Injustice 2: Entwickler versprechen mehr DLCs als bei Mortal Kombat X

XOne PS4
Bild von Denis Michel
Denis Michel 107886 EXP - Freier Redakteur,R10,S1,C1,A8,J10
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtGold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenExtrem-Schreiber: Hat mindestens 1000 News geschriebenTop-News-Meister: Hat mindestens 500 Top-News geschriebenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtDiskutierer: Hat 1000 EXP durch Comments erhalten

21. Juni 2016 - 23:41 — vor 24 Wochen zuletzt aktualisiert

Der Entwickler NetherRealm Studios arbeitet derzeit bekanntlich an dem Prügelspiel Injustice 2 (im Preview-Artikel), zu dem der Creative Director Ed Boon jüngst eine längere Unterstützung nach dem Release versprach. Wie der Macher gegenüber IGN.com durchblicken ließ, wird der kommende Titel mehr DLCs als Mortal Kombat X (Note im Test: 8.5) erhalten:

Etwas, das wir mit jedem neuen Spiel stets gemacht haben, ist mehr Zusatzinhalte zu liefern und es für einen längeren Zeitraum zu unterstützen. Was die Charakter-Packs angeht, so haben wir vier DLCs für Mortal Kombat 9, sechs für Injustice und acht für Mortal Kombat X veröffentlicht. Mit Injustice 2 wollen wir diesem Muster weiter folgen. Es wird sicherlich aggressiver, als in bisherigen Spielen sein.

Boon merkte zudem an, dass man Spielern, die wenig Zeit haben, eine Möglichkeit bieten wird, auf andere Weise an die gewünschten Inhalte zu kommen. Damit dürften wohl die Mikrotransaktionen gemeint sein. Details gab es dazu aber noch keine.

shazed88 10 Kommunikator - 482 - 22. Juni 2016 - 5:56 #

Schön, dass sie das versprechen. Denn genau deshalb werde ich es mir nicht zum Release kaufen. In einem Jahr kommt doch dann sowieso wieder die Collection mit allen Inhalten.

Wie teuer wäre MKX geworden, wenn man es gleich gekauft und wirklich jedes DLC mitgenommen hätte?

cyco99 13 Koop-Gamer - P - 1483 - 22. Juni 2016 - 7:22 #

Ich warte immer noch auf ein vernünftiges Angebot für Mortal Kombat X XL auf der One, weil ich vollständige Spiele bevorzuge und DLCs nicht mag.
Auf die GOTY-Editionen verzichte ich wenn möglich nur bei ohnehin umfangreichen und guten Spielen wie beispielsweise Witcher 3 oder GTA 5.
Einen DLC habe ich selbst dafür nachträglich noch nie gekauft.

Red Dox 16 Übertalent - 4121 - 22. Juni 2016 - 7:28 #

ca, 30€ PC Key zum Release im April (Preorder Goro) + 5€ für Kombatpack#1 im Wintersale = 35€
Da könnte man wahrscheinlich paar Skinpacks draufsetzen die nicht im Kompatpack waren aber wen scheren die?

Dümmer wirds beim fehlenden zwoten Kombatpack für den PC. Aber lass das halt wieder 5€ im Summersale kosten, dann hätteste das ziemlich "komplette" Spiel für 40€, ohne auf eine GOTY Edition warten zu müssen und ohne die 100€ Grenze zu überschreiten.

mrkhfloppy 21 Motivator - P - 30796 - 22. Juni 2016 - 7:25 #

Das klingt so, als ob die Fans sich das gewünscht hätten. Dazu noch Mikrotransaktionem und fertig ist der Nonsense, den Boon und Co in Software gießen.

Thomas Barth 21 Motivator - 27449 - 22. Juni 2016 - 21:50 #

Das ist es ja, die Fans wollen dass das Spiel neuen Content bekommt und das die Entwickler auch dafür bezahlt werden. Mag manch altem Hasen komisch vorkommen, aber das "Games as a Service"-Modell funktioniert und wird in Zukunft wohl noch viel Anklang finden.

