Star Fox Zero: Laut Insider ein Verlustgeschäft für Nintendo und möglicherweise das letzte Spiel der Serie

WiiU
Bild von Denis Michel
Denis Michel 125050 EXP - Freier Redakteur,R10,S1,C1,A8,J10
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtGold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenExtrem-Schreiber: Hat mindestens 1000 News geschriebenTop-News-Meister: Hat mindestens 500 Top-News geschriebenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtDiskutierer: Hat 1000 EXP durch Comments erhalten

2. Juni 2016 - 14:33 — vor 42 Wochen zuletzt aktualisiert
Star Fox Zero ab 16,99 € bei Amazon.de kaufen.

Das Star-Fox-Franchise von Nintendo könnte vor dem Aus stehen. Das zumindest behauptet der bekannte Branchen-Insider und Analyst ZHugeEX, der jüngst via Twitter durchblicken ließ, dass der letzte Ableger Star Fox Zero (Note im Test: 7.0) sich zu einem Verlustgeschäft für das japanische Traditionsunternehmen entwickelt hat. „Dieser Titel war für Nintendo überhaupt nicht profitabel und das könnte das Ende von Star Fox bedeuten“, heißt es in der Nachricht.

Auf die Frage hin, wieviele Einheiten denn vom Spiel bisher verkauft wurden, sagte er, dass er bereits Zahlen für den amerikanischen, japanischen und den halben europäischen Markt kenne und überrascht wäre, wenn es mehr als eine halbe Million Kopien wären.

In einem weiteren Tweet merkte er an, dass rund 130 Mitarbeiter über eine Zeitspanne von mehr als zwei Jahren an Star Fox Zero gearbeitet haben. „Überschlägt man die ganzen Kosten, dann wird es offensichtlich, dass der Titel nicht profitabel war“, so seine Worte. Nintendo hat sich bisher weder zu den Verkaufszahlen noch der Zukunft der Marke geäußert.

Faerwynn 17 Shapeshifter - P - 7087 - 2. Juni 2016 - 14:36 #

Sehr schade :( Ich hatte kein Problem mit der Steuerung und genausoviel Spaß wie damals mit Lylat Wars.

Unregistrierbar 16 Übertalent - P - 5275 - 2. Juni 2016 - 22:27 #

Ging mir genauso. Ich finde sie sogar sehr gelungen und glaube, der ganze Rant kam daher, dass man die Steuerung so hinnehmen muss, selbst, wenn man damit klarkommen kann. Heutzutage will man eben alles einstellen können, ob es Sinn macht, oder nicht.

advfreak 14 Komm-Experte - P - 2057 - 2. Juni 2016 - 14:40 #

Also wenn nach über 2 Jahren mit 130 Mitarbeitern nur so etwas 0815 heraus kommt... Tja dann darf man sich auch nicht mehr wundern das bei Nintendo die Probleme echt schwerwiegend sind.

KritikloserAlleskonsument 13 Koop-Gamer - 1543 - 2. Juni 2016 - 14:42 #

Die sind mit der Entwicklung moderner 3D Titel hoffnungslos überfordert. Die leben gedanklich und technisch noch im Arcadezeitalter.

CBR 20 Gold-Gamer - P - 20593 - 2. Juni 2016 - 14:44 #

Wer ist "die"?
Da dies nicht das erste 3D-Spiel von Nintendo ist, würde mich das wirklich interessieren.

Giskard 12 Trollwächter - 1196 - 2. Juni 2016 - 14:53 #

Besonders weil Nintendo ein Pionier bei 3D Spielen war.
Neben Tomb Raider war Mario 64 das erste gute wirkliche 3D Spiel.

advfreak 14 Komm-Experte - P - 2057 - 2. Juni 2016 - 14:59 #

Ich hab eher das Gefühl man hat sich einfach gedacht "Hey Leute wir machen wieder ein Starfox, dass wird dann supercool und so viele Nintendo-Fans haben schon danach gefragt".

Dann wurde es großartig angekündigt und die Entwickler sind davor gesessen und haben mal angefangen zu überlegen wie das jetzt überhaupt werden sollte. Nur ist dann eben keinem was eingefallen.

Mir würde wahrscheinlich auch nix einfallen wenn mich jemand beauftragen würde ein neues Space Invaders zu machen.

Jedes Thema ist nämlich auch irgendwann mal ausgelutscht.

wieauchimmer (unregistriert) 2. Juni 2016 - 15:36 #

Schonmal Space Invaders Extreme gespielt? Muss man natürlich noch was für Arcade-Games übrig haben, aber in der Beziehung ist das in etwa so, wie ich mir einen Uralt-Klassiker aufgefrischt vorstelle.

advfreak 14 Komm-Experte - P - 2057 - 3. Juni 2016 - 9:39 #

Nö und sorry, ich wollte Space Invaders natürlich nicht schlecht reden. Ich wollte damit auch nur ausdrücken, dass eben nix eingefallen bzw. zu verbessern war und man Star Fox einfach hätte sein lassen sollen. Oder wenns unbedingt sein muss eine HD Version als Remake für den eShop. :)

Deepstar 15 Kenner - P - 2762 - 2. Juni 2016 - 14:44 #

Wenn die NX dann immerhin eine geile Arcade-Konsole wäre... würde ich nehmen und wohl zu Hause hinstellen.

Auch wenn die XBox Classic diese Rolle mit CoinOps auch gut ausfüllt... aber naja, das ist halt nur alles inoffiziell und urheberrechtlich nicht sauber ^^

Faerwynn 17 Shapeshifter - P - 7087 - 2. Juni 2016 - 15:02 #

Das Spiel wurde nicht von Nintendo direkt sondern von Platinum Games (Bayonetta, Metal Gear Rising: Revengeance, Vanquish) entwickelt.

EbonySoul 16 Übertalent - P - 4549 - 2. Juni 2016 - 15:07 #

Nintendo hat Platinum in der Mitte der Entwicklungszeit dazugeholt. Weil Big N überfordert war.

Lipo 14 Komm-Experte - 2068 - 2. Juni 2016 - 20:00 #

Nintendo sollte bei der Nx nicht wieder versuchen , schwache Hardware mit irgendwelchen Kontrollern auszugleichen , die dann keiner haben will .

Airmac 14 Komm-Experte - P - 1864 - 2. Juni 2016 - 15:03 #

Gut so, weg damit. Solche Spiele braucht echt kein Mensch.

Warwick 17 Shapeshifter - 6447 - 2. Juni 2016 - 15:07 #

Ich bekomme diesen Dreck grad nicht mal mehr verkauft ... absoluter Fehlkauf. Keine Ahnung was Nintendo da geritten hat sowas überhaupt zu veröffentlichen.

Ich dachte schon ich fand Skyward Sword richtig beschissen, aber Starfox Zero ist mMn sooooo viel schlechter. :-(

Bluff Eversmoking 13 Koop-Gamer - 1767 - 2. Juni 2016 - 15:11 #

Hast du denn schon mal eine Nintendo-Konsole aus der Nähe gesehen?

Warwick 17 Shapeshifter - 6447 - 2. Juni 2016 - 15:28 #

Nee, ich springe hier nur aus purer Langeweile auf den Starfox Zero-Bashtrain auf -.-

Bluff Eversmoking 13 Koop-Gamer - 1767 - 2. Juni 2016 - 17:14 #

Ja, könnte man meinen.

Warwick 17 Shapeshifter - 6447 - 2. Juni 2016 - 21:49 #

Und man könnte meinen, dass du mit anderen Meinungen nicht klarkommst.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11316 - 2. Juni 2016 - 15:32 #

Ist halt seine Meinung.

Ich habe mir jetzt nach dem 3DS XL zu Ostern noch vor ein paar Wochen auch die Wii U geholt. Allerdings eher für die wenigen Titel, die keine klassischen Nintendomarken sind.

Denn die sind leider sehr häufig: zu kindisch, zu technisch schwach (Grafik, Sprachausgabe), zu altbacken.

Selbst bei A Link between Worlds auf dem 3DS denke ich mir immer, das ist nichts mehr für mich und ich muss mich regelmäßig zu zwingen das gelegentlich mal weiterzuspielen.

Warwick 17 Shapeshifter - 6447 - 2. Juni 2016 - 15:37 #

Nicht falsch verstehen, die WiiU war für uns kein Fehlkauf: wir haben viele spassige Stunden mit Tropical Freeze, Super Mario 3D World, Rayman Legends, Mario Kart und anderen Spielen verbracht, aber mich ärgert einfach persönlich sehr stark wie Nintendo das letzte Zelda und auch das aktuelle Starfox angegangen ist. Bin da richtig verärgert drüber, hab mich wirklich sehr auf das Spiel gefreut und ich verbinde mit Starwing und Lylat Wars echt tolle Erinnerungen :-(

P.S.: ich habe bisher jede stationäre Nintendo-Konsole besessen.

TheBlobAlive 15 Kenner - P - 3397 - 2. Juni 2016 - 18:41 #

Ich ärgere mich vor allem über Ultra Smash...
Hoffentlich versauen die nicht auch noch Paper Mario, ala hauptsache noch n billigen Brocken rausgeworfen...

advfreak 14 Komm-Experte - P - 2057 - 2. Juni 2016 - 15:39 #

Tatsächlich? Ich hab mir die WiiU blos wegen der Nintendomarken geholt, besonders wegen Mario Kart, ...3D Wörld, ...Party, Paper..., New Super...

Ansonsten würde ja ein PS4 langen oder? :?

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11316 - 2. Juni 2016 - 16:19 #

Ein paar wenige klassische Nintendotitel habe ich auf der "vielleicht, wenn sie günstig zu kriegen sind"-Liste, etwa Donkey Kong Country Tropical Freeze und New Super Mario Bros. U.

Mario Kart 8 habe ich bei meiner Schwester schon durchgespielt, das reichte mir.

Geholt habe ich sie mir aber wegen: Xenoblade Chronicles X, Bayonetta 2 (beide habe ich schon) sowie Project Zero 5 und Tokyo Mirage Sessions. Und vielleicht kommen ja noch ein paar mehr so Japano(RPG)-Games.

Die PS4 muss deswegen bis nächstes Jahr warten, auch die kommt in erster Linie wegen diverser (J)RPGs und Uncharted. Da hat mich aber die PS3 gelehrt ein wenig zu warten, da doch viele Titel dann nachträglich irgendwann noch für PC kamen.

nitroblade 12 Trollwächter - 985 - 2. Juni 2016 - 17:46 #

Hätten se mal ne neue Serie für den SNES gemacht :-D Ich hätts gekauft... :D Ist halt keine so geniale Idee ein Game auf retro zu machen wenn es damals eben technisch auf dem neuestem Stand war....

advfreak 14 Komm-Experte - P - 2057 - 3. Juni 2016 - 9:43 #

Ich würde mir an deiner Stelle aber auch das Mario 3D World anschauen, das ist mM nach echt viel besser als NSMBU. Die PS4 habe ich mir neulich erst im Amazon Sale für günstige 260 Euro geholt und ich muss als Advanturefreak leider sagen die lohnt (gleich wie damals die PS3) für mich schon wegen einem einzigen Titel: Until Dawn. :) (PS3 wegen Heavy Rain)

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11316 - 3. Juni 2016 - 12:14 #

Danke für den Hinweis, werde ich mir mal anschauen und dann für einen der Mario titel entscheiden.

Beim Kauf der neuen Konsole geht es weniger um das Geld als vielmehr um das "du hast doch gerade erst". Soll heißen, ich hatte zu Ostern den New 3DS XL und jetzt vor ein paar Wochen noch die WiiU gekauft. Wenn ich in diesem Jahr auch noch die PS4 hole, dann ist das ein wenig "over the top" und nicht gut für den Haussegen. Außerdem muss ich erst mal die ganzen Games auf den neuen Konsolen spielen.

Und ja, solche "Movie-Adventures" wie Until Dawn stehen bei mir auch ganz oben auf der Liste. In erster Linie aber halt (J)RPGs und dann das eine oder andere Action-Adventure.

KritikloserAlleskonsument 13 Koop-Gamer - 1543 - 2. Juni 2016 - 16:20 #

Die sehen wie denen auf allen Ebenen die Felle wegschwimmen: 3DS ist duch Handys quasi zum Sterben verdammt, die Wii U ist auch Tod, was die NX bringt ist ungewiss (wahrscheinlich bringt sie auch nix). Und dann muss eben was Konservatives ohne jedes Risiko und mit maximaler Absicherung rausgehauen werden, um den Kopf bei aller Panik über Wasser zu halten. Dh. Eigenplagiate noch und nöcher mit viel Manpower dahinter, um keine totale Gurke zu liefern. Nur mit stumpfen Kopien eines 30 Jahre alten SNES-Spiels holt man heute keine Massen mehr hinter dem Ofen hervor. Und bei der Gelegenheit verheizt man dann noch die zugkräftigen Eigenmarken wie Metroid oder Starfox. Nintendo - eine Firma geht down!

EbonySoul 16 Übertalent - P - 4549 - 2. Juni 2016 - 16:32 #

"stumpfen Kopien eines 30 Jahre alten SNES-Spiels"

Ach wäre Star Fox Zero das doch nur...

PraetorCreech 15 Kenner - P - 3530 - 2. Juni 2016 - 16:36 #

Moooment, ich denke bei Star Fox Zero ist doch der größte Kritikpunkt, dass es eben nicht alles genauso ist wie bei Lylat Wars. Wie hier schon geschrieben, ich bin kein Fan der Marke und habe Zero auch nicht gespielt, ich bin also auf die Meinungen aus Foren, Tests, Podcasts etc. angewiesen:
Die Zusammenfassung ist doch a) die verschiedenen "Fahrzeuge" (Heliverschnitt, Walker) hätte es nicht gebraucht und b) die Steuerung ist total komisch und unbrauchbar. So scheint mir die Mehrzahl der Tester das Ganze zu sehen, immer mal wieder durchbrochen von einzelnen Stimmen, die eigentlich total gut zurecht gekommen sind.
Die negativen Stimmen zum nächsten 3DS Metroid kommen auch daher, dass es grundverschieden ist zu allen bisherigen Teilen. Genauso wie Other M eine Abkehr vom klassischen Prinzip war.
Super kommt jedes Mal der neue Mario Jump 'n' Run Aufguss und das nächste Mario Kart an. Dort wird jedes Mal so wenig geändert, dass es gerade nicht mehr als reiner Level DLC durch geht, aber halt auch nicht mehr. Die vereinzelten Meldungen "immer das gleiche" gehen in den Lobeshymnen meist unter.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11316 - 2. Juni 2016 - 16:56 #

"Die negativen Stimmen zum nächsten 3DS Metroid kommen auch daher, dass es grundverschieden ist zu allen bisherigen Teilen. Genauso wie Other M eine Abkehr vom klassischen Prinzip war."

Other M kam ja auch nicht sonderlich gut an.

