Windows 10: Kostenloser Upgrade-Zeitraum endet am 29. Juli

Bild von Denis Michel
Denis Michel 119647 EXP - Freier Redakteur,R10,S1,C1,A8,J10
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtGold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenExtrem-Schreiber: Hat mindestens 1000 News geschriebenTop-News-Meister: Hat mindestens 500 Top-News geschriebenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtDiskutierer: Hat 1000 EXP durch Comments erhalten

6. Mai 2016 - 12:17 — vor 41 Wochen zuletzt aktualisiert

Seit dem Release von Windows 10 haben die Nutzer von Windows 7 (Service Pack 1) und Windows 8 oder 8.1 die Möglichkeit, ein kostenloses Upgrade durchzuführen und sich auf diese Weise Microsofts aktuelles Betriebssystem kostenlos zu sichern. Wie Yusuf Mehdi, seines Zeichens Corporate Vice President für Windows, in einem Beitrag auf dem Microsoft-Windows-Blog bekannt gab, ist die kostenlose Upgrade-Phase schon bald vorbei.

Der Zeitraum, den Microsoft den Verbrauchern für das Gratis-Upgrade einräumte, geht am 29. Juli 2016 zu Ende. Danach wird das Betriebssystem für 119 US-Dollar im Handel angeboten. Wer also noch kostenfrei umsteigen möchte, sollte sich damit nicht mehr allzu viel Zeit lassen. Neben dem Gratis-Upgrade habt ihr die Möglichkeit, mit Hilfe eines Media Creation Tools eine ISO-Datei für spätere Neuinstallationen (entweder über ein USB-Laufwerk oder eine DVD) zu erstellen. Bei dem Upgrade handelt sich um keine Probe- oder zeitlich eingeschränkte Fassung, sondern um eine Vollversion, die euch auch nach Ablauf der Frist erhalten bleibt.

Video:

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 74489 - 6. Mai 2016 - 12:25 #

Ich hoffe, daß dann dieser nicht entfernbare (geht ja nur ausblenden) penetrante und unverschämte "Update-Hinweis" endlich auf meinem Win7-System verschwindet. Wenn ich ein Win10 will, entscheide ich das, nicht Microsoft.

yankman 14 Komm-Experte - P - 2039 - 6. Mai 2016 - 12:44 #

Man kann ihn entfernen in dem man das entsprechende Update deinstalliert und beim erneuten Aktualisieren der Updateliste dann das enstprechende Update ausblendet.

Hermann Nasenweier 14 Komm-Experte - P - 2672 - 6. Mai 2016 - 12:44 #

Das hoffe ich auch. ich befuerchte aber da wird dann nur auf den Shop verwiesen dass es ja ganz billig zu haben ist ;(

Marulez 15 Kenner - P - 3038 - 6. Mai 2016 - 12:51 #

Wäre frech danach ne andere Art von "Nerv" einzubauen. Mal sehen

DarkMark 15 Kenner - 2909 - 6. Mai 2016 - 13:32 #

Noch deutlich alberner: das Upgrade wird mir auf meinem alten Notebook stets per bekannter Notification angeboten. Sobald ich dieses per Click annehmen möchte, weist Microsoft mich nach kurzem Systemcheck darauf hin, daß meine Hardware nicht mit Windows 10 kompatibel und ein Upgrade nicht möglich ist. Plöd.

RomWein 14 Komm-Experte - 2150 - 6. Mai 2016 - 16:43 #

Jupp, hatte ich hier auch bei zwei HP-Notebooks bzw. bei einem der beiden, bei dem ich es später probiert habe, hieß es, dass an dem "Problem" gearbeitet wird. Mich würde auch mal interessieren, was da angeblich nicht kompatibel sein soll, wenn Win7 und Win8(.1) problemlos drauf laufen. Mal ganz davon abgesehen, dass ich Win10 auch schon auf PCs von ca. 2006/2007 problemlos installieren konnte und die laufen sogar recht annehmbar damit. Die beiden HP-Notebooks sind wesentlich neuerer.

KornKind 13 Koop-Gamer - 1345 - 6. Mai 2016 - 18:02 #

Hatte ich auch. Mit Media Creation Tool hat es dann trotzdem geklappt. Musste einen Grafik-Treiber manuel einrichten, aber sonst keine Probleme...

Hendrik -ZG- 25 Platin-Gamer - P - 62498 - 6. Mai 2016 - 15:02 #

Dann solltest du eventuell mal reinschauen. MS tut nämlich neuerdings automatisch upgraden ;)

Gamaxy 19 Megatalent - P - 13400 - 6. Mai 2016 - 21:20 #

Automatisches Upgrade auf Win10? Das ist doch hoffentlich ein Witz, oder?

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11209 - 6. Mai 2016 - 21:21 #

Eigentlich schon. Aber in einigen Newsmeldungen der letzten Tage wurde anderes suggeriert, wobei das allerdings letztlich natürlich an der Dummheit der Nutzer lag und nicht an Windows.

Hendrik -ZG- 25 Platin-Gamer - P - 62498 - 6. Mai 2016 - 21:43 #

Leider nicht.
Mein alter Herr rief mich letzte Woche an und meinte dass sich sein Win nach dem Pc einschalten automatisch auf Win 10 geupdatet habe. Natürlich war auch bei mir zuerst der DAU Gedanke.
Er schwor aber Stein und Bein dass er nichts dergleichen angeschubst habe, was ich ihm aufgund seiner Paranoia bzgl Win 10 auch glaube.
Nun hab ich dann spassenshalber mal in die Update App reingeschaut.
Da stand dann bei mir, dass mein Pc Win 10 kompatibel ist, ich das ganze reserviert habe (was ich tatsächlich direkt bei Erscheinen tat)und wenn ich nicht verneine, er sich zum 7.5.16 automatisch um 3 Uhr Nachts (bzw später wenn der Pc aus ist)auf Win 10 umstellt.
Das lustige ist, dass ich dies weder veranlasste noch irgendeine Benachrichtigung darüber bekam.
Also fährt imo Ms die Schiene" Wir haben es ihm ja reingeschrieben, wenn er nicht jeden Tag draufschaut, selbst schuld".
Ganz schön frech....

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11209 - 7. Mai 2016 - 17:33 #

Hmm, der einzige Rechner bei uns der noch auf 7 ist, ist das Notebook meiner Frau. Bisher hat sich da zumindest noch nichts von selbst irgendwie aufspielen wollen. Da steht zwar unten in der Leiste immer die Nachricht aber das war es auch. Man musste also wohl tatsächlich registrieren, und dann macht er das irgendwann mehr oder minder automatisch wenn man nicht drauf achtet.

Harald Fränkel Freier Redakteur - 6447 - 6. Mai 2016 - 15:04 #

Ich habs damit gekillt: http://www.heise.de/newsticker/meldung/Upgrade-auf-Windows-10-per-Doppelklick-verhindern-3093805.html

joker0222 26 Spiele-Kenner - P - 75288 - 6. Mai 2016 - 16:25 #

Komischerweise habe ich diesen hinweis auf dem Notebook noch nie bekommen. Da überlege ich tatsächlich sogar doch umzusteigen.

Auf dem HTPC dagegen kommt er ständig. Da steht dann bei: "Ihnen geht nichts verloren"...was in dem Fall nicht stimmt, weil das Media Center in Win10 fehlt, das ich für den HTPC brauche.

Clueless (unregistriert) 8. Mai 2016 - 20:05 #

OpenElec, Kodi, Plex, MediaPortal, etc. taugen nicht als Alternativen für den HTPC?

HAL9000 11 Forenversteher - P - 772 - 6. Mai 2016 - 12:41 #

Lässt sich schon entfernen:

http://www.pcadvisor.co.uk/how-to/windows/how-stay-on-windows-7-8-forever-3614204/

Ist halt nur nervig, dass Microsoft eine solche Option nicht einfach in der Notification anbietet.

rammmses 18 Doppel-Voter - P - 12111 - 6. Mai 2016 - 12:41 #

Schon lange alles umgerüstet und sehr zufrieden :)

SirConnor 17 Shapeshifter - P - 6001 - 6. Mai 2016 - 17:06 #

Ich auch :-)

Desotho 15 Kenner - 3459 - 6. Mai 2016 - 17:50 #

Ebenso

Maddino 16 Übertalent - P - 5041 - 7. Mai 2016 - 0:03 #

dito

Stonecutter 19 Megatalent - - 15626 - 7. Mai 2016 - 10:16 #

Ich auch, habs zuerst nur auf einem Rechner ausprobiert, mittlerweile hab ichs im ganzen Haushalt installiert.

toji 14 Komm-Experte - P - 2235 - 7. Mai 2016 - 17:17 #

Mein PC ist auch zufrieden, alles läuft supi

yankman 14 Komm-Experte - P - 2039 - 6. Mai 2016 - 12:45 #

Tjo ich überlege auch noch ob ich es machen ... aber bei mir heisst Wechsel zu einem neue Windows auch meist, alles platt machen und sauber neu aufsetzen ... und das fehlt mir irgendwie die Muße.

Punisher 19 Megatalent - P - 14442 - 6. Mai 2016 - 12:55 #

Wenn du es nicht aus Prinzip tun willst, alles neu machen, musst du wirklich nicht. Ich hab mehrere Windows-Systeme auf 10 aktualisiert, von 7 und von 8 aus, und es lief immer ohne Probleme.

Das einzige worauf du achten solltest, ist dass du von Hand keine Daten ausserhalb deines Benutzerverzeichnisses aber innerhalb der Windows-Struktur abgelegt hast, oder z.B. so ein Exot bist, der seine Programme nicht im Programme sondern im /windows/programme_cool Directory installierst - weil damit kommt das update nicht klar. Den Benutzer-Ordner vorher auf extern sichern sollte aber trotzdem und ohnehin Standard sein.

yankman 14 Komm-Experte - P - 2039 - 6. Mai 2016 - 15:37 #

Ja ich weiss, es wird ja als Update beworben und der Aufwand für den Cleaninstall ist sogar größer. Aber mein Systemlaufwerk ist zugemüllt und ich benutzte solche Gelegenheiten immer zum Ausmisten sozusagen.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11209 - 6. Mai 2016 - 15:49 #

Wenn dein Systemlaufwerk noch genug Platz für das Update hat würde ich dann das machen (und nicht neu aufsetzen). Du wirst überrascht sein, wieviel Platz mehr danach plötzlich auf C: frei ist ...

Despair 16 Übertalent - 4551 - 6. Mai 2016 - 18:17 #

Ich hab' es über eine mehrere Jahre alte Windows 7-Installation drübergebügelt. Die inzwischen etwas längere Bootzeit hat Win 10 übernommen, ansonsten keine Probleme.

Ich bin auch zu faul für einen Clean-Install. :D

Bruno Lawrie 16 Übertalent - P - 5065 - 6. Mai 2016 - 16:00 #

Ich bin so ein Spinner, der seine Programme in ein eigenes Verzeichnis mit nachvollziehbaren Unterverzeichnissen wie "Grafik", "Online" usw. installiert.

Das Windows 10 Update hatte kein Problem damit.

Komplettbackup würde ich aber auch empfehlen. Nicht nur wegen Sicherheit, sondern auch weil Windows 10 sich doch ziemlich stark von Windows 7 unterscheidet, das mag nicht jeder und mit einem Image ist man schnell wieder zurück beim alten Setup. Gutes, kostenloses Tool dafür ist Macrium Reflect.

Olphas 24 Trolljäger - - 47295 - 6. Mai 2016 - 12:46 #

Und ich hab das mit 8.1 (OEM) bis heute nicht zu Gesicht bekommen...

BruderSamedi 16 Übertalent - P - 4742 - 6. Mai 2016 - 16:08 #

Hatte ich auch, allerdings von Win7 aus. Ließ sich dann über den separaten Downloader-Installer aber problemlos installieren.

Olphas 24 Trolljäger - - 47295 - 6. Mai 2016 - 17:05 #

Als das mit dem Update los ging, hatte ich gerade eben 8.1 neu und hätte vermutlich gleich gewechselt, aber das Angebot kam halt nicht. Dann hatte ich mich aber an 8.1 gewöhnt und hab es dann immer vor mir her geschoben. Ist ja noch Zeiiiit! Nur wird die langsam knapp :D Daher werde ich mich beizeiten dann doch mal umschauen.

SirConnor 17 Shapeshifter - P - 6001 - 6. Mai 2016 - 17:10 #

Hatte ich auch. Ich hab dann einfach einen Win10 bootstick erstellt und damit ein Upgrade durchgeführt.

Hendrik -ZG- 25 Platin-Gamer - P - 62498 - 6. Mai 2016 - 17:12 #

Wenn du Win 8.1 gewöhnt bist wird es für dich keine große Umstellung sein.

SirConnor 17 Shapeshifter - P - 6001 - 6. Mai 2016 - 17:41 #

Genau. Ich beschreibe Win 10 als Mischung aus 8.1 und 7. Die Oberfläche orientiert sich stark an Win 8.

Koffeinpumpe 15 Kenner - 3251 - 6. Mai 2016 - 21:24 #

Unter 7 Enterprise zum Glück auch nicht. ;)

Easy_Frag 14 Komm-Experte - P - 2317 - 6. Mai 2016 - 12:55 #

Hat jemand Erfahrung mit dem Update bei Windows 7 auf 10?
Bringt das neue Windows auch für Gamer etwas?

Tyntose 13 Koop-Gamer - 1688 - 6. Mai 2016 - 13:22 #

Zumindest DirectX 12 Support.

Crizzo 18 Doppel-Voter - P - 11046 - 6. Mai 2016 - 13:52 #

Was je nach Spiel schon mehr Optik und/oder Performance bringt.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11209 - 6. Mai 2016 - 13:47 #

Win 10 ist bei einigen Spielen ein klein wenig schneller. Außerdem das genannte DX12.

Ich bereue den Umstieg nicht. Viele Dinge wie Multimonitor-Betrieb sind unter Win 10 doch erheblich besser oder das mehrere Rechner automatisch synchron gehalten werden können (auf dem Desktop PC was umgestellt, beim nächsten Start des Notebooks ist dieses dann genauso umgestellt).

Sind alles so Kleinigkeiten, die das Werkeln unter Win 10 halt ein klein wenig angenehmer als noch bei 7 machen.

BruderSamedi 16 Übertalent - P - 4742 - 6. Mai 2016 - 16:11 #

Stimmt, ich habe jetzt auch auf dem 2. Monitor die Taskleiste eingestellt, aber kann man da eigentlich die Uhr nochmal anzeigen lassen?

TSH-Lightning 17 Shapeshifter - P - 7222 - 6. Mai 2016 - 16:37 #

Woooohh Multimonitor-Betrieb! Den nutze ich in der Firma schon seit 10 Jahren und 3 Rechnergenerationen. Unter WinXP und aktuell unter Win7 und es funktioniert perfekt; Dank Ultramon.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11209 - 6. Mai 2016 - 17:07 #

Du solltest nicht so hämisch auf Posts antworten, wenn du keine Ahnung hast, wovon du sprichst.

Win 10 hat da nämlich ein paar nette Features, die XP bis 8 fehlen, etwa eine je eigene (konfigurierbare) Taskleiste bei erweitertem Desktop auf den anderen Schirmen.

Da braucht man dann nämlich solche Krücken wie Ultramon nicht mehr.

TSH-Lightning 17 Shapeshifter - P - 7222 - 6. Mai 2016 - 17:39 #

Du bezeichnest Ultramon als Krücke, weist auf ein paar (!)Features hin, aber nennst nur eine, ignorierst meine 10 Jahre Erfahrung im Multi-Monitor Betrieb und unterstellst mir, ich hätte keine Ahnung? Das ist ja lächerlich! Ich liege hier gleich unterm Tisch. Egal viel Spaß mit Win10.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11209 - 6. Mai 2016 - 17:53 #

Meine Güte! Mit sowas wie PC Tools konnte man schon Windows 3.1 so aufbohren, das es Features hatte, die heute erst ansatzweise in Win 10 enthalten sind (virtuelle Desktops etwa).

Es geht darum, dass das System von Haus aus tolle Funktionen hat, welche die Vorgänger nicht haben. Wenn dein Angebetertool das schon vor zehn Jahren konnte ist das ja toll aber eben irrelevant, da es eben Tools für alles Mögliche gibt.

theHOMER 13 Koop-Gamer - 1584 - 6. Mai 2016 - 18:00 #

Du hast zwar schon recht, dass sich bei Windows 10 in der Hinsicht was getan hat, aber die Funktion die Uhrzeit auf allen Taskleisten anzuzeigen suche ich immernoch.

Da kommt man um eine Krückenlösung leider nicht drumrum.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11209 - 6. Mai 2016 - 18:21 #

https://www.foolishit.com/2014/04/tip-moving-notification-area-clock-windows-8-x-secondary-monitor/

theHOMER 13 Koop-Gamer - 1584 - 6. Mai 2016 - 21:22 #

Davon ist die Uhrzeit aber dennoch weiterhin nur auf "einem" Monitor sichtbar, also nicht ganz das, was ich meinte. ;)

kawie 13 Koop-Gamer - 1332 - 6. Mai 2016 - 18:31 #

Kommt mit dem nächsten Update. Im Insider Programm ist es drin.

theHOMER 13 Koop-Gamer - 1584 - 6. Mai 2016 - 21:24 #

https://blogs.windows.com/windowsexperience/2016/04/22/announcing-windows-10-insider-preview-build-14328-for-pc-and-mobile/

Tatsache. Danke, für die Info. Hat ja lange genug gedauert.

Stonecutter 19 Megatalent - - 15626 - 7. Mai 2016 - 10:28 #

Etwas schneller, ja. Bei ARK hab ich es besonders bemerkt.

Maryn 12 Trollwächter - 1131 - 6. Mai 2016 - 12:56 #

Wird dann wohl doch langsam Zeit, mich mal mit Win 10 zu beschäftigen. Z.B. auch ob und wie alte Spiele darauf laufen und überhaupt wie die Unterschiede zu Win 7 sind - damit war ich nämlich bis jetzt vollauf zufrieden.
Bin mir immer noch nicht sicher, ob sich ein Upgrade auf Win 10 lohnt, über kurz oder lang aber wohl schon, allein wegen des Supports.

Desotho 15 Kenner - 3459 - 6. Mai 2016 - 17:54 #

Hatte bisher mit Spielen keine Probleme. Mag anders sein wenn man viel sehr alten Kram spielt der nicht von gog ist.

Lohnen tut es sich halt solange es noch quasi gratis ist.

SirConnor 17 Shapeshifter - P - 6001 - 8. Mai 2016 - 8:13 #

Es ist sogar so, dass bei den meisten alten Spielen viel "Gefrickel" wegfällt. Ich habe auf Windows 7 versucht Age Of Empires 1 zum Laufen zu bringen, hab es trotz Walkthrougs und inoffiziellen Patches nicht hinbekommen, dieses Farbproblem zu umgehen.
Gestern mal auf Win10 versucht. Spiel läuft, ohne dass ich etwas umstellen musste. Habe dann, angeregt durch Deinen Post, Halo 1 und 2 für den PC installiert, auch hier: Reibungslos und ohne "Gefrickel".

Jamison Wolf 17 Shapeshifter - P - 8100 - 6. Mai 2016 - 13:12 #

Ich passe... Sehe keinen Grund für Win10 zZt. Vielleicht ändert sich das mit der Rift, weil BigScreen zB ne Win10 Anforderung hat - aber bis das Progrämmchen so Flott läuft wie es soll, ist bis dahin vielleicht auch eine Win7 Option dazu gekommen.

GreenAlien 08 Versteher - 222 - 6. Mai 2016 - 18:14 #

Sehr unwahrscheinlich. Windows 10 ist nach Steam zumindest unter Gamern schon beliebter als 7. "Bis dahin" vermutlich beinahe irrelevant.

Jamison Wolf 17 Shapeshifter - P - 8100 - 6. Mai 2016 - 20:17 #

Haste da nen Link, der deine Aussage stützt das es mehr Win10er unter Steam gibt als 7er? Und das "Bis dahin" bezog sich immer noch auf BigScreen (VR Anwendung) - der Developer hatte zumindest auf Reddit was angedeutet.

Kainchen 13 Koop-Gamer - 1374 - 6. Mai 2016 - 20:29 #

Servus,

findest du hier: http://store.steampowered.com/hwsurvey

Grüße

Jamison Wolf 17 Shapeshifter - P - 8100 - 7. Mai 2016 - 10:51 #

Ah ist das die Umfrage, bei der ich Regelmässig nicht mitmache? Hm, man könnte auch annehmen, das sich Win10 Nutzer lieber erfassen lassen - oder sich nicht darum scheren.

Hat sowas von "Wir fragen jetzt mal 20 Jugendliche um 3 Uhr Morgens in ner Disse, ob sie was gegen Drogen haben." - das selbe Spiel dann noch mal an nem Sonntag um 11 Uhr bei ner Kirchenmesse - i guess the survey will look funny.

;)

Jonas -ZG- 17 Shapeshifter - P - 7241 - 9. Mai 2016 - 2:13 #

Steam liest die Daten einfach aus, dafür brauchen die keine Umfrage. ;)

Noodles 22 AAA-Gamer - P - 31319 - 9. Mai 2016 - 3:10 #

Aber man muss dem zustimmen.

Freylis 20 Gold-Gamer - 21110 - 6. Mai 2016 - 13:13 #

DANKE Microschuft! Das ist die erste richtig gute Nachricht des Jahres. Ich brauche euer Win 10 nicht und eure ewige Upgradewerbe auf meinem Win 7 System ebenfalls nicht. Ich will das weder geschenkt noch umsonst, noch gegen Geld, noch mit Bonus.

Crizzo 18 Doppel-Voter - P - 11046 - 6. Mai 2016 - 13:51 #

Einfach die Win10 Werbung abschalten...

Jamison Wolf 17 Shapeshifter - P - 8100 - 6. Mai 2016 - 13:58 #

Einfach, harhar. Das war ein regelrechtes Wettrüsten. Durfte den Spass bei knapp 20 Rechnern machen in der Firma und trotzdem hat das Ding es geschafft sich noch 3 weitere male zu Installieren auf 5 unterschiedlichen Geräten.

Das grenzt schon an Belästigung und hat meine Entscheidung "Upgrade oder nicht?" eindeutig gewichtet - natürlich nicht zum positiven für MS.

Früher oder später treffen wir uns alle bei einer neuen Version von MS, das dürfte wohl so kommen, aber bei mir wird es ein "Später".

Hedeltrollo 16 Übertalent - P - 5394 - 6. Mai 2016 - 22:30 #

Man kann das in einer Domäne über die Gruppenrichtlinien verteilen.

Warum ist die Entscheidung pro/contra Upgrade nicht zum positiven für MS ausgefallen, wenn die Lizenzen in ein paar Jahren gekauft werden müssen?

Jamison Wolf 17 Shapeshifter - P - 8100 - 7. Mai 2016 - 10:57 #

Du meinst die ca. 14 Jahre? Bis dahin hab ich mit Sicherheit einen neuen Rechner stehen und der bringt ggf. das neuste OS mit.

Ich mach ja nicht erst seit Gestern mit PC's und so - und der Spruch "Never Change a Running System" kommt nicht von ungefähr.

Zuhause würde ich mir den Spass vielleicht erlauben (wenn es not tuen würde, tuts nicht, btw) - aber auf Arbeit? Auf die Gefahr das manche Tools nicht mehr so tun wie sie sollen? Nein danke.

Und warum? Wer so aufdringlich ist bekommt von mir immer die Rote Karte.

Hedeltrollo 16 Übertalent - P - 5394 - 8. Mai 2016 - 14:53 #

Ok, stimmt, OEM-Lizenzen hatte ich jetzt nicht im Blick. :)

Never change a running system ist klar. Aber gerade weil ich mich mit PC und so beschäftige, teste ich den Ablauf des Upgrades schon ganz gerne und vor allem unter kontrollierten Bedingungen. ich will wissen, was mich erwartet.

Jamison Wolf 17 Shapeshifter - P - 8100 - 8. Mai 2016 - 15:50 #

Zwangsläufig werde ich mir W10 schon irgendwann anschauen - alleine schon aus beruflichen Gründen, da ich denke dass das länger am Start bleiben wird als Vista, 8 und 8.1 (die ich mir bis heute nicht anschauen musste, weil ich mir schon dachte, das "Halbgare" Zeug wird abgelöst).

Am liebsten würde ich auf Arbeit alle Rechner auf Linux umstellen, aber ich befürchte meine CoWorker würden mich Lynchen, weil Panik.

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 18958 - 7. Mai 2016 - 14:08 #

Wenn du in der Firma das Upgrade machst und ne Lizenzüberprüfung kommt darfste Strafe zahlen.

Einige scheinen hier auch immer zu vergessen das das Upgrade nur für Privatpersonen kostenlos ist.

Und ja die Mehrarbeit die auf Administratoren zukommt ist nicht unerheblich.
So als Beispiel Domäne/Gruppenrichtlinie welches du ja so famos in den Raum geworfen hast. Nicht wenige Administratoren haben auch wegen dem Windows 10 Update mitbekommen dass das ausschalten der Windows Update Funktion wirkungslos sein kann.

Hedeltrollo 16 Übertalent - P - 5394 - 8. Mai 2016 - 14:40 #

Wenn das Upgrade nur für Private erlaubt ist, frage ich mich aber schon, warum es mitlerweile auch auf Rechnern installiert wird, die in einer Domäne angemeldet sind. Bis Anfang des Jahres musste man sich in Domänen ja nicht drum kümmern.

In den Gruppenrichtlinien für das Windows Update gibt es die Option, OS-Upgrades über Windows Update zu deaktivieren. Ich gehe eigentlich schon davon aus, dass das auch so umgesetzt wird.

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 18958 - 8. Mai 2016 - 15:11 #

Ich hab das Update auf Domänenmitgliedern schon kurz nach Release gesehen. Offensichtlich schert sich KB3035583 nicht um den Status in der Domäne oder nicht.

Das mit dem "Bis Anfang des Jahres musste man sich in Domänen ja nicht drum kümmern" und "In den Gruppenrichtlinien für das Windows Update gibt es die Option, OS-Upgrades über Windows Update zu deaktivieren." ist ja so das sich Windows seit einiger Zeit nicht mehr unbedingt (bei manchen hauts noch hin bei anderen wiederum nicht) an die Update Einstellungen durch GPO's hält. Das wiederum hebelt dein "Ich gehe eigentlich schon davon aus, dass das auch so umgesetzt wird." aus.

Ich hab das vor wenigen Wochen auf mehreren Rechnern überprüft. Unterschiedliche Patchstände, nicht das der Fehler durch einen Patch hervorgerufen wird, und zwar einmal komplett ungepatched einmal Stand Ende 2014 aus einem Image und einmal aktuell gehalten.
Alle 3 in die Domäne gehoben das anwenden der Windows Update GPO's überprüft, und trotzdem hat er einfach automatische Updates durchgeführt. Und wenn du dich durchs social technet liest wirst du viele finden denen das so geht.

Ach ja wegen "Wenn das Upgrade nur für Private erlaubt ist, frage ich mich aber schon," das steht in der EUKA und wurde überall zu Anfang auch mit erwähnt. Aus dem Grunde weil es nur Privat erlaubt ist gibtses auch kein Enterprise Upgrade.

guapo 18 Doppel-Voter - 10070 - 6. Mai 2016 - 13:57 #

Einfach auf Vista downgraden :-)

Aladan 22 AAA-Gamer - - 31306 - 6. Mai 2016 - 13:16 #

Freu mich schon auf die ganzen Nörgelthreads im Internet, wenn Der Support für die Vorgänger eingeschränkt wird (vor allem von Third Party Entwicklern) und die nicht Umsteiger dann ein kostenloses Windows 10 verlangen. ;-)

iUser -ZG- 26 Spiele-Kenner - P - 72661 - 6. Mai 2016 - 13:19 #

Ich habe Laptop und PC auf Windows 10 umgestellt. Ich komme damit viel besser zurecht als mit 8.1. Die Nörgler sollten es mal ausprobieren. Beim PC lief das Update auch perfekt und macht bei mir keine Probleme. Windows 10 ist gut! Ich hab sogar alte Sachen besser zum laufen gebracht als unter 7.

Passatuner 14 Komm-Experte - P - 2092 - 6. Mai 2016 - 13:39 #

Dito. Zockernotebook, ein Surface Pro und zwei Desktoprechner laufen jetzt mit Windows 10. Alle mit der Updatefunktion geupdatet, also keine Neuinstallation. Laufen alle flott und zuverlässig, das Update lief bei allen fehlerfrei durch. Zurück nach 7 oder gar 8(.1) geht's für mich auf auf keinen Fall mehr..

/Edit: Wer ein wenig neugierig ist und sich traut: Windows 10 installieren, eine Weile austesten, wenns nicht gefällt, innerhalb von 30 Tagen wieder downgraden auf die vorherige Installation. Es bleiben aber nur 30 Tage dafür, und der Windows.old Ordner darf nicht gelöscht werden. Backup ist natürlich sicherheitshalber Pflicht, und was nach Upgrade auf Windows 10 installiert wurde wird evtl. nicht mit auf die vorherige Version übernommen.

HAL9000 11 Forenversteher - P - 772 - 6. Mai 2016 - 16:06 #

Was soll das mit den 30 Tagen? Die alten Keys werden nicht gesperrt.

Passatuner 14 Komm-Experte - P - 2092 - 6. Mai 2016 - 17:01 #

Ja, und? Der Downgrade innerhalb Windows geht trotzdem nur innerhalb von 30 Tagen. Wenn Du danach komplett neu aufsetzen willst, bitte...

Horschtele 16 Übertalent - P - 5399 - 6. Mai 2016 - 19:50 #

Laut Lizenzbestimmungen verlierst du die Berechtigung zur Nutzung der vorherigen Version, falls du nicht innerhalb der Frist den Rollback fährst. Dass MS bisher noch eine kulante Regelung diesbezüglich fährt, das heißt erstmal nix. Sehr wahrscheinlich wird sich dieses Verhalten kurz bis mittelfristig ändern, sobald die "legacy-Kunden" lästiger werden.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11209 - 6. Mai 2016 - 21:17 #

Ist doch alles schon veraltete Information. Du kannst nach belieben Win 7 oder Win 10 einsetzen. Nur halt nicht beide gleichzeitig.

GreenAlien 08 Versteher - 222 - 7. Mai 2016 - 1:36 #

Aber Vorsicht. Der Windows.old Ordner verschwindet manchmal einfach auch vor Ablauf der 30 Tage, ist bei mir schon passiert.

Hedeltrollo 16 Übertalent - P - 5394 - 6. Mai 2016 - 22:31 #

Wieso sollte man es ausprobieren? Dann kann man ja nicht mehr nörgeln...

T_Prime 13 Koop-Gamer - 1459 - 6. Mai 2016 - 13:29 #

Ich bin mit Windows 7 immer noch zufrieden und glaube eher nicht, dass ich bis Juli wechseln werde. Immerhin habe ich ein funktionierendes System, das keine Probleme macht. Wahrscheinlich werde ich erst später mit einem neuen Rechner wechseln.

Blacksun84 17 Shapeshifter - P - 6779 - 6. Mai 2016 - 13:30 #

Mich reizt der Umstieg gar nicht, da reicht mir noch Win 7 eine Weile.

immerwütend 21 Motivator - P - 29525 - 6. Mai 2016 - 14:04 #

Ich habe W10 ausprobiert und wieder rausgeworfen... ;-)

Hendrik -ZG- 25 Platin-Gamer - P - 62498 - 6. Mai 2016 - 15:03 #

Du bist ja eh mit Steinzeit zufrieden :D

immerwütend 21 Motivator - P - 29525 - 6. Mai 2016 - 15:59 #

Wenn etwas stört, haut man drauf - ist eine sehr zufriedenstellende Methode ^^

Hendrik -ZG- 25 Platin-Gamer - P - 62498 - 6. Mai 2016 - 16:15 #

Also bitte.... immer diese Brutalos...

Crizzo 18 Doppel-Voter - P - 11046 - 6. Mai 2016 - 13:38 #

Und wenn ich mir einfach nur die ISO baue und dann nix mehr tue? Verweigert mir Win10 mit dem kostenlosen Key bzw. Win7 Key die Freischaltung?

Passatuner 14 Komm-Experte - P - 2092 - 6. Mai 2016 - 13:43 #

Sollte nicht gehen, meines Wissenstandes nach. Der Schlüssel der Vorversion wird bei Windows mit der Hardware der Windows 10 Installation verknüpft, was aber wohl nur passiert, wenn Windows 10 installiert und aktiviert wurde. Das ist dann erst ein Windows 10 Schlüssel, gebunden an die Hardware. Vorher bleibt's ein Windows 7 Key.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11209 - 6. Mai 2016 - 13:52 #

Wie soll es auch anders gehen? Der Win 7 Key bleibt ja ein Win 7 Key. Bis Ende Juli funktioniert der halt auch um kostenlos ein Win 10 zu aktivieren und wird dadurch zum 7 und 10 Key, wobei man halt die Wahl hat welches Windows mit dem Key dann genutzt wird aber es geht halt nur eines gleichzeitig.

Crizzo 18 Doppel-Voter - P - 11046 - 6. Mai 2016 - 14:02 #

Und wenn ich Win10 installiere und dann in 8 Monaten neuinstallieren will, geht der Key auch nicht mehr?

Passatuner 14 Komm-Experte - P - 2092 - 6. Mai 2016 - 14:07 #

Doch, geht. Bei gleicher Hardware. Der kontenlose Key wird aber an die Hardware gebunden. Auf einem neuen Rechner geht's nicht.

Crizzo 18 Doppel-Voter - P - 11046 - 6. Mai 2016 - 14:15 #

Und wenn ich nur ne Graka wechsel oder ne SSD ergänze?

Punisher 19 Megatalent - P - 14442 - 6. Mai 2016 - 14:50 #

Sollte kein Problem sein - solange du Motherboard und Prozessor nicht austauscht und nach jedem Teil wenigstens einmal neu startest... soweit ich weiss wird von jedem wichtigeren Gerät eine Checksumme der Seriennummer gespeichert, wenn sich zu viele Checksummen gleichzeitig ändern verweigert Windows den Dienst, wobei die Gewichtung der Devices unterschiedlich ist. Afaik stehen Laufwerke und Grafikkarten ziemlich weit unten in der Prio. Auch das klonen der System-SSD auf eine neue, größere SSD hat problemlos funktioniert.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11209 - 6. Mai 2016 - 15:12 #

Soweit ich weiß kann man mittlerweile durchaus zumindest telefonisch auch auf einem neuen Rechner aktivieren.

akoehn 14 Komm-Experte - P - 2575 - 6. Mai 2016 - 15:35 #

Das stimmt so nicht. Mit dem Upgrade hat man eine Windows 10-Lizenz, die man auch auf einem neuen Rechner nutzen kann. Aber: Man muss dann wieder zuerst das alte Windows installieren und dann ein Upgrade machen!

Das bedeutet leider auch, dass man bei einem Wechsel der Hardware (ich habe z.B. Mainboard & CPU diese Woche gewechselt) zur reaktivierung ein Downgrade(=Neuinstallation) und dann wieder ein Upgrade machen muss, anders geht es nicht.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11209 - 6. Mai 2016 - 15:52 #

Hmm, kann das sein, dass das bei dir so war, weil das quasi noch in der kostenlosen Upgradephase ist? Du also praktisch einfach eine neu Win 10 Lizenz aktiviert hast?

Gumril 11 Forenversteher - 551 - 6. Mai 2016 - 17:43 #

ja war wohl bei im so.
Wenn die kostenlosphase rum ist geht das nicht mehr.
Dann heist es zahlen oder wieder auf win7 runter.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11209 - 6. Mai 2016 - 18:07 #

Wie kommst du auf den Quark? Sobald der Win 7 Key einmal für Win 10 aktiviert wurde kann man damit auch Win 10 neu installieren, auch nach der kostenlosen Frist. Nur ist halt bei anderer Hardware u.U. eine Telefonaktivierung nötig.

akoehn 14 Komm-Experte - P - 2575 - 6. Mai 2016 - 19:03 #

Kann sein. Zumindest ist das das akutelle von Microsoft beschriebene Vorgehen.

Ich habe da jetzt nicht weiter nachgeforscht, da dank msdnaa dreamspark genügend Lizenzen zur Verfügung stehen und auf den meisten Rechnern im Haus läuft eh Debian.

steever 16 Übertalent - P - 5207 - 6. Mai 2016 - 13:43 #

Mein Windows 8 Rechner habe ich gerne auf 10 geupdatet. Windows 7 Rechner lasse ich aber diesbezüglich unangetastet.

Passatuner 14 Komm-Experte - P - 2092 - 6. Mai 2016 - 17:02 #

Just in diesem Moment upgrade ich einen Windows 7 Rechner. Alle zuvor waren unter Windows 8, bin gespannt..

/edit: und durch, keine Probleme aufgetaucht.

Sciron 19 Megatalent - P - 16197 - 6. Mai 2016 - 13:54 #

Naja, ich würd's ja machen aber mein AMD X2-Dualcore wird ja schon seit 8.1 nicht mehr unterstützt. Halbwegs aktuelle Spiele laufen, aber neuestes Windows nicht...brutal. Will gar nicht wissen wie viele uralte Firmenrechner da den Einsatz verweigern. Kein Wunder, dass viele Betriebe lieber Support für Win 7 nachkaufen statt ihre mistige Hardware zu erneuern.

Crizzo 18 Doppel-Voter - P - 11046 - 6. Mai 2016 - 14:03 #

Win7 Support ist doch noch bis 2020 oder 22.

Sciron 19 Megatalent - P - 16197 - 6. Mai 2016 - 14:59 #

Ups, ich meinte verlängerten XP-Support. Macht's aber nicht viel besser ;).

Crizzo 18 Doppel-Voter - P - 11046 - 6. Mai 2016 - 15:11 #

Da bin ich ja beruhigt. Hab schon Angst gehabt du zahlst für Win7 Support, nachdem du endlich von Win2000 umgestiegen bist.

Sciron 19 Megatalent - P - 16197 - 6. Mai 2016 - 15:27 #

Nix da. Ich bin von 98SE direkt auf XP gegangen, du Lurch!

Crizzo 18 Doppel-Voter - P - 11046 - 6. Mai 2016 - 15:33 #

Nicht von 3.1 auf 2000 und dann direkt zu Windows 7?

Sciron 19 Megatalent - P - 16197 - 6. Mai 2016 - 15:41 #

Nee, ich bin von der Amiga Workbench direkt zu Rocks Clustern gewechselt. Hab ich aber oben schon geschrieben.

Unregistrierbar 16 Übertalent - P - 4978 - 6. Mai 2016 - 14:20 #

Tja, da bei mir bald ein Hardware-Upgrade geplant ist, werde ich wohl mein geliebtes Win7 verlassen.

CBR 20 Gold-Gamer - P - 20535 - 6. Mai 2016 - 20:29 #

Ich dachte auch, ich müsste das. Aber Mainboardwechsel, CPU- und Speicherwechsel gingen ohne Neuinstallation des OS (Win 7).

firstdeathmaker 17 Shapeshifter - P - 6610 - 6. Mai 2016 - 14:22 #

Was ist daran jetzt genau die News? Der Zeitpunkt ist doch schon länger bekannt? Verstehe ich nicht.

Denis Michel Freier Redakteur - 119647 - 6. Mai 2016 - 14:35 #

Es ist eine Erinnerung, was verstehst du daran nicht?^^

firstdeathmaker 17 Shapeshifter - P - 6610 - 8. Mai 2016 - 22:10 #

Verstehen tue ich es, ich weis nicht wie du darauf kommst, dass ich es nicht tue. Allerdings ist eine Bekanntgabe von schon bekannten Informationen eben keine "News" mehr, sondern nur noch eine Erinnerung, bzw. Auffrischung.

MachineryJoe 16 Übertalent - P - 4319 - 6. Mai 2016 - 14:24 #

Ich hatte nach dem Upgrade nicht einmal Internetzugang und langsame Grafik. Scheinbar wurde das Motherboard und einige dort befindliche Chipsätze nicht richtig erkannt. Ich hatte keinen Bock, das alles per Hand zu repaieren und habe ich es Minutenschnelle wieder zurück abgewickelt und bin weiter zufrieden mit Win7.

McTi. 18 Doppel-Voter - P - 9831 - 6. Mai 2016 - 14:25 #

Der 29.7. ist nicht bald.
Schon gar nicht, wenn noch mehr dieser Microsoft-Nervereien bis dahin folgen...

Unregistrierbar 16 Übertalent - P - 4978 - 6. Mai 2016 - 14:42 #

Komm schon, sooo schlecht ist die Xone jetzt auch wieder nicht.

EddieDean 14 Komm-Experte - P - 2371 - 6. Mai 2016 - 14:33 #

Ich kriege seit dem Umstieg regelmäßig blue screen mit der Anzeige "internal Power error". Soll angeblich eine Inkompatibilität mit radeon-karten sein, diverse Updates haben bisher nichts gebracht.
Kennt jemand das Problem?
Habe das Upgrade gemacht und überlege momentan das System neu aufzusetzen, bin aber noch unschlüssig, ob ich wieder win7 nehme oder win10 eine zweite Chance gebe.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11209 - 6. Mai 2016 - 15:15 #

Ganz alte Radeon Karten (gilt aber auch für NVidia) haben keine Treiber mehr vom Grafikkartenhersteller für Win 10.
Bei neueren Karten sollte man den Catalyst Control Center durch den neuen Crimson Treiber ersetzen.

EddieDean 14 Komm-Experte - P - 2371 - 6. Mai 2016 - 15:53 #

Danke für die Antwort, allerdings habe ich genau das gemacht und der Fehler tritt trotzdem noch auf, meistens nachdem ich ein Spiel verlassen habe.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11209 - 6. Mai 2016 - 15:57 #

Hast du den Rechner in letzter Zeit mal ausgesaugt?

Insbesondere Netzteil, CPU Kühler und Grafikkarte.

EddieDean 14 Komm-Experte - P - 2371 - 6. Mai 2016 - 18:15 #

Ist mindestens ein halbes Jahr her. Kann das dabei wirklich relevant sein?

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11209 - 6. Mai 2016 - 18:25 #

Ja kann es!
Die Temperaturen steigen draußen nämlich langsam an und wenn da was überhitzt, dann verabschiedet sich das System schon mal.

Nokrahs 16 Übertalent - 5728 - 6. Mai 2016 - 14:56 #

Der Video Clip hat mich dann doch unterhalten. Schon ne klasse Marketing Firma dieses Microsoft.

Zum OS selbst kann ich in Sachen Stabilität und Kompatibilität keine negativen Punkte aufführen.

Wenn man Windows 10 richtig für seinen Bedarf einrichtet, dann gibt es eigentlich auch keinen Grund die aktuelle OS Version nicht zu nutzen.

Im Falle exotischer Probleme (z.B. Software oder Spiel von Anno Dazumal macht Probleme), kann ich aktuell nicht mitreden, aber diese Probleme gab es schon immer vereinzelt beim Umstieg auf eine neue OS Version. Das gleiche gilt für Hardware Inkompatibilitäten.

Die Sachen die ich verwende laufen alle genau so sauber wie auf meinem XP, Vista, Win7 und Win 8.1 System zuvor.

Auf die "Privacy - Spying" Debatte gehe ich ungern ein. Mein System ist entsprechend konfiguriert und zusätzlich durch ausgewählte Software Lösungen für meine Ansprüche ausreichend geschützt und sendet nur Daten die ich autorisiere nach Draußen.

Negativ fällt mir an Microsoft in letzter Zeit nur die aggresive Vermarktung auf.

Abgesehen davon bin ich im großen und ganzen mit der von mir genutzten Software und auch Hardware aus dem Hause Microsoft zufrieden.

Hendrik -ZG- 25 Platin-Gamer - P - 62498 - 6. Mai 2016 - 15:06 #

Mein Reden.
Aber auch mit dieser Ansprache wirst du die ewig Gestrigen nicht überzeugen.

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 74489 - 6. Mai 2016 - 15:20 #

"ewig Gestrigen"? Was soll der scheiß?

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11209 - 6. Mai 2016 - 15:22 #

Leute die halt Karten lesen statt einen Navi zu nutzen, sich Bücher auf Papier kaufen, sich Musik auf Schallplatte, TV noch mit dem VHS Recorder aufnehmen usw. halt solche Leute ... ;P

steever 16 Übertalent - P - 5207 - 6. Mai 2016 - 15:27 #

hmmm... das hört sich ziemlich cool an. Müsste mal Windwows 10 von dem einem Rechner wieder runterwerfen. ^^

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11209 - 6. Mai 2016 - 15:33 #

Nicht vergessen das Smartphone wegzuwerfen und Internet abmelden, neue Dinge sind schließlich alle Teufelskrams!

Despair 16 Übertalent - 4551 - 6. Mai 2016 - 18:36 #

Klingt, als gäbe es nur Höhlenmenschen und Konsumopfer und nix dazwischen.^^

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11209 - 6. Mai 2016 - 18:52 #

Alles eben wohl tatsächlich eine Frage des Geldes und der Intelligenz ... ^^

Hendrik -ZG- 25 Platin-Gamer - P - 62498 - 6. Mai 2016 - 16:12 #

Fühlst du dich angesprochen ? Tut mir leid, aber ich sehe keinen vernünftigen Grund bei win 7 zu bleieben. nenn du ihn mir. Und komm bitte nicht mit dem Never change und bösen Spyware Kram. Einen anständigen Grund bitte !

Maulwurfn Community-Moderator - P - 14065 - 6. Mai 2016 - 16:19 #

Gibt auch keinen Grund den Verbleib bei Win 7 begründen zu müssen, ihr könnt hier eigentlich schon abbrechen, das wird eh nix.

Koffeinpumpe 15 Kenner - 3251 - 6. Mai 2016 - 21:21 #

Wenn Datenschutz für Dich kein "anständiger" Grund ist - bitteschön. Andere hingegen haben die Tragweite längst begriffen. Auch wenn MS gerne etwas anderes erzählt, selbst geschenkt wollen es viele nicht:

http://www.heise.de/ix/meldung/Windows-10-verbreitet-sich-nur-langsam-3195407.html

Soll MS eine kostenpflichtige Variante ohne Datenübermittlung anbieten, dann würde ich beim nächsten System vielleicht auch wechseln.

Hendrik -ZG- 25 Platin-Gamer - P - 62498 - 6. Mai 2016 - 21:30 #

Gähn...Datenschutz. Die Illusion für Leute die auch an den Weihnachtsmann glauben.
Heutzutage wirst du überall getrackt, da macht das bisschen von MS auch nichts mehr.
Diese Paranoia werd ich nie verstehen.
Zumal der Großteil derer die sich darüber aufregen fröhlich Social Media nutzen.

Koffeinpumpe 15 Kenner - 3251 - 6. Mai 2016 - 21:42 #

"Heutzutage wirst du überall getrackt"

Das kann man zum großen Teil verhindern, wenn man sich mit dem Thema beschäftigt. Aber da Du schon so schön gähnst, schlaf weiter. Gute Nacht! :D

Hendrik -ZG- 25 Platin-Gamer - P - 62498 - 6. Mai 2016 - 21:47 #

Mhm, zeig mir mal wie du Ec Karten Tracking verhinderst. Oder dass dein Smartphone getrackt wird (Solange du es richtig nutzt und nicht nur ein Telefon haben willst). Oder deine Meldedaten missbraucht werden, und, und, und.
Das dämliche Todschlagargument "Wenn man sich damit beschäftigt" zieht hier nicht.
Und du kannst noch so viel ausschalten, irgendein Schlupfloch hast du immer. Es sei denn du betreibst den Pc offline.

CBR 20 Gold-Gamer - P - 20535 - 6. Mai 2016 - 22:44 #

Für mich klingt das nach Kapitulation.

Aladan 22 AAA-Gamer - - 31306 - 7. Mai 2016 - 6:51 #

Für mich klingt das nach Realität.

Hendrik -ZG- 25 Platin-Gamer - P - 62498 - 7. Mai 2016 - 6:57 #

Nö, eher danach die Dinge realistisch zu betrachten. Ich hab zuwenig Lebenszeit um sie damit zu verschwenden mir darüber Gedanken zu machen.
Soll Ms immer kucken, gläsern bist du ohnehin. Auch wenn viele dies in ihrer Realitätsferne gern als dumm etc abtun. Na ja, dann spielt mal schön weiter den Tantalus.

CBR 20 Gold-Gamer - P - 20535 - 7. Mai 2016 - 7:26 #

Auch meine Lebenszeit ist begrenzt. Ich kompiliere mir nicht mein eigenes OS, aber ich kann mir in meinen Möglichkeiten zumindest Gedanken machen, wie ich mit für mich vertretbarem Aufwand die Daten, die ich preisgebe, gering halte. Wenn ich von vorneherein sage, dass "die" sowieso alles wissen und ich darum keine Chance habe, ist das in meinen Augen die Kapitulation.

Koffeinpumpe 15 Kenner - 3251 - 7. Mai 2016 - 9:00 #

Solche Sprüche sind in meinen Augen nur Ausreden für das eigene Gewissen. Man wäre eh gläsern, also könne man auch gleich sämtliche Annehmlichkeiten nutzen.

Hendrik -ZG- 25 Platin-Gamer - P - 62498 - 7. Mai 2016 - 9:21 #

Wenn du meinst...

Hendrik -ZG- 25 Platin-Gamer - P - 62498 - 7. Mai 2016 - 9:31 #

Das war eventuell etwas drastisch formuliert. Ein wenig Gedanken mach ich mir schon, aber bei weitem nicht so fanatisch wie manch anderer der scheinbar für die CIA arbeitet :D

Koffeinpumpe 15 Kenner - 3251 - 7. Mai 2016 - 8:53 #

Dämlich ist wohl eher die Einstellung, man könne eh nichts machen.
Zu Deinem Beispiel: Nur Bares ist Wahres und ein Smartphone kann man „richtig“ offline nutzen, z.B. mit einer Navi-App, die offline funktioniert. Ein Smartphone ist nicht gleichbedeutend mit FB oder Whatsapp, auch wenn viele das glauben, die mit gesenktem Haupt durch die Gegend laufen. Es gibt weitere Tricks, auf die ich aber nicht näher eingehen möchte.
„Offline“ ist sowieso der beste Tipp. Meine Daten liegen auf einer externen Platte und nicht in einer Cloud oder sogar auf einer (a)sozialen Plattform.

Wie oben schon geschrieben, kann man sich nicht zu 100% schützen. Das ist aber keine Ausrede, gleich alles auf dem Silbertablett zu präsentieren. Es gibt z.B. keine rechtliche Handhabe um Einwohnermeldeämtern den Datenverkauf zu verbieten. Also verbietet man sämtlichen Adresshändlern die Nutzung meiner Daten. Kostet nur einige Anrufe und funktioniert.

Natürlich fordert Datenschutz Verzicht und Zeit. Aber sich auf einer Spieleseite über Lebenszeit zu beklagen, hat was Ironisches. ;)

Hendrik -ZG- 25 Platin-Gamer - P - 62498 - 7. Mai 2016 - 9:29 #

"Dämlich ist wohl eher die Einstellung, man könne eh nichts machen."
Für dich vielleicht. Aber um auch mal bei deinem Smartphonebeispiel zu bleiben, wenn ich mir schon sowas kaufe, will ich es auch komplett nutzen.
Ich kauf mir ja auch kein Auto und bau den Motor aus weil ichs schieben könnte.
Mir geht es auch hauptsächlich um die Paranoia, das andere etwas über dich wissen könnten. Und dann diese Illusion man könne dies verhindern.
Wer wirklich etwas über dich wissen will schafft dies auch egal was du meinst abzuwehren.
Bestes Beispiel ist ein Test von imo PC Games. Dort wurde alles abgeschaltet was irgendwie hätte nach Haus telefonieren können.
Trotzdem zeigte der Netzwerkmonitor immer noch Datenaustausch mit MS. Ratschlag am Ende war, bleib offline, wenn du ehrlich keinen Datenverkehr willst.
Nur offline bleiben, ist am Pc zumindestens für mich heutzutage keine Option.
Mal davon abgesehen schalte ich schon Sachen ab die ich für sinnfrei am Desktop halte, zb Tracking ofder Position.

Koffeinpumpe 15 Kenner - 3251 - 7. Mai 2016 - 10:19 #

Du würfelst hier einige Sachen durcheinander. Glaubst Du, MS würde Leute engagieren um social engineering zu betreiben, wenn man sich nicht tracken lässt? Hier geht es um das massenhafte Feld, Wald und Wiesen Tracking, was Hunderte Firmen betreiben und nicht um den Schutz vor BKA und Co, wenn sie es auf einen abgesehen hätten.

Hendrik -ZG- 25 Platin-Gamer - P - 62498 - 7. Mai 2016 - 10:25 #

Na dann bin ich auch im Paranoia Club :D

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 18958 - 7. Mai 2016 - 14:30 #

Nenne mir nur einen vernünftigen Grund abseits von neu ist immer besser umzusteigen.
Und nein in manchen Spielen wenige Prozentpunkte (lustigerweise in beide Richtungen) sind kein guter Grund, genausowenig wie DX12 mangels Spielen die wirklich davon Profitieren.

Du siehst das Spiel kannn man in beide Richtungen spielen.

Ach ja mal ein ganz banaler Grund nicht auf Windows 10 umzusteigen, es ist einfach nicht nötig. Ein anderer, pure Bequemlichkeit, in der Zeit kann ich auch schön hier (und auch wo anders) rumposten und muss nicht mein System dannach einrichten und soweit hinbiegen bis es mir passt.
Oh und nicht zu vergessen bei meiner alten Windows 7 Installation gibt es keine kumulative Updates die manchmal meine Einstellungen zurücksetzen ohne mich zu fragen :-D.

Du siehst ich brauch gar nicht das Thema Datenschutz, welches in meinen Augen allgemein gesehen (also nicht auf den Microkosmos Windows 10 beschränkt) zu kurz kommt.

Hedeltrollo 16 Übertalent - P - 5394 - 8. Mai 2016 - 14:54 #

Weiß auch nicht, warum man ewig gestrig sein sollte. Mir erschließt sich das auch nie.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11209 - 6. Mai 2016 - 15:21 #

Ja, die Ewiggestrigen argumentieren immer, dass "die Hälfte" ihrer uralten Retrogames unter Win 10 angeblich nicht mehr laufen. Was sie vergessen, das liegt am Kopierschutz, da Win 10 diese Trojaner-Kopierschütze, die sich auch noch im Systemkern einnisten aus Sicherheitsgründen nicht mehr erlaubt. Dabei gibt es genügend Patches im Netz um Denuvo und Co. auszuhebeln. Wenn das Spiel (Anwendungsprogramm) unter Win 7 lief, dann läuft es auch unter Win 10.

Tatsache ist, ich hatte ein einziges Anwendungsprogramm von 1998, das den Wechsel von XP auf Vista (bzw. bei einigen wäre das dann 7 gewesen) damals nicht mitgemacht hat, weil es mit dem Dateisystem nicht klar kam.

EvilNobody 13 Koop-Gamer - P - 1680 - 6. Mai 2016 - 15:55 #

Was ist mit Sachen wie ScummVM oder die GoG-Spiele? Laufen die auf Win10? Wenn ja, würde ich nämlich umsteigen.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11209 - 6. Mai 2016 - 16:01 #

Äh, ja natürlich laufen die auf Win 10.

ALLE Spiele die mind. für XP waren laufen auf Win 10. Einige wenige liefen wie gesagt nicht wegen dem Kopierschutz, aber ohne Kopierschutz laufen auch die Spiele wieder.

Und die ganz alten DOS Games hat man ja auch bei XP schon am besten mit ScummVM etc. nutzen müssen.

Hendrik -ZG- 25 Platin-Gamer - P - 62498 - 6. Mai 2016 - 16:14 #

Zumindestens Securom Spiele wie GTA 4 laufen.
Wobei ich hier nicht sicher bin ob es daran liegt, dass es beim Upgrade installiert war und somit der Securom Treiber im System verankert ist.

Gamaxy 19 Megatalent - P - 13400 - 6. Mai 2016 - 21:17 #

Jemanden als ewiggestrig zu bezeichnen, ist aber auch nicht besonders überzeugend.

Hendrik -ZG- 25 Platin-Gamer - P - 62498 - 6. Mai 2016 - 21:30 #

Weiß ich. Das war auch zugegebenermaßen ein wenig provokant gemeint. ;)

patt 17 Shapeshifter - P - 6806 - 6. Mai 2016 - 16:09 #

Scumm VM und GoG Funktionieren unter Win 10 ( Also bisher hatte ich noch keine Probleme.)

Noodles 22 AAA-Gamer - P - 31319 - 6. Mai 2016 - 16:11 #

Kurz vor Ablauf der Frist werde ich wohl auch mal umsteigen.

ThokRah 14 Komm-Experte - P - 2127 - 6. Mai 2016 - 16:18 #

Eine Frage zum Update: Im Moment habe ich noch eine "alte" HD-Festplatte als Systemplatte. Habe aber vor, irgendwann auf SSD umzusteigen (muss nur noch raus finden, wie ich die aktuelle Systemplatte auf die neue spiegeln kann. Und das möglichst für einen DAU ^^ ).
Also, wenn ich jetzt mit der HD-Platte das Upgrade durchführe, kann ich dann trotzdem auf SSD umsteigen, oder ist das schon so ein gravierende Hardware-Wechsel, dass der Key dann nicht mehr gilt?

Crizzo 18 Doppel-Voter - P - 11046 - 6. Mai 2016 - 16:32 #

Es wird im Allgemeine davon abgeraten eine HDD auf eine SSD zu spiegeln. Die SSD muss vom OS anders bestückt und das OS anders eingerichtet werden. Ergo einfach neu auf die SSD installieren.

Grüße

ThokRah 14 Komm-Experte - P - 2127 - 6. Mai 2016 - 17:06 #

Danke für die Antwort. D.h., ich sollte Win 7 auf der neuen SSD neu installieren und dann von dort aus das Upgrade durchführen?

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11209 - 6. Mai 2016 - 17:09 #

Nein, wenn du eh neu aufsetzt installierst du natürlich gleich Win 10. Das lässt sich auch so mit dem Win 7 Key aktivieren.

Hendrik -ZG- 25 Platin-Gamer - P - 62498 - 6. Mai 2016 - 17:11 #

Du kannst auch gleich Win 10 installieren.
Mittlerweile braucht es nur noch eine gültige Seriennummer.

ThokRah 14 Komm-Experte - P - 2127 - 6. Mai 2016 - 22:50 #

Sorry für die evtl. dumme Frage, aber wie komme ich an den Win10 Schlüssel ran? Dachte, den gibt's erst nach dem Upgrade. oO

akoehn 14 Komm-Experte - P - 2575 - 7. Mai 2016 - 5:26 #

Du bekommst beim Update keinen neuen Schlüssel, der deiner alten Version gilt dann auch für Windows 10.

ThokRah 14 Komm-Experte - P - 2127 - 7. Mai 2016 - 7:59 #

Dann bleibt die Frage, wie komme ich an Win10 heran? Bzw. wo kann ich mir für eine komplette Neuinstallation (ohne vorheriges Update) die benötigten Dateien ziehen?

Passatuner 14 Komm-Experte - P - 2092 - 7. Mai 2016 - 8:54 #

https://www.microsoft.com/de-de/software-download/windows10ISO

ThokRah 14 Komm-Experte - P - 2127 - 7. Mai 2016 - 10:03 #

Danke!

Jonas -ZG- 17 Shapeshifter - P - 7241 - 6. Mai 2016 - 16:49 #

Ich hab derzeit noch Win 8.1 und bin eigentlich zufrieden. Auf dem PC meiner Frau ist auch schon Win 10 drauf. Ich denke ich werde es machen. Schlimmer als Win Vista oder Win 8 kann es nicht sein. Zumindest kann ich behaupten jedes Windows seit XP in Nutzung gehabt zu haben und muss eigentlich zugeben im Großen und Ganzen liefen sie alle ganz okay. Am schlimmsten fand ich immer noch Vista.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11209 - 6. Mai 2016 - 17:14 #

Wobei Vista eigentlich gut lief, wenn die Hardware passte. Nur waren halt viele XP Rechner zu schwach dafür und es gab teilw. anfangs noch keine Treiber für die ganzen Oldtimer, weswegen die ganzen Probleme auftraten.

Jonas -ZG- 17 Shapeshifter - P - 7241 - 6. Mai 2016 - 17:47 #

Hatte Vista auf meinem gekauften Laptop. Gerät ist nach 1,5 Jahren abgeschmiert weil sich die Graka verabschiedet hat.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11209 - 6. Mai 2016 - 18:11 #

Was aber sicher nicht an Vista lag.

Bei mir war es übrigens genauso. Nur nach etwas über zwei Jahren kurz nach Ablauf der Garantie. Hat sich gezeigt, dass der verbaute GeForce 8600m Chip eine Fehlproduktion war, der leicht überhitzte und dann irgendwann den Geist aufgab.

Zu dem Zeitpunkt hatte ich aber auch schon Win 7 auf dem Gerät.

Jonas -ZG- 17 Shapeshifter - P - 7241 - 6. Mai 2016 - 19:14 #

Nein das habe ich auch nicht geschrieben. Im großen und ganzen war ich mit Vista zufrieden. Zwar manchmal ein Performancefresser, aber ansonsten lief alles wie es soll.
Mit Win 8.1 bin ich derzeit sehr zufrieden weswegen ich auch noch nicht auf Win 10 gegangen bin. Umsonst will ich das aber schon mitnehmen und werds wohl dann auch in den nächsten 2 Monaten umsetzen.^^

Guldan 17 Shapeshifter - P - 8320 - 6. Mai 2016 - 16:58 #

Ich werde wohl nicht upgraden daich mir 2017 einen neuen Rechner hole und mit Windwos 8.1 sehr zufrieden bin.

TSH-Lightning 17 Shapeshifter - P - 7222 - 6. Mai 2016 - 17:03 #

Das Update ist nicht kostenlos, sondern wie bei Whatsapp (Facebook) und Google bezahlt man mit seinen Benutzerdaten.

Mein Laptop X121e funktioniert hervorragend mit Win7, aber bis 2020 (Supportende von Win7) hält es eh nicht mehr oder ist technisch obsolet. DX12 usw. brauch ich da eh nicht! Mein Desktop ist 7 Jahre alt und kann immer noch alle Aufgaben + Spiele bewältigen. DX12 bringt bei ner GTX470 eh nix mehr und die Spiele laufen alle auch so. Ein Update ist sinnlos, da Win10 dann eine Hardwarebindung hat, lt. BGH zwar unzulässig, aber für einen neuen Rechner (für Star Citizen) kann ich es dann eh nicht benutzen^^

Für mich persönlich ist das Update also umsonst! Denn ich hab davon keinen Vorteil.

PS: Ob das wirklich das ultimative Ende des sogenannten kostenlosen Update auf Win10 ist lass ich mal im Raum stehen.

Sh4p3r 14 Komm-Experte - P - 2598 - 6. Mai 2016 - 17:33 #

Ich werde bei einem unserer Laptop's welches mit Win 8.1 läuft auf Win 10 updaten, und mal zu schauen was von den verbauten Komponenten alles unterstützt wird. Schlimmer wie 8.x kann es nicht werden. Der andere Laptop bleibt bei seinem Win 7 - das war das letzte Windows das mir zugesagt hatte.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11209 - 6. Mai 2016 - 18:13 #

Was die Hardwareunterstützung angeht ist Win 10 ein wahrer Traum. Außer der Soundblaster Soundkarte auf dem Desktop benötigte ich für kein einziges Gerät bzw. keinen einzigen weiteren PC einen extra Treiber. Selbst Grafikkartentreiber installiert Win 10 automatisch.

Sh4p3r 14 Komm-Experte - P - 2598 - 6. Mai 2016 - 19:07 #

Bei meinem Desktop-System mache ich mir da keine Sorgen. Im Notfall kann man die entsprechende Komponente austauschen. Nur bei Laptop's könnte es wohl mit der Grafikkarte Probleme geben, wenn zu alt und nicht mehr unterstützt wird!?

Hendrik -ZG- 25 Platin-Gamer - P - 62498 - 6. Mai 2016 - 18:18 #

Hattest du mit 8.1 echt so schlimme Hardwaretreiberprobleme ?

Sh4p3r 14 Komm-Experte - P - 2598 - 6. Mai 2016 - 19:08 #

Geht mir hier mehr um die Software wie FN-Tastenkürzel, Tastaturbeleuchtung und den anderen Laptop-spezifischen Systemtools. Hardware-technisch evtl die Grafikkarte.

Hendrik -ZG- 25 Platin-Gamer - P - 62498 - 6. Mai 2016 - 19:18 #

Ah, das kenn ich. Allerdings vom Umstieg auf Windows 10 mit dem Tablet.
Da war ich etwas früh dran und er mochte die spezifischen Kionix Treiber nicht, was in einem sehr instabilen System mündete.

Name?welcher Name? (unregistriert) 6. Mai 2016 - 18:23 #

Linux bleibt ja auch weiterhin kostenlos und da kann man den auch wirklich von "Up"grade sprechen.

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 18958 - 7. Mai 2016 - 14:37 #

Haha, solche Sprüche werden lustigerweise auch immer seltener ^^.

Crizzo 18 Doppel-Voter - P - 11046 - 7. Mai 2016 - 15:54 #

Naja, fürs Gaming ist ein Umstieg auf Linux ein echtes Performance-Downgrade, trotz identischer Hardware hat man deutlich weniger Leistung in vielen Titeln. Obwohl das schon besser wurde.

toji 14 Komm-Experte - P - 2235 - 7. Mai 2016 - 17:40 #

In der neuen Ausgabe der Ci.. ist Ubuntu 16 drinn

Update (unregistriert) 7. Mai 2016 - 23:45 #

Stimmt so nicht ganz, es ist eher 50:50. Hängt von einer Menge Faktoren ab :)

joker0222 26 Spiele-Kenner - P - 75288 - 6. Mai 2016 - 19:39 #

Jetzt hab ich einfach mal todesmutig auf Update geklickt beim Notebook...und jetzt rührt sich der Fortschrittsbalken schon seit ner Stunde nicht mehr.. War ja klar.

Hendrik -ZG- 25 Platin-Gamer - P - 62498 - 6. Mai 2016 - 19:41 #

Nur nicht so schnell aufgeben. Bei meinem Tablet dauerte das Update geschlagene 6 h. Und da dachte ich auch immer dass der blöde Balken klemmt.

joker0222 26 Spiele-Kenner - P - 75288 - 6. Mai 2016 - 20:12 #

6h? Wer programmiert so nen Murks?
Ich hätte die Diskettenversion nehmen sollen.

Hendrik -ZG- 25 Platin-Gamer - P - 62498 - 6. Mai 2016 - 20:13 #

Schmeiss den Lappi in die Ecke, geh pennen, morgen früh isser fertig :D

joker0222 26 Spiele-Kenner - P - 75288 - 6. Mai 2016 - 20:14 #

Genau darauf wirds wohl hinauslaufen...

joker0222 26 Spiele-Kenner - P - 75288 - 6. Mai 2016 - 23:39 #

Ist durchgelaufen. Sieht eigentlich gar nicht so übel aus. Im Prinzip noch alles so eingerichtet wie vorher. Selbst meine aus XP liebgewonnene und in Win7 mühevoll eingerichtete Quicklaunch-leiste ist noch da. Alles scheint zu funktionieren. Lediglich dieser 2D-Kachellook gefällt mir nicht so recht, aber das kann ich morgen bestimmt irgendwo ändern.
System ist außerdem merklich flotter als vorher.

Hendrik -ZG- 25 Platin-Gamer - P - 62498 - 7. Mai 2016 - 6:58 #

siehst du hab ich doch gesagt ;)

joker0222 26 Spiele-Kenner - P - 75288 - 7. Mai 2016 - 15:20 #

Bin in der Tat angenehm überrascht. Finde mich sofort darin zurecht uns bislang hat es keinen Nerv-Faktor. Ok, dass Programme jetzt Apps heißen und Funktionen Features ließ mich anfangs mal den kopf schütteln, aber was solls.
Das Startmenü gefällt mir besser als vorher.
Hab jetzt heute mal meine Sicherheitsfunktionen überarbeitet und einige "nach-hause-telefonieren"-Funktionen abgeschaltet. Bei Cortana bin ich noch unschlüssig.

Würde eigentlich auch gerne meinen HTPC auf Win10 aktualisieren, aber mangels Media Center ist das leider keine Option. Oder ich muss mich doch mal in Kodi oder wie das heißt einlesen.

Hendrik -ZG- 25 Platin-Gamer - P - 62498 - 7. Mai 2016 - 15:41 #

Zum Glück hab ich das Media Center nie genutzt :)
Cortana ist ein zweischneidiges schwert. Eigentlich praktisch aber imo noch nicht wirklich ausgereift.
Zudem ganz böse "Spyware" ;)

Drapondur 25 Platin-Gamer - - 56995 - 6. Mai 2016 - 20:32 #

Hatte es zwei Tage drauf und hab's dann wieder runtergeschmissen. War mir zuviel Schi­cki­mi­cki.

Desotho 15 Kenner - 3459 - 7. Mai 2016 - 17:28 #

DOS ist eh geiler.

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 18958 - 7. Mai 2016 - 17:34 #

FreeDos ist immer auf einem meiner Sticks :-D.

CBR 20 Gold-Gamer - P - 20535 - 6. Mai 2016 - 20:36 #

Ich bleib noch auf Win7, da ich keinen Grund sehe, auf Win10 zu wechseln. Einen Key werde ich mir für mein System vor Ablauf noch sichern und gut ist.

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 18958 - 7. Mai 2016 - 14:41 #

Kenn ich einige die das so machen.

Ich persönlich fahre ein Duales System ^^. Key sichern auf jedem Gerät Windows 10 ist aber nur auf dem Laptop um einfach Sachen zu machen. Also um Konfigurationen zu testen, mitreden zu können und die obligatorisch an mich herangetragenen Fragen nicht mit HÄH beantworten zu müssen ^^.

Jadiger 16 Übertalent - 4990 - 6. Mai 2016 - 20:41 #

Bessere NEWS es gibt FORZA für WIN10 in der Beta Version!!!!

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 18958 - 7. Mai 2016 - 14:38 #

Ich dachte immer gelesen zu haben das es auf dem PC bessere Auto Spiele gibt ^^.

Harley Skin 09 Triple-Talent - 293 - 6. Mai 2016 - 22:01 #

Ich habe gewechselt, da ich Zuhause eh alles von Microsoft stehen habe. Nun noch ein Lumia 640, das Super mit Windows 10 zusammenarbeitet. Wenn dann bald noch die ersten Universal Apps auf der "One" aufschlagen, hoffe ich, darüber auch allerhand Sachen anstellen zu können ^^

Crizzo 18 Doppel-Voter - P - 11046 - 6. Mai 2016 - 22:10 #

Offenbar verschwindet das Update-Info-Popup dann auch: http://www.computerbase.de/2016-05/get-windows-10-upgrade-app-verschwindet-im-august/

Deepstar 15 Kenner - P - 2727 - 6. Mai 2016 - 22:17 #

Bin schon lange umgestiegen.

Obwohl ich keinen gültigen Windows 10 Key habe, war mein Windows nach Ablauf der 14 Tage Demo automatisch in der Pro-Version aktiviert.

Auf meinem Laptop ebenfalls. Da habe ich aber krasse Probleme mit Nvidia Optimus. Mein "VGA"-Knopf färbt sich nicht mehr grün, wenn der IGP aktiv ist und bekomme auch keine Popup-Benachrichtigung über die Umstellung. Das ist echt nicht optimal bis hierhin. Dabei sind alle entsprechenden Treiber installiert. Aber wer weiß halt, was da Nvidia und Intel halt für ältere Grafikkarten/-chips machen ^^
Zugleich verweigert das Laptop unter Windows 10 inständig für 2-4K Videos die Nvidia Karte und/oder zusätzlich die volle CPU zu nutzen um die ruckelfrei darstellen zu können.
Vielleicht gehe ich da auch wieder auf Windows7 zurück.

RAD ELITE (unregistriert) 7. Mai 2016 - 8:38 #

Auf meinem alten Gaming-Notebook habe ich mich auch noch dagegen gesträubt. Auf dem neuen Arbeitsrechner aber war es von vorne herein drauf. Jetzt ist es eben so und laufen tut es ordentlich. Letztlich ist mir nur wichtig, dass das Ding funktioniert, wenn ich es anschalte und das Betriebssystem stabil ist. Ergo habe ich mit W10 keine Probleme.

Edelstoffl 14 Komm-Experte - P - 1925 - 7. Mai 2016 - 8:43 #

Meiner Meinung nach, kommt man beim zeitgemäßen Zocken von AAA-Titeln an Win 10 nicht vorbei... schon aus technischen Gründen,

Allerdings bin ich auch absolut kein Fan solcher Gängelei.

Ich hab daher für mich schon seit Jahren eine einfache Lösung gefunden. Drei Festplatten im Rechner - eine SSD mit Win 10 bzw. 7, eine SSD mit Linux (opensuse, Debian), eine HDD als Datengrab...

Win 10 in den Grub-Bootloader eingebunden, beim Booten gewünschtes OS anklicken - fertig.

Auf der Win 10-Platte habe ich ausschließlich Steam und GOG-Galaxy am laufen. Diese benutze ich ausschließlich zum Zocken - das geht auf Win 10 schon wegen der Treiber für die GrafKas am besten.

Und für das "richtige Arbeiten", Surfen, Multimedia, Office, Retro-Gaming etc., nehme ich Linux. Das ist hierbei wiederum Win 10 haushoch überlegen.

Auf meinen Laptops, Tablet, Home-Server und dem HTPC habe ich aus selbigen Gründen ohnehin nur Linux, ist in 20 min. komplett installiert, läuft stabiler und sicherer, und ist zudem umsonst.

Ich finde, zweigleisig fährt's sich's ganz gut, wenn man einfach die Vorteile aus zwei Ansätzen nutzt und so die Nachteile kompensieren kann.

Hermann Nasenweier 14 Komm-Experte - P - 2672 - 7. Mai 2016 - 11:21 #

Ich mache das im Prinzip aehnlich. Windows ist nur zum zocken da, der Rest wird mit Macs erledigt. Win 10 werde ich aber erstmal nicht holen. Irgendwann gibts mal nen neuen Rechner und dann nehme ich das dazu. Aber bei meinem alten reicht Win 7, schon wegen meiner alten Graka. Mich stoert bei Win 10 auch dass sich das eigenmaechtig weiterentwickelt. Gaebe es danach ein Win 11 wo ich mich fuer entscheiden koennte, waere ich vielelicht nicht so dagegen.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11209 - 7. Mai 2016 - 18:33 #

Na ja, ist halt so eine Sache. Mir wäre es zu umständlich ständig neu zu booten, bloß weil ich mal zufällig was anderes machen will.

Und Linux ist als Spielsystem untauglich und für ein Arbeitssystem fehlt mir dort einfach die Software, da ich doch etwas mehr mache als nur zu surfen und E-Mails zu schauen. Und nein, in vielen Bereich liegt die Open Source Software halt meilenweit gegenüber kommerziellen Programmen zurück, abseits von ein paar Vorzeigeprojekten wie Darktable, Scribus, Inkscape oder Lightworks (bei denen es aber eben auch bessere kommerzielle Alternativen gibt) und halt einer handvoll kleinerer Tools (die es aber ohnehin auch unter Windows gibt).

Ich will mich da einfach nicht einschränken lassen, meine Ansprüche an Software sind im Jahr 2016 einfach erheblich höher als in den Anfangstagen von grafischen Oberflächen auf dem PC, wo die Programme noch "experimentiert" haben und die meiste OSS sieht halt leider so aus, als stamme sie aus der Vor Windows XP Ära.

WizKid 14 Komm-Experte - 2209 - 7. Mai 2016 - 13:21 #

Was mir ein wenig Sorgen macht ist der Trend der Monatsgebühr.
Windows wird irgendwann sicherlich ein ähnliches Preismodel auffahren, wie es Adobe mittlerweile macht. Das bedeutet, daß man Windows dann monatlich bezahlen darf. Da es zum zocken nach wie vor keine richtigen Alternativen gibt, für DirectX, hat Microsoft praktisch das Monopol für die PC Zocker.

Edelstoffl 14 Komm-Experte - P - 1925 - 7. Mai 2016 - 15:21 #

Na ja, ich weiß nicht, ob sich MS in seiner Gier nicht verrechnet. Bzgl. Hardwareunterstützung ist Win natürlich im Vorteil, aber der bröckelt zusehends. Mit den neuen Treibern sollen nach meiner Kenntnis zunehmend UNIX-basierte Betriebssysteme unterstützt werden. Und die größte und weitverbreitetste Gaming-Platform Steam setzt ebenso zunehmend auf Linux. Steam-OS ist ja Debian...

Zocken auf Linux ist lange nicht so komfortabel, wie auf Win, aber es wird immer besser.
Und wenn man nicht unbedingt die neusten AAA-Titel zocken will, sondern mit älteren Titeln und Retro Games bedient ist, sehe ich keinerlei Grund, warum man weiterhin MS-Produkte verwenden sollte.
In anderen Bereichen hat Linux Win m.E. ohnehin schon überholt - und vom Preis-Leistungs- Verhältnis muss man erst gar nicht anfangen.

Im Grunde wäre man mit einem Linux-Notebook und 'ner PS bestens bedient...kaum einer braucht mehr.
Sollte sich diese Erkenntnis in der breiten Masse mal durchsetzen, sehe ich für MS schwarz...

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11209 - 7. Mai 2016 - 18:48 #

Ich will nicht zu harsch klingen aber das sind leider alles Wunschvorstellungen, die niemals eintreten werden.

Der Grund ist einfach, es gibt kein Unternehmen vom Schlage eines Apple, Microsoft oder Google dahinter. D.h. die größten Chancen hat derzeit noch Google, wenn sie Android und Chrome OS verschmelzen und als Desktop OS bringen. Die werden da erst mal die x86 Tablets, Convertibles und Ultrabooks mit bedienen aber könnten sich dann auch auf dem reinen Desktop eine Nische erkämpfen. Zumindest halt, wenn die Zeit reif ist, dass man sein Smartphone via Dockingstation als Desktop PC nutzen kann. Allerdings ist in dem Bereich derzeit auch noch Windows (10) der große Vorreiter und Google hat da noch viel Arbeit vor sich, um da aufzuschließen.

Produkte wie React OS etc. sind hingegen IT-Nerd Spielerei, die werden keine Verbreitung finden.

PS: Das Argument, dass Linux kostenlos ist und deswegen ein unschlagbares Preis / Leistungsverhältnis hat ist, wie sich nach 20 Jahren wohl bewiesen hat, völlig unerheblich. Die Leute nehmen Geschenke nur an, wenn sie auch was davon haben. Bei Linux ist das trotz Propaganda ohne Ende von Computerzeitschriften und Webseiten bisher nicht eingetreten. Die Konsumenten wollen Linux nicht einmal geschenkt.

Edelstoffl 14 Komm-Experte - P - 1925 - 7. Mai 2016 - 20:22 #

Vom wirtschaftlichen Standpunkt sicher richtig. Es ist halt mehr eine Art Philosophie. Daher will's ja auch kaum jemand geschenkt haben,weil es viele einfach nicht kennen oder wissen. Der Homo oeconomicus existiert halt mal nicht. Die meisten User sind da ziemlich unbedarft und nehmen die Dominanz von MS als gegeben hin.

So Wunschdenken ist das aber gar nicht von mir; ich fände es übel, wenn MS scheitern würde. Gerade die Vielfalt macht ja denn Reiz aus und Konkurrenz belebt den Markt. Daher sehe ich Linux als praktikable und sinnvoll zu fördernde Alternative, aber nicht ernsthaft als Anwärter auf den Titel des marktbeherrschenden OS.

ghosty (unregistriert) 7. Mai 2016 - 23:51 #

Naja, es ist wohl eher deine Wunschvorstellungen, die niemals eintreten. Solltest mal deine Glaskugel austauschen. Deine "Wunschvorstellungen" wurden inzwischen ja schon mehrfach von der Realität überholt xD

Edelstoffl 14 Komm-Experte - P - 1925 - 8. Mai 2016 - 8:57 #

??? bitte was???
Ich meinte doch: " es ist nicht mein Wunschdenken".

ghosty (unregistriert) 8. Mai 2016 - 10:07 #

Folge mal der Linie vor meinem Post nach oben. Merkst was?

Mein Post zielt auf Spiritogre, der uns seit Jahren prophezeit, das es mit Linux und Gaming nix wird. Wenn es nach "seinen" Wunschvorstellungen geht, dann gibt es keine Spiele für Linux und schon garnicht AAA-Spiele. Beides wurde inzwischen brutalst von der Realität eingeholt und überrollt :D

Auf Steam alleine sind es inzwischen 2000+ Linuxspiele inkl. einiger AAA-Spiele, und ich freue mich schon auf Montag, wenn dann das neueste Spiel von Paradox Interactive: Stellaris auch für Linux am Release-Day erscheint :)

Hendrik -ZG- 25 Platin-Gamer - P - 62498 - 8. Mai 2016 - 13:15 #

Wie du schon selbst schreibst, einige AAA Titel.
Tatsache ist jedoch, da muss ich Spirit recht geben, dass Linux im Spielebereich absolut keine Alternative darstellt.
Zumindestens wenn man nicht nur Indiezeug spielt.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11209 - 8. Mai 2016 - 13:21 #

Jahahahahaha, ROFL. Der Post war echt gut: "Beides wurde inzwischen brutalst von der Realität eingeholt und überrollt :D" hahahahahahaha und dann "Auf Steam alleine sind es inzwischen 2000+ Linuxspiele inkl. einiger AAA-Spiele," jaha, es gab auch schon vor Steam etliche Linuxspiele, haben auch nichts geändert bzw. irgendwen interessiert. Und ein paar alte AAA Titel in der Summe etwa das insgesamt, was bei Windows im Monat erscheint ... pruuhhhsst ...

Nö, ich prophezeihe ist nicht nur seit Jahren, es hat sich auch GAR NICHTS geändert in den Jahren, außer das der Marktanteil von Linux von ca. 2,5 Prozent auf derzeit 1,65 Prozent in den vergangenen zwei Jahren gesungen ist, Tendenz eher weiter fallend.

Nö, sorry, ich habe wirklich nichts gegen Linux aber es ist halt aus oben genannten Gründen völlig illusorisch, dass es irgendwann eine auch nur relativ bedeutende Rolle spielt oder gar in Höhen von Mac OS X aufschließen kann. Das hat nichts mit Prophezeien zu tun sondern schlicht mit Marktbeobachtung der letzten 20 Jahre. Linux ist einfach nicht in der Lage mit einem einheitlichen kommerziellen System zu konkurrieren, ein Haufen Programmierer alleine reicht nicht, da müssen Leute her die Geld in die Hand nehmen, Marketing betreiben, Ahnung von Ergonomie und moderner GUI-Gestaltung - Gestaltung nicht Entwicklung - haben usw.

Epic Fail X 15 Kenner - P - 3620 - 7. Mai 2016 - 16:25 #

Ich könnte mir eher vorstellen, dass ab einem gewissen Zeitpunkt jegliche neu eingeführten Features kosten, sei es nun im Abomodell oder als Einmalzahlung. Die Win10-"Basis" im Abo kann ich mir nur schwerlich vorstellen. Ich sehe da schon eher, dass das nackte OS über kurz oder lang kostenlos sein wird.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11209 - 7. Mai 2016 - 18:59 #

Meine Vorstellung war auch, nach der Ankündigung das Win 10 das "letzte" Windows sein wird, dass sie es so machen wie Apple mit OS X. Alle paar Jahre ein kostenpflichtiges Update. Letztlich ist Win 10 ja auch nichts anderes als die neuste Version von Windows Vista.

Abo bei einem OS wird aber nicht funktionieren, das werden die Kunden nicht akzeptieren, da für die meisten Menschen das OS einfach zur Hardware dazu gehört. Dann würden die Kunden die großen PC Hersteller in die Pflicht nehmen, also HP, Dell, Lenovo, Acer, Asus, Samsung und Co. und von denen erwarten, dass die ihr System mit Updates versorgen.

Hermann Nasenweier 14 Komm-Experte - P - 2672 - 7. Mai 2016 - 19:53 #

Verstehe ich da was falsch ? Wuesste zumindest nicht das OSX Updates etwas kosten. Selbst die neuen Versionen sind doch mittlerweile kostenfrei.

Bruno Lawrie 16 Übertalent - P - 5065 - 7. Mai 2016 - 20:56 #

Das ist noch relativ jung, früher haben die OSX-Updates richtig Geld gekostet.

Hermann Nasenweier 14 Komm-Experte - P - 2672 - 7. Mai 2016 - 21:44 #

Das ist mir schon klar, aber er schreibt nicht wie Apple es gemacht hatte sonder wie Apple es macht. Wenn ich mich nicht taeusche, war der Preis von Mac OS 10.6 bis 10.8 nur 20 euro, richtig viel Geld ist das nicht :)

Und 10.6 ist 6 Jahre her, das ist auch schon ein Weilchen. Was mein 10.5 gekostet hat, kann ich nicht mehr sagen. Der Rest war dann eh bei den Rechnern dabei.

Bruno Lawrie 16 Übertalent - P - 5065 - 8. Mai 2016 - 10:47 #

Die waren 20 Jahre lang in etwa auf Windows-Niveau. Die günstigen und danach kostenlosen Versionen kamen erst bei den letzten paar Versionen. Die erste günstige war auch für 10.6, was mehr ein technisches Ausmisten und Optimieren gegenüber 10.5 war, da gab es wenig Neues und man konnte nicht den vollen Preis verlangen.

Die jährlichen Upgrades sind auch erst seit den kostenlosen Versionen. Die Updates zum Vollpreis waren längerlebig und brachten auch immer sehr viele große neue Features mit, das kann man mit den jetzigen Upgrades nicht mehr ganz vergleichen.

Was Windows angeht, hat MS in den letzten Jahren eh nicht besonders viel mit Upgrade-Verkäufen durch den Enduser verdient. Das Geld kommt durch OEM-Versionen mit verkauften PCs und durch Volumenlizenzen bei Firmenkunden. Aus der Sicht ist ein "ewiges Windows 10" auch kein besonders großes Problem und kann gut durch Addon-Verkäufe kompensiert werden.

Das Problem für MS ist eher, dass PCs heute sehr lange leben. Und wenn man Leuten, die ihren PC zehn Jahre lang benutzen und Windows nie upgraden, zwischendurch immer mal wieder ein Addon verkaufen kann, verdient man wieder Geld mit denen.

Hermann Nasenweier 14 Komm-Experte - P - 2672 - 8. Mai 2016 - 13:05 #

Was uns aber wieder zu dem Punkt bringt dass MS das eben anders als Apple machen will, da da die updates ja kostenlos sind. Apple verdient das Geld ja mit HW und nicht mit dem OS.

Von daher verstehe ich immer noch nicht was ganz oben mit der Aussage gemeint war dass MS das wie Apple machen will. Meiner Meinung nach ist das eher so wie Du das siehst, Privatkunden binden um moeglichst in Firmen Geld zu machen.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11209 - 8. Mai 2016 - 13:25 #

Okay, eben wie Apple es viele Jahre lang gemacht hat. Das letzte Mac Book hatte ich auch so vor ca. fünf, sechs Jahren in der Hand und seitdem die Hardware eh leistungsmäßig nichts mehr zieht und die Preise trotzdem doppelt so teuer sind beschäftige ich mich auch nicht mehr wirklich damit.

Kann aber natürlich auch sein, dass Microsoft es so macht wie Apple jetzt und das OS tatsächlich irgendwann mehr oder minder kostenlos wird und durch den Shop verdient werden soll.

Hermann Nasenweier 14 Komm-Experte - P - 2672 - 8. Mai 2016 - 22:15 #

Zum ersten Absatz: Apple und MS haben das meiner Meinung nach gleich gemacht, nur die Namensgebung war halt eine andere und Apple hat vielleicht ein bisschen oefters die Version erneuert. Aber da kann man jetzt beliebig drueber streiten ob das jetzt einen Unterschied macht oder nicht ;) Ich denke ich verstehe jetzt aber wie Du das meinst.

Zum zweiten Absatz: Ich wuerde das zumindest im Privatbereich nicht mehr ausschliessen, das meiste Geschaeft duerfte MS ja mit OEMs und Firmen machen. Keine Ahnung ob die ganzen HomeEditions aus dem Laden so oft verkauft wurden dass es MS weh tun wuerde die zu verschenken. Das wird aber wohl erst die Zukunft beantworten.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11209 - 9. Mai 2016 - 14:16 #

Es sind wohl tatsächlich hauptsächlich die Spieler und ein paar wenige Power-Anwender, die sich ihre Rechner selbst zusammenschrauben und dann ein Windows dazu kaufen müssen. Wobei ja auch viele Spieler sich Komplettrechner kaufen und dann vielleicht ggf. die Grafikkarte austauschen.

Die meisten Privatanwender greifen heute ohnehin zu Notebooks, Ultrabooks oder gar Tablets. Nur noch insgesamt wenige zu Komplettrechnern.

In der Summe ist der Einnahmeverlust durch die paar Millionen Selbstbauer also verschmerzbar, insbesondere wenn zumindest die Europäer da ohnehin eher zu günstigeren OEM Lizenzen greifen.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit
News-Vorschlag: