Arcade-Check: Subnautica
Teil der Exklusiv-Serie Arcade-Check

PC XOne MacOS
Bild von mrkhfloppy
mrkhfloppy 31395 EXP - 22 AAA-Gamer,R10,S10,C4,A10,J10
News-Redaktion: Hat von der Redaktion weitere Rechte für das News-Redigieren erhaltenDieser User unterstützt GG seit einem Jahr mit einem Abonnement.Gold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtSilber-Archivar: Hat Stufe 10 der Archivar-Klasse erreichtDieser User hat uns an Weihnachten 2016 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Silber-Schreiber: Hat Stufe 10 der Schreiber-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtDieser User hat uns an Weihnachten 2015 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.

3. Juni 2016 - 12:10 — vor 50 Wochen zuletzt aktualisiert
Jede Woche stellt der Arcade-Check ein interessantes Downloadspiel vom Xbox-Marktplatz vor, egal ob Indie oder Vollpreis. Die Rubrik wird von unseren Usern mrkhfloppy, Old Lion und Vampiro betreut.

Der virtuelle Überlebenskampf erlebt eine Hochkonjunktur. Survival-Spiele wie The Flame and the Flood (Arcade-Check) oder Ark - Survival Evolved (Arcade Check) stellen Interessenten vor die Qual der Wahl, zumal auch Großproduktionen wie Rise of the Tomb Raider (GG-Test: 9.0) und Far Cry Primal (GG-Test: 8.0) das Genre mit eigenen Spielmodi bedienen. Auch Subnautica, das kürzlich ins Preview Programm der Xbox One aufgenommen wurde, schlägt in diese Kerbe und verlegt das Abenteuer auf den Meeresgrund. Wir stellen euch den Titel (in der Preview-Fassung) im heutigen Arcade-Check vor.
Unser altes Zuhause, das Raumschiff Aurora, geht in Flammen auf.
Robinson Crusoe ohne Insel
Nur Wasser, soweit das Auge reicht. Unser einstiges Zuhause, der Raumkreuzer Aurora, ist nur noch ein havarierter, in Rauchschwaden gehüllter Riese am Horizont. Verletzt treiben wir in einer Rettungskapsel auf dem Meer, während die Flammen unsere alte Heimat verschlingen. Die Zukunft ist ungewiss, doch mit den Worten von Christoph Kolumbus treten wir ihr entgegen: "Und die See gibt ihnen neue Hoffnung, wie die Nacht ihnen neue Träume bringt."

Die erste Bestandsaufnahme zeigt, dass es nur besser werden kann: Funkgerät und Bordcomputer sind hinüber, der Feuerlöscher keine große Hilfe und der Magen knurrt bereits. Ein Stück Zukunftsperspektive bietet jedoch der Fabricator: Mit dieser universellen Werkbank schmelzen wir Erze zu Metall, braten Fische oder stellen Werkzeuge wie Messer, Taschenlampe oder Sonar her. Alle notwendigen Ressourcen finden wir in den Tiefen des Meeres – aber die gefährliche Suche danach nimmt uns niemand ab. Andernfalls würde uns auch eine fantastische Welt entgehen!
Die See ist fantastisch wie gefährlich zugleich. 
Traumhafte Unterwasserwelt
Unter der schimmernden Wasseroberfläche von Subnautica schlummern dichte Farnwälder, gewaltige Höhlensysteme und Anemonenkolonien. Wir fühlen uns als Entdecker in einem fremden Universum voller Farben, aber auch Gefahren. Durch die vielfältigen Lichtstimmungen und den sparsamen Einsatz sphärischer Klänge erinnert die Tauchfahrt in ihren besten Momenten an Luc Bessons Klassiker Im Rausch der Tiefe. Demgegenüber stehen eine meist zähe Bildrate, gelegentliche Ruckler und Grafikfehler – was sicher mit dem unfertigen Charakter (Preview-Version!) zu tun hat. Auch die detailarmen, teils verwaschenen Texturen trüben die Optik der näheren Umgebung.

Abseits der Postkartenromantik behalten wir stets die Anzeigen am Bildschirmrand im Auge. Wenn wir nicht regelmäßig Nahrung zu uns nehmen, begräbt uns die See. Die Jagd nach Fischen zum Verzehr ist eine anspruchslose, repetitive Sammelaufgabe, die durch die Wahl des Schwierigkeitsgrades auch entfallen kann. Der Tod bleibt unterdessen weitgehend ohne Konsequenzen, lediglich den Verlust eines zufälligen Gegenstandes und die Rückkehr in die Rettungskapsel hat dieser zur Folge. Unterforderte Permadeath-Anhänger erfahren im Hardcore-Modus Linderung.
Auch eigene Unterwasserstationen und U-Boote können wir konstruieren. 
Von Pontius zu Pilatus
Nach einer Haiattacke, darauffolgender Alptraumnacht ohne jegliche Orientierung (Taschenlampe!) und dem ersten Hungertod haben wir unsere Einsteiger-Lektion gelernt. Es wird also Zeit, das Schicksal in die Hand zu nehmen! Wir beschließen, das Wrack der Aurora aufzusuchen, um nach Technik und Überlebenden Ausschau zu halten. Dummerweise merken wir zu spät, dass dort eine Reaktorexplosion stattgefunden hat, was uns in den siechende Strahlentod treibt. Nach der Rückkehr im nächsten Leben haben wir einen mühsam zusammengeklaubten Geigerzähler dabei und stellen fest, dass es auf der Aurora ohne Schutzanzug nicht weiter geht. Das wird teuer...

Ein gutes Stück von der Rettungskapsel entfernt haben wir zum Glück eine rohstoffreiche Höhle entdeckt. Mit Unmengen an synthetisierten Titanium und Glas errichten wir vor Ort eine modulare Unterwasserstation als zweites Zuhause und Fertigungsstätte. In Windeseile verlässt der Strahlenanzug die Werkbank – und die Erforschung der Auroa kann fortgesetzt werden. Zumindest bis wir das nächste Hindernis entdecken und neues Equipment benötigen.
Das Meer versteckt viele Schätze, die es zu entdecken gilt.
Fazit
Subnautica ist ein klassisches Survival-Abenteuer vor großer Kulisse. Die facettenreiche Unterwasserwelt ist ein Paradies für Entdecker und das große Alleinstellungsmerkmal des Spiels. An den Genre-Grundfesten Sammeln, Bauen und Sterben rüttelt der Titel nicht. Dafür geht das Crafting-System flott von der Hand und ist nicht zu verschachtelt. Der Entwicklungsstand der Xbox-One-Version liegt inhaltlich wie technisch hinter dem der PC-Fassung (Early Access seit Dezember 2014), ist aber weitgehend in Ordnung. Übersättigte Genre-Veteranen und Landratten dürfte Subnautica mangels Neuerungen dennoch nicht zur Rückkehr bewegen.
  • Survival-Abenteuer
  • Solospiel
  • Für Einsteiger und Fortgeschrittene
  • Erhältlich im Preview Programm für 19,99 Euro
  • In einem Satz: Survival-Abenteuer mit Entdecken sowie Crafting über und unter Wasser.

Video:

Admiral Anger 24 Trolljäger - P - 49336 - 3. Juni 2016 - 3:46 #

Wurde eigentlich schon mal darüber nachgedacht, die Checks auf zwei Seiten aufzuteilen? Würde sich hier irgendwie anbieten.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 340105 - 3. Juni 2016 - 12:21 #

Nicht wirklich bzw. wir geben extra eine Zeichengrenze vor (die hier ein wenig überschritten wurde...), um sie kurz und knackig zu halten.

Admiral Anger 24 Trolljäger - P - 49336 - 4. Juni 2016 - 1:33 #

Alles klar. Ich fand die vielen Bilder schön, aber man scrollt halt ein wenig... :)

Old Lion 26 Spiele-Kenner - P - 68856 - 3. Juni 2016 - 12:13 #

Klasse Spiel. Klasse Check. Vielen lieben Dank dafür!

Sciron 19 Megatalent - P - 16797 - 3. Juni 2016 - 12:34 #

Interessantes Szenario, dem allerdings wohl meine Thalassophobie im Weg stehen könnte. Schau ich mir vielleicht mal bei nem Deal an, wenn die XOne-Version einen etwas ausgereifteren Stand erreicht hat.

mrkhfloppy 22 AAA-Gamer - P - 31395 - 3. Juni 2016 - 12:38 #

Ui. Ich musste jetzt erst mal Google anwerfen. Aber lindert der Kaufpreis die Phobie? Meer bleibt Meer und mehr gibt es nicht.

Olphas 24 Trolljäger - - 47751 - 3. Juni 2016 - 13:05 #

Weniger ist Meer sozusagen? *hust*

Eins der wenigen Spiele, die ich tatsächlich mal im Early Access gespielt habe. Könnte da mal wieder reinschauen.

Sciron 19 Megatalent - P - 16797 - 3. Juni 2016 - 13:12 #

Nach Bioshock sollte ich eigentlich geheilt sein, aber so richtig wohl ist mir bei der Sache nicht. Wie gesagt, gib dem Ding noch ein paar Monate Reifezeit auf der One und nen 50%-Deal und ich seh's mir mal mit umgeschnallten Sauerstoffgerät vor dem Screen sitzend an.

Toxe 21 Motivator - P - 28412 - 3. Juni 2016 - 12:51 #

Ja geht mir auch so. Dunkles Wasser, grosse Viecher? Fuck. That.

Der Trailer hat mir schon klar gemacht, daß das nicht meins ist. Far Cry 3 reichte mir schon. ;-)

Jamison Wolf 17 Shapeshifter - P - 8188 - 3. Juni 2016 - 13:14 #

Hat das eigentlich mal jemand mit der Rift probiert, oder Vive? (Glaube hat aber nur Rift Support)

Steht ja schon ne Ewigkeit auf meiner Wishlist ... Na ma schauen heut Abend.

ThokRah 14 Komm-Experte - P - 2168 - 3. Juni 2016 - 14:59 #

Steht auch auf meiner Wunschliste und es bizzelt mich immer wieder in den Finger. Evtl. schlag ich einfach mal zu. :)

iUser -ZG- 26 Spiele-Kenner - P - 75630 - 3. Juni 2016 - 15:14 #

Hab ich schon mal auf Steam im Auge gehabt. Wenn es fertig ist, gebe ich dem Spiel vielleicht eine Chance.

Jamison Wolf 17 Shapeshifter - P - 8188 - 3. Juni 2016 - 17:08 #

Meinste da ändert sich noch Grundlegendes? Hat doch jetzt schon mehr Feinschliff und Features als manch andere "Fertige" Produkt.

iUser -ZG- 26 Spiele-Kenner - P - 75630 - 3. Juni 2016 - 20:17 #

_Grundlegendes_ nicht.

"Demgegenüber stehen eine meist zähe Bildrate, gelegentliche Ruckler und Grafikfehler – was sicher mit dem unfertigen Charakter (Preview-Version!) zu tun hat. Auch die detailarmen, teils verwaschenen Texturen trüben die Optik der näheren Umgebung."

Das schon. ;)

Jamison Wolf 17 Shapeshifter - P - 8188 - 3. Juni 2016 - 20:46 #

Hm hatte nen paar Lets Plays gesehen (aber immer nur angerissen) - da war das Recht fluffig, möglich das des Testers Gerätschaft da einen Strich durch die Rechnung machte?

Was Texturen angeht... na gut, ich Spiel halt auch Minecraft. :)

mrkhfloppy 22 AAA-Gamer - P - 31395 - 3. Juni 2016 - 20:58 #

Hast du denn auch die Xbox-One-Version gesehen? Ich glaube auf dem PC läuft es wirklich besser. Auf der Konsole treten immer wieder kurze Ruckler auf und 30 Frames schauen auch anders aus. Das ist kein Dauerzustand und weit weg von unspielbar, aber eben doch spürbar. Sonst habe ich keine ungewöhnlichen Performance-Probleme auf der One.

Jamison Wolf 17 Shapeshifter - P - 8188 - 4. Juni 2016 - 3:29 #

Ahso, nee nur die PC Version - mit der Konsole, gut da schliesst sich dann ja miese Konfiguration aus. Ich meinte als Kaufempfehlung auch nur die PC Version. :)

Jonas -ZG- 18 Doppel-Voter - P - 9292 - 4. Juni 2016 - 0:17 #

Also ich habe es mir vor einiger Zeit gegönnt und bin der Meinung das es sich jetzt schon lohnt. Gerade die Unterwasswelt ist sehr stimmig und es mMn viel Spass. :)

Maverick 30 Pro-Gamer - - 199120 - 3. Juni 2016 - 23:10 #

Schöner Check, das Setting finde ich ganz interessant. :)

Valeo 15 Kenner - 2770 - 11. Juli 2016 - 7:29 #

Ich kann's nur empfehlen. Man verliert sich schnell in die schöne Unterwasserwelt...

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)