Und das kommende Federation Force hat mit Metroid außer dem Namen und dem Setting nichts zu tun. Es ist ein Multiplayer-Onlineshooter mit extrem hässlicher Grafik auf PS1 Niveau. Die Fans möchten allerdings gerne einen Offline-Soloplayer-Shooter mit dem klassischen "Metroidvania"-Levelaufbau. Quasi das, was auch das neue Doom gemacht hat, zurück zu den Wurzeln, nur in modern, so wie es Prime 1 und 2 sowie Corruption vorgemacht haben.

Bluff Eversmoking 13 Koop-Gamer - 1767 - 2. Juni 2016 - 17:13 #

PS1-Niveau? Wer bietet mehr? Master-System, Philips Videopac?

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11316 - 2. Juni 2016 - 17:24 #

Sorry aber ist nun mal so.
Schaue dir den aktuellen Trailer ab ca. der 1. Minute an: https://www.youtube.com/watch?v=sbKY_DYLZf8

Das ist ziemlich exakt PS1 Grafik nur mit ein wenig besserem Texturfilter. Schaue dir zum Vergleich Omega Boost von der PS1 an:
https://www.youtube.com/watch?v=1L2BJ-TCU9k

TheBlobAlive 15 Kenner - P - 3397 - 2. Juni 2016 - 18:43 #

Meine Güte, bist du ein Brummbär!
Ich habe gelernt, schreibe nie Nintendo ab...

Unregistrierbar 16 Übertalent - P - 5275 - 2. Juni 2016 - 22:37 #

Du kannst ja Nintendo scheisse finden, aber... den 3DS mit Handys vergleichen, ernsthaft?
Die beschissenste Steuerung im Videospielbereich und noch dazu eine Szene, die durchsetzt ist von Freemium-Dreck und Casualitis, DAS? soll eine Gefahr für Handhelds sein?

Am allerschlimmsten ist der bemitleidenswerte Versuch, ein Steuerkreuz auf dem Touch-Screen zu simulieren, halt, nein: am allerschlimmsten sind Leute, die Gamepads an ihre Handys klemmen, damit sie dann die echte Haptik haben - und dann das Handy auf den Schloss legen müssen. Und um das zu umgehen, kaufen sie sich eine Halterung, um am Ende zu merken: mein Handy imitiert meinen PC, nur richtig schlecht.

Sorry, ich kann echt akzeptieren, wenn Leute Handy-Games zocken. Ich zocke auch wöchentlich 3 - 4 Stunden Adnroid-Zeug auf meinem Tablet, aber die Dinger kommen in keiner Weise an Handhelds ran. Und wenn Nintendo Dir ein Dorn im Auge ist, setze PSV ein, für die gilt - abgesehen von den Games - dasselbe wie für den 3DS.

KritikloserAlleskonsument 13 Koop-Gamer - 1543 - 2. Juni 2016 - 23:14 #

Die zugegebenermaßen beknackten Zeiten in denen die Bedienkonzepte von Spielen nicht auf die Möglichkeiten eines Touchscreens angepasst waren (z.B. simuliertes Steuerkreuz und Buttons auf dem Screen) sind so langsam vorbei im Mobilebereich. Und alles anndere wie Spieltiefe, Umfang, Qualität usw. findet man auch vor, wenn es auch noch nicht die Regel ist. Aber das Ende der dedizierten Handhelds ist absehbar. Ich sage mal 2020 wirds keine mehr geben.

Desotho 15 Kenner - 3618 - 4. Juni 2016 - 11:52 #

Er hat insofern Recht, dass viele Leute am Handy spielen und sicherlich mehr als am 3DS.
Ich persönlich bin nach einer Handy-Phase zu 3DS und Vita gewechselt.
- Steuerung einfach besser
- Wenn man spielt und z.b. eine Whatsapp bekommt die man kurz ansehen will suckt das am Handy
- Gefühlt (ich bin sicher es gibt auch par gute Sachen) gibt es am Handy nur noch einen großen Scheisshaufen F2P Müll

Deepstar 15 Kenner - P - 2762 - 2. Juni 2016 - 15:14 #

Wahrscheinlich genauso ein Verlustgeschäft wie Metroid: Other M. Eines der größten Verlustgeschäfte der letzten Jahre.

Von Metroid Federation Force hat es uns trotzdem nicht verschont ;)

Grumpy 16 Übertalent - 4982 - 2. Juni 2016 - 15:21 #

vielleicht wird federation force dann auch das letzte spiel der serie ;P

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11316 - 2. Juni 2016 - 15:27 #

Ein "F2P Smartphone Onlinespiel" soll mit dem bekannten Namen Kunden locken. Die Zielgruppe ist jedoch klar eine andere. Und die Metroid Fans werden einen großen Bogen drum machen und das Spiel bei jeder Gelegenheit in der Luft zerreißen. Das ist wieder eines dieser typischen Eigentore.

Grinch 11 Forenversteher - 797 - 3. Juni 2016 - 0:23 #

Bitte beschreie es nicht. Ich würde sooo kotzen da die Metroid Prime Reihe mit zu meinen liebsten Reihen überhaupt gehört. :(

PraetorCreech 15 Kenner - P - 3530 - 2. Juni 2016 - 15:23 #

Wenn Nintendo seine Marken an bekannte und gestandene externe Entwicklerstudios gibt, dann scheint immer etwas halbgares dabei raus zu kommen. Ich schätze, dass die bekannten Entwicklerfirmen ihre eigene künstlerische Vorstellung haben, die dann mit den Vorgaben von Nintendo vereint werden müssen. Ist nur eine Vermutung, aber gerade von Platinum und Team Ninja habe ich wirklich mehr erwartet. Beide Studios kenne ihr Handwerk.

PraetorCreech 15 Kenner - P - 3530 - 2. Juni 2016 - 15:19 #

Star Fox Zero war alleine schon als Snack für die Hardcorefans wichtig. Oder hätte Nintendo 2016 einfach gar kein Spiel veröffentlichen sollen? Dann hätten sie mit dem (relativ) späten Start der NX noch größere Akzeptanzprobleme gehabt.
Mir hat seit dem SNES Starwing kein Spiel der Reihe mehr wirklich gefallen, darum habe ich Zero nun auch nicht gekauft, dennoch finde ich den Titel psychologisch wichtig. So :P

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11316 - 2. Juni 2016 - 15:24 #

Das hört man sehr häufig, dass der erste Teil auf dem SNES der beste war.

Meiner Ansicht nach liegt das daran, dass er für eine Konsole phänomenale Technik hatte. Letztlich ist und bleibt Starfox aber ein Railshooter wie dutzende andere auch. Nicht schlecht aber eben auch spielerisch nichts besonderes.

PraetorCreech 15 Kenner - P - 3530 - 2. Juni 2016 - 15:42 #

Ich gebe auch gerne zu, dass die Technik mit dem 3D Zusatzchip damals einer der Gründe war den Titel zu mögen, aber halt nicht der einzige. Diesen anderen Titel, Vortex oder so, habe ich zum Beispiel nie lange spielen können, da hatte Starwing mehr zu bieten, und wenn auch nur geheime Abkürzungen durch die verschiedenen Routen.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11316 - 2. Juni 2016 - 16:54 #

Natürlich war die Technik nicht der einzige Grund. Die gesamte Aufmachung damals war halt ziemlich nett. Das ganze Drumherum mit den Charakteren und der Story. Das hatte man (damals) halt eher selten in solchen Shootern.

estevan2 14 Komm-Experte - 1993 - 2. Juni 2016 - 17:14 #

Die Technik war für mich damals der Hauptgrund StarFox zu kaufen und rauf und runter zu Spielen. Mit schlechter Grafik hätte ich es damals bestimmt nicht gekauft.

Wummhelm 13 Koop-Gamer - P - 1366 - 2. Juni 2016 - 15:31 #

Alle die über Star Fox Zero Schimpfen, haben sicher nicht ein einziges Mal das Spiel überhaupt ernsthaft gespielt. Und was einige hier für Unsinn absondern, ist echt heftig 0 Informiert aber rum hetzen.

cdr_tofino 13 Koop-Gamer - 1402 - 2. Juni 2016 - 15:38 #

Ohne es gespielt zu haben und daher nur unter der Berücksichtigung was in den Tests so angemerkt wurde: Wer 2016 ein Spiel mit mittelmäßiger Spielbarkeit und mittelmäßiger Grafik auf den Markt bringt, darf sich nicht wundern, wenn daraus (trotz großem Namen) kein Hit wird. Zudem ist sicher auch die eingeschränkte Userbasis auf der Wii U zu berücksichtigen. Starfox scheint wohl doch eher eine Nischentitel zu sein!

Pro4you 18 Doppel-Voter - 12114 - 2. Juni 2016 - 16:04 #

Wieso ist es für Nintendo auf der großen Konsole soviel schwerer gute Ideen auf den Markt zu bringen als auf dem kleinen 3DS.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11316 - 2. Juni 2016 - 16:15 #

Weil die 3DS Games nur einen Bruchteil der Produktionskosten haben.

Da kann man dann im Notfall auch mal einen arg speziellen Titel machen, der sich nur wenig verkauft.

Aber kommt der Großteil der 3DS Games nicht eh auch von anderen Publishern!?

Talaron 16 Übertalent - P - 4018 - 2. Juni 2016 - 18:08 #

Weil der Handheld aufgrund der eingeschränkten technischen Möglichkeiten und der anderen Marktsituation deutlich weniger ausgereift (bzw. ausgereizt) ist als die großen Konsolen.

Das Grundniveau moderner AAA-Spiele auf PS4 und Xbox One ist technisch wie auch von der Bedienung her extrem hoch und nahezu jedes Genre ist bereits mit Toptiteln übersättigt. Selbst wenn Nintendo gute Ideen hat, müssen sie erst einmal den gleichen Ausgangs-Standpunkt erreichen und dann noch einen draufsetzen um einen Ausnahmetitel zu schaffen.

Im Vergleich dazu hat Nintendo mit dem 3DS nur Konkurrenz von der nahezu toten PS Vita, dem Smartphone-Markt auf dem 95% der Spiele hingeschluderte Casual-Titel sind, und den wenigen 3rd-Party-Entwicklern auf der eigenen Plattform, die in der Regel erheblich kleinere Budgets haben als Nintendo. Da qualitativ positiv hervorzustechen ist nicht sonderlich schwer.

Ohoto (unregistriert) 2. Juni 2016 - 19:23 #

Was für ein Bullshit du hier laberst!

PS: Wenn die Spiele auf der PS$ allesamt so "Toptitel" sind wie du behauptest...ja wieso nur verkauft sich dann keines dieser Spiele auch nur ANNÄHERND so gut wie z.b. Splatoon? Auch nach JAHREN wird sich Splatoon noch verkaufen. Und das ist wohlgemerkt ne NEUE IP. Die hat über 4 Mio in 12 Monaten verkauft. Während Sony Massenweise neue IPs raushaut, aber keine sich mehr als 0,5 Mio mal verkauft.

Währenddessen geht Uncharted 4 nach 1,5 Mio schon die Puste aus. War wohl nix was?

PS: Die meisten KÄUFE der Spiele finden derzeit auf der WiiU statt.

Denn die hat im Durchschnitt aktuell 8 verkaufte Spiele pro Konsole.

Während man auf der PS4 laut Sony nur ca. 3-4 verkaufte Spiele schafft.

Wie kann das sein? Wie kann es sein, dass PS4-Spiele nach 12 Stunden zocken schon auf Amazon reingestellt werden (somit der Publisher/Hersteller 0 Euro Gewinn macht)??? Während die WiiU-Spiele weggehen wie warme Semmeln?

Wie passt das alles zusammen mit dem großen braunen Haufen den du hier als Wahrheit verkaufen willst? xD

Ach und nochwas: Die WiiU-Spieleverkäufe haben im Jahr 2016 ANGEZOGEN. Das heißt im Jahr 2016 wurden bisher MEHR Spiele pro WiiU verkauft, als z.b. 2015.

Während die PS4/Xbox one beide allesamt absaufen (sie verkaufen also auch noch weniger Spiele als es 2015 der Fall war). Keine Sau kauft viele Spiele für diese Kisten. Wenn jemand 2-3 Spiele für eine PS4 oder Xbox One hat, ist das schon viel. Mittlerweile habe ich aber z.b. 60 WiiU-Retail-Spiele. Die Downloads zähle ich da nichtmal dazu.

Ende 2016 rechne ich damit dass es 80 Spiele sein werden.

Jeder weiß, dass die PS4/Xbox One nur für Fifa, Cod & gelegentliche Casualspielereien etwa "Battlefront" geholt werden. 80% der Leute kaufen sich daher nur 3 Spiele für die Kiste und danach ist Ende.

Die Kuh ist gemolken.

Während man auf der WiiU halt ein Spiel nach dem nächsten begutachtet und das dann kauft weil halt geil und innovativ.

Sowas wie Mario Maker oder Splatoon gibt es ja nicht auf anderen Geräten. Und sowas wie Starfox Guard auch nicht.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11316 - 3. Juni 2016 - 12:28 #

Oha, dein erster Satz ist schon bezeichnend für den Rest des Posts ...

Vor allem sprichst du über die Wii U obwohl es um den 3DS ging ...

Bei nicht einmal 13 Millionen verkauften Konsolen wird es allerdings schwer für die U da viele Millionenseller zu haben. Und warum ist z.B. Splatoon so erfolgreich? Weil es keine Alternativen gibt! Und es gibt genug Kritikpunkte bei Splatoon, etwa der fehlende Chat.

Bei 60 - 80 Wii U Retailspielen hast du dann auch jeden Schrott dabei. Es gibt vielleicht 20 - 30 wirklich gute Spiele, je nachdem welche Genres man mag reduziert sich die Zahl aber. Ich werde die Wii U am Ende für vielleicht zehn Titel haben, wenn es hochkommt! Der Rest interessiert mich nicht oder ich habe Alternativen / bessere Versionen auf anderen Systemen.

Übrigens hakt deine Rechnung mit den verkauften Spielen. Selbst wenn deine Zahlen stimmen verkaufen sich auf PS4 halt immer noch mehr als doppelt so viele Titel. Wii U 13 Millionen Einheiten und 8 Spiele je Konsole gegen PS4 40 Millionen Einheiten und 3-4 Spiele je Konsole ...

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 24041 - 3. Juni 2016 - 20:48 #

"Keine Sau kauft viele Spiele für diese Kisten. Wenn jemand 2-3 Spiele für eine PS4 oder Xbox One hat, ist das schon viel."

Du warst nicht zufällig mal bei Maniac.de angemeldet? ;-)

Yoshua 17 Shapeshifter - P - 7232 - 2. Juni 2016 - 16:50 #

Ich habe Star Fox Zero gerne gespielt. Und Guard war für mich auch überraschend interessant. Habe sogar die CE geholt.
Wäre schon Schade wenn sie das Kapitel Star Fox abschließen würden. Sie könnten ja mal einen 2. Teil von Star Fox Adventure machen.

Aladan 22 AAA-Gamer - - 32126 - 2. Juni 2016 - 17:04 #

Mir hat das Spiel viel Spaß gemacht, kann mich nicht beschweren

estevan2 14 Komm-Experte - 1993 - 2. Juni 2016 - 17:11 #

Star Fox Zero ist ja wirklich ein schönes Spiel, aber auf dem SNes war StarFox grafische Referenz. Ich denke das Nintendo vergessen hat, dass Spiele sich auch durch gute Grafik verkaufen. Ich hoffe das sich da bei der NX was tut, glaube es aber nicht.

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 20983 - 2. Juni 2016 - 18:20 #

Würde eher sagen, das es sich gut verkauft hat. Weltraumspiele haben keine große Fanbase.

500.000 da dürfte bei Volition nun Tränen runterlaufen mit den 70.000 Freespace 2 Einheiten bei Release.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11316 - 2. Juni 2016 - 18:36 #

Äpfel und Birnen? Nur weil etwas im Weltraum spielt muss es noch lange nicht das gleiche Genre geschweige denn die gleiche Zielgruppe haben.

HamuSumo 10 Kommunikator - 467 - 2. Juni 2016 - 19:25 #

Der Reiz bei Starfox Zero ist bei mir nun auch nicht sonderlich hoch. Ich nehme das Spiel im Grunde als ein aufgebrezeltes Lylat Wars wahr und das hat zwar Spaß gemacht, ist mir jetzt aber nicht den vollen Preis wert.

steever 16 Übertalent - P - 5480 - 2. Juni 2016 - 19:51 #

Irgendjemand kennt irgendwelche Zahlen und zieht daraus ein persönliches Fazit, dass es seiner Meinung nach keine weiteren Ableger geben wird. Gut, da war ich als Starfox-Fan erst umsonst beunruhigt. ;)

cyco99 13 Koop-Gamer - P - 1569 - 2. Juni 2016 - 20:08 #

Das Spiel sieht aber nicht nach 130 Personen und zwei Jahren aus. Die WiiU kann mehr. Da laut Test auch die Steuerung und der Umfang nicht passen, darf sich Nintendo über den fehlenden Erfolg nicht wundern.
Schon bei dem neuen Tennis hat es nicht gepasst.
Wenn es schon so wenige Spiele für die WiiU gibt, muss die Qualität stimmen.

KritikloserAlleskonsument 13 Koop-Gamer - 1543 - 2. Juni 2016 - 21:02 #

Die Steuerung ist mal wieder einer der vielen größten Fails aller Zeiten bei dieser Firma. Man hätte das Game als Alpha nur mal im Bekanntenkreis ausprobieren lassen müssen, um festzustellen, dass man mit dieser maximal verkorksten Steuerung nicht vernünftig klar kommen kann. Und dabei hätte es so einfach sein könnnen, indem man die Steuerung einfach von irgendeinem anderen Weltraumshooter-Game abkupfert. Aber ich schätze mal das lief wie immer so: Das hohe Tier von Nintendo, das mehr Manager als Spieler und Entwickler ist, sagt es "muss" so, weil das absurde Gamepad ja genutzt werden soll. Und alle Untergeordneten nicken das wider besseren Wissens mit Ja und Amen ab - japanische Höflichkeitskultur! Tja und dann kommen halt solche Fails raus.

steever 16 Übertalent - P - 5480 - 2. Juni 2016 - 21:23 #

"Das hohe Tier von Nintendo, das mehr Manager als Spieler und Entwickler ist, sagt es "muss" so, weil das absurde Gamepad ja genutzt werden soll. Und alle Untergeordneten nicken das wider besseren Wissens mit Ja und Amen ab - japanische Höflichkeitskultur! Tja und dann kommen halt solche Fails raus."

Dieses hohe Tier, dass diese Steuerung wollte und mehr Manager als Spieler und Entwickler ist, heißt übrigens Shigeru Miyamoto. Angeblich soll er aber 1-2 Spiele entwickelt haben.

Wie weit hast du es denn gespielt? Ich fand die Steuerung anfangs auch nicht so pralle, kam aber recht schnell damit zurecht und fand sie danach gar richtig gut.

KritikloserAlleskonsument 13 Koop-Gamer - 1543 - 2. Juni 2016 - 21:52 #

Ich habe es bis Andross gespielt, der mir aber zu schwer war und daher nicht bezwungen werden konnte. Mit der Steuerung kam ich klar, aber gut war sie nicht.

steever 16 Übertalent - P - 5480 - 2. Juni 2016 - 22:02 #

Ja, Andross war schon recht übel. ^^ Und ja, wenn dir bis dahin die Steuerung nicht zusagte, dann wäre es auch mit mehr Zeit nicht unbedingt besser geworden. Ich hätte sicher auch nichts gegen eine "normale" Steuerung gehabt - im Gegenteil - aber fand sie wie gesagt nach einiger Eingwöhnungszeit doch recht gut. Eventuell hab ich es mir aber nach all den negativen Berichten einfach nur viel schlimmer vorgstellt. ;)

Hab es aber einfach so gemacht, dass ich mit dem Arwing immer in der Thirdperson-Perspektive geflogen bin, bei den Bossen aber in die Egosicht wechselte. Die anderen Dinger hab ich auch in der Egoperspektive gespielt. Hatte so zumindest keine wirkliche Probleme mit der Steuerung.

