Xbox: Eine Million ungenutzte Gamertags ab Mittwoch wieder frei

XOne
Bild von Simon Schuhmann
Simon Schuhmann 8317 EXP - Freier Redakteur,R9,S9,C9,A9,J3
Bronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Cutter: Hat Stufe 5 der Cutter-Klasse erreichtBronze-Schreiber: Hat Stufe5 der Schreiber-Klasse erreichtBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtTester: Hat 5 Spiele- oder Hardwaretests veröffentlichtScreenshot-Geselle: Hat 500 Screenshots hochgeladenStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhaltenAzubi-Redigierer: Hat 100 EXP beim Verbessern fremder News verdientVorbild: Hat mindestens 100 Kudos erhaltenVielschreiber-Azubi: Hat mindestens 50 veröffentlichte News geschriebenTop-News-Schreiber: Hat mindestens 5 Top-News geschrieben

17. Mai 2016 - 16:44 — vor 1 Jahr zuletzt aktualisiert
Xbox One ab 268,99 € bei Amazon.de kaufen.

Microsoft hat angekündigt, dass knapp eine Million Gamertags aus der Ära der originalen Xbox am kommenden Mittwoch, den 18. Mai, freigegeben werden. Dabei handelt es sich um Namen, die nicht für die Xbox 360 oder Xbox One übernommen wurden und somit seit geraumer Zeit nicht mehr in Benutzung sind. Zur Verfügung stehen die Gamertags allen aktiven Xbox-Live-Goldmitgliedern, die insgesamt mindestens ein Jahr Goldmitglied waren.

Eine Liste der freigegebenen Namen gibt es zwar nicht, allerdings bestätigte Microsoft mehrere Kategorien, unter die die Namen fallen:

  • Eigennamen
  • Popkultur (Unterhaltung, Sport, Gaming)
  • Arten von Essen
  • Geographie und Reisen
  • Wissenschaft und Technik
  • Tiere
  • Einige der größten Erfindungen aller Zeiten

Ab Mittwoch 20 Uhr habt ihr die Chance, euren Wunschnamen innerhalb von 24 Stunden zu sichern. Ändern könnt ihr euren Gamertag über Xbox.com, die Xbox-App auf Windows 10 oder auch direkt auf der Xbox One. Solltet ihr euren Namen bereits im Vorfeld einmal geändert haben, so wird eine Gebühr in Höhe von zehn US-Dollar fällig. Eine Änderung des Namens beeinträchtigt nicht den Gamerscore, die Erfolge oder die Freundesliste.

Hendrik -ZG- 25 Platin-Gamer - P - 63189 - 17. Mai 2016 - 17:58 #

Die Gebühr fand ich schon immer völlig überzogen. Wie ist es denn an der PSN Front damit ?

joker0222 28 Endgamer - P - 98326 - 17. Mai 2016 - 18:00 #

Ich wüsste nicht, dass das im PSN geht.
Wozu auch, gibt doch nichts unwichtigeres.

Hendrik -ZG- 25 Platin-Gamer - P - 63189 - 17. Mai 2016 - 18:02 #

Aha, wenn du dich dort auch Joker0222 nennst und dir der Name warum auch immer nicht mehr gefällt möchtest du ihn nicht ändern ?

joker0222 28 Endgamer - P - 98326 - 17. Mai 2016 - 18:08 #

Im PSN, wie auch bei xlive, heiße ich Nutzlastbaer.
Also quasi noch schöner ;-)
Aber mir ist das völlig egal. Ich spiele ja nur Spiele, da spielt es doch keine Rolle, wie mein Gamertag lautet.

EDIT: PSN ist tatsächlich nicht änderbar. Hab dazu auf die Schnelle das hier gefunden (falls es wen interessiert): https://www.playstation.com/de-de/get-help/help-library/my-account/access-and-details/information-about-your-online-id/

Hendrik -ZG- 25 Platin-Gamer - P - 63189 - 17. Mai 2016 - 18:27 #

Aha. :)
Mir ist es schon wichtig, da ich auch viel online unterwegs bin.
Da präsentiert man sich ja schon ein wenig über den Gamertag.
Und wenn dir dann Leute wie Otze74 begegnen weisst du dass manche etwas schmerzfrei sind :D
Mir ging es ja auch nur darum dass bei Steam zb es problemlos möglich ist seinen Namen zu wechseln. Warum MS dafür 10 Euro will wissen sie wohl nur selbst :(

xris 14 Komm-Experte - 2289 - 17. Mai 2016 - 18:35 #

Die Schutzgebühr um dauerndes umbenennen zu verhindern ist doch sinnvoll. Ob es $10 sein müssen steht auf nem anderen Blatt.

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 23499 - 17. Mai 2016 - 22:53 #

Siehst Du, und ich finde es wichtig, dass ein User-Name Bestand hat, damit die User einwandfrei für mich zuzuordnen sind. Was nicht geht, wenn jeder Hans und Franz ständig seinen Namen ändern kann.
Beide Systeme - Xbox Live wie auch PSN - haben ihre Vor- und Nachteile ;)

Hendrik -ZG- 25 Platin-Gamer - P - 63189 - 18. Mai 2016 - 6:20 #

Versteh mich nicht falsch, ich finde es auch in Ordnung wenn jemand immer identifizierbar ist. Jedoch hast du wie gesagt auf Steam jederzeit die Möglichkeit gratis den Namen zu ändern. Und, das ist der Clou, du kannst dir vorherige Namen anzeigen lassen. Von daher bist du also auch nach Tausch noch zu identifizieren. Ms sollte zumindestens die Möglichkeit bieten nach zwei Jahren oder so gratis zu tauschen.

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 23499 - 18. Mai 2016 - 6:39 #

Ja, so wie es auf Steam gelöst ist, wo man im Profil auch die bisherigen Nicks nachvollziehen kann, finde ich auch in Ordnung. Sollte sich Microsoft eine Scheibe von abschneiden ;)
Nach einer gewissen Laufzeit könnte MS allerdings die Gebühr tatsächlich streichen, denn der Missbrauchsprävention ist ja dann durchaus Genüge getan.

Toxe 21 Motivator - P - 28444 - 17. Mai 2016 - 19:58 #

Möge die Schlacht um ShadowKiller, Sh4d0wKiller, xxxShadowKillerxxx, ... beginnen.

blobblond 19 Megatalent - 18270 - 18. Mai 2016 - 23:23 #

Wie in WoW.
Obwohl, ich glaube wie bei WoW und bei den Gamertags, werden viele nicht Wissen was der unterschied zwischen Rogue und Rouge ist, was dabei herauskommt ist dann ein "Sh4d0wróúge"!

Toxe 21 Motivator - P - 28444 - 19. Mai 2016 - 13:53 #

Ach ja, die gute alte Zeit.

"LFG Rouge für schnelle Ini, geht dann sofort los!"

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit
Labrador NelsonChrisL
News-Vorschlag: