Apple: Schlankere iMacs, MacBooks und günstigere Mac minis?

Bild von Stefan1904
Stefan1904 128500 EXP - 30 Pro-Gamer,R10,S3,C8,A10,J10
Pro-Gamer: Hat den ultimativen GamersGlobal-Rang 30 erreichtPlatin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtDieser User unterstützt GG seit sechs Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtSpürnase: Deckt häufig exklusive News aufAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertScreenshot-Meister: Hat 5000 Screenshots hochgeladenMeister der Steckbriefe: Hat 1000 Spiele-Steckbriefe erstelltRedigier-Guru: Hat 5000 EXP fürs Verbessern von Beiträgen gesammeltIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommen

4. Oktober 2009 - 17:05 — vor 8 Jahren zuletzt aktualisiert

Die Gerüchteküche brodelt schon seit Monaten - neue, redesignte iMacs seien in Entwicklung, auch neue Mac minis und MacBooks seien schon lange überfällig. Ein erstes Anzeichen für die Richtigkeit dieser Mutmaßungen war, dass Apple die Retailer in den letzten Wochen über Lieferbeschränkungen der iMacs, MacBooks und Mac minis informiert hat. Nun scheinen mehrere Google AdSense-Anzeigen das Salz in der Suppe zu sein, denn über mehrere internationale Google-Seiten sieht man nach Eingabe des entsprechenden Suchbegriffs Anzeigen von neuen Apple-Produkten des offiziellen Apple-Stores (siehe Teaser-Bild).

Demzufolge sollen die folgenden, neuen Produkte erscheinen:

  • MacBook: Dünner, leichter und schneller.
  • iMac: Ultradünne 20 & 24 Zoll Modelle, ab 1099 €.
  • Mac mini: Schneller und bezahlbarer als zuvor, ab 499 €.

Die genauen technischen Daten werden zwar nicht genannt, aber beim iMac und MacBook kann man zumindest von einem Redesign ausgehen und der Einstiegspreis des neuen Mac minis ist 100 € niedriger als momentan, wobei anzumerken bleibt, dass Apple den Preis erst im März mit Einführung der Ion-Plattform von vormals 499 € auf 599 € erhöht hat. Erwartet werden zudem eine neu designte Mighty Mouse und Remote sowie ein neues Wireless-Keyboard. Da Apple für gewöhnlich an einem Dienstag neue Produkte ankündigt, könnte es also schon am 6. Oktober soweit sein.

melone 06 Bewerter - 1512 - 4. Oktober 2009 - 18:20 #

Bezüglich Minis: Das ist so nicht richtig, da früher die Minis auch nur €500 (die kleinste Version) gekostet haben. Apple hat nur gemeint zwischenzeitlich den Preis erhöhen zu müssen.

Stefan1904 30 Pro-Gamer - P - 128500 - 4. Oktober 2009 - 18:29 #

Fand es von Apple auch frech, den Preis um 100€ zu erhöhen, auch wenn der Dollar zu dem Zeitpunkt sehr stark war. "den ooit" war mir nicht ganz klar, was das genau heißt. Habs jetzt etwas geändert.

melone 06 Bewerter - 1512 - 4. Oktober 2009 - 18:30 #

Ja, aber so entspricht's halt nicht den Tatsachen.

Der Mini war in seiner Ursprungsversion, auch wenn er nur lausige zwei USB-Anschlüsse sowie kein Audio-In hatte, das Einsteigsgerät für ziemlich viele Menschen. Mit dem Zwischendurch deutlich erhöhten Preisen hatte sich das dann mehr oder weniger erledigt. Wenn's nach dem €-$-Kurs ginge, dann hätte er fast kontinuierlich nach unten korrigiert werden müssen.

Bin mal gespannt wie die neuen iMacs aussehen werden; ich gehe mal nicht von entspiegelten Displays aus. Das MacBook wird wohl in Richtung Pro abzielen.

Stefan1904 30 Pro-Gamer - P - 128500 - 4. Oktober 2009 - 18:42 #

Ich wollte mir ja im März einen Mini auf Basis der ION-Plattform holen als Allround-Media-Center-Computer. Aber durch die 100€ Aufschlag habe ich es gelassen. Wenns jetzt wieder 499€ sein sollten, schlage ich wohl über einen Bekannten bei der Uni zu.

melone 06 Bewerter - 1512 - 4. Oktober 2009 - 18:48 #

Der Mini ist ein toller Rechner. Die CPU ist für viele Aufgaben schnell genug und seitdem sie ne 9400 eingebaut haben - obwohl ich immer auf ne 9600 Version gehofft hatte -, macht's auch grafisch mehr Sinn.

Du solltest auf alle Fälle auf ne gescheite Tastatur und genügend RAM achten.

Stefan1904 30 Pro-Gamer - P - 128500 - 4. Oktober 2009 - 18:52 #

RAM würde ich wohl auf 4 GB aufrüsten. Tastatur habe ich momentan das große kabelgebundene Apple Alu-Keyboard. Die beste Tastatur, die ich bisher hatte, schade nur, dass die 2 USB nicht genug Strom für viele Gerät liefern.

melone 06 Bewerter - 1512 - 4. Oktober 2009 - 18:55 #

Mittlerweile haben die ja auch fünf USB-Ports. Jobs schröpft doch gerne und baut gerne Flaschenhälse ein, damit er anstatt einer, gleich zwei oder drei Udpates verkaufen kann.

Stefan1904 30 Pro-Gamer - P - 128500 - 4. Oktober 2009 - 18:59 #

Ja, z.B. gibt es, glaube ich, kein Audio über den Mini-DVI- und Mini-Displayport-Anschluss.

melone 06 Bewerter - 1512 - 4. Oktober 2009 - 19:04 #

Ja, bin mal gespannt, ob/was sich am DVI-Port ändert.

Stefan1904 30 Pro-Gamer - P - 128500 - 4. Oktober 2009 - 19:05 #

Fällt wohl der Einsparungsschere zum Opfer ;)

melone 06 Bewerter - 1512 - 5. Oktober 2009 - 8:28 #

Schau ma mal; hat dann nur weniger mit günstiger zu tun.

Earl iGrey 16 Übertalent - 5042 - 4. Oktober 2009 - 23:22 #

Das sind jetzt alles Insiderwitze... Wenn es bei der Ausstattung echte Mängel gibt, wäre das doch für den Absatz und das Image eher hinderlich. Sage ich jetzt mal als Nicht-Applenutzer. :o

Stefan1904 30 Pro-Gamer - P - 128500 - 5. Oktober 2009 - 8:57 #

Wie gesagt, der Mini ist ein toller kleiner Computer, der zwar ein paar Unzulänglichkeiten aufweist, aber insgesamt doch sehr empfehlenswert ist, wenn man auf Apple umsteigen möchte. Nur 10 Watt Stromverbrauch im Leerlauf und sehr leise. Ein idealer Media-Computer.

melone 06 Bewerter - 1512 - 5. Oktober 2009 - 13:50 #

Aufwachen: Wir befinden uns hier in der Applewelt; dort gibt's oftmals keine Alternativen.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)