X Rebirth: Komplettpaket mit Home of Light und The Teladi Outpost ab sofort als Box erhältlich

PC Linux MacOS
Bild von ChrisL
ChrisL 137346 EXP - 30 Pro-Gamer,R10,S9,C10,A10,J10
Pro-Gamer: Hat den ultimativen GamersGlobal-Rang 30 erreichtPlatin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtNews-Redaktion: Hat von der Redaktion weitere Rechte für das News-Redigieren erhaltenDieser User unterstützt GG seit vier Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetGG-Gründungsfan: Hat in 2009 einmalig 25 Euro gespendetAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertScreenshot-Meister: Hat 5000 Screenshots hochgeladenDebattierer: Hat 5000 EXP durch Comments erhalten

17. Juni 2016 - 12:55
X Rebirth ab 5,47 € bei Amazon.de kaufen.

Über zweieinhalb Jahre ist es nun schon her, seit X Rebirth (Test der Version 2.0 mit Wertung 5.0) veröffentlicht wurde – seinerzeit in einem Zustand, der mehrere, zum Teil umfangreiche Updates erforderte. Inzwischen liegt der Titel in der Version 4.0 vor, darüber hinaus erschien bereits im Februar dieses Jahres die kostenpflichtige Erweiterung Home of Light.

Solltet ihr Interesse an einem Komplettpaket des Weltraumspiels von Egosoft haben, könnt ihr ab sofort die sogenannte X Rebirth: Home of Light - Complete Edition zum Preis von 39,99 Euro im Einzelhandel erwerben. Zusätzlich zum Hauptspiel und Home of Light umfasst die Box das Addon The Teladi Outpost. In der Summe sollen euch „in den gigantischen Erweiterungen mehr Gebiete und Gegner, neue Stationen und zusätzliche Missionen“ erwarten. Einige der Inhalte werden vom Publisher wie folgt beworben:

  • Drei neue Systeme:
    • Heimat des Lichts: Berühmt auch noch nach so langer Zeit, eine gewaltige Wirtschaft steht den Spielern offen.
    • Toride: Das Universum war noch nie feindseliger, verbarg aber auch noch nie so viele Schätze, nach denen zu suchen es sich lohnt. Schatzsucher werden hier fündig, sollten aber immer auf der Hut sein.
    • Froststern: Hier gibt es Rohstoffe in rauen Mengen. Und um das langweilige Schürferdasein aufzupeppen, gibt es ein paar Gefahren und Geheimnisse als Sahnehäubchen obendrein.
  • Lagerhaus-Stationen: Diese besonderen Lagerhaus-Stationen können genutzt werden, um große Mengen Güter zu lagern. Die Station werden entweder als persönliche Handelsstation oder als reines Vorratslager eingerichtet.
  • Neue Spielstarts: Ausgerüstet mit einem nagelneuen Frachter mitten im System Heimat des Lichts können sich Spieler nach Herzenslust auf den Märkten austoben. Für Schatzsucher ist der Spielstart „Extremforscher“, der mit einem umfangreich ausgestatteten Schiff und einer fähigen Crew aufwartet, genau das Richtige.
  • Neue Missionen: Spieler stürzen sich mit neuen Missionen in den erst kürzlich erschlossenen Systemen direkt in die Action und nutzen die Vorteile des brandneuen Schwarzen Bretts in X Rebirth 4.0.
  • Herausforderndere Gegner: Die Geißel des Universums, die Xenon, sind stärker als je zuvor und auf Streifzügen treffen Raumfahrer womöglich auch auf einen alten, fast vergessenen Feind.
config.sys 13 Koop-Gamer - P - 1631 - 17. Juni 2016 - 13:18 #

Funktioniert das Spiel denn jetzt reibungslos ???

Vidar 18 Doppel-Voter - 12270 - 17. Juni 2016 - 15:00 #

Ja aber gut ist es immer noch nicht wirklich.

el_Matzos 14 Komm-Experte - P - 2351 - 17. Juni 2016 - 16:15 #

Ja, das Spiel ist inzwischen relativ fehlerfrei und Egosoft hat auch eine ganze Menge Content in den vielen Updates, die es seit dem Release gab, nachgeliefert. Aber trotzdem ist Spiel immer noch voller seltsamer Design-Entscheidungen und es fühlt sich an vielen Ecken irgendwie kaputt an. Manche (unter anderem auch ich) können darüber hinwegsehen und mögen das Spiel trotzdem, andere nicht. Wer sich unsicher ist, sollte die kostenlose Demo ausprobieren.

Wer die alten X-Spiele mochte, dem kann ich den Home of Light-DLC empfehlen. Der macht zwar aus X Rebirth auch nicht plötzlich ein Super-Spiel, aber die drei neuen System sind wirklich schön designt und laden sehr zum Erforschen ein.

invincible warrior 12 Trollwächter - 1031 - 17. Juni 2016 - 13:54 #

Gibts nen Test von Mick? :D

Maulwurfn Community-Moderator - P - 13879 - 17. Juni 2016 - 15:35 #

Warum?
X-Rebirth: broken beyond repair!

PraetorCreech 15 Kenner - P - 3421 - 17. Juni 2016 - 16:00 #

Diese Box bedeutet vor allem eins: Das Kapitel X-Rebirth ist für Egosoft abgeschlossen. Und das sollte uns alle freuen.
So, Egos, und jetzt wieder aufstehen und im nächsten Jahr einen neuen Titel ankündigen, der die Fehler der Vergangenheit nicht wiederholt, schon habe ich Euch wieder lieb :)

Foxhound2011 09 Triple-Talent - 303 - 17. Juni 2016 - 21:45 #

Naja wenn Egosoft aus seinen Fehlern Lernen würde, dann wäre nicht jedes X teil beim Veröffentlichung eine größeres Bugfest als Starship Trooper gewesen.

Und Egosoft hat die Letzten Jahre Praktisch Nichts anderes Gemacht als die X-Reihe. (Laut Mobygames seit Bald 20 Jahren)

Das Egosoft der X- Reihe bzw allgemein Weltraumgenre den rücken gehrt und sie Etwas anderes Entwickeln halte ich für sehr Ausgeschlossen.
Es wäre gut wenn sie einen Neuanfang mit einen Völlig neuen Trade-fight-Build Spacegame legen würden. Allein damit sie aus den Alten X denkmustern, den Feinbildern und dem Setting rauskommen.

Aber warscheinlich wird Egosoft in 3-5 Jahren eine neuen X teil rausbringen. Vieleicht haben sie einene Ihrer treuen Fans und manche Mod Entwickler als Alpha und Betatester and Bord und Können so den Ausrucher X-Rebirth vermeiden.

Deepstar 14 Komm-Experte - P - 2657 - 17. Juni 2016 - 16:43 #

Das Universum mit der ich als Autor eingestiegen bin. X-Tension ist auch nach wie vor mein zweitliebstes Videospiel überhaupt.

Leider wurde danach irgendwie jeder Teil immer schlechter :(.

PraetorCreech 15 Kenner - P - 3421 - 17. Juni 2016 - 16:55 #

Pahh, dieser neumodische Schiffverwaltungskram hat doch schon alles zerstört. X-perimental Shuttle ftw! :D

Deepstar 14 Komm-Experte - P - 2657 - 17. Juni 2016 - 18:01 #

Das konnte man Ende von BtF eher das Spiel verderben. Viel zu schnell und war allgemein viel zu overpowered :D.

Was ist damit eigentlich nach der Perseus-Mission in X-Tension passiert? Irgendwie hat mich alles nach X2 nicht mehr wirklich zum Durchspielen motivieren können. Und in X2 lag das nur als extrem verbuggte Version vor. Kam das in den Nachfolgern irgendwie überhaupt nochmal zum Einsatz?

Baumkuchen 15 Kenner - 2794 - 18. Juni 2016 - 18:27 #

Also in Terran Conflict konnte man das Xperimental ergattern, indem man die so genannte Schatzsuche-Mission gemacht hat. Ich hatte allerdings keine Geduld, so ein Schiffchen für die Aufgabe zu suchen, das bei jedem Spiel an anderer Stelle war. Jedenfalls nicht in Reichweite meiner Satelliten ^^

In Albion Prelude war es letzten Endes "nur" Teil einer Missionskette nach Beendigung des AP-Handlungsstrangs - Wenn man einen Menschen gespielt hat. In diesem geht es darum, den so genannten Xenon-Hub für sich zu erobern. Diese Station und ihre Sprungtore kann man in der Theorie nutzen, um sich zwischen 2 Sprungtore an gänzlich verschiedenen Orten der Galaxienkarte zu schalten. Im Grunde genommen ist die Station bzw der Sektor mit der Station dann also eine fette Abkürzung.

Jedenfalls ist in AP das Schiff wohl in Besitz eines Teladi und man selbst muss es erobern und anschließend zu einer Forschungsstation im Sol-System bringen. Wieso und weshalb dieser Teladi das Schiff besitzt? Nein, keine Ahnung...

Foxhound2011 09 Triple-Talent - 303 - 17. Juni 2016 - 21:31 #

Wäre es nicht eigendlich mal an der Zeit für nen Nachtest?

Desotho 15 Kenner - P - 3181 - 20. Juni 2016 - 1:00 #

In der Hoffnung es wird ne 5.5 ?

Deepstar 14 Komm-Experte - P - 2657 - 20. Juni 2016 - 2:55 #

Streng genommen hat es glaube ich schon einen Nachtest gehabt. Von 0.0 auf 5.0.

Andere Spiele bekommen nicht einmal einen Nachtest. Dieses Spiel hätte dann schon zwei gehabt. Ich denke X:R hat die Zeit der Tester schon genug verschwendet :D

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)