Warcraft - The Beginning: Kinofilm erzielt höchstes Einspielergebnis einer Videospielumsetzung

Bild von ChrisL
ChrisL 143940 EXP - 30 Pro-Gamer,R10,S9,C10,A10,J10
Pro-Gamer: Hat den ultimativen GamersGlobal-Rang 30 erreichtPlatin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtNews-Redaktion: Hat von der Redaktion weitere Rechte für das News-Redigieren erhaltenDieser User unterstützt GG seit fünf Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetGG-Gründungsfan: Hat in 2009 einmalig 25 Euro gespendetAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertScreenshot-Meister: Hat 5000 Screenshots hochgeladenDebattierer: Hat 5000 EXP durch Comments erhalten

20. Juni 2016 - 15:20
World of Warcraft ab 7,95 € bei Amazon.de kaufen.

Seit dem 10. Juni läuft Warcraft - The Beginning in den nordamerikanischen Kinos, in Deutschland oder auch Russland und Frankreich wurde die erste Realverfilmung eines Blizzard-Franchises bereits am 26. Mai in die Programme aufgenommen. Insgesamt wird der Film im Zeitraum von Juni bis August in 65 Ländern gezeigt.

Die bisherigen Kritiken lassen die Produktion in keinem besonders guten Licht erscheinen, wobei zum Beispiel auf Metacritic große Unterschiede zwischen Filmkritikern und Fans beziehungsweise „normalen“ Zuschauern deutlich werden (siehe dazu auch unseren aktuellen MoMoCa). Ungeachtet der teils negativen Bewertungen ist Warcraft - The Beginning an den Kinokassen erfolgreich, was unter anderem zur Folge hat, dass es sich bei der von Regisseur Duncan Jones umgesetzten Verfilmung inzwischen um die Videospielumsetzung mit dem höchsten Einspielergebnis handelt.

In nackten Zahlen ausgedrückt bedeutet das, dass die weltweiten Einnahmen für den in 2D, 3D und IMAX 3D produzierten Film mit Stand vom 19. Juni 2016 etwa 377,6 Millionen US-Dollar betragen. Der bisherige Spitzenreiter bei den Videospielverfilmungen war Prince of Persia - Der Sand der Zeit (2010, circa 336 Millionen US-Dollar), gefolgt von Lara Croft - Tomb Raider (2001, um die 274 Millionen US-Dollar).

Mit etwa 205 Millionen US-Dollar machen die Einnahmen an den chinesischen Kinokassen einen erheblichen Anteil des Einspielergebnisses für den Warcraft-Film aus. In den Überseegebieten (Deutschland, Frankreich, Russland et cetera) beträgt dieser Wert knapp 135 Millionen US-Dollar, während es in Nord-Amerika derzeit circa 37 Millionen US-Dollar sind. Mit Blick auf die Länder, in denen Warcraft - The Beginning noch nicht angelaufen ist – zum Beispiel Japan, Chile oder Argentinien –, wird es nicht mehr lange dauern, bis die Verfilmung als erste Videospielumsetzung die $400-Millionen-Marke übertrifft und möglicherweise auch in die Nähe des Betrages von 500 Millionen US-Dollar gelangt.

DomKing 18 Doppel-Voter - 9954 - 20. Juni 2016 - 16:06 #

Ist eigentlich auch ein ganz gelungener Film.

supersaidla 16 Übertalent - 4138 - 21. Juni 2016 - 3:42 #

Also schlecht fand ich den jetzt auch nicht.

Zaroth 17 Shapeshifter - P - 7092 - 20. Juni 2016 - 16:17 #

Wir versuchen, den die Woche noch zu sehen. Der ist bei uns aber schon in einen kleineren Kinosaal verbannt worden.

Noodles 22 AAA-Gamer - P - 37521 - 20. Juni 2016 - 16:25 #

Wieviel hat er eigentlich gekostet? Naja, das lässt zumindest hoffen, dass die Fortsetzungen kommen können. Ich fand den Film jedenfalls nicht schlecht und halte Jörgs Rant im MoMoCa für ziemlich übertrieben.

Grumpy 16 Übertalent - 5431 - 20. Juni 2016 - 16:28 #

160mio

matthias 13 Koop-Gamer - 1359 - 20. Juni 2016 - 17:49 #

find ich auch übertrieben. einen film rund machen nur weil man damit nichts anfangen kann find ich daneben. ich wurde 2h gut unterhalten und hab ihn mir anschließend nochmal als stream reingezogen. ich fand ihn toll. bei so manchen filmen die an oscars vorbeischrammen fass ich mich auch ab und zu an den kopf oder schau sie nichtmal zu ende. ich erkenne aber an das er etwas haben muss, was leute begeistert. das würde manchen bei warcraft auch mal gut tun, die anerkennung das er was an sich hat. zu sagen man solle bloß nicht ins kino gehen ist ein unding, zumal ja gaming und filmseiten mehrheitlich voll mit nutzern sind, die völlig zufrieden mit dem gezeigten sind.

Aladan 23 Langzeituser - - 39184 - 20. Juni 2016 - 16:31 #

Insgesamt hat er mir ganz gut gefallen, aber man merkt dem Film an, das fast 40 Minuten aus der Kinofassung herausgeschnitten wurden, nur damit er keine Überlänge bekommt.

endymi0n 17 Shapeshifter - P - 6277 - 20. Juni 2016 - 16:36 #

Ich warte auf die (hoffentlich sinnvoll) erweiterte BluRay-Version.

DocRock 13 Koop-Gamer - 1350 - 20. Juni 2016 - 16:40 #

Wenn man Story und schauspielerische Leistung ignoriert, war er wirklich ganz gut. ;) Die CGI war auf jeden Fall das beste, was ich jemals gesehen hab.

DomKing 18 Doppel-Voter - 9954 - 20. Juni 2016 - 18:09 #

Die Story ist halt Warcraft inklusive einige Freiheiten. Aber im Großen und Ganzen stand die Story fest und konnte nicht umgeschrieben werden.

Red Dox 16 Übertalent - 4339 - 21. Juni 2016 - 9:35 #

Und trotzdem haben sie es ganz gut hinbekommen. Der Mord an Llane oder das brennende Stormwind am Ende, ring a bell? Wo war der Schattenrat? Wo war die Rebellion von Doomhammer der Blackhand besiegt und den Schattenrat in seine Schranken weist?

DomKing 18 Doppel-Voter - 9954 - 21. Juni 2016 - 10:41 #

Ja, das Ende ist anders als es eigentlich sein sollte. Tatsächlich hätte ich auch lieber das zerstörte Stormwind gesehen. Das ist aber auch die einzige größere Änderung. Sicherlich gab es noch einige kleinere Dinge.

Aber der Film ist so schon ziemlich überladen. Nun noch mehr hineinbringen? Da finde ich die Sache mit Garona einigermaßen elegant gelöst.

Labrador Nelson 28 Endgamer - - 103622 - 20. Juni 2016 - 17:12 #

Das riecht nach Fortsetzung...

Toxe 22 AAA-Gamer - P - 31379 - 20. Juni 2016 - 17:17 #

Da man vernünftige Spieleverfilmungen vermutlich an drei Fingern abzählen kann, ist das ja auch eigentlich nicht schwer. ;-)

Ich warte mal auf die BluRay, sehen möchte ich den dann doch irgendwann mal.

Makariel 19 Megatalent - P - 14206 - 21. Juni 2016 - 20:29 #

Wie schaffst du es auf 3 zu kommen? ;-)

Red Dox 16 Übertalent - 4339 - 21. Juni 2016 - 21:14 #

Vielleicht mag er Boll Filme ^^

Makariel 19 Megatalent - P - 14206 - 22. Juni 2016 - 17:04 #

Name of the King
Far Cry
Alone in the Dark

;-)

Bislang find ich Filme die auf Achterbahnen basieren (Pirates of the Caribbean) besser als jene die auf Spielen basieren (Prince of Persia etc.)...

MrFawlty 17 Shapeshifter - P - 7211 - 23. Juni 2016 - 13:06 #

Pirates of the Caribbean ist eine Wasserbahn, keine Achterbahn.

Lustig:
Nachdem die Filme darauf basierten, haben sie die Wasserbahn umgekehrt auch mehr an die Filme angepasst und z.B. Johnny Depp als Animatronic installiert.

Guldan 17 Shapeshifter - P - 8355 - 20. Juni 2016 - 17:33 #

Film war ganz gut und schreit nach Fortsetzung, bitte machen :)

Sciron 19 Megatalent - P - 17591 - 20. Juni 2016 - 18:32 #

Silent Hill bleibt trotzdem die Beste...ätsch.

Bruno Lawrie 16 Übertalent - P - 5780 - 20. Juni 2016 - 22:28 #

Nee, die beste ist "Austin Powers", auch wenn ich es etwas komisch finde, dass man bei der NOLF-Verfilmung ausgerechnet Cate Archer ersetzt hat.

MrFawlty 17 Shapeshifter - P - 7211 - 21. Juni 2016 - 11:45 #

LOL

Tyntose 14 Komm-Experte - 1837 - 20. Juni 2016 - 19:36 #

Ich bin mit dem Film nicht warm geworden. Kein Charakter, keine Kante, viel zu schnell, zu voll, zuviele Muskeln, Bitches und Kinderkram. Hollywood-Käse.

DomKing 18 Doppel-Voter - 9954 - 20. Juni 2016 - 19:36 #

Eher Warcraft :D

maddccat 18 Doppel-Voter - 11712 - 23. Juni 2016 - 10:11 #

Alteraclochkäse!

MrFawlty 17 Shapeshifter - P - 7211 - 23. Juni 2016 - 13:08 #

Stimmt, das grinden kam viel zu kurz im Film.

Vampiro 22 AAA-Gamer - P - 35463 - 20. Juni 2016 - 20:11 #

Ich musste es ja auf Deutsch sehen, lief nur so im Kino meiner Wahl. Und dann hört man dann von Sachen wie "Schlachtgrund" (Battleground). Sind die Spiele genauso toll übersetzt?

Die Dialoge haben auch ein außergewöhnliches Niveau:

"Jetzt sind wir allein."
"Also nur wir."

*applaus*

Der Film war aber schon ganz nett, aber die Charaktere, die schauspielerische Leistung, naja.

John of Gaunt Community-Moderator - P - 65665 - 20. Juni 2016 - 20:24 #

Also, bei Warcraft 3 war die Übersetzung tadellos, finde ich.

Grumpy 16 Übertalent - 5431 - 20. Juni 2016 - 20:37 #

die komplett deutsche übersetzung kam ja auch erst später irgendwann in wow

John of Gaunt Community-Moderator - P - 65665 - 20. Juni 2016 - 23:20 #

Schlachtgrund klingt jetzt aber nicht danach, als wäre das eine dieser dummen Eigennamen-Eindeutschungen. Für mich jedenfalls. Und abseits davon war ja vermutlich auch bei WoW die Übersetzung in Ordnung. Kann mir nicht vorstellen, dass sich Blizzard da was zu Schulden kommen lässt.

Grumpy 16 Übertalent - 5431 - 20. Juni 2016 - 23:26 #

ich fands einfach total unnötig alle eigennamen komplett einzudeutschen... :P

John of Gaunt Community-Moderator - P - 65665 - 20. Juni 2016 - 23:54 #

Ein Adjektiv in meinem Kommentar könnte einen Hinweis geben, was ich davon halte ;) Und das, obwohl ich davon nicht mal betroffen bin, bis ein Warcraft 4 erscheint ^^

Vampiro 22 AAA-Gamer - P - 35463 - 20. Juni 2016 - 23:59 #

Schlachtgrund ist halt kein deutsches Wort und klingt so dermaßen nach Google-Übersetzung von battleground dass ich im Kino lachen musste ;-D Vor allem weil die mit so einem Pathos vom Schlachtgrund faselten.

Red Dox 16 Übertalent - 4339 - 21. Juni 2016 - 9:39 #

Joar, eindeutschung der Namen ist nach wie vor das absolut letzte bei Warcraft. Im Kino wars dann auch problematisch erstmal Doomhammer & Blackhand ausfinding zu machen weil ich bis dahin keinen Plan hatte wie Die beiden eingedeutscht wurden ^^

Merthin85 07 Dual-Talent - 143 - 20. Juni 2016 - 20:51 #

Also ich fand den Film grandios aber das liegt mit sicherheit auch an meiner Kenntnissen der Warcraft lore. Kann mir sehr gut vorstellen das zuschauer ohne Grundkenntnisse und grundbegeisterrung für die Warcraft lore das ein oder andere nicht ganz nachvollziehen konnten!(würde auch die starke Diskrepanz zwischen Fans und kritikern erklären)

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 21297 - 20. Juni 2016 - 20:56 #

Aye. Wer nur die Spiele kennt und das als Lore bezeichnet...die Romane sind die Lore. Alle von Metzen abgesegnet.