Ich rechne jetzt auch schon mit den 40+€ Seasonpässen zu Spielen, lieber ein gutes Spiel das ich ewig Spiele, als drei verschiedene nur halbgar.

Hoffentlich bekommt Mirrors Edge noch DLC-Content...

Red Dox 16 Übertalent - 4121 - 22. Juni 2016 - 7:33 #

Ach da freuen sich bestimmt alle Konsoleros das sie mehr DLC fürs Spiel kriegen. Immerhin zeigt die konstante Steigerung je Spiel ja ziemlich klar das sich das Zeug definitiv verkauft. Brauchen sie nur noch die magische Obergrenze bei "Charakter" DLCs herausfinden und dann können sie anfangen Mappacks rauszuschleudern und sich auf die Mikrotransaktionen bei der neuen Ausrüstung zu konzentrieren.

Punisher 19 Megatalent - P - 14036 - 22. Juni 2016 - 7:37 #

Tolles Versprechen, wirklich. Zum Glück gibts genug Spiele die man statt dessen spielen kann.

Aladan 21 Motivator - - 28650 - 22. Juni 2016 - 7:42 #

Ich habe ja wirklich nichts gegen DLC´s, aber warum zur Hölle labern die jetzt schon wieder davon, obwohl das Spiel erst irgendwann NÄCHSTES JAHR! herauskommt?

Jürgen -ZG- 21 Motivator - 28253 - 22. Juni 2016 - 7:52 #

Versprechen? Nein, sie drohen an.

Vampiro 21 Motivator - P - 30538 - 22. Juni 2016 - 8:42 #

War auch mein Gedanke.

Weryx 18 Doppel-Voter - P - 10033 - 22. Juni 2016 - 12:20 #

Das dachte ich mir auch.

Slaytanic 22 AAA-Gamer - P - 32786 - 22. Juni 2016 - 16:44 #

Den Gedanken hatte ich auch gerade.

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 33799 - 23. Juni 2016 - 9:12 #

Verdammt, das wollte ich doch schreiben.

mugenzilla 10 Kommunikator - 382 - 22. Juni 2016 - 8:44 #

Ich nehme mal stark an, dass der Großteil der Beat'em up Spieler immer bei Release zuschlagen wird und dann quasi schon gezwungen ist DLC Chars nachzukaufen um auf dem aktuellsten Stand zu bleiben (siehe Fighting Game Community).
Die Leute die warten können und denen das nicht so wichtig ist, werden dann mit einer "Komplete Edition" oder "Ultimate Edition" hinterm Ofen vorgelockt.
Insgesamt finde ich es schon etwas happig, wenn ich z.B. bei Injustice für die DLC Chars mehr ausgegeben habe als für das Hauptspiel.

Frilac 10 Kommunikator - 357 - 22. Juni 2016 - 11:34 #

Versprechen? Klingt für mich eher wie eine Drohung.

Roherfisch 12 Trollwächter - P - 1070 - 22. Juni 2016 - 11:55 #

Auf jeden Fall eine Interessante Sichtweise der Meinung zu sein das man den Spielern damit einen Gefallen tun würde.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 9882 - 22. Juni 2016 - 12:51 #

man muss das im hinblick auf die spezielle kompetitive community sehen. das versprechen, dass somit also das spiel weiterhin nach release regelmäßig mit neuem content versehen wird, wird positiv angesehen. denn das stellt sicher, dass weiterhin interesse daran besteht und somit eine spielerbasis bleibt. genau das also was zB bei StarWars Battlefront nicht funktioniert hat. insofern - ja, das ist positiv anzusehen. auch wenn das spieler die fighting games nur zwischendurch so spielen nicht nachvollziehen können.

Roherfisch 12 Trollwächter - P - 1070 - 22. Juni 2016 - 14:05 #

Aber wird der kompetive Gedanke nicht damit untergraben in dem der Hersteller Geld für neue Kämpfer verlangt? Immerhin tun sich ja damit immer neue Balancing Probleme auf.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 9882 - 22. Juni 2016 - 16:21 #

der anspruch an fighting games ist stets, dass alle chars untereinander gebalanced sind. das ist auch im interesse des entwicklers, da ansonsten die community doch relativ schnell negatives feedback gibt und dann entsprechende chars von turnieren gebanned werden. dann kaufen sich die kompetitiven spieler aber die DLCs gar nicht, es wird weniger gestreamed und mit sinkender medialer aufmerksamkeit kaufen dann auch die casual spieler nicht.

insofern ist das eigentlich kein problem. als jemand der dafür geld ausgibt hast du dann zwar mehr zugriff auf verschiedene chars, aber das gibt dir eben keinen vorteil (bis auf spezielle matchups wo char X vorteile gegenüber char Y hat, aber das hat man ja generell). gut werden muss du immer noch.

Roherfisch 12 Trollwächter - P - 1070 - 22. Juni 2016 - 16:39 #

Wenn das so funktioniert fein. Ist interessant das mal von jemandem zu hören der da scheinbar mehr drin steckt oder zumindest den Standpunkt dieses Blickwinkels vertritt. Für mich als Casual Prügler sehe ich in Kämpferpacks nur Geldmacherei.

Jadiger 16 Übertalent - 4890 - 22. Juni 2016 - 18:20 #

Klar gibt es dir einen Vorteil allein schon weil du weist wie der char funktioniert. Weil Leute die diese nicht haben wissen nicht was der überhaupt kann oder nicht.
Du machst es dir schon sehr einfach das schön zureden. Willst du jetzt behaupten das alles Chars in einem Prügel gleich stark sind dann schau dir mal die SF5 Statistiken an. Es gibt klar bessere und schlechtere chars und in DLCs werden sehr oft keine schlechten verkauft.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 9882 - 22. Juni 2016 - 23:03 #

ja, genau das will ich sagen. es gibt tier-listen (betonung auf plural), aber diese basieren auf meinungen über einzelne matchups die dann miteinander verrechnet werden. daher kannst du nicht sagen char X ist stärker als char Y, sondern höchstens char X hat in dem matchup gegen char Y vorteile. nicht umsonst werden gerne mehrere chars gelernt um im falle eines schlechtes matchup einen counter-pick machen zu können (in SF ist zB schon rein konzeptionell Dhalsim immer ein schwieriges MU für Zangief gewesen). im laufe der lebenszeit eines fighting games werden auch neue techniken und setups entdeckt, die dann die tierlisten wieder umkrempeln. das ist daher eher als momentaufnahme der community-meinung anzusehen.

unabhängig davon sieht man dann auch in populären titeln in turnieren immer wieder spieler mit unterschiedlichsten chars in den top positionen. was halt aufzeigt, dass trotz solcher tierlisten es auf den skill des spielers ankommt. zuletzt hat zB in SF5 jemand mit Zangief ein turnier gewonnen, was er nach der derzeitigen tier-list ja gar nicht "dürfte" ^^
die existenz solch einer tier-list sagt ja auch erst mal nichts darüber aus, wie "kompakt" diese ist. denn aufstellen kann man sowas ja immer, egal wie gut das balancing ist. es kann also kein maßstab dafür sein.

bzgl DLC-chars... deine these ist zwar auf den ersten blick naheliegend, aber ist in der praxis nicht vorzufinden, genau aus den gründen die ich in meinem letzten kommentar geschildert habe. es ist nicht im interesse des entwicklers op-chars anzubieten. balancing ist eines der wichtigsten merkmale in dem genre. ist diese nicht zufriedenstellend, dann ist so ein spiel relativ schnell tot und ohne player-base kauft sich auch niemand deine DLCs. siehe SFXT, was hierfür ein trauriges beispiel ist (stichwort gem-system).

schau dir zB konkret mal die tier-list von MKX an, das letzte netherrealm-game. die DLC-chars (Alien, Bo' Rai Cho, Goro, Jason, Leatherface, Predator, Tanya, Tremor, Triborg) sind im spektrum quer verteilt und finden sich nicht konzentriert an der spitze wieder. von "sehr oft" kann meiner erfahrung nach keine rede sein.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit