PSN-Check: Alienation
Teil der Exklusiv-Serie PSN-Check

PS4
Bild von Dennis Hillor
Dennis Hillor 32788 EXP - 22 AAA-Gamer,R10,S5,C10,A10,J10
Dieser User unterstützt GG mit einem Abonnement oder nutzt Freimonate via GG-Gulden.Gold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertMeister-Poster: Sammelte 5000 EXP durch ForumspostsIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenDieser User hat uns an Weihnachten 2016 mit einer Spende von 25 Euro unterstützt.Silber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtSilber-Archivar: Hat Stufe 10 der Archivar-Klasse erreichtSilber-Cutter: Hat Stufe 10 der Cutter-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtDieser User hat uns an Weihnachten 2014 mit einer Spende von 25 Euro unterstützt.

29. April 2016 - 11:55
Alienation ab 19,99 € bei Amazon.de kaufen.
Jede Woche stellt der PSN-Check ein interessantes Spiel aus dem PSN-Store vor. Die Rubrik wird aktuell von unserem User Old Lion betreut.

Mit Dead Nation (zum PSN-Check) veröffentlichten die Entwickler von Housemarque im April 2014 einen spaßigen Twin-Stick-Shooter, der den Fokus auf kooperatives Gameplay legte. Was vor zwei Jahren die Zombies waren, sind nun die Aliens. Diese gilt es im Quasi-Nachfolger Alienation (zur Preview) zurück auf ihren Planeten zu schießen. Wir haben den PS4-Exklusivtitel durchleuchtet.
Die Gegnerhorden folgen oftmals dem Prinzip "Masse statt Klasse".
Drei Charakterklassen
Wie im Vorgänger schießen wir gefühlt Tausende von Gegnern über den Haufen. Doch schon beim ersten Spielstart fällt uns Neuerung auf: Wir dürfen zwar nicht unser Geschlecht wählen, aber eine von drei Charakterklassen: Bio-Experte, Frontkämpfer oder Saboteur. Sie verfügen über Fähigkeiten wie kurzzeitige Unsichtbarkeit (Saboteur), starke Schockwellen (Frontkämpfer) oder Nanomaschinen-Schwärme herbeirufen. Spezielle Skills entfalten ihre Wirkung, wenn man sie im Koop-Modus in geschickter Kombination verwendet. Die Skills lassen sich wie üblich durch EXP steigern.

Auch beim Waffensystem gibt es im Vergleich zu Dead Nation einige Änderungen. Statt nur eines Types von jedem Schießprügel gibt es diese nun in verschiedenen Stufen und Stärken, ähnlich wie bei Diablo 3 und Konsorten.

Einer der größeren Gegner. Bosse gibt es allerdings nicht.
Technische Gewohnheitskost
Auf der technischen Seite enttäuscht Alienation. Es läuft zwar selbst bei starkem Gegneraufkommen sehr flüssig, sieht aber mehr wie eine aufgebohrte Fassung des 2012er Spiels aus. Mit anderen Worten: Die relative Grafikpower der PS4 wird nicht wirklich genutzt. Der Sound bietet zwar auch maximal Durchschnittskost, erfüllt aber seinen Zweck. Die Lasergeschosse klingen wie sie sollen, der Elektro-Soundtrack fällt nicht weiter unangenehm auf. Dummerweise fällt er eigentlich gar nicht auf.


Fazit
Alienation bietet die Qualitäten des Vorgängers: zahlreiche Gegner, bildschirmfüllende Explosionen und herausfordernde Levels. Da drauf gibt's einige sinnvolle Features und eine taktische Komponente durch die drei Klassen. Außerdem wecken die Waffenversionen den Sammeltrieb. Auch das Levelsystem motiviert und bietet genug Raum zur Selbstentfaltung. Technisch finden wir den Twinstick-Shooter aber enttäuschend. Zweiter großer Wermutstropfen ist der Wegfall des Couch-Koop-Modus', der einen Kernpunkt von Dead Nation darstellte. Hier bleibt zu hoffen, dass er von den Entwicklern nachgereicht wird.
  • Dualstick-Shooter
  • Einzelspieler / Koop-Modus (Online, bis zu vier Spieler)
  • Fortgeschrittene
  • Preis am 29.4.2016: 19,99 Euro
  • In einem Satz: Spaßiges Alien-Gemetzel ohne höheren Anspruch.
brundel74 14 Komm-Experte - 1975 - 29. April 2016 - 12:14 #

Was ist denn das für ein hingerotzter Check? Das scheint kaum länger als 2 Missionen gespielt worden zu sein, es wird null aufs Crafting noch auf andere taktische Elemente wie das Auswürfeln der Waffenwerte oder jederzeit Umverteilen der Skills eingegangen.

Auch das die Grafik als Gewohnheitskost betitelt wird belegt, dass es nicht sonderlich lange gespielt wurde, da erst mit zunehmendem Charakterlevel neue größere Gegner erscheinen und legendäre Waffen freischaltbare Zusatzeffekte wie Blitz besitzen. Das führt dann bei späteren Leveln zu einem regelrechten Partikel und Effektgewitter. Das sieht man alles in den ersten Spielstunden nicht, da geht es eher gemächlich einher.

Der offline Coop Modus soll laut Entwickler in der Tat per Update erscheinen.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 340489 - 29. April 2016 - 12:15 #

Geht's eigentlich noch unfreundlicher?

brundel74 14 Komm-Experte - 1975 - 29. April 2016 - 13:47 #

Sry, aber wenn jemand so lieblos und unfair ein Spiel "checked" darf auch ordentliche Kritik geschrieben werden. Vor allem weil meine Kritik berechtigt ist. Gerade nochmal zu viert Coop gezockt, und was da an Explosionen, Partikel, Gegner etc gleichzeitig flüssig dargestellt wird ist sicher Housemarque typisch großartig und nicht Durchschnitt.

Sancta 15 Kenner - 3167 - 29. April 2016 - 18:50 #

Ich finde deinen Tonfall auch ungeschickt aber muss dir schon recht geben. Das Spiel hat so einen Dünn-Drüber-Test wirklich nicht verdient. Meine Güte. Es ist Housemarque, einem der besten Entwicklerstudios für die Playstation überhaupt. Da hätte eigentlich die Redaktion selbst testen müssen. Aber ich werde da jetzt nicht lange diskutieren, Gamersglobal setzt andere Prioritäten. War ja schon bei Resogun damals so. Das wurde anfangs auch von der Redaktion nicht im Ansatz als das erkannt, was es war. Ich will jetzt auch keine Grundsatzdiskussion starten. Alienation ist optisch und auch inhaltlich eine Granate. Klar ist es ein vermeintlich einfaches Spielkonzept aber was daraus gemacht wurde ist schon herausragend. Typisch Housemarque. Sie nehmen altbekannte Arcade-Konzepte und perfektionieren sie wie es kaum ein anderes Entwicklungsstudio kann.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 340489 - 29. April 2016 - 22:58 #

Wir haben über einen internen Test nachgedacht, konnten diesen aber nicht realisieren. Wäre es jetzt wirklich besser gewesen, dass gar nicht drüber berichtet wird hier auf GamersGlobal.de? Ich finde nicht. Wem der Check eine zu negative Tendenz hat, kann sich ja per Comment beschweren und so andere drauf hinweisen, dass es noch eine andere Sichtweise gibt. Es geht hier schlicht um den Tonfall.

Und zu deinem "Dünn-drüber-Test": Diese Rubrik heißt "PSN-Check" und wird von einigen ausgewählten Usern betreut – worauf bereits die allererste Zeile in jedem Check hinweist. Wie da die Erwartungshaltung sein kann, einen Test zu bekommen, ist mir schleierhaft.

Dennis Hillor 22 AAA-Gamer - P - 32788 - 29. April 2016 - 13:56 #

Tag. Als Autor bitte ich doch um einen freundlicheren Ton. Danke erstmal hierfür.

Zweitens mal, wenn du dich mit der Philosophie der Checks befasst, dann dürfte dir klar werden, dass es sich hier um ein Format handelt, bei dem Spiele kurz angecheckt werden - sprich wir testen die ersten paar Runden/Stunden/Missionen/whatever. Dafür sind die kurz und knackig und sollen auch nicht zu krass in die Tiefe gehen. Das ist nunmal das Credo dahinter.

Und zu guter letzt im Bezug auf die Technik: ich fand auch in späteren Missionen nicht, dass Alienation über Durschnittsware hinaus geht - hier sind Geschmäcker zum Glück verschieden.

Cheers.

brundel74 14 Komm-Experte - 1975 - 29. April 2016 - 14:26 #

1. Sehe ich nicht mal wo ich unfreundlich bin, dahin gerotzt ist nicht mal unfreundlich. Oder kommst Du mit Kritik nicht klar?

2. Dann sollte sich Gamersglobal mal langsam entscheiden was sie wollen und wo die Reise hingeht, denn wieso bekommen einige Indie Spiele einen vollwertigen Test inkl SdK, vollwertigen Test und Testvideo, andere Spiele aber einen Check?

3. Technik: Das hat wenig mit Geschmack zu tun, da es hier nicht um das Artdesign geht. Gute Technik ist sichtbar, wenn im 4er Coop z.b. der Bildschirm mit Gegnern, Partikeln, Rauch, Explosionen, dynamisches Feuer nur so überquillt Dazu alles flüssig mit 30fps perfekt und direkt spielbar. Das hat nichts mit einem aufgebohrtem 2012er Spiel sondern mit deren 2013er Resogun zu tun, was ähnlich gemächlich losging und sein Feuerwerk erst im späteren Verlauf abfackelte.

Wer es alleine spielt bekommt hier natürlich eine bessere Übersicht, aber es ist wie Dead Nation ein Coop Shooter. Und da zeigt der Titel was er technisch drauf hat.

Statt vielleicht einfach Kritik mal anzunehmen, wird gleich vom Cheffe und dem Urheber des Werkes auf Freundlichkeit verwiesen und dann um die Punkte herum gerudert. Dann lasst solche Checks in Zukunft bitte ganz, wenn die bedeuten es wird ein Spiel kurz mal angezockt. Dadurch schadet Ihr dem kleinem Studio und Eurer Glaubwürdigkeit.

Old Lion 26 Spiele-Kenner - P - 68857 - 29. April 2016 - 14:31 #

Wenn das für dich freundlich ist, findest du dann überhaupt jemanden für den Coop?

Dennis Hillor 22 AAA-Gamer - P - 32788 - 29. April 2016 - 14:33 #

Deine Kritik ist okay und ich nehme mir das gerne zu Herzen. Freundlichere Eingangsworte hätten aber nicht geschadet ;)

Wo "die Reise hingeht" ist relativ klar. Die regulären Redaktionsformate sind und bleiben ausführlich und sind klar definiert, ebenso wie User-Generated-Content (was die Checks sind). Diese sind von einer Gruppe GG-Usern, die ein spiel anzocken und dann ihren Ersteindruck niederschreiben. Welche Spiele "nur" gecheckt werden und welche redaktionell behandelt werden ist relativ easy: kleinere Indie-Titel, bzw. solche, für die einfach keine Zeit mehr war werden zumeist in Checks verarbeitet.

brundel74 14 Komm-Experte - 1975 - 29. April 2016 - 23:54 #

Natürlich hoffe ich dass Kritik ankommt und mag sein dass ich die Einleitung hätte harmonischer formulieren können. Bin aber bezüglich der Technik echt aus allen Wolken gefallen. Und natürlich über die zusammen gequetschten Infos. Das wird dem Titel einfach nicht gerecht, aber GG hat sich nun mal dazu entschieden. Ist halt schade dass man zwar ein Banner Saga 2 komplett unterstützt, solche vermeindlich flachen Spiele aber nicht die Plattform geben die sie auch mal verdienen. Da zumindest andere Seiten den Wert des Spieles angemessen huldigen bin ich auch wieder handzahm. Also nix für ungut und sry für mein Ärgernis.

Dennis Hillor 22 AAA-Gamer - P - 32788 - 30. April 2016 - 11:45 #

Alles gut, kein Stress. Ich verstehe dich ja, aber mehr ist leider in den Checks nicht drinnen und von der Technik her war das nunmal mein Eindruck. Wegen der Philosophie und warum es "nur" ein Check wurde, hier mal die Aussage von Jörg: http://www.gamersglobal.de/news/113245/psn-check-alienation#comment-1713247

Jamison Wolf 17 Shapeshifter - P - 8189 - 29. April 2016 - 14:38 #

So ein hingerotzer Kommentar - i'm not amused.

Ma im ernst, das ist für dich ein gesitteter Anfang einer Kritik?

zfpru 15 Kenner - P - 3535 - 29. April 2016 - 17:13 #

Selbst für meine Verhältnisse ist der Einstieg in die Kritik schon kernig. Ich halte den Einfluss von GG auch für zu gering um einem Studio zu schaden. Ausserdem zeigt die Erfahrung, dass dein Vorgehen nicht zielfuehrund ist. Wenn ein Artikel hier erstmal Online ist, hat Jörg Langer eine hohe Loyalität zum Inhalt. In der Regel erfolgt dann keine Aenderungen des Inhalt.

Jamison Wolf 17 Shapeshifter - P - 8189 - 29. April 2016 - 17:47 #

Macht doch aber auch Sinn oder, sonst hätte man den Artikel ja nicht freigeschaltet?

Und das Jörg auch Artikel ändert, wenn man fundierte Sachen auf den Tisch legt, ist auch keine Utopie. Dass das am Ende aber kein 1:1 Transfer wird, sollte auch klar sein - kompromisse halt, weil Subjektives immer Subjektives bleibt.

Am Ende des Tages kann man ja, wenn man wirklich sehr viel Herzblut dafür investieren möchte, selber einen Userartikel dazu schreiben um all das Geradezubiegen was evtl. in dem Test fehlte oder falsch war.

Ist natürlich mehr Aufwand.

Rhadamant 12 Trollwächter - P - 1184 - 29. April 2016 - 13:17 #

Ohne CouchKoop kein Kauf!

Dennis Hillor 22 AAA-Gamer - P - 32788 - 29. April 2016 - 13:56 #

Wirklich extrem schade dass der fehlt!

Crazycommander 14 Komm-Experte - 1983 - 29. April 2016 - 14:16 #

So sieht das aus......

Pro4you 18 Doppel-Voter - 12673 - 29. April 2016 - 18:34 #

Schon Absurd, dass gerade der fehlt.

Sancta 15 Kenner - 3167 - 29. April 2016 - 18:48 #

https://www.youtube.com/watch?v=sDRlG4fo5YU

Local Coop is confirmed

Pro4you 18 Doppel-Voter - 12673 - 29. April 2016 - 18:53 #

Wird der nachgereicht? Dann würd ich es mir zulegen.

Sancta 15 Kenner - 3167 - 29. April 2016 - 18:58 #

Ja, war ja bei Resogun auch so. Im ersten großen Content Patch. Das Spiel macht aber auch alleine oder Online-Coop unfassbar viel Spaß. Mein Couch-Coop-Partner ist 5 Jahre alt. Der darf da noch nicht einmal zuschauen ;-)

Sancta 15 Kenner - 3167 - 29. April 2016 - 18:36 #

Couch Coop kommt laut Entwickler-Twitter-Channel.

Labrador Nelson 27 Spiele-Experte - - 95784 - 29. April 2016 - 14:17 #

Danke für den Einblick! Ich dachte schon es kommt nichts mehr zu Alienation.

rammmses 18 Doppel-Voter - P - 12491 - 29. April 2016 - 15:33 #

Hm, fand ich jetzt nicht allzu informativ und zu viel vergleich mit dead nation. Das kenne ich nicht und da macht es sich der autor etwas einfach. Hat das spiel eine story? Gibt es bosskämpfe? Wie hoch ist allgemein der schwierigkeitsgrad? Speichersystem? Artdesign? Klar, ist kein richtiger test, aber so sinngemäß "ein spiel wie das eine andere da, ihr wisst schon" ist mir jetzt auch zu wenig.

Ghusk 15 Kenner - P - 2949 - 29. April 2016 - 16:14 #

Jo, ein wenig mehr Text wäre nicht schlecht gewesen.

"Bosse gibt es allerdings nicht."

rammmses 18 Doppel-Voter - P - 12491 - 29. April 2016 - 16:23 #

Sorry, das hab ich übersehen.

zfpru 15 Kenner - P - 3535 - 29. April 2016 - 17:03 #

Ich hatte Alien Nation vorbestellt und auch schon kurz gespielt. Ein Vergleich mit Dead Nation passt auch nicht so wirklich. Die spielen sich nicht so ganz ähnlich. Alien Nation setzt stark auf den Online Multiplayer. Mein erster Eindruck: Guter Shooter mit einigen netten Features. Eine Grundstory ist drin, gespeichert wird am Ende der Mission. In der Mission aktiviert man Respawn Punkte.

JesteR1701 (unregistriert) 29. April 2016 - 15:35 #

Hab leider das Spiel gekauft und muss sagen es wurde voll auf Multiplayer getrimmt. Die Maps sind langweilig gestaltet, das Nachladen nervt super und es wird ziemlich unübersichtlich wenn man mit 4 Leuten spielt und dann 30 Gegner kommen. Hab ca. 3 Stunden gespielt und es hat kein Spass gemacht. Hat sich auch für mich so angefühlt das man wohl auch grinden muss für bessere Waffen und darauf hab ich echt keinen Bock.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)