Vampire the Masquerade 3: Arbeitet Obsidian Entertainment an einem Nachfolger?

PC
Bild von Denis Michel
Denis Michel 139748 EXP - Freier Redakteur,R10,S1,C1,A8,J10
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtGold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenExtrem-Schreiber: Hat mindestens 1000 News geschriebenTop-News-Meister: Hat mindestens 500 Top-News geschriebenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtDiskutierer: Hat 1000 EXP durch Comments erhalten

23. Mai 2016 - 16:29 — vor 1 Jahr zuletzt aktualisiert
Vampire the Masquerade - Bloodlines ab 24,90 € bei Amazon.de kaufen.

Das Bild stammt aus Vampire the Masquerade - Bloodlines

Obsidian Entertainment, der Entwickler, der uns in der Vergangenheit unter anderem Rollenspiele, wie Fallout - New Vegas (Note im Test: 9.0), South Park - Der Stab der Wahrheit (Note im Test: 8.5) und Pillars of Eternity (Note im Test: 8.5) brachte, könnte uns demnächst einen Nachfolger zu Vampire the Masquerade - Bloodlines bescheren. Darauf deutet zumindest ein Interview von Game Pressure mit dem Studio-CEO Feargus Urquhart hin.

Auf das nächste große Projekt angesprochen, antwortete dieser, dass alle Spiele, an denen derzeit gearbeitet wird, bereits bekannt seien. Da wären das Action-Rollenspiel Tyranny (im Preview-Bericht), das Card Game Pathfinder Adventure, das Free-to-play Panzer-MMO Armored Warfare (Not im Test: 7.0) und natürlich Pillars of Eternity 2, das zwar offiziell noch nicht angekündigt wurde, aber längst in der Mache sei. „Derzeit schauen wir uns an, welches Projekt wir als Nächstes in Angriff nehmen werden. Wir haben Tim Cain, der für uns arbeitet und kürzlich kam auch Leonard Boyarsky dazu. Die Leute können also zwei und zwei zusammenzählen“, so Urquhart.

Bedenkt man, dass Cain und Boyarsky die Gründer von Troika Games waren (wo seinerzeit neben Arcanum - Von Dampfmaschinen und Magie und Der Tempel des Elementaren Bösen auch Bloodlines das Licht der Welt erblickte), liegt die Vermutung nahe, dass Urquhart hier einen Nachfolger andeuten könnte. Die Rechte am Franchise liegen bekanntlich aktuell beim Publisher Paradox Interactive, der im Oktober vergangenen Jahres den Pen-&-Paper-Rollenspiel- und Romanverlag White Wolf samt aller dazugehöriger Marken von CCP erwarb. Paradox war auch für den Vertrieb von Pillars of Eternity verantwortlich und wird auch Tyranny, das dieses Jahr für Windows, Mac und Linux erscheinen soll, in die Händlerregale bringen.

Das alles ist natürlich keine Bestätigung dafür, dass es sich beim neuen Projekt von Obsidian tatsächlich um Vampire the Masquerade 3 handelt, weshalb ihr vorerst das Ganze als Gerücht betrachten solltet. Sobald das Studio konkreter wird, erfahrt ihr es natürlich auch bei uns.

Bastro 15 Kenner - 3490 - 23. Mai 2016 - 16:35 #

Das würde mich sehr freuen!

Name (unregistriert) 23. Mai 2016 - 17:41 #

Häng deine Erwartungen nicht zu hoch. Die bekannteste Arbeit von Boyarski und Cain ist immer noch Fallout, nicht Bloodlines. Bloodlines ist nur einer von vielen Wunschträumen, weil das Stichwort letztens durch die Rechteübernahme wieder fiel und das Interesse an einem Vampirspiel gerade etwas höher ist als an einem weiteren postapokalyptischen Rollenspiel. Cain und Boyarski könnte auch einfach ein Interesse an einem Nachfolger von Arcanum haben, ein erstes Konzept gab es bekanntlich bereits bei Troika und Activision hat das Sierra-Label u.a. genau für solch kleinere Projekte wiederbelebt.

Sollte Paradox tatsächlich ein Vampire-Spiel anstreben, sind meine Erwartungen aber auch nicht gerade hoch. Paradox hat keinerlei Erfahrung mit solchen Projekten und produziert vergleichsweise günstig. Die Vampire-Spiele waren aber eher technische Speerspitze. Redemption hatte bereits vor Neverwinter Nights ein Toolset und einen Spielleiter-Modus, Bloodlines hatte als erstes Spiel neben Half-Life 2 die Source-Engine. Ich glaube nicht, dass Paradox sofort ein großes Budget für ihr erstes Rollenspiel an einen Drittentwickler raushauen wird. Auf die zusätzliche Gefahr hin, sich mit einem Fehlschlag ihre frisch erworbene Marke kaputt zu machen.

Airmac 14 Komm-Experte - 1926 - 23. Mai 2016 - 19:24 #

Paradox hat doch auch Pillars of Eternity als Publisher sehr erfolgreich betreut und was Obsidian betrifft, braucht man sich doch nun wirklich keine Sorgen um die Qualität machen.

Name (unregistriert) 23. Mai 2016 - 20:09 #

Zwischen einem isometrischen, vorgerenderten Partyrollenspiel und einem 3D-Titel besteht ein sehr großer Unterschied, vor allem finanziell. Eine abwechslungsreiche Map ist schneller gezeichnet als modelliert. Pillars war unter 10 Millionen Dollar, das Kernteam eher klein. Bei einem 3D-Spiel kann man sich das kaum vorstellen. Es gibt außerdem keine isometrische Tradition für Vampire, alle vorherigen Titel waren 3D. Dem ganzen das Pillars-Gewand überzustülpen funktioniert nicht, weil Vampire dazu auch nie großen Wert auf ausgefeilte Regelwerksmechaniken gelegt hat. Vampire stand vor allem für größtmögliche Immersion, erzählerisches Zusammenspiel und Mut zur Improvisation. Das ist ein anderer Spieltypus als D&D. Wenn man die Fans der alten Teile mitnehmen möchte, kannst du nicht einfach die Lizenz in ein an D&D-angelehntes Korsett wie bei Pillars zwängen. Meine persönliche Meinung dazu ist, dass sich für diese Lizenz eine 3D-Welt mehr anbietet als der distanzierte Isolook, der vor allem Strategen anspricht. Ob ein wesp5, Entwickler des Bloodlines-Fanpatches und ursprünglich vor allem Shooter-Spieler, davon angesprochen wird? Gerade Bloodlines lebte von der Qualität der Sourceengine, wie den (damals) sehr lebendig wirkenden Gesichtsanimationen, den durch Bewegung lebendig gestalteten Schauplätzen. Im Vergleich dazu ist Pillars eine zutiefst statische Kulisse.

Zille 18 Doppel-Voter - P - 10802 - 23. Mai 2016 - 20:10 #

Das sehe ich auch so. Bloodlines war/ist doch auch nur wegen der zig Fanpatches überhaupt vernünftig spielbar gewesen.

Ein großartiges Spiel (mit den Patches), aber ich bin bereit es bei der Erinnerung zu belassen.

Kirkegard 19 Megatalent - 15761 - 24. Mai 2016 - 9:55 #

Blödsinn. Immer wieder, das Game war mit dem ersten (und letzten) Troika Patch voll und prima spielbar.

knusperzwieback 11 Forenversteher - 618 - 25. Mai 2016 - 20:09 #

Hm, da hab ich schon ganz anderes gehört. Aber wenn du das sagst muss es ja stimmen. ;-)

Noodles 22 AAA-Gamer - P - 35282 - 25. Mai 2016 - 20:11 #

Also ich hatte zu Release auch keine großen Probleme und konnte das Spiel wunderbar durchspielen. :) Vielleicht hatten Kirkegard und ich einfach extrem viel Glück. :P

One-Eyed Jack 13 Koop-Gamer - 1692 - 25. Mai 2016 - 22:23 #

Dann hast du was ganz falsches gehört. Spiele es regelmäßig problemlos durch. Ist mit den Patches zu einem großartigen, weitgehend fehlerfreien Spiel geworden.

Kirkegard 19 Megatalent - 15761 - 26. Mai 2016 - 11:13 #

Du hast es gehört, ich habe es 3 mal mit Originalpatch durchgespielt und 2 mal mit unterschiedlichen Communitypatches.
In meinem PnP/Zockerfreundeskreis war V2, weil alle World of Darkness Zocker ein großes Thema.
In der ungepatchten Fassung gab es einen Plotstopper. Danach war es definitiv spielbar.
"Ich habe gehört", ist das neue keine Ahnung.

Zille 18 Doppel-Voter - P - 10802 - 26. Mai 2016 - 19:43 #

Ruhig Brauner. Wir hören besser auf, wenn das so ein emotionales Thema für dich ist. ;-)

Kirkegard 19 Megatalent - 15761 - 30. Mai 2016 - 11:40 #

Du erzählst dummes Zeug. Aber das hast du mit Sicherheit auch schon öfters "gehört" ;-)

Zille 18 Doppel-Voter - P - 10802 - 26. Mai 2016 - 19:41 #

Nett von dir, mich so abzubügeln. Wenn du jetzt noch ein wenig anders formulierst wird vielleicht auch etwas daraus, bei dem man sinnvoll mitdiskutieren möchte. Ein andermal vielleicht.

RobGod 14 Komm-Experte - 2412 - 23. Mai 2016 - 16:39 #

Weiß gar nicht ob man sich so sehr darüber freuen soll, dass Vampire fortgeführt wird. Ich denke nicht, dass das Franchise an sich den Ruhm gerechtfertigt.

Das wirklich herrlich Erfrischende an diesem Spiel war damals das Gameplay und mir fehlt der Glaube, dass wir das wiedersehen. Heutzutage programmiert keiner mehr ein grafisch aufwendiges Spiel, von dem (je nachdem wie man es spielt) man in einem Durchgang das allermeiste gar nicht sieht.

Toxe 21 Motivator - P - 29051 - 23. Mai 2016 - 16:40 #

Oooooh? Na das wäre ja mal was!

(Dummerweise kann das Spiel den übersteigerten Erwartungen wohl niemals gerecht werden.)

y3000 13 Koop-Gamer - 1342 - 23. Mai 2016 - 16:40 #

Redemption habe ich nie gespielt. Bloodlines hat mir entgegen der positiven Reputation, die das Spiel unter Fans und Kritikern genießt, nicht gefallen ... vielleicht holt mich ja die Reihe mit dem dritten Teil ab - sofern er denn kommt ;)

Name (unregistriert) 23. Mai 2016 - 17:48 #

Es gibt keinen erst, zweiten oder dritten Teil. Es sind zwei eigenständige Spiele, die einfach nur dieselbe Lizenz teilen und ansonsten noch weniger gemeinsam haben als Pool of Radiance und Neverwinter Nights. Die werden normalerweise auch nicht als D&D 5 und D&D 54 bezeichnet. Die Spielweisen sind so unterschiedlich, das spricht ganz andere Zielgruppen an.

Jonas -ZG- 18 Doppel-Voter - P - 9645 - 23. Mai 2016 - 16:42 #

Das wäre echt der Wahnsinn. Vor allem die Fans die auch heute noch an Patches arbeiten um Bloodlines zudem gemacht haben, was es bei Release eigentlich sein sollte haben meinen tiefsten Respekt.

Noodles 22 AAA-Gamer - P - 35282 - 23. Mai 2016 - 16:44 #

Bloodlines war großartig, ich konnte es glücklicherweise sogar zu Release ohne große Probleme durchspielen. Über einen Nachfolger würde ich mich freuen, mit Alpha Protocol hat Obsidian ja schon gezeigt, dass sie sowas in der Art können (Action-Rollenspiel mit Entscheidungen).

Harley Skin 10 Kommunikator - 494 - 23. Mai 2016 - 16:44 #

Bloodlines habe ich nun schon bestimmt 19 mal durchgespielt, und entdecke immer wieder was Neues!

Nur her mit einem dritten Teil, wird gerne gesehen ^^

Limper 16 Übertalent - P - 5405 - 23. Mai 2016 - 16:53 #

Das würde mich wirklich freuen!

Hagen Gehritz Redaktions-Praktikant - 8769 - 23. Mai 2016 - 17:05 #

Was war denn da für eine "Not" am Manne, dass eine 7 bei Armored Warfare herauskam? ;]

Zum Thema: Hätte nichts gegen ein weiteres Spiel in der Welt, aber da müssten sie schon aufpassen, das man es nicht zu sehr an Bloodlines misst oder es als dessen Nachfolger vermarktet. Lieber wieder ein bisschen anders und ein bisschen eigen.

Dryz 15 Kenner - 2705 - 23. Mai 2016 - 17:09 #

Bitte lass es nicht nur ein Gerücht sein!
Hätte nichts gegen ein tolles neues Vampire the Masquerade in 3rd person und am besten auch noch Bugfrei :)

LaCroix (unregistriert) 23. Mai 2016 - 17:10 #

Ich bin ein sehr großer Fan von Vampire: The Masquerade Bloodlines, würde dennoch einen Nachfolger nicht unbedingt wünschen.
Denn die Atmosphäre, Quests, Soundtracks, Texturauswahl/Farbpalette, Szenerie und Charaktere wird meiner Meinung nach unerreichbar bleiben. Kann mir kaum vorstellen, dass in heutiger Zeit je ein Entwicklerstudio gibt, eine Fortsetzung ganz Nah vom Original bleiben würde. Sonst könnte es gedanklich wie Duke Nukem Forever oder Ghostbusters 3 enden.

John of Gaunt Community-Moderator - P - 63392 - 23. Mai 2016 - 17:13 #

Das fände ich schön. Dann könnte ich auch mal wieder ein Obsidian-Spiel spielen, denn die Chance ist hier wohl recht groß, dass es kein Iso-Party-Spiel wird, womit ich recht wenig anfangen kann.

TheEdge 14 Komm-Experte - 2500 - 23. Mai 2016 - 17:24 #

Komisch das immer alle Fans von Bloodline sind aber keiner Redemption mag. Ich fand gerade die verschiedenen Settings in redemption sehr gelungen und die Grafik war damals auch unglaublich. Auch die eher geradlinige mochte ich sehr. Hoffe das sie sich eher an den Teil orientieren.

DBGH SKuLL 13 Koop-Gamer - 1381 - 23. Mai 2016 - 17:57 #

Juhu, endlich auch jemand der redemption gut findet. Eines meiner all time favourites. Die grafik, story und Atmosphäre war damals hammer und gibt heute noch was her.

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 19236 - 23. Mai 2016 - 20:14 #

Hier ich auch!

TheEdge 14 Komm-Experte - 2500 - 23. Mai 2016 - 21:20 #

Find ich auch. Hatte mir damals nicht Diablo 2 sondern das geholt. Die kamen fast zur gleichen Zeit raus aber ich hatte mega viel Spaß mit dem ersten Teil. Klar kann man viel dran kritisieren aber es hat auch viele coole Ideen gehabt (blut von passanten aussaugen) und das kampfsystem und die Grafik fand ich einfach nur mega cool.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11732 - 24. Mai 2016 - 15:06 #

Schließe mich auch an, habe Redemption damals geliebt. Bloodlines hingegen hat ewig gedauert, bis ich mich mit anfreunden konnte.

Name (unregistriert) 23. Mai 2016 - 18:03 #

Es gab mehrere Dinge, für die man Redemption kritisieren konnte: Starke Anfang, stark nachgelassen. Mittelalter war zu Anfang noch in Ordnung. Aber jede Area bestand aus exakt drei Maps plus evtl. Endgegner und vor allem die modernen Level waren einfach nur schlauchig. Die Handlung ging auf Minimum zurück, die Kämpfe standen im Vordergrund. Die wurden wiederum künstlich erschwert durch die KI. Ich sage dazu nur NPCs, die auf Mauern dauerfeuern, weil dahinter ein Feind steht. In einem Spiel, in dem Munition eine Ressource ist, ein absoluter Stimmungskiller. Dazu ein schlecht designter Endkampf, der im Wesentlich davon abhing, ob man einen bestimmten Zauberspruch an genau der einen Stelle im Spiel gefunden hat, wo er auffindbar war. Ansonsten dürfte der Durschnittsspieler am Schwierigkeitsgrad gescheitert sein. Und dann das Speichersystem, das erst per Patch jederzeitiges Speichern erlaubte. Vorher ging es nur am bestimmten Speicherpunkten. Das Toolset war zwar vorhanden, für ein wirklich tiefgründiges Rollenspielerlebnis, was eigentlich der Markenkern von Vampire: The Masquerade ist, aber vollkommen unbrauchbar.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11732 - 24. Mai 2016 - 15:05 #

Nenne mal ein besseres 3D RPG aus der Zeit ... (und nein, die Bugseuche Gothic 1 war nicht besser).

Name (unregistriert) 25. Mai 2016 - 1:24 #

Es gibt kein vergleichbares. Ultima IX und Gothic sind Solo-Spiele. Fehlende Alternativen machen Redemption aber nicht besser, vor allem wenn im gleichen Jahr mit Baldur's Gate 2 die Mutter aller modernen Party-RPGs erschien. Das 2002 erschienene Neverwinter Nights war bereits wesentlich durchdachter. Redemption war eher der First Penguin, der als erster ins Wasser springt und in dem Fall den Robben zum Opfer fiel. Vermutlich wäre das Spiel mit mehr Entwicklungszeit besser geworden. Blöd war nur, dass man sich darin explizit auf den Millenniumswechsel bezog, da wollte man wohl nicht bis 2001 warten.

Wenn du mich zu einem Vergleich zwingen würdest, fände ich Gothic und Ultima IX trotzdem besser. Weil sie offene, schön designte Spielwelten hatten und man nicht mit einer grenzdebilen Wegfindungsroutine kämpfen musste (weil keine Party). Sie hatten aber auch mehr Storyelemente, um ihre Kämpfe zu verpacken. Bei Redemption gab es die Storyelemente quasi nur vor dem Aufbruch zur nächsten Area und an ihrem Ende. Dazwischen lagen drei Level mit Gegnerhorden und wenig abwechslungsreichen Leveldesign. Gerade am Ende wirkt das Spiel nur noch gehetzt und zerstört damit den sehr atmosphärischen Einstieg. Das Programm kann mit keinen Wendungen oder neuen Erfahrungen im Vergleich zu den ersten Stunden auftrumpfen. Spielmechanik und Writing haben mit dem Erreichen der Moderne ihr Pulver weitgehend verschossen und bewerfen dich mit mehr vom selben Zeug. Das wirklich neue Feature (Distanzangriffe mit Hilfe von Schusswaffen) ist wegen der miesen KI kaum nutzbar. Außerdem vermisse ich eine wirkliche Auseinandersetzung mit den verschiedenen Clans. Nihilistic hat da recht plakativ vereinfacht und damit einen großen Reiz der Spielwelt unterschlagen.

Zaroth 16 Übertalent - P - 5546 - 23. Mai 2016 - 17:25 #

Na da bin ich ja mal gespannt. Hab keines der Originale gespielt, würde aber gerne mal einen Vampir mit Story spielen. Sich in Eder Scrolls beißen lassen zählt nicht. ;-)

Kirkegard 19 Megatalent - 15761 - 23. Mai 2016 - 17:27 #

Eins meiner Top 5 Lieblingsspiele. Und das mit Obsidian könnte was werden.
Das nenne ich mal eine gute Nachricht.
Dont open the box!!!
Danke für die News Denis ^^

Denis Michel Freier Redakteur - 139748 - 23. Mai 2016 - 17:38 #

Gerne. ;)

Easy_Frag 14 Komm-Experte - P - 2335 - 23. Mai 2016 - 17:41 #

Das wäre fast zu schön :D

g3rr0r 14 Komm-Experte - P - 1917 - 24. Mai 2016 - 5:23 #

Um wahr zu sein, ja kann ich gut nachvollziehen ^^ Wäre ja echt der Hammer, vorallem wenns dann auch noch gut wird.

Markus 13 Koop-Gamer - 1422 - 23. Mai 2016 - 17:55 #

Warum nicht ein neues Arcanum? ^^

Despair 16 Übertalent - 4762 - 23. Mai 2016 - 17:58 #

Ich will es haben! Jetzt! Von mir aus auch mit Source-Engine.^^

Guldan 17 Shapeshifter - P - 8352 - 23. Mai 2016 - 17:59 #

Wäre zu schön, neben Deus Ex mein Lieblings RPG aus dem Westen. Muss es endlich 2017 mal durchspielen :)

Grohal 14 Komm-Experte - P - 1960 - 23. Mai 2016 - 19:13 #

Das wäre in der Tat eine tolle Sache. Bin mal gespannt was es letztendlich für eine Marke wird.^^

Labrador Nelson 27 Spiele-Experte - - 96947 - 23. Mai 2016 - 19:33 #

Das wär der Hammer! :)

Namer (unregistriert) 23. Mai 2016 - 19:39 #

Hmm
Auf der einen Seite natürlich "aaah, dream comw true"
Es gibt ja genau zwei (!) richtige Vampirspiele. Noch lächerlicher als bei Filmen
Auf der anderen Seite, Bloodlines war/ist so grottenschlecht (Redemption war großartig) und der Entwickler hier hat auch nicht wirklich was drauf.
Von daher.. Hmmm

John of Gaunt Community-Moderator - P - 63392 - 23. Mai 2016 - 20:21 #

trololololo

Despair 16 Übertalent - 4762 - 24. Mai 2016 - 11:45 #

Zum Glück gibt's ja massenweise unrichtige Vampirspiele.^^

Denetor (unregistriert) 23. Mai 2016 - 19:41 #

Ist irgendwie die Zeit der unerwarteten Fortsetzungen gerade: Mirror's Edge 2, Vampire 3, Shenmue 3... Sooo... Half-Life 3 confirmed!?!

Lacerator 16 Übertalent - 4283 - 23. Mai 2016 - 19:41 #

Das wäre schon super. Ich könnte mir derzeit keinen besseren Entwickler dafür vorstellen. Die Leute bei Obsidian haben im Gegensatz zu manch anderem noch nicht vergessen was ein RPG wirklich ausmacht.

Toxe 21 Motivator - P - 29051 - 24. Mai 2016 - 10:52 #

Genau, nervige Kämpfe. ;-)

Vidar 18 Doppel-Voter - 12659 - 23. Mai 2016 - 21:53 #

Bin da vielleicht der einzige aber ein neues Arcanum wäre mir deutlich lieber ^^

SirCartman 14 Komm-Experte - P - 2172 - 23. Mai 2016 - 22:18 #

Da wäre ich auch nicht abgeneigt. Allerdings sollten sie dann auch nicht zu akribisch dem Original folgen. Das war schon Staub trocken...

Slaytanic 22 AAA-Gamer - P - 37844 - 24. Mai 2016 - 0:52 #

Da hätte ich nichts dagegen.

Nokrahs 16 Übertalent - 5757 - 24. Mai 2016 - 6:10 #

Obsidian also... dann bleibt wenigstens die Bugdichte vom Vorgänger erhalten.

Abgesehen davon, bin ich Feuer und Flamme. Masquerade ist ein klasse Spiel und sogar heute noch (mit Fan-Patches) einen Ausflug wert.

rammmses 18 Doppel-Voter - 12720 - 24. Mai 2016 - 8:01 #

Oh, das wäre toll. Bloodlines ist vom writing und atmosphäre fantastisch, da ist mir fast jede quest noch präsent:)

erasure1971 14 Komm-Experte - 2192 - 24. Mai 2016 - 9:07 #

Gekauft bzw. gebackt. Ich muss nicht mehr wissen. Und ja, ich weiß, dass es auch enttäuschend werden kann, aber in dem Fall reicht mir die Ankündigung, um das Risiko einzugehen.

clownseuche 09 Triple-Talent - 278 - 24. Mai 2016 - 9:13 #

Muss ja nicht unbedingt ein First-Person-Rpg sein. Könnte mir auch wunderbar ein isometrisches RPG in der World of Darkness vorstellen. Möglicherweise wäre das ja sogar der bessere Weg.

Despair 16 Übertalent - 4762 - 24. Mai 2016 - 11:59 #

Bitte nicht! In einem Vampir-RPG möchte ich lieber alleine durch finstere Gassen ziehen und mich an die Hälse potentieller Nahrungsquellen heranschleichen. Das funktioniert mit Iso-Grafik einfach nicht. Genausowenig atmosphärische Gruselabschnitte wie das Ocean House Hotel. Vom Action-Kampfsystem fange ich gar nicht erst an.

Toxe 21 Motivator - P - 29051 - 24. Mai 2016 - 14:29 #

Och ich denke schon, daß sowas in Iso-Grafik funktionieren kann, wenn man es richtig anstellt. Richtig gemacht würde das sogar in 2D funktionieren. Aber die Entwickler müssen halt wissen, was sie tun.

Um ehrlich zu sein wäre es mir sogar lieber, wenn sie das Spiel in Iso-Grafik oder ähnliches machen würden, weil 3D (insbesondere für ein kleines Team) einfach einen sehr grossen Aufwand darstellt und mir wäre lieber, wenn die Entwickler ihre Mühen in eine gute Welt, Handlung und vielfältige Lösungsoptionen stecken würden.

Kirkegard 19 Megatalent - 15761 - 24. Mai 2016 - 15:07 #

"Och ich denke schon, daß sowas in Iso-Grafik funktionieren kann, wenn man es richtig anstellt. Richtig gemacht würde das sogar in 2D funktionieren. Aber die Entwickler müssen halt wissen, was sie tun."
Nö Toxe,
das klappt nur bei Leuten die das Original nicht gespielt haben ;-)

Despair 16 Übertalent - 4762 - 24. Mai 2016 - 16:35 #

Ok, sagen wir es direkt: Ich will einen "Bloodlines"-Nachfolger. Und der braucht zwingend 'ne ordentliche 3D-Engine.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11732 - 25. Mai 2016 - 13:14 #

Ich fürchte nur, das wird dann eher ein Spiel in der Liga von "Spiders" (Mars Wars: Logs, Bound by Flame) als von "CD Project" (Witcher, Cyberpunk 2077).

Noodles 22 AAA-Gamer - P - 35282 - 25. Mai 2016 - 14:55 #

Vielleicht von der Grafik her, aber den Rest (Story, Quests, Charaktere usw.) kann Obsidian doch. Könnte ich mit leben, wenn es nicht wie The Witcher 3 aussieht und das die einzige Schwäche wäre.

Kirkegard 19 Megatalent - 15761 - 25. Mai 2016 - 14:58 #

Bloodlines sah trotz HL 2 Engine net so dolle aus. Dem Spiel hats keinen Abbruch getan.

Noodles 22 AAA-Gamer - P - 35282 - 25. Mai 2016 - 15:13 #

Aber die Mimik war damals dank der Source-Engine der Hammer. ;)

Kirkegard 19 Megatalent - 15761 - 26. Mai 2016 - 11:17 #

Das ganze Spiel war der Hammer ;-)

Noodles 22 AAA-Gamer - P - 35282 - 26. Mai 2016 - 15:47 #

Ja, auf jeden Fall, aber wir waren ja grad bei der Grafik. ;)

rammmses 18 Doppel-Voter - 12720 - 25. Mai 2016 - 19:52 #

Nee, als das Ende 2004 rauskam war das mit die beste Grafik.

Kirkegard 19 Megatalent - 15761 - 26. Mai 2016 - 11:16 #

Nee, war es nicht. Aber mich hat es nicht gestört.

Name (unregistriert) 25. Mai 2016 - 1:33 #

Bloodlines hat es eigentlich ziemlich gut gezeigt: Zu Vampire passt das Spielgefühl von Deus Ex sehr gut. Direkte Steuerung der Spielfigur, eine Mischung aus Schleichen und Superkräften, immer gepaart mit dem Nervenkitzel, ob man unentdeckt geblieben ist. Mit direktem Feedback aus der Spielwelt, ohne den Umweg über irgendwelche Textboxen. In einem Isospiel wäre ein Vampir nur eine weitere Klassenmischung aus Schurke und Kleriker mit gewissen Handycaps.

Dark Souls ist Gott 13 Koop-Gamer - 1267 - 24. Mai 2016 - 9:23 #

Ohhh, ich mag Obsidian!

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit