Sonntagsfrage: Was ist euch lieber, Videos oder geschriebene Artikel? [Ergebnis]
Teil der Exklusiv-Serie Sonntagsfrage

Bild von Benjamin Braun
Benjamin Braun 309727 EXP - Redakteur,R10,S10,C10,A10,J10
Pro-Gamer: Hat den ultimativen GamersGlobal-Rang 30 erreichtPlatin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtPS3-Experte: Ist auf PS3-Spiele spezialisiert und kennt auch die Konsole selbst gutSport-Experte: Kümmert sich bei GamersGlobal um Sport- und RennspieleAdventure-Experte; Kennt sich wie kaum ein Zweiter mit Adventures ausRollenspiel-Experte: Kaum ein RPG, bei dem er nicht das Ende gesehen hat...Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetArtikel-Schreiber: Hat 15 redaktionelle Artikel geschriebenAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriert

22. Mai 2016 - 8:30 — vor 1 Jahr zuletzt aktualisiert
News-Update (Ergebnis):

Die überwiegende Mehrheit der Teilnehmer kommen sowohl mit geschriebenen Artikeln als auch mit Videos klar. 29 Prozent aller Befragten möchten die Videos nur als Begleitung, während 25 Prozent eindeutig die Videos bevorzugen und ein weiteres Viertel die geschriebenen Artikel favorisiert. Gar keine Videos wollen hingegen 8 Prozent der Teilnehmer und ebenso viel Prozent wollen die Artikel nur als Begleitung. 5 Prozent könnten sogar ganz auf Artikel verzichten.

Ich will beides, Videos aber nur als Begleitung.                                                                                                                                                                                                         29%
 
Ich nehme beides, wenn's gut ist, bevorzuge aber klar Videos.                                                                                                                                                                                                         25%
 
Ich nehme beides, wenn's gut ist, bevorzuge aber klar geschriebene Artikel.                                                                                                                                                                                                         25%
 
Geschriebene Artikel, Videos will ich gar nicht.                                                                                                                                                                                                         8%
 
Ich will beides, geschriebene Artikel aber nur als Begleitung.                                                                                                                                                                                                         8%
 
Videos, geschriebene Artikel will ich gar nicht.                                                                                                                                                                                                         5%
 

Ursprüngliche News:

Auf YouTube und anderen Webplattformen erscheinen täglich abertausende neuer Videos – viele davon zu Computer- und Videospielen. Dazu zählen neben Vorschauberichten und Reviews auch Let's Plays, Achievement-Guides oder auch Grafikvergleiche zwischen verschiedenen Plattformen. Spieleinteressierte konsumieren die Videos mal mehr, mal weniger. Einige bevorzugen die Aufaufarbeitung von Spielen, egal ob professionell oder von Hobby-Spielern, in anschaubarer Form. Andere würden sich im Zweifel immer für einen geschriebenen Artikel entscheiden, um sich über ein Spiel zu informieren. Denn genauso wie es zunehmend mehr Spieler gibt, die Videos zu Games veröffentlichen, verfolgen viele auch Blogs von Spielern, die überwiegend in geschriebener Form ihre Erfahrungen der Welt mitteilen.

In unserer heutigen Sonntagsfrage möchten wir von euch erfahren, wie das bei euch aussieht. Würdet ihr zugunsten von Videos zu spielen bereitwillig komplett auf geschriebene Artikel verzichten? Oder ist es bei euch genau umgekehrt und ihr habt eine ausgeprägte Vorliebe für Lesestoff? Eventuell gehört ihr aber auch zu jenen Spielern, die beides haben möchten, aber dennoch eine klare Präferenz bezüglich Videos und geschriebenen Artikeln haben.

Wie üblich bitten wir euch nicht bloß, an der Umfrage teilzunehmen, sondern rufen euch dazu auf, uns in den Kommentaren unter dieser News-Meldung ausführlicher eure Sicht auf das aktuelle Thema zu schildern und diese mit den anderen Usern zu diskutieren. Bei unserer Sonntagsfrage könnt ihr wie jedes Mal bis zum kommenden Montag Morgen um 10:00 Uhr abstimmen. Danach nehmen wir die Auswertung vor, präsentieren das Umfrageergebnis und geben euch einen Überblick über das Meinungsbild.

Ihr habt eine Idee für eine unserer kommenden Sonntagsfragen? Dann besucht einfach diesen Foren-Thread, in dem ihr uns Vorschläge für eine der kommenden Umfragen hinterlassen könnt – gerne auch mit möglichen Antwortmöglichkeiten. Ob zeitlose Themen oder brandaktuell spielt dabei keinerlei Rolle. Sofern wir eure Frage für interessant genug halten, könnte sie schon bald an dieser Stelle gestellt werden.

Was ist euch lieber, Videos oder geschriebene Artikel?

Geschriebene Artikel, Videos will ich gar nicht.
8% (53 Stimmen)
Videos, geschriebene Artikel will ich gar nicht.
5% (30 Stimmen)
Ich will beides, Videos aber nur als Begleitung.
29% (180 Stimmen)
Ich will beides, geschriebene Artikel aber nur als Begleitung.
8% (47 Stimmen)
Ich nehme beides, wenn's gut ist, bevorzuge aber klar Videos.
25% (159 Stimmen)
Ich nehme beides, wenn's gut ist, bevorzuge aber klar geschriebene Artikel.
25% (155 Stimmen)
Gesamte Stimmenzahl: 624
Sturmrabe85 13 Koop-Gamer - 1330 - 22. Mai 2016 - 8:48 #

Das ist wieder so eine Frage, wo ich lange überlegen musste, weil irgendwie keine Antwort so richtig auf mich zutrifft. (Ich habe mich aber dennoch Antwort: "Ich nehme beides, wenn's gut ist, bevorzuge aber klar geschriebene Artikel." entschieden)

Es kommt nämlich darauf an: Für Hintergrundreportagen und Previews nutze ich sehr gerne geschriebene Artikel. Während ich zu Tests bzw. Spielevorstellungen sehr gerne Videos ansehe, weil für mich ein geschriebener Artikel ein Spiel nicht vollständig beschreiben kann. Ich muss einfach sehen, wie es in Bewegung aussieht, damit ich mir ein klares Bild davon machen kann und das kann ein geschriebener Artikel mit Screenshots nun mal nicht 100%ig leisten.

Pilwe 12 Trollwächter - 862 - 22. Mai 2016 - 9:01 #

Besser kann ich es nicht sagen +1

SirConnor 17 Shapeshifter - P - 6749 - 22. Mai 2016 - 9:16 #

Sehe ich ähnlich, wobei man sich da auch Gameplay-Videos ansehen kann. Bei Videos besteht halt mehr die Gefahr gespoilert zu werden. Bei Texten eher nicht.

firstdeathmaker 17 Shapeshifter - P - 6650 - 22. Mai 2016 - 9:19 #

Bei Tests mag ich geschriebene Artikel lieber. Für das Gameplay reicht mir ein kurzes Let's Play.

Welat 15 Kenner - P - 2918 - 22. Mai 2016 - 9:25 #

+1 danke an Sturmrabe85, als könnt er Gedanken lesen ;)

Mit einer Einschränkung, für mich ist der geschriebene Testbericht sehr wichtig, da er freier als das gezeigte Video den Inhalt wiedergeben kann.

Escalbryt 13 Koop-Gamer - P - 1732 - 22. Mai 2016 - 11:11 #

So ziemlich genau das.

Titus-X 13 Koop-Gamer - P - 1564 - 22. Mai 2016 - 13:31 #

Dem kann ich mir nur anschliessen. Gut formuliert.
Geschriebene Artikel haben für mich auch noch einen anderen Vorteil: Das kann man im Büro auch mal schnell nebenbei lesen. Videos schauen ist da eher schlecht.

m0insen 09 Triple-Talent - 249 - 22. Mai 2016 - 18:51 #

jepp, so isses :-)

Zzorrkk 13 Koop-Gamer - - 1644 - 22. Mai 2016 - 18:54 #

ganz genau - schließe mich an

Namen (unregistriert) 22. Mai 2016 - 20:11 #

Stimme zu, begleitend zu einem Artikel kann man das Gameplay am Besten in einem Video vorstellen. Ich bin sogar der Meinung, dass der Artikel zwar über das Gameplay schreibt für eine genauere Betrachtung eher auf ein Video verweisen sollte und sich stärker mit der Begründung der Wertung und dem Spiel selbst beschäftigen sollte anstatt in 1000 Worten das Gameplay zu beschreiben.

Alles Andere hingegen ist in Textform besser aufgehoben.

Als Beispiel nehme ich mal was die Gamestar aktuell macht.
gamestar.de/videos/specials,20/klartext-zu-neuauflagen-alter-spiele,88701.html
Die Klartextvideos, bei denen dann Einer seinen vorher geschriebenen Text vom Teleprompter vor der Kamera abließt. Schrecklich, sowas ist als geschriebenes Wort einfach besser.

Ghusk 15 Kenner - P - 2953 - 23. Mai 2016 - 9:41 #

Genau, Spiele gern per Video vorstellen/testen. Bei Reports eignet sich für die Zahlen und Fakten eher der Text.

Vidar 18 Doppel-Voter - 12658 - 22. Mai 2016 - 9:05 #

Bevorzuge mittlerweile wirklich lieber die Videos, gerade wenn zb schwächen des Spiel so auch gezeigt werden finde ich es deutlich besser als nur den Text. Dennoch sollten die Videos sie nicht ersetzen.

Bei Previews zb finde ich wie es Gamestar macht ziemlich gut, da gibts ab und an eine normale Artikel und dann noch nen Video wo sie in eigenen Worten nochmal drüber reden und evtl auch nochmal sachen erwähnen die nicht im Artikel landen.

Doc Bobo 16 Übertalent - P - 5179 - 22. Mai 2016 - 9:35 #

+1 Spiele sind audiovisuell, was sollte ein Test in Textform demnach besser und vor allem objektiver veranschaulichen können, als es ein Video tun könnte? Aber für die weiteren Formem wie Reportagen, Interviews etc., bleibt für geschriebene Inhalte ja noch mehr als genügend Spielraum, da hat Text zumeist noch die Nase vorn.

steever 16 Übertalent - P - 5750 - 22. Mai 2016 - 9:44 #

Wobei ich ein Videointerview auch interessanter und unterhaltsamer finde, als in geschriebener Form. Man ist dann eben eher mit dabei, ist alles etwas unverfälschter. Ebenso Videoreportagen, welche z.B. die Atmosphäre besser einfangen können (bei einer Messe, Besuch eines Entwicklungsstudios etc.).

zfpru 15 Kenner - P - 3642 - 22. Mai 2016 - 9:05 #

Gelegentlich ein Video ist ja ganz nett, aber mir ist das Geschriebene lieber.

Unregistrierbar 16 Übertalent - 5787 - 22. Mai 2016 - 9:18 #

Bei Videos weiss man nie, was wann kommt. Bestenfalls kann man per Zufallsklick rumspringen und hoffen, dass man zufällig das Richtige erwischt.
Bei geschriebenen Artikeln herrscht Übersicht. Gefàllt mir ein Absatz nicht, springe ich zum nächsten. Das ist auch der Grund, wieso ich keine LPs schaue.

Aladan 22 AAA-Gamer - - 34101 - 22. Mai 2016 - 9:42 #

Dafür gibt es bei professionellen Videocontent Erstellern Timecodes.

MrFawlty 17 Shapeshifter - P - 6943 - 22. Mai 2016 - 9:54 #

Trotzdem ist es häufig so, dass man in geschriebenem Text beim überfliegen schneller was findet als in Videos, wo noch viel drum herum gelabert wird.

Videos setzen zudem auch mehr Bandbreite und Audio voraus, was nicht immer "einfach" gegeben ist.

Unregistrierbar 16 Übertalent - 5787 - 22. Mai 2016 - 10:49 #

Na, dann hat sich die Professionalität hier noch nicht ausreichend durchgesetzt, denn Timecodes sind eher selten.

Hal Fischer 17 Shapeshifter - - 7194 - 22. Mai 2016 - 9:25 #

Ich hab jetzt mal "Ich will beides, Videos aber nur als Begleitung" gewählt. Im Prinzip ist mir der geschriebene Artikel lieber - gerade bei Reportagen oder ähnlichem, allerdings finde ich gerade ein Video bei Reviews quasi als "Addon" nett, da ich finde dass man so bestimmte angesprochene Punkte schön verdeutlichen kann.

Elfant 16 Übertalent - P - 4794 - 22. Mai 2016 - 9:28 #

Das ist eine schwierige Frage. Allgemein ziehe ich das geschriebene Wort vor und sehe die Videos als Zusatzinformation an. Anderseits ist hat das gesprochene Wort durchaus seine Vorteile, gerade wenn es um den Diskurs mehrer Personen geht wie der Wertungskonferenz oder mit dem Bewegtbilder bei einem direkten Vergleich wie die Graphikunterschiede der Plattformen.

Aladan 22 AAA-Gamer - - 34101 - 22. Mai 2016 - 9:41 #

Inzwischen ist die Qualität der Videos bei Gamersglobal so gut, dass ich diese klar einem lang geschriebenen Artikel vorziehe.

Ganz darauf verzichten möchte ich aber nicht auf das geschriebene, von daher bevorzuge ich Videos und das geschriebene als Begleitung.

joker0222 28 Endgamer - P - 98671 - 22. Mai 2016 - 9:48 #

Das Problem bei einem Video: Man muß es komplett schauen und weiß erst hinterher, ob es einem was gebracht hat. Einen Artikel kann man auch mal überfliegen und nur die Passagen lesen, die einen interessieren.
Nichtsdestotrotz sind gute Videos natürlich trotzdem sehr zu begrüßen als Ergänzung.

Und auch wenn ich es an anderer Stelle schonmal erfolglos erwähnt habe: Ich würde mir wünschen, dass Testberichte wieder ein explizites Testfazit haben.

fimatas 12 Trollwächter - P - 847 - 22. Mai 2016 - 10:07 #

Für mich ist der Hauptunterschied der, dass ein Artikel ein Spiel vollumfänglich beschreiben kann, ein Video dagegen kann nur einen Ausschnitt zeigen. 20 Stunden lange Let's Play's mal ausgenommen, die ich nicht schaue, weil das m.E. dann mehr von einem Film als von einem Spiel hat - zumindest für mich als Zuschauer.
Ein Testvideo kann umgekehrt aber auch Aspekte vermitteln, auf die im Artikel nicht eingegangen wurde oder die stark subjektiv sind. Ich zum Beispiel mag keine allzu bunten Spiele wie z.B. Mario, bestimmte Hintergrundmusikrichtungen sind nicht meins usw. Von da her hab ich mit "will beides, bevorzuge aber Videos" gestimmt.

monthy19 07 Dual-Talent - 102 - 22. Mai 2016 - 10:09 #

Also ich bevorzuge Texte.
Allerdings finde ich Videos, die gut gemacht sind, auch sehr ansprechen.
Let's Plays könnt ihr euch aus meiner Sicht sparen.
Die gibt es im Internet zu hauf.
Aber ein gut gemachtes Test Video das hat was.
Gerne natürlich auch irgend welche Specials zu irgend welchen spielen, Genres oder sonstiges.

Mit freundlichem Gruss

bsinned 17 Shapeshifter - 7082 - 22. Mai 2016 - 10:23 #

Kommt ganz drauf an:
Die klassischen Reviews und Previews in Textform lese ich eigentlich kaum noch, da ich ein Game lieber gleich in Aktion (also im Video) sehe. Trotzdem sind mir gut geschriebene Editorials, Meinungen und Berichte begleitend in Textform wichtig.
Gerade bei plattformübergreifenden Titeln suche ich auch lieber einen PC-affinen Kanal auf, da mir die "übergreifenden" Berichte oft zu oberflächlich und lari fari erscheinen.

Triton 16 Übertalent - P - 5639 - 22. Mai 2016 - 10:25 #

"Ich will beides, Videos aber nur als Begleitung."

Ein Artikel plus ein Video mit einer Einführung ins Spiel, eine Art SdK in Ausschnitten um die 10 - 15 Min. Und ein Video mit den Features sowie dem Positiven und Negativen aus dem Spiel. So bekommt man neben dem "trockenen" Text ein direkten Einblick ins Spiel, Bilder sagen halt mehr als Wörter. Das wäre eine schöne Mischung die mir gefallen würde.

Maddino 16 Übertalent - P - 5137 - 22. Mai 2016 - 10:28 #

Ich bin ganz klar für Texte. Ein Video kann gelegentlich mal ganz nett sein, nichts geht aber über einen ordentlich geschriebenen Test mit guten Screenshots dazu. Gerade mit diesem ganzen Let´s Play Trend werde ich, bis auf wenige Ausnahmen, nicht warm. Die SdK schaue ich mir beispielsweise gelegentlich an oder auch mal ein interessantes Messevideo. Viel mehr interessante Videoformate kenne ich aber nicht. Außerhalb von GG ignoriere ich das sogar komplett.

Hermann Nasenweier 15 Kenner - P - 3018 - 22. Mai 2016 - 11:08 #

Ich bin zwar nicht ganz Deiner Meinug, sehe das aber aehnlich. Es geht einfach nichts ueber einen gut geschriebenen Text, ein Video kann das nur ergaenzen aber nicht ersetzen.

Die Lets Plays finde ich (zumindest die von hier) ziemlich interessant, das ist aber ein Format das man eh nur als Video machen kann.

Bei den SdK und Messevideos sind wir wieder der gleichen Meinung. Da machen Videos meiner Meinung nach auch Sinn, weil auch das durch Text nixht so gut machbar ist. Grade bei den Messevideos kann man per Text die Atmosphaere nicht so gut einfangen wie durch ein Video.

Eine GG ohne Text waere fuer mich zum Beipspiel nie vorstellbar *schauder*

Truffe 13 Koop-Gamer - P - 1738 - 22. Mai 2016 - 11:05 #

"Ich will beides, Videos aber nur als Begleitung."

Für mich ist der Test am wichtigsten wenn dann noch ein schönes Video dazu gibt wie damals bei Mount and Blade Warband oder wie jetzt bei Total War Warhammer ist das schön.

PraetorCreech 15 Kenner - P - 3572 - 22. Mai 2016 - 11:14 #

Mittlerweile bevorzuge ich Podcasts. Mit Job und Kind und sonstigem kann ich mich inzwischen entscheiden, ob ich meine Zeit nutze mich über Spiele zu informieren oder selber spiele. Podcasts kann ich beim Rasenmähen, Joggen, Baby füttern oder was auch immer hören. Davon ab lese ich lieber relativ kurze Artikel. Auf 2 Seiten (also hier auf GG 2 Seiten) passen die Informationen, die ich brauche. Ich benötige keine Tiefenanalysen, ich will nur wissen, ob der Titel was für mich ist oder nicht, die Details entdecke ich beim Spielen.

Toxe 21 Motivator - P - 29045 - 22. Mai 2016 - 11:44 #

Das stimmt, über die letzten Jahre habe ich auch sehr viele Kaufentscheidungen über Podcasts gebildet und höre die mittlerweile auch regelmässig.

Krondor 08 Versteher - 211 - 22. Mai 2016 - 11:16 #

Bei Tests bevorzuge ich ganz klar das geschriebene Wort, da die Informationsvermittlung ausgehend von der(/dem) Wertung(skasten) schneller vonstatten geht (falls Interesse geweckt wurde, lese ich den Text).

Ich sehe mir auch ganz gerne Videos an, allerdings nur von ausgewählten Leuten, die ein entsprechendes Talent dafür mitbringen (z.B. TotalBiscuit oder Hannah vom Yogscast-Channel), die Gamersglobal-Redaktion zähle ich nicht dazu, deren Stärken IMHO eher in der klassischen Aufbereitung sprich in der Textform liegen. Bei der PC-Games ist es beispielsweise genau andersrum, dort interessieren mich nur die Podcasts (auch wenn einige Redakteurs-Abgänge schmerzen).

PatrickH. 17 Shapeshifter - 6169 - 22. Mai 2016 - 11:36 #

Also auf GamersGlobal bezogen finde ich die SDK Videos richtig gut und schaue mir die dann eher an, als den Test zum jeweiligen Spiel. Ein Bild sagt halt mehr als tausend Worte

Despair 16 Übertalent - 4762 - 22. Mai 2016 - 11:36 #

Ich bevorzuge geschriebene Artikel, wenn sie auf Papier gedruckt daherkommen. Im Netz schaue ich mir hauptsächlich Videos an.

rammmses 18 Doppel-Voter - 12719 - 22. Mai 2016 - 11:36 #

Kommt immer drauf an. Manchmal ist mir der text lieber, weil videos oft viel spoilern. Hab gern die Wahl ;) und ganz auf text verzichten ist gar nicht, Reportagen oder kolumnen lese ich immer gern.

Toxe 21 Motivator - P - 29045 - 22. Mai 2016 - 11:45 #

Ich bevorzuge eher Videos (und Podcasts) – aber auf der anderen Seite heisst das nun nicht, daß ich mir auch jedes Video anschaue. Bei Artikeln kann man dann doch schon mal schnell drüberfliegen, was bei Videos eher schlecht geht.

Das hat dann quasi zur Folge, daß ich Videos, auch wenn ich sie bevorzuge, eher seltener sehe und schon mal eher einen Artikel überfliege. Daß ich die Artikel wirklich lese kann ich mittlerweile aber auch nicht mehr behaupten. Springe meistens eher direkt zum Fazit.

Vampiro 22 AAA-Gamer - P - 34668 - 22. Mai 2016 - 11:45 #

Ich mag Texte. Eine der Stärken von GG sind die teils sehr umfangreichen Tests.

Gleichzeitig ist für einen sinnvollen Eindruck eines Spiels ein Video unabdingbar. Zumal die GG Videos auch sehr gut sind.

Darum habe ich mich für Text begleitet von Video entschieden.

Es gab ja auch die Videotests mit immernoch etwas Text. Für manche spiele wäre das aber zu wenig. Bei zb tearaway war es aber genau richtig.

malkovic 14 Komm-Experte - P - 1897 - 22. Mai 2016 - 11:45 #

Kurz, bündig, prägnant.
Klingt wie ein Werbespruch, beschreibt aber ganz gut, wie mir Artikel und Videos am Liebsten sind. Zum Bsp ist mir der GG-Total-War:Warhammer-Test viel viel viel zu ausführlich. Vielleicht sollte man in der Spielebranche auch allgemein von Produkttests wegkommen (Vorzugslisten, Mängellisten, Abgleich von Features, alles möglichst umfassend und komplett) und eher in Richtung Feuilleton gehen, wie das ja bei Kinofilmen und anderen "Kulturgütern" der Fall ist (in Form eines Essays, ausgesuchte Besonderheiten werden genannt, Prioritäten gesetzt, die Meinung des Redakteurs fließt dabei direkt in den Artikel ein, etc).
Jedenfalls ist kurz, bündig, prägnant bei Videos derzeit eher erfüllt als bei Artikeln, weshalb ich Videos bevorzuge.

John of Gaunt Community-Moderator - P - 63392 - 22. Mai 2016 - 11:49 #

Schwierig irgendwie. Ich hab schon ewig keinen Test mehr komplett gelesen, immer nur Meinungen und Wertungskasten, wenn überhaupt. Andererseits schaue ich aber auch Videos nicht sooo gerne, weil man da komplett schauen muss, und nicht schnell auf einen Blick sich einen Überblick verschaffen kann. Und dann kommt es auch noch auf die Art des Inhalts an, Reports etwa funktionieren meiner Meinung nach nicht als Video, oder zumindest schlechter. Glaube aber insgesamt, dass ich schon noch Artikel bevorzuge, und Videos eher als Begleitung sehe.

Vampiro 22 AAA-Gamer - P - 34668 - 22. Mai 2016 - 21:36 #

Nicht einmal den EU4-Nachtest! Skandal! ;-)

John of Gaunt Community-Moderator - P - 63392 - 22. Mai 2016 - 22:32 #

Ich hatte da vollstes Vertrauen, dass du alles richtig darstellst :D

Crizzo 18 Doppel-Voter - 11186 - 22. Mai 2016 - 11:52 #

Ich hätte gerne Testvideos mit ausführlicher Beschreibung des Gameplays, der schönen Dinge und Probleme im Spiel und als Begleitung einen ergänzenden Text, der alles erwähnt, was im Video zu kurz kommt (z.B. Story; Balancing etc.) und wo die wichtigsten Infos noch schnell aufgegriffen werden.

Obwohl ich dem Tester vertraue, muss man sich bei einem Text zu sehr auf dessen Aufmerksamkeit, Empfindungen und Eindruck verlassen. Für ihn nebensächliche Dinge, erwähnt er dann nicht und die fallen mir vielleicht im Video selbst viel eher auf.

Zum Beispiel bei dem aktuellen TW Warhammer-Test:
- reduziert auf 3-4 Seiten
- dafür ein Video statt Teaser-Bild mit einer Länge von ca. 20min.
- die SdK kommt noch oben drauf. Mehr Infos brauch ich nicht.

Aber zu viel Text ist dann auch eine Hürde, sich vor allem bei Spielen wo kein konkretes Kaufinteresse besteht mal eben einen Überblick zu verschaffen.

Grüße

Elfant 16 Übertalent - P - 4794 - 22. Mai 2016 - 13:31 #

Da sitzt man aber auch in der Schere. Ich habe die Total War - Reihe mit Rome verlassen und in Rome 2 am Valentinswochen wieder reingespielt, was meine Entscheidung bestätigte. Einerseits muss dieser Test als sowohl Neulinge wie auch Kenner des Vorgängers beraten,

Sciron 19 Megatalent - P - 16975 - 22. Mai 2016 - 11:57 #

Hmmm...ich hör lieber Podcasts.

Makariel 19 Megatalent - P - 13974 - 22. Mai 2016 - 12:23 #

Spalter! :D

Drugh 15 Kenner - P - 3036 - 22. Mai 2016 - 12:22 #

Was gefällt mir gut:
- Artikel lese ich gerne (Pause, abends im Bett usw.), hier sind mir viele Screenshots wichti
- Previews, Trailer, Tests gerne immer mit Videos - typische Spielszenen, Grafikvergleiche usw.

Was gefällt mir nicht so gut:
- Let's Plays sind für mich persönlich zu viel, mir reicht SdK
- Reine Testvideos ohne Artikel

Makariel 19 Megatalent - P - 13974 - 22. Mai 2016 - 12:27 #

Ich finde Videos und Artikel sollten mehr Hand in Hand gehen anstatt als Konkurrenten aufzutreten. Ein Video kann einfach viel schneller einen Eindruck von einem Spiel vermitteln als Screenshots und Text. Insofern wär ich für kurz gehaltene Videos die eine Zusammenfassung und Überblick bieten, und wenn man Lust auf mehr Details hat kann man dann im Test nachlesen. Video und Text samt Screenshots haben jeweils ihre Stärken und Schwächen.

Zerberus77 13 Koop-Gamer - P - 1671 - 22. Mai 2016 - 12:36 #

Irgendwie sehe ich den Unterschied zwischen Antwort 3/4 + 5/6 nicht. Scheinen irgendwie die gleichen Antworten zu sein, nur "umgedreht"

Elfant 16 Übertalent - P - 4794 - 22. Mai 2016 - 12:55 #

3 und 4 benennen ein Bedürfniss nach beidem mit einer Favorisierung, während 5 und 6 eine Beliebigkeit mit einer Favorisierung ausdrückt.

Der Marian 19 Megatalent - P - 18150 - 22. Mai 2016 - 12:40 #

Da ich auch viel Mobil unterwegs lese, bevorzuge ich klar zunächst Texte. Bin aber gut gemachten Videos nicht abgeneigt, auch wenn die einfach mehr Zeit kosten beim aufmerksam konsumieren.

Blacksun84 17 Shapeshifter - P - 7090 - 22. Mai 2016 - 13:05 #

Ich bevorzuge Videos, da ich am Monitor nicht gerne längere Artikel lese.

SirBHorn 15 Kenner - P - 2918 - 22. Mai 2016 - 13:06 #

Hm, das ist für mich alles sehr schwer zu kategorisieren, habe über meine Präferenzen in dem Sinne nie nachgedacht sondern einfach nach Bedarf „konsumiert“. Jetzt wo ich eine Weile drüber nachgedacht habe, fehlt mir die Option „Mir sind beide Medien gleich wichtig“ oder sowas in der Art.
Zumindest bei mir habe ich die Beobachtungen gemacht, dass ich Videos zumeist vor dem Artikel konsumiere, aber diese oft „nebenbei“ laufen. Sofern es sich um ein Spiel handelt, das mich interessiert wird sowieso beides konsumiert, bei Spielen, wo ich mir denke „kannst dir ja mal ansehen“ ist es dann entweder das Video, oder der Artikel, selten beides.
Im Endeffekt glaube ich lasse ich mich schlecht in eine Schublade stecken, ich konsumiere mal so, mal so. Von daher würde ich ungern auf eines verzichten, bin aber schließlich auch einfacher zufriedenzustellen: ich nehme einfach, was da ist, Artikel oder Video. *g*

knusperzwieback 11 Forenversteher - 618 - 22. Mai 2016 - 13:24 #

Je nach Stimmung. Aber am liebsten ist mir ein Mix aus beidem.

VikingBK1981 19 Megatalent - P - 14272 - 22. Mai 2016 - 13:36 #

bei Reportagen natürlich Text. Da diese aber im Bereich Gaming sehr selten sind, bin ich ehr für Videos und begleitende Texte. Man kann sich bei Videos einfach besser ein eigenes Bild machen.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11732 - 22. Mai 2016 - 13:46 #

Inzwischen bin ich klar bei Videos. Die meisten Tests sind mir zu lang, um sie zwischendurch zu lesen. Das tue ich inzwischen wirklich nur noch bei Titeln, die mich wirklich extrem interessieren, also wo die Kaufentscheidung eher schon vorher feststeht. Bei anderen schaue ich oft nur noch auf die Note und den Meinungskasten.

Ist so ein wenig die Krux mit dem Netz, ich mag gerne mal ausführliche Artikel, aber muss mich dann am Rechner durchaus dazu zwingen, mir die Ruhe und Zeit zu nehmen sie auch wirklich zu lesen.

Ein Videotest hingegen zeigt mir viel schneller und genauer, wie ein Spiel ist. Ich habe nicht nur den beschreibenden Text und ein paar Screens sondern sehe das Spiel in Aktion.
Wobei ich da klar die Art von Total Biscuit vorziehe. Zunächst einmal die ganzen Technikeinstellungen im Detail beleuchtet, bevor es dann zum eigentlichen Spiel geht.

Nokrahs 16 Übertalent - 5757 - 22. Mai 2016 - 13:58 #

Kommt bei mir auf die Situation an. Vor dem PC möchte ich eher weniger lange Textblöcke lesen, da es mir auf Dauer in den Augen brennt. Wohl der langsam nachlassenden Sehkraft geschuldet.

Deswegen bin ich eigentlich immer ganz froh, wenn ein begleitendes Video existiert.

Unterwegs sieht die Sache wieder anders aus. Hier bevorzuge ich klar "Print" und schmökere gerne in Zeitschriften und Zeitungen. Irgendwelche Texte auf dem Smartphone lesen ist nicht so meins.

Auf GG lese ich trotzdem gerne diverse Artikel, sei es von der Redaktion oder von Usern. Eine komplette Umstellung auf Videos wäre da eher ein Rückschritt.

Lencer 14 Komm-Experte - P - 2687 - 22. Mai 2016 - 14:11 #

Bin großer Fan von gut geschnittenen und kommentierten maximal 10 min langen Testvideos. Das hat für mich persönlich den größten Informationswert.

Wuslon 18 Doppel-Voter - - 9901 - 22. Mai 2016 - 14:18 #

Ich hab "Ich nehme beides, wenn's gut ist, bevorzuge aber klar Videos." genommen. Das ist aber eher zu lesen wie "Ich hätte gern mehr Videos". Und das nicht nur bei Tests, auch gern, wenn' s so unterhaltsam ist wie Jörgs Let's Play.

Dolochow 11 Forenversteher - 727 - 22. Mai 2016 - 14:20 #

Da ich viel mit der Bahn unterwegs bin und nur ein begrenztes Datenvolumen fürs Telefon habe, sind mir geschriebene Artikel lieber. So ein schöner, siebenseitiger Test füllt dann schon mal ein paar Haltestellen ;-)

Funatic 14 Komm-Experte - P - 2517 - 22. Mai 2016 - 14:28 #

Für Test und previews bevorzuge ich artikel, walktroughs und Guides finde ich in Videoform besser. Am besten finde ich nen ausführlich geschriebenen Test und ne 5 min preview als video, damit kann man sich ein sehr gutes Bild machen.

andreas1806 16 Übertalent - 5022 - 22. Mai 2016 - 15:22 #

Beides, aber die geschriebenen Artikel sind mir schon etwas wichtiger. Videos sind aber auch nicht unwichtig

Novachen 19 Megatalent - 13032 - 22. Mai 2016 - 16:26 #

Wenn ich Videos will, gehe ich auf YouTube, aber nicht auf Gamersglobal ;)

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 23885 - 22. Mai 2016 - 16:36 #

Hm, hier wird leider nicht differenziert, für welche Art der Artikel die Antworten gelten. Ich habe mich für...
"Ich nehme beides, wenn's gut ist, bevorzuge aber klar Videos."
...entschieden, beziehe mich hierbei aber ausdrücklich auf Tests bzw. Vorschauen. Ich lese durchaus auch geschriebene Artikel dieser Art, aber das bewegte Bild ist für mich unterhaltsamer und gibt mir mehr Infos, die ich direkt für mich selbst bewerten kann. Der informative Inhalt des Videos sollte allerdings auch nicht zu sehr unter dem Format gegenüber dem Text leiden.

Ansonsten allerdings bin ich doch eher für geschriebene Artikel, Interviews kann ich auf diese Weise inhaltlich besser erfassen, ebenso Reportagen, Meinungen usw.
Videos wären hier lediglich eine willkommene Begleitung, aber kein Muss.

BruderSamedi 16 Übertalent - P - 4828 - 22. Mai 2016 - 16:47 #

Also die meisten Tests kann ich schneller lesen als ein Testvideo anschauen. Dazu kommt, dass Videos immer Ton benötigen, den man ja vielleicht nicht immer hat oder extra einschalten will. Auch hat man nicht immer eine hinreichend gute Internetverbindung, um Videos zu sehen, aber für Text reicht es ja eigentlich immer.
Bei Videos kann man schwer was überspringen; wenn ich den Test lese und weiß, dass mich Multiplayer nicht interessiert, lese ich bei der nächsten Überschrift weiter; zwei Screenshots reichen für das Grafikkapitel, usw. Zudem sind die Fazits von zwei Leuten oft recht interessant im Vergleich, weiß gar nicht, ob ihr das bei Videos auch macht.

Daher ganz klar: Ich kann problemlos ohne Videos leben. Bis zur "Neueste Videos"-Sektion der Startseite scrolle ich eigentliche nie runter, verpasse ich da was? Manchmal kann ein Video eine nette Ergänzung sein, da wünsche ich mir da eher so Kommentare wie "Die Klettermanöver des Protagonisten sehen hier zwar sehr anspruchsvoll aus, aber eigentlich drücke ich die ganze Zeit nur den Stick nach vorne...".

immerwütend 22 AAA-Gamer - P - 31631 - 22. Mai 2016 - 17:34 #

Nichts geht über einen geschriebenen Text - vorausgesetzt, der Autor versteht sich auf Sprache.

Jesterfox 10 Kommunikator - 417 - 22. Mai 2016 - 17:35 #

Meine Antwort ist eigentlich ganz klar, denn ich bin gerade wegen der geschriebenen Testberichte hier auf dieser Seite.

Ich bin jemand der einfach viel lieber liest als das ich einem Video zuschau. Beim lesen kann ich selber die Geschwindigkeit so anpassen wie es mir grad passt und auch mal schnell einen Block überspringen der mich nicht interessiert. Das ist bei einem Video deutlich umständlicher.

Daher nervt es mich auch das mittlerweile der Trend dazu geht jeden Furz als Video-Tutorial zu verfassen anstatt es als Text zu beschreiben...

Das man bei einem Spieletest nicht alles einfach nur beschreiben kann ist aber auch klar, daher sind Videos als Ergänzung natürlich trotzdem gerne gesehen.

Aber es ist halt auch praktisch sich vorher am Text einen Überblick zu verschaffen ob es sich überhaupt lohnt das Video anzuschauen oder ob das Spiel nicht eh ein Reinfall ist. So eben bei Shadow of the Beast geschehen... über Google ein paar Tests gesucht, jeweils den Block über die Steuerung rausgesucht und die einhellige Meinung das die Steuerung Mist sei gefunden... also ab in die Tonne mit dem Spiel :-(

Noodles 22 AAA-Gamer - P - 35274 - 22. Mai 2016 - 17:50 #

Ich mag beides, wobei ich am PC lieber Videos schaue, lange Texte lese ich nicht so gern am Monitor.

usit64 11 Forenversteher - P - 582 - 22. Mai 2016 - 18:10 #

Die Fragen decken meinen Zzwiespalt nicht ganz ab. ich habe dabei für die letzte Option gestimmt: im Zweifel für den Text.
Aber im Grunde ist es so:um mich über ein Spiel, dass ich kaufen würde zu informieren, bevorzuge ich Videos, um es "in action" sehen zu können. Wenn ich es
dann habe, und ich dann tiefer einsteigen will, z. B. über Tipps und Tricks, möchte ich lieber was drüber lesen. Ich schaue aber auch Lets Plays an. Sogar zu Games, die ich gar nicht selber Spiele, z.B. weil sie mir zu hektisch sind...
Ich brauche also beides: Film UND Text.

Sleeper1982 14 Komm-Experte - 2489 - 22. Mai 2016 - 19:19 #

Ich bevorzuge eigentlich einen ausführlichen schriftlichen Test und als Video eine Kurzversion des Tests. Würde mal sagen 5-10 Minuten Video.

VikingBK1981 19 Megatalent - P - 14272 - 22. Mai 2016 - 19:22 #

Zumal ich bei Titeln die ich mir eh kaufe weder ein Testvideo noch einen Artikel lese, um nichts vorweg zu erfahren.

Sylar 13 Koop-Gamer - 1331 - 22. Mai 2016 - 20:53 #

Wenn ich Artikel lese schätze ich sie mehr als Videos, aber wenn sie zu lange sind lese ich sie oft nicht zu Ende, während ich Videos fast immer zu Ende sehe.
Würde gerne mehr lesen als schauen, aber aus Gewohnheit heraus klicke ich dann doch eher auf Videos als auf geschriebene Artikel.

Wrongfifty 12 Trollwächter - 1136 - 22. Mai 2016 - 23:38 #

In Videos kann man besser sehen (erleben)was der Tester meint z.b. Jörg sein Teleportwahn bei Dark Souls 3.Also ich finde Videos mit begleitendem Text ideal für mich.

Faerwynn 17 Shapeshifter - P - 7451 - 23. Mai 2016 - 0:58 #

Ich schaue so gut wie gar keine Videos, das kostet mir zuviel Zeit. Zeit, die ich lieber in Ruhe zocke. Ich lese recht schnell, und das geht grundsätzlich erheblich schneller als jemandem beim Zocken zuzuschauen oder beim Reden zuzuhören.

Wenn es nach mir ginge würde GG die Zeit lieber in Tests von mehr/weiteren Spielen stecken als dazu noch Videos zu produzieren.

guapo 18 Doppel-Voter - 10418 - 23. Mai 2016 - 12:07 #

same

Triton 16 Übertalent - P - 5639 - 23. Mai 2016 - 13:18 #

Fazit dieser Umfrage: Die Mischung machst.

Gamaxy 19 Megatalent - P - 13404 - 23. Mai 2016 - 15:53 #

"Kommt drauf an" wäre auch noch eine Option gewesen. Die hätte für mich am besten gepasst.

Es kommt z.B. wesentlich darauf an, auf welche Seite sich die Frage bezieht. Also auch, wer den Text geschrieben/das Video gedreht hat.

Bei GG.de lese ich lieber Texte, weil hier ein sehr hohes sprachliches Niveau gepflegt wird. Ist immer wieder schön, wenn selbst ich bei Texten von Jörg noch Fremdwörter dazulernen kann.

Das sprachliche Niveau und die Qualität der Texte ist bei anderen Online-Medien tendenziell etwas schlechter bis teils sogar verheerend.

Die Videos finde ich dagegen bei GG.de nicht so gut, da gefallen mir z.B. Testvideos von anderen Seiten besser. Ich vermute, da merkt man einfach das Mehr an Erfahrung und evtl. auch das bessere Equipment, das andere Online-Medien haben.

Andererseits sind die SdK-Videos regelmäßig ein Highlight. Die schaue ich mir sogar oft an, wenn mich das eigentliche Spiel gar nicht interessiert.

Auch Let's Plays sollte Jörg öfter machen. Er kann das echt gut. Am besten wären wahrscheinlich Let's Plays mit Heinrich. Damit könnte man vielleicht sogar Geld verdienen. Oder zumindest noch mehr Leute zu einem Abo motivieren... Also ich könnte mir zumindest gut vorstellen, dafür zu zahlen ;-)

Skeptiker (unregistriert) 23. Mai 2016 - 17:17 #

Bei langem Fließtext vermisse ich oft einen "Audio"-Knopf, um den Text alternativ auch von einem guten Sprecher vorgelesen zu bekommen. Bei Podcasts wäre oft eine Videospur schön, wo man ergänzende Infos eingeblendet bekommt.
Für einen Spieletest in Textform würde das bedeuten, dass es zuerst mit etwas Verzögerung die professionell eingesprochene Audio-Ausgabe gibt. Und weil das ja irgendwie auch ein Podcast ist, noch etwas später die davon abgeleitete Variante mit ergänzendem Bildmaterial als Video veröffentlicht.
Und auf einem ganz anderen Blatt stehen dann unabhängig produzierte Videotests eines Spiels.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)