Insomnia: Eine weitere Kickstarter-Kampagne & Demo zum Dieselpunk-Rollenspiel

PC Linux MacOS
Bild von Denis Michel
Denis Michel 108399 EXP - Freier Redakteur,R10,S1,C1,A8,J10
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtGold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenExtrem-Schreiber: Hat mindestens 1000 News geschriebenTop-News-Meister: Hat mindestens 500 Top-News geschriebenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtDiskutierer: Hat 1000 EXP durch Comments erhalten

1. Mai 2016 - 10:37 — vor 31 Wochen zuletzt aktualisiert
Der russische Indie-Entwickler Studio MONO kehrt zum dritten Mal auf die Crowdfunding-Plattform Kickstarter zurück. Nachdem 2013 der erste Versuch, 70.000 US-Dollar für das geplante Rollenspiel Insomnia zu sammeln, vorzeitig abgebrochen wurde, konnte das Team ein Jahr später mit mehr als 92.000 US-Dollar einen Erfolg feiern. Das Geld wurde unter anderem in den Wechsel des grafischen Motors (von der Ogre 3D zur Unreal Engine 4) investiert.

Nun bitten die Macher die Spieler um eine weitere finanzielle Spritze, um den Titel fertigzustellen. Diesmal werden 50.000 britische Pfund (etwa 64.000 Euro) benötigt. Diese zusätzlichen Mittel sollen in die Erstellung, Übersetzung sowie das Testen neuer Inhalte, Dialoge und Sprachaufnahmen fließen. Bisher haben sich rund 600 Unterstützer mit über 9.000 US-Dollar an der Finanzierung beteiligt. Die Aktion läuft noch 26 Tage.

Insomnia ist ein taktisches Rollenspiel, das sowohl alleine als auch im Koop gespielt werden kann. Der Titel soll ein actionreiches Kampfsystem mit klassischen Rollenspielelementen verbinden. „Das bedeutet eine tiefgreifende Charakterentwicklung und viele Dialoge“, so der Studio-Leiter Anatoliy Guyduk. Der Schwerpunkt soll klar auf der Geschichte liegen, die sich in einem dystopischen, retro-futuristischen Dieselpunk-Szenario ansiedelt.

Die nicht-lineare Handlung spielt auf „Object 6“, einem gewaltigen interstellaren Raumschiff, mit dem die letzten Nachkommen einer einst großen Zivilisation auf der Suche nach einer neuen Heimat durchs All driften, nachdem ihr Planet von den Flammen des Krieges verschlungen wurde. Das Ziel ist der „Evakuierungspunkt“ – eine angeblich existierende, weit entfernte Welt, auf der die Überlebenden hoffen, die Geschichte der Menschheit neu beginnen zu können.

Um die Spieler von ihrem Projekt zu überzeugen, bietet Studio MONO den kompletten, rund vier Stunden langen Prolog als spielbare Demo zum Download für PC, Mac und Linux an. Den Link dazu sowie weitere Infos zur Kickstarter-Kampagne findet ihr in den Quellenangaben.

Hyperlord 15 Kenner - P - 2950 - 1. Mai 2016 - 11:16 #

Dieselpunk? Anyone?

Vidar 18 Doppel-Voter - 12277 - 1. Mai 2016 - 11:30 #

Dieselpunk nimmt den Stil/Technologie/Zukunftsvisionen der 20-40er Jahre auf und transportiert es in die Zukunft.
Also ähnlich wie beim Atompunk (50er/60er) den man zb aus Fallout kennt.

Denis Michel Freier Redakteur - 108399 - 1. Mai 2016 - 11:36 #

Hier bitte: https://en.wikipedia.org/wiki/Dieselpunk

Admiral Anger 24 Trolljäger - P - 48005 - 1. Mai 2016 - 12:10 #

Danke, hab ich vorher echt noch nie gehört...

Despair 16 Übertalent - 4437 - 1. Mai 2016 - 12:15 #

Feinstaub-Alarm!

furbish 12 Trollwächter - 936 - 1. Mai 2016 - 12:59 #

11 Pfund beigetragen, sind etwa 14 euro

BIOCRY 15 Kenner - P - 3143 - 1. Mai 2016 - 13:19 #

Besser als Superpunk! ;)

Rafael Sägemehl 14 Komm-Experte - P - 2549 - 2. Mai 2016 - 8:16 #

NIemals! Man kann eine ehrliche Band nicht auf ihre Knie zwingen...

MaverickM 17 Shapeshifter - 7455 - 1. Mai 2016 - 18:37 #

Ein "taktisches Rollenspiel", aber gleichzeitig "actionreiches Kampfsystem mit klassischen Rollenspielelementen"? Wie soll das funktionieren? Klingt nicht sehr überzeugend.

Ansonsten finde ich das Szenario interessant, und dass sie eine "Demo" bereitstellen ist absolut lobenswert! Werde da sicherlich mal reinschauen.

Denis Michel Freier Redakteur - 108399 - 1. Mai 2016 - 18:49 #

Ein "taktisches Rollenspiel", aber gleichzeitig "actionreiches Kampfsystem mit klassischen Rollenspielelementen"? Wie soll das funktionieren? Klingt nicht sehr überzeugend.

Warum sollte taktisches Kämpfen nicht actionreich sein können?

MaverickM 17 Shapeshifter - 7455 - 1. Mai 2016 - 18:54 #

Es ging nicht nur um actionreiche Kämpfe, sondern den gesamten Ausdruck. Also entweder es ist ein taktisches Rollenspiel oder ein Action-Spiel mit Rollenspielelementen. Aber wohl kaum beides.

Ich bin aber jetzt auch zu faul, um zu schauen, wie das im Originaltext formuliert wurde... Vielleicht auch nur "News-Fail" ;)

Zum Glück kann man mit der Demo ja selber reinschnuppern.

Denis Michel Freier Redakteur - 108399 - 1. Mai 2016 - 19:11 #

In diesem Fall bedeutet es nichts anderes, als dass du aktiv agieren und das Spielgeschehen auf Wunsch pausieren kannst, um taktische Planungen vorzunehmen: Du kannst es gerne auch im Original haben:

InSomnia features realistic mechanics for melee and ranged combat. This is thanks to a large array of equipment and weaponry, each with their distinct tactical advantages and disadvantages; along with a multilevel injury and damage system, and a tactical pause system that allows for strategic planning.

"Vielleicht auch nur "News-Fail" ;)"

Danke für so viel Vertrauen. ;)

MaverickM 17 Shapeshifter - 7455 - 1. Mai 2016 - 19:23 #

Nicht böse gemeint, aber das, was da im englischen beschrieben wird, ist mitnichten ein taktisches Rollenspiel. Auch das Video sah nicht danach aus. Insofern ist der News-Text meiner Meinung nach in der Tat nicht passend.

Denis Michel Freier Redakteur - 108399 - 1. Mai 2016 - 19:26 #

In den bisherigen Videos wurde doch lediglich der Actionanteil gezegit (in keinem Video gab es was zur Taktik zu sehen, vermutlich, weil es noch gar nicht existiert). Oder hast du damit nur ein Problem, weil du beim Begriff "Taktisches Rollenspiel" gleich an Rundenbasierte RPGs denkst? :)

MaverickM 17 Shapeshifter - 7455 - 1. Mai 2016 - 19:51 #

Im Prinzip ja.

Vampiro 21 Motivator - P - 30538 - 1. Mai 2016 - 22:05 #

Also ehrlich gesagt sehe ich zwei unterschiedliche Spiele, je nach dem ob ich den Newstext oder das englische Original lese. Pausierbare Echtzeitkämpfe ist eigentlich die Kerninfo, die finde ich in der News aber nicht rüberkommt (und die ist für viele der entscheidende Punkt, siehe Divinity:OS vs. Pillars-Diskussionen). Und das actionreich sehe ich zumindest in dem englischsprachigen Ausschnitt gar nicht.

Das "Taktik" nicht zwingend "rundenbasiert" heißen muss, ist klar, auch wenn man es eher damit assoziiert; würde aber vorschlagen, "Kampfsystem mit pausierbarer Echtzeittaktik" oder so in den Newstext aufzunehmen.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit
Rollenspiel
Klassisches Rollenspiel
nicht vorhanden
nicht vorhanden
Studio MONO
Studio MONO
4. Quartal 2016
Link
0.0
LinuxMacOSPC