桐生 (unregistriert) 2. Juni 2016 - 21:02 #

Star Fox Zero könnte sich als spielerischer und nun scheinbar auch finanzieller Flop langfristig noch als wegweisend für Nintendo erweisen, weil es viele Probleme aufzeigt, die der Konzern gerade aktuell zu haben scheint: Ressourcenineffiziente HD-Spieleentwicklung, Kommunikationsprobleme mit Partnerentwicklern, Miyamoto wird in kreativen Entscheidungen zu wenig angefochten (George Lucas anyone?), zwanghafte Einbindung von Gimmicks.
Außerdem würde ich noch eine übersteigerte Selbstwahrnehmung attestieren wollen. Die Fans wollten einfach nur Star Fox 64 in hübsch und mit neuen Levels, aber sie mussten ja in einem derart teuren Spiel an den Basics (Steuerung, Kameraführung) rumschrauben. Ich sage nicht, dass sie nicht innovieren können, ich mag ihre vielen kleinen Gameplay-Ideen von Spiel zu Spiel, aber selbst wenn ein neues Steuerungskonzept fast perfekt funktioniert, wie bei Skyward Sword, stößt man damit viele Fans vor den Kopf und erntet Kritik. Und die Annahme, dass die negative Stimmung gegen Federation Force daher rühren, dass das Spiel nicht Bestandteil des Metroid-Kanons sei, ist einfach nur bizarr. Ich will auch nicht, dass Nintendo anfngt großartig Fanservice zu betreiben (obwohl sie es bei Smash und Hyrule Warriors z.B. schon sehr deutlich tun), aber ein wenig Marktorientierung fände ich doch begrüßenswert.

Funatic 14 Komm-Experte - P - 2376 - 2. Juni 2016 - 21:19 #

Verstehe die ganze negative Berichterstattung rund um Star fox Zero noch immer nicht. Angefangen vom grafikgemoser, über kurze Spielzeit etc. hab irgendwie das Gefühl das Spiel hatte nie ne Chance. Ist es ein Must-have? Nein das ist es leider nicht geworden aber es ist auch meilenweit vom unspielbaren steuerungsdebakelnentfernt. Ich hatte viel Spaß damit und würde ne solide 8.0 geben. Alle die Lylat wars&co mochten können getrost nochmal 0.5 Punkte draupacken da es einfach ein sehr abwechslungsreicher weltraumshooter ist.

Name?welcher Name? (unregistriert) 2. Juni 2016 - 21:23 #

Das schafft auch nur Nintendo mit einem Spiel was jeder Indie ein für maximal 5000$ zusammengebastelt hätte auch noch verluste zu machen.

Unregistrierbar 16 Übertalent - P - 5275 - 2. Juni 2016 - 22:38 #

Ich hatte bisher Spass damit. Was die Meldung angeht, wollen wir mal nicht vergessen, dass es bisher nur Gerüchte sind.

Darth Spengler 18 Doppel-Voter - 9232 - 3. Juni 2016 - 2:00 #

Für mich als Gamer sollte ein Spiel in erster Linie gut sein und nicht profitabel.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 10587 - 3. Juni 2016 - 19:43 #

man sieht ja auch bei nintendo, dass da schon seit langem kein richtiges interesse mehr besteht abseits ihrer absoluten stammmarken wie Mario und Zelda. man denke die "semi-populären" serien wie Metroid, Wave Race, Pilot Wings oder F-Zero die überhaupt nicht mehr fortgesetzt oder eben an dritte outgesourced werden. und bei StarFox stand man wohl nicht voll dahinter, sondern hat halt mal wieder eine alte marke bedient von der man weiß, dass sie nostalgischen anklang findet.

Wunderheiler 20 Gold-Gamer - 20634 - 4. Juni 2016 - 4:20 #

Also zumindest Pilotwings war Launchtitel für den 3DS

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 10587 - 4. Juni 2016 - 9:17 #

und wurde nicht von nintendo entwickelt.

mrkhfloppy 22 AAA-Gamer - P - 31126 - 4. Juni 2016 - 8:35 #

Abseits der Steuerung ist StarFox Zero genau das, was die Serie ausmacht und somit großer Fan-Service: Ein Arcade-Shooter. Ich würde sogar anzweifeln, dass die Serie jemals ein Verkaufsschlager war. Ein F-Zero wäre genauso baden gegangen, wenn es in der Tradition seiner kompromisslosen Vorgänger stünde. Das Klientel dieser Spiele ist sehr speziel und auch innerhalb der Nintendo-Gemeinde eine Nische. Genau diese würden auch meckern, wenn Serienkonzepte zu sehr abgeändert würden. Die geringe Installationsbasis ist das Problem. Auch Bayonetta hat diese das Genick gebrochen. Über die Qualität sagt das natürlich nichts aus.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)