Im Grunde ist es Warcraft 1, die Bücher Der letzte Wächter und ein Teil von Lord der Clans (was ja Warcraft Adventure gewesen wäre).

Mir hat er gefallen aber kannte durch die Romane fast den ganzen Film :D Einiges wurde geändert aber zu weiten Teilen wars korrekt. Ein Teil 2 würde mir gefallen.

Spoiler
.
.
.
In Warcraft 2 wird Lothar ja vor einem Treffen mit Doomhammer in einen Hinterhalt gelockt und stirbt, Gul'Dan müsste von den Dämonen zerlegt werden und Kadgar zerstört am Ende des Film das Dunkle Portal ;)

HamuSumo 11 Forenversteher - 591 - 20. Juni 2016 - 21:56 #

Der Film krankt daran zu viel in zu wenig Zeit zu viel zeigen zu wollen. Arbeitet man daran bei evtl. Nachfolgern, dann ist das in meinen Augen wirklich gute Unterhaltung.

Gut, manche Lore-Biegung hätte nicht sein müssen. Warum man Alodi und Aegwynn vermischt, versteht beispielsweise niemand, egal ob Warcraft-Kenner oder nicht. Und Dalaran fliegt wohl auch nur, weil's cool ist.

Mich würde ja schon interessieren, wie man die Kurve kriegen will, um Lordaeron mit ins Boot zu holen.

[spoiler]
Denn am Ende des Films hätte eigentlich Sturmwind brennen und die Horde als Gewinner dastehen sollen. Jetzt steht aber Sturmwind weiterhin, das Portal ist zu und im Grunde deutet alles darauf hin, dass man den Zweiten Krieg mal gänzlich außen vor lässt.
[/spoiler]

Aladan 23 Langzeituser - - 39184 - 20. Juni 2016 - 22:29 #

Das sie die Geschichte vor allem um Sturmwind und das Dunkle Portal erst einmal ein wenig anders angehen, macht schon Sinn. Zukünftige Filme müssten dann diesen Vorgang nicht nochmals wiederholen, wie in Warcraft 1+2 geschehen.

Der zweite Film könnte sich z. B. komplett um den Schwarzfels drehen und das die Horde das Portal nochmals öffnet, dann zieht die Allianz Heldengruppe um Turalyon und Khadgar durch das Portal und "opfert" sich für Azeroth ;-)

burdy 15 Kenner - 2762 - 21. Juni 2016 - 8:37 #

Ganz schönes Desaster. Fantastic Four hat in den USA am ersten Wochenende mehr eingenommen. Außer ein paar Hardcore-WoW-Fans will das wohl wirklich niemand sehen. Ein Glück für den Film, dass das diese Zielgruppe in China relativ groß zu sein scheint.

McSpain 21 Motivator - 27652 - 21. Juni 2016 - 8:38 #

Auch weiterhin keinerlei Intresse.

Aber dürfte nicht AngryBirds auch noch ne Chance haben vorbeizuziehen?

PatStone99 16 Übertalent - 4167 - 21. Juni 2016 - 11:01 #

Angry Birds liegt, weltweit gesehen, derzeit mit 41 Millionen Einspielergebnis hinter Warcraft zurück. Je nachdem wo der Film noch startet, könnte er tatsächlich nochmal rankommen.

ChrisL 30 Pro-Gamer - P - 143940 - 21. Juni 2016 - 11:09 #

Oh, ich habe gerade gelesen, dass der Angry-Birds-Film weltweit etwa 327 Mio. US-Dollar erzielt hat: http://www.boxofficemojo.com/movies/?id=angrybirds.htm

John of Gaunt Community-Moderator - P - 65665 - 21. Juni 2016 - 11:12 #

Es gibt einen Angry Birds Film? oO

MrFawlty 17 Shapeshifter - P - 7211 - 21. Juni 2016 - 11:51 #

Naja, es gibt sogar einen Battleship-Film (Schiffe versenken).
Und Tetris soll auch verfilmt werden habe ich mal gelesen.

Red Dox 16 Übertalent - 4339 - 21. Juni 2016 - 11:59 #

Tetris soll sogar eine "SciFi thriller" Triologie werden...
http://screencrush.com/tetris-the-movie-trilogy/

Ganon 23 Langzeituser - P - 39063 - 22. Juni 2016 - 14:35 #

Früher wäre das Satire gewesen, aber jetzt die erschreckende Wahrheit.
Aber wenn selbst Terminator zweimal daran scheitert, eine neue Trilogie zu starten, würde es mich nicht wundern, wenn diese "Franchise" nach dem ersten Film abgeschossen wird.

Ganon 23 Langzeituser - P - 39063 - 22. Juni 2016 - 12:00 #

Ja, aber es ist ein Animationsfilm. Sonst wäre das wirklich bescheuert. ;-)

John of Gaunt Community-Moderator - P - 65665 - 22. Juni 2016 - 12:40 #

Na, immerhin ^^

Maulwurfn Community-Moderator - P - 15549 - 22. Juni 2016 - 12:23 #

Hitchcock?

PatStone99 16 Übertalent - 4167 - 21. Juni 2016 - 11:07 #

Mit hat die Verfilmung gut gefallen & ich fühlte mich 2 Stunden lang gut unterhalten. Auch meine Begleitung ohne jegliche Vorkenntnisse der Spiele & Bücher fand den Film unterhaltsam. Ein paar Minuten länger hätten dem Film aber ganz gut getan, so wie damals z.B. bei Königreich der Himmel, der erst im Director's Cut wirklich sehenswert war.

Blu-ray ist schon vorbestellt, in der Hoffnung, dass es ein kleiner Beitrag zur Verfilmung von mindestens zwei Fortsetzungen sein wird :)

MrFawlty 17 Shapeshifter - P - 7211 - 21. Juni 2016 - 11:48 #

Als Warcraft-Fan fand ich den Film sehr unterhaltsam. Ich würde mir auch gerne einen 2. und 3. Teil ansehen.

benjitrey 08 Versteher - 205 - 21. Juni 2016 - 12:37 #

Ich fand den Film okay, wobei ich die schlechten Kritiken nachvollziehen kann.

Kennt man sich mit dem Lore der Spiele etwas aus ist der Film okay. Aber vieles wirft er einem so vor die Füße und als reiner Kinogänger, der keine Spiele spielt bietet sich dadurch kein Mehrwert.

Die Orks fand ich Super, sowohl animiert als auch von ihrer Charakterzeichnung. Die Schauspieler, allen voran der Darsteller des Königs fand ich aber furchtbar, total teilnahmslos, ohne Ausdruck und auf billigem Soap Opera Niveau.

Aladan 23 Langzeituser - - 39184 - 21. Juni 2016 - 14:25 #

Seinen Gewinn wird der Film abwerfen, wenn man die ungefähre Rechnung von Budget x 2,5 Global nimmt. Ist auf jeden Fall krass, das mal so umgedreht zu sehen.

Trollwynn 11 Forenversteher - 621 - 22. Juni 2016 - 22:25 #

Es ist ein OK-Film, den ich wohl als reinen Fan-Service bezeichnen würde ... nett für 1x ansehen, Popcornkino, hübsche CGI. Einiges erschließt sich nur, wenn man die Story der Spiele/Romane kennt. Einiges wurde auch im Vergleich zu Warcraft 1 + 2, worin die Story zum Großteil angegliedert sein soll, geändert. Das Buch "Der letzte Wächter" war für mich persönlich damals unterhaltsamer - und in vielen Aspekten anders.

rsommerer 12 Trollwächter - 928 - 23. Juni 2016 - 14:27 #

OK, die Umsatzzahlen sind natürlich beeindruckend. Würde mir stattdessen aber einfach nochmal den Facebook-Film ansehen. Ist vom selben Regisseur, aber ganz etwas Anderes. Irgendwie gehaltvoller. Gaming = Gaming und Film = Film. Und der Film hat im Moment halt schon noch Vorteile, was Inhalt, Charaktere, etc. betrifft.

Ganon 23 Langzeituser - P - 39063 - 23. Juni 2016 - 15:33 #

Da irrst du dich. The Social Network ist von David Fincher, Warcraft von Duncan Jones.

AticAtac 14 Komm-Experte - 2218 - 23. Juni 2016 - 23:02 #

Ich wollte Murlocs sehen und habe kurz einen gesehen. Ich bin zufrieden :)

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)