Overwatch: In China werden schon eine Woche nach dem Release erste Aimbots zum Verkauf angeboten

PC XOne PS4
Bild von Denis Michel
Denis Michel 146835 EXP - Freier Redakteur,R10,S1,C1,A8,J10
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtGold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenExtrem-Schreiber: Hat mindestens 1000 News geschriebenTop-News-Meister: Hat mindestens 500 Top-News geschriebenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtDiskutierer: Hat 1000 EXP durch Comments erhalten

30. Mai 2016 - 16:59
Overwatch ab 27,99 € bei Amazon.de kaufen.

Noch vor dem Release von Overwatch (im Preview-Artikel) gab Blizzard Entertainment in einem offiziellen Statement bekannt, dass man mit aller Härte gegen Betrügereien im Spiel vorgehen wird (Blizzard: „Cheater werden in Overwatch ohne Verwarnungen permanent gebannt“). Und das wird auch nötig sein, denn in China werden schon eine Woche nach dem Release erste Aimbots (Tools, die Gegner automatisch ins Visier nehmen) zum Verkauf angeboten.

So wurde auf Taobao, dem chinesischen Pendant zu Ebay, das erste Exemplar eines solchen Tools im Wert von 30,00 US-Dollar entdeckt, das bereits mehr als 100 Käufer fand. Dem Bericht der chinesischen Gaming-Website ow.178.com zufolge werden auf Taobao auch Bots mit anderen Möglichkeiten zum monatlichen Preis von 30,00 US-Dollar, einem vierteljährlichen Preis von 60,00 US-Dollar und 90,00 US-Dollar für den lebenslangen Besitz verkauft. Diese bieten unter anderem das sofortige Nachladen eines leeren Magazins, oder reduzieren den Rückstoß einer Waffe um bis zu 80 Prozent. Die Tools sollen laut den Anbietern für die Spieleentwickler nicht aufspürbar sein.

MrFawlty 17 Shapeshifter - P - 7125 - 30. Mai 2016 - 17:19 #

In WoW und GW2 habe ich auch immer viele (Farm-) Bots gesehen.
Eine echte Plage, die man aber wahrscheinlich nie ganz unterbinden kann.

Sciron 19 Megatalent - P - 17278 - 30. Mai 2016 - 17:49 #

Haben sie das nicht mit der Ultra von Soldier 76 verwechselt?

Golmo 16 Übertalent - 4576 - 30. Mai 2016 - 19:14 #

Die find ich gar nicht so stark. Hält extrem kurz an und das aufschalten der Ziele dauert ziemlich.

Aladan 22 AAA-Gamer - - 36462 - 30. Mai 2016 - 18:58 #

Einfach Soldier-76 zocken und Ultimate aufladen..pff solche Noobs ;-)

Toxe 21 Motivator - P - 29995 - 30. Mai 2016 - 19:04 #

Von solchen Problemen hat man ja zum Glück auf Konsolen deutlich weniger.

Hermann Nasenweier 15 Kenner - P - 3074 - 30. Mai 2016 - 19:30 #

Bin mal gespannt ob die was dagegen machen und wieviele "Unschuldige" dann wieder aufschreien.
Ich werde aber nie verstehen warum jemand einen Aimbot benutzt oder sogar Geld dafuer bezahlt. Aber da ich keine Online Shooter mehr spiele, stoert es mich zum Glueck nicht ehr :)

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 11538 - 30. Mai 2016 - 19:49 #

verstehen kann ichs schon. gibts halt so einige leute die zwar sehr gerne spielen aber nicht verlieren können und richtig ausfallen werden. andererseits nehmen sie das spiel auch nicht richtig ernst und haben keine lust zu trainieren. um also ihre eigene eingebildete überlegenheit durchzusetzen, wird dann auf cheats zurückgegriffen. ist für sie dann die einzige möglichkeit im spiel spaß zu haben. damit versaut man es natürlich den mitspielern, aber das trägt wohl nur noch zur schadenfreude und dem überlegenheitsgefühl bei.

Hermann Nasenweier 15 Kenner - P - 3074 - 30. Mai 2016 - 23:18 #

Ok, etwas praeziser formuliert ;)

Ich verstehe nicht warum jemand einen Aimbot braucht um sich toll zu fuehlen. Das ist doch Selbstbeluegen fuer Fortgeschrittene.

Was Du sagst ist richtig und mir auch bewusst, aber verstehen kann ich es trotzdem nicht. Man bleibt ein Versager auch wenn man sich mit Aimbot auf den ersten Platz cheatet. Und tief im Herzen wissen das diese Versager sicherlich auch.

Die Leute die ich kennenlernen hatte und die sich spaeter als Cheater herausgestellt haben, waren auch solche Pfeifen. Die haben den grossen Macker markiert und sobald Mama oder Frau gepfiffen hat, waren sie offline ;)

De Vloek 14 Komm-Experte - P - 2152 - 31. Mai 2016 - 0:31 #

Kann ich bestätigen. Wir hatten mal einen im DayZ Clan, arrogant ohne Ende, meinte er wär der Tollste - bis er beim Cheaten erwischt wurde. Da war er auf einmal ganz kleinlaut. Natürlich trotzdem sofort vom Server gebannt und aus dem Clan rausgeschmissen, da gibts keine Diskussion.

Riesengrosse Klappe und nix, wirklich garnix dahinter. Wird wohl bei den meisten Cheatern so sein.

Wie gross die Klappe ist, kann man schon am Namen einer der bekanntesten Cheat-Seiten sehen, die da heisst "ElitePVPers". Vielleicht glauben die ja wirklich dass sie die Elite sind, aber ich denke eher dass sie sich damit einfach nicht mehr ganz so minderwertig fühlen ;)

Sok4R 17 Shapeshifter - P - 6309 - 30. Mai 2016 - 21:35 #

Wer bei Overwatch einen Aimbot braucht sollte es vielleicht mal mit einer Maus versuchen. Die Hitboxen sind gigantisch und der Netcode bevorzugt immer den Schützen. Da zu treffen ist schon sehr einfach, wer da echt noch Hilfe braucht dem ist echt nicht zu helfen.

De Vloek 14 Komm-Experte - P - 2152 - 31. Mai 2016 - 0:21 #

Da gabs doch mal vor ein paar Jahren eine investigative Recherche im Cheater-Milieu (glaub von PC Gamer), wo ein Cheat-Seitenbetreiber behauptet hat, ein grosser Teil seiner Kunden wären körperlich behindert und würden nur cheaten um die Chancen wieder auszugleichen... da hilft wohl auch die grösste Hitbox nicht, wenn man keine Arme hat :P

Valeo 15 Kenner - 2786 - 31. Mai 2016 - 7:27 #

Meiner Meninung nach geht es den konkurrierenden Hacker-Communities doch primär um den Fame, das Spiel "am besten" gehackt / den "unsichtbarsten" Bot geschrieben oder einfach der erste gewesen zu sein, der da was vorzeigbares auf die Beine gestellt hat. Wenn das dann irgendwer zu Geld macht ist das wohl eher ein Nebeneffekt.

Goremageddon 13 Koop-Gamer - 1332 - 31. Mai 2016 - 12:53 #

Wen interessiert es denn noch? Ein paar Cheater werden erwischt, bzw. die Technik des Cheats wird enttarnt und 100000 zocken weiter mit Hardwarecheats die vermutlich nie jmd bemerken wird. Es ist wie es ist, lasst^se machen.

immerwütend 22 AAA-Gamer - P - 31831 - 31. Mai 2016 - 14:28 #

Aufstrebende Wirtschaft?

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)