Steam: Valve schraubt am Bewertungssystem

Bild von RoT
RoT 8555 EXP - 17 Shapeshifter,R6,S2,C5,A9
Alter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Cutter: Hat Stufe 5 der Cutter-Klasse erreichtBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtScreenshot-Geselle: Hat 500 Screenshots hochgeladenDatenbank-Geselle: Hat 100 Steckbriefe angelegtDiskutierer: Hat 1000 EXP durch Comments erhaltenStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhaltenFleißposter: Hat 200 EXP mit Forumsposts verdientKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdient

7. Mai 2016 - 8:14 — vor 30 Wochen zuletzt aktualisiert

Wie Steam in einer News vom 3. Mai bekannt gab, wird das Bewertungssystem in Zukunft etwas anders gewichtet. Die Einführung von Early-Access-Titeln auf Valves Vertriebsplattform, aber auch die Veröffentlichung mehr oder weniger fertiger Spiele mit anschließenden Patches ließen Bewertungen mit der Zeit unzutreffend werden. Die Veränderungen seien daher mit dem Hauptaugenmerk auf die aktuellen Nutzererlebnisse ausgerichtet.

Einerseits versucht Valve dies durch eine prominentere Platzierung der kürzlich verfassten Reviews zu erreichen. Bisher wurden die insgesamt als am hilfreichsten gewerteten Reviews, welche oft aus der Release-Phase eines Spiels stammten, zuvorderst gelistet. Dies aber könnte de facto dramatisch vom aktuellen Stand des selben abweichen. Andererseits wird zusätzlich zur bisherigen Berechnung von positiven und negativen Nutzerreviews eine ähnliche Wertung hinzugefügt. Sie bezieht sich, sofern genug Reviews vorhanden und das Spiel bereits länger als 45 Tage erschienen ist, auf die Wertungen der letzten 30 Tage. Das von Stephan Petersen im GG-Kurztest: Das Schwarze Auge - Demonicon unter die Lupe genommene Rollenspiel schneidet beispielsweise auf Steam mit einer "Ausgeglichenen" Wertung ab. Das zusätzliche Wertungsinstrumentarium der kürzlichen Reviews bescheinigt dem Spiel nun ein "Größtenteils positiv".

Weitere Veränderungen im Bewertungssystem sind unter anderem das Feature, beim Schreiben von Reviews in einer Checkbox markieren zu können, ob man das Spiel als Gratis-Exemplar erhalten hat, sowie die Auswahlmöglichkeit, Reviews auf einen Blick in allen Sprachen zu sichten. Bisher musste der Nutzer sich die Reviews in der jeweiligen Sprache per Dropdown-Menü manuell auswählen,  dies kann nun aber an selber Stelle unter "All Languages" automatisch zusammengefasst werden. Ob euch diese Änderungen sauer aufstoßen oder ihr sie begrüßt, könnt ihr in der Steamcommunity diskutieren.

MrFawlty 17 Shapeshifter - P - 6321 - 7. Mai 2016 - 8:33 #

Eine aktuelle Bewertung finde ich gut.

Auch Spielemagazine passen manchmal ihre Wertungen im Laufe der Zeit an, wenn Patches erschienen sind. Oder alte Titel werden abgewertet, weil neue "besser" sind.

Olipool 15 Kenner - 3740 - 7. Mai 2016 - 8:40 #

Finde ich gut, grad wenn so viel Bewegung in Titeln sein kann. Man kann nun natürlich doof finden, dass überhaupt halbgare Spiele erscheinen und nun vielleicht sogar noch halbgarere Spiele erscheinen, weil die Bewertungen auf lange Sicht nicht mehr so weh tun.

Gustel 14 Komm-Experte - P - 2480 - 7. Mai 2016 - 9:01 #

Klar will Niemand ein halbgares Spiel, aber wenn die Entwickler sich durchgebissen haben und nach einem Jahr das Spiel wirklich der Hammer ist, finde ich es nur fair das es auch so bewertet wird. Schließlich richten sich die Reviews ja an die neuen Kunden, die sich dann ja auch nicht über ein halbgares Spiel mehr ärgern müssten.

Barkeeper 16 Übertalent - 4226 - 7. Mai 2016 - 19:11 #

Eben, insbesondere bei Early Access Titeln ist das ja auch so ein Gesichtspunkt. Es gibt halt leider auch viele Spieler, die Early Access nicht verstanden haben und spielfertige Triple-A Kost erwarten..

Olipool 15 Kenner - 3740 - 8. Mai 2016 - 9:34 #

Klar, die, die Early Access Titel mit negativen Kommentaren abstrafen, weil das Spiel nicht rund läuft, habens nicht begriffen. Vielleicht sollte man die Bewertungen dafür eh abschalten und nur Kommentare zulassen.
Was ich meinte ist nur, dass Titel noch viel eher in Steam geschmissen werden, weil man sich sagt, die schlechten Bewertungen können wir später ausbügeln. Es sinkt also die Hemmschwelle. Na man wird sehen. Da fällt mir ein, muss mal schauen, die Gothic 3 aktuell abschneidet im Vergleich zu insgesamt :D Habs grad mal wieder installiert mit allen Community-Packs, dies so gibt und es steht bislang heutigen Spielen in nichts nach.

Stonecutter 19 Megatalent - - 15393 - 7. Mai 2016 - 10:13 #

Finde ich super, viele Spiele entwickeln sich über Jahre weiter, da ist eine aktuelle Bewertung viel aussagekräftiger. Aktuell schönes Beispiel in meiner Sammlung, zwei EA Titel, Shroud of the Avatar und ARK, das Erste stürzt verdient ab, das Zweite bleibt stabil positiv.

lolaldanee 13 Koop-Gamer - 1234 - 7. Mai 2016 - 11:01 #

es währe mal zeit ein "neutral" als bewertung einzuführen...
man muss ja dem extremen bewerten das nur noch top oder flopp kennt nicht auch noch vorschub leisten

Pro4you 18 Doppel-Voter - 11330 - 7. Mai 2016 - 11:13 #

Dachte das wäre eine Plattform für die jenigen die ihren Frust los werden wollen. Die meisten Liken doch nur das was sie selbst ähnlich sehen und nicht das was sie selbst noch gar nicht gespielt haben. Und das ist in der Regel Begeisterung oder Frust und Wut.

Das macht das Warten auf richtige Wertungen auch nicht besser. Die Titel werden ja nicht aktueller. Im Grunde ist das verbesssern des Systems gleichzeitig das eingestehen dafür, dass es nicht funktioniert.

Warum nicht nur die Reviews schreiben lassen, die es Beispielsweise 5 - 10 Stunden gespielt haben? Das wäre dann wenigstens halbwegs qualifiziert für einen ersten Einblick.

Decorus 16 Übertalent - 4246 - 7. Mai 2016 - 14:23 #

Das Problem mit den Mindeststunden ist, es schliesst alle aus, bei denen das Spiel nicht läuft oder nur so schlecht, dass sie es nicht weiterspielen können/wollen.
Bzw. auch die, die das Spiel so schlecht finden, dass sie nicht weiterspielen wollen und auch deren Meinung ist ja soviel wert wie die der anderen Käufer.

Dominius 17 Shapeshifter - P - 6906 - 7. Mai 2016 - 14:35 #

Ich halte das schon für eine deutliche Verbesserung - und tatsächlich sind permanente Aktualisierungen von Reviews heute eigentlich der einzig zuverlässige Weg, mit den sich schnell wandelnden Spielen umzugehen. Statische Bewertungen kurz nach Release sind mMn völlig überholt.

Zu deinem Vorschlag:
Dann lassen die Leute einfach 5-10 Stunden durchlaufen, während sie was anderes Spielen und schreiben dann ein Review. Und auch jetzt steht schon die Spielzeit neben den Reviews.

Epic Fail X 15 Kenner - P - 3574 - 7. Mai 2016 - 16:13 #

Dazu kommt:
1. Warum soll ich ein Spiel, das ich nach zwei Stunden durch habe, noch drei weitere Stunden spielen?
2. Warum sollte ich mich durch ein Spiel, das so schlecht ist, dass ich es nach einer halben Stunde deinstalliere, noch weitere Stunden quälen? Würde sich mein Eindruck signifikant ändern? Oder ist es nicht viel wahrscheinlicher, dass überwiegend nur noch positive Eindrücke in Reviews münden?
Und wie du schreibst, die Spielzeit ist stets angegeben. (Und teils aus diversen Gründen äußerst irreführend.)

Bruno Lawrie 16 Übertalent - P - 4489 - 7. Mai 2016 - 17:33 #

Bei mindestens 5-10 Stunden fallen aber Spiele wie Dear Esther, The Park oder Gone Home raus, die man in 2-3 Stunden durchspielt und wo es keinen Wiederspielwert gibt.

Davon abgesehen fand ich die Userwertungen bei Steam bisher meistens ganz gut passend. Ein bißchen seltsam sind die Leute, die Spiele mies bewerten, aber sie 400h gespielt haben, aber das ist eher eine kleine Gruppe.

Die neue zeitliche Trennung verbessert es meiner Meinung nach auch ziemlich gut, weil es die Wertung von gefixten Spielen, die einen miesen Start hatten, korrigiert.

Stonecutter 19 Megatalent - - 15393 - 8. Mai 2016 - 9:53 #

Es gibt einige Spiele, die ich nicht 5-10 Stunden lang spielen konnte, weil sie so grottenschlecht waren. Für nen professionellen Test erwarte ich mir schon mehr, von nem 08/15 Spieler kann man nicht erwarten, dass er sich mit ner Gurke so intensiv auseinandersetzt.

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 33753 - 7. Mai 2016 - 11:53 #

Klingt gut und sinnvoll. Schön, dass Valve sich immer wieder Gedanken macht, was man verbessern kann.

Labrador Nelson 27 Spiele-Experte - - 86469 - 7. Mai 2016 - 12:01 #

Sollen sie machen was sie wollen, bei Steam spiel ich nur. Reviews hole ich mir woanders.

Noodles 21 Motivator - P - 30141 - 7. Mai 2016 - 12:34 #

Ach, ich lese die Rezensionen schon öfters, gibt da auch genügend vernünftige Kritiken, die nicht nur aus einem hingeklatschten Satz bestehen. ;)

Weryx 18 Doppel-Voter - P - 10029 - 7. Mai 2016 - 13:37 #

Ja in der Tat! Finde die Bewertung dort meist treffender als die Userrating auf Metacritic

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 20734 - 7. Mai 2016 - 13:01 #

Das ist aber das Problem. Die meisten Seiten berichten nur über 4-5 Titel im Monat. Auf Steam kommt täglich! diese Anzahl an Titel. Aber auch die Gamestar zb. hat mittlerweile ihr Bewertungsportal bei Steam. Oder auch die PC Gamer, PC Masterrace (kein Witz!) welche alle immer wieder die eine oder andere Perle rauspicken.

Aladan 21 Motivator - - 28535 - 8. Mai 2016 - 15:26 #

Sehr nette Idee. Aktuelle zahlen vermisse ich bei allen Bewertungssystemen schon lange

SaschaV 06 Bewerter - 67 - 10. Mai 2016 - 8:24 #

Finde die Neuerung interessant. Vor allem stellt sich mir die Frage ob es mitunter eine Reaktion auf "gekaufte" Reviews ist, die ja eigentlich nur zum Release eine Rolle spielen.
Man kann durch die Anzeige der Gesamtwertung immerhin einen Entwicklungs-Trend ausmachen, den man bisher meines Wissens nach nicht hatte.

knusperzwieback 09 Triple-Talent - 271 - 15. Mai 2016 - 18:37 #

Bitte auch einen Filter für solche sinnvollen Bewertungen einbauen:

-kkkkk

-best g ever

-epic shit

-gut

usw. Bringt - außer Zeitverschwendung - für den Lesenden überhaupt nichts.
Also Einzeilerfilter rein und ich schaue auch wieder öfter in die Bewertungen.

Noodles 21 Motivator - P - 30141 - 15. Mai 2016 - 19:20 #

Solche Rezensionen tauchen doch eh erst ziemlich weit unten auf, da sie keine guten Bewertungen bekommen. Ich bekomme solche Einzeiler jedenfalls so gut wie gar nicht zu Gesicht.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit