Stellaris: Update 1.1 behebt Fehler und kommt Ende Mai // Weitere Updates angekündigt

PC Linux MacOS
Bild von ChrisL
ChrisL 144296 EXP - 30 Pro-Gamer,R10,S9,C10,A10,J10
Pro-Gamer: Hat den ultimativen GamersGlobal-Rang 30 erreichtPlatin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtNews-Redaktion: Hat von der Redaktion weitere Rechte für das News-Redigieren erhaltenDieser User unterstützt GG seit fünf Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetGG-Gründungsfan: Hat in 2009 einmalig 25 Euro gespendetAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertScreenshot-Meister: Hat 5000 Screenshots hochgeladenDebattierer: Hat 5000 EXP durch Comments erhalten

17. Mai 2016 - 14:59
Stellaris ab 35,99 € bei Green Man Gaming kaufen.
Stellaris ab 34,95 € bei Amazon.de kaufen.

Seit etwa einer Woche ist Stellaris von Paradox Interactive online erhältlich (siehe auch Day-One-Verkäufe übertreffen bisherige Paradox-Bestmarke), in den stationären Handel kommt es am 27.5. Noch diese Woche solltet ihr einen Test dazu bei GamersGlobal finden.

Aktuell befindet sich das Weltraumstrategiespiel auf der Steam-Plattform unter den zehn Titeln mit den meisten Spielern, darüber hinaus sind 91 Prozent der derzeit mehr als 4.800 Nutzerreviews „sehr positiv“. Dass gute Verkaufszahlen und die Meinungen einiger Käufer nicht automatisch ein rundum gelungenes Spiel bedeuten, ist freilich nichts Neues. Auch die Entwickler selbst sind sich offensichtlich darüber im Klaren, dass Stellaris im aktuellen Zustand über mehrere (Groß-)Baustellen verfügt, die zum Beispiel die Benutzeroberfläche, die Künstliche Intelligenz oder auch das sogenannte Midgame betreffen.

Im Detail äußert sich der Game Director Henrik Fåhraeus zu diesen und anderen Themen im jüngsten Entwicklertagebuch. Unter anderem weist er darauf hin, dass das GUI und die KI über die „höchste Priorität“ verfügen und man sich intern darüber austauscht, wie das Midgame verbessert werden kann, sodass es dynamischer wird.

Fehlerbehebungen Ende Mai // Gameplay-Verbesserungen Ende Juni
Zusätzlich zu weiteren Informationen veröffentlichte der Game Director auch einen Zeitplan hinsichtlich geplanter Updates und deren „Highlights“. In diesem Zusammenhang wird außerdem deutlich gemacht, dass sich die Entwickler im verbleibenden Mai sowie im Juni ausschließlich auf das Beheben von Fehlern sowie kostenfreie Upgrades konzentrieren werden.

Vorgesehen ist, das Update 1.1 namens „Clarke“ Ende dieses Monats zu veröffentlichen. Verbessert werden sollen mit diesem zum Beispiel das Sektor-Management- und das Diplomatie-GUI sowie die Künstliche Intelligenz. Des Weiteren sollen „Unmengen kleinerer Fehler“ sowie gravierende Bugs, die im späteren Verlauf des Spiels auftreten, beseitigt werden.

Ende Juni soll das Update „Asimov“ folgen, mit dem Paradox hauptsächlich größere Verbesserungen am Gameplay – vor allem das Midgame betreffend – umsetzen möchte und die beispielsweise neue diplomatische Möglichkeiten oder auch mehr Kriegsziele umfassen.

Das ausführliche Paradox-Posting mit weiteren Update-Inhalten könnt ihr in diesem offiziellen Forumsthread nachlesen. Zu Stellaris austauschen könnt ihr euch zudem in unserem Forum.

wulfovitch 10 Kommunikator - 459 - 17. Mai 2016 - 13:40 #

Ich freu mich auf den Test von euch! :)

Christoph 17 Shapeshifter - P - 6551 - 17. Mai 2016 - 14:02 #

...ich mich auch, obwohl ich das Spiel schon gekauft hab :-)

Gogo Gadjetto 10 Kommunikator - 462 - 17. Mai 2016 - 14:19 #

Bin zwar erst ein paar Stunden im Spiel, aber bisher macht es doch (noch) viel Spass. Allerdings zieht es sich sogar jetzt schon zeitweise ganz schön... :(

John of Gaunt Community-Moderator - P - 66019 - 17. Mai 2016 - 15:19 #

Habs zwar schon ein paar Mal geschrieben, aber einmal mehr schadet auch nicht: Zwei Patches, die das Spiel auf den Stand bringen, den es zu Release hätte haben sollen. Das Ding kam mindestens einen, wenn nicht sogar zwei Monate zu früh raus, wenn das die Zeit ist, die sie für die beiden Patches brauchen.

jqy01 15 Kenner - 3297 - 17. Mai 2016 - 17:01 #

Der Gamestar-Test und aber auch die Spielerreaktionen nachdem sich ein wenig der Hype verzogen hat, haben mich erstmal noch vom Kauf abgehalten. Hier im Forum wurde das Spiel auch mit gemischten Gefühlen bewertet, besonders Vampiro hat sich ja sehr ausführlich und auch kritisch geäußert.

Ich warte mal ab, was so die nächsten DLCs bringen.

Hanseat 13 Koop-Gamer - P - 1689 - 17. Mai 2016 - 17:19 #

Jap ich warte auch auf den GG-Test. Gamestar Strategietests kann man eigentlich vergessen. Ich weiß nicht, ob die das Spiel immer nur 5 Stunden spielen oder was auch immer aber es fehlt häufig eine vernünftige Einschätzung der Langzeitmotivation. Beste Beispiele sind die Warlocks und Beyond Earth.
Nachdem ich den Stelaristest von IGN gelesen habe, bleibe ich weiter vorsichtig. Wenn Rüdiger als Paradox-Veteran allerdings zum Kauf rät, werde ich wohl doch zuschlagen.

Achso kannst Du den Beitrag von Vampiro mal verlinken?

jqy01 15 Kenner - 3297 - 17. Mai 2016 - 18:25 #

Zunächst mal Vampiros Beitrag aus dem Forum: http://www.gamersglobal.de/forum/113625/stellaris#comment-1723523

Also wenn ich den Gamestar-Test richtig verstanden habe, wurde da eine komplette Session durchgespielt. Und da wurde schon kritisiert, dass das Spiel seine Längen hat und erst am Ende wieder Fahrt aufnimmt. Der 4-players-Test war auch nicht gerade euphorisch. Und wenn ich die Spieler höre, dann äußern sich viele wie Vampiro. Ich glaube nicht, dass Rüdigers Einschätzung gänzlich anders sein wird. Aber ich bin dennoch auch mal gespannt.

Faith 16 Übertalent - - 4463 - 17. Mai 2016 - 19:38 #

Ich finde seinen Bericht zu kritisch. Habe 36h in meinen ersten Spiel auf der Uhr und bisher keine Langeweile. Phasen, in denen weniger passiert, kann man doch durch Erhöhung der Spielgeschwindigkeit verhindern - dafür gibt es diese doch. Durch das Erkunden und die Anomalien finde ich den Spielanfang sehr spannend.

Gerade fühlt man sich noch sicher mit seinen 5 Kolonien und 20 Schiffen, auf einmal entdeckt man ein neues Volk, sehr mächtig und mega schlecht gelaunt da religiöse Fanatiker... Sicherheitsgefühl ade :D

Natürlich hätte dem Spiel ein halbes Jahr mehr Entwicklung gut getan. Ich gehe davon aus, dass es (ähnlich wie Civ) noch viel viel besser werden wird. Und die Mods der Fans werden auch ihren Teil dazu beitragen.

Abgestürzt ist mir das Spiel bisher noch nie, schwere Bugs sind mir auch nicht begegnet. Die Performance ist aktuell gut, hab allerdings auch noch nicht die ganze Galaxie entdeckt (800 Systeme und ~25 Völker).

Fazit: Kann es auch jetzt schon voll empfehlen.

Vampiro 22 AAA-Gamer - P - 35691 - 17. Mai 2016 - 21:08 #

Spielst du auf einem anderen SG als normal, also mit Boni für die AI? Mir ist nach meinem ersten rumprobieren noch keine sehr mächtige Rasse begegnet. Ausser diesen spezialrassen. Ich spiele, weil ich so cheats grundsätzlich nicht mag, erstmal auf normal.

WizKid 14 Komm-Experte - 2680 - 17. Mai 2016 - 22:58 #

Hab jetzt ca 20 Stunden verbracht und mehrmals neu angefangen.
Mir macht das Spiel wirklich viel Spass. Jede Runde fühlt sich neu an und es gibt deutlich interessantere Gegner als bei CIV. Ich vergleich das Spiel mit CIV weil es sich eine ganze Weile ähnlich anfühlt, nur mit Echtzeitfaktor halt.
Ich hab auch oft unangehme Situationen an denen ich oftmals selber Schuld bin. Beispielsweise such ich mir oft die falschen Rivalen aus oder meine Armada war mal wieder viel zu klein, wenn plötzlich jemand auf mich Aufmerksam wird.
Umgekehrt hab ich auch einmal von Anfang an den Aggressor gespielt und es war Unterhaltung pur, als sich einige Gegner gegen mich verbündeten.
Auch mit den kleinen Macken, ein tolles Spiel.

Hanseat 13 Koop-Gamer - P - 1689 - 17. Mai 2016 - 19:58 #

Danke für den Link.
Wenn Gamestar dies kritisiert, ist 82% eine zu hohe Wertung.

Cat Toaster (unregistriert) 17. Mai 2016 - 23:29 #

Ich gebe Dir da durchaus recht, allerdings hat es auf mich eine Sogwirkung wie sonst nur Civ und im Vergleich dazu habe ich heute vier Stunden mit drei Freunden Multiplayer gespielt, so störungsfrei wie das Quadruple-Ey-Civ5 in den rund fünf Jahren bis heute nie gebacken bekommen hat.

Und natürlich ist es viel zu spät geworden...

Es hat schon gruseligere Paradox-Releases gegeben, weitaus gruseligere. Ich finde das amüsant zu lernen das die Stellaris-Spieler aus unterschiedlichsten Welten kommen. Für die EU4/CK2/HOI-Fraktion ist das alles viel zu platt, kommst Du von Civ fühlst Du Dich einerseits erschlagen, jedoch hat es wohl noch nie einen Paradox-Strategie-Titel gegeben der zugänglicher war (ich weiß ab der ersten Minute in EU4 jedenfalls nicht was ich machen soll...)

Ich habe Master of Orion früher wirklich geliebt, aber wenn ich den Wargaming-Remake so spiele, kommt es mir wahnsinnig "tablettig" vor, um nicht zu sagen unglaublich Casual (war das damals wirklich so? Ich mein damals hatten wir nichts...), und dann muss ich unweigerlich über die "mangelnde Spieltiefe" die Stellaris bietet schmunzeln, die manche unterstellen. Das wird ja sogar stimmen, nur so wenig wie sich die anderen Paradox-Dinger erklären werde ich das niemals erfahren, was irgendwo auch Schade ist.

Das ist sicherlich ganz speziell, aber das ich diesen "Civ1-Moment" nochmal haben würde, hätte ich nicht gedacht. Und wenn es jetzt noch besser wird, lasse ich mich nicht schlagen. 30 Stunden Stellaris sind irgendwie im Nu vorbei...und "nur noch eine Runde" wenn es doch gar keine Runden gibt ist schon gefährlich.

John of Gaunt Community-Moderator - P - 66019 - 18. Mai 2016 - 19:13 #

Aus mir spricht da einfach die Enttäuschung über das, was da ist, genährt durch das Dev Diary, das Basis der News ist. Hätte das nicht meine Befürchtung bestätigt was scheinbar fehlende Inhalte angeht, wäre ich deutlich milder in meinem Urteil (manchmal wird man lieber doch belogen). Denn ich hab in der ersten Woche über 40 Stunden in Stellaris reingepumpt, und das mit großer bis sehr großer Freude, vor allem am Anfang, aber auch noch als ich dann in die zweistelligen Regionen vorgestoßen bin. Mir hat es riesigen Spaß gemacht, die umliegenden Sternensysteme zu erforschen, zu kolonisieren, die Planeten auszubauen, zu forschen, zu kämpfen. Da hab ich gerne über die Mängel beim UI, dem Feedback und manchen anderen Dingen hinweg gesehen. Das Spiel übt eine unglaublich Faszination aus, die ich in einem Strategiespiel zuletzt bei EU4 hatte. Letztlich ist es bei mir aktuell enttäuschte Liebe, und die will wohl noch eine Weile raus, und führt jetzt auch dazu, dass ich erst mal eine Pause von Stellaris einlege und doch wieder EU4 spiele.

Vidar 18 Doppel-Voter - 12920 - 17. Mai 2016 - 16:04 #

Jo muss da auch zustimmen etwas mehr Zeit hätte da sicherlich nicht geschade, wobei das evtl auch nörgeln auf hohen Niveau ist.
Hatte aber teilweise auch den Eindruck das an manchen Stellen bewusst etwas fehlt bzw nicht ganz zu Ende gedacht wurde, Thema DLC ect.

Welat 15 Kenner - P - 3204 - 17. Mai 2016 - 16:43 #

Freu mich auf den Test. Und noch warte ich mit dem Kauf ab (Patches,DLC) und bei Paradox Spielen hat warten noch nie geschadet (auch bei bereits erschienenen Titeln)

firstdeathmaker 17 Shapeshifter - P - 6862 - 17. Mai 2016 - 16:47 #

Ist die Sache mit dem Performance-Einbruch nach langem Spielen schon behoben? Das hält mich gerade noch ziemlich davon ab.

Vidar 18 Doppel-Voter - 12920 - 17. Mai 2016 - 17:07 #

Wird noch verbessert, heute ist ein neuer (Beta)Hotfix mit weiteren Performance Verbesserungen veröffentlicht worden. Wie viel der bringt weiß ich aber nnicht, teste so ungern Beta Patches ^^

Maulwurfn Community-Moderator - P - 15717 - 17. Mai 2016 - 17:07 #

Das braucht noch etwas...

Drugh 15 Kenner - P - 3123 - 17. Mai 2016 - 18:44 #

Seit wann gibt man Patches einen Namen? Clarke? Wie heißt der nächste Patch, Peppermint Patty?

Toxe 22 AAA-Gamer - P - 31794 - 17. Mai 2016 - 18:47 #

Ein SciFi Spiel, das nach Arthur C. Clarke benannt wird, ist auf jeden Fall sinniger als zB. Ice Cream Sandwich für eine Android-Version.

Maulwurfn Community-Moderator - P - 15717 - 17. Mai 2016 - 19:31 #

Die Namen der Patches sind doch sehr passend, finde das gut.

Faith 16 Übertalent - - 4463 - 17. Mai 2016 - 19:16 #

Jeder Patch bekommt den Namen einer bekannten Person im SF-Bereich, ich finde nette Idee

Jörg Langer Chefredakteur - P - 352361 - 17. Mai 2016 - 21:28 #

Ob das die Personen auch finden würden...? :-)

Erinnert mich so an die alte Civilization-Rangliste:

Dein Score beträgt XXXX. Ein/e ... wurde nach dir benannt. Von unten fing die Liste dann an mit: "Unkraut". Angepasst also: "Hey, du hast einen SCore von 2/1000. Ein Stellaris-Patch wurde nach dir benannt!"

immerwütend 22 AAA-Gamer - P - 31845 - 18. Mai 2016 - 11:22 #

Zumindest Clarke und Asimov sind schon tot, insofern wird es dort keine Beschwerden geben ;-)

Lokisan 09 Triple-Talent - 237 - 18. Mai 2016 - 16:03 #

Was wohl zuerst ausgeht, die toten Sci-Fi Autoren, oder die Notwendigkeit zu Patchen? ^^

Also zum Spiel kann ich nur sagen, es macht mir jedenfalls eine Menge Spaß! Die KI ist, im Vergleich zu anderen 4x Games wie Moo (2016), oder Gal Civ I-III, sehr gut gelungen und agiert größtenteils glaubwürdig. Sehr gut auch zu beobachten, wenn man einfach die KI das Spiel gegen sich selbst spielen lässt und im Zeitraffer beobachtet.
Die ganzen Reiche, die größer werden, wieder in sich zusammenfallen, Rebellen die einem das Leben (ungescriptet) zur Hölle machen, weil sie nach Unabhängigkeit schreien, Zufallsereignisse die einen ganzen Planeten, Sektor oder das weiterkommen deines Sternenreiches beinträchtigen, das alles macht sehr viel Spaß und ist in jeder Runde auf neue Überraschend und fordernd. Aber ja, es gibt natürlich auch Probleme, wie das UI (das Handling ist wirklich nicht gut durchdacht), oder aber auch kleine Fehler bei einigen Ereignissen, die nicht beendet werden können. Einen Absturz, oder spielekritische Fehler habe ich jedoch auch nach über 30 Stunden und einigen Mods, noch nicht erlebt.

Für mich bisher eines der besten 4x Games auf dem Markt.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit