Mass Effect - Andromeda: Allgemeine Infos zu neuen Features // Erscheint „Anfang 2017“

PC XOne PS4
Bild von ChrisL
ChrisL 138288 EXP - 30 Pro-Gamer,R10,S9,C10,A10,J10
Pro-Gamer: Hat den ultimativen GamersGlobal-Rang 30 erreichtPlatin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtNews-Redaktion: Hat von der Redaktion weitere Rechte für das News-Redigieren erhaltenDieser User unterstützt GG seit vier Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetGG-Gründungsfan: Hat in 2009 einmalig 25 Euro gespendetAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertScreenshot-Meister: Hat 5000 Screenshots hochgeladenDebattierer: Hat 5000 EXP durch Comments erhalten

11. Mai 2016 - 7:02 — vor 36 Wochen zuletzt aktualisiert
Mass Effect - Andromeda ab 59,98 € bei Amazon.de kaufen.

Bereits seit dem Jahr 2012 ist bekannt, dass Mass Effect 3 (im Test, Wertung 9.5) nicht das letzte Spiel der erfolgreichen Rollenspiel-Reihe darstellt. Offiziell angekündigt wurde Mass Effect - Andromeda jedoch erst auf der letztjährigen E3 mittels eines CGI-Trailers.

Seit diesem Zeitpunkt halten sich Bioware und Electronic Arts mit offiziellen Informationen eher zurück, sodass bislang noch nicht allzu viele (bestätigte) Details zum kommenden Science-Fiction-Titel bekannt sind. Mittels eines – sehr allgemein gehaltenen – Artikels auf der Website zum Spiel werden nun einige der „neuen Features und Möglichkeiten“ genannt, die euch in Andromeda erwarten sollen und teilweise bereits bekannt sein dürften. 

Neben „atemberaubenden Geschichten, großartigen Charakteren und packenden Third-Person-Feuergefechten“ preist Aaryn Flynn, der General Manager bei Bioware, einige der Spiel-Merkmale wie folgt an:

  • Mehr Freiheit: Eines unserer größten Ziele ist es, den Spielern mehr Freiheiten zu geben als je zuvor in einem Mass-Effect-Titel – wohin ihr geht, wie ihr dorthin gelangt und wie ihr spielt.
  • Neue, unerforschte Welten: Wir lassen die Milchstraße hinter uns und begeben uns nach Andromeda, wo wir neue Verbündete finden, auf neue Gegner treffen und faszinierende neue Welten erforschen werden.
  • Das nächste große Mass-Effect-Erlebnis: Mass Effect - Andromeda wird das erste Mass-Effect-Spiel für die aktuellen Konsolen sein und als erster Titel der Reihe auf der Frostbite-Engine aufbauen. Wir werden die technischen Möglichkeiten voll ausreizen, um euch eine Grafik, eine Story und ein Gameplay zu bieten wie nie zuvor in der Spielereihe.

Abschließend wird darauf hingewiesen, dass die Entwickler „die nötige Zeit brauchen, um sicherzustellen, dass wir euch all das bieten werden, was das Spiel sein kann und sein sollte“. Diese Entscheidung sei zudem der Grund für den gegenwärtig mit „Anfang 2017“ angegebenen Veröffentlichungszeitraum von Mass Effect - Andromeda, der im März dieses Jahres bereits während einer Technologie-Konferenz angedeutet wurde.

Ebenfalls angekündigt wurde, dass weitere Details zum Titel am 12. Juni – und somit kurz vor der diesjährigen E3 – auf der Pressekonferenz im Rahmen des erstmals stattfindenden EA-Play-Events preisgegeben werden (wir berichteten).

rammmses 18 Doppel-Voter - P - 11909 - 10. Mai 2016 - 18:41 #

Da bin ich ja mal gespannt, wie sie die frostbite-engine nutzen, um die Story besser zu machen... Selten sinnfreieres marketing geschwurbel gelesen.

Noodles 21 Motivator - P - 30771 - 10. Mai 2016 - 19:06 #

Die Zwischensequenzen, welche ja die Story erzählen, sehen noch besser aus. So meint der das bestimmt. :D

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 73822 - 10. Mai 2016 - 19:26 #

Denke auch. Zudem vielleicht auch die typische Bioware-Bewegung der Charaktere in den Spielen, wo man allerdings immer einen gewissen Wiedererkennungswert sehen konnte. Das Skektum in der Hinsicht könnte mit der neuen Engine um vieles erweitert werden.

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 23624 - 10. Mai 2016 - 19:03 #

Bin mal auf den Umfang gespannt. Eine Trilogie wird es ja diesmal wohl nicht geben.

Freiheit bedeutet hoffentlich nicht Ubisoft-Formel mit belanglosen Nebenkram.

Vinter 10 Kommunikator - 497 - 10. Mai 2016 - 22:01 #

Du hast wohl nicht Dragon Age: Inquisition gespielt ;)
Natürlich bedeutet es genau das.

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 23624 - 11. Mai 2016 - 9:02 #

Nö, hab ich nicht. Hab gelesen, dass wäre etwas desillusionierend wenn man vorher The Witcher 3 durchgespielt hat.

Aber die Spiele werden doch von unterschiedlichen Teams entwickelt.

John of Gaunt Community-Moderator - P - 59094 - 11. Mai 2016 - 9:06 #

Ist auch desillusionierend, wenn man vorher nicht Witcher 3 gespielt hat ;)

Und auch wenn die von unterschiedlichen Teams kommen steht halt dennoch zu befürchten, dass EA da von oben Druck macht, weil sie meinen mit dem DAI-Modell für den Weltenbau was ganz tolles geschaffen zu haben. Was nicht der Fall ist, abgesehen von der optischen Qualität der Areale.

Aladan 21 Motivator - - 30362 - 11. Mai 2016 - 9:10 #

Für dich haben sie das nicht. Ich z. B. hatte immens Spaß mit DA:I und seiner Welt und es steht ohne Probleme direkt neben Witcher 3 bei mir.

John of Gaunt Community-Moderator - P - 59094 - 11. Mai 2016 - 13:02 #

Das freut mich für dich :)

rammmses 18 Doppel-Voter - P - 11909 - 11. Mai 2016 - 15:13 #

Nach einer durchzechten Nacht ist es auch praktisch, einen Eimer neben dem Bett zu haben. ;)

rammmses 18 Doppel-Voter - P - 11909 - 11. Mai 2016 - 15:11 #

Da DA:I sich nicht besonders gut verkauft hat und zumindest bei vielen Fans auch nicht gut ankam, habe ich noch Hoffnung, dass sie nicht auf das gleiche Modell setzen.

Toxe 21 Motivator - P - 26573 - 11. Mai 2016 - 15:25 #

"Da DA:I sich nicht besonders gut verkauft hat"

Hast Du dafür eine Quelle? Die Aussagen von Bioware waren nämlich exakt andersrum.

rammmses 18 Doppel-Voter - P - 11909 - 11. Mai 2016 - 15:59 #

Bei etwas über 1 Mio Verkäufe haben sie sich im Dezember 2014 rum mal gemeldet. Du hast recht, dass die das irgendwie als Erfolg verkaufen wollten, aber das ist für AAA-Verhältnisse eine ziemliche Katastrophe. Selbst ein Evolve hat über 2,5 Mio Stück verkauft. Von Witcher 3 (nach 2 Wochen schon 4 Mio) reden wir mal gar nicht erst. Später gab es dann glaube auch keine offiziellen Zahlen mehr, sondern irgendwelche Stundenangaben usw., ist ja meist ein Indikator, dass es nicht so toll lief. Genau weiß ich es aber natürlich auch nicht. Erinnere mich aber auch, dass es im Oktober 2014 relativ zeitgleich mit allerlei anderen Spielen wie Assassins Creed Unity, GTA V (next-gen), Far Cry 4 etc. rauskam und da eher den kürzeren gezogen hat.

McSpain 21 Motivator - 27105 - 11. Mai 2016 - 16:11 #

Die Schätzungen liegen bei 4.66 Einheiten. Soweit ich weiß ist das ohne digitale Versionen. (http://www.vgchartz.com/gamedb/?name=dragon+age%3A+inquisition)

rammmses 18 Doppel-Voter - P - 11909 - 11. Mai 2016 - 16:16 #

Na siehst, nicht mal 5 Spiele verkauft. :D

Toxe 21 Motivator - P - 26573 - 11. Mai 2016 - 16:15 #

Glaube Du unterschätzt das ganz deutlich.

rammmses 18 Doppel-Voter - P - 11909 - 11. Mai 2016 - 16:18 #

Möglich. Problem bei neueren Angaben sind eben immer die schnellen Preissenkungen, DA3 wird ja schon lange für 20 EUR verkauft, das ist dann nicht derselbe Umsatz wie Vollpreis. Und dann ist natürlich die Frage, wieviel sie reingebuttert haben (Budget, Marketing). Abschließend weiß das nur EA.

Toxe 21 Motivator - P - 26573 - 11. Mai 2016 - 16:45 #

Naja ich denke mal nach dieser langen Zeit ist der Pool der Leute, die ein Interesse an Dragon Age zum Vollpreis hätten, auch so langsam erschöpft. Weitere Verkäufe werden sie wohl nur noch durch günstigere Preise erzeugen können. Ist bei DA:O und DA2 doch genau so, die werden auch für einen Appel und'n Ei verschachert.

Lorion 17 Shapeshifter - 7587 - 11. Mai 2016 - 17:00 #

Wobei der Preis bei DA:I durch die GOTY ja sogar recht stabil ist, denn auch wenn man das Grundspiel schon für 7€ als Key bekommt, müsste man dann nochmal ~45€ für die 3 grossen DLCs ausgeben, wohingegen die GOTY schon für 40€ zu haben ist und wirklich alle DLCs beinhaltet.

PeterS72 15 Kenner - P - 2832 - 11. Mai 2016 - 9:30 #

Der gleiche Gedanke kam mir auch. Auf ein "DAI im Weltraum" kann ich getrost verzichten.

Erstmal Release und Testberichte abwarten und derweil versuchen, die PR Beschallung und den Hype zu ignorieren.

rammmses 18 Doppel-Voter - P - 11909 - 11. Mai 2016 - 15:07 #

Das Testberichte abwarten hat mir nur leider bei DA3 nicht viel gebracht. Der Rotz wurde doch fast durchweg in den Himmel gelobt.

Blacksun84 17 Shapeshifter - P - 6666 - 11. Mai 2016 - 15:24 #

Bei Auf ein Bier (?) wurde das Thema auch mal behandelt und heraus kam, dass anscheinend sehr viele Spieler mittlerweile diese kurzen Erfolgsmeldungen in Spielen einfach mögen, weil diese auch mit nur 1-2 Stunden Spielzeit zu erreichen sind. Früher dagegen musste man teilweise länger spielen, um erste Erfolge zu haben.

rammmses 18 Doppel-Voter - P - 11909 - 11. Mai 2016 - 15:43 #

Ja, hab ich gehört. Fand ich sehr schön den Podcast. Es geht ja nicht nur um die Dauer-Achievements und diese "Du, Spieler, bist der allergrößte!"-Mentalität, auch die seichte Story, unsägliche Nebenaufgaben und sonstige Verfehlungen des Titels (Kampfsystem) wurde ganz gut auf den Punkt gebracht.

Toxe 21 Motivator - P - 26573 - 11. Mai 2016 - 16:13 #

Gab 'ne Menge Dinge, die mir an DA:I gefallen haben, aber diese Meinung ist ja nicht erlaubt.

PeterS72 15 Kenner - P - 2832 - 12. Mai 2016 - 10:15 #

Ich empfand sicherlich auch nicht alles schlecht an DA:I. Nur das Thema "Open World" finde ich persönlich nicht gelungen, v.a. im Vergleich zu Witcher 3 oder den Elderscrolls Spielen.

Nach einigen "Open World Reinfällen" bin ich da etwas vorsichtig und skeptisch geworden, wenn "Open World" und "totale Freiheit" versprochen werden.

Ich finde die ersten Teile von Dragon Age und Mass Effekt grandios. Jegliche Nachfolger haben es da immer schwer, vor allem wenn sie neue Spielelemente einbauen und das dann zum Teil schiefgeht. Ok, würden die Spiele nichts neues bekommen, sondern nur ein Neuaufguss des original Gameplays, würde ich vermutlich auch meckern. :-)

Toxe 21 Motivator - P - 26573 - 12. Mai 2016 - 10:46 #

Das ging/geht mir mit Open World durchaus auch so. Der Begriff ist für mich schon länger nichts mehr, womit man mich locken kann. Eher das Gegenteil.

Noodles 21 Motivator - P - 30771 - 12. Mai 2016 - 12:05 #

Also in The Witcher 3 fand ich die Open World auch nicht sehr gelungen. Die Welt wirkte sehr leer und es gab fast nur Banditenlager oder Monsternester zu entdecken, kaum mal interessante Orte, die eine eigene Geschichte erzählen. In dem Punkt war ich ziemlich enttäuscht von The Witcher 3, da hat Skyrim klar die Nase vorn. Aber stimmt schon, Open World wird mittlerweile ziemlich überstrapaziert, selbst ich als großer Open-World-Fan hab langsam genug davon.

rammmses 18 Doppel-Voter - P - 11909 - 12. Mai 2016 - 12:52 #

Skyrim ist mehr sandbox, witcher benutzt die welt als kulisse und hat dafür viel mehr story content. DA3 ist schlecht, weil es zwar eine objektiv vollgestopfte welt hat, aber 90% des contents totaler müll ist und die welt so statisch wie unglaubwürdig ist, ganz besonders im vgl zu den beiden anderen genannten titeln.

Noodles 21 Motivator - P - 30771 - 12. Mai 2016 - 13:17 #

Naja, aber dafür, dass bei The Witcher 3 die offene Welt als so großer Fortschritt gegenüber den Vorgängern beworben wurde, bietet sie halt nicht viel. Klar bietet das Spiel dafür mehr Story-Inhalt als Skyrim und die Welt ist eher Kulisse, aber enttäuschend fand ich es schon. Denn eine so große Welt verleitet nunmal zum Erkunden und wenn man dann aber nur sehr selten mal fürs Erkunden belohnt wird, ist das nicht so super. ;)

rammmses 18 Doppel-Voter - P - 11909 - 12. Mai 2016 - 14:21 #

Der sonnenuntergang an einem lauschigen plätzchen ist belohnung genug;)

Noodles 21 Motivator - P - 30771 - 12. Mai 2016 - 15:26 #

Dafür brauchts aber keine offene Welt. ;)

PeterS72 15 Kenner - P - 2832 - 12. Mai 2016 - 14:49 #

Dem stimme ich im Prinzip zu. Für mich *persönlich* ist die Open World Wertung [Skyrim] > [Witcher 3] >> [DA:I] > [Assassins Creed & Co]

Das ist natürlich sehr subjektiv. Über das Thema Open World Gamedesign lässt sich sehr lange diskutieren, und ich wüsste auch nicht, wie man das perfekt umsetzen könnte.

Wir bekamen in der letzten Zeit von den PR-Abteilungen so viel unendliche Freiheit versprochen, wie sie leider nur das (eher durchwachsense) Spiel "Real Life" anbieten kann (GG Wertung??).
Meine Erwartungen waren alle haushoch und wurden dann natürlich enttäuscht. Was das Thema Open World angeht, ist für mich bisher noch nichts an Morrowind/Oblivion/Skyrim herangekommen. Witcher 3 hat dafür andere Qualitäten, die Elder Scrolls weniger bietet (Story, Inszenierung).

Aber der Ausgangspunkt dieser Diskussion ist ja, daß einige Leser befürchten, daß Mass Effekt eher in der Ecke DA:I angesiedelt sein könnte. Ich halte dies für ein nicht ganz unrealistisches Szenario, insofern bin ich erstmal skeptisch und lasse mich bei Release gerne vom Gegenteil überzeugen.
Kaufen werde ich es mir vermutlich so oder so, aber definitiv werde ich nichts mehr vorbestellen.

rammmses 18 Doppel-Voter - P - 11909 - 12. Mai 2016 - 15:15 #

Finde die Open World von diversen Assassins Creed-Spielen gehört mit zum besten; schon allein, weil sie gleichzeitig als fantastische Kulisse, aber auch als Ort für das Gameplay fungieren und dabei jederzeit "interaktiv" sind (man kann überall klettern etc.). In den meisten anderen Spielen sind die "Missionen" ja von der Open-World losgelöst bzw. sehr stark "instanziert".

Noodles 21 Motivator - P - 30771 - 12. Mai 2016 - 15:28 #

Du vergisst GTA, ist für mich auch weit vorne, was Open World angeht.

PeterS72 15 Kenner - P - 2832 - 12. Mai 2016 - 16:16 #

Nur GTA IV gespielt, da kann ich jetzt nicht wirklich mitreden.

@rammmses: Ah, so unterschiedlich können persönliche Vorlieben sein. AC hat mich jetzt nicht vom Hocker gerissen. Womit ich nicht sagen will, daß es schlechte Spiele sind.

Womit wir in dieser kleinen Diskussionsrunde feststellen mussten, daß kein Entwickler jemals eine Open World erschaffen kann, die jeden Geschmack zufriedenstellen wird. :-)

Toxe 21 Motivator - P - 26573 - 12. Mai 2016 - 16:25 #

Ich glaube das hat generell eher weniger mit der Open World als mit dem Spiel dahinter zu tun, ob einem das gefällt oder nicht. Wenn nicht ist auch die Open World automatisch Schrott.

Noodles 21 Motivator - P - 30771 - 10. Mai 2016 - 19:07 #

Ich hoffe, dass das Erkunden neuer Planeten auch Spaß macht und nicht so öde ausfällt wie im ersten Mass Effect. Und hoffentlich artet es nicht einfach in ein Punkte abklappern aus.

Janosch 21 Motivator - P - 26257 - 10. Mai 2016 - 19:18 #

Gut, dass sie endlich die Enge der Milchstrasse mit ihren lächerlichen paar hundert Milliarden Sternen verlassen, um uns Spielern endlich mehr Raum und Möglichkeiten für Erkundung und Entdeckungen zu geben...

roshi 13 Koop-Gamer - 1610 - 11. Mai 2016 - 7:08 #

Ja echt mal, fand es auch ätzend immer nur in direkter Nachbarschaft rumzudödeln, hat sich immer wie ein Fahrradausflug angefühlt

Hendrik -ZG- 25 Platin-Gamer - P - 62171 - 11. Mai 2016 - 10:22 #

Ist doch schon seit Perry Rhodan bekannt, dass hier zuwenig los ist !

Deepstar 15 Kenner - P - 2715 - 11. Mai 2016 - 11:59 #

Das es überhaupt so viele außerirdische Rassen wie in Mass Effect allein in der Milchstraße gibt, ist schon eher eine Sensation ^^.

McSpain 21 Motivator - 27105 - 10. Mai 2016 - 19:29 #

Ich nehme "Leere Worthülsen 500", Bob.

monokit 14 Komm-Experte - 2154 - 10. Mai 2016 - 21:13 #

lol - Kommentar Kudos 1000!n:)

Drapondur 25 Platin-Gamer - - 56466 - 10. Mai 2016 - 19:41 #

Mehr Freiheiten wird wohl Open World wie in etwa bei Dragon Age Inquisition bedeuten. Fand das in DAI etwas deplaziert. Bin gespannt.

Vidar 18 Doppel-Voter - 12385 - 10. Mai 2016 - 20:45 #

Also nichts neues gepaart mit typischen aufgebauschten PR Blabla...

justFaked 16 Übertalent - 4276 - 10. Mai 2016 - 22:19 #

Solange es kein Inquisition im Weltraum wird, her damit.

mr.jones 13 Koop-Gamer - P - 1416 - 10. Mai 2016 - 22:31 #

Mass Effect bleibt für mich persönlich die beste aller modernen RPG-Reihen. DA Inquisition fand ich gut, aber trotz (und nicht wegen) der durch Abhaken bunter Kartenmarkierungen gekennzeichneten "Freiheit". Insofern beunruhigt mich diese Ankündigung...

Aladan 21 Motivator - - 30362 - 11. Mai 2016 - 5:15 #

Her damit.

g3rr0r 13 Koop-Gamer - P - 1686 - 11. Mai 2016 - 6:19 #

Also weiss ja nicht was ihr hier alle habt aber ich kann mich über DA:I absolut nicht beschweren ;) hab mittlerweile knapp 600h alleine im Sp Modus verbracht (mit den DLC's) und sicher auch noch ein paar h im MP obwohl der etwas umfangreicher ausfallen hätte können :) Aber klar für ME:A wünsch ich mir auch andere sachen.

roshi 13 Koop-Gamer - 1610 - 11. Mai 2016 - 7:10 #

600 Stunden? aber nicht in einem Durchlauf mit einem Charakter? Ich mochte DA:I Extrem gerne aber ich kann mir nich vorstellen wie man 600 Stunden rein versenkt^^

g3rr0r 13 Koop-Gamer - P - 1686 - 11. Mai 2016 - 10:44 #

^^ nene mit 4 charakteren, wollte einfach mal alles ein bisschen austesten aber dass Spiel hat mich nie losgelassen :)

John of Gaunt Community-Moderator - P - 59094 - 11. Mai 2016 - 7:43 #

Irgendwie fürchte ich dass sie in die DAI Richtung gehen werden, was mich schon jetzt abkotzen lässt :(

Hohlfrucht 14 Komm-Experte - 2693 - 11. Mai 2016 - 8:06 #

Oh Gott, bitte nicht! DAI war in der Hinsicht absolut furchtbar. Da konnten auch die guten Nebenhcharaktere und die nette Grafik nichts mehr retten.

Blacksun84 17 Shapeshifter - P - 6666 - 11. Mai 2016 - 8:09 #

Sehr vielen Spielern macht das aber Spaß. Spiel an, ein paar Stunden stupiden Kram machen und fertig. Meins ist das aber nicht.

Blacksun84 17 Shapeshifter - P - 6666 - 11. Mai 2016 - 8:08 #

Klingt leider etwas viel nach Grind Effect. Hoffentlich nicht!

erasure1971 14 Komm-Experte - 2142 - 11. Mai 2016 - 8:44 #

Seit dem Ende von ME3 ist die Reihe für mich tot gewesen. Bin jetzt nicht sicher, ob die Ankündigung für eine Wiederbelebung spricht. Oder ob es eher ein Auschlachten eines untoten Spiele-Kadavers wird.

Toxe 21 Motivator - P - 26573 - 11. Mai 2016 - 12:29 #

Ich bin ja immer noch angesäuert, daß sie ein ziemlich neckisches "Universum" hinter sich lassen und mal so eben in eine andere Galaxis wechseln. Ich fand das Szenario, das sie in unserer Milchstrasse aufgebaut haben, schon ziemlich gut, mit vielen interessanten Rassen und Geschichten.

Klar, können sie natürlich auch in einer neuen Galaxis alles wieder aufbauen, aber, nunja, ich hätte es halt ganz nett gefunden, wenn man sich "hier bei uns" noch etwas länger ausgetobt hätte.

McSpain 21 Motivator - 27105 - 11. Mai 2016 - 15:02 #

Ja. Ich sehe den Schauplatzwechsel weniger als Feature sondern als notwendiges Übel und als großen Risikofaktor.

Notwendig, da das tolle Universum aus Teil 1-3 zu sehr mit den Spielen verknüpft war. Daher muss man jetzt eben in eine andere Galaxie "ausweichen". Risiko für mich, weil immer die Gefahr mitschwingt, dass man sich fragt warum es dann noch "Mass Effect" sein muss und nicht einfach eine neue Marke wie Space-Explorer-Journey-Chronicles. Wenn am Ende halt 3 Alienrassen aus Mass Effect rumlaufen und mein Char eine N7 Rüstung trägt. Ist das dann noch genug Mass Effect oder eigentlich nur ein Asset-Aufbrauchen um den Markenkern zu halten?

Baumkuchen 15 Kenner - 2839 - 11. Mai 2016 - 16:19 #

Hätte man einfach die in Teil 1 und 2 angedeutete Dark Matter-Katastrophe ausgebaut, statt mit Teil 3 die Beweggründe der Reaper so, sagen wir mal simpel, darzustellen, um es am Ende auf ein Deus Ex Machina hinaus laufen zu lassen - oder hätte man das Ende nicht durch den "Final Cut" jeglicher Interpretationsmöglichkeiten beraubt (Shepards Indoktrination) - Müsse man wohl nicht in andere Galaxien flüchten, um noch etwas neues zum erzählen zu finden!

Aber der Drew Karpyshyn ist diesmal wieder an Bord? Kann ja dann nur wieder besser werden!

Toxe 21 Motivator - P - 26573 - 11. Mai 2016 - 12:30 #

Nebenbei gesagt irgendwie putzig, wie gleich alle wieder den Teufel an die Wand interpretieren.

Aladan 21 Motivator - - 30362 - 11. Mai 2016 - 12:31 #

Das ist halt leider das Internet. Negativität ist der Standard.

Maverick 30 Pro-Gamer - - 174858 - 11. Mai 2016 - 13:45 #

Ich hoffe das Beste für Andromeda, die Mass Effect-Reihe fand ich großartig. Diese verdient absolut einen würdigen Nachfolger.

Goblin Zeppelin (unregistriert) 11. Mai 2016 - 15:57 #

Ich hoffe ganz stark dass mehr Freiheit nicht wieder eine große Spielwelt, mit gesichtslosen Kreaturengruppen und verstreuten Notizen bedeutet.
Da bevorzuge ich eher die linearen Level aus dem ersten Teil oder Dragon Age Origins, welche trotz ihrer sehr begrenzten Freiheit, großartige Inhalte boten.
Natürlich bin ich einem großen Spielplatz auch nicht abgeneigt, wenn sich dieses mal auch etwas Leben in diesen verirrt. Ich bin auf jeden Fall gespannt.

Warwick 17 Shapeshifter - 6413 - 12. Mai 2016 - 15:00 #

Die sollen endlich mal ME2 & 3 auf der Xbox One abwärtskompatibel machen!

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit
Maverick
News-Vorschlag: