1666 - Amsterdam: Alle Assets müssen neu erstellt werden // Alte Spielszenen im Video

PC PS4 andere
Bild von Denis Michel
Denis Michel 107866 EXP - Freier Redakteur,R10,S1,C1,A8,J10
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtGold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenExtrem-Schreiber: Hat mindestens 1000 News geschriebenTop-News-Meister: Hat mindestens 500 Top-News geschriebenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtDiskutierer: Hat 1000 EXP durch Comments erhalten

3. Mai 2016 - 9:57 — vor 31 Wochen zuletzt aktualisiert

Patrice Désilets, der Co-Creator der Assassin’s-Creed-Serie, hat vergangene Woche im Rahmen der diesjährigen Reboot Develop Conference in Split (Kroatien) über sein Projekt 1666 - Amsterdam gesprochen und gab an, dass die Spieler nicht in naher Zukunft mit dem Release des Titels rechnen sollten. Der Grund dafür sind die Assets, die komplett neu erstellt werden müssen, da das Spiel ursprünglich nur für Xbox 360 und die PS3 geplant war und er keine einfache Portierung für die aktuellen Systeme machen möchte.

Désilets präsentierte auch ein Video, das einige Spielszenen aus der früheren Version für die alte Konsolengeneration zeigt. In dem Clip könnt ihr einen Blick auf den Protagonisten werfen, der, ähnlich Ubisofts Assassinen, Leute auf kreative Weise um die Ecke bringt, allerdings greift er dabei auch auf die Hilfe von Tieren, wie Raben, Katzen oder Ratten zurück, die er mit Hilfe schwarzer Magie kontrolliert. Das Video könnt ihr euch am Ende dieser Meldung anschauen.

1666 - Amsterdam wurde ursprünglich unter dem Label von THQ entwickelt. Nachdem Désilets 2010 Ubisoft verlassen und eine kreative Pause eingelegt hatte, meldete er sich ein Jahr später mit dem Projekt zurück. Als THQ 2013 Insolvenz anmeldete, erwarb Ubisoft im Zuge des Ausverkaufs sowohl das Montreal-Team als auch die Rechte an 1666 - Amsterdam, womit Désilets erneut beim französischen Unternehmen landete. Wenig später entließ der Publisher den Entwickler nach einem Streit und verkündete das Aus für das Projekt (Ubisoft: 1666 eingestellt). Désilets klagte gegen seinen zweimaligen Arbeitgeber und bekam die Rechte an der Marke schließlich zurück.

Aktuell liegt das Projekt allerdings auf Eis, da sein eigenes Studio, Panache Digital Games, das derzeit aus lediglich 15 Mitarbeitern besteht, noch Ancestors - The Humankind Odyssey entwickelt. Wann die Arbeit an 1666 - Amsterdam wieder aufgenommen wird, ist nicht bekannt.

Video:

ganga Community-Moderator - P - 15586 - 3. Mai 2016 - 10:00 #

Klingt irgendwie nicht so gut von der Entwicklung..

Baumkuchen 15 Kenner - 2795 - 3. Mai 2016 - 11:35 #

Soweit ich es in Erinnerung habe, wollte Ubisoft, dass Désilets sein Projekt zu sehr ihren Vorgaben nach anpasst.

1666 scheint mir schon fast ein Lebenswerk Désilets' zu sein. Hoffe, er kann es nun endlich ohne allzu starke äußere Einflüsse so entwickeln, wie er es möchte!

Makariel 19 Megatalent - P - 13452 - 3. Mai 2016 - 10:10 #

Die können sich von From Software eine Scheibe abschneiden was Asset-Portierung angeht ;-)

rammmses 18 Doppel-Voter - P - 11672 - 3. Mai 2016 - 10:39 #

Die schießen schon den Vogel ab. Da wird auch über IPs hinweg fleißig kopiert.

Makariel 19 Megatalent - P - 13452 - 3. Mai 2016 - 13:20 #

Nicht nur über IPs hinweg, mir hat noch niemand erklären können warum in Dark Souls 2 die Untoten Heineken trinken...

http://i.imgur.com/zgtW2dz.jpg

;-)

Slaytanic 22 AAA-Gamer - P - 32786 - 4. Mai 2016 - 0:06 #

Bei der dünnen und geschmackslosen Plürre kann man ja nur zum Untoten werden. ;)

Toxe 21 Motivator - P - 26090 - 4. Mai 2016 - 11:48 #

Das ist kein Alleinstellungsmerkmal von From Software, sowas passiert bei vielen japanischen Entwicklern.

Finde ich persönlich aber auch ganz sympathisch, weil sie wegen kleineren Budgets ihr Geld eben nicht für unwichtigen grafischen Tand ausgeben sondern sich eher auf das Gameplay und die Inhalte konzentrieren – etwas, das so einigen westlichen AAA-Entwicklern auch manchmal ganz gut zu Gesicht stünde.

Goremageddon 12 Trollwächter - P - 1173 - 4. Mai 2016 - 12:55 #

Interessant das in der letzten Umfrage 82% die Grafik als wichtiges bzw. sehr wichtiges Element von Spielen betrachten, wenn auch nicht das wichtigste. Von unnötigem Tand ist also keinesfalls die Rede sondern von einem äußerst wichtigem Merkmal eines guten Spieles. Wenn die AAA-Entwickler sich dem annehmen würden würden, wären sie ab genau diesem Moment keine AAA-Entwickler mehr ;)

Makariel 19 Megatalent - P - 13452 - 4. Mai 2016 - 22:22 #

Ich bin einer von den 82% die Grafik als wichtig erachten, mir ist aber echt komplett egal ob eine bestimmte Textur schon im Vorgänger war oder ob sie jetzt einen Typen 4 Stunden an einem völlig neuen Grashalm haben pinseln lassen weil "OMG wir dürfen ja nichts recyclen". Ich find das lächerlich, und auch AAA-Entwickler sollten ihr Geld nicht für so nen Mist rauswerfen.

Elfant 15 Kenner - P - 3835 - 6. Mai 2016 - 1:05 #

Ja Graphik ist auch ein wichtiges Element, aber 46% der Umfrageteilnehmer war auch die Stimmigkeit der Graphik wichtiger als die "Qualität".
Das ist natürlich eine Gummibandantwort, die sehr vieles umfasst. Für mich wäre es die Wahl eines passenden Stiles und einer Machart die man dann auch beherrscht.

MaverickM 17 Shapeshifter - 7451 - 4. Mai 2016 - 14:21 #

> Finde ich persönlich aber auch ganz sympathisch,...

Ich find sowas ist faul und kein Stück sympathisch...

Makariel 19 Megatalent - P - 13452 - 4. Mai 2016 - 22:26 #

Das ist nicht faul, das ist sinnvoll. Es ist doch Verschwendung von Lebenszeit z.B. Leute an Texturen arbeiten zu lassen die schon tausendfach vorhanden sind.

MaverickM 17 Shapeshifter - 7451 - 5. Mai 2016 - 1:37 #

Darf ich Dich das nächste mal zitieren, wenn ich mit meinen Kunden rede? "Sorry, ich erstelle kein neues Design, sondern nehm nur einen Baukasten mit fertigen Elementen, alles andere ist Verschwendung meiner Lebenszeit".

Unabhängig davon erklärt das aber auch, warum Dark Souls 3 immer noch genauso scheisse aussieht wie Teil 1. Die Textur-Qualität steigt ja bei dem Recycling nicht unbedingt.

John of Gaunt Community-Moderator - P - 58789 - 5. Mai 2016 - 11:49 #

Einmal füttere ich dich, weil ich nicht anders kann: Du brauchst eine Brille.

MaverickM 17 Shapeshifter - 7451 - 5. Mai 2016 - 20:58 #

Mein Optiker meinte, Nein, brauche ich nicht.

Makariel 19 Megatalent - P - 13452 - 5. Mai 2016 - 14:29 #

Tja, da hat wohl IKEA was verschlafen, die sollten gefälligst jedes Billy von Grund auf neu designen. So kann der Laden ja nur bankrott gehen :D

Und ja bitte, zitier mich gern wenn du mit deinen Kunden redest: "Jemand aus dem Internet hat gesagt das ihm egal ist wenn in Dark Souls Texturen wiederverwendet wurden, als Folge mach ich für Sie nur halbe Arbeit", bitte die Reaktion aufzeichnen und mir schicken, ich freu mich drauf :D

Elfant 15 Kenner - P - 3835 - 6. Mai 2016 - 0:42 #

Die Frage an Deinen Kunden ist doch wohl eher: "Soll ich einen Baukasten mit Fertigelementen benutzen für ein optimiertes Nutzenkostenverhältnis oder möchten Sie ein komplett eigenes Design um den maximalen Nutzen zu erzielen?"

MaverickM 17 Shapeshifter - 7451 - 6. Mai 2016 - 2:02 #

Die Antwort dürfte wohl jeder kennen: Eigenes Design aber zum Preis des Baukastens...

Abgesehen davon, dass ich Kunden so Baukasten-Designs einfach nicht guten Gewissens empfehlen würde.

Skeptiker (unregistriert) 3. Mai 2016 - 11:31 #

Was spricht dagegen, das Ding international als "SD" für X360/PS3/PC zu veröffentlichen und später eine "HD"/"UltraHD"-Version für X1/PS4/PC nachzuliefern?
Außer, dass es gar nicht fertig ist?
Viele unserer asiatischen Gastarbeiter besuchen Amsterdam, d.h. ein Spiel zu Amsterdam könnte gerade dort überraschend viel verkaufen. Wobei die womöglich nicht mal SD-fähige Hardware haben, sondern eher billige Smartphones.

Admiral Anger 24 Trolljäger - P - 47999 - 3. Mai 2016 - 12:58 #

2019 wird das Spiel dann erneut verschoben, da er nicht mit der Leistungsfähigkeit von Smartphones gerechnet hat und die Assets angepasst werden müssen.

Drapondur 25 Platin-Gamer - - 55829 - 3. Mai 2016 - 19:56 #

Ist zwar nur abgefilmt aber das sah doch schon ganz gut aus. Interessantes Setting.

furzklemmer 15 Kenner - 3108 - 3. Mai 2016 - 21:37 #

Da wäre vielleicht das wirklich neue Assassin’s Creed geworden, das wir uns heute alle wünschen. Schade, dass das so schmutzig gelaufen ist. Mal sehen, ob’s noch was wird.

Wunderheiler 19 Megatalent - 18998 - 4. Mai 2016 - 9:26 #

Der Steckbrief scheint mir eine Überarbeitung zu benötigen... Alleine das Ur-Xbox ist doch sehr unwahrscheinlich.

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 33799 - 4. Mai 2016 - 11:44 #

Ging bisher völlig an mir vorbei...

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit
Action
Action-Adventure
nicht vorhanden
nicht vorhanden
Panache Digital Games
Panache Digital Games
Auf Eis gelegt
Link
0.0
PCPS4andere