Sonntagsfrage: In Rollenspielen mit Charakter-Editor wähle ich ... [Ergebnis]
Teil der Exklusiv-Serie Sonntagsfrage

PC XOne PS4
Bild von Benjamin Braun
Benjamin Braun 309727 EXP - Redakteur,R10,S10,C10,A10,J10
Pro-Gamer: Hat den ultimativen GamersGlobal-Rang 30 erreichtPlatin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtPS3-Experte: Ist auf PS3-Spiele spezialisiert und kennt auch die Konsole selbst gutSport-Experte: Kümmert sich bei GamersGlobal um Sport- und RennspieleAdventure-Experte; Kennt sich wie kaum ein Zweiter mit Adventures ausRollenspiel-Experte: Kaum ein RPG, bei dem er nicht das Ende gesehen hat...Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetArtikel-Schreiber: Hat 15 redaktionelle Artikel geschriebenAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriert

24. April 2016 - 7:15 — vor 1 Jahr zuletzt aktualisiert
Fallout 4 ab 13,99 € bei Amazon.de kaufen.
News-Update (Ergebnis):

Der größte Teil der Umfrageteilnehmer (40 Prozent) gibt an, grundsätzlich einen Charakter zu wählen, der ihrem eigenen Geschlecht entspricht. Bei knapp 30 Prozent fällt die Wahl ungefähr genauso oft auf einen weiblichen oder männlichen Helden. Gut 26 Prozent entscheiden sich meistens für einen Charakter, der nicht ihrem eigentlichen Geschlecht entspricht.

... grundsätzlich einen Mann, weil ich ein Mann bin!                                                                                                                                                                                                         39%
 
... irgendwas, aber das Geschlecht ist ungefähr genauso oft mal männlich, mal weiblich.                                                                                                                                                                                                         29%
 
... meist eine Frau, weil ich ein Mann bin.                                                                                                                                                                                                         26%
 
... irgendwas, Hauptsache nicht menschlich.                                                                                                                                                                                                         4%
 
... gar nichts, weil ich keine RPGs spiele.                                                                                                                                                                                                         1%
 
... grundsätzlich eine Frau, weil ich eine Frau bin.                                                                                                                                                                                                         1%
 
... meist einen Mann, weil ich eine Frau bin.                                                                                                                                                                                                         0%
 

Ursprüngliche News:

In vielen Rollenspielen kann der Spieler selbst bestimmen, in wessen Rolle er schlüpft. In Der Elder Scrolls-Reihe wählt man neben dem Geschlecht etwa auch zwischen verschiedenen Rassen aus, in anderen legt man zusätzlich auch die Klasse des Charakters fest und passt, zusätzlich zu rein optischen Elementen, auch individuell die Charakterattribute an die eigenen Bedürfnisse an. Uns interessiert in unserer heutigen Sonntagsfrage allerdings nicht, ob ihr euren Charakter besonders hübsch oder besonders hässlich gestaltet, ob ihr lieber als Krieger oder Magier in die Schlacht zieht oder die Stärke eures Helden über dessen Redegewandtheit und Geschick stellt. Uns interessiert, ob ihr in Rollenspielen Charaktere wählt, die eurem eigenen Geschlecht entsprechen oder ihr bei der Heldenwahl zum Gegenteil tendiert.

Natürlich sind wir nicht bloß gespannt auf euer Voting bei der heutigen Sonntagsfrage. Teilt uns deshalb wie üblich in den Kommentaren detaillierter mit, weshalb ihr in Rollenspielen lieber als Frau oder eben als Mann losziehen wollt. Fühlt euch außerdem dazu eingeladen, die Motive für eure Präferenz mit den anderen Usern zu diskutieren und euch allgemein zum Thema untereinander und mit der Redaktion auszutauschen. Bei unserer Sonntagsfrage könnt ihr wie jedes Mal bis zum kommenden Montag Morgen um 10:00 Uhr abstimmen. Danach nehmen wir die Auswertung vor, präsentieren das Umfrageergebnis und geben euch einen Überblick über das entstandene Meinungsbild.

Ihr habt eine Idee für eine unserer kommenden Sonntagsfragen? Dann besucht einfach diesen Foren-Thread, in dem ihr uns Vorschläge für eine der kommenden Umfragen hinterlassen könnt – gerne auch mit möglichen Antwortmöglichkeiten. Ob zeitlose Themen oder brandaktuell spielt dabei keinerlei Rolle. Sofern wir eure Frage für interessant genug halten, könnte sie schon bald an dieser Stelle gestellt werden.

In Rollenspielen mit Charakter-Editor wähle ich ...

... grundsätzlich einen Mann, weil ich ein Mann bin!
39% (280 Stimmen)
... grundsätzlich eine Frau, weil ich eine Frau bin.
1% (8 Stimmen)
... meist eine Frau, weil ich ein Mann bin.
26% (184 Stimmen)
... meist einen Mann, weil ich eine Frau bin.
0% (2 Stimmen)
... irgendwas, Hauptsache nicht menschlich.
4% (29 Stimmen)
... irgendwas, aber das Geschlecht ist ungefähr genauso oft mal männlich, mal weiblich.
29% (208 Stimmen)
... gar nichts, weil ich keine RPGs spiele.
1% (10 Stimmen)
Gesamte Stimmenzahl: 721
RAD ELITE (unregistriert) 24. April 2016 - 7:57 #

Es fehlen hier zwei Auswahlmöglichkeiten:
- meistens einen Mann, weil ich ein Mann bin
- meistens eine Frau, weil ich eine Frau bin

Ich spiele meistens einen (weißen) Mann, weil ich mich damit nun mal (logischerweise) am Besten identifizieren kann. Ab und zu versetze ich mich aber auch gerne in ein anderes Wesen (Orc, etc.) oder Geschlecht.

Shawn 12 Trollwächter - 995 - 24. April 2016 - 8:25 #

Jup, sehe ich genauso, Rad. - Hier wird man in seiner Auswahl doch ein wenig eingeschränkt.

Sebastian -ZG- 27 Spiele-Experte - P - 76421 - 24. April 2016 - 9:31 #

Ich spiele grundsätzlich eine Frau, weil ich ein Mann bin. in spielen wie mass effect oder xenoblade kann ich nicht die ganze Zeit einem Kerl auf den hintern schauen. ;)

Kadinh 11 Forenversteher - 783 - 24. April 2016 - 9:43 #

Beide Hände ans Gamepad!

Shawn 12 Trollwächter - 995 - 25. April 2016 - 18:13 #

Haha, könnt mich kugeln. - Hat mir definitiv meinen Wochenanfang versüßt. Dankeschön dafür, Kadinh! ;-)

Berthold 15 Kenner - - 2939 - 24. April 2016 - 11:01 #

Guter Punkt! Würde auch besser zu meinen Spielgewohnheiten passen!

joker0222 28 Endgamer - P - 98671 - 24. April 2016 - 7:59 #

[X] Den Standardcharakter, da es mir völlig egal ist und ich keine Lust auf Zeitverschwendung mit rein optischen Anpassungen habe.

Gnu im Schuh (unregistriert) 24. April 2016 - 8:15 #

Me too.

andima 13 Koop-Gamer - P - 1563 - 24. April 2016 - 8:18 #

So ist es. Optische Charakteranpassungen überspringen ich auch durch Auswahl des Standard Charakters. Anpassungen halte ich so wie du für Zeitverschwendung.

Hendrik -ZG- 25 Platin-Gamer - P - 63521 - 24. April 2016 - 12:09 #

Aber das ist doch grad das schöne beim RPG, dass man eben nicht den Standard Muskelprotz wie bei anderen Sparten spielen muss.. ....

Elfant 16 Übertalent - P - 4794 - 24. April 2016 - 12:12 #

Und es dennoch kann.

Hendrik -ZG- 25 Platin-Gamer - P - 63521 - 24. April 2016 - 12:16 #

Klar. Aber jeder nach seiner Fasson :)

joker0222 28 Endgamer - P - 98671 - 24. April 2016 - 13:11 #

Kann ja jeder was anderes schön an RPGs finden.

Mich juckt es nicht die Bohne, ob mein Char rote oder blonde Haare hat, ein langes oder ein rundes Gesicht oder Mann oder Frau ist.

Da klick ich immer direkt auch weiter und überlege eher welche Anfangsskills ich nehme.

Hendrik -ZG- 25 Platin-Gamer - P - 63521 - 24. April 2016 - 13:25 #

Nun gut, so es dich befriedigt, will auch ich zufrieden sein !;)

Epic Fail X 15 Kenner - P - 3724 - 24. April 2016 - 13:55 #

Sehe ich ganz ähnlich. Ich klicke mich im Normalfall zwar noch durch die verschiedenen Voreinstellungen und bleibe länger bei den Bartvariationen hängen, aber länger als 5 Minuten, maximal 10 Minuten brauche ich selten, um das Aussehen festzulegen.
Ganz anders sieht es bei den Charakterfertigkeiten aus. Story, Spielwelt, Quests, NPCs sind eine Sache in RPGs, mein Charakter eine ganz andere. Den nehme ich eher als ein mathematisches Optimierungsproblem wahr.

Elfant 16 Übertalent - P - 4794 - 24. April 2016 - 14:19 #

Die Charakterwerteerstellung ist auch mathematisches Optimierungsproblem. Nur ist die Aussehenserstellung ein ästethisches Optiermierungsproblem. Ein Rollenspiel hat ja je nach Komplexität bei mir eher selten unter 400 Stunden Spielzeit.

Epic Fail X 15 Kenner - P - 3724 - 24. April 2016 - 15:18 #

Es soll auch Spieler geben, die Attribute und Fähigkeiten danach verteilen, was am besten zu ihrem Charakter passt, und weniger, ob es im Spiel später in irgendeiner Form nützlich sein mag.

Elfant 16 Übertalent - P - 4794 - 24. April 2016 - 16:54 #

Da muss ich lachen. Ok dann erzähle mir mal wie man in einer unbekannten Welt mit unbekannten Regeln mit einen undefinierten Charakter entscheiden, was am besten zum Charakter passt?

Epic Fail X 15 Kenner - P - 3724 - 24. April 2016 - 19:20 #

"unbekannte Welt", "unbekannte Regeln"? Jetzt muss ich lachen.
90% aller Fantasy-RPGs lehnen sich mehr oder weniger stark an Tolkien. Was "Stärke" oder "Fokus: Armbrust" bedeuten, kann sich jeder, der mal ein CRPG gespielt hat, in Grundzügen sehr gut selbst ausmalen.
undefinierter Charakter? Das ist ja eben gerade der Witz hinter der Idee, dass sich der Spieler aus einer rudimentären Vorgeschichte ("seine Rasse lebt im eisigen Norden") und seinen eigenen Vorstellungen, einen Charakter definiert.
Mal ganz davon abgesehen, dass CRPGs wohl eher an zu stark vordefinierten Rassen und Klassen leiden als an zu wenig.

Elfant 16 Übertalent - P - 4794 - 24. April 2016 - 20:10 #

"Mehr oder weniger oder stark an Tolkin."
Es ist ja nicht so als ob Tolkin nicht alleine 3 Elbenvölker hätte welche sich in nochmal in Licht- und Dunkelben aufteilen. Halbelfen und Orks nicht mitgezählt und die unterschiedlichen Kulturkreise lassen wir auch noch weg.

"rudimentären Vorgeschichte ("seine Rasse lebt im eisigen Norden")"
Das heiß keine Metallwaffen, sondern hauptsächlich Speere eventuell Pfeil und Bogen maximal halbsesshafte Lebensweise: Charakter so erstellt.... Warum bin ich in einer großen Stadt und alle tragen Metall am Leibe?

CRPGs neigen vollkommen richtig zu starken Vordefinitionen nur leider tun sie es da wo es hinderlich ist und nicht da wo man es bräuchte.

Ich spiele nicht erst seit gestern RGPs und CRGPs haben seit langem die Eigenschaft, daß sie den Spieler einen Charakter erschaffen lassen ohne die Gelegenheit zugeben, was in für eine Spielwelt man kommt und retten sich in möglichst offen Plattitüden, womit sie ein ernsthaftes Rollenspiel verhindern. Die Regeln sind nämlich nicht nur die Charakterwerte sondern auch was die Spielwelt in ihrem innersten Zusammenhält.

Weizegger 12 Trollwächter - 904 - 24. April 2016 - 8:02 #

Der Main-Char ist meistens männlich und sollte meine Charakterzüge auch in seinem Aussehen repräsentieren. Der darf auch mal richtig schön ugly und bedrohlich sein . (Was nicht der Realität entspricht;) Als Zweitchar muss dann aber ein möglichst sexy Weibchen her!!!

Unregistrierbar 16 Übertalent - 5787 - 24. April 2016 - 8:27 #

Wenn ich schon Fabelwesen mit verzauberten Schwertern dahinstrecke, dann als Frau. Es heisst ja Fantasy und nicht Reality Sim.

Vidar 18 Doppel-Voter - 12658 - 24. April 2016 - 8:37 #

Mir relativ egal Spiele sowohl das eine als auch das andere.
Teilweise kommt es auch auf das Spiel selbst drauf an, so ist zb bei einem Mass Effect der Char fast immer männlich während bei der (modernen) Fallout Reihe es immer auf nen weiblichen Char raus läuft... keine Ahnung warum :D

PS: diese Scheiß Battleborn Werbung welche sich automatisch über den halben Bildschirm ausklappt aber sich nicht automatisch einklappt nervt gewaltig.

Ganesh 16 Übertalent - 5020 - 24. April 2016 - 8:49 #

Ich bin ja schon in der Realität ein Mann, warum sollte ich das auch noch spielen?

Ich wähle also fast immer Frauen. Bei der 'Rasse' hingegen nehme ich das, worauf ich gerade Lust habe, aber meist keine Menschen, wenn es zur Auswahl steht.

rammmses 18 Doppel-Voter - 12719 - 24. April 2016 - 9:04 #

Mal so, mal so. Ist am Ende ja eh Jacke wie Hose.

Roboterpunk 16 Übertalent - 4439 - 24. April 2016 - 9:28 #

Zwar nicht in jedem Spiel, weil es ja manchmal Unterschiede im Storyverlauf gibt, aber so entscheide ich auch.

rammmses 18 Doppel-Voter - 12719 - 24. April 2016 - 10:23 #

Wo gibt es unterschiede im Storyverlauf abhängig vom Geschlecht?

Elfant 16 Übertalent - P - 4794 - 24. April 2016 - 11:02 #

Das Wort ist, wie bei mir weiter unten, schlecht gewählt. Die Frage ist, ob sich dadurch etwas ändert wie es bei (ja es ist immer das gleiche Beispiel) Vampire - Bloodlines.

Roboterpunk 16 Übertalent - 4439 - 25. April 2016 - 12:21 #

Ich kann dir jetzt leider keinen Titel nennen. Es ist mir einfach schonmal aufgefallen. Kann bei einem Elder Scrolls-Teil gewesen sein, Dragon Age oder Bloodlines. Bei Age of Decadence scheint es das zu geben, habe ich aber nicht gespielt.

Elfant 16 Übertalent - P - 4794 - 25. April 2016 - 12:42 #

Bei keinem dieser Titel ändert sich letztlich wirklich etwas: Mal sind es andere Nebenaufgaben, zusätzliche Funktionen (Verführen statt Schleichen/Kämpfen). Age of Decadence ändert teile der Hauptaufgaben, welche aber innerhalb des Storybogens verbleiben.

Roboterpunk 16 Übertalent - 4439 - 25. April 2016 - 16:01 #

Das finde ich etwas widersprüchlich. Für mich sind das sehr wohl Dinge, die am Storyverlauf etwas ändern, auch wenn es nur Sidequests oder Spielmechaniken sind. Die sind ja schliesslich Teil der ganzen Erfahrung und rechtfertigten mehrmaliges Durchspielen. Etwa so wie die Wahl einer Klasse.

Elfant 16 Übertalent - P - 4794 - 25. April 2016 - 16:12 #

Nur ändert sich nicht die Geschichte, sondern das Erlebnis verändert sich.

Freylis 20 Gold-Gamer - 21558 - 25. April 2016 - 14:19 #

Also da habe ich schon Pferde vor der Apotheke kotzen sehen. Z.B beim Action-Adventure "Pacific" fuer den CPC 6128. Da gab es auf jeden Fall unterschiedliche Enden. Wenn man ein Mann war, wurde man am Ende von einer fetten, notgeilen Meerjungfrau durch halb Atlantis gejagt, wenn man eine Frau war, von einem fetten, notgeilen Meerjungmann. - Wo ich es mir recht ueberlege: Wahrscheinlich war es total pille-palle welches Geschlecht, denn in jedem Fall wurde man von einem haesslichen Pixelhaufen sexuell belaestigt. Traumhaft...

Hedeltrollo 16 Übertalent - P - 5776 - 25. April 2016 - 14:47 #

Heißt das nicht Meerjungfraumann?

Zum Glück bin ich zu jung für dieses Spiel. Mir reicht das schon im echten Leben.

Grohal 14 Komm-Experte - P - 1960 - 24. April 2016 - 9:09 #

Frauen spiele ich eigentlich nur wenn ich böse spielen will, was ich meist nicht lange durchhalte und deshalb abbreche. *fg

zfpru 15 Kenner - P - 3640 - 24. April 2016 - 9:11 #

Meistens irgendwen oder irgendwas.

Jürgen -ZG- 22 AAA-Gamer - P - 33100 - 24. April 2016 - 9:22 #

Bist Du sicher?

Makariel 19 Megatalent - P - 13974 - 24. April 2016 - 13:08 #

Irgendwo und irgendwann, sicher.

zfpru 15 Kenner - P - 3640 - 24. April 2016 - 16:34 #

Diese Frage kann ich nur mit einem entschiedenen und an Deutlichkeit nicht zu überbietenden Vielleicht beantworten.

Epkes 12 Trollwächter - 1018 - 24. April 2016 - 9:12 #

Ich spiele zu 90% männliche Charaktere.
Das aussehen lasse ich direkt so wie es voreingestellt ist.

Jürgen -ZG- 22 AAA-Gamer - P - 33100 - 24. April 2016 - 9:23 #

Normalerweise spiele ich einen Mann. Charaktere passe ich nur bedingt an: meistens drehe ich an ein paar Reglern und sag' mir dann "Passt schon".

Khronoz 14 Komm-Experte - 1872 - 24. April 2016 - 9:24 #

Der Immersion wegen fast ausschließlich Mann. Außer grad mein TESO-Main-Char: weibliche Echsen(-Heilerin).

John of Gaunt Community-Moderator - P - 63392 - 24. April 2016 - 9:34 #

Das heißt Argonier! *nerdig klugscheiß*

Freylis 20 Gold-Gamer - 21558 - 24. April 2016 - 9:40 #

ArgonierIN, wenn schon, bitte!

*umgehendgleichstellungsstelleinformier*

John of Gaunt Community-Moderator - P - 63392 - 24. April 2016 - 9:51 #

Argonierinheilerin? Schaut komisch aus... :p

Freylis 20 Gold-Gamer - 21558 - 24. April 2016 - 9:55 #

Naja, bei den Stühlinnen und Stühlen hat es doch auch schon geklappt.

Sebastian -ZG- 27 Spiele-Experte - P - 76421 - 24. April 2016 - 9:59 #

Und bei den Menscheninnen und Menschen. :P

John of Gaunt Community-Moderator - P - 63392 - 24. April 2016 - 10:08 #

Und ich dachte nur die Grünen gendern so ^^

SirConnor 17 Shapeshifter - P - 6749 - 24. April 2016 - 13:10 #

Die Grüninnen!

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 23885 - 24. April 2016 - 14:01 #

Ihr* habt alle das Sternchen vergessen! Setzen, Sex, äh Sechs!

Epic Fail X 15 Kenner - P - 3724 - 24. April 2016 - 9:26 #

Ich spiele meist einen Mann, weil bei Frauen die Möglichkeiten zur Bartanpassung im Charaktereditor so gut wie immer gesperrt sind. #Sexismus #Aufschrei

Freylis 20 Gold-Gamer - 21558 - 24. April 2016 - 9:29 #

Wenn moeglich, immer eine Frau, weil man da einfach die besseren Mode-Optionen hat, um ein legendaeres Outfit zu kreieren. Plus: Hairstyles, Tattoos, Schmuck, Piercings und und und. Da guckt ein halbnackter Conan mit Lendenschurz natuerlich in die Roehre.

Elfant 16 Übertalent - P - 4794 - 24. April 2016 - 10:00 #

Das liegt aber mehr daran, daß die meisten Menschen sich schlicht nicht genügend Mühe geben, aber ja bei dem Damen geben sich die Entwickler meist etwas mehr Mühe.

Freylis 20 Gold-Gamer - 21558 - 24. April 2016 - 10:03 #

Hatte ich oben schon Make-Up erwaehnt? Es hoert gar nicht mehr auf... 30 Stunden Charaktereditor, 5 Stunden Kampagne.

Elfant 16 Übertalent - P - 4794 - 24. April 2016 - 10:18 #

Ich bitte Dich. 30 Stunden Charaktereditor 15 Minuten Spiel und dann fängt man noch einmal von Vorne an, weil etwas im Talentsystem anders funktioniert als man dachte und wenn man den Charakter ehe gerade neu machen muss....

Hermann Nasenweier 15 Kenner - P - 3018 - 24. April 2016 - 10:53 #

Nicht wegen dem Talentsystem, sondern weil die legendären Stiefel nicht zum Rest des Outfits passen ;)

Bei vielen Spielen ist es aber wirklich so, dass die weiblichen Charaktere mehr Spielraum bieten. Bei den männlichen gibts meistens nur dem dumm dreinschauenden Rambotyp, der dann noch einen Bart und zwei Narben zur Auswahl bietet. Voll öde ...

Ich wähle immer das was mir besser gefällt, das sind oft dann bei Männern nichtmenschliche Chars (Zwerge z.B.), oder eben Frauen.

Elfant 16 Übertalent - P - 4794 - 24. April 2016 - 11:07 #

Dann hast Du aber schlecht gearbeitet im Editor. Schuhe sind zwar auch im echtem Leben schwierig, aber hier wird man ja nicht durch solche Dinge wie Ladenschluss limitiert.

Bei Männern löse ich dieses Problem über mein Spiegelbild, was den Aufwand durch eine exakte Vorlage aber nicht unbedingt schmälert.

Khronoz 14 Komm-Experte - 1872 - 24. April 2016 - 10:58 #

Langsam wird mir der Sinn dieser immer mehr ausufernden Charanpassungen klar. Schminkstudio für kleine Mädchen ! :)

Elfant 16 Übertalent - P - 4794 - 24. April 2016 - 11:14 #

Wäre dann die Frage nicht eher warum die meisten Schminkstudio - Simulatoren wirklich der letzte Dreck sind?

Kirkegard 19 Megatalent - 15759 - 24. April 2016 - 11:02 #

Hab damals in Anarchy Online mit einem guten RL Freund zusammen gezockt. Wir hatten einen Heidenspaß unsere sauer verdienten Credits in schnelle Gleiter und sündhaft teure Stylish Klamotten zu investieren. (beides weibliche Charakter). Danach war ich ein Frauenversteher *lach*.
Nicht nur in diesem Bereich war AO absolut richtungsweisend (verbugt aber innovativ).

COFzDeep 19 Megatalent - P - 17199 - 24. April 2016 - 9:36 #

In Solo-RPGs in aller Regel (mein gewähltes "grundsätzlich" ist vielleicht minimal zu streng) einen Mann, einfach weil ich das selber auch bin. Nur bei L4D und anderen Multiplayer-Spielen drücke ich gerne mal den "Ich bin eine Frau, bitte pass auf mich auf"-Knopf, der bei Männern auf einer unbewussten Ebene funktioniert. Glaube ich zumindest... also bei mir tut er es, bin ich mir recht sicher ^^

Elfant 16 Übertalent - P - 4794 - 24. April 2016 - 10:02 #

Und genau deswegen habe ich irgendwann angefangen, fremde weibliche Avatare immer zuerst über die Klippe zu stoßen.

COFzDeep 19 Megatalent - P - 17199 - 24. April 2016 - 11:46 #

Du Schuft! Dabei sollte man doch allen Menschen helfen, und Du schickst viele echte holde Damen in den Tod, nur weil vielleicht ab und zu mal EIN Kerl dadrunter ist, der halt gerne mal seine weibliche Seite inmitten einer Zombieapokalypse ausleben möchte?! Schäme Dich! ^^

Elfant 16 Übertalent - P - 4794 - 24. April 2016 - 12:11 #

Ab und zu mal? Ich bestreite doch schon die Existenz von Spielerinnen, weil hinter 1000 weiblichen Charakteren vielleicht mal ein weibliches Wesen dahinter war und dieses war dann auch noch meist ein Maskottchen und keine Spielerin!
Bei Tunieren war das sogar ab und zu hilfreich, weil die Jungs in eine Beschützer und Rächerrolle verfielen und die Partie dann leichter zu gewinnen war. ;)

Erklärung:
Natürlich spielen auch Frauen Videospiele, aber das gebrannte Kind scheut das Feuer und so behandle ich lieber alle Menschen gleich schlecht ganz gleich des scheinbaren oder tatsächlichen Geschlechtes.

John of Gaunt Community-Moderator - P - 63392 - 24. April 2016 - 9:36 #

Irgendwie fehlt da "meist einen Mann, weil ich ein Mann bin", was bei mir zutreffen würde. Da ist für mich die Immersion einfach besser. Ab und zu spiele ich aber auch mal eine Heldin.

Elfant 16 Übertalent - P - 4794 - 24. April 2016 - 9:53 #

Grundsätzlich nehme ich bei einem Rollenspiel für den ersten Durchlauf einen männlichen Charakter und spiele dann im nächsten Anlauf einen weiblichen Charakter, bis ich überzeugt davon bin, dass es nichts am Spielverlauf ändert.
In beiden Fällen verbringe ich aber je nach Möglichkeit jeweils Stunden im Charaktereditor. Die männliche Figur wird nach Möglichkeit als Spiegelbild meiner Selbst und die weibliche Figur als realistische Traumfraum erstellt.

Hendrik -ZG- 25 Platin-Gamer - P - 63521 - 24. April 2016 - 12:11 #

Ich nehm für weibliche Figuren immer meine Frau zum Vorbild. Krieg ich erstaunlich oft zumindestens ähnlich hin :)

Elfant 16 Übertalent - P - 4794 - 24. April 2016 - 12:15 #

Ich sehe da keinen Unterschied...... Obwohl ist Deine Frau schon von den Worten "Schatz ich habe hier ein neues Rollenenspiel" leicht genervt?

Hendrik -ZG- 25 Platin-Gamer - P - 63521 - 24. April 2016 - 12:17 #

Nö, im Gegenteil. Sie kreiert und spielt aktiv mit !

Elfant 16 Übertalent - P - 4794 - 24. April 2016 - 12:26 #

Ich dachte mehr, weil sie Modell sitzen muss. ;)

Hendrik -ZG- 25 Platin-Gamer - P - 63521 - 24. April 2016 - 12:32 #

Braucht sie nicht. Ich hab ihr Bild geistig gespeichert ! ;)

Stonecutter 19 Megatalent - - 15840 - 24. April 2016 - 9:55 #

Schade, ich hab gehofft, hier wird die Charakterklasse abgefragt.

rammmses 18 Doppel-Voter - 12719 - 24. April 2016 - 10:47 #

Tendenziell 70% Krieger, 20% magier, 10% schurke. So in dem dreh war das glaube immer ;)

Stonecutter 19 Megatalent - - 15840 - 24. April 2016 - 11:27 #

Wäre interessant, ob das auch für die GG-User gilt, ich oute mich mal als Krieger. :)

Elfant 16 Übertalent - P - 4794 - 24. April 2016 - 12:23 #

Das kann man doch so gar nicht beantworten.... Ich wäre gerne immer der schleichende Reder, der alle Probleme im Diskurs löst, aber das lassen ja 99 von 100 Rollenspielen gar nicht erst zu.

rammmses 18 Doppel-Voter - 12719 - 24. April 2016 - 16:47 #

Ja, weil eben kaum jemand so spielt. Vampire und Deus Ex fallen mir ein, die das relativ konsequent zulassen, aber ohne Gewalt geht es kaum. Der aufwand ist einfach zu groß für den kleinen Bruchteil, der es so spielen will. Überhaupt wird ja immer wieder diskutiert, inwiefern sich alternative wege überhaupt lohnen.

Elfant 16 Übertalent - P - 4794 - 24. April 2016 - 19:27 #

Fallout 1 (bei 2 weiß ich es spontan nicht) fehlt noch, bei Vampire hat die Bosskämpfe. Deus Ex geht weitgehend ohne.
Damit sind wir wieder bei den Charaktern aus Kampfrollenspielen.

Alternative Wege lohnen sich nur, wenn man Preis optimiert ein Spiel herstellt sprich "einfache" Graphik keine Vollvertonung.

Kirkegard 19 Megatalent - 15759 - 24. April 2016 - 12:56 #

Ich starte im ersten Durchgang immer mit... Warrior. Alte Gewohnheit ^^

Kirkegard 19 Megatalent - 15759 - 24. April 2016 - 9:59 #

Genau, mal so mal so...
Witzig war, ich habe das mit dem Frauen spielen ja schon '98 in UO angefangen und konsequent in Everquest fort geführt. Anders als heute war das die Ausnahme und viele dachten das man wirklich eine Frau wäre. Ich konnte allerdings auch so rumzicken ;-)
Und meine damalige Aussage war, hab keinen Bock dauernd einem Kerl auf den Hinter zu starren.
Heute spiele ich auch gerne mal (meistens) Männer. Da kann ich mich mehr auf die Grafik/Landschaft/Spiel konzentrieren ;-)

Freylis 20 Gold-Gamer - 21558 - 24. April 2016 - 10:06 #

"Heute spiele ich auch gerne mal (meistens) Männer. Da kann ich mich mehr auf die Grafik/Landschaft/Spiel konzentrieren ;-)"

Aber nicht, wenn du gerade mit Geralt mitten durch den lokalen Puff taperst...

Elfant 16 Übertalent - P - 4794 - 24. April 2016 - 10:20 #

Ich nehme an, daß er sich dann erst recht die Graphik und die hügeligen Landschaften genau ansieht.

Kirkegard 19 Megatalent - 15759 - 24. April 2016 - 10:53 #

Auch dann, ich lass mich im Alter nicht mehr von meinem Auftrag ablenken ;-)

Jörg Langer Chefredakteur - P - 341836 - 24. April 2016 - 10:14 #

Bei mir ist das tagesformabhängig.

Nelveska 11 Forenversteher - 550 - 24. April 2016 - 10:24 #

Immer eine Frau, aber nicht, weil ich ein Mann bin, sondern weil sie fast immer stylischer gekleidet sind. Ich will nicht nur Orks schnetzeln, ich will auch gut dabei aussehen. In RPGs mit viel vertontem Gerede wie Mass Effect oder Dragon Age kommt noch dazu, dass ich die weiblichen Sprecher fast immer besser finde als die typische, langweilige männliche Bad-Ass-Stimme. In Witcher 3 hätte ich lieber auch dauerhaft Ciri gespielt als den ollen Geralt... dann ein flotter Dreier mit Triss und Yennefer auf dem Leuchtturm... hach ja... äh, ich schweife ab.

Was die Immersion angeht, so bin das im Spiel ohnehin nicht "ich", sondern ich helfe jemandem (= dem Hauptcharakter) durch sein/ihr Abenteuer. Ich nehme das eher wie einen Film wahr, in dem ich sage, wo es lang geht. Und es gibt für mich kaum etwas Schlimmeres, als in den Zwischensequenzen dauernd so einen hässlichen, grobschlächtigen männlichen Klotz vor der Nase zu haben wie zB den Standard-Shepard in ME.

COFzDeep 19 Megatalent - P - 17199 - 24. April 2016 - 11:51 #

Standard-Shepard, pöh! Wer macht denn sowas. Den baut man sich schön selber, und dann ist das auch gut. So:
http://www.abload.de/img/2012-02-02_00003rojju.jpg

Und andere hübsche GG-Shepards gibt es hier:
http://www.gamersglobal.de/forum/37115/mass-effect-bilderthread-zeigt-her-euren-shepard

Noodles 22 AAA-Gamer - P - 35274 - 24. April 2016 - 20:57 #

Ich hab irgendwann den Standard-Shepard genommen, weil dreimal sah mein im Editor gutaussehender Charakter im Spiel selber furchtbar aus und dann hatte ich kein Bock mehr. :D

Hedeltrollo 16 Übertalent - P - 5776 - 24. April 2016 - 21:41 #

Meine Freundin schaute mir bei ME2 über die Schulter und meinte zu meiner selbst modellierten Shepardin "Boah, ist die hässlich". Und ich dachte so "Hab ich nach dir gebaut..." ;)

Noodles 22 AAA-Gamer - P - 35274 - 24. April 2016 - 21:49 #

Das hättest du nicht nur denken, sondern auch sagen sollen. :D

Kirkegard 19 Megatalent - 15759 - 25. April 2016 - 10:23 #

Hehehe, famous last words einer Beziehung.

rammmses 18 Doppel-Voter - 12719 - 25. April 2016 - 15:51 #

Sei froh, dass sie zuerst ihren Gedanken gesagt hat ;)

Welat 15 Kenner - P - 2918 - 24. April 2016 - 10:24 #

Mann = Mann, ansonsten meistens Magier und Elf, sonst Zwerg und Waldläufer.

Ernie76 12 Trollwächter - 977 - 24. April 2016 - 10:26 #

Ich wähle den SPIELE REDAKTEUR ! Er ist Allmächtig! Ein unbezwingbarer Held in Strumpfhosen ;)

uLu_MuLu 14 Komm-Experte - 1920 - 24. April 2016 - 10:29 #

Ich spiele meist das, was am Besten zu der Charakterklasse passt. Magierin weiblich und Krieger männlich, obwohl diese Anschauung wahrscheinlich etwas plakativ und wenig emanzipiert ist... :D

Pomme 17 Shapeshifter - P - 6104 - 24. April 2016 - 10:30 #

Na ja, es ist ein Rollenspiel. Die Rolle muss nichts mit mir zu tun haben, sie muss dazu passen, auf welche Charakterrolle ich gerade Lust habe. Mann oder Frau kann da beides mal passen.

Bruno Lawrie 16 Übertalent - P - 5550 - 24. April 2016 - 10:37 #

Mal so, mal so, je nachdem, was ich für passender zum Spiel halte. Die Bethesda-Rollenspiele hab ich immer mit männlichem Avatar gespielt, Mass Effect hingegen z.B. mit weiblichem Shepard. Bei Dragon Age gemischt, Teil 1 als Mann, Teil 3 als Frau.

Gibt ja auch einige, die einem keine Wahl lassen, z.B. alles von Piranha Bytes und CD Project. Oder die große Ausnahme Venetica, wo man mal eine Frau spielen muss.

Ghusk 15 Kenner - P - 2953 - 24. April 2016 - 10:41 #

Einen männlichen Char wenn es die Möglichkeit gibt "Bekanntschaften zu knüpfen", da kann ich mich viel besser rein versetzen. Andernfalls auch gerne mal eine Frau, einfach der Abwechslung wegen. Und man hat immer mal was fürs Auge ;)

Player One 13 Koop-Gamer - P - 1313 - 24. April 2016 - 10:58 #

Hatten wir die Diskussion nicht schon einmal? Ich spiele immer eine Frau, weil ich lieber auf einen Frauenhintern gucke, beim Spielen. Grosse Hupen finde ich optional auch nicht schlecht.

Toxe 21 Motivator - P - 29045 - 24. April 2016 - 11:16 #

Bei mir kommt das ein wenig auf das Spiel an und schwankt zwischen:

[x] ... meist eine Frau, weil ich ein Mann bin.
[x] ... irgendwas, Hauptsache nicht menschlich.

T_Prime 13 Koop-Gamer - 1463 - 24. April 2016 - 11:31 #

In der Regel nehme ich bei solchen Entscheidungen immer einen männlichen (und menschlichen) Charakter. :)

Faerwynn 17 Shapeshifter - P - 7451 - 24. April 2016 - 11:35 #

Immer worauf ich Lust habe, und das variiert... es handelt sich ja schließlich um _Rollen_spiele. Wenn jemand da immer nur Männer spielt, weil er ein Mann ist, erinnert mich das ein wenig an die (P&P)-Rollenspieler in der Jugend, die eigentlich nie eine Rolle gespielt haben sondern sich selbst in einer Fantasywelt. ;)

Elfant 16 Übertalent - P - 4794 - 24. April 2016 - 11:50 #

Oder Nymphomaninnen.
Nein solange ein Spiel soetwas zulässt, ist jenes auch problemlos möglich. Wenn mir aber eine Rolle vorgegeben wird, muss ich eben jene spielen.

Rafael Sägemehl 15 Kenner - 3519 - 24. April 2016 - 11:36 #

Mir ist es egal, ob Männlein oder Weiblein. Aber Stimme und Sprechweise des Charakters müssen mir gefallen. Wenn mal schon 30h aufwärts mit seiner Spielfigur verbringt und sich mit ihr identifizieren soll, muss die Stimme einfach dazu passen.

Die Mass-Effect-Reihe war dahingehend toll. Sowohl männliche als auch weibliche Stimme passten perfekt...

Triton 16 Übertalent - P - 5639 - 24. April 2016 - 11:48 #

Da für mich als Mann eine Frau optisch ansprechender ist, wähle ich oft einen Weiblichen Charakter. Wobei es natürlich auch einfach auf die Lust und g.g.f. den RP-Hintergrund ankommt.

So werde ich bei Star Citizen ein Mann spielen, sobald aber der Char stirbt werde ich die Schwester meines erstens Chars spielen. Als Rollenspieler hat man je immer ein Stammbaum in Hintergrund liegen.

http://www.dertriton.de/SCS45/Stammbaum.jpg

Somit spielt man natürlich auch verschiedene Geschlechter. Und bei Spielen mit Permadeath wie in Star Citizen, benötigt man eine Vielfalt von Möglichkeiten.

marshel87 16 Übertalent - 5676 - 24. April 2016 - 11:54 #

Ich weiß noch früher zu meinen WoW Zeiten, da wart es manchmal von Vorteil eine weiblichen Charakter zu spielen... man hat einfach merkbar schneller Hilfe gefunden als mit den anderen, männlichen, Charakteren :/
Aber sonst muss ich mich eigentlich nicht mit der Figur identifizierten können. Ich werde sie während der gesamten Spielzeit ansehen, und da schaue ich mir lieber eine Frau an :)

Blacksun84 17 Shapeshifter - P - 7090 - 24. April 2016 - 12:13 #

Teils, teils. Zu 90% spiele ich einen männlichen Charakter, allerdings gibt es einen Ausschlag z.B. bei WoW, bei dem ich bei meinem Jäger eine Nachtelfe spiele, einfach, weil es aus RP-Gründen besser passt - vor WC3 waren jahrtausendelang dort nur Frauen Kriegerinnen, also kann kein Elf ein alter Jäger sein. Sonst bin ich aber klassich: Männlich, jung, Krieger, ganz 08/15-biedermerkelzeitgetreue Klassenwahl.

Funatic 14 Komm-Experte - P - 2517 - 24. April 2016 - 12:37 #

Ich spiel im ersten Durchgang meist einen rechtschaffenen Mann und beim zweiten Mal nen richtig fiesen weiblichen Char...was sagt das jetzt über mein Frauenbild aus?! :-) mein Lieblingsrpg Char ist viconia aus bg1 und bg2 von daher lehne ich meine weiblichen Chars in aussehen und handeln stark an ihr an.

Hendrik -ZG- 25 Platin-Gamer - P - 63521 - 24. April 2016 - 12:50 #

"Ich spiel im ersten Durchgang meist einen rechtschaffenen Mann und beim zweiten Mal nen richtig fiesen weiblichen Char....was sagt das jetzt über mein Frauenbild aus?!"
Nur dass du mit offenen Augen durchs Leben gehst *duckundweg*

Elfant 16 Übertalent - P - 4794 - 24. April 2016 - 13:14 #

Das Nudelholz der friedvollen Einsicht steht zur Abholung für Hendriks Gattin bereit.

Hendrik -ZG- 25 Platin-Gamer - P - 63521 - 24. April 2016 - 13:23 #

Du bist echt fies...*nein schatz nicht du, leg doch das Nudelholz weg...aua *

Elfant 16 Übertalent - P - 4794 - 24. April 2016 - 13:37 #

Nein ich brauche nur noch aufgrund eines Kommentares von mir hier meine Rüstung des Macho selber noch.

Makariel 19 Megatalent - P - 13974 - 24. April 2016 - 13:14 #

Kommt auch auf's Spiel an, ich bin da schon teilweise ne Stunde oder länger mit dem Char-Editor beschäftigt. Ich hab auch schon per Münzwurf entschieden was für ein Geschlecht es sein soll.

Tr1nity 27 Spiele-Experte - P - 95856 - 24. April 2016 - 13:22 #

Weiblich, vorzugsweise menschlich und ich laß mir schon etwas zur Charaktererstellung Zeit. Immerhin beschäftige ich mich auch +50 Stunden mit meinem Alter Ego in dem Spiel.

Hyperbolic 16 Übertalent - P - 4333 - 24. April 2016 - 13:26 #

Ich will Zwerge!

Sebastian -ZG- 27 Spiele-Experte - P - 76421 - 24. April 2016 - 13:33 #

Es ist des Zwergen Eigenart, dass er die Frauen mag behaart. :D

Otto 09 Triple-Talent - 316 - 24. April 2016 - 13:37 #

Ausser bei Bioware-rpg's ist es doch meist eh unerheblich. Macht vom Gameplay keinen Unterschied. Mich würde mal das Ergebniss interessieren wenn bei der Abstimmung nur Frauen zugelassen wären.

Elfant 16 Übertalent - P - 4794 - 24. April 2016 - 13:39 #

Und ich würde gerade bei Bioware - RPGs keinen Unterschied sehen.... Ok keines außer die Liebesbeziehungen

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 23885 - 24. April 2016 - 14:08 #

Da ich in den meisten Spielen eh schon zum männlichen Charakter gezwungen werde und ich Frauen aber viel lieber angucke, wähle ich fast immer einen weiblichen Charakter. Rasse ist dann irgendwas besonders Hübsches, z.B. eine Elfin oder eben ein Mensch.
Gibt nur wenige Ausnahmen bisher, genau genommen nur eine: Bei Dragon Age Origins hatte ich einfach Bock, die Zwegenrasse zu spielen und da Zwerginnen naturgemäß nichtcsonderlich hübsch sind, habe ich einfach einen Kerl genommen.

Pitzilla 18 Doppel-Voter - - 11470 - 24. April 2016 - 14:34 #

Ich spiele grundsätzlich einen Mann, wenn ich die Wahl habe, auch einfach wegen der Identifikation. Ich habe in anderen Spielen aber auch kein Problem damit, eine Frau zu spielen (z.B.Tomb Raider).

immerwütend 22 AAA-Gamer - P - 31631 - 24. April 2016 - 14:46 #

Warum sollte ich einen Mann spielen wollen? Ich würde ja nicht mal einen zum Essen einladen...

Triton 16 Übertalent - P - 5639 - 24. April 2016 - 18:04 #

Keine Freunde?

immerwütend 22 AAA-Gamer - P - 31631 - 24. April 2016 - 19:43 #

Jedenfalls keine, die ich ausführen würde...

Triton 16 Übertalent - P - 5639 - 24. April 2016 - 20:21 #

Was hat es mit Ausführen zu tun wenn man einem Freund mal ein Essen ausgibt?

Elfant 16 Übertalent - P - 4794 - 24. April 2016 - 20:44 #

Prinzipiell sind es unterschiedlichen Klassen:
"Ein Essen ausgeben" macht man an der Pommesbude / Kneipe.
"Einladen" tut man zu sich nach Hause.
"Ausführen" steht für eine gehoben außerhausliche Klasse.

Hedeltrollo 16 Übertalent - P - 5776 - 24. April 2016 - 21:42 #

Und ausgeführt wird eh nur Mutter.

immerwütend 22 AAA-Gamer - P - 31631 - 25. April 2016 - 10:47 #

Meine Aussage scheint ja großes Rätselraten auszulösen :-)
"Ein Essen ausgeben" bezieht sich auf die Pommesbude - in einem richtigen Restaurant bezahlt gefälligst jeder selbst.
Leute, die ich - aus welchen Gründen auch immer - zu mir einlade, sind natürlich auch zum Essen "eingeladen".
In ein Restaurant "einladen" - auch bekannt als "zum Essen ausführen" - bezieht sich ausschließlich auf Damen und dient dem Aufbau bzw. der Festigung oder Vertiefung einer Beziehung.

Hedeltrollo 16 Übertalent - P - 5776 - 25. April 2016 - 11:43 #

Ist Mutter etwa keine Dame!? :)

immerwütend 22 AAA-Gamer - P - 31631 - 25. April 2016 - 12:06 #

Meine gesamte Sippschaft ist schon lange tot, insofern muss ich mir keine Gedanken darüber machen.

Hedeltrollo 16 Übertalent - P - 5776 - 25. April 2016 - 12:16 #

Das ist wohl wahr.

Ich musste gerade an einen früheren Nachbarn denken, für den das bestimmt gegolten hat... gruselig. Dem seine Mutter sitzt bestimmt auch schon im Keller während er ihre Klamotten trägt. Wenigstens führt er keine Pension.

Tr1nity 27 Spiele-Experte - P - 95856 - 24. April 2016 - 21:35 #

Das ist seine persönliche Sache. Belaß es dabei.

Hendrik -ZG- 25 Platin-Gamer - P - 63521 - 24. April 2016 - 19:51 #

Was ? Ich sag ab...

immerwütend 22 AAA-Gamer - P - 31631 - 25. April 2016 - 10:49 #

Dir würde ich jederzeit verraten, wo du eine vernünftige Frittenbude findest ;-)

Hendrik -ZG- 25 Platin-Gamer - P - 63521 - 25. April 2016 - 13:39 #

Supie ! :)

Slaytanic 22 AAA-Gamer - P - 37843 - 24. April 2016 - 14:51 #

Ich spiele meistens nicht menschliche Charaktere.

Nokrahs 16 Übertalent - 5757 - 24. April 2016 - 14:57 #

Also seit vielen Jahren bevorzuge ich es (als Mann) eine Frau zu spielen. Das hebt die Rollenspiel Wirkung noch etwas, da ich mich tatsächlich nicht mehr mit meiner "Real Life" Person in Verbindung bringe.

Früher zu meinen "Hardcore" MMO Zeiten, habe ich es immer abgelehnt, wenn Männer mit weiblichen Characteren und umgekehrt aufgetreten sind. Da gab es auch noch keinen Voice Chat, alles wurde getippt und die Community war eine vollkommen andere als heutzutage.

Ab einem gewissen Punkt in meiner MMO Laufbahn waren andere Spieler dann einfach nur noch ein "ES", da man nie wusste, was sich hinter der Spielfigur für eine Person befand.

Inzwischen spiele ich selbst auch in MMO's wenn es möglich ist eine Frau. Einfach auch aus rein optischen Gründen, da ich den Char in der Regel recht häufig anschaue und mir als hetero Mann eben Frauen besser gefallen.

Die Rasse wähle ich nach Geschmack, falls das Spiel eine Auswahl bietet. Ork Kriegerin oder Dunkelelfen Magierin...alles ist möglich.

Chakoray 13 Koop-Gamer - 1478 - 24. April 2016 - 15:05 #

Ich habe es mal mit einem weiblichen Charakter ausprobiert. Aber das war irgendwie nichts für mich. Es fehlte für mich eindeutig Identifikation.

Bei Tomr Raider ging es komischerweise doch ganz gut... aber wenn ich wählen könnte, wäre es immer ein Mann.

Stuessy 14 Komm-Experte - 2512 - 24. April 2016 - 15:20 #

Ich (als Mann) spiele bei Rollenspielen grundsätzlich eine Frau. Einen wirklichen Grund gibt's dafür glaube ich nicht. Ich habe halt keine Lust einen Mann zu spielen. Vielleicht weil man bei den meisten Spielen gezwungen ist einen Mann zu spielen.

Auch wenn das nicht die Frage war, aber exotische Rassen spiele ich auch grundsätzlich nicht. Mensch, Elf und Zwerg, höchstens mal einen Halbling, das war's.

Hedeltrollo 16 Übertalent - P - 5776 - 24. April 2016 - 15:40 #

Witzig, wieviele bei Rollenspielen den Bezug zur eigenen Person herstellen, wo es doch eigentlich gerade darum geht, in fremde Rollen zu schlüpfen.

Bruno Lawrie 16 Übertalent - P - 5550 - 24. April 2016 - 16:35 #

Man kann ja die eigene Rolle in einer Fantasy-Welt spielen. So mache ich das meistens auch, ich treffe da Entscheidungen genauso, wie ich sie in der realen Welt treffen würde.

Trotzdem finde ich Rollenspiele, die eine Rolle festlegen, die man dann spielen muss, meistens besser, weil das Spiel dadurch konsequenter wirkt. Es muss halt nicht alle Szenarien abdecken. Gothic oder die Witcher-Teile wären Beispiele. Da gibt es zwar auch noch Entscheidungen, aber die Figur an sich ist festgelegt und fällt nie komplett aus ihrer Rolle.

Elfant 16 Übertalent - P - 4794 - 24. April 2016 - 16:58 #

Das sehe ich auch so. Dark Soul ist ja auch ein "Rollenspiel", nur bringt mich da mein pazifistischer Mönch spielerisch nicht weiter.

Hedeltrollo 16 Übertalent - P - 5776 - 24. April 2016 - 17:11 #

Klar. Beide Ansätze sind legitim.

Ich finde es nur wesentlich spannender, sich auf eine fremde Rolle einzulassen und zu versuchen, ihr ein glaubwürdiges Leben einzuhauchen.

55xe8ml (unregistriert) 24. April 2016 - 17:40 #

Zumeist eine Frau obwohl Kerl am Steuer.

Einmal ist die Vertonung er Kerle meist einfach nur nervig. Der typische Actionheroe mit böser dunkler bedrohlicher 0815-Stimme. Und falls es Alternativen gibt, so sind es meist nicht viel bessere witzig gemeinte Klisches.
Bei den weiblichen Heroen wird da meist ein etwas besserer Job gemacht.

Dann ist da aber noch der Punkt, dass die Frauen in den Spielen wenigstens zumeist noch "halbwegs" normal aussehen (von häufig sehr großer Körpchengröße mal abgesehen), während die Kerle in der Standardauswahl zumeist an Arni in seinen besten Tagen erinnern.
Und mal ehrlich, wer kann sich mit Arni identifizieren und vor Allem, wer will Arni tendentiell 50 bis 100 Stunden auf den Arsch und Schrankkreuz schauen?

Außerdem habe ich oft den Eindruck, dass die Laufanimationen bei den weiblichen Figuren etwas besser gemacht wurden. Bei den Kerlen sieht das zumeist nach "Bodybuilder versucht sich im Sprint" aus, was zumeist recht lächerlich wirkt.

Ja liebe Entwickler, es gibt auch zu viele Muskeln. Auch im Mittelalter sah selbst der kräftigste Krieger nicht aus wie frisch für das Posen auf der Bühne dehydriert...
Aber da trug auch niemand (bauchfreie) 20cm Stahlplatte...

Drapondur 25 Platin-Gamer - - 60689 - 24. April 2016 - 18:45 #

Ich steh auf Frauen in Rüstungen. Also, wenn die Möglichkeit besteht, immer Frau.

RAD ELITE (unregistriert) 24. April 2016 - 19:04 #

Ich hatte gehofft, dass die Umfrage noch um die (nun bereits von mehreren Usern) angefragten zwei Optionen erweitert wird.

1. meistens Mann, weil selbst männlich
2. meistens Frau, weil selbst weiblich

Oder macht doch aus den beiden "grundsätzlich" ein "meistens".
Wäre schön, danke.

Darth Spengler 18 Doppel-Voter - 9237 - 24. April 2016 - 19:10 #

It is a Man's World.

Ganz klar Mann, aber kein Muskelprotz, eher der clevere androgüne Anime Fiesling ^^

Abo-Info (unregistriert) 24. April 2016 - 19:24 #

GamersGlobal - Das Spielemagazin für den Mann/Herren um die 35 ;)

BruderSamedi 16 Übertalent - P - 4828 - 24. April 2016 - 19:27 #

Irgendwie geht ein Teil der Umfrage ums Geschlecht, der andere Teil um Rassen, dabei sind das doch zwei getrennte Parameter, verstehe ich nicht.
Wenn es geht spiele ich Zwerge, die dann auch männlich. Halte ich im P&P ähnlich. Ansonsten eher Männer, oft aber mit dunkler Hauptfarbe (Shepard z.B.), habe aber Fallout 3 auch schonmal mit einer Nahkämpferin durchgespielt.

Elfant 16 Übertalent - P - 4794 - 24. April 2016 - 19:31 #

Jein es gibt auch Rollenspiele mit geschlechtslosen Wesen als Spielfigur und andere in denen eine Rasse nur mit einem Geschlecht besetzt ist.

Noodles 22 AAA-Gamer - P - 35274 - 24. April 2016 - 20:49 #

Beim Geschlecht nehme ich wahrscheinlich öfters einen männlichen Charakter, aber ab und zu hab ich auch schon weibliche Charaktere gespielt, halt je nach Laune. ;) Aber wenn es nicht-menschliche Rassen gibt, wähle ich praktisch immer solch eine, in den Elder-Scrolls-Titeln spiel ich zum Beispiel immer einen Argonier. Mensch zu wählen finde ich dann irgendwie immer langweilig, wenn es andere Rassen gibt. :D

maddccat 18 Doppel-Voter - 11590 - 25. April 2016 - 6:30 #

Ich tendiere klar zu weiblichen Chars. Wenn unterschiedliche Rassen zur Auswahl stehen, kann es auch mal ein männlicher sein. Möchte ich beispielsweise einen Zwerg spielen (WoW z.B.), ist der in aller Regel männlich. Mit DA:I fällt mir jedoch auch hierzu wiederum direkt eine Ausnahme ein.^^

Skeptiker (unregistriert) 25. April 2016 - 11:21 #

Nur in Der Pate und in Top Spin habe ich es mit vertretbarem Aufwand geschafft, ein Alter Ego zu schaffen, dass auch andere Leute als eine Kopie meines realichen Ichs erkannt haben. Bei anderen Spielen taugt der Editor meist nix und die Einarbeitungszeit ist zu lang. Eigentlich schade, dass es keinen Industriestandard gibt, so dass ich meine Figuren aus Der Pate oder Top Spin in andere Spiele importieren könnte, oder eben in einem vernünftigen Standardeditor weiter anpassen kann. Gerade "Preset"-Editoren ohne Kachelübersicht sind ein Witz, da dauert es ja schon Stunden, sich mit "Nächster/Letzter" durch alle verfügbaren Basisdesigns zu klicken ...

Elfant 16 Übertalent - P - 4794 - 25. April 2016 - 14:45 #

Ich bitte Dich. Die Branche bekommt es ja noch nicht einmal fertig, sich auf ein standardisiertes UI zu verständigen. Ich finde es wirklich faszinierend, wie weit und vielfältig die Ikonographie für eine Splittergranate sein kann.

rammmses 18 Doppel-Voter - 12719 - 25. April 2016 - 15:52 #

Man könnte aus der Umfrage auch einen relativ geringen Frauenanteil hier ableiten^^

Tr1nity 27 Spiele-Experte - P - 95856 - 25. April 2016 - 16:05 #

Bei der Handvoll die sich hier rumtreiben, waren die Antwortmöglichkeiten 2+4 eh für die Katz ;).

rammmses 18 Doppel-Voter - 12719 - 25. April 2016 - 18:18 #

Eine hätte sich bestimmt beschwert ;)

Tr1nity 27 Spiele-Experte - P - 95856 - 25. April 2016 - 18:37 #

Zu nichtig das Thema. Da müßte schon was relevantes passieren, als so eine Umfrage ;).

Freylis 20 Gold-Gamer - 21558 - 25. April 2016 - 16:14 #

Kriegst du in einem Rollenspiel
von Hintern einfach nie zuviel,
dann musst du wählen im Menü
ein Weibchen, und das möglichst früh.

Denn - sagen wir es mal ganz barsch -
du starrst ihr schliesslich auf den Po.
Und der ist nun mal, wie wir wissen
bei Männern oftmals sehr beschissen.

Nur selten haben Männer nämlich
den Knackpo, der nicht aussieht dämlich
und auch nach Stunden tut erfreuen,
dass Spieler nie die Wahl bereuen.

Als Faustregel gilt ausserdem:
bei Frauen gibt es mehr zu sehen!
Und das nicht nur bei off'ner Haut -
halbnackt sie sich in Kämpfe traut!

Nein, nein, wir reden hier vom Stil,
denn davon gibt's bei Frauen viel.
Von der Frisur bis zu den Augen
und High Heels, die zum Treten taugen,

von Lippenstift bis zu Tattoos
und tollen Piercings noch zum Schluss,
kann man im Editor schon gern allein
das Spiel verbringen, so solls sein!

Denn Monster bashen kann man immer,
Charakter ändern später nimmer!
Da werkelt man sich die Visage,
die nicht so schnell wird zur Blamage!

TSH-Lightning 17 Shapeshifter - P - 7657 - 25. April 2016 - 18:02 #

Kommentarkudo :)

Stuessy 14 Komm-Experte - 2512 - 26. April 2016 - 8:22 #

Po reimt sich doch gar nicht auf barsch! Aber mir fällt auch gerade kein besserer Reim ein... Seltsam.

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 36819 - 27. April 2016 - 10:41 #

Klasse! Ich hab die Umfrage zwar bisher ignoriert (es gibt wirklich wichtigeres, worüber man sich Gedanken machen kann), aber das Überfliegen der Kommentare hat sich hiermit gelohnt.

MachineryJoe 16 Übertalent - P - 4406 - 27. April 2016 - 8:01 #

Sehr interessant aber auch logisch. Die Neugierde ist da, mal in eine Rolle zu schlüpfen, aber dennoch übt man gerne Rollen, die eine andere aber ähnliche Variante des eigenen Ichs sind. Meine Kinder spielen auch gerne mal was Neues, tauchen auch mal in die Rolle einer Person, aber die Mädchen spielen dann doch am liebsten Mama und die Jungs eben irgend einen Kämpfer. So sind wir, das Spiel dient der Übung einer Situation, in der wir zukünftig stecken könnten.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)