Xbox One: Microsoft testet angeblich modulare Xbox-Prototypen

XOne
Bild von Denis Michel
Denis Michel 130261 EXP - Freier Redakteur,R10,S1,C1,A8,J10
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtGold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenExtrem-Schreiber: Hat mindestens 1000 News geschriebenTop-News-Meister: Hat mindestens 500 Top-News geschriebenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtDiskutierer: Hat 1000 EXP durch Comments erhalten

19. April 2016 - 17:42
Xbox One ab 268,99 € bei Amazon.de kaufen.

Neben den frischen Gerüchten um eine verbesserte Sony-Konsole (Playstation 4.5: Neue Details zu Hardware und Software // Codename NEO) gibt es auch etwas über eine mögliche neue Xbox-Konsole zu berichten. Wie das Technikportal The Verge unter Berufung auf eine nicht näher genannte Quelle berichtet, testet der Redmonder Hersteller aktuell angeblich mehrere Xbox-Prototypen, unter denen sich auch ein paar Varianten mit modularem Aufbau befinden sollen, die sich ähnlich wie ein PC aufrüsten lassen sollen.

Microsofts Xbox-Boss Phil Spencer sagte bereits Anfang des Monats via Twitter, dass man nicht die Absicht habe, eine verbesserte Konsole zu veröffentlichen (Microsoft: Laut Phil Spencer keine Pläne für eine Xbox 1.5). Sollten die Gerüchte also stimmen, könnte es sich hierbei um Tests für die nächste Konsolengeneration handeln.

Toxe 21 Motivator - P - 28043 - 19. April 2016 - 17:46 #

Ich bin immer noch davon überzeugt, daß Microsoft die Xbox langsam (so daß es nicht auffällt) in Windows 10 Wohnzimmer PC transformiert, daher überraschen mich solche Gerüchte nicht. ;-)

Marulez 15 Kenner - 3208 - 19. April 2016 - 22:39 #

Ja denke ich auch langsam. Wird wohl in zukunft wieder nur Nintendo und Sony heißen denke ich mal

Philley 16 Übertalent - P - 5460 - 21. April 2016 - 2:44 #

Dann sollten sie vorher erstmal wieder lernen, wie man PC-Ports programmiert. Die letzten Bspp. gingen ja mächtig inne Büx.

Unregistrierbar 16 Übertalent - P - 5537 - 19. April 2016 - 17:48 #

LOL, dann schreibe ich jetzt nach Mick Schnelles "PC-ist tot"- und dem "PS4.5"-Artikel jetzt zum dritten Mal:
irgendwann gibt es aufrüstbare Konsolen, und man denkt, man hätte das Problem der mit der Zeit nicht mehr konkurrenzfähigen Performance gelöst. Nur, was hat man dann dastehen? Richtig, einen quasi-PC ohne Tastatur.

Toxe 21 Motivator - P - 28043 - 19. April 2016 - 17:52 #

Nicht ganz, denn es geht ja nicht um die pure Hardware allein sondern um die Nebeneffekte von Konsolen wie zB. daß man weiss, daß die entsprechenden Spiele vernünftig auf dem Fernseher laufen und man garantiert alles via Controller bedienen kann.

Man macht es sich etwas leicht, wenn man immer nur auf die reine Hardware schielt und den Rest dabei vergisst.

FliegenTod 12 Trollwächter - 1158 - 19. April 2016 - 18:06 #

Es gab doch vor kurzem einen Artikel von (ich glaube) einem Bethesda Mitarbeiter der es schon als großes problem ansah, dass die Xbox 360 mit verschiednen Laufwerken, die unterschiedliche Leistung hatten augeliefert wurde. Wenn also die Konsole jetzt modular wird und dadurch due Anzahl verschiedener Spezifikationen um einiges größer wird, kann es schnell passieren, dass die Spiele eben nicht für jede kombination perfekt laufen oder einfach abstriche was die Leistung betriff gemacht werden. Der Vorteil dass die Spiele immer gleich gut laufen könnte also zumindest geschmälert werden.

Toxe 21 Motivator - P - 28043 - 19. April 2016 - 18:11 #

Das sehe ich durchaus auch so.

SirConnor 17 Shapeshifter - P - 6070 - 19. April 2016 - 18:47 #

Es gibt ja schon eine Art Grafikkartendockingstation für Laptops. Allerdings sündhaft teuer. Der Name ist mir gerade entfallen, poste ihn aber, sobald ich ihn hab.

Kann schon Vorteile haben, mich würde es aber aus den bereits genannten Gründen abschrecken.

blobblond 19 Megatalent - 18221 - 19. April 2016 - 19:28 #

Den hier:?
GamingDock von MSI
http://heise.de/-2369740
bzw. von Asus und Razer
http://heise.de/-3067570
http://heise.de/-1015773
Alienware
http://heise.de/-2437100

Einige tauchten schon 2008 auf der Computex auf.
http://heise.de/-753913

SirConnor 17 Shapeshifter - P - 6070 - 19. April 2016 - 19:47 #

Danke, einer von denen wars. :D

Maverick_M 18 Doppel-Voter - 10150 - 20. April 2016 - 1:20 #

> Der Vorteil dass die Spiele immer gleich gut laufen könnte
> also zumindest geschmälert werden.

Oder auch einfach gleich schlecht.

Aber den Unkenrufen zum Trotz: Ich bleibe bei meiner Aussage, dass die Performance nicht darunter leiden, sondern sich sogar verbessern würde. Denn wenn man nicht eine Version für PC, eine für Xbox und eine für die PlayStation entwickeln muss, sondern nur noch eine, bleibt viel mehr Zeit, die man in diese reinstecken kann. Dann ist es auch nicht mehr so wichtig, dass die Hardware-Basis verschieden sein kann, weil man die Engine einfach generell besser skalierbar programmieren kann.

Farang 14 Komm-Experte - 2406 - 19. April 2016 - 20:04 #

das werden sie dann aber wohl nicht mehr , denn unterschiedliche hw kombinationen machen das geschlossene und die abgestimmte hw bei konsolen zu nichte ...vernünftige optimierungen werden dadurch dann wohl schwieriger gar unmöglich

Jadiger 16 Übertalent - 5095 - 19. April 2016 - 21:21 #

Hab ich was verpasst oder laufen nicht alle Multiplattform Spiele auf dem PC mit Controller und am Fernseher. Das ist überhaupt kein Grund mehr einer Konsole und die Hardware ist Pc identisch. Der einzige unterschied ist ein geschlosses OS und das ein kompletter Kern als Kopierschutz dient. Sonst gibt es keine Unterschiede mehr als die Software die darauf läuft das ist der einzige unterschied der wirklich noch besteht.

Toxe 21 Motivator - P - 28043 - 20. April 2016 - 10:53 #

Ja Du hast was verpasst. Daß das nicht stimmt, wurde gestern schon genug erklärt.

Maverick_M 18 Doppel-Voter - 10150 - 20. April 2016 - 16:57 #

"Geklärt" = Schnöde Behauptung von einigen wenigen hier, ohne konkrete Beispiele oder Beweise.

Toxe 21 Motivator - P - 28043 - 20. April 2016 - 17:00 #

Bruno Lawrie hat alles hinreichend begründet und erklärt. Daß Du das nicht verstehen willst, ist Dein Problem.

Maverick_M 18 Doppel-Voter - 10150 - 20. April 2016 - 17:03 #

Geschrieben wurde viel. Heißt aber immer noch nicht, dass es auch stimmt.

Toxe 21 Motivator - P - 28043 - 20. April 2016 - 17:04 #

Ist Dir das nicht peinlich, was Du hier von Dir gibst?

Maverick_M 18 Doppel-Voter - 10150 - 20. April 2016 - 17:06 #

Da ich Recht habe, nein. Nicht im geringsten.

SirConnor 17 Shapeshifter - P - 6070 - 20. April 2016 - 18:32 #

Ich sag nur "Batman Arkham Origins".

Maverick_M 18 Doppel-Voter - 10150 - 20. April 2016 - 21:39 #

Ich hab das auch mit dem Gamepad gespielt. Ist zwar schon etwas her, aber ich kann mich an keine Probleme erinnern.

Elfant 16 Übertalent - P - 4500 - 20. April 2016 - 11:38 #

Es gibt halt Probleme, welche man lösen könnte, aber für die Allgemeinheit wahrscheinlich zu umständlich wären: 1. Das UI ist für typische Monitorabstände ausgelegt, welche deutlich näher am Nutzer sind als die üblichen Fernseherabstände.
2. Der Weg ins Spiel ist fast nur mit einem weiterem Gerät machbar.

Ja anderer Aufbau zwischen Fernseher und Sitzgelegenheit sowie die Umfunktionierung alter Smartphones funktionieren zwar, aber wie gesagt, sind sie wohl für die Meisten nicht gangbar.

Friedrich (unregistriert) 19. April 2016 - 18:02 #

Ich wünschte der PC wäre dann auch eine Quasi-Konsole.

Diesen Monat nach Ewigkeiten mal wieder einen neuen Rechner gekauft und Quantum Break im Store entdeckt, das es ja nicht für PS4 gibt. Obwohl mein Rechner die Mindestanforderungen locker packt (Core i7, 16 GB, GTX 960), ist die Performance unter aller Sau. "Willkommen zurück im PC-Lager, Idiot!" Danke für die freundliche Begrüßung, Microsoft. Ich habe nichts vermisst.

Noodles 22 AAA-Gamer - P - 33176 - 19. April 2016 - 18:29 #

Genau, weil du jetzt als erstes einen Titel erwischt hast, dessen Portierung Mist ist, ist am PC alles Mist.

SirConnor 17 Shapeshifter - P - 6070 - 19. April 2016 - 18:49 #

Zumal Microsoft nicht der Entwickler ist, wend Dich an Remedy. ;-)

Friedrich (unregistriert) 19. April 2016 - 18:59 #

Microsoft ist aber der Publisher. Nur das zählt.

SirConnor 17 Shapeshifter - P - 6070 - 19. April 2016 - 19:51 #

Folgendes Szenario ist auch gängig: Publisher investiert Geld, Entwickler brauchen lange, halten sich mit Einzelheiten auf, verbrennen dadurch Zeit/Geld, eventuell schiebt Publisher Geld nach, vllt. auch mehrfach nach, Releasezeitpunkt kommt, Spiel muss raus, da Publisher keine Kohle mehr nachschieben kann u. Aktionäre im Nacken sitzen. ;-)

Friedrich (unregistriert) 19. April 2016 - 18:58 #

Merkwürdige Interpretation meines Posts.

Immerhin habe ich im Laden nur den Rechner gekauft und nicht noch Rollercoaster Tycoon World. Das hat mir damals viel Spaß gemacht, aber die neue Version scheint ja gar nichts zu taugen.

Nerven tuen mich am PC vor allem Windows 10, Treiber-Wirrwarr und dass nicht alle meine Steam-Spiele mit dem X1-Gamepad laufen. Außerdem bekomm ich einige ältere Spiele nicht zum laufen, da zickt scheinbar der Kopierschutz rum. Werd mal gucken, ob ich die auch irgendwo digital kaufen kann.

Silestrium 07 Dual-Talent - 107 - 20. April 2016 - 12:15 #

Also ich habe keine Probleme mit den Win10 Treiber und hab nen 2 Jahre alter Laptop von Mifcom. Und bei meinem 6 Jahre alten Laptop von Asus habe ich auch null Probleme mit den Treibern. Sogar auf meinem Odys Tablett habe ich keine Probleme mit den Treibern. Wo ist da jetzt bitte ein Wirrwarr ?

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11383 - 20. April 2016 - 16:21 #

Treiber wirrwar? Habe letzte Woche Win 10 auf einem Ersatzteile-Rechner installiert. Der hat sogar den Radeon Grafiktreiber selbst installiert. Oder anders, ich habe nicht einen einzigen Treiber von Hand nachrüsten müssen.(Als Win 10 frisch rauskam sah das Thema teilw. noch anders aus aber heute ... )

Kopierschutzproblematik: Trifft zwei, drei ältere Games wo Microsoft das Ausführen des Kopierschutzes bzw. dessen Installation unterbindet, da dieser massiv in den Systemkern eingreift und ein erhebliches Sicherheitsrisiko ist. Einfach den Patch vom Hersteller laden, wenn der keinen anbietet einfach einen Crack saugen, Thema erledigt. Besser als so einen Trojaner im System installiert zu haben.

Dass Spiele nicht mit diesem oder jenem Pad laufen ist normal, das Problem habe ich unter jedem System.

makroni 13 Koop-Gamer - P - 1684 - 20. April 2016 - 16:46 #

Na ja AMD ist jetzt nicht so das gute Beispiel. Bei älteren Grafikkarten sieht das bei denen unter Win10 mit Treibern echt düster aus. Hab beim Rechner meiner Eltern eine alte Karte aus der 4050iger Reihe verbaut. Die reicht denen völlig, nur es gibt keinerlei Treibersupport mehr. Aber gut, das liegt nicht an Windows 10 sondern an AMD.

Maverick_M 18 Doppel-Voter - 10150 - 20. April 2016 - 17:00 #

nVidia schmeisst meist viel früher den Support für die Karten über Board. Ansonsten sollte aber der Treiber für die Karte bereits in Windows (oder Windows Update) integriert sein.

makroni 13 Koop-Gamer - P - 1684 - 20. April 2016 - 18:35 #

Ich bin mir jetzt nicht hundertprozentig sicher, aber nVidia supportet bis mindestens zur vierhunderter Serie runter. Und nein es ist kein vollwertiger Treiber für die 4000 AMD-Karten vorhanden. Nur eine alte Krücke ohne Einstellungsmöglichkeiten. Du kannst nicht einmal die Bildschirmgröße bzw. Auflösung ordentlich einstellen (nur mit schwarzen Rändern), da dies nur über die Catalystoberfläche geht die diese Grafikkarte nicht mehr unterstützt. Ist ein Skalierungsproblem.

Elfant 16 Übertalent - P - 4500 - 20. April 2016 - 20:49 #

AMD unterstützt bis zur Radeon - HD - 5000 - Serie (2009) noch über den Legacy - Treiber für Win 10.
nVida unterstützt bis zu Geforce - 8 - Serie (2007) für Win 10

Alle Angaben stammen von der Treibersuche auf den Webseiten der beiden Firmen. Wieweit die Unterstützung tatsächlich stattfindet,wurde nicht in der Praxis getestet.

makroni 13 Koop-Gamer - P - 1684 - 21. April 2016 - 0:11 #

Die Legacy Treiber sind Mist, da sie kein Catalyst-Contolcenter haben bzw. unterstützen. So kann man Skalierungsprobleme leider nicht beheben. Na ja nichts anderes habe ich ja schon geschrieben. Ich habe auch lange recherchiert. Nun müssen mein Eltern halt mit schwarzen Rändern leben. (Ich glaub die haben noch nicht mal was bemerkt ;))

Maverick_M 18 Doppel-Voter - 10150 - 21. April 2016 - 0:19 #

Was wird denn da skaliert? Etwa der Desktop? Brrr!

Ansonsten würde ich die entsprechende Option im Monitor-OSD stets einer GPU-Skalierung bevorzugen.

makroni 13 Koop-Gamer - P - 1684 - 21. April 2016 - 0:28 #

Wenn das funktioniert hätte, hätte ich das auch gemacht. Und ja der Desktop. Grauslige schwarze Ränder und man kann nix tun.(außer einer neuen Grafikkarte aber das lohnt sich nicht)

Elfant 16 Übertalent - P - 4500 - 21. April 2016 - 0:29 #

Richtig nur schriebst Du auch von der 4000 - Reihe und die wird nur bis Win 8.1 unterstützt. Zusätzlich erweitere den Zeitraum der offiziellen Unterstützung für nVidia.

Wie gut der nun ist (ich brauchte ihn das letzte Mal vor gut 8 Jahren), bewerte ich mangels aktuellen Praxistest meinerseits nicht und taste damit Deine Aussage auch nicht an.

makroni 13 Koop-Gamer - P - 1684 - 21. April 2016 - 0:42 #

Du hast ja recht. Meine ursprüngliche Aussage war ja auch das die 4000 Reihe nicht unterstützt wird, das war doch mein Problem. Alles gut ;).

Elfant 16 Übertalent - P - 4500 - 21. April 2016 - 1:05 #

Ich bitte um Entschuldigung. Das hatte ich falsch verstanden..... Sollte wohl ins Bett gehen.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11383 - 21. April 2016 - 10:56 #

Mal den Windows 8 Treiber probiert?

makroni 13 Koop-Gamer - P - 1684 - 21. April 2016 - 13:21 #

Ja habe ich, hat nicht funktioniert. Hab meinen Eltern erklärt das es eine Art Bilderrahmenmodus ist ;).

makroni 13 Koop-Gamer - P - 1684 - 20. April 2016 - 15:10 #

Genau so ein "Starterlebnis" kann es einen aber schon vermiesen. Es ist ja leider nicht sooo unwahrscheinlich heutzutage an einen schlechten Port zu geraten. Ich mag meinen PC sehr gern aber ein bisschen Fummelei gehört halt oftmals schon dazu. Das kann man auch als positiv empfinden, wenn man einen kleinen Masochismus in diese Richtung pflegt oder es als eine Art Fehlersuchedarksouls empfindet (wer kennt nicht das erhebende Gefühl ein Spiel nach stundenlangem Fummeln doch noch zu laufen gebracht hat). Muss man aber nicht. Abgesehen davon, muss man jemanden der noch nicht hier registriert ist nicht gleich so angehen. Sei lieb Noodles, ich weiß das kannst du. ;-)

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11383 - 20. April 2016 - 16:23 #

Wobei aber ja gerade Quantum Break ein Extrembeispiel ist. Das läuft ja selbst auf seiner Primärplattform, der XBox One, mal gerade mit 720p, weil die Engine scheinbar sehr resourcenhungrig ist.

Walter Paddick 10 Kommunikator - 370 - 20. April 2016 - 22:45 #

Das stimmt nicht so ganz. Die Hintergründe werden in 720p berechnet, der Rest wohl in 1080p.
Das ist so ein seltsames Gemisch.

Maverick_M 18 Doppel-Voter - 10150 - 20. April 2016 - 17:02 #

Miese Ports oder allgemein schlecht programmierte Spiele als Nachteil für eine Plattform aufzuführen, bzw. zu behaupten "das geht nicht", ist aber reichlich unsinnig.

Ich behaupte ja auch nicht, dass alle Spiele auf den Konsolen mies laufen, nur weil bspw. Broforce und Firewatch miese Konsolenports bekommen haben.

Noodles 22 AAA-Gamer - P - 33176 - 20. April 2016 - 17:34 #

So viele miese PC-Versionen, wie immer getan wird, gibt es aber auch wieder nicht. Wird halt immer groß berichtet, wenn ein großer Titel extrem mies portiert wurde wie etwa Batman oder jetzt Quantum Break. Ich hab in den letzten paar Jahren sicher weit über 100 Spiele durchgespielt, weißt du, mit wievielen ich Probleme hatte? Mit Watch Dogs und eben Batman. Sonst lief praktisch alles ohne große technische Probleme, kleinere Bugs oder ab und zu mal ein Absturz nehme ich jetzt mal aus. Keine Ahnung, ob ich ein extremer Glückspilz bin oder es halt einfach nicht so schlimm ist, wie immer getan wird. Und ja, mein Ton war nicht der netteste, aber ich kanns mittlerweile nicht mehr lesen, wie oft behauptet wird, am PC gäbe es ja fast nur schlechte Ports und dann immer dieses Gerede vom Treibergefummel. Kann ich halt nicht nachvollziehen. ;)

Maverick_M 18 Doppel-Voter - 10150 - 20. April 2016 - 17:51 #

Gemessen an der Gesamtheit der PC-Spiele ist das auch nur eine Anzahl im Promille-Bereich. Aber so ist das immer. Selektive Wahrnehmung ;)

makroni 13 Koop-Gamer - P - 1684 - 20. April 2016 - 18:48 #

Also zumindest im AAA Bereich gab es in letzter Zeit schon Probleme, siehe Warner, Ubisoft und jetzt Microsoft. Ich hab jetzt bewusst nur die und diese Publisher genannt, weil sie in letzter Zeit mehrere Gurkenumsetzungen fabriziert haben. Klar ist das zum Glück nicht die Regel.
Aber Glück muss man auch haben.
Als kleines Beispiel Dark Souls 3. Da freue ich mich das es nach dem Installieren wunderbar flüssig in höchsten Einstellungen funktioniert (ohne die bekannten Startbugs),und am nächsten Tag funktioniert es nur noch mit geringerer Auflösung im Fenstermodus. Ich habe nichts aber auch gar nichts am System verändert. Verstehe wer will :(. Das wäre an der Konsole wahrscheinlich nicht passiert. (DS3 läuft jetzt aber wieder ;))

Noodles 22 AAA-Gamer - P - 33176 - 20. April 2016 - 19:11 #

Ich bestreite ja auch nicht, dass es miese Ports gibt. Nur machen sie halt einen Bruchteil am gesamten Spieleangebot im PC-Bereich aus. Ist halt echt blöd, wenn man dann mal Pech hat, klar ärgert man sich dann total. Aber deswegen würde ich nicht gleich alles verteufeln.

makroni 13 Koop-Gamer - P - 1684 - 21. April 2016 - 0:14 #

Tu ich ja auch nicht. Ich mag meinen PC doch auch ;). Off Topic Mensch nach drei Jahren endlich über tausend Punkte!!! Isch gehör nun dazuuu.

Noodles 22 AAA-Gamer - P - 33176 - 21. April 2016 - 0:43 #

Ich weiß, aber oft genug lese ich, wie Leute z.B. Batman Arkham Knight anführen, als wäre das die Standard-Qualität von PC-Spielen, sowas find ich dann ziemlich lächerlich. ;)

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 10833 - 19. April 2016 - 18:56 #

QB ist auch ein extrem beschissener port, ähnlich wie das Batman Arkham Knight desaster. nur dass sich hier nicht so viele aufregen, weil ohnehin nur die wenigsten lust auf den windows store haben.

Silestrium 07 Dual-Talent - 107 - 20. April 2016 - 12:17 #

Es ist kein Port wann begreift ihr das endlich ? (wenn man schon rum mault einfach mal vorher informieren...)
Es ist eine Universal App an dessen Prinzip noch weiter gefeilt werden muss.
Ist halt nun mal die erste bisher... Hoffe das bessert sich noch

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 10833 - 20. April 2016 - 16:00 #

selbstverständlich ist es ein port. die gemeinsamen entwicklungsbibliotheken sollen es zwar einfacher machen, ändern aber nichts an diesem umstand.

Jadiger 16 Übertalent - 5095 - 19. April 2016 - 21:25 #

stimmt z.b. nicht stellst 30 Fps Framelock ein läuft es immer noch deutlich flüssig als die XBox 1 Version. Die ebenfalls Bugs und abstürtze hat mal zur Info und eine Framerate die nicht bei konstanten 30 Fps liegt. Auch deutlich abgespeckte Effekte hat und lies nicht soviel Müll im Internet. Es ist ein schlechter Port weil das Spiel locker in 60 Fps laufen müsste, aber so schlecht wie einige es hinstellen ist er nicht.
Am PC wird 1:1 Konsolenversion zerrissen und genau das ist Qb mit ein bisschen bessern Effekten.

yeahralfi 14 Komm-Experte - P - 1969 - 20. April 2016 - 9:01 #

Das Argumentieren mit Einzelerfahrungen ist immer problematisch. Ich z.B. habe mir Weihnachten eine PS4 gekauft. Meine erste neue Konsole seit Ewigkeiten. Und dazu dann als erstes Spiel gleich mal Just Cause 3. Und was soll ich sagen? Insbesondere nach dem aktuellen Patch ruckelt das Spiel wie Hulle und ist in actionreichen Sequenzen nahezu unspielbar.

Soll ich aus dieser Erfahrung jetzt schliessen, dass alle Konsolentitel technisch Rotz sind? Wohl eher nicht.

blobblond 19 Megatalent - 18221 - 19. April 2016 - 18:24 #

Sega Mega Drive, Sega Saturn, SNES, N64 waren auch schon aufrüstbar.

Unregistrierbar 16 Übertalent - P - 5537 - 19. April 2016 - 19:26 #

Ja, vereinzelt. Aber im Sinne dieses Artikels soll ja eine Konsole vorliegen, die ständig aufrüstbar ist und somit stets mit dem PC mithalten kann.
Was meintest Du mit SNES? Ich erinnere mich an Peripherie wie ein Diskettenlaufwerk. Gabs da noch etwas anderes?

Jadiger 16 Übertalent - 5095 - 19. April 2016 - 21:29 #

Ich weis nur vom Disc das nur in Japan raus kam CD-Laufwerk war geplant kam nie raus und das war es auch schon. Aufrüstbare Konsolen gab es nicht Pc-Engine und Megadrive waren da noch am ehesten dran. Aber wirklich aufrüsten würde ich nur Segas 32X sehen was ein riesen Flop war.

Unregistrierbar 16 Übertalent - P - 5537 - 20. April 2016 - 6:50 #

Ich glaube im letzten Satz sprichst Du etwas Wichtiges an: vll sollen Konsolen nicht mit PCs mithalten können, sondern einfach nur ein eigenständiges Profil haben. Den Verkäufen hat es ja nie geschadet, dass am Ende SNES, PS 2 und Wii hardwaretechnisch nicht mehr up to date waren.

Hendrik -ZG- 25 Platin-Gamer - P - 62998 - 20. April 2016 - 8:59 #

Doch, das Snes Cd Laufwerk kam raus, nannte sich Playstation !;)

Marulez 15 Kenner - 3208 - 19. April 2016 - 22:43 #

Stetig aufrustbares Gehäuse. Geil ^^

blobblond 19 Megatalent - 18221 - 20. April 2016 - 9:05 #

Den Super FX-Chip in Spielmodulen des SNES.

Lipo 14 Komm-Experte - 2080 - 19. April 2016 - 23:05 #

Ich vermute mal , das man die Komponenten wesentlich leichter wechseln können wird als am Pc . Wie die Festplatte der XBox 360 Slim . Platte raus ziehen , neue Platte rein schieben . So wird das dann auch mit anderen Komponenten funktionieren . Gehäuse öffnen und den Schraubenzieher ansetzen kann ich mir nicht vorstellen .

maddccat 18 Doppel-Voter - 11462 - 19. April 2016 - 17:52 #

Die Konsole ist tot.^^

Maverick_M 18 Doppel-Voter - 10150 - 20. April 2016 - 1:22 #

Jap :)

iUser -ZG- 26 Spiele-Kenner - P - 74412 - 19. April 2016 - 17:59 #

Da bin ich ja gespannt, in welche Richtung Sony, Nintendo und Microsoft mit ihren Spielmaschinen steuern.

immerwütend 21 Motivator - P - 30825 - 19. April 2016 - 19:43 #

Ins Verderben...^^

blobblond 19 Megatalent - 18221 - 19. April 2016 - 19:58 #

Ihr PCler seid doch alles Nekrophilie...!

Elfant 16 Übertalent - P - 4500 - 20. April 2016 - 9:38 #

Klar die laufen ja auch nicht weg und man deutlich mehr modifizieren.

rammmses 18 Doppel-Voter - P - 12372 - 19. April 2016 - 18:02 #

Nun ist aber mal Schluss^^ Die töten noch die Konsolen.

Labrador Nelson 27 Spiele-Experte - - 94238 - 19. April 2016 - 18:38 #

Na hoffentlich nicht ähnlich wie ein PC, weil das haben wir ja schon. Das Beste wäre ja, Modul raus, Modul rein, mit genormten Steckplätzen upgegraded. Ich stell mir das ja so würfelförmig vor, wie die Kacheln in der Software, so auch die Hardware. Proz-Würfel, RAM-Würfel, Graka-Würfel, SSD-Würfel, etc... Naja, ich träum mal weiter.... ^^

Jadiger 16 Übertalent - 5095 - 19. April 2016 - 21:32 #

Wird halt so sein wie Grafikkarten tauschen vielleicht noch mit Plastik rum. Also im Grunde das was es schon auf dem PC gibt nur anderes verpackt.

Pitzilla 18 Doppel-Voter - - 11422 - 19. April 2016 - 19:14 #

Och Mann, ich finde ab Konsolen ja gerade so charmant, dass ich mir keinen Kopf um Konfigurationen machen muss! Spiel kaufen, läuft, fertig!
Ja, es gibt auch Ruckler, Lags, Bugs und DayOne Patches auf Konsole, aber ich habe das nie als wirklich Spielspaßminderend empfunden. Selbst Blighttown in Dark Souls ging wo gerade nach meinem Empfinden.
Und was für mich wichtig ist, dass ich jedem meine Konsolenspiele leihen kann und weiß, sie laufen genauso wie bei mir, das ist so herrlich unkompliziert, das würde ja auch wegfallen.

SirConnor 17 Shapeshifter - P - 6070 - 19. April 2016 - 19:53 #

Da stimme ich Dir vollkommen zu. Denke modular aufgebaute Hardware würde einen ganz krassen Wendepunkt einleiten, ebenso x.5 Versionen.

Walter Paddick 10 Kommunikator - 370 - 20. April 2016 - 22:48 #

Das Problem wird vor allem die Treffen, die nicht das Geld haben, oder bereit sind aufzurüsten.
Kein einziger Entwickler wird mehr auf der alten Hardware entwickeln, geschweige denn irgendwas optimieren.
Da wird aus den neuen bzw. besten Komponenten alles raus geholt und dann maximal noch ein paar Schieberegler für die alte Version eingebaut. Wenn überhaupt.
Man muss Sony wirklich dankbar sein, dass sie diesen Scheiß angefangen haben.
Das MS nachzieht, ist nur logisch.

Toxe 21 Motivator - P - 28043 - 21. April 2016 - 11:51 #

Bisher klingt das eher umgekehrt, nämlich daß Sony extremen Wert darauf legt daß die neuen PS4/PS4K Spiele auch weiterhin auf der normalen PS4 ganz normal laufen müssen und daß eher die Käufer der PS4K die angeschmierten sein könnten, weil die Spiele auf ihrer eigentlich stärkeren Konsole kaum merklich besser sind.

Sony hat wohl (verständlicherweise) extreme Angst davor, daß eben genau das eintritt, was hier alle befürchten, nämlich daß es bald eine Zweiklassengesellschaft gibt.

Wenn sich diese Gerüchte bewahrheiten dann glaube ich nicht, daß Besitzer der alten PS4 besonders leiden müssen sondern für diese geht das Leben im grossen und ganzen ganz normal weiter.

Im Moment heisst es wohl wirklich, sich nicht vorher schon verrückt zu machen sondern erstmal abzuwarten.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11383 - 21. April 2016 - 12:45 #

Ich glaube nicht, das Sony das bei den 3rd Partys so durchdrückt, wenn denn, nur mal als Beispiel, ein Final Fantasy XV auf der PS4 Neo mit 60FPS und großer Weitsicht läuft und auf der normalen nur 30FPS mit schlechterer Kantenglättung, dann wird das so durchgehen. Und bereits dann hat man die Zweiklassengesellschaft und deutlich sichtbare grafische Unterschiede.

Schließlich ist bessere Optik ja auch ein Verkaufsargument für die neue Konsole, die Sony dann ja gerne verkaufen möchte.

Und wir kennen doch alle die Spieleentwickler, die werden irgendwann anfangen primär für die Neo und deren möglicher Resourcen zu entwickeln und die PS4 kriegt dann den 720p bis 900p "Port" mit ruckeligen 20 - 25FPS, weil die Games nicht mehr für die schwächere Hardware optimiert werden bzw. nicht für die schwächere Hardware ausgelegt sind.

Toxe 21 Motivator - P - 28043 - 21. April 2016 - 12:51 #

Da ist halt die Frage, wie Sony selbst die PS4K sieht. Ist das für Sony eher ein "schaut Euch 4K Videos an und erlebt VR besser" Gerät und stehen die Spiele für Sony nicht mal so sehr im Vordergrund? Dann werden sie wohl von ihren Entwicklern auch weiterhin ohne Abstriche gute Spiele für die alte PS4 verlangen.

Das ist zwar eine etwas seltsame Sichtweise, vor allem wenn man schon potentere Hardware verbaut, zutrauen würde ich das Sony aber sofort.

Abwarten, tät ich sagen.

Die Zukunft ist aber dank PS4K und NX wieder deutlich spannender geworden. :-)

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11383 - 21. April 2016 - 14:45 #

Haha, ja, spannend wird es in jedem Fall.

Ich glaube, noch nie standen die Konsolen an so einem Scheideweg wie momentan. Es wird sich zeigen, was die Hersteller gut unterstützen und der Markt davon letztlich akzeptiert.

Toxe 21 Motivator - P - 28043 - 21. April 2016 - 15:33 #

Wohl wahr.

furzklemmer 15 Kenner - 3131 - 19. April 2016 - 19:20 #

Ich habe es schon ganz am Anfang der Current-Gen irgendwo hier kommentiert: Die 360-Generation wird meine schönste Zeit als Konsolenspieler gewesen sein. Vieles deutet drauf hin, das die Hersteller alles tun, damit ich recht behalte.

Nintendo, übernehmen Sie! Die anderen beiden haben nicht mehr alle Latten am Zaun.

Hendrik -ZG- 25 Platin-Gamer - P - 62998 - 20. April 2016 - 9:01 #

Warte erstmal ab was Nintendo mit Nx präsentiert, bevor du sie ums übernehmen bittest :D

RAD ELITE (unregistriert) 19. April 2016 - 19:47 #

Gefällt mir nicht. Ich möchte mir einmal in 5-7 Jahren ein fertiges System kaufen können, welches dann auch mindenstens die ersten 5 Jahre primär unterstützt wird und für welches die Entwickler auch programmieren. Sobald es dann eine XBOX/PS4 mit unterschiedlichen Komponenten (durch die User austauschbar) gibt, geht es auch auf den Konsolen mit solchen Problemfällen wie Arkham Knight los. Bereits die Internetverbindung hat dem geneigten "Rein-und-los"-Konsolero unfertige Spiele mit Patch-Marathon (wenn´s schlecht lief) eingebrockt. Jetzt ziehe ich auch mal den "Früher-war-alles-besser"-Joker: Früher wurden verbuggte Spiele von z.B. Nintendo schlicht nicht zugelassen. Entweder der Hersteller hat es überarbeitet oder er hat schlicht Pech gehabt.

Ich hoffe einfach mal, dass sich "aufrüstbare" Konsolen auf gar keinen Fall durchsetzen. Lieber habe ich dann wie bisher auch ein System über 5+ Jahre mit einer stagnierenden Technik. Um so schöner ist ja dann auch der Wow-Effekt, wenn es dann mal ein neues System gibt.

furzklemmer 15 Kenner - 3131 - 19. April 2016 - 19:54 #

Alles vorbei! Alles vorbei! Wir vom alten Schlag sind am Arsch sag ich dir. In Zukunft gibt es nur noch hochgerüstete Mobile-Spiele, die in VR auf upgradebaren Halbjahreskonsolen laufen und durch In-Game-Käufe am Leben gehalten werden.

Wir müssen uns anderen Hobbies zuwenden. Wein. Whisky. Wandern. Es ist alles aus! Fuck!!! Ich les jetzt n Buch…

blobblond 19 Megatalent - 18221 - 19. April 2016 - 20:00 #

Ach der module Whisky kommt auch noch!

Yolo 21 Motivator - 27876 - 19. April 2016 - 20:02 #

Das erste Modul gibt es schon, nett sich Eiswürfel.

Elfant 16 Übertalent - P - 4500 - 20. April 2016 - 9:47 #

Die Amis sind uns da schon weit voraus mit Plastikgläsern und Strohhalmen.

McStroke 14 Komm-Experte - 2276 - 20. April 2016 - 10:06 #

Sakrileg...Whisky (ohne e in diesem Fall) mit Eiswürfel.

blobblond 19 Megatalent - 18221 - 20. April 2016 - 10:53 #

Kommt drauf an, wenn die Eiswürfel aus Wasser, dann ja, sind die Eiswürfel aus Granit, dann nicht!
http://www.amazon.de/Whisky-Eisw%C3%BCrfel-Steine-echtem-Schottland/dp/B00EIGB0SS

Elfant 16 Übertalent - P - 4500 - 20. April 2016 - 11:45 #

Wann lernen die Leute eigentlich das es nur einen Grund gibt Alkohol zu kühlen?

Hendrik -ZG- 25 Platin-Gamer - P - 62998 - 20. April 2016 - 9:02 #

Mein 360 Pos reicht noch mindestens 3 Jahre...

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11383 - 20. April 2016 - 16:37 #

Hehe, geht mir bei meinem PS3 PoS genauso. Allerdings kaufe ich sogar immer noch gelegentlich PS3 Games, so langsam habe ich dann aber auch alles, was ich da an (exklusiven) Titeln wollte. Nur spielen muss ich die halt irgendwann alle noch.

Jadiger 16 Übertalent - 5095 - 19. April 2016 - 21:42 #

Arkham Knight hat überhaupt gar nichts mit unterschiedlicher Hardware zu tun sondern mit einem Publisher der sich dachte ach das kleine Studio kostet wenig sollen die das Porten. Nur hatte das kleine Studio noch nie ein Spiel fertig stellen müssen sondern portete fertige Spiele von Power Pc.
Der Publisher machte genau das gleiche mit Mordor für die 360 und Ps3 gilt als der schlechteste Port überhaupt. Da war bestimmt auch die unterschiedliche Hardware das Problem nein man hat genau das gleiche gemacht wie mit der PC Version von Arkham. Warner ist einer miesten Publisher überhaupt geworden.

PS: Früher waren Spiele nicht mal im Ansatz so komplex und selbst einige Nintendo Spiele auf der Wii hatten Gamestoping bugs.

Yolo 21 Motivator - 27876 - 19. April 2016 - 19:53 #

Sony und Microsoft mit ihren Ideen und am Ende kaufen alle eine Nintendo NX! :-)

EbonySoul 16 Übertalent - P - 4557 - 19. April 2016 - 20:57 #

Nintendo ist da doch mal wieder Vorreiter, ich sag nur N 64 RAM Expansion Pak.

Über den new 3DS legen wir jetzt auch mal den Mantel des Schweigens.

Jadiger 16 Übertalent - 5095 - 19. April 2016 - 21:54 #

Hast vollkommen recht Nintendo hat das schon früher gemacht und mit dem New 3DS sogar einfach durch gezogen ohne groß zusagen was der New 3DS eigentlich ist.
Da hat Nintendo mal gelernt das keiner durch blickt bei den Namen wie Wii und Wii U das es zwei unterschiedliche Geräte sind. Genau das haben sie jetzt für sich ausgenutzt und nannten den Handheld einfach New 3DS. Der normale Käufer würde dabei doch denken der wird halt einfach nur etwas neuer sein nicht das er deutlich stärker Hardware verbaut hat. Das auf den alten Monster Hunter 4 rum ruckelt und Zelda Hyrule w. sogut wie unspielbar ist auf den alten. Ja so kann man ganz heimlich ein Upgrade einführen und die meisten merken es erst sehr spät. Spätestens wenn sie ein Spiel kaufen und es auf ihrem 3ds nicht mehr läuft.
Ich wollte mir kurz vorm New 3DS einen 3DS XL kaufen zum Glück habe ich das mit bekommen das der New 3DS einiges mehr kann als der alte und warte ganz einfach. Ich möchte nicht wissen wie viele der alten 3DS wenige Wochen vor release des New 3DS verkauft wurden den da war Weihnachten.
Nintendo hat ganz geschickt gehandelt ausnahmsweise.

Elfant 16 Übertalent - P - 4500 - 20. April 2016 - 11:56 #

Das sehe ich nicht so. Ja uns gut informierten Spielern ist das schon bewusst, aber der ahnungslose Konsument denkt sich einfach, was für einen miesen Kram. Einer Bekannten (die einzige mit einer Wii) ist zum Beispiel nicht begreiflich zu machen, daß die Wii U eine gänzlich andere Konsole als eine Wii ist. Sie will sich immer noch "das Handteil mit dem Display" kaufen wenn es das einmal einzeln für 50,- €uro für Ihre Wii gibt.

Tyntose 13 Koop-Gamer - 1690 - 20. April 2016 - 9:54 #

Das wäre doch wunderbar. :D

Lipo 14 Komm-Experte - 2080 - 20. April 2016 - 11:42 #

Wenn die Spiele stimmen =)

Sh4p3r 15 Kenner - P - 2736 - 19. April 2016 - 21:54 #

Das Equivalent zur Steam Maschine. Warum auch nicht, gibt dann noch mehr Kuddelmuddel ^^

Marulez 15 Kenner - 3208 - 19. April 2016 - 22:51 #

Zur E3 sehen wir dann wie rumgekuddelt wird

Punisher 19 Megatalent - P - 15386 - 19. April 2016 - 22:51 #

Na, kommt jetzt mal drauf an welche Komponenten Modular sind. Festplatte u. Laufwerk wäre eigentlich mal ne nette Idee bzw was die HDD angeht sogar an der Zeit... GPU und CPU indes eher idiotisch für ne Konsole.

Walter Paddick 10 Kommunikator - 370 - 20. April 2016 - 22:57 #

Bei der One kann man einfach eine HDD dran hängen, bzw. sogar 2.
Das finde ich eine völlig ausreichende Lösung. Rumschrauben möchte ich nämlich nicht.
Dann kann ich mir auch einen PC kaufen.

Maverick_M 18 Doppel-Voter - 10150 - 20. April 2016 - 1:22 #

War ja abzusehen. Die Infos zur PS4k verdichten sich ja auch immer mehr. Tja. :)

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 23304 - 20. April 2016 - 9:19 #

Das wird dann die Xbox One Elite.

Despair 16 Übertalent - 4666 - 20. April 2016 - 10:46 #

Oder die Xbox One Masterrace... ;)

Elfant 16 Übertalent - P - 4500 - 20. April 2016 - 12:00 #

Nein dank Unkundigkeit und politischer Korrektheit: Xbox One Superman

Maverick_M 18 Doppel-Voter - 10150 - 20. April 2016 - 17:05 #

Original mit Unterhose über der Hose?

Elfant 16 Übertalent - P - 4500 - 20. April 2016 - 22:40 #

Ja natürlich in der 1938 - iger Version

Lipo 14 Komm-Experte - 2080 - 20. April 2016 - 16:13 #

Es wird wohl darauf hinaus laufen , das MS quasi ein Grundgerüst baut , in welches nach belieben Modular die Komponenten geschoben werden .

Walter Paddick 10 Kommunikator - 370 - 20. April 2016 - 22:55 #

Ich finde kürzere Zyklen gut... Aber:
Das muss dann dem Konsumenten eben genau kommuniziert werden und zwar vorher.
Was soll ich denn jetzt machen? Neue PS4/One kaufen? Oder wird dann nächstes Jahr die richtige Next Gen eingeläutet? Und wie lange ist die aktuell?
Kommen nach 1-2 Jahren wieder bessere Modelle/Komponenten?
Beim PC weiß ich worauf ich mich einlasse und wie viel ich ausgeben muss, um Spielerlebnis XY zu erreichen. Zudem weiß ich wann die nächste Steigerung kommt und was sie bieten wird. Danach kann ich dann entscheiden ob es mir das wert ist.
Aber MS/Sony ändern einfach mal mittendrin die Spielregeln.
Und ich sehe da Sony als ganz klaren Vorreiter. Wahrscheinlich hat man gemerkt das es mit der PS4 und VR doch nicht so weit her ist und nun möchte man, ähnlich wie bei der BluRay, die Masse erreichen.
Und um das durchzudrücken, wird nun alles was einmal verlässlich war in Frage gestellt.

Und wie ich oben schon schrieb: Kein Entwickler wird mehr auf die alte Hardware optimieren.
Die Besitzer sind dann Spieler zweiter Klasse, obwohl sie ihre Konsole vielleicht erst vor kurzem angeschafft haben.
Ganz mieser Zug...

Toxe 21 Motivator - P - 28043 - 21. April 2016 - 11:54 #

"Und wie ich oben schon schrieb: Kein Entwickler wird mehr auf die alte Hardware optimieren."

Wie oben schon geschrieben, Sony sieht das angeblich wohl ganz anders und die Entwickler werden wohl auch weiterhin Spiele abliefern müssen, die ohne Einschränkungen auch auf der alten PS4 laufen.

Wenn überhaupt könnten es die PS4K Besitzer sein, die nicht das volle Potential bekommen.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)