, Witcher 3, Dragon Age Inquisition, The Division, Starcraft 2, Overwatch, Total War Warhammer, Doom, Star Ocean 5, Fallout 4, Rise of the Tomb Raider, Dark Souls 3 usw. spielen sich alle sehr verschieden und gleichen sich wenn überhaupt in Nuancen.

Versuchst du einfach nur zu trollen oder verstehe ich irgendeinen Witz nicht?

Maryn 12 Trollwächter - 1110 - 29. Juni 2016 - 12:07 #

Ich bin ebenfalls der Meinung, dass nicht alle AAA Spiele gleich sind. Wenn ich die Entwicklung von Reihen wie Assassin's Creed, CoD u.a. beobachte, habe ich immer wieder das Gefühl, dass sich das nur mehr wiederholt. Manche Leute spricht aber auch genau das an.

In dieser Diskussion müssten wir aber auch differenzieren, worum es eigentlich gerade geht. Schaut man auf die in diesem Sinne wirklich klassischen westlichen großen Firmen, ist da denke ich schon viel EInheitsbrei dabei. Fraglich ist nun, ob Titel wie Witcher und Dark Souls zu den klassisch westlichen Entwicklern zählen - ich persönlich denke eher nicht.

Fakt ist für mich, dass das Indie-Genre für Innovation und kreative Ideen eher bekannt ist. Große Entwickler stehen primär eher für ein modernes visuelles Erlebnis. Ich denke aber auch, dass die großen Firmen durch den Boom des Indie-Marktes zumindest ein bisschen inspiriert werden.

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 20695 - 29. Juni 2016 - 15:18 #

Dark Souls kommt aus Japan.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 9909 - 29. Juni 2016 - 14:46 #

Umbrella Corps ist kein AAA-titel und TWD: Survival Instinct war zwar ein schrottiges spiel aber eben keine schnell gemachte filmumsetzung. das spiel kam ja 2013 raus, die serie hingegen begann 2010. Activision kennt da aber wohl auch kein schamgefühl, die haben ja auch letztes jahr THPS5 aufn markt geworfen. ansonsten schließe ich mich da Aladan an.

bzgl indies hast du wohl die debatte nicht mitbekommen. letztes jahr kam die diskussion auf, wo die verkaufszahlen von heutigen top-indie-spielen mit denen von vor ein par jahren verglichen wurde. fazit: sie sinken deutlich. mit indie-sterben war daher auch nicht gemeint, dass es keine guten titel mehr geben würde und auch von greenlight war nicht die rede. stöber doch mal durchs reguläre steam-angebot, schon dort wirst du zugeschmissen mit grottigen und mittelmäßigem zeugs. bis auf die viral gehypten top-titel wird ein einfach nur gutes spiel daher probleme haben überhaupt aufzufallen. denn auch diese erreichen oftmals nicht mal 1000 verkaufte einheiten.

siehe auch:
https://medium.com/steam-spy/on-indiepocalypse-what-is-really-killing-indie-games-3da3c3a1ea76?source=latest

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 20695 - 29. Juni 2016 - 15:21 #

Das erinnert mich gerade an meine neuesten iPad-Erfahrungen. Gestern und vorgestern habe ich einfach mal im Store nach interessanten Spielen stöbern wollen. Ergebnis: Wenn man nicht gerade von ganz bestimmten Titeln weiß, nach denen man gezielt suchen kann, hat man eigentlich keine Chance, auf qualitativ interessante Spiele zu stoßen. Sehr unbefriedigend.

Aladan 21 Motivator - - 28666 - 29. Juni 2016 - 15:35 #

Ja, das kann ich nur bestätigen. Egal, welchen der großen Digitalen Stores man sich anschaut. Wenn man nicht schon vorab informiert ist, wird man von belanglosen Schrottspielen überrollt. Die Interessanten dabei zu finden, ist fast ein Ding der Unmöglichkeit.

Weryx 18 Doppel-Voter - P - 10033 - 29. Juni 2016 - 19:09 #

Ja in der Tat, vor ein paar Jahren wusste man auch bei Bundles z.b. noch das dort eigtl nur guter shit drin ist, heute versuchen sie dir überall den größten scheiß anzudrehen.

contraspirit 11 Forenversteher - 594 - 29. Juni 2016 - 10:47 #

Allerdings hat Platinum auch die eher uninspirierten, sprich, langweiligen Lizenzspiele zu LEGEND OF KORRA und den TURTLES zu verantworten.

Aladan 21 Motivator - - 28666 - 29. Juni 2016 - 10:53 #

Ach Ausrutscher passieren. Dafür war Transformers Devastation letztes Jahr top ;-)

Toxe 21 Motivator - P - 26093 - 29. Juni 2016 - 13:48 #

Dummerweise gibt es da aber auch ziemlich viele grosse Spiele ohne Seele oder interessante Mechaniken, die primär Grafikblender sind.

zfpru 15 Kenner - P - 2973 - 29. Juni 2016 - 15:10 #

Kann ich so nicht zustimmen. MGS V hat hochwertige Qualität geboten. Aus meiner Sicht das beste Open World. Besonders die geniale Verknüpfung des FOB Modus mit dem Singleplayer. Was vergleichbares bot bisher nur Mass Effect 3 mit dem Multiplayer und dem befördern an die Front.

Guldan 17 Shapeshifter - P - 8309 - 30. Juni 2016 - 8:28 #

Für mich sind östliche Spiele dennoch besser, vom Gameplay und den Charakteren und da ist auch Platinum ganz groß und muss sich vor dem Westen imo nicht verstecken.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 9909 - 30. Juni 2016 - 10:35 #

aber auch nur manchmal. Turtles und Korra sind bestimmt nicht die tollen vorzeige-spiele von Platinum. und auch ein sehr gut bewertetes Transformerns wirkt eher wie eine midbudget-produktion. von den spielen die sie bisher gemacht haben, stechen eigentlich nur Bayonetta und Metal Gear Rising als großartige werke hervor.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit
Action
3D-Action
nicht vorhanden
nicht vorhanden
Platinum Games
Microsoft Studios
2017
0.0
PCXOne