Overwatch: Rage-Quitter im Ranked-Modus müssen mit Saisonausschluss rechnen

PC XOne PS4
Bild von Christoph Vent
Christoph Vent 123674 EXP - Redakteur,R10,S10,C10,A10,J10
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtDieser User unterstützt GG seit fünf Jahren mit einem Abonnement.Xbox-Experte: Kennt sich mit Vollpreis-Spielen, DLC und Mediacenter ausAction-Experte: Wacht über alles, was mit dem Action-Genre zu tun hatAlter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertMeister-Antester: Hat 10 Angetestet-Artikel geschriebenMeister-Tester: Hat 10 Spiele-/Technik-Tests veröffentlichtRedigier-Guru: Hat 5000 EXP fürs Verbessern von Beiträgen gesammelt

23. Juni 2016 - 12:08 — vor 23 Wochen zuletzt aktualisiert
Overwatch ab 39,99 € bei Amazon.de kaufen.

Dass Blizzard nicht lange Prozess mit Spielern macht, die das Fair-Play-Motto nicht ganz ernst nehmen und stattdessen auf Bots oder ähnliches zurückgreifen, ist bereits seit längerem bekannt. So sperrte der Hersteller bereits kurz nach dem Start mehr als 1.500 Overwatch-Accounts, die sich diverse Cheats zu Nutze machten (siehe auch: Overwatch: Bisher über 1.500 Cheater gebannt). Wie jetzt bekannt wurde, wird das faire Miteinander auch im Ranked Modus des Teamshooters oberste Priorität haben.

Der "Competitive Play" genannte Modus ist derzeit zwar noch nicht offiziell freigeschaltet, kann aber bereits in der Public Test Region (PTR) ausprobiert werden (siehe auch unsere News Öffentlicher Testrealm verfügbar // Deutsche Patchnotes mit Ranglistenspielen). Einer der Spieler veröffentlichte auf Reddit nun einen Screenshot mit einem Warnhinweis, der sich vor allem an solche richtet, die absichtlich früher ein Match verlassen, falls es mal nicht so gut für das eigene Team beziehungsweise die eigene Statistik läuft. Demnach müssen sogenannte Rage-Quitter unter anderem damit rechnen, 75 Prozent weniger XP zu verdienen.

Darüber hinaus droht bei übertriebenem frühzeitigem Spielabbruch auch eine Sperre, die sich bis auf die gesamte restliche Saison erstrecken kann. Eine Saison wiederum dauert zweieinhalb Monate, gefolgt von einer zweiwöchigen Pause. Ein offizieller Start für den Rangmodus ist noch nicht bekannt, aller Wahrscheinlichkeit nach dürfte es aber bereits in Kürze losgehen.

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 73382 - 23. Juni 2016 - 12:20 #

Find ich gut.

Golmo 15 Kenner - P - 3168 - 23. Juni 2016 - 12:32 #

Das sollte eigentlich in JEDEM Multiplayer Titel (Fifa, Halo Wars, Battlefield usw.) der Standard sein!

Qualimiox 13 Koop-Gamer - P - 1554 - 23. Juni 2016 - 17:44 #

In Singleplayer-Spielen (wie Fifa meistens) ist das doch kein Problem, der Gegner kriegt einfach einen Sieg umsonst und alles ist gut. Es kann ja schonmal vorkommen, dass mitten im Spiel etwas wichtiges dazwischen kommt, da kann man eben die eine Niederlage verkraften, dafür zu bannen wäre doch völlig übertrieben.
Aber in teambasierten Spielen wie Mobas oder eben Overwatch kann ich das auch vollkommen verstehen, damit weiß ich jetzt auch, dass ich auf keinen Fall ein Match beginnen werde, wenn etwas dazwischen kommen könnte.

Goremageddon 12 Trollwächter - 1175 - 23. Juni 2016 - 12:35 #

Auch wenn ich mit dem Titel gar nichts anfangen kann, Rage Quitter in gewerteten Matches zu bestrafen ist vernünftig. Ich möchte gar nicht wissen wie viele Partien man hätte noch gewinnen können wenn nicht irgendeine Nase in Minute 5 (belibiges competetives Spiel) das Handtuch geworfen hätte.

fragpad 13 Koop-Gamer - P - 1459 - 23. Juni 2016 - 12:55 #

An sich begrüßenswert, aber was wenn jemand aufgrund der elenden Realität kurzfristig vom Rechner weg muss? Stell man das eigene Ego dann einfach in eine Ecke und hofft, daß es keinen Kick wegen Untätigkeit gibt?
Ich kann die Idee bestens nachvollziehen, aber eine Sperre für, wenn es ganz dumm läuft, 10 Wochen finde ich ehrlich gesagt übertrieben. Ein paar Tage wären, meiner Meinung nach, völlig ausreichend und hätten auf die "Rager" sicher einen Effekt.

DomKing 18 Doppel-Voter - 9232 - 23. Juni 2016 - 13:03 #

Naja, das sind dann Extremfälle. Bei Einzelfällen wird vermutlich gar nichts passieren.

Um es mal zu zitieren:

"Repeatedly leaving games will result in a 75% penalty to XP earned. Additionally, you can be suspended from competitive play for inreasing periods of time, up to receiving a ban for the entire season."

fragpad 13 Koop-Gamer - P - 1459 - 23. Juni 2016 - 18:01 #

Ja, das hab ich nicht genau gelesen. So sollte das System in der Tat passen.

Sciron 19 Megatalent - P - 15741 - 23. Juni 2016 - 13:03 #

Wer sich von der Realität beim zocken stören lässt, soll halt Quick Match weiterspielen ;).

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 73382 - 23. Juni 2016 - 13:19 #

"...aber was wenn jemand aufgrund der elenden Realität kurzfristig vom Rechner weg muss?"

Na, das dürfte doch höchst selten als regelmäßig vorkommen, oder?

fragpad 13 Koop-Gamer - P - 1459 - 23. Juni 2016 - 18:02 #

Ich kenne junge Eltern, da ist das quasi Normalzustand ;)
Ne, ist schon richtig.

Goremageddon 12 Trollwächter - 1175 - 24. Juni 2016 - 10:33 #

Da wird es natürlich schwierig. In dem Fall sollte man dann überlegen ob man nicht vlt. eine Runde ungewertet spielt. Das ist ja quasi wie langjähriger Bereitschaftsdienst ;)

Triforce (unregistriert) 23. Juni 2016 - 19:00 #

Schaltest Du Telefon und Handy aus, wenn du eine Zock-Session beginnst?

Namen (unregistriert) 26. Juni 2016 - 9:07 #

nein, aber ich ignorier es einfach

De Vloek 14 Komm-Experte - P - 1876 - 23. Juni 2016 - 13:28 #

Nur noch 5 Minuten Mutti!!

BoNd0o7 13 Koop-Gamer - P - 1793 - 23. Juni 2016 - 16:39 #

Man darf nicht vergessen, dass die Overwatch-Matches selten länger als 10 Minuten dauern und selbst wenn man vereinzelnt mal vorher weg müsste, wird man dafür noch keine Strafe bekommen.
Bei anderen Spielen, die gerne mal 45-60(+) Minuten dauern, ist es für das restliche Team nicht weniger ärgerlich, aber da kann schon eher was dazwischen kommen.

Weryx 18 Doppel-Voter - P - 10025 - 23. Juni 2016 - 16:45 #

Im Competitive werden die Matches auf jedenfall länger als 10Minuten werden, da man dort Best of 5 statt Best of 3 bei Control Maps spielt und bei einem Sudden Death auf den anderen Maps(gleichstand nach Angriff und Verteidigung), diese nochmal spielt.

BoNd0o7 13 Koop-Gamer - P - 1793 - 23. Juni 2016 - 16:48 #

Gut zu wissen. So genau habe ich mich mit dem neuen Modus noch gar nicht beschäftigt. Finde ich aber auch sehr gut. Mir sind die Runden im Quick Match schon fast zu kurz.

Faerwynn 17 Shapeshifter - P - 6661 - 23. Juni 2016 - 13:52 #

Sehr gut, wenn das sauber gemacht wird eine echte Verbesserung.

NovemberTerra 12 Trollwächter - 1001 - 23. Juni 2016 - 15:00 #

Absolut löblich!
Schade das nicht jeder Entwickler derart rigoros mit "Problemspielern" umgeht.
Yes, i'm looking at you, Ubisoft!

Sciron 19 Megatalent - P - 15741 - 23. Juni 2016 - 15:13 #

Schiel gleich noch zu Psyonix rüber. Der "Report"-Button bei Rocket League scheint auch nur reine Kosmetik zu sein. Da muss ich schon bei Xbox Live direkt petzen, um auch nur annähernd die Chance auf gezogene Konsequenzen zu haben.

BIOCRY 15 Kenner - P - 3143 - 23. Juni 2016 - 16:17 #

Ich habe damals mal Rage gespielt, jetzt aber nicht mehr. Bin also quasi auch ein Rage-Quitter. ;)

Drugh 15 Kenner - P - 2898 - 24. Juni 2016 - 4:48 #

/golfclap ;-)

Goremageddon 12 Trollwächter - 1175 - 24. Juni 2016 - 10:08 #

XD so kann man das auch sehen...wahr gesprochen.

Skeptiker (unregistriert) 23. Juni 2016 - 17:36 #

Bei Rocket League bekommt auch das Verlierer-Team ordentlich Punkte, trotzdem gibt es da unglaublich viele nervige Rage-Quitter bei Ranglistenspielen, die ganz ohne Punkte abbrechen und gehen.
Es ist aber besser die gehen, als dass die einem aktiv das Spiel kaputt machen, z.B. durch mutwillige Eigentore oder weil sie sich als Torwart beim Gegner ins Tor stellen.

Deepstar 14 Komm-Experte - P - 2657 - 23. Juni 2016 - 19:35 #

Bei FIFA13 war ich auch immer Rage-Quitter... unfreiwillig. Denn meistens ist beim Tor in der Nachspielzeit wegen Übertaktetem System der Computer abgestürzt.

Und meistens war ich derjenige, der dieses beschissene Tor bekommen hat ^^

Tassadar 17 Shapeshifter - 7746 - 24. Juni 2016 - 1:45 #

Wer also öfter mal Internetabbrüche hat, sollte also nicht competitive spielen. Zwar irgendwie verständlich, trotzdem auch Scheiße für diejenigen.

Goremageddon 12 Trollwächter - 1175 - 24. Juni 2016 - 10:13 #

Stimmt schon, allerdings denke ich das man bei einer stabilen iNet Verbindung anfängt wenn man den Plan hat competitive zu Spielen. Alles andere ist doch Unsinn. Man übt und trainiert doch nicht um es dann regelmäßig am dc scheitern zu lassen oder?

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit