Sonntagsfrage: Welche VR-Brille schafft ihr euch an? [Ergebnis]
Teil der Exklusiv-Serie Sonntagsfrage

PS4
Bild von Benjamin Braun
Benjamin Braun 282396 EXP - Redakteur,R10,S10,C10,A10,J10
Pro-Gamer: Hat den ultimativen GamersGlobal-Rang 30 erreichtPlatin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtPS3-Experte: Ist auf PS3-Spiele spezialisiert und kennt auch die Konsole selbst gutSport-Experte: Kümmert sich bei GamersGlobal um Sport- und RennspieleAdventure-Experte; Kennt sich wie kaum ein Zweiter mit Adventures ausRollenspiel-Experte: Kaum ein RPG, bei dem er nicht das Ende gesehen hat...Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetArtikel-Schreiber: Hat 15 redaktionelle Artikel geschriebenAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriert

26. Juni 2016 - 6:15 — vor 23 Wochen zuletzt aktualisiert
Playstation VR ab 399,00 € bei Amazon.de kaufen.
News-Update (Ergebnis):

Etwas mehr als ein Viertel der Umfrageteilnehmer gibt an, Sonys VR-Brille PlayStation VR zu kaufen. Bei immerhin 12 Prozent landet die HTC Vive im hemischen Wohn- respektive Spielzimmer. Die Oculus Rift wiederum steht mit 7 Prozent, von denen das Kickstarter-finanzierte VR-Gerät als geplante oder bereits erfolgte Anschaffung genannt wurde, am wenigsten hoch von den drei Optionen im Kurs. Bei all diesen Anteilen haben wir die Mehrfachkaufoptionen, wobei zwei oder sogar alle drei VR-Brillen angeschafft werden sollen, mit einbrechnet.

Unter jenen, die sich nur für eine davon entscheiden wollen, steht PlayStation VR mit 21 Prozent klar am höchsten auf der Kaufliste der Umfrageteilnehmer. Bei der HTC Vive sind es 8 Prozent, bei der Oculus Rift lediglich 4 Prozent. Der größte Teil der Umfrageteilnehmer plant derzeit allerdings keinen Kauf eines VR-Geräts. 62 Prozent wollen wenigstens vorerst auf PlayStation VR, Oculus Rift und/ HTC Vive verzichten.


Keine davon.                                                                                                                                                                                                         62%
 
PlayStation VR                                                                                                                                                                                                         21%
 
HTC Vive                                                                                                                                                                                                         8%
 
Oculus Rift                                                                                                                                                                                                         4%
 
HTC Vice und PlayStation VR                                                                                                                                                                                                         2%
 
HTC Vive und Oculus Rift                                                                                                                                                                                                         1%
 
Alle drei.                                                                                                                                                                                                         1%
 
Oculus Rift und PlayStation VR                                                                                                                                                                                                         1%
 



Ursprüngliche News:

Auch auf der E3 2016 waren VR-Spiele wieder ein großes Thema. Anders als in den Vorjahren aber gab es neben kleineren Studios und Publishern diesmal auch unter den großen Spieleherstellern fast keinen, der nicht wenigstens einen VR-Titel in Los Angeles gezeigt hat. Warner zeigte das PlayStation-VR-exklusive Batman VR (Preview), Bethesda VR-Versionen von Fallout 4 und Doom. Ubisoft Eagle Flight (Preview) und das neu angekündigte Star Trek - Bridge Crew, während Electronic Arts X-Wing-VR-Missionen in Aussicht stellte. Capcom kündigte mit Resident Evil 7 (Preview) sogar ein vollwertiges Spiel an, das auf der PS4 komplett in VR spielbar sein wird.

Während die bereits erschienenen VR-Geräte Oculus Rift und HTC Vive mit mehr als 800 Euro zu Buche schlagen, wird die für den 13. Oktober angekündigte PlayStation VR für 399 Euro zu haben sein – wer das Gerät nutzen will, muss bei Nicht-Vorhandensein allerdings noch zwei Move-Controller sowie die PS4-Kamera hinzukaufen. Dennoch forciert Sony das VR-Thema massiv und könnte damit zum Wegbereiter der VR-Technik in Spielen werden. Aufgrund der Hardware-Leistung der PS4 wird die Grafikleistung mit der der anderen VR-Geräte auf High-End-PCs allerdings nur begrenzt mithalten können.

In unserer heutigen Sonntagsfrage möchten wir von euch wissen, zu welcher der drei großen ab diesem Jahr verfügbaren VR-Geräten ihr greifen werdet – oder bei welcher ihr womöglich bereits zugegriffen habt. Ist es bei euch die Oculus Rift, mit der vollwertige Spiele wie David Brabens Weltraum-Simulation Elite Dangerous bereits spielbar sind? Ist es die HTC Vive, die die teuerste, aber vielleicht auch derzeit beste VR-Brille auf dem Markt ist? Oder ist es PlayStation VR, die die womöglich besten Chancen hat, die Massenmarkttauglichkeit für VR-Geräte endgültig herzustellen?

Wie üblich habt ihr bis Montag Morgen um 10:00 Uhr Zeit, an der Abstimmung teilzunehmen. Schildert uns gerne in den Kommentaren unter dieser News ausführlicher, weshalb ihr euch für eine (oder gar mehrere) beziehungsweise (vorerst) komplett gegen ein VR-Gerät entscheidet und diskutiert eure Meinung mit den anderen Usern.

Ihr habt eine Idee für eine unserer kommenden Sonntagsfragen? Dann besucht einfach diesen Foren-Thread, in dem ihr uns Vorschläge für eine der kommenden Umfragen hinterlassen könnt – gerne auch mit möglichen Antwortmöglichkeiten. Ob zeitlose Themen oder brandaktuell spielt dabei keinerlei Rolle. Sofern wir eure Frage für interessant genug halten, könnte sie schon bald an dieser Stelle gestellt werden.

Welche VR-Brille schafft ihr euch an?

HTC Vive
8% (64 Stimmen)
Oculus Rift
4% (29 Stimmen)
PlayStation VR
21% (174 Stimmen)
HTC Vice und PlayStation VR
2% (20 Stimmen)
HTC Vive und Oculus Rift
1% (7 Stimmen)
Oculus Rift und PlayStation VR
1% (5 Stimmen)
Alle drei.
1% (7 Stimmen)
Keine davon.
62% (509 Stimmen)
Gesamte Stimmenzahl: 815
DevilsGift 14 Komm-Experte - 1810 - 26. Juni 2016 - 6:25 #

Ich weiss nicht warum, aber der Hype um VR geht voll an mir vorbei. Von daher werd ich (erstmal) keine der genannten Kaufen.

Hanseat 13 Koop-Gamer - P - 1423 - 26. Juni 2016 - 8:08 #

Dito, solange es kein Civ, Eu, Pillars oder Xcom 3D gibt, interessiert es mich nicht die Bohne.

COFzDeep 19 Megatalent - P - 14537 - 26. Juni 2016 - 8:51 #

Also Civilization und Europa Universalis sind nun nicht unbedingt die VR-prädestinierten Titel. EU4 ist ja gerade mal rudimentär, in Teilen 3D. Für Civ lohnt sich vielleicht schon ein simpler 3D-Monitor (ich hab mein Civ4 noch nicht in 3D ausprobiert, könnte aber ganz nett sein), aber in VR lässt sich das Spielkonzept eher schlecht umsetzen, glaube ich. Höchstens noch in dieser abgespeckten Form, wie es sie mit diesem Civilization Revolution für die PS3/XBox360 mal gab. Aber ein EU4 in VR... ähh... also ja, das Heiraten macht dann mehr Spaß, und die Klärung der Frage der Thronerben, aber das Verwalten der ganzen Provinzen? Hmmm... ich kenne EU nur von Testberichten, aber das sieht mir doch arg textlastig aus.

Elfant 15 Kenner - P - 3842 - 26. Juni 2016 - 11:25 #

Dem würde ich in Teilen widersprechen. In VR müssten diese Spiele eben "wieder" zu Brettspielen werden und "Figuren" zugweise setzen oder Zielmarke setzen und den Beratern um den Spieltisch, während die Menues mit AR - Elementen wie Wischgesten und Ringmenues aufwarten.
Ich weiß nur nicht, ob sich dieser zusätzlich Aufwand auch nur einen Kunden mehr generiert.

Toxe 21 Motivator - P - 26125 - 26. Juni 2016 - 12:29 #

Das Problem ist: In der Theorie klingt das ja alles ganz interessant, die Frage ist nur ob das einem auch spielerisch was bringt. Ich habe gestern... äh, ja wie lange eigentlich... jedenfalls sehr lange (den halben Tag oder so) EU4 gespielt und wenn ich mir vorstelle, dabei wie über einem virtuellen Tisch zu sitzen (damit die Tisch Metapher sinnvoll funktioniert) stelle ich mir das nicht gerade bequem vor.

Und die andere Sache ist: Kann man die Komplexität überhaupt auf einem virtuellen Spielbrett darstellen? Ich stelle mir das um ehrlich zu sein eher schwer vor. Civ mag ja vielleicht noch funktionieren, aber ein EU4?

Ich befürchte, daß diese virtuellen Brettspiele quasi einen ähnlichen Weg gehen wie Mobile-Spiele: Sie sind am Ende nur beschnitten und die vollständige Komplexität bekommt man nur traditionell (PC/M&KB/Bildschirm).

Lorin 15 Kenner - P - 3637 - 26. Juni 2016 - 15:27 #

Ich sehe da auch gar keine Notwendigkeit. Es müssen gar nicht alle bekannten Genres mit VR funktionieren oder umgemodelt werden. Globalstrategie ist auf dem Monitor ganz wunderbar aufgehoben!
Ich hoffe vielmehr auf die Entstehung neuer Genres, oder, was wahrscheinlicher ist, auf die Perfektionierung von anderen. Rennspiele, eine Auferstehung der Weltraumsimulationen, das sind alles Dinge die durch VR gewinnen und auch Vorteile bieten (mal kurz über die Schulter schauen ob die Konkurrenz überholt, etc).

Elfant 15 Kenner - P - 3842 - 27. Juni 2016 - 15:16 #

Spielerisch bringt das rein gar nichts. Es erhöht nur das Mittendringefühl, wenn man statt mit der Maus auf dem Monitor die Einheiten mit der Hand auf dem Tisch verschiebt.
Bei Spielen wie EU4 gäbe es sicher Möglichkeit das im Kriegsraum intuitiv darzustellen, aber die Maus wäre letztlich schneller und bequemer.

COFzDeep 19 Megatalent - P - 14537 - 27. Juni 2016 - 16:28 #

Ein größeres Mittendrin-Gefühl bei den Schlachten bzw. beim Städtebau wäre ja schon nett. Richtig cool wäre VR aber eben für die sozialen Komponenten. Diplomatie, Hochzeit, Geburt (und Zeugung? ^^) der eigenen Nachfolger... halt alles, wo man mit virtuellen Menschen interagiert. Das würde so ein Strategiespiel viel immersiver machen, und Geschichte greifbarer.

Elfant 15 Kenner - P - 3842 - 28. Juni 2016 - 9:51 #

Das halte ich für Unsinn. Zum einen wäre da die Frage, ob man damit nicht zu tief in den Rollenspielsektor vorstößt(will der Strategiespieler jenes) und zum Anderem erhöht es den Aufwand beträchtlich.
Ich würde es mit Bay - Filmen vergleichen: Nur weil es da ordentlich knallt, sind es keine besseren Actionfilme.

COFzDeep 19 Megatalent - P - 14537 - 28. Juni 2016 - 10:24 #

Naja, in Civilization wurden doch auch mit jedem Serienteil die Gegenspieler im Diplomatie-Menü mehr dargestellt und animiert. Wäre also nur eine logische Entwicklung, das weiter auszubauen, wenn man denn unbedingt ein Civ in VR spielen will...
Lassen wir uns mal überraschen :)

guapo 18 Doppel-Voter - 9880 - 28. Juni 2016 - 11:09 #

vielleicht mit AR, aber nicht mit VR :)

COFzDeep 19 Megatalent - P - 14537 - 28. Juni 2016 - 11:34 #

Wieso AR? Wieso sollte ich Caesar, Napoleon, Kleopatra etc. bei mir im vollgemöhlten Arbeitszimmer rumstehen haben wollen, statt sie in ihren eigenen Palästen zu besuchen? Sorry, aber da macht für mich persönlich AR eher die Immersion kaputt als in irgendeiner Form besser...

guapo 18 Doppel-Voter - 9880 - 28. Juni 2016 - 13:11 #

Hast du keine Saeulen in deinen Gemaechern? :)

MrWhite 12 Trollwächter - 922 - 26. Juni 2016 - 9:45 #

Sehe ich genauso.
Darüber hinaus warte ich sowie erstmal zwei bis drei Generationen ab.

McTi. 18 Doppel-Voter - P - 9812 - 26. Juni 2016 - 11:10 #

Dann ist aber der Hype vorbei! ;-)

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 18745 - 26. Juni 2016 - 13:29 #

Das ist auch gut so, besser früher als später :-D! Der Hype nervt doch nur noch.

Jürgen -ZG- 21 Motivator - 28283 - 26. Juni 2016 - 6:27 #

Keine davon. Wenn überhaupt wäre das PS-Ding für mich interessiert, aber ich mag nich zuhause mit so 'ner Brille auf dem Kopf rumsitzen/stehen und mich noch mehr von der Familie abschotten.

GTS Amboss Neuling - 2 - 26. Juni 2016 - 6:44 #

Keine davon. Alles viel zu umständlich. Hab keine Lust, mich mit Kabeln und Einstellungen rumzuärgern. Und dann noch diese riesigen Brillen!

DarthMajor 14 Komm-Experte - P - 2131 - 26. Juni 2016 - 6:47 #

Bei mir Oculus Rift, ist diesen Freitag bei mir angekommen. Geiles Teil, sogar besser als ich angenommen habe. Sogar als Brillenträger gut nutzbar, einziger Nachteil das man mit der Brille noch etwas hat, das bei diesen Temperaturen vom Schweiß anlaufen kann, bis man nix mehr sieht. Und das mich nach kurzer Zeit schon ein leicht mulmiges Gefühl ereilt, so in Richtung Übelkeit. Aber ich musste ja auch am Freitag gleich 2 1/2 Stunden am Stück so kleiner Spielereien ausprobieren.

Player One 12 Trollwächter - P - 1097 - 26. Juni 2016 - 6:50 #

Die Playstation VR wird mal getestet werden und eventuell gleich wieder verkauft. Ich befürchte, dass ich gleich von Übelkeit geplagt werde, da ich mittlerweile sehr anfällig für Motion Sickness bin.
Mir wird mittlerweile schon schlecht, wenn ich Gewalt von Riva mit dem Stream Controller spiele, anstatt des Xbox Controllers.
Grundsätzlich finde ich VR sehr reizvoll aber ich habe grosse Bedenken ob ich dafür geeignet bin. Ausserdem glaube ich, dass die erste Generation dieser Brillen noch zu viele Kinderkrankheiten enthält.

Aladan 21 Motivator - - 28722 - 26. Juni 2016 - 6:51 #

Persönlich erst einmal nur die PSVR, einfach weil ich nicht bereit bin, für die erste Generation soviel Geld auszugeben. Im Bekanntenkreis sind aber dann alle 3 vorhanden.

blobblond 19 Megatalent - 17765 - 26. Juni 2016 - 6:53 #

"neu angekündigte Star Trek - Bridge Commander"

Das VR-Spiel heißt "Star Trek - Bridge Crew", das Spiel "Star Trek - Bridge Commander" gibt es schon.

Vidar 18 Doppel-Voter - 12277 - 26. Juni 2016 - 6:57 #

Aktuell gar keine. Ich warte auf die zweite oder dritte Generation je nachdem wie sich die Technik weiterentwickelt.
Oder eben gar keine wenn es am Ende scheitern sollte um sich im Mainstreammarkt durch zu setzen. Für diese aktuellen VR Projekte fehlt mir jegliches Interesse, was auch an den Spielen liegt.

Lorin 15 Kenner - P - 3637 - 26. Juni 2016 - 6:57 #

PSVR Ist schon länger bestellt und nach der E3 bleibt das auch erstmal so.
Werde das Ding, hoffentlich, auf der GC nochmal testen und dann eine finale Entscheidung treffen. Bin aber zuversichtlich.

Triton 16 Übertalent - P - 5290 - 26. Juni 2016 - 7:09 #

Tendiere zur HTC aber ich warte eh erst auf den Release von Star Citizen. Da dann eh ein neuer PC her muss, daher mal sehen wie es dann auf dem Markt aussieht.

TSH-Lightning 17 Shapeshifter - P - 6930 - 26. Juni 2016 - 12:47 #

Dem kann ich mich anschließen mit dem Zusatz, dass ich PSVR und der PS4 Neo gerne eine Chance geben würde.

Maverick 30 Pro-Gamer - - 167220 - 26. Juni 2016 - 7:12 #

Korrekturhinweis: Bavid Brabens= David

Hyperbolic 15 Kenner - P - 3935 - 26. Juni 2016 - 7:13 #

Falls ich mir eine anschaffe, dann die Playstation VR.
Erstens habe ich keinen Computer der potent genug für die anderen zwei ist.
Zweitens sind mir die zwei Computer Brillen zu teuer.
Aber erstmal abwarten ob die Standard PS4 wirklich für VR ausreicht und ob noch Spiele rauskommen die mehr als (sicherlich genial beeindruckendes) Eyecandy liefern.

Darkness (unregistriert) 26. Juni 2016 - 7:23 #

Von denen keine. Brauche kein Brett vorm Kopf. Reicht schon wenn es am Tisch steht :D.

Die Technik muss sich noch etwas weiterentwickeln, und ich will einen Datenhandschuh als Eingabegerät dazu haben. Wo bleiben die eigentlich? VR ohne (Force-)Feedback ist doch irgendwie sinnlos.

xris 14 Komm-Experte - 2164 - 26. Juni 2016 - 19:10 #

Die Vive Controller machen ordentliches Force Feedback. Z.B. einen Pfeil auf die Bogensehne legen und spannen bekommen sie (für mich als nicht-Bogenschützen) sehr gut hin.

Zottel 16 Übertalent - 4039 - 26. Juni 2016 - 7:28 #

Keine davon, da zum jetzigen Zeitpunkt noch zu unausgereift. Kein vernünftiges Softwareangebot, zu globig, zu geringe Auflösung, zu teuer. Ich warte mindestens bis auf die jeweiligen Nachfolgemodelle.

Hendrik -ZG- 25 Platin-Gamer - P - 61513 - 26. Juni 2016 - 7:32 #

Ich warte lieber auf das Holodeck.

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 73398 - 26. Juni 2016 - 10:15 #

Dito.

Hendrik -ZG- 25 Platin-Gamer - P - 61513 - 26. Juni 2016 - 10:20 #

Wir sind uns mal einig ? Wo sind Kalender und Rotstift ? :D

Despair 16 Übertalent - 4437 - 26. Juni 2016 - 10:21 #

Ich warte auf die Brille, die den benötigten Spielerechner schon onboard dabei hat und trotzdem keine zehn Kilo wiegt. ;)

xris 14 Komm-Experte - 2164 - 26. Juni 2016 - 19:16 #

Das gibts doch schon als Bausatz: www.amazon.de/dp/B00JDL9KBM

Rohrkrepierer 12 Trollwächter - P - 863 - 26. Juni 2016 - 7:35 #

Keine davon. Mir fehlt die potente Hardware für Rift, oder Vive. Möchte auch ungern so ein Trumm herumliegen haben. Schon die 3D-Brillen für den Fernseher liegen nur herum und werden nie benutzt. Beim Testen der Rift durfte ich auch erleben, wie sich die immer wieder erwähnte Übelkeit anfühlt. Auch wenn einige Programme gut dagegen vorbeugen, habe ich kein Interesse mehr daran, dieses üble Gefühl jemals wieder zu erleben. Vor allem nicht bei einem Hobby, dem ich zur Entspannung fröhne. Für mich kein VR.

Gadeiros 15 Kenner - 3062 - 26. Juni 2016 - 7:39 #

will bevor ich auch nur eine brille in betracht ziehe eine bank von großartigen games sehen. und noch sehe ich da nicht viel

Hal Fischer 17 Shapeshifter - - 7093 - 26. Juni 2016 - 7:42 #

Wenn überhaupt, vermutlich die PS VR ... und vermutlich dann incl PS Neo

Dre 13 Koop-Gamer - 1439 - 26. Juni 2016 - 7:46 #

Solange es nicht über das Niveau von Minispielen oder "ganz nett" hinausgeht, werde ich mir keine VR-Brille holen.

stoeppel 10 Kommunikator - P - 497 - 26. Juni 2016 - 8:01 #

... schwierig. Generell war es immer mein Traum ABER, es ist noch zu früh. An der Hardware scheitert es nicht. Die Dinger sind aber für ein paar Demos einfach zu hochpreisig. Eventuell zu Weihnachten. Gute Chancen sehe ich für PS VR (wegen geschlossenem System). Beim PC ist das schwieriger. Ich denke, da wird die Entwicklung - aufgrund Geschwindigkeit - schnell voranschreiten und dadurch für den Endkonsumenten teuer werden. Aber das Interesse ist groß.

COFzDeep 19 Megatalent - P - 14537 - 26. Juni 2016 - 8:07 #

Da kein Zeitrahmen vorgegeben war habe ich mal bei der HTC Vive mein Kreuz gemacht. Das wird zwar vermutlich erst 2017 was, und im Idealfall würde ich das Ding gerne vorher schonmal ausprobieren, bevor ich den "Jetzt bestellen"-Knopf drücke, aber rein technisch ist die Vive nunmal momentan die beste VR-Brille dank Roomscale-VR, und mich reizen schon jetzt einige der verfügbaren Spiele sehr... *seufz*

ReD_AvEnGeR 12 Trollwächter - P - 931 - 26. Juni 2016 - 8:11 #

lieber versauf ich das geld

Vidar 18 Doppel-Voter - 12277 - 26. Juni 2016 - 8:40 #

Und je nachdem wie viel man sauft erlebt man damit auch andere Welten xD

makroni 13 Koop-Gamer - P - 1457 - 26. Juni 2016 - 9:39 #

Und übel wird einem auch ;).

Slaytanic 22 AAA-Gamer - P - 32806 - 26. Juni 2016 - 9:39 #

Ein akzeptabler Vorschlag dem ich wohl folgen werden. ;)

steever 16 Übertalent - P - 4943 - 26. Juni 2016 - 9:41 #

Motion Sickness ähnlichen Zustand dürfte man dadurch wohl auch erreichen.

zfpru 15 Kenner - P - 2985 - 26. Juni 2016 - 8:19 #

Erstmal keine.

Pitzilla 18 Doppel-Voter - - 11146 - 26. Juni 2016 - 8:25 #

Ich werde mir vermutlich die PlayStation VR zulegen. Einfach, weil ich nur auf der PS4 zocke und gar keinen Windows PC im Haushalt habe.
Hängt für mich aber stark vom Spieleangebot ab. Die Resident Evil 7 Demo fand ich richtig stark, dass ist für mich das erste echte VR Argument. Mal schauen, was sich da noch tut.

purple lithium 09 Triple-Talent - 345 - 26. Juni 2016 - 8:26 #

Gar keine, finde VR genauso unnötig wie 3D im Kino.

HAL9000 11 Forenversteher - P - 665 - 27. Juni 2016 - 13:16 #

Schon ausprobiert?

erasure1971 14 Komm-Experte - 2080 - 26. Juni 2016 - 8:30 #

Bin zwar prinzipiell neugierig, aber ich steige frühestens mit der zweiten Generation ein. Soooo wichtig ist es mir nicht, da jetzt bei den Trendsetter zu sein. Ich denke, wirklich ausgereifte Technik und auch vernünftige Angepassungen für eine größere Zahl Spiele werden noch etwas auf sch warten lassen.

John of Gaunt Community-Moderator - P - 58799 - 26. Juni 2016 - 8:32 #

Wenn ich eine kaufen würde, wäre es eine Vive. PS hab ich keine, und Oculus ist mir wegen Facebook unsympathisch. Aber ein Kauf steht bei mir sowieso erst weit, weit in der Zukunft an, von daher ist das eine sehr theoretische Überlegung.

Esketamin 14 Komm-Experte - P - 2555 - 26. Juni 2016 - 8:34 #

Habe mal Vive gewählt, allerdings wird bis dahin noch einige Zeit ins Land gehen. Für mich wäre das für Flugsimulationen interessant, allerdings muss der PC noch erfunden werden, der Flusis in der nötigen Geschwindigkeit darstellen kann ;-)

ganga Community-Moderator - P - 15591 - 26. Juni 2016 - 8:38 #

Ne danke keine. Dieser VR Hype geht völlig an mir vorbei und wird genauso im Sande verlaufen wie der move / kinect Trend.

Kanonengießer 14 Komm-Experte - 2391 - 26. Juni 2016 - 8:39 #

Wenn dann, ne Oculus. Wird ja wahrscheinlich mit der Scorpio funktionieren und das ist der ausschlaggebende Punkt :)

rammmses 18 Doppel-Voter - P - 11692 - 26. Juni 2016 - 8:41 #

PSVR habe ich vorbestellt, aber ob ich dann behalte, mal schauen.

Nivek242 14 Komm-Experte - P - 2306 - 26. Juni 2016 - 8:47 #

Besitze die Oculus CV1 und war überrascht wie einfach das Installieren war, kein vergelich zur DK2.
Man muss VR getestet haben um es beurteilen zu können.

JackoBoxo 17 Shapeshifter - P - 6331 - 26. Juni 2016 - 8:52 #

Ich liebäugle mit der Playstation VR. Aber ich werde abwarten. Ich glaub nämlich noch nicht daran, dass das mit VR im Spielebereich wirklich was wird.

NedTed 18 Doppel-Voter - - 11729 - 26. Juni 2016 - 9:02 #

Ich warte auf die nächste Generation bzw. auf ein "Rebel Assault".

maddccat 18 Doppel-Voter - P - 11222 - 26. Juni 2016 - 10:15 #

Genau das! :)

Im Augenblick sind wir bei "Single-Speed-Laufwerken". Bei "Double-Speed" und einem "Rebel Assault" denke ich noch mal drüber nach... ;)

Punisher 19 Megatalent - P - 14043 - 27. Juni 2016 - 5:51 #

Unterschätze es nicht... ich hab zwar nur längere Vive-Erfahrung inzwischen, aber da gehen schon richtig, richtig gute Sachen mit... für mich persönlich doch gerade mit Roomscale eine erstaunliche Erfahrung. Und da spreche ich noch nichtmal von VR P0rn. ;-)

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11042 - 28. Juni 2016 - 15:43 #

Resident Evil 7 klingt in VR schon mal sehr interessant. Ansonsten sehe ich da aber auch nicht viel interessantes.

steever 16 Übertalent - P - 4943 - 26. Juni 2016 - 9:08 #

Was heißt denn "Keine davon"? Heißt das:

[]Ich kaufe mir keine davon, da ich mir eine andere kaufe und zwar...

oder

[]Ich kaufe mir keine davon, da mich VR überhaupt nicht interessiert.

MrFawlty 17 Shapeshifter - P - 6326 - 26. Juni 2016 - 9:13 #

Das heißt: "Du wirst dir keine der genannten VR-Brillen anschaffen."

Die genaue Begründung kannst du dann in den Kommentaren ausführen.

steever 16 Übertalent - P - 4943 - 26. Juni 2016 - 9:40 #

Klar. Hätte nur einen weiteren Punkt ganz nett gefunden, da dieser Punkt sowohl die VR-Begeisterten (die sich was anderes kaufen), als auch die nicht VR-Begeisterten dann zu einem Punkt zusammenfasst.

Hätte z.B. ganz interessant sein können, wieviele sich eine andere VR-Brille kaufen. Neben den Android-Brillen, gibt es ja auch andere für den PC. So fällt es eben weg.

Nur als kleine Anmerkung, ist ja "nur" ne Sonntagsumfrage. ;)

MrFawlty 17 Shapeshifter - P - 6326 - 26. Juni 2016 - 9:50 #

Laut einer früheren Umfrage liegt das VR-Interesse der GG-Community bei 75% !

http://www.gamersglobal.de/news/109875/sonntagsfrage-wie-viel-geld-ist-euch-die-anschaffung-einer-vr-brille-maximal-wert-ergebn

Für viele ist VR vermutlich einfach noch zu teuer und zu unsicher.

steever 16 Übertalent - P - 4943 - 26. Juni 2016 - 10:02 #

Ich meinte, dass da der Punkt fehlt für diejenigen, die sich eine andere VR Brille kaufen, die so sehr extrem für VR begeistert sind, da sie auch mehr als nur die 3 genannten VR Brillen kennen, sich für eine andere interessieren und diese gerne kaufen möchten. Diese werden eben in einem Topf geworfen, mit denen, die sich überhaupt nicht für VR interessieren.

Es gibt da z.B. die FOVE, welche noch zusätzlich Eye-Tracking anbietet. Z.B. mit dem Kopf schaut man sich um, mit den Augen bewegt man den Cursor oder du schaust dir einen bestimmten Punkt im Level an, blinzelst einmal und wirst dahin teleportiert:
https://www.youtube.com/watch?v=plTTqH-YMT4

oder die StarVR mit einem 5k-Display und dem derzeit größten FoV:
https://www.youtube.com/watch?v=GADtniiZL9c

usw.

Wer sich eine Fove kaufen will klickt eben das Gleiche an, wie derjenige der sich nicht für VR interessiert und überhaupt nichts kauft.

Wie gesagt: Ist ja net schlimm, nur wäre diese Diffenrenzierung ganz nett gewesen.

immerwütend 21 Motivator - P - 28959 - 26. Juni 2016 - 12:50 #

Du hast absolut Recht, auch wenn das nicht jedem einleuchtet ;-)

h3nn1ng 14 Komm-Experte - 2130 - 26. Juni 2016 - 9:06 #

Ich warte auf die Scorpio und werde dann wohl auf Oculus setzen müssen.

Punisher 19 Megatalent - P - 14043 - 27. Juni 2016 - 6:06 #

Die unterstützt doch nach neuesten Gerüchten Beides.

MrFawlty 17 Shapeshifter - P - 6326 - 26. Juni 2016 - 9:09 #

Ich fange erstmal mit der PSVR an, weil preislich günstigste Lösung.

HTC Vive finde ich von den dreien am besten, aber aufgrund des hohen Preises werde ich da noch warten und vielleicht die 2. Generation in ein paar Jahren kaufen.

Maddino 16 Übertalent - P - 4987 - 26. Juni 2016 - 9:20 #

Da fehlt eine "Ich warte erstmal ab, welches System sich durchsetzt und dann zu einem vernünftigen Preis verkauft wird" Antwortmöglichkeit.

thepixel 14 Komm-Experte - P - 1957 - 26. Juni 2016 - 9:24 #

Schauen wir mal ob 2018 ausreichend Content existiert.

lolaldanee 13 Koop-Gamer - 1236 - 26. Juni 2016 - 9:27 #

PS VR, wenn es auch am PC funktioniert

Koffeinpumpe 15 Kenner - 3222 - 26. Juni 2016 - 9:32 #

Kommt darauf an, ob sich VR durchsetzt. Ein Kauf kommt also erst in einigen Jahren in Frage und bis dahin sind die Karten neu gemischt.

Passatuner 14 Komm-Experte - P - 2087 - 26. Juni 2016 - 9:36 #

Hab die Vive und bin begeistert, besser, als ich erwartet hatte. Man muss es wirklich einmal selbst erlebt haben, Videos und Text können die Erfahrung einfach nicht weitergeben. Hab nicht nur einmal versucht, mich an einem virtuellen Billiardtisch abtustützen :)

Die PSVR steht dann auch an, einfach, weil ich in beiden Welten zuhause bin und meine Onlinepartner alle auf der PS4 zuhause sind.

Faerwynn 17 Shapeshifter - P - 6688 - 26. Juni 2016 - 9:41 #

PS VR, ich will das mal ausprobieren und da erscheint mir das vom Geld her am passendsten. Wenn es was taugt und echte Spiele erscheinen vielleicht die zweite Generation von Oculus Rift oder Vive, aber nur wenn der Preis fällt und/oder die Pixelraster verschwinden.

SirConnor 16 Übertalent - P - 4694 - 26. Juni 2016 - 9:43 #

Wenn ich mir eine kaufen würde, erst die der 2. Generation.

pauly19 14 Komm-Experte - 2495 - 26. Juni 2016 - 21:35 #

Warte auch noch lieber ab. Aber die Vive hat sich für mich bisher am Besten gelesen. Bei der PS VR frage ich mich, ob eine PS4 NEO dort noch mehr Performance herausholen kann.

Berthold 15 Kenner - - 2831 - 26. Juni 2016 - 9:44 #

Mich interessiert VR schon, aber was ich so bzgl. Spiele gesehen habe, motiviert mich jetzt nicht dafür Hunderte von Euros auszugeben. Vielleicht sieht das nach einiger Zeit anders aus. Aber momentan kaufe ich mir nichts davon.

thoros 10 Kommunikator - 490 - 26. Juni 2016 - 9:52 #

Ich habe die PSVR vorbestellt, bin da recht zuversichtlich. Falls es nichts ist (bzw keine guten Spiele kommen) gehe ich davon aus, dass man die auch relativ gut wieder losbekommt. Da ich nicht am PC spiele, und dementsprechend nur ein Notebook habe, bin ich an den PC-Brillen nicht interessiert, obwohl diese zweifelsohne hochwertigere VR-Erfahrungen bieten.

Allerdings finde ich die Google Daydream Plattform auf Dauer interessanter. Bin wirklich gespannt was dabei rauskommt. Hoffentlich ist es kein typisches Google Erst-Hype-Dann-Vapor-Projekt (wie Glass z.B.). Ich bin der Meinung VR-Spiele sind zwar schön und gut aber die Hauptanwendungsgebiete für VR werden nicht im Spiele-Bereich zu finden sein. Für alles andere (also die VR-Massenanwendungen) sind teure Hardware und kabelgebundene Headsets aber ein NoGo.

Toxe 21 Motivator - P - 26125 - 26. Juni 2016 - 10:08 #

Wenn, dann wohl PS VR, vorerst aber gar keine.

Maulwurfn Community-Moderator - P - 13887 - 26. Juni 2016 - 10:08 #

Nein, Danke, nächste Frage.

VikingBK1981 18 Doppel-Voter - P - 12872 - 26. Juni 2016 - 10:12 #

Also ich werde bei der VR zuschlagen, als reiner Konsolenspieler die eimzige Wahl für mich. Denke aber das es ein Nischenprodukt bleibt.

Valeo 15 Kenner - 2743 - 26. Juni 2016 - 10:15 #

Also wenn, dann die HTC Vive. Facebook im Hintergrund ist einfach für mich ein absolutes Auschluss-Kriterium für die Rift.

Hyperlord 15 Kenner - P - 2950 - 26. Juni 2016 - 10:35 #

Habe mir erst einen neuen Monitor für die nächsten 5-10 Jahre gekauft.

VR interessiert mich nicht.

Unregistrierbar 16 Übertalent - 4619 - 26. Juni 2016 - 10:46 #

Wenn es einmaL Pac Man VR gibt, schlage ich zu. Bis dahin überlasse ich VR der Nische.

steever 16 Übertalent - P - 4943 - 26. Juni 2016 - 11:10 #

Hui, dann hast du ja schon seit langem eine VR-Brille. Z.B. eine von Virtuality Entertainment aus dem Jahre 1998, mit der man Pac Man VR spielen konnte/kann: https://youtu.be/avOOt3Z8bhs?t=45s

;)

Unregistrierbar 16 Übertalent - 4619 - 26. Juni 2016 - 12:34 #

Ach du meine Güte... warum nur hat sich diese geniale Spielerfahrung damals nicht durchgesetzt?

sixfeetandi 14 Komm-Experte - P - 1972 - 26. Juni 2016 - 10:54 #

Ich werde auf jeden Fall die 2. Generation der "neuen VR" abwarten. Bessere Technik und günstiger Preis werden im Erfolgsfall folgen. Aber bin nicht sicher ob es von allen 3 Konkurrenten eine 2. Generation für den Endkunden geben wird.

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 23319 - 26. Juni 2016 - 10:59 #

Wenn Media Markt meine Bestellung nicht storniert, werde ich wohl im Oktober die PlayStation VR besitzen. Zehn Jahre nach der Wii endlich mal wieder eine Hardware-Innovation in der Branche. Selber ausprobiert habe ich bisher aber nur die Oculus Rift und HTC Vive.

Biomechanoid (unregistriert) 26. Juni 2016 - 12:22 #

Das hoffe ich auch, zumal ich wie Christoph so schlau gewesen bin und meine erste, quasi ja gesicherte, Amazon Bestellung storniert habe. *facepalm*

Sciron 19 Megatalent - P - 15787 - 26. Juni 2016 - 10:58 #

Keine. Zu teuer, zu unausgereift.

Biomechanoid (unregistriert) 26. Juni 2016 - 12:21 #

Keine neue Hardware ist vom Start an ausgereift. Und Preislich sind neue Produkte immer teuer, bis sie massentauglich sind.

Sciron 19 Megatalent - P - 15787 - 26. Juni 2016 - 12:52 #

Dann hätten wir zwei weitere Gründe, um sie nicht zu kaufen...äh...moment...

v3to^Oxyron/PriorArt (unregistriert) 26. Juni 2016 - 11:08 #

Vorerst keine. Und wenn, dann vermutlich die Richtung Playstation VR. Bevor ich meinen PC auf die notwendigen Voraussetzungen bringe, friert vermutlich die Hölle ein.

defndrs Game Designer - - 746 - 26. Juni 2016 - 11:16 #

Nachdem ich die Chance hatte Oculus Rift DK2 und HTC Vive einzurichten und ausgiebig zu testen, muss ich sagen, dass ich zum HTC Vive tendieren würde, auf jeden Fall sogar. Allerdings ist es privat zu meinem Notebook inkompatibel, welches zwar mit GeForce 980 GTX aufwartet aber natürlich die furchtbare Optimus-Technologie* nutzt. Damit ist leider keines der beiden großen Systeme nutzbar.

Daher werde ich mir Sony's Brille anschaffen - so oder so, eins von den Teilen muss her, völlig egal ob man dann eben noch "Early Adopter" ist oder nicht. In der PC Player las ich damals mal was über solche Brillen, da wollte ich das wie verrückt - nun gibt es das endlich halbwegs akzeptabel - soll ich da etwa "nein" sagen, nur weil ich jetzt erwachsen und "vernünftiger" bin? Das ich nicht lache - her mit dem neumodischen Kram! ^^

PS.: ...Optimus... zum Stromsparen - stellt Euch das mal vor! Nen Laptop mit so ner Karte und einem i7 bauen... und dann wollen die mit Hilfe von Optimus Strom sparen!!! WER WILL MIT SO EINEM TEIL DENN STROM SPAREN! Ahem... gut, geht wieder...

PPS.: Mit dem HTC Vive wird einem (haben den direkten Vergleich mit Oculus gemacht) nicht so schnell schlecht, liegt an vielen verschiedenen Dingen allerdings, wie dem sehr stabilen Roomscaling, hoher Auflösung (die DK2 damals noch nicht hatte, das neue Oculus wohl aber auch haben wird) und steady 90FPS. Spiele wo man hauptsächlich steht oder selbst das Temp bestimmt (was einen Großteil der aktuellen ausmacht), sind auch eher ungefährlich, selbst nach einer Stunde+

Kanonengießer 14 Komm-Experte - 2391 - 26. Juni 2016 - 15:07 #

Von der Vive zur PSVR ist doch der totale technische Rückschritt O_o

Gamaxy 19 Megatalent - P - 13346 - 26. Juni 2016 - 20:52 #

Ich hab zwar keine der Brillen ausprobiert, aber rein vor dem wahrnehmungsphysiologischen Hintergrund glaube ich, dass die Motion Sickness weder durch die Auflösung noch durch die Framerate beeinflusst wird.

Ich vermute, es hat was damit zu tun, wie schnell man sich bewegt und wie sehr die Eindrücke, die man über die Augen bekommt, von dem abweichen, was der Gleichgewichtssinn wahrnimmt.

Geht die Bewegung in einem Spiel z.B. nur nach vorne, wie z.B. in Rennspielen oder Railshootern, hab ich am Monitor noch nie Probleme mit Motion Sickness gehabt. Bei Games mit abrupten Bewegungen, wie man sie in der Realität nie machen würde, wie z.B. bei Serious Sam oder Unreal Tournament, ist mir dagegen durchaus schon mal schlecht geworden nach einer gewissen Zeit. Und das ist bei diesen Games auch dann nicht anders, wenn sie auf HD-Auflösung mit einer hohen Framerate laufen.

Von daher vermute ich, es sind nicht die verschiedenen VR-Brillen, die mehr oder weniger Motion Sickness auslösen, sondern die verschiedenen Games, die für das jeweilige System angeboten werden. Die Frage ist, wird einem beim selben Spiel mit der einen Brille schlechter als mit der anderen? Wobei man das dann wahrscheinlich nicht direkt nacheinander ausprobieren darf, da der Effekt zeitversetzt auftreten kann, tagesformabhängig ist usw. Objektiv vergleichen kann man die Devices aber wahrscheinlich nur, wenn man eineiiger Zwillinge dasselbe Spiel mit zwei verschiedenen VR-Brillen spielen lässt.

Qualimiox 13 Koop-Gamer - P - 1555 - 26. Juni 2016 - 22:09 #

Alle 3 großen VR-Anbieter und dutzende andere Firmen haben in den vergangenen Jahren dazu intensiv geforscht, deshalb kann das relativ deutlich beantwortet werden: Die Brille spielt eine sehr wichtige Rolle bei Motion Sickness. Die Auflösung ist dabei nebensächlich, aber eine höhere Framerate, niedrige Motion-to-Photon-Latenz (die Zeit die es dauert, vom Moment an dem der Kopf bewegt bis das Display aktualisiert wird) und ein low-persistence Display (das Bild wird nur für wenige Millisekunden pro Frame gezeigt, der Rest ist schwarz, das verringert motion blur) und ein möglichst genaues Tracking mit <2mm Genauigkeit verringern allesamt die Wahrscheinlichkeit von Motion Sickness. Die Forschung hat dabei gezeigt, dass eine Framerate von 90fps und <15ms Motion-to-Photon-Latenz die Vorraussetzungen schafft, dass 95-99% aller Spieler nicht übel wird. Das ist eben auch der Grund, warum sowohl die Rift als auch die Vive mit diesen Daten laufen, das ist nicht aus der Luft gegriffen. Die PS VR hat zwar 120Hz, meistens wird da aber von 60FPS hochgerechnet werden, deshalb kommt das in etwa auf's gleiche hinaus.

DANACH, also erst wenn die Brille diese Vorraussetzungen erfüllt, ist motion sickness-freies Spielen für die allermeisten Spieler möglich. Du hast aber vollkommen Recht, dass dann auch die Spiele sehr entscheidend sind. Das Hauptproblem ist dabei ganz einfach das Paradox, dass deine Sinne melden: Deine Augen sehen: "Ich bewege mich", dein Gleichgewichtsorgan meldet: "Ich sitze/stehe gerade". Manche Spieler haben damit kein Problem, selbst wenn sie mit 50km/h durch die Welt rennen wird ihnen nicht schlecht, anderen dagegen bei jeglicher künstlicher Bewegung. Allgemein scheint es so zu sein, dass die eigentliche Bewegung für viele kein Problem ist, aber die Beschleunigungsphase sorgt für die Übelkeit. In der Regel lässt sich eine Toleranz aufbauen, also nach einigen Stunden in VR wird einem durch diese Bewegung immer weniger übel. Ebenfalls kein Problem für die Meisten ist natürlich, wenn man auch in der echten Welt bei der Bewegung sitzen würde, z.B. beim Auto fahren/ Raumschiff fliegen. Solange also eine visuelle Referenz wie ein Gefährt vorhanden ist, wird einem nicht schlecht.

Da aber natürlich so wenigen wie möglich schlecht werden soll, arbeiten die meisten Spiele aktuell mit einer Teleport-Mechanik und/oder eben 1zu1 Bewegung in Form von Roomscale, da wird so gut wie niemandem schlecht.

Ob Zwillinge wirklich objektiv wären, wage ich mal zu bezweifeln, das Phänomen dürfte nicht nur von Genen bestimmt sein, da gibt es wahrscheinlich noch viel mehr Faktoren.

Gamaxy 19 Megatalent - P - 13346 - 26. Juni 2016 - 22:49 #

Sind die Studien öffentlich? Wenn ja, würde ich das gerne mal lesen. Klingt sehr interessant.

Qualimiox 13 Koop-Gamer - P - 1555 - 26. Juni 2016 - 23:38 #

Oculus stellt für Entwickler den "Best Practices Guide" bereit, wo die meisten Forschungsergebnisse zusammengefasst werden, auch mit Quellenangaben zu externen Studien: https://developer.oculus.com/documentation/intro-vr/latest/concepts/bp_intro/ (Das ist nur die Einführung, links sind detaillierte Artikel zu allen möglichen Themen)

Der Löwenanteil der Forschung bei Oculus und Valve geht auf Michael Abrash zurück. Mittlerweile ist er der Leiter der Forschungs-Abteilung bei Oculus, vor allem aber hat er aber davor noch bei Valve zusammen mit anderen Mitarbeitern die oben genannten Werte bestimmt und darauf aufbauend den Valve VR-Prototypen gebaut, der auf den Steam Dev Days präsentiert wurde. Den kompletten Raum hat Valve auch für Oculus eingerichtet und daher war es von da an quasi DER Prototyp, auf den sowohl die HTC Vive als auch die Oculus Rift aufbauen, deshalb sind die beiden sich in den technischen Daten so ähnlich. Hier sind 2 Talks, in denen er seine Ergebnisse präsentiert, er bezieht sich dabei vor allem auf Presence, was nicht ganz das gleiche wie Motion Sickness-Vermeidung ist, aber Presence kann nur erreicht werden, wenn zuerst motion sickness eliminiert wird:
Zuerst wie wir bei den genannten Daten gelandet sind und was für Presence wünschenswert wäre: https://www.youtube.com/watch?v=G-2dQoeqVVo
Und hier noch ein aktuelleres Video, mit Blick in die Zukunft, mit allen möglichen Problemen, die noch gelöst werden müssen:
https://www.youtube.com/watch?v=tYwKZDpsjgg

Jimmy 12 Trollwächter - 1134 - 26. Juni 2016 - 11:16 #

Vorerst keine, da ich "nur" einen in die Jahre gekommenen Laptop, eine Xbox One und Playstation 4 besitze, kommt momentan ja nur die Playstation VR in Frage.
Hier gibt es aber keine Spiele für die ich bereit wäre 500,- € (Playstation VR + Kamera + Move) auszugeben. Mal schauen ob sich das dann über die Zeit oder mit Project Scorpio + Oculus ändert.

Blacksun84 17 Shapeshifter - P - 6535 - 26. Juni 2016 - 11:17 #

Ich schaffe mir in diesem Jahrzehnt keine mehr an, aber hoffentlich gibt es genug Begeisterte, die viel Geld in die aktuellen Geräte stecken, damit ich in ein paar Jahren welche zum guten Preis mit guten Inhalten kaufen kann.

Biomechanoid (unregistriert) 26. Juni 2016 - 12:19 #

Klingt ein bisschen wie: ich möchte alles, aber möglichst nix dafür ausgeben. Hauptsache Early Adopter sind so doof.

Blacksun84 17 Shapeshifter - P - 6535 - 26. Juni 2016 - 12:53 #

Wie du das interpretierst, ist deine Sache, aber ich hab schon mit der aktuellen Technik und deren Spielen mehr Material, als ich bei meiner Freizeit nutzen kann. Als Junggeselle vor sechs Jahren hätte ich das anders gesehen, aber wer älter wird, bei dem verlagern sich die Prioritäten und der überlegt es sich dreimal, ob denn die neueste Technik wirklich sein muss, wenn man im Alltag so schon zu viele Hobbys in zu wenig Zeit unterbringen muss. Wer das anders sieht, kann gerne jetzt zugreifen. Irgendeiner muss das ja machen, wobei ich auch nicht böse wäre, würde VR kein Erfolg werden. Gibt Wichtigeres im Leben.

Biomechanoid (unregistriert) 26. Juni 2016 - 13:33 #

Da bin ich voll und ganz deiner Meinung. Die Prioritäten im Leben sollten andere sein und das Hobby nicht der alleinige Lebensinhalt. Aber dennoch ist und bleibt es halt ein Hobby. Und jeder der sein Hobby mit Leidenschaft betreibt, der investiert nun mal auch viel Geld. Natürlich sieht man das ganze nicht so durch die rosa Brille, wenn sich die Prioritäten auf z.B. Familie oder Job richten, aber dann sollte man auch nicht sagen "Ich hab zu viele Hobbys", das ist selbstgemachtes Elend (zumal die Familie hier klar das "Haupthobby" sein sollte). Habe ich zu viele Hobbys, die ich aber alle gerne ausleben möchte, klar, dann muss man schauen, aber dann darf man sich auch nicht beschweren, dass es zu teuer ist oder unausgereift (quasi nicht fertig) ist. Oder ich verabschiede mich von einigen Hobbys und leben nur die aus, hinter denen ich von Herzen stehe. Und ganz ehrlich: mit der aktuellen Technik fehlt es mir dennoch an Material, da vieles für mich leider nur aufgewärmtes ist und alles irgendwie schon mal da war. Deshalb hoffe ich, das VR einfach dem ganzen "Hobby" bzw. der Szene/Branche neue Impulse gibt. Wenn sich hier auch nur altbewährtes als neu verkauft wird, dann ist Konsole für mich tot.
Good ol' first world probs.

Btw: ich wollte nicht, dass du dich angegriffen fühlst. Srsly

PeterS72 15 Kenner - P - 2826 - 26. Juni 2016 - 11:23 #

Erstmal abwarten. Klingt zwar ganz interessant, ist mir aber momentan noch zu teuer und zu sehr Spielerei. Das aktuelle Spieleangebot für VR ist auch noch nicht überzeugend, aber das mag sich in näherer Zukunft ändern.

memphis 12 Trollwächter - 866 - 26. Juni 2016 - 11:26 #

3D hat mich nicht interessiert und bis jetzt auch noch überhaupt kein Interesse an diesen ganzen Brillen.

Nockenwelle (unregistriert) 26. Juni 2016 - 11:32 #

Scheinbar zählt nurmehr die Technik rund um ein Spiel, und nicht mehr das Spiel selbst. Bei den Kommentaren zu Spielen zb, sieht man kaum mehr eine Diskusion um das Spiel selbst, sondern ein reines unbedeutendes Technikgebläre.
VR ist und bleibt eine überschätzte Spielerei die für dauerhaftes spielen ungeeignet ist. Selbst die grössten Fans werden wohl kaum ausschlieslich nurmehr über VR spielen.

Gesendet aus der Salatschüssel mit Vitamine

Decorus 16 Übertalent - 4246 - 26. Juni 2016 - 14:25 #

Naja, Technik war schon immer ein Teilaspekt der Computerspiele.
Logisch, die ganze Existenz eben jener hängt ja an der Technik.
Aber dass sich das so drastisch verschoben hat, kann ich nicht erkennen.
Es wurde auch früher(TM) schon mit techn. Spezifikationen geworben/geprahlt oder auf Spriteflackern oder mangelnder Weitsicht und co. herumgeritten.

Lorin 15 Kenner - P - 3637 - 26. Juni 2016 - 15:37 #

Ich behaupte, dass du da eine sehr selektive Wahrnehmung hast. Habe schon seit Watchdogs keine ernsthafte Technikdiskussion mehr gesehen. Von Spielen die echte Probleme haben mal abgesehen (Homefront auf Konsole zB).
Und gerade bei VR sollte man vielleicht mal nicht auf die Textur schauen oder nur feststellen dass Spiel XY schlechter als The Witcher 3 aussieht. Da zählt vielleicht tatsächlich mal wieder nur das Spiel.

Und wer behauptet eigentlich dauernd, dass man so ein Teil über Stunden auf dem Kopf haben muss. Also ich zB spiele gewöhnlich nicht für mehrere Stunden am Stück.
Und niemand will ausschließlich über VR spielen. Aber um 2 Stunden in der Woche mit VR spielen zu können muss man sich eben die Hardware anschaffen. Ich kauf mir ja auch kein Lenkrad um damit Rayman zu spielen. Und wenn ich mir ein Lenkrad kaufe spiele ich danach auch nicht nur noch Rennspiele.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11042 - 28. Juni 2016 - 15:49 #

Für 2 Stunden die Woche müssen die Preise aber erheblich fallen.

BIOCRY 15 Kenner - P - 3143 - 26. Juni 2016 - 11:35 #

Zuhause sowas aufsetzen, wofür? Es gibt sicherlich interessante Dinge, die man mit der Technik machen kann oder irgendwann mal könnte, aber für bisher nur "Demo-Spiele" daheim? Nein Danke.

Vhhhhr! (unregistriert) 26. Juni 2016 - 11:41 #

Auch wenn das Vive vs. Oculus-Ergebnis oben bisher alles andere als repräsentativ ist, scheint es doch ganz gut die aktuelle VR-Community-Stimmung abzubilden. Oculus hat in unfassbar kurzer Zeit ebenso unfassbar viel Kredit verspielt.

Da ich beruflich fast jeden Tag mit beiden Headsets hantiere, würde ich allerdings jedem empfehlen, die Sache nochmal ausführlich neu zu bewerten, sobald Oculus endlich die Touch-Controller fertig hat.

Betrachtet man nur die Headsets, liegt Oculus shpn jetzt in praktisch allen Bereichen bis auf field of view vorne. Leichter, höhere Pixeldichte (da FOV kleiner), wesentlich höherer Tragekomfort in jeder Hinsicht. Da hat Oculus wirklich viel, viel Arbeit investiert.

Der wesentliche technische Vorteil von Vive in Form der Controller (Rooom Scale VR) wird sich in kurzer Zeit verflüchtigen. Auch die Oculus Touch-Controller sind alles in allem besser als die Vive-Controller.

Kurzum: Es wird auch ab Herbst weiter viele gute Gründe geben, die gegen Oculus sprechen - vornehmlich Facebook und allgemeines Firmengebaren. Wem politische Erwägungen aber egal sind: Schaut Euch ab Herbst beide Headsets nochmal ganz genau an. Die Chancen stehen gut dass Oculus Euer Favorit sein wird, wenn Ihr nur auf Technik und Spiele schaut.

Disclaimer: Mir kann es in jeder Hinsicht vollkommen egal sein, welches Headset sich besser verkauft. Das ist eine absolut unbeinflusste persönliche Meinungsäußerung.

Qualimiox 13 Koop-Gamer - P - 1555 - 26. Juni 2016 - 20:32 #

Besserer Komfort stimmt zwar im Allgemeinen, für Leute die breite Brillen tragen ist die Rift aber quasi unbenutzbar. Allerdings muss ich zugeben, dass es auch mit der Vive nicht allzu angenehm ist, deshalb habe ich bereits die Adapter+Linsen dafür bestellt.

Sok4R 16 Übertalent - P - 4432 - 26. Juni 2016 - 11:45 #

Vorerst keine. Mein PC hat mich genug Power und was ich an Spielen bisher gesehen hab ist mehr Tests, Techdemos und Spielereien - nichts, für was ich jetzt schon soviel Geld ausgeben würde. Mal sehen was Sony für die PlayStationVR bringen wird.

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 33857 - 26. Juni 2016 - 12:13 #

Warum stehen nur die drei großen zur Auswahl. Es gibt ja auch noch "kleinere" Lösungen wie Gear VR. Die sind deutlich günstiger und damit auch ein guter Einstieg ins Thema.

Lacerator 16 Übertalent - 4004 - 27. Juni 2016 - 3:41 #

Ist das nicht als würde man ein Casual-Smartphone-Spielchen mit The Witcher 3 vergleichen? :)

Politician 12 Trollwächter - 1107 - 26. Juni 2016 - 12:13 #

Ich werde mir die Entwicklung bis Ende 2017 anschauen und mich dann entscheiden. Ich denke, dass sich bei den PC Systemen ein klarer Sieger herausbilden wird und die Käufer des "Verliererprodukts" in gewisser Weise in die Röhre schauen.
Da ich nicht vorhabe mir eine PS Neo zuzulegen, werde ich PS VR diese Generation nicht kaufen. Ich gehe nicht davon aus, dass VR und normale PS 4 eine sinnvolle Kombination ist. Außerdem werde ich wohl aufgrund der aktuallen Veröffentlichungspolitik der Konsolenhersteller wieder zum reinen Pc-Spieler werden. Der PC bietet momentan unterm Strich die beste Spieleerfahrung und kann individuell aufgerüstet werden anstatt sich mit den Aufrüstungszyklen der Konsolen abfinden zu müssen.
Ich denke in einem bis zwei Jahren wird man beurteilen können ob VR mehr als eine Modeerscheinung ist und welches System sich durchsetzen wird.

PatStone99 15 Kenner - 3629 - 26. Juni 2016 - 12:16 #

Gar keine.

Biomechanoid (unregistriert) 26. Juni 2016 - 12:17 #

In erster Linie PS VR inkl. kommender PS4 NEO, da es der günstigste Einstieg sein wird und Sony mit der Plattform einen starken Focus auf das Spieleerlebnis setzt.
Das einzige was mir noch fehlt, ist ein vollständig immersives Erlebnis, in welchem der Körper komplett eingebunden ist. Und ehrlich, ein Holodeck ist noch mindestens genauso weit entfernt wie eine Föderation der Nationen.
Jeder der einmal Ready Player One gehört oder gelesen hat, dürfte eine Vorstellung davon haben, in was für Gefilde VR uns in Zukunft bringen könnte. Das Erlebnis will ich nicht missen.

toji 14 Komm-Experte - P - 2232 - 26. Juni 2016 - 12:20 #

Zitat. Sehr geehrte Kunden,

aufgrund der hohen Nachfrage nach der PlayStation VR-Brille ist unser Kontingent zum Erscheinungstag im Oktober leider schon erschöpft. Dennoch können Sie weiterhin das Gerät bei uns vorbestellen. Der Lieferzeitraum der ab jetzt getätigten Bestellung wird vermutlich Ende 2016 bis Anfang 2017(ohne Gewähr) sein.

Vielen Dank für Ihr Verständnis" Zitat ende.
Quelle: Der markt mit dem Planeten

Janosch 21 Motivator - P - 26110 - 26. Juni 2016 - 12:22 #

Ich werde mir, auch auf Grund des aktuellen Preisgefüges noch etwas Zeit mit einer derartigen Anschaffung lassen.

Golmo 15 Kenner - P - 3281 - 26. Juni 2016 - 12:31 #

Ist mittlerweile bekannt ob man mit PS-VR auch Filme gucken kann? Und wie ist der Effekt? Mein TV ist mit 65 Zoll ja auch kein kleiner - habe ich da dann überhaupt einen Effekt bei Kinofilmen über VR Brillen?

Zur Frage: 2x PSVR bei 2 Händlern vorbestellt - einer wird schon liefern :-) Falls beide liefern versuche ich eine gewinnbringend zu verkaufen und hoffe daher auf Lieferengpässe.

steever 16 Übertalent - P - 4943 - 26. Juni 2016 - 12:38 #

wäre seher verwunderlich, wenn es nicht solch eine "App" geben wird. Selbst für Smartphones gibt es recht gute Apps, die einen z.B. in ein KIno abtauchen lassen... z.B.:

https://www.youtube.com/watch?v=xDuMrgS-z2o

Golmo 15 Kenner - P - 3281 - 26. Juni 2016 - 15:10 #

Okay nett! Aber bringt das auch wirklich einen Mehrwert? Also habe ich dadurch die Illusion vor einer riesigen Leinwand zu sitzen?

steever 16 Übertalent - P - 4943 - 26. Juni 2016 - 15:26 #

Die Illusion hast du. Ist nur die Frage, ob du 2 Stunden lang eine solche Brille beim Filmschauen aufhaben willst. Ich jedenfalls nicht. ;)

Golmo 15 Kenner - P - 3281 - 26. Juni 2016 - 17:30 #

Warum nicht? Das PS-VR soll doch super angenehm zu tragen sein und wenn man nur einen Film guckt spricht ja auch nichts dagegen sich mit der Brille auf dem Kopf aufs Sofa zu legen oder?

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 18745 - 26. Juni 2016 - 17:39 #

Das Thema hinlegen zum Filmschauen ohne den Hals zu verdrehen ist auf jeden Fall mal interessant :-D.

Qualimiox 13 Koop-Gamer - P - 1555 - 26. Juni 2016 - 20:29 #

Die Illusion der riesigen Leinwand ist sehr gut, Komfort bei der PS VR ist wie gesagt auch sehr gut. Das Problem ist vor allem noch die Auflösung, die 1080p verteilen sich nunmal auf ca. 100° Sichtfeld und dementsprechend fällt es schon sehr deutlich auf, selbst ein VGA-Monitor wirkt da wahrscheinlich noch hochauflösender. Neben Komfort ist das der Hauptgrund, warum ich mit meiner Vive Filme weiterhin am Monitor schaue. Dazu kommt eben, dass man kaum noch Interaktion mit der Umwelt hat, also zusammen Filme gucken klappt höchstens über's Netz mit anderen VR-Brillen-Besitzern und durch die fehlende Kamera bei der PS VR ist's eben auch nicht so leicht mal eben einen Schluck zu trinken usw.

Cohen 16 Übertalent - 4454 - 26. Juni 2016 - 20:21 #

Laut Road to VR sollte auf der E3 auch eine "PSVR Movie Player"-App gezeigt werden: http://www.roadtovr.com/over-20-psvr-games-sony-showing-at-e3-heres-the-full-list/

Red Dox 16 Übertalent - 4123 - 26. Juni 2016 - 12:39 #

Keine.
In 5 Jahren guck ich mir mal an was so an Spielen für VR wirklich vorhanden ist und welche Rolle es nun tatsächlich spielt. Bis dahin wirds ignoriert wie "Kinect".

Amco 18 Doppel-Voter - P - 10708 - 26. Juni 2016 - 12:48 #

Keine

TSH-Lightning 17 Shapeshifter - P - 6930 - 26. Juni 2016 - 12:51 #

Korrekturhinweis HTC Vice: Fahren sie durch Miami in den 80ern ;)

insaneRyu 13 Koop-Gamer - P - 1396 - 26. Juni 2016 - 13:08 #

war vor kurzem im Europapark, dort bieten sie für 2 Bahnen mit GearVR eine VR Variante an. KA ob es defekt, war aber der 3D effekt war schlechter als im Kino bei 3D filmen. dass die auflösung auf einem Smartphonegetriebenen VR headset natürlich schlecht ist war mir vorher bewusst, aber dass es so extrem pixelig wirkt hat mich überrascht.
Am schlimmsten war jedoch, dass das Headset so schlecht designed war, dass ich meine Brille ausziehen musste.

ja mir ist bewusst, dass man ein Low-cost VR headset sicherlich nicht komplett mit dem topmodel ala oculus oder vive vergleichen kann. aber trotzdem wird es als aktuelle technik vermarktet und wird sicherlich vielen leuten ihren ersten eindruck von VR geben, schlicht und einfach weil es günstiger ist. und gerade deshalb ist es erschreckend, dass es so richtig schlecht gewirkt hat.

wenn die wirtschaft eine breite Basis für VR Nutzer schaffen will müssen sie in allen Saturn/MediaMärkten etc erstmal kostenlose Probestationen mit Vive und Oculus aufbauen und beeindruckende Software liefern und präsentieren ansonsten ist das ganze eine totgeburt (wie 3D fernseher, die auch nur 2-3 jahre lang produziert wurden).

vor meinem Ausprobieren war ich ja noch positiver eingestellt, aber nun scheint es mir doch ehr eine hype-technik zu sein die schnell wieder verschwinden wird.

Lorin 15 Kenner - P - 3637 - 26. Juni 2016 - 15:41 #

Die erste Erfahrung spielt sicherlich eine große Rolle. Ich habe damals auf der Gamescom mit dem DK1 dieses Mechspiel ausprobieren können. Das hat mich nachhaltig beeindruckt (echte Höhenangst in einem Videospiel... verrückt) und mich schonmal in die richtige Richtung beeinflusst. Da waren auch die Erfahrungen mit DK2 dann schon positiv vorgeprägt.

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 20716 - 26. Juni 2016 - 13:11 #

Wenn, dann die PlayStation VR. Aber ganz sicher bin ich kein Day-One-Käufer, ich beobachte erstmal weiter die Entwicklung.

Decorus 16 Übertalent - 4246 - 26. Juni 2016 - 14:29 #

Hab meine Vive seit ~2 Monaten und bin soweit echt zufrieden.

Labrador Nelson 27 Spiele-Experte - - 86555 - 26. Juni 2016 - 14:37 #

Werd mir eher die Vive holen. Die dürfte so ungefähr dem entsprechen, was ich mir so vorstelle. Bislang habe ich nur die Oculus ausprobieren können, was auch schon ganz nett war. Ich denke schon, dass VR in den nächsten Jahren sein Potenzial noch besser ausschöpfen wird.

Sylar 13 Koop-Gamer - 1331 - 26. Juni 2016 - 16:15 #

Ich habe "keine davon" gewählt, weil ich zwar mit der Vive liebäugele aber gestern doch noch auf die "Razer OSVR" gestossen bin die mir von allen am sympatischten ist. Da werd ich mir wahrscheinlich das Hacker Dev Kit holen, kostet nur die Hälfte einer Vive und mit den Abstrichen kann ich leben...

Gertie 14 Komm-Experte - P - 2250 - 26. Juni 2016 - 17:50 #

Ich würde ja gern aber ich bin absolut nicht sicher welche es werden sollte.
Also erst mal keine.

Otto 09 Triple-Talent - 231 - 26. Juni 2016 - 18:48 #

Abwarten und Tee trinken.
Den Independence Day feiern. Ob sich einer von denen da oben traut uns zu fragen?
Ne, ich warte einfach ab ob sich Video 2000, Beta oder doch VHS durchsetzt.
Ich stehe auf der Seite der Sieger. Da bin ich opportun.

thhko 10 Kommunikator - 464 - 26. Juni 2016 - 19:38 #

keine, zumindest nicht mittelfristig. Will mir meinen Pile of Shame nicht auch noch in VR ansehen ;)

crux 13 Koop-Gamer - 1559 - 26. Juni 2016 - 20:01 #

Also fuer Assetto Corsa waere so ein Rift sicher nicht verkehrt. Ich spiele mit dem Gedanken und habe dementsprechend abgestimmt - ob es wirklich was wird, bin ich noch unentschlossen.

Qualimiox 13 Koop-Gamer - P - 1555 - 26. Juni 2016 - 20:22 #

Meine HTC Vive kam bereits am 5. April und bis jetzt bin ich zufrieden. Komfort mit Brille könnte besser sein, aber die Adapter+Linsen vom Dritthersteller sollten in ca. 2 Wochen da sein, dann brauche ich auch keine Brille mehr darunter zu tragen und kann öfter mal 2 Stunden am Stück spielen. VR ist definitiv einer der Säulen des Spielens in der Zukunft und ich finde es interessant von Anfang an dabei zu sein, auch wenn es natürlich noch kostspielig ist.

Eine PS4 hätte ich zwar auch, aber für die paar Exklusivtitel wird sich eine PS VR wohl nicht lohnen, also bleibt es nur bei der Vive.

Cohen 16 Übertalent - 4454 - 26. Juni 2016 - 20:32 #

Bei mir wird es erst mal die PSVR, auch wenn mein PC "VR ready" ist.

- sie ist deutlich günstiger (auch wenn sich die Preisdifferenz der Konkurrenzprodukte bis zum PSVR-Launch noch verringern könnte)
- kein Euroaufschlag gegenüber dem Dollarpreis, kein Eigenvertrieb mit überhöhten Versandkosten, stattdessen ein großflächiger Launch im normalen Einzelhandel
- RGB-Matrix mit vernünftiger Subpixel-Anordnung, die den Fliegengitter-Effekt minimiert
- wird vermutlich nicht so schnell durch ein verbessertes Modell abgelöst
- am komfortabelsten für Brillenträger (falls ich den GG-Vergleich vom April richtig interpretiere)
- Aufbau/Installation vermutlich am einfachsten (ohne Zusatzsensoren, die im ganzen Raum verteilt werden müssen)
- futuristischster Look der VR-Brille ;)

Im PC-Bereich warte ich erst mal ab, wie sich die dortige Konkurrenzsituation der unterschiedlichen VR-Modelle auswirkt (Preisentwicklung, Spieleangebot, verbesserte Hardware-Revisionen oder bessere Modelle von zusätzlichen Anbietern; z.B. AMD und Nvidia). Besonders die Pentile-Matrix der Rift- und Vive-Displays stört mich: der optische Vorteil der höheren Auflösung wird dann wieder durch Subpixelverzicht zunichte gemacht.

g3rr0r 13 Koop-Gamer - P - 1632 - 26. Juni 2016 - 20:41 #

Aktuell keins davon weil einfach viel zu teuer ...

Rene 11 Forenversteher - - 557 - 26. Juni 2016 - 21:04 #

Ich warte da mal auf die dritte Generation.

Noodles 21 Motivator - P - 30222 - 26. Juni 2016 - 21:57 #

Keine der drei, sind mir noch zu teuer dafür, dass es noch keine wirklich interessanten Spiele für sie gibt. Ich warte noch ein paar Jährchen. ;)

dafreak 13 Koop-Gamer - 1419 - 26. Juni 2016 - 22:07 #

Die PSVR wird es sein .

Bruno Lawrie 16 Übertalent - P - 4493 - 26. Juni 2016 - 22:42 #

Hier bin ich ausnahmsweise mal nicht Early Adaptor, meine Tests mit einer geliehenen Oculus Rift DK2 waren viel zu ernüchternd. Und es gibt bisher kein einziges angekündigtes Spiel, was bei mir einen "Das muss ich haben!"-Reiz auslöst.

Mal sehen, wie die zweite Generation mit hoffentlich 4K-Displays dann wird. Die Auflösung der jetzigen Geräte finde ich viel zu grob.

Am interessantesten finde ich noch die PSVR, da scheinen die Spiele besser zu sein und den Preis könnte ich noch am ehesten vor mir rechtfertigen. Aber da muss man auch erst abwarten, ob es nicht so ein Rohrkrepierer wie Move oder Eye Toy wird, wo es kaum Spiele gab.

andreas1806 16 Übertalent - 4645 - 27. Juni 2016 - 5:36 #

Keine davon ! VR hat mich noch nicht erreicht

euph 23 Langzeituser - P - 38747 - 27. Juni 2016 - 5:56 #

PSVR ist vorbestellt und ich bin gespannt darauf.

firstdeathmaker 17 Shapeshifter - P - 6560 - 27. Juni 2016 - 7:08 #

Ich werde mir am Ende des Jahres diejenige anschaffen, die am offensten ist. Also die am wenigsten von unsinnigen Zwangs-Bundle DRM betroffen ist. Im Moment liegt glaube ich die Vive vorne.

crackajack 11 Forenversteher - 586 - 27. Juni 2016 - 8:29 #

Interesse hab ich an PS VR und Vive.
Endgültig entscheiden kann ich aber erst nachdem ich es irgendwo ausgiebig testen konnte.

Gringoo 10 Kommunikator - P - 497 - 27. Juni 2016 - 9:12 #

Welche ich mir anschaffe? Die erste Brille, die volle 4K für 300 Euro oder eine deutlich höhere Auflösung für 500 bietet. (Unter der Annahme, dass bis dahin entsprechende Rechenleistung bezahlbar ist.)

euph 23 Langzeituser - P - 38747 - 27. Juni 2016 - 9:19 #

Wir haben einen klaren Sieger und einen Sieger unter den Verlieren :-)

immerwütend 21 Motivator - P - 28959 - 27. Juni 2016 - 9:23 #

Den klaren Sieger hatte ich auch ausgewählt. ;-)

euph 23 Langzeituser - P - 38747 - 27. Juni 2016 - 9:35 #

Ich den Sieger der Verlierer

antares 11 Forenversteher - P - 629 - 27. Juni 2016 - 9:38 #

Noch ist mir die Technik zu teuer um es einfach mal auszuprobieren. Die Spieleindustrie muss sich in meinen Augen auch erstmal bewusst werden, wie man gute VR Spiele für Core Gamer macht. In ein oder zwei Jahren werde ich dann eine Kaufentscheidumg treffen.

immerwütend 21 Motivator - P - 28959 - 27. Juni 2016 - 9:46 #

Optimist ;-)

Biomechanoid (unregistriert) 27. Juni 2016 - 10:51 #

Core Gamer sollten hier allerdings nicht das Hauptaugenmerk sein. Viel wichtiger sollte eine VR Erfahrung sein, welche sich nicht alleine nur auf das Spielen, sondern auf ein großes ganzes fokussiert. Soziale Aspekte gepaart mit spielerischen Inhalten (egal welcher Art) sowie ein eigenes Ökosystem inkl. Wirtschaftskreislauf. Klingt sehr utopisch, ich weiß, aber das sollte VR sein. Nicht umsonst heißt es ja auch Virtual "Reality".

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11042 - 28. Juni 2016 - 15:59 #

Also Second Life mit Facebook gekreuzt. Interessant für den Massenmarkt, für Zocker jedoch relativ irrelevant.

Blacksun84 17 Shapeshifter - P - 6535 - 27. Juni 2016 - 9:42 #

Die Begeisterten werden wohl viel Geld investieren müssen, bis der Massenmarkt mehr Interesse zeigt.

jguillemont 21 Motivator - P - 26470 - 27. Juni 2016 - 10:42 #

Haben sich die Zahlen nochmals verändert, oder warum stimmt der Text nicht mit dem Ergebnis überein?

euph 23 Langzeituser - P - 38747 - 27. Juni 2016 - 10:49 #

Der Unterschied zwischen einem Viertel und einem Fünftel ist ja nun auch nicht so groß ;-)

John of Gaunt Community-Moderator - P - 58799 - 27. Juni 2016 - 10:55 #

Ich denke mal das ist zusammengezählt alle Prozente, die PSVR etwa haben, also nur PSVR, mehrere inkl. PSVR, und alle.

euph 23 Langzeituser - P - 38747 - 27. Juni 2016 - 11:08 #

Dann kommt man aber auf genau ein Viertel, wenn ich mich da jetzt nicht verzählt haben sollte.

immerwütend 21 Motivator - P - 28959 - 27. Juni 2016 - 11:12 #

Zählen die Herren gerade Erbsen?

euph 23 Langzeituser - P - 38747 - 27. Juni 2016 - 11:50 #

Ja, das machen sie :-)

John of Gaunt Community-Moderator - P - 58799 - 27. Juni 2016 - 11:14 #

Ich hab nicht nachgezählt ^^ Vielleicht sind die Prozente gerundet oder so? Keine Ahnung :D

Edit: Jetzt doch mal anhand der Stimmen. Sind 25,27 Prozent bei PSVR. Technisch gesehen sind das mehr als ein Viertel :D

euph 23 Langzeituser - P - 38747 - 27. Juni 2016 - 11:51 #

Dann wohl nicht nur technisch - ich hab mich nur an den Zahlen der Übersicht orientiert und da standen die Kommas nicht. Aber so wichtig ist das ja dann doch nicht.

Makariel 19 Megatalent - P - 13454 - 27. Juni 2016 - 15:50 #

PS VR, mehr ist mir das antesten erstmal nicht wert ;-) Wenn sich rausstellt das VR besser ist als geschnitten Brot, dann wird das Headset möglicherweise verkauft und ein Upgrade zu einer besseren/teureren Brille in Betracht gezogen.

Hank Scorpio 14 Komm-Experte - P - 2078 - 27. Juni 2016 - 16:12 #

Da mein PC nicht VR-tauglich ist, wird es bei mir auch "nur" PS VR werden, da mir die Anschaffungskosten sonst eher zu hoch sind.
Andererseits hat mich das Ausprobieren von Elite Dangerous mit DK2 so geflasht, dass ich ohne PS VR wahrscheinlich doch die Investition getätigt hätte (dann wäre es wahrscheinlicher eher die Vive geworden).
Die Immersion bei geeigneten VR-Spielen ist einfach so viel höher, dass das meines Erachtens eine ganz eigene Erfahrung ist.

Darth Spengler 18 Doppel-Voter - 9209 - 27. Juni 2016 - 18:03 #

Für mich steht und fällt die ganze VR Geschichte mit den spielen. Und wieso sollte man sich Hardware kaufen wenn es noch keine Software gibt?

Loco 17 Shapeshifter - 8092 - 28. Juni 2016 - 9:39 #

Hab nicht mehr mitmachen können, aber WENN, dann nur Playstation VR. Sorry, aber HTC Vive wird wieder das typische PC Bastlerding werden und Oculus geht warscheinlich, auch dank Eigentümer Facebook, eher in Richtung Anwendung. Playstation VR wird sich da auch preislich gut als Spiele VR etablieren können denke ich, wobei ich mir bei den anderen noch nicht so sicher bin.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)