Gamestop: Hohe Nachfrage für Playstation VR // Große Pläne für den Verkauf

PS4
Bild von Denis Michel
Denis Michel 146683 EXP - Freier Redakteur,R10,S1,C1,A8,J10
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtGold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenExtrem-Schreiber: Hat mindestens 1000 News geschriebenTop-News-Meister: Hat mindestens 500 Top-News geschriebenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtDiskutierer: Hat 1000 EXP durch Comments erhalten

27. Mai 2016 - 14:06 — vor 1 Jahr zuletzt aktualisiert
Playstation VR ab 345,00 € bei Amazon.de kaufen.

Mike Hogan, seines Zeichens Executive Vice President für Strategic Business & Brand Development bei GameStop, hat im Zuge einer Investorenkonferenz über die große Nachfrage nach dem kommenden Virtual-Reality-Headset Playstation VR gesprochen. Seiner Aussage nach sollen bereits mehr als eine Million Kunden Interesse an dem Gerät von Sony bekundet haben, was die der Handelskette zugesicherte Liefermenge weit übersteigt.

Gamestop sei laut Hogan vom attraktiven Preis, der großen installierten Basis und den Plug-and-play-Fähigkeiten des VR-Headsets begeistert und habe bereits große Pläne für den Launch geschmiedet. Wie er später in einer Q&A-Runde erklärte, werde man in „buchstäblich hunderten Filialen“ Nordamerikas Spielstationen mit VR-Demos einrichten, um den interessierten Besuchern die Möglichkeit zu geben, die neue Technologie auszuprobieren.

In Europa sollen die wichtigsten Gamestop-Geschäfte ebenfalls mit Demos versorgt werden und die Niederlassungen, die keine Anspielstationen anbieten, werden passende Events in lokalen Einkaufszentren veranstalten. Es wird also auch hierzulande genügend Möglichkeiten geben, vor dem Kauf einen ausführlichen Blick auf das Gerät zu werfen. Playstation VR wird ab dem 12. Oktober dieses Jahres zum Preis von 399 Euro weltweit im Handel erhältlich sein.

Lorin 16 Übertalent - P - 4036 - 27. Mai 2016 - 14:11 #

Gut, dass VR, nun auch mal offiziell bestätigt, im Einzelhandel zum vorherigen testen zur Verfügung stehen wird. In wie vielen Läden das dann wirklich so ist.... da habe ich noch ganz große Zweifel.

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 24838 - 27. Mai 2016 - 14:22 #

Lieferengpässe werden wohl unvermeidbar sein, würde mich nicht wundern wenn Media Markt meine Bestellung storniert. Aber ich kann auch bis 2017 warten, wenn mehr Software für die Brille erschienen ist.

Die Gamestop-Filialen hierzulande sind ziemlich winzig, da sollte Sony die Anspielstationen lieber bei Media Markt und Saturn aufbauen.

Namenlos (unregistriert) 27. Mai 2016 - 14:38 #

Es wirkt wie der billige Versuch eine große Nachfrage zu sugerieren. Großteils ist es immer so, wenn im Vorfeld eine große Nachfrage bekundet wird, ist es in der Realität meist nur ein laues lüftchen gewesen.

Aladan 22 AAA-Gamer - - 36432 - 27. Mai 2016 - 17:03 #

Und wenn du jetzt Fakten dazu lieferst, statt Mike Hogan von Gamestop während einer Investorenkonferenz als Lügner hinzustellen, hätte was.

Elfant 16 Übertalent - P - 5025 - 27. Mai 2016 - 18:15 #

Nur stellt Namenlos Mike Hogan nicht als Lügner hin. Er beschreibt, wie die Aussage bei ihm wirkt und streut erläuternd seinen Kontext dazu ein.

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 19336 - 27. Mai 2016 - 18:19 #

Negative Auslegungen zur Prognose kommen halt bei VR Enthusiasten nicht gut an ^^.

Aladan 22 AAA-Gamer - - 36432 - 27. Mai 2016 - 18:32 #

Wäre ich nur ein Enthusiast. Bin da noch ziemlich unentschlossen. Ich halte VR noch nicht für Massenmarkttauglich, siehe auch meine Kommentare in anderen VR News. Es fehlt einfach die Software.

Mir gehts nur auf den Keks, das im Internet erstmal alles negativ hingestellt wird, ohne auch nur irgendeinen Beweis dafür zu liefern.

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 19336 - 27. Mai 2016 - 18:41 #

Also der Grundaussage mit dem Urteil über die schwammige Marketingaussage "viel Nachfrage" kann ich trotzdem beipflichten.

Wann er es wo gesagt hat ist dabei völlig egal. Es sind hohle Aussagen.
Interesse ist nicht Kaufinteresse und die über 1 Millionen wo kommt die Zahl her? haben sie Umfragen gemacht? Wer sich im Vorfeld mit so vagen schwammigen Aussagen aufplustert hat dabei oft irgendwas über das hinweggetäuscht werden soll.

Aladan 22 AAA-Gamer - - 36432 - 27. Mai 2016 - 18:32 #

Les dir bitte mal mehr als den ersten Satz durch. Der komplette zweite Teil unterstellt, das Hogan den Investoren die Unwahrheit sagt, um andere Zustände zu verschleiern.

Namenlos (unregistriert) 28. Mai 2016 - 10:59 #

Allgemeine Geschäftspraktik ist das. Egal ob als Kunde oder als Investor, du wirst nunmal belogen. Ein guter Verkäufer zeichnet sich dadurch aus, dir auch Dinge anzudrehen die du gar nicht brauchst. Und jemand der einen Investor sucht, erzählt nunmal das blaue vom Himmel.

Elfant 16 Übertalent - P - 5025 - 28. Mai 2016 - 15:40 #

Das habe ich getan und finde Deine Interpretation merkwürdig. Namenlos setzt da nur seinen Kontext ein und äußert keine Beschuligungen oder Unterstellungen. Ob sein Kontext der Wirklichkeit entspricht ist wiederum diskutabel.

Jadiger 16 Übertalent - 5331 - 28. Mai 2016 - 14:30 #

Ein Interesse kann alles mögliche sein, wie ich will es mal ausprobieren das ist ein großes Interesse. Weil bei den schönen Umfragen jeder bestimmt angekreuzt hat will ich mal ausprobieren.
Was sagt das aus über VR das es sich 1 Million mal verkaufen wird ganz bestimmt nicht. Es sagt gar nichts aus und negative Umfragen werden generell nicht veröffentlicht.
VR wird wie alles neue gehypte und schon längst als sicheren Erfolg verkauft woran macht man das fest das vieles es Ausprobieren wollen. Aber Umsonst etwas mal Ausprobieren und 500 Euro plus ausgeben ist ein riesen Unterschied.

Makariel 19 Megatalent - P - 14092 - 27. Mai 2016 - 19:01 #

"Großteils ist es immer so, wenn im Vorfeld eine große Nachfrage bekundet wird, ist es in der Realität meist nur ein laues lüftchen gewesen."

Du meinst so wie bei der PS4 wo große Nachfrage bekundet wurde, und die sich dann in Rekordzeit verkauft hat?

Oder dem iPhone, wo große Nachfrage bekundet wurde und sich Leute in London ewig anstellen ums zu kriegen?

https://www.youtube.com/watch?v=EQx8ezZbv7M

Elfant 16 Übertalent - P - 5025 - 28. Mai 2016 - 15:58 #

Das iPhone ist wirklich ein gutes Beispiel allerdings nicht das Sechste sondern das Erste. Das kaufte sich nämlich nur eine relativ kleine, gut betuchte Käuferschicht, während schon das iPhone 3G sich schon im ersten Verkaufsquartal höhere Stückzahlen als das iPhone nach über einem Jahr.

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 24838 - 28. Mai 2016 - 0:27 #

Hast Du die Schlangen bei der Oculus Rift auf der gamescom gesehen? Das Interesse an VR ist definitiv vorhanden.

FastAllesZocker33 13 Koop-Gamer - 1619 - 10. Juni 2016 - 9:51 #

Auf die gamescon gehen aber auch nur Journalisten und absolute Nerds. Und Interesse alleine und Anstellen an einen Stand ist weit davon entfernt 800 € auszugeben. Auf die breite Masse der Käuferschicht ist das nicht übertragbar.

Sam Hawkens (unregistriert) 27. Mai 2016 - 14:39 #

Solange ich das Ding und vor allem die Spiele dazu nirgendwo testen kann, kommt es nicht auf den Gabentisch. Kann noch nicht einschätzen, ob es für mich einen andauernden und deutlichen Mehrwert hat. Alles, was bis jetzt mit VR, 3D und Co zu tun hatte, hat mich nach kurzer Zeit nicht mehr packen können..

FastAllesZocker33 13 Koop-Gamer - 1619 - 10. Juni 2016 - 9:53 #

Ich bin gespannt auf VR und entsprechende Spiele (nicht das Fusselzeugs, was es bisher zu sehen gab, ich meine ECHTE SPIELE), aber auf den Hype Train bin ich noch nicht aufgesprungen.

Biomechanoid (unregistriert) 27. Mai 2016 - 17:00 #

Ich bin ja auch total heiss auf PSVR und werde wahrscheinlich auch dem Early Adopter Fluch verfallen. Aber vorher würde ich das gute Stück einmal ausprobieren wollen. Ich denke auch das VR das Next Big Thing werden kann, zumal dank einer potentiellen PS4.2 spiele sehr davon profitieren können. Sony wird sich der Zugkraft von VR bewußt sein und sich hohe Verkäufe einer Next PS4 versprechen. Ich sag ja: Early Adopter Fluch.

Pro4you 18 Doppel-Voter - 12684 - 27. Mai 2016 - 17:09 #

Wäre es doch nur mit der Vive Vergleichbar, ich wäre ein Erstkäufer
So ist es zwar Nice to Have aber nicht mehr als ein Gimmick

bigboulder 13 Koop-Gamer - 1348 - 30. Mai 2016 - 12:47 #

Wenn es das wäre würde ich HTC für dämlich oder Sony für suizidgefährdet halten XD

Ist doch klar man kann Premium- nicht mit Massenware vergleichen.

DocRock 13 Koop-Gamer - 1332 - 27. Mai 2016 - 22:42 #

Ich hab damals PS Move gekauft. Ich kann jetzt abwarten. Man lernt ja doch stetig.

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 24838 - 28. Mai 2016 - 4:14 #

Absolut nicht vergleichbar. PS Move war nur eine (gute) Kopie der vier Jahre alten Wii-Remote.

Wunderheiler 20 Gold-Gamer - 21504 - 28. Mai 2016 - 5:44 #

Und PSVR ist nur eine (billige) Kopie der Vive und/oder Rift?

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 24838 - 28. Mai 2016 - 9:48 #

Nein, denn die erscheinen ja beinahe zeitgleich. Alle Unternehmen arbeiten schon seit Jahren an der Technologie.

zfpru 15 Kenner - P - 3863 - 28. Mai 2016 - 0:27 #

Das ist schön. Aber ich verzichte auf VR.

FastAllesZocker33 13 Koop-Gamer - 1619 - 10. Juni 2016 - 9:55 #

Eine gewisse Skepsis und Schonung des Geldbeutels ist gut aber Deine Aussage ist arg verfrüht.

rammmses 18 Doppel-Voter - P - 12863 - 28. Mai 2016 - 10:11 #

Klingt mehr nach wenig geräten als nach großer nachfrage. 1 million vr auf 60 mio ps4 ist nicht so toll erstmal, aber kann ja noch werden.

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - P - 29752 - 29. Mai 2016 - 13:28 #

Es sind 40 Millionen weltweit verkaufte PS4, nicht 60 Millionen. Zumindest berichtet Heise heute diese Zahl.

Und hey, 1 Million VR-Brillen für 399 Euro + Kosten für Move und Kamera. Eine Million, das ist die Hälfte zum Start verkauften Uncharted-Kopien. Uncharted 4, das nur einen Bruchteil der PSVR kostet und daher vor der Kaufentscheidung keine so langen Überlegungen um den Kosten-Nutzen-Faktor auslöst. Ich finde, sollten die Zahlen stimmen, das Interesse sogar gigantisch und nicht enttäuschend.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 11535 - 29. Mai 2016 - 14:07 #

mal gucken ob da nicht auch noch kosten für ne PS4 Neo dazu kommen. laut den letzten gerüchten muss man das ja vermuten, von wegen VR auf der regulären PS4 wäre ein grauen gewesen.

FastAllesZocker33 13 Koop-Gamer - 1619 - 10. Juni 2016 - 9:56 #

Da gibts gute Gruselspiele? Interessant, ich bin dabei !! ;)

euph 23 Langzeituser - P - 42750 - 30. Mai 2016 - 7:02 #

Eine Millionen wären aber schon mal eine nicht zu verachtende Nutzerbasis bei einem ja nicht unbedingt billigen Zusatzgerät. Eine Basis, auf der man dann ggf. aufbauen kann.

Tomate79 16 Übertalent - P - 4941 - 28. Mai 2016 - 16:54 #

Ich warte erst auf die überarbeite ps4, vielleicht gibt's ein günstiges Bundle.

casiragi 10 Kommunikator - 452 - 30. Mai 2016 - 7:35 #

Wenn ich mir dafür tatsächlich ne neue PS4 kaufen muss storniere ich das Teil wieder

euph 23 Langzeituser - P - 42750 - 30. Mai 2016 - 7:39 #

Jepp, das geht mir auch so.

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - P - 29752 - 30. Mai 2016 - 10:10 #

Wenn ich mir die ebay-Preise der Rift anschaue: Nicht stornieren sondern weiterverkaufen ;) .

euph 23 Langzeituser - P - 42750 - 30. Mai 2016 - 10:33 #

Mal sehen ob es zu ähnlichen Engpässen und Preissteigerungen bei der PSVR kommen wird. Möglicherweise können die bis Oktober ja tatsächlich die nachgefragten Mengen produzieren.

Grumpy 16 Übertalent - 5328 - 30. Mai 2016 - 12:25 #

wirst du nicht

bigboulder 13 Koop-Gamer - 1348 - 30. Mai 2016 - 12:56 #

Kann es sein das manche Menschen.. und ich meine nicht zwingend Gamersglobal Mitglieder.. glauben, dass wenn sie konsolenspezifische Perepherie (seien es Haupt- oder Zusatzgeräte) kaufen, absolute High- End Produkte erwerben?

Ich höre aus dem Bekanntenkreis aber auch im Netz so viele Stimmen, die sich über die Preise und die vermeintlich neue Konsolenhardware (PS Neo etc.) echhaufieren.

Andererseits ist jedes 2. Jahr ein neues Iphone oder Galaxy fällig. Das wird aber bereitwillig gezahlt.

Wenn man die Preise für PC Perepherie dagegenlegt kommt immer das ähnlich lautende Argument " Pc - Nerds haben halt zu viel Geld".

Also wenn ich mich ernsthaft als Gamer bezeichne und kein Teenie mit geringem Taschengeldbezug bin, finde ich die allgemeine Stöhnerei ziemlich verwunderlich.

DA steht meist ein Fernseher für 1.300,-€ ein Soundsystem für um die 500-, € und eine Konsole für 399,- €. Und die Konsole ist zu teuer und kann dafür zu wenig?

Würde mal gerne Wissen wo da die Relation zu einem Sich- über- Kosten- Aufregen vorhanden seien soll?

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11995 - 30. Mai 2016 - 13:55 #

Die anderen Geräte werden eben nicht nur zum Spielen genutzt. Du musst halt schauen, wieviel ein Gerät für einen bestimmten Zweck einem Konsumenten wert ist - und eben nicht, wieviel das Gerät wert ist.

FastAllesZocker33 13 Koop-Gamer - 1619 - 10. Juni 2016 - 10:04 #

Menschen sind leider sehr inkonsequent, man kann nicht alles vergleichen und nicht alle Aussagen ernst nehmen. Wer nicht will, soll's bleiben lassen.

Bei einer Konsole erwarte ich schon eine gewisse "Beständigkeit", immerhin kann man die Kiste nicht selbst aufrüsten!

Das mit den Handys ist einfach eine Sucht! So einfach!

Und jemanden als PC Nerd abzustempeln ist wohl oft der Versuch das eigene Unwissen über die Materie zu vertuschen. Ausserdem glaube ich, dass viele Leute kein richtiges Hobby haben und das dem Nerd neiden. Nur vor die Glotze hocken ist jedenfalls kein Hobby und das machen viele!